Thalia.de

Vergiss mein nicht

(8)
Joel (Jim Carrey) und Clementine (Kate Winslet) waren einst ein glückliches Paar, doch es kommt zur schmerzhaften Trennung. Joel will mit Hilfe eines "genialen" Wissenschaftlers endlich Ordnung in sein Leben bringen. Sein Ziel: seine verflossene Liebe Clementine zu vergessen, die ihm immer noch Kopfzerbrechen bereitet. Die Lösung: Er lässt sich mit einer neuen Behandlungsmethode einen Teil seines Gedächtnisses löschen. Während der Gehirnwäsche wird die Beziehung zu Clementine in seinem Kopf noch einmal chronologisch rückwärts abgerufen, bevor sie endgültig gelöscht wird. Doch schon bei dem Gedanken an eine unvergessliche gemeinsame Nacht rebelliert sein Unterbewusstsein und er versucht vergeblich, mit seiner Traumfrau in eine andere Realität zu flüchten. Aber als sich Joel nach dem Eingriff erneut in Clementine verliebt, ist endgültig klar, dass er diese Frau nicht mehr vergessen kann ...
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 03.12.2015
Regisseur Michel Gondry
Sprache Englisch, Deutsch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4011976823087
Genre Komödie
Studio Universal Pictures Customer Service Deutschland/Österreich
Originaltitel Eternal sunshine of a spotless mind
Spieldauer 103 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat Dolby Digital 5.1 (Deutsch, Englisch)
Film (DVD)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

PAYBACK Punkte

12% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 12XMAS

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 29462810
    Nader und Simin - Eine Trennung
    Film
    9,99
  • 39300842
    Grand Budapest Hotel
    (2)
    Film
    6,99
  • 42356135
    Die Gärtnerin von Versailles
    (3)
    Film
    7,99
  • 23607346
    Die Säulen der Erde (4 DVDs)
    (13)
    Film
    8,99
  • 39586683
    Labor Day
    Film
    9,99
  • 35067013
    Vergiss mein nicht
    Film
    18,99
  • 1753213
    Und täglich grüßt das Murmeltier
    (5)
    Film
    5,99
  • 16311697
    Doktor Schiwago (2 DVDs) - Filmklassiker
    (1)
    Film
    5,99
  • 13899115
    Sieben
    (2)
    Film
    5,99
  • 6114632
    Mädchen Mädchen 2 - Loft oder Liebe
    (1)
    Film
    8,99
  • 34718715
    Vergiss mein nicht
    (1)
    Film
    16,99
  • 42398180
    Avengers - Age of Ultron
    (4)
    Film
    9,99
  • 41108267
    Award Winning Collection: There Will Be Blood
    Film
    7,99
  • 5950482
    Mein Leben ohne mich
    (1)
    Film
    9,99
  • 28110298
    So finster die Nacht (Arthaus Skandinavien)
    Film
    8,99
  • 16404967
    Dream Boy, 1 DVD (OmU)
    (1)
    Film
    12,99
  • 16896488
    In einem Land vor unserer Zeit - Episode 17 & 18
    Film
    8,99
  • 14114779
    Französisch für Anfänger
    (2)
    Film
    9,99
  • 31016740
    The Tree of Life
    (1)
    Film
    6,99
  • 16198898
    Animal Farm
    Film
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„"Schönheits-OP für´s Gedächtnis"“

Ursula Kallipke, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Unliebsame Erinnerungen einfach aus dem Gedächtnis zu löschen ist in diesem Film genauso alltäglich wie der Besuch beim Schönheitschirurgen. So staunt Joel nicht schlecht, als ihn seine Exfreundin wenige Tage nach einem Streit nicht mehr wieder erkennt. Fix und fertig begibt auch er sich in die Hände der Erinnerungslöscher, sein Unterbewußtsein Unliebsame Erinnerungen einfach aus dem Gedächtnis zu löschen ist in diesem Film genauso alltäglich wie der Besuch beim Schönheitschirurgen. So staunt Joel nicht schlecht, als ihn seine Exfreundin wenige Tage nach einem Streit nicht mehr wieder erkennt. Fix und fertig begibt auch er sich in die Hände der Erinnerungslöscher, sein Unterbewußtsein und die starke Liebe zu Clementine aber nehmen den Kampf gegen den Eingriff auf...

Ein spannender, utopischer, dramatischer, romantischer, nachhaltiger Film, absolut sehenswert. Eine Anmerkung aber noch: dies ist keine Komödie! (Jedenfalls nicht vergleichbar mit sonstigen Jim-Carrey-Spaß-Verfilmungen)

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
7
1
0
0
0

Meet me in Montauk
von einer Kundin/einem Kunden am 14.04.2010

Wenn es etwas an diesem Film zu bemängeln gibt, dann, dass die deutsche Übersetzung des Titels ein absolutes Fiasko ist. Die Originalversion jedenfalls heißt "Eternal sunshine of the spotless mind" und fasziniert schon allein durch seine Bildsprache. Der Film behandelt ein absolut faszinierendes Thema: Was, wenn es möglich wäre, bestimmte... Wenn es etwas an diesem Film zu bemängeln gibt, dann, dass die deutsche Übersetzung des Titels ein absolutes Fiasko ist. Die Originalversion jedenfalls heißt "Eternal sunshine of the spotless mind" und fasziniert schon allein durch seine Bildsprache. Der Film behandelt ein absolut faszinierendes Thema: Was, wenn es möglich wäre, bestimmte schmerzhafte Erinnerungen aus dem Gedächtnis zu löschen? Was, wenn man das mit sämtlichen Erinnerungen tun würde, die eine Person betreffen, sie mithin sozusagen nie gekannt hätte? Nach einer gescheiterten Beziehung stellt sich Joel genau diese Frage. Er entscheidet sich dafür, seinem Kopf die Ruhe zu geben, die er so dringend sucht und unterzieht sich der Löschprozedur. Währenddessen dämmert es seinem Unterbewusstsein jedoch langsam, dass das keine so gute Idee war und er versucht, in seinem Kopf die Erinnerungen an die große Liebe vor dem Zugriff der Gedächtnishenker zu verstecken... Die wunderbaren Bilder und die grandiose Musik tun ihr übriges, um diesen Film zu einem Meisterwerk zu erheben. Die Schauspieler, die man so vielleicht noch nie gesehen hat, überzeugen voll und ganz und verleihen dem cineastischen Höhenflug ihren eigenen Charme. Am Ende aller Dinge stehen letztendlich eigentlich mehr Fragen als Antworten und man fühlt sich eingeladen, den Gedanken fortzuspinnen. Die Antwort darauf muss wohl jeder für sich selbst finden. Es ist eine Schande, dass so viele Leute noch nie etwas von diesem Film gehört haben - ich selbst bin nur durch Zufall darüber gestolpert. Und glauben sie mir, den sollten sie wirklich gesehen haben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Interessant, aber hoffentlich weit weg von der Wirklichkeit...
von Silke aus Erfurt am 23.05.2008

Zuerst wie von mir gewohnt eine Zusammenfassung der Handlung: Joel (Jim Carrey) und Clementine (Kate Winslet) waren einst ein glückliches Paar, doch es kommt zur schmerzhaften Trennung. Joel will mit Hilfe eines "genialen" Wissenschaftlers endlich Ordnung in sein Leben bringen. Sein Ziel: seine verflossene Liebe Clementine zu vergessen, die... Zuerst wie von mir gewohnt eine Zusammenfassung der Handlung: Joel (Jim Carrey) und Clementine (Kate Winslet) waren einst ein glückliches Paar, doch es kommt zur schmerzhaften Trennung. Joel will mit Hilfe eines "genialen" Wissenschaftlers endlich Ordnung in sein Leben bringen. Sein Ziel: seine verflossene Liebe Clementine zu vergessen, die ihm immer noch Kopfzerbrechen bereitet. Die Lösung: Er lässt sich mit einer neuen Behandlungsmethode einen Teil seines Gedächtnisses löschen. Während der Gehirnwäsche wird die Beziehung zu Clementine in seinem Kopf noch einmal chronologisch rückwärts abgerufen, bevor sie endgültig gelöscht wird. Doch schon bei dem Gedanken an eine unvergessliche gemeinsame Nacht rebelliert sein Unterbewusstsein und er versucht vergeblich, mit seiner Traumfrau in eine andere Realität zu flüchten. Aber als sich Joel nach dem Eingriff erneut in Clementine verliebt, ist endgültig klar, dass er diese Frau nicht mehr vergessen kann ... Nach den grandiosen Drehbüchern zu "Being John Malkovich", "Adaption", "Geständnisse - Confessions of a dangerous mind" zeigt Drehbuchwunder Charlie Kaufman mit dieser romantischen und intelligenten Liebesgeschichte erneut sein außergewöhnliches Talent. Regisseur Michel Gondry ("Human Nature - Die Krone der Schöpfung") stand eine grandiose Besetzung zur Seite: Jim Carrey ("Truman Show", "Bruce Allmächtig"), Kate Winslet ("Titanic", "Iris"), Kirsten Dunst ("Spiderman"), Tom Wilkinson ("Der Patriot") und Elijah Wood ("Der Herr der Ringe"). Ich fand den Film spannend, aber auch etwas wenn nicht sogar sehr verwirrend und würde ihn aber nicht als Komödie bezeichnen, da ich ihn mehr ernst und traurig fand als alles andere. Dieses Thema welches hier im Film behandelt wird, ist in meinen Augen ein sehr ernstes und mir graut schon davor wenn so etwas irgendwann mal in Wirklichkeit möglich sein sollte. Es könnte gut sein für Missbrauchsopfer oder so, die etwas Schlimmes vergessen oder müssen um ordentlich weiterleben zu können. Selbst das könnte gefährlich sein, aber so etwas nur zu machen um Menschen zu vergessen… Überhaupt denke ich, dass alles was man im Leben erlebt und mit wem einen ja irgendwie prägt und wenn die Person dann weg ist… Was bleibt dann noch? Jim Carrey kann in meinen Augen ruhig mehr solche Filme machen. Diese Seite an Jim Carrey gefällt mir sehr gut und wenn ich so darüber nachdenke gefällt es mir immer besser… Diesen Film kannte ich noch gar nicht, nicht mal vom Hören – Sagen. Obwohl hier ja jede Menge bekannte Schauspielerinnen und Schauspieler mitspielen. Um nur ein paar zu nennen: Jim Carrey, Kate Winslet, Kirsten Dunst und Elijah Wood. Viel Spaß beim Ansehen…

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Wird total unterschätzt, ist einer der besten Liebesfilme
von einer Kundin/einem Kunden am 01.12.2010

Vergiss mein nicht! ist ein wirklich sehr schöner und innovativer Film mit toller Musik. Am Anfang wird man sicher etwas verwirrt sein, denn der Film beginnt in der Mitte des Handlungsstrangs, hüpft dann später wieder an den Anfang um alles zu erklären und lässt das Ende (recht) offen. Aber... Vergiss mein nicht! ist ein wirklich sehr schöner und innovativer Film mit toller Musik. Am Anfang wird man sicher etwas verwirrt sein, denn der Film beginnt in der Mitte des Handlungsstrangs, hüpft dann später wieder an den Anfang um alles zu erklären und lässt das Ende (recht) offen. Aber das ist notwendig, denn man muss die Konfusion und Leere des Protagonisten verstehen. Und das offene Ende ist auch notwendig, denn der Film ist ein Appell an der Liebe festzuhalten, selbst wenn sie unglücklich endet. Und es ist gut, dass in diesem für Hollywood untypischen Film der Zuschauer nicht in dem Glauben gelassen wird, dass am Ende immer alles gut wird. Im Leben ist eben nichts sicher, selbst nicht das Fortbestehen einer Liebesbeziehung. Allein schon der Anfang ist grandios, denn ein Werbesport einer Firma, die gezielt Erinnerungen löschen kann wird gezeigt. Schafft man es, sich durch die deprimierenden und verwirrenden ersten Minuten zu kämpfen, wird man mit einer unkonventionellen Liebesgeschichte konfrontiert, an deren Ende beide wünschten, sie hätten sich nie kennen gelernt. Umso erstaunlicher, aber auch plausibler der Sinneswandel des Protagonisten. Jim Carrey hätte ich einen solche schauspielerische Leistung in einem ernsten Film nicht zugetraut. Das Abtauchen in das Unterbewusstsein und das Festklammern an der Liebe sind meiner Meinung nach einfach genial dargestellt. Darauf muss man als Regisseur erst mal kommen. Der Film hat mich wirklich bewegt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Manche Wünsche sollten nicht unbedingt in Erfüllung gehen...
von Stefanie Menzel aus Neuss am 21.06.2010

...wie zum Beispiel der Wunsch, eine Person und seine Geschichte aus der eigenen Erinnerung zu löschen. Joel und Clementine führen zwei Jahre lang eine Beziehung. Bis Clementine anfängt sich zu langweilen und die beiden sich trennen. Um mit dem Schmerz nicht umgehen zu müssen, wendet sich Joel an eine Firma,... ...wie zum Beispiel der Wunsch, eine Person und seine Geschichte aus der eigenen Erinnerung zu löschen. Joel und Clementine führen zwei Jahre lang eine Beziehung. Bis Clementine anfängt sich zu langweilen und die beiden sich trennen. Um mit dem Schmerz nicht umgehen zu müssen, wendet sich Joel an eine Firma, die die Erinnerung an die gemeinsame Zeit aus seinem Hirn entfernen soll. Ein fataler Fehler, wie er jedoch erst während der Prozedur erkennt. Und schon beginnt die rasante Jagd nach einem Versteck für Clementine, in allen nur erdenklichen Erinnerungen seines Lebens. Ein wunderschöner Film. Ein bißchen verrückt, aber sehr, sehr liebenswert. Angucken und sich ganz lange dran erinnern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unkonventioneller Herzschmerz
von Stefanie Strachotta aus Berlin am 07.05.2010

Ein schräger Film, der’s in sich hat. Mit einer neuen Technologie kann man die Erinnerungen an jemanden löschen, wenn der Schmerz zu groß wird. Das Problem: Es reicht nicht, nur die Erinnerungen zu löschen, denn das Gefühl bleibt. Ziemlich bizarr inszeniert, dabei aber liebevoll und unterhaltend. Eine herausragende schauspielerische... Ein schräger Film, der’s in sich hat. Mit einer neuen Technologie kann man die Erinnerungen an jemanden löschen, wenn der Schmerz zu groß wird. Das Problem: Es reicht nicht, nur die Erinnerungen zu löschen, denn das Gefühl bleibt. Ziemlich bizarr inszeniert, dabei aber liebevoll und unterhaltend. Eine herausragende schauspielerische Leistung Jim Carreys. Unbedingt ansehen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Viel besser geht es nicht.
von Nora Leithold aus Berlin am 04.02.2010

Dieser Film ist großartig. Und das vor allem, weil er sich nicht festlegen lässt auf ein Genre, weil er mit Wirklichkeit und Fiktion so atemberaubend spielt, weil er Schauspieler zeigt, die man so noch nicht gesehen hat und so auch nicht erwarten würde. Ich muss vorab zugeben, dass ich... Dieser Film ist großartig. Und das vor allem, weil er sich nicht festlegen lässt auf ein Genre, weil er mit Wirklichkeit und Fiktion so atemberaubend spielt, weil er Schauspieler zeigt, die man so noch nicht gesehen hat und so auch nicht erwarten würde. Ich muss vorab zugeben, dass ich Jim Carrey eigentlich nicht mag und Kate Winslet ... naja, es geht. Aber in diesem Film, in dieser Geschichte, in dieser Konstellation übertreffen sie alle meine Erwartungen. Dieser Film lohnt sich, denn wer ihr nicht gesehen hat, der hat etwas verpasst.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Um Welten besser, als man es erwarten würde
von efhgcvno aus Nähe Wien am 30.04.2006

Jim Carrey, der sonst so unsympathische Komiker, Kate Winslet, die Titanic-Tussi, die Beschreibung "Liebeskomödie"... ich hab selbst nicht geglaubt, dass da was gscheites rauskommen kann. Aber dieser Film ist wirklich gelungen - ein verwirrender, berührender Film mit außergewöhnlich schönen Bildern und sehr angenehmer Musik.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Vergiss mein nicht

Vergiss mein nicht

mit Jim Carrey , Kate Winslet , Gerry Robert Byrne , Elijah Wood , Thomas Jay Ryan

(8)
Film
8,99
+
=
Requiem For A Dream

Requiem For A Dream

(9)
Film
8,99
+
=

für

17,44

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen