Thalia.de

Vermiss mein nicht

Roman

(17)
Als Sandy Shortt zehn Jahre alt ist, verschwindet ein Mädchen aus ihrer Klasse. Seit dieser Zeit sucht sie leidenschaftlich nach allem, was vermisst wird: nach Socken, Schlüsseln und später auch nach Menschen. In ihrer Suchagentur macht sie Angehörigen Mut, denn sie gibt niemals auf.
Doch als Sandy den Auftrag bekommt, den Bruder von Jack Ruttle wiederzufinden, verirrt sie sich im Wald und verschwindet selbst – an einen geheimnisvollen Ort, den alle nur „Hier“ nennen. Dort begegnet sie Menschen, die sie schon lange gesucht hat, und auch jemandem, den sie fast vergessen hätte: sich selbst.
Währenddessen macht sich Jack auf die Suche nach Sandy …
Portrait
Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der Welt. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkommunikation in Dublin. Mit 21 Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, der sie sofort international berühmt machte: ›P.S. Ich liebe Dich‹, verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere weltweit veröffentlichte Bücher in Millionenauflage. Die Autorin wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet, schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie ›Samantha Who?‹ mit Christina Applegate sowie einen Zweiteiler für das ZDF. Auch ihr Roman ›Für immer vielleicht‹ wurde fürs Kino verfilmt. Cecelia Ahern lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Norden von Dublin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 01.08.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-16735-7
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 125/125/33 mm
Gewicht 440
Originaltitel A Place Called Here
Auflage 7
Verkaufsrang 23.683
Buch (Taschenbuch)
8,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30595540
    Ich hab dich im Gefühl
    von Cecelia Ahern
    (2)
    Buch
    12,00
  • 30607924
    Zwischen Himmel und Liebe
    von Cecelia Ahern
    (1)
    Buch
    12,00
  • 29050049
    Ich schreib dir morgen wieder
    von Cecelia Ahern
    (15)
    Buch
    9,99
  • 11365397
    Für immer vielleicht
    von Cecelia Ahern
    (92)
    Buch
    8,99
  • 21382999
    Zeit deines Lebens
    von Cecelia Ahern
    (27)
    Buch
    9,99
  • 30607927
    Vermiss mein nicht
    von Cecelia Ahern
    Buch
    12,00
  • 16365297
    P.S. Ich liebe Dich
    von Cecelia Ahern
    (10)
    Buch
    9,00
  • 31019584
    Suche: Köchin, biete: Liebe / Dani Buchanan Bd. 1
    von Susan Mallery
    (1)
    Buch
    4,99
  • 40437501
    Mit Herz und scharfen Kurven
    von Lynsay Sands
    (1)
    Buch
    9,99
  • 32174243
    Ein Moment fürs Leben
    von Cecelia Ahern
    (9)
    Buch
    9,99
  • 15157527
    Das Leuchten der Stille
    von Nicholas Sparks
    (19)
    Buch
    9,99
  • 40952703
    Als ich erwachte
    von Cynthia Swanson
    (11)
    Buch
    14,99
  • 42492542
    Immer wieder du und ich
    von Juliet Ashton
    (8)
    Buch
    9,99
  • 42435691
    Gezeiten der Liebe / Quinn-Saga Bd. 2
    von Nora Roberts
    Buch
    9,99
  • 45244481
    Die Spuren meiner Mutter
    von Jodi Picoult
    (9)
    Buch
    19,99
  • 45255309
    Vermiss mein nicht
    von Cecelia Ahern
    Buch
    9,99
  • 6598245
    Ein Tag wie ein Leben
    von Nicholas Sparks
    (12)
    Buch
    9,99
  • 39179261
    Die Achse meiner Welt
    von Dani Atkins
    (72)
    Buch
    9,99
  • 43805605
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (13)
    Buch
    9,99
  • 14256309
    Zwischen Himmel und Liebe
    von Cecelia Ahern
    (28)
    Buch
    8,95

Buchhändler-Empfehlungen

Nadine Lührmann, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Sandy sucht verlorene Dinge. Das ist ihr Lebensinhalt. Als sie selbst verloren geht, findet sie sich an einem ungewöhnlichen Ort wieder. Eine Frau auf der Suche nach sich selbst! Sandy sucht verlorene Dinge. Das ist ihr Lebensinhalt. Als sie selbst verloren geht, findet sie sich an einem ungewöhnlichen Ort wieder. Eine Frau auf der Suche nach sich selbst!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Eine märchenhafte Geschichte über die Liebe und das Leben. Fabelhaft, spannend und außergewöhnlich rührend. Eine märchenhafte Geschichte über die Liebe und das Leben. Fabelhaft, spannend und außergewöhnlich rührend.

Melissa Maldonado-Eichelberger, Thalia-Buchhandlung Zwickau

Der Klappentext hat mich begeistert, ich musste dieses Buch haben. Ich wurde nicht enttäuscht. Eine unglaubliche Geschichte, ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen Der Klappentext hat mich begeistert, ich musste dieses Buch haben. Ich wurde nicht enttäuscht. Eine unglaubliche Geschichte, ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen

„Wer suchet, der findet...“

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Als Sandy Shortt zehn Jahre alt ist, verschwindet ein Mädchen aus ihrer Klasse. Seit dieser Zeit sucht sie leidenschaftlich nach allem, was vermisst wird: nach Socken, Schlüsseln und später auch nach Menschen. In ihrer Suchagentur macht sie Angehörigen Mut, denn sie gibt niemals auf.
Doch als Sandy den Auftrag bekommt, den Bruder von
Als Sandy Shortt zehn Jahre alt ist, verschwindet ein Mädchen aus ihrer Klasse. Seit dieser Zeit sucht sie leidenschaftlich nach allem, was vermisst wird: nach Socken, Schlüsseln und später auch nach Menschen. In ihrer Suchagentur macht sie Angehörigen Mut, denn sie gibt niemals auf.
Doch als Sandy den Auftrag bekommt, den Bruder von Jack Ruttle wiederzufinden, verirrt sie sich im Wald und verschwindet selbst an einen geheimnisvollen Ort, den alle nur Hier nennen. Dort begegnet sie Menschen, die sie schon lange gesucht hat, und auch jemandem, den sie fast vergessen hätte: sich selbst.
Währenddessen macht sich Jack auf die Suche nach Sandy ...

Diese Geschichte von Cecelia Ahern ist gespickt voller Fantasie und magischer Augenblicke. Man darf gar nicht zu viel erzählen, sonst gerät man in Versuchung, ins Schwärmen zu geraten und die schönsten Details schon zu verraten. Einfach lesen und selber entdecken. Begegnen sie Sandy an einem Ort, den sie nie für möglich gehalten hätten, und an dem es viel zu entdecken gibt.

Tina Wels, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Sandy verschwindet in einen Ort den alle "hier" nennen. Dort trifft sie Menschen die sie schon fast vergessen hätte.. Um am Ende sich selbst zu finden. Sandy verschwindet in einen Ort den alle "hier" nennen. Dort trifft sie Menschen die sie schon fast vergessen hätte.. Um am Ende sich selbst zu finden.

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Wohin verschwinden all die Dinge, die wir tagtäglich suchen? Gibt es etwa einen Ort, an dem sie alle zusammen sind? Phantastisch, romantisch und witzig. Wohin verschwinden all die Dinge, die wir tagtäglich suchen? Gibt es etwa einen Ort, an dem sie alle zusammen sind? Phantastisch, romantisch und witzig.

Dieses Buch ist mal was anderes. Es entführt in eine phantastische Welt und regt gleichzeitig zum Nachdenken an. Typisch Ahern. Dieses Buch ist mal was anderes. Es entführt in eine phantastische Welt und regt gleichzeitig zum Nachdenken an. Typisch Ahern.

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Cecilia Ahern ist die Meisterin der großen Gefühle. Eine Geschichte so einzigartig und packend, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann Cecilia Ahern ist die Meisterin der großen Gefühle. Eine Geschichte so einzigartig und packend, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann

A. Deutschmann-Canjé, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Das Buch ist besser als man am Anfang glaubt. Jeder verliert Dinge und 'Hier' ist magisch. Es ist wirklich toll geschrieben und leicht zu lesen. Es regt aber auch zum Nachdenken an Das Buch ist besser als man am Anfang glaubt. Jeder verliert Dinge und 'Hier' ist magisch. Es ist wirklich toll geschrieben und leicht zu lesen. Es regt aber auch zum Nachdenken an

Katharina Kaufmann, Thalia-Buchhandlung Marburg

Leider einer ihrer schwächsten Romane. Die Erzählart ist gewöhnungsbedürftig und die ganze Geschichte ist sehr mysteriös. Leider einer ihrer schwächsten Romane. Die Erzählart ist gewöhnungsbedürftig und die ganze Geschichte ist sehr mysteriös.

Adrijana Tesch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ich bin ziemlich enttäuscht gewesen während des Lesens, da mir die Story einfach zu skurril war. Schade, ich mag den Schreibstil von Cecelia Ahern sehr. Ich bin ziemlich enttäuscht gewesen während des Lesens, da mir die Story einfach zu skurril war. Schade, ich mag den Schreibstil von Cecelia Ahern sehr.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 43805605
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (13)
    Buch
    9,99
  • 39179261
    Die Achse meiner Welt
    von Dani Atkins
    (72)
    Buch
    9,99
  • 44253296
    Als ich erwachte
    von Cynthia Swanson
    (1)
    Buch
    9,99
  • 40981154
    Kein Ort ohne dich
    von Nicholas Sparks
    (2)
    Buch
    9,99
  • 6598245
    Ein Tag wie ein Leben
    von Nicholas Sparks
    (12)
    Buch
    9,99
  • 15157527
    Das Leuchten der Stille
    von Nicholas Sparks
    (19)
    Buch
    9,99
  • 15516364
    Das Lächeln der Sterne
    von Nicholas Sparks
    (2)
    Buch
    7,95
  • 26146484
    Wie ein einziger Tag / Calhoun Family Bd. 1
    von Nicholas Sparks
    (15)
    Buch
    9,99
  • 45230262
    Das Institut der letzten Wünsche
    von Antonia Michaelis
    Buch
    9,99
  • 11365397
    Für immer vielleicht
    von Cecelia Ahern
    (92)
    Buch
    8,99
  • 44253237
    Mit jedem neuen Tag
    von Marc Levy
    Buch
    9,99
  • 6097917
    P.S. Ich liebe Dich
    von Cecelia Ahern
    (192)
    Buch
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
7
5
2
2
1

Das Buch macht glücklich
von Layan aus Wiesbaden am 03.01.2013

Kurz beschrieben: Ein Buch das glücklich macht. Ich muß sagen, obwohl ich am Anfang gedacht habe, was ist das für ein Blödsinn mit dem Suchzwang und den verschwundenen Sachen und dem Ort,, den alle nur "Hier" nennen, war ich am Ende umso erstaunter. Man hat sich sehr schnell in... Kurz beschrieben: Ein Buch das glücklich macht. Ich muß sagen, obwohl ich am Anfang gedacht habe, was ist das für ein Blödsinn mit dem Suchzwang und den verschwundenen Sachen und dem Ort,, den alle nur "Hier" nennen, war ich am Ende umso erstaunter. Man hat sich sehr schnell in das Buch hineingelesen und man lebt der Hauptprogatonistin Sandy mit. Man will mit ihr nach den verschwundenen Sachen suchen und man freut sich mit ihr über wieder gefundene Sachen. Cecelia Ahern hat es geschafft wieder einen an das Buch zu fesseln. Das Buch hat Suchtpotential. Konnte es nicht mehr weglegen, weil es einfach nur schön geschrieben ist, mit einfachen Worten, die einen eine gute Laune vermittelt. Wieder ist ihr ein völlig neue Geschichte eingefallen und wieder ist es einfach wunderbar ein Buch von ihr zu lesen. Freue mich auf die nächsten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Das Beste von Cecelia Ahern
von einer Kundin/einem Kunden am 07.07.2011

Ein klasse Buch, dass PS Ich liebe dich um längen schlägt. Wir betreten hier eine ganz andere Welt. Alles was wir schon lange vermissen wird plötzlich wieder existent und macht Sinn. Komisch?- passiert! Denn nichts ist schlimmer als das zu vergessen, was man vermisst! So ungefähr kann man dieses Buch beschreiben. Erst wenn... Ein klasse Buch, dass PS Ich liebe dich um längen schlägt. Wir betreten hier eine ganz andere Welt. Alles was wir schon lange vermissen wird plötzlich wieder existent und macht Sinn. Komisch?- passiert! Denn nichts ist schlimmer als das zu vergessen, was man vermisst! So ungefähr kann man dieses Buch beschreiben. Erst wenn wir Vermisstes in Vergessenheit geraten lassen verschwindet es wirklich! Diese Vorstellung ist schon etwas beängstigend, aber defenitiv war und so schreibt die Autorin zwar von einer anderen Welt, ist der unseren aber ganz nah! Für alle Träumer, Gutmenschen und Optimisten bestens geeignet, denn alles wird wieder gut!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
ein weiteres wunderschönes Buch...
von linovi aus Ellwangen am 03.08.2008

Mit diesem Buch knüpft Cecilia Ahern erfolgreich an ihre bisherigen Bücher an, wobei es jedoch eine komplett andere Handlung hat. Ein schönes Buch, jedoch nicht kitschig oder "schnulzig", mit Humor und einem Hauch Fantasy. Sandy Shortt ist eine junge Frau, die es sich, nach dem Verschwinden der Nachbarstochter... Mit diesem Buch knüpft Cecilia Ahern erfolgreich an ihre bisherigen Bücher an, wobei es jedoch eine komplett andere Handlung hat. Ein schönes Buch, jedoch nicht kitschig oder "schnulzig", mit Humor und einem Hauch Fantasy. Sandy Shortt ist eine junge Frau, die es sich, nach dem Verschwinden der Nachbarstochter vor vielen Jahren, zur Aufgabe gemacht hat, verschwundene Dinge zu suchen. Allen voran Menschen, weshalb sie auch eine Agentur für Personensuche hat. Doch der Drang, Dinge zu Suchen, nimmt sie so ein, dass sie keinerlei engere Bindungen zu den Menschen, die sie lieben, eingehen kann. Niemand versteht sie, auch nicht ihre Eltern, die sie schon früh zum Schulpsychologen schicken. Doch eines Tages meldet sich Jack Rhuttle dessen Bruder Donal verschwunden ist. Sandy macht sich auf die Suche nach ihm und verschwindet dabei selbst. Sie landet im "Hier", einer Welt, in der alle verschwundenen Menschen und Dinge sind. Dort trifft sie auf viele der Menschen, die sie bieher gesucht hat. Unter anderem auch auf ihre ehemalige Nachbarstochter. Doch im "Hier" heißt es, dass man nie mehr in die alte Welt zurück kehren kann. Doch dann verschwindet Sandys Uhr... Das Buch lässt sich sehr gut lesen. Im Laufe des Buches erfährt man sehr viel über Sandys Vergangenheit und ihre Persönlichkeit. Die Kapitel wechseln immer zwischen der Realität, aus der Sicht von Jack Ruttle, und der Fantasy- Welt, aus der Sicht von Sandy Shortt. Ein toller Roman, der zum Nachdenken anregt, und den ich jedem nur empfehlen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Etwas enttäuschend
von Nicole K. aus Köln am 21.07.2010

Also ich muss sagen ich habe bis jetzt fast alle Bücher von Cecelia Ahern gelesen oder als Hörbuch gehört. Und ich muss sagen, dieses Buch hat mir nicht so gut gefallen. Sie schreibt sonst um Welten besser. Lese gerade Ich schreibe dir morgen wieder. Dieses Buch ist fesselnd... Also ich muss sagen ich habe bis jetzt fast alle Bücher von Cecelia Ahern gelesen oder als Hörbuch gehört. Und ich muss sagen, dieses Buch hat mir nicht so gut gefallen. Sie schreibt sonst um Welten besser. Lese gerade Ich schreibe dir morgen wieder. Dieses Buch ist fesselnd und lustig zugleich. Gut jeder Autor hat auch mal das Recht ins KxLxO zu greifen. Aber naja mich hat es leider nicht umgehauen. Fand die Geschichte recht langatmig und auch nicht sonderlich spannend. Hatte immer das Gefühl die Geschichte kommt nicht so recht in Gang. Schade denn sonst sind die Bücher immer toll-

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Die Reise ins Hier
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 08.09.2013

“[...] er erkannte das Auto sofort als die Venusfliegenfalle, in der die langbeinige Schönheit von der Tankstelle gestern früh verschwunden war.” (S. 100) Wieder einmal ist das Äußere des Buches ein typisches “Ahernbuch”, weil irgendwie fast alle Bücher von ihr einen blauen Touch haben, außer “Zeit... “[...] er erkannte das Auto sofort als die Venusfliegenfalle, in der die langbeinige Schönheit von der Tankstelle gestern früh verschwunden war.” (S. 100) Wieder einmal ist das Äußere des Buches ein typisches “Ahernbuch”, weil irgendwie fast alle Bücher von ihr einen blauen Touch haben, außer “Zeit deines Lebens” und “Solange du mich siehst“. Im ersten Moment kann man sich nicht viel unter dem Cover und dem Titel denken, aber wenn man vielleicht ein wenig länger nachdenkt, dann steht die Tür des Tors offen. Das kann also bedeuten, dass dort jemand “entfliehen” kann und spurlos verschwinden kann. Eine neue Welt wird eröffnet, wenn man eventuell dort durchgeht. Ein sehr schönes Cover, das muss ich sagen. “Und leider ließ sich auch nicht leugnen, dass ich nur nicht mehr die Gleiche war wie früher, sondern viel, viel weniger.” (S. 250) Die Autorin Cecelia Ahern hat wie immer einen tollen Schreibstil und ich muss sagen, dass ihre Bücher immer eine gewisse Magie besitzen. Das find ich wirklich toll! Es geht eigentlich um etwas ganz Normales. Etwas zu verlieren und es wiederfinden zu wollen, nur verpackt sie das in eine wundervolle Geschichte, die einerseits realitätsgetreu ist und trotzdem phantastisch. Die Mischung davon trifft mich immer genau ins Herz und kommt bei mir dort und im Kopf an. Es lässt mich über mich und mein Umfeld nachdenken und jedes Mal öffnet sich eine weitere Tür meines Lebens, wenn ich ihre Bücher lese. Wir alle verlieren uns irgendwann einmal, aber wir werden immer irgendwie gefunden. Sandy Shortt ist die Hauptperson in diesem Buch und neben ihr sind noch so viele andere Personen wichtig. Verlorene Dinge werden irgendwo sein, manchmal sind sie versteckter als andere Sachen, aber wenn du dich zu den verlorenen Dingen gesellst, werden sie dir klarer vor den Augen sein als du dachtest. Sandy lernt, dass ihr die Menschen fehlen, von denen sie gerade getrennt ist, weil sie sich selbst verloren hat. Jack Ruttle versucht sie wegen seinem Bruder zu finden als ihm auf der Suche nach Sandy immer mehr klar wird, was mit seinem Bruder Donal passiert ist. Auf dieser Reise lernt Sandy all die Menschen und verlorenen Dinge kennen, die so vergeblich gesucht hat. “In den schlimmsten Augenblicken des Lebens bleiben einem meistens zwei Dinge zu tun: Man kann 1) zusammenbrechen, mit den Fäusten auf den Boden trommeln, mit den Beinen strampeln und sich schlicht weigern weiterzumachen, oder man kann 2) lachen.” (S. 276) Wieder einmal ein so gelungenes Buch, was auf jeden Fall unbedingt gelesen werden sollte! Ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum ich so auf die Bücher abfahre, die Frau Ahern schreibt, aber die sind einfach sooo mega gut. Die Geschichte ist so süß gemacht und wer nicht so recht weiß, ob es sich WIRKLICH lohnt es zu lesen… tut es einfach einmal! Dann wisst ihr, ob es etwas für euch ist und dann könnt ihr einen eigenen guten oder schlechten Eindruck bekommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vergmiss mein nicht
von einer Kundin/einem Kunden am 17.09.2009

"Ich habe ""Vermiss mein nicht"" dieses Jahr im Sommerurlaub gelesen und war ganz gefesselt von dem Buch. Es kommt zwar nicht ganz an das 1. Buch von Cecelia Ahren (P.S. Ich liebe Dich)heran, jedoch ist auch dieses Buch sehr spannend geschrieben. Es handelt von der Personensucherin Sandy Shortt die... "Ich habe ""Vermiss mein nicht"" dieses Jahr im Sommerurlaub gelesen und war ganz gefesselt von dem Buch. Es kommt zwar nicht ganz an das 1. Buch von Cecelia Ahren (P.S. Ich liebe Dich)heran, jedoch ist auch dieses Buch sehr spannend geschrieben. Es handelt von der Personensucherin Sandy Shortt die im Kinderalter Dinge suchen geht und später ihre Suche zum Beruf macht. Nach einer kurzen Zeit bei der Polzei macht sie sich als Personensucherin selbständig. Bei der Suche nach einer vermissten Person verschwindet sie selbst spurlos und findet nicht mehr zurück ins wahre Leben. Sie findet an dem Ort, an dem sie sich aufh?lt, lange vermisste Personen, Dinge und Sachen, die sie als verloren geglaubt hat. ... Am Anfang ist man als Leser vielleicht ein bisschen verwirrt, da die Autorin zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart hin und her springt, jedoch ist gerade dies auch das faszinierende und spannende an dem ganzen Roman. Ich würde das Buch jederzeit wieder lesen, freue mich schon auf weitere Bücher von Ceclia Ahrens und kann dieses Buch nur weiterempfehlen."

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sind verschwundene Dinge einfach nur weg, oder "HIER"?
von Penelopia aus Koblenz am 15.06.2009

Wieder ein Roman von der irischen Autorin Cecelia Ahern, der micht verzaubert hat. Sandy Shortt, die ihrem Namen ganz und gar nicht gerecht wird und weder sandfarbene Haare hat noch „short“, also klein ist, sondern mit ihren 1,85 m überall auffällt, hat es sich zu Ihrer Lebensaufgabe gemacht, vermisste... Wieder ein Roman von der irischen Autorin Cecelia Ahern, der micht verzaubert hat. Sandy Shortt, die ihrem Namen ganz und gar nicht gerecht wird und weder sandfarbene Haare hat noch „short“, also klein ist, sondern mit ihren 1,85 m überall auffällt, hat es sich zu Ihrer Lebensaufgabe gemacht, vermisste Dinge und Personen wiederzufinden. Seit ihre „Freundin“ Jenny-May im Alter von 10 Jahren verschwand, gibt Sandy ihre Suche nach verlorengegangenen Socken, Gegenständen und sogar Menschen nicht auf. Sie gibt keine Ruhe, bevor sie die Dinge nicht wiedergefunden hat und kann sich nicht damit abfinden, dass manche Dinge einfach für immer weg sind. Wo sind sie? Iirgendwo MÜSSEN sie doch sein... Und tatsächlich, als sich Sandy eines Tages im Wald verirrt, landet sie an einem Ort, den alle nur „Hier“ nennen und an dem sie viele der schon so lange vermissten Personen und Gegenstände wiederfindet. Nur ist sie selbst nun auch „HIER“ gefangen und es gibt scheinbar keine Möglichkeit, nach Hause zurückzukehren. Obwohl sie nun ihr geliebtes und schon seit der Kindheit vermisstes Stofftier sowie fast alle in der Vergangenheit verzweifelt gesuchten persönlichen Gegenstände und sogar Personen wiedertrifft und sie sich in ihren Vermutungen bestätigt sieht, muss sie feststellen, dass man sogar „HIER“ Dinge verlieren kann – ist das nicht unmöglich? An welchen Ort gelangen diese Sachen nun? Außerdem wird Sandy nun in der realen Welt von Jack vermisst und verzweifelt gesucht, immerhin erhofft er sich von ihr, dass sie seinen vermissten Bruder findet... Seltsamerweise scheint aber niemand aus Sandys Familie nach ihr zu suchen, zu oft schon hat sie sich für einige Tage und sogar Wochen alleine zurückgezogen. Und so gehen wir zusammen mit Sandy und Jack auf die Suche nach verlorengegangenen Personen und Dingen, allerdings in zwei verschiedenen Welten, die sich jedoch gar nicht so sehr voneinander unterscheiden. Man wird an einen anderen Ort entführt, jenseits unserer bisherigen Vorstellungen und wer weiß, vielleicht gibt es ja tatsächlich diesen Ort „Hier“, an dem all unsere verlorengegangenen Gefühle und Werte aufgehoben werden...?? Schön wäre es und so habe ich mich von Cecelia Ahern gerne mit in diese Fantasie-Welt mitnehmen lassen... Eine schöne und ungewöhnliche Geschichte, von der man sich gerne verzaubern lässt...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
einfach himmlisch
von J. G. aus Frankfurt am 13.08.2008

jeder der ihre bisherigen bücher verschlungen hat sollte auch auf dieses buch nicht verzichten. es ist nicht kitschig oder zu gefühlsduselig sondern einfach schön. die geschichte ist wundervoll packend udn mann fiebert bist zur letzten seite mit den protagonisten mit. es gibt immer wieder unvorhergesehe wendungen und spannende kleine details auf... jeder der ihre bisherigen bücher verschlungen hat sollte auch auf dieses buch nicht verzichten. es ist nicht kitschig oder zu gefühlsduselig sondern einfach schön. die geschichte ist wundervoll packend udn mann fiebert bist zur letzten seite mit den protagonisten mit. es gibt immer wieder unvorhergesehe wendungen und spannende kleine details auf die man achten sollte. ich rate ihenen sich auf eine lange lesenacht einzustellen wenn sie das buch anfangen, mann kann es einfahc ncihtmehr aus der hand legen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wo ist dieses "HIER"!
von Bianka Schöller aus Tulln am 18.02.2010

Sandy sucht seit sie ein Kind ist leidenschaftlich nach verlorenen Dingen, so entscheidet sie sich, ihr "Hobby" als Beruf zu wählen. Sie gründet eine Suchagentur und sucht all die Dinge, die Leute verloren haben. Eines Tages meldet sich Jack, der seinen Bruder sucht. Sandy möchte sich mit Jack treffen,... Sandy sucht seit sie ein Kind ist leidenschaftlich nach verlorenen Dingen, so entscheidet sie sich, ihr "Hobby" als Beruf zu wählen. Sie gründet eine Suchagentur und sucht all die Dinge, die Leute verloren haben. Eines Tages meldet sich Jack, der seinen Bruder sucht. Sandy möchte sich mit Jack treffen, um mit ihm über seinen Bruder zu sprechen, doch kurz vor dem Treffen, verschwindet Sandy selbst. Sie findet sich an einem Ort namens "Hier" wieder. Dort tauchen alle Dinge auf, die sie bei ihren Suchaktionen niemals fand. Auch Personen findet Sandy in diesem "Land"! Meiner Meinugn nach ein empfehlenswertes Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vom Suchen und Finden
von einer Kundin/einem Kunden aus Göppingen (BaWü) am 22.07.2008

Dies ist mein erster Roman von Cecelia Ahern, so dass ich keine Vergleiche zu den vorangegangenen Büchern ziehen kann. Besonders gut gefiel mir, wie geschickt hier Fantasy und Realität miteinander verschmelzen. Dabei bleibt aber die von der Autorin ausgedachte Welt, in der Sandy Shortt nach ihrem Verschwinden landet, immer... Dies ist mein erster Roman von Cecelia Ahern, so dass ich keine Vergleiche zu den vorangegangenen Büchern ziehen kann. Besonders gut gefiel mir, wie geschickt hier Fantasy und Realität miteinander verschmelzen. Dabei bleibt aber die von der Autorin ausgedachte Welt, in der Sandy Shortt nach ihrem Verschwinden landet, immer noch so greifbar real, dass man es fast gar nicht als Fantasie abtun mag. Es ist ein Ort, der gar nicht so viel anders ist als bei uns, nur dass dort die Menschen friedvoll miteinander leben, ohne Streit, ohne Krieg, ohne Neid und Hass - fast so, wie wir uns das Paradies oder den Himmel vorstellen. Parallel dazu wird in Rückblenden von Sandys Leben erzählt. Seit frühester Kindheit sucht sie krankhaft nach jedem verlorenen gegangenen Gegenstand. Damit stößt sie in ihrem Umfeld auf wenig Verständnis, am allerwenigsten bei ihren Eltern, weshalb die sie auch zum Schulpsychiater schicken. Später, als Erwachsene macht sie es sich dann zur Aufgabe, nach vermissten Menschen zu suchen. Bei der Suche nach dem Bruder von Jack Ruttle, Donal Ruttle, geht sie selbst verloren. Und somit begibt sich dann Jack Ruttle auf die Suche nach Sandy Shortt... Dadurch dass 3 Handlungsstränge - einer in der Vergangenheit und zwei in der Gegenwart - parallel verlaufen, liest sich das Buch unheimlich kurzweilig und interessant. Cecelia Ahern hat einen schönen Schreibstil, gefühlvoll aber nicht seicht oder kitschig. Ich werde auf jeden Fall wieder einmal ein Buch von ihr zur Hand nehmen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 2
Vermiss mein nicht // Cecelia Ahern
von Nelly aus Hüttlingen am 26.09.2016

Ganz ehrlich? Allein aufgrund vom Klappentext wäre dieses Buch wahrscheinlich niemals in meinem Bücherregal eingezogen. Zum einen finde ich ihn unglaublich nichtssagend. Und zum anderen klingt der Ausflug ins Fantasy-Genre dort bereits an. Und das ist nur unbedingt das Gebiet, das ich mit Cecelia Ahern verbinde. Doch genau dieser... Ganz ehrlich? Allein aufgrund vom Klappentext wäre dieses Buch wahrscheinlich niemals in meinem Bücherregal eingezogen. Zum einen finde ich ihn unglaublich nichtssagend. Und zum anderen klingt der Ausflug ins Fantasy-Genre dort bereits an. Und das ist nur unbedingt das Gebiet, das ich mit Cecelia Ahern verbinde. Doch genau dieser bekannte Name führte eben dann doch zum Kauf. Sandy Short sucht schon ihr ganzes Leben lang. Nach verloren gegangenen Socken, nach ihrer verschwundenen Nachbarin, nach der Zahnbürste, die eigentlich in ihrem Rucksack sein sollte. Wenn etwas verschwindet, kann Sandy nicht mehr ruhig sitzen, bis die verlorene Sache endlich wieder auftaucht. Daher hat sie ihre „Passion“ (man könnte auch sagen, ihren Zwang) zu ihrem Beruf gemacht. Nach einer Ausbildung bei der Polizei, sucht sie nun hauptberuflich nach anderen verschwundenen Menschen. Bis sie plötzlich selbst verschwindet. Gar nicht so leicht zu erklären ist allerdings, wohin sie verschwindet. In Aherns Welt gibt es einen Ort, an den alle verschwundenen Dingen und Menschen kommen. In der einen Minute ist man noch in seiner gewohnten Umgebung und plötzlich befindet man sich in dieser Parallelwelt. Die Welt dort ist der eigentlichen gar nicht so unähnlich. Die Menschen haben sich in Dörfern organisiert. Und irgendwie haben sie sich mit ihrer Situation abgefunden, denn einen Rückweg scheint es nicht zu geben. Sandy hat wirklich eine Zwangsstörung, was das Suchen und Finden angeht. Ihre Macke behindert sie zwischenzeitlich auch im Privatleben. Der einzige Mensch, der überhaupt noch versucht, einen Draht zu ihr zu halten, ist ihr ehemaliger Schulpsychologe, mit dem sie zwischenzeitlich eine Beziehung unterhält, wenn man es so nennen mag. Und obwohl dieser Zwang wirklich gut dargestellt war und auch begründet wurde, blieb Sandy über das ganze Buch hinweg etwas blass. Ein rechtes Bild von ihr wollte sich nicht einstellen und so recht als Protagonistin empfand ich sie auch nicht. Die ganze Story lässt sich mit zwei Sätzen eigentlich zusammenfassen. Und das war wohl auch der größte Hacken an der ganzen Sache. Die Handlung schleppt sich so dahin und der Spannungsbogen blieb einfach unglaublich flach. Es passierte einfach unglaublich wenig, weswegen man mit den Gedanken immer wieder abdriftet. Da wundert man sich schon, wo Aherns einmaliger Schreibstil abgeblieben ist?! Es laufen zwei Handlungsstränge parallel nebeneinander, die allerdings kaum richtige Berührungspunkte miteinander haben. Der Sinn des Strangs rund um Jack erschließt sich mir auch jetzt noch nicht recht. Der Mehrwert für die Spannung und die Geschichte wurde einfach nicht ersichtlich. Man bekommt das Gefühl, als würden zwei ganz eigenständige Storys erzählt. Da man wusste, dass die Abschnitte rund um Jack keinerlei Auswirkung auf den rund um Sandy hatte, fühlte man sich bei jedem Perspektivenwechsel total ausgebremst. Das Buch kommt also insgesamt mit einigen Ecken und Kanten daher. Man kann es vielleicht ganz gut an einem seichten Sonntagmittag lesen, doch große Literatur und Spannung sollte man wirklich nicht erwarten. Vielleicht ist das Fantasy-Genre einfach nicht Aherns. Es fehlte an ihrem unvergleichlichen Schreibstil und auch die großen Gefühle sind ausgeblieben. Wer Cecelia Ahern also liebt, der sollte einen großen Bogen um Vermiss mein nicht machen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Habe mir mehr erwartet
von einer Kundin/einem Kunden aus Ingolstadt am 28.11.2008

Ich fand die bisherigen Bücher von Cecilia Ahern spannender, mitreißender und überlegter. Durch die ersten Seiten musste ich mich richtig "durchbeißen", das Ende ist hervorsehbar und meiner Meinung nach etwas lasch. Auch finde ich, dass die ständigen Zeit- und Ortsprünge nerven.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Große Erwartung....Nichts dahinter
von einer Kundin/einem Kunden aus Gröbming am 25.08.2008

Ich bin eher entäuscht von diesem buch, weil es überhaupt nicht den erwartungen entspricht. Eigentlich bin ich von der autorin sehr begeistert, da auch ,,P.S ich liebe dich" und ,,für immer vielleicht" einfach tolle bücher sind......aber leider bin ich sehr entäuscht von dem buch...auch deshalb weil es ein bestseller... Ich bin eher entäuscht von diesem buch, weil es überhaupt nicht den erwartungen entspricht. Eigentlich bin ich von der autorin sehr begeistert, da auch ,,P.S ich liebe dich" und ,,für immer vielleicht" einfach tolle bücher sind......aber leider bin ich sehr entäuscht von dem buch...auch deshalb weil es ein bestseller ist....und aus diesem grund habe ich das buch gekauft

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
superklasse
von Dagmar am 19.09.2008

Ich fand das Buch ganz toll! Es war spannend zu lesen mit welchem Enthusiasmus Sandy nach Dingen oder Menschen suchen kann! Gleichzeitig auch die Neugier, ob sie das Suchende finden wird! Es ist einfach spannend und man ist neugierig, wie die Geschichte ausgeht! Kann es nur weiterempfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Gut aber ...
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 14.10.2008

... meine Erwartungen wurden leider nicht erfüllt. Habe davor P.S. ich liebe dich und Für immer vielleicht gelesen, und meine Erwartungen waren sehr hoch. Leider war ich etwas enttäuscht. Die Geschichte von Sandy Shortt ist gut geschrieben und auch die Idee dahinter ist nicht schlecht. Dennoch hat mir das... ... meine Erwartungen wurden leider nicht erfüllt. Habe davor P.S. ich liebe dich und Für immer vielleicht gelesen, und meine Erwartungen waren sehr hoch. Leider war ich etwas enttäuscht. Die Geschichte von Sandy Shortt ist gut geschrieben und auch die Idee dahinter ist nicht schlecht. Dennoch hat mir das gewisse Etwas gefehlt. Auch vom Ende war ich etwas enttäuscht, hätte man eventuell anders ausbauen können. Trotzdem war das Buch eine nette Abwechslung und ich würde es weiterempfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
"vermiss das gewisse etwas..."
von Lesemaus aus Mistelbach am 22.09.2008

Hatte mir ursprünglich sehr viel erhofft durch das kürzlich veröffentlichte "ich hab dich im Gefühl", und natürlich PS: ich liebe dich. Das sind nun die drei die ich von C.A. bis jetzt gelesen habe und ich finde Ps... könnte auch hier nicht getoppt werden. In diesem Buch geht es um... Hatte mir ursprünglich sehr viel erhofft durch das kürzlich veröffentlichte "ich hab dich im Gefühl", und natürlich PS: ich liebe dich. Das sind nun die drei die ich von C.A. bis jetzt gelesen habe und ich finde Ps... könnte auch hier nicht getoppt werden. In diesem Buch geht es um eine Frau, die wie eine besessene nach allem sucht, das irgendwann verloren wurde. So kam sie dann nach "HIER", Einem Ort, an dem sich alles und jeder wiederfindet, der oder das einem verloren gegangen ist. Die Geschichte ist ganz nett bissi utopisch aber es ist ja ein Buch. :-) Die übliche Romantik habe ich hier auch etwas vermisst (vielleicht verlohren im HIER *gg*), da sie nur am Rande angesprochen wird. Man sollte vielleicht das zuerst lesen, um nicht voreingenommen zu sein von Ps..., weil sonst ist die Enttäuschung eher groß.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Es hält was die Vorgänger versprechen...
von Silke aus Erfurt am 08.01.2008

... aber man muss sich bewußt sein, dass es ganz anders ist - sonst könnte man enttäscht sein. Es ist total phantasievoll, aber trotzdem könnte es so sein. Sucht man nicht immer mal was und findet es nicht?? Wer sucht denn nicht mal die zweite Socke in der Waschmaschine... ... aber man muss sich bewußt sein, dass es ganz anders ist - sonst könnte man enttäscht sein. Es ist total phantasievoll, aber trotzdem könnte es so sein. Sucht man nicht immer mal was und findet es nicht?? Wer sucht denn nicht mal die zweite Socke in der Waschmaschine gesucht? Total geniale Idee... Außerdem finde ich es super, dass diesmal keine Liebegeschichte im Vordergrund steht obwohl man das bei dem Titel denken könnte... Deshalb ist Chantalle (Eintrag unter mir) bestimmt auch so enttäscht. Hoffentlich schreibt sie immer weiter solche Bücher.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 4
faszinierend
von Blacky am 19.09.2011
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Kurzbeschreibung: Hör nie auf, mich zu finden! Sandy Shortt hat ihr Leben lang nach vermissten Mädchen gesucht. Bis sie eines Tages selbst verschwindet - an einen geheimnisvollen Ort, den alle nur "Hier" nennen ... Ein Roman, der sehr nachdenklich macht. Es wäre schon schön, wenn es dieses "Hier" wirklich geben würde.Es... Kurzbeschreibung: Hör nie auf, mich zu finden! Sandy Shortt hat ihr Leben lang nach vermissten Mädchen gesucht. Bis sie eines Tages selbst verschwindet - an einen geheimnisvollen Ort, den alle nur "Hier" nennen ... Ein Roman, der sehr nachdenklich macht. Es wäre schon schön, wenn es dieses "Hier" wirklich geben würde.Es wird aus verschiedenen Perspektiven berichtet, die am Ende alle zusammenlaufen. Es ist auch auf eigene Weise spannend, da man bis zum Schluss nicht weiß, wie die Geschiche ausgehen könnte. Absolut faszinierend

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Märchenhafter und leicht skurriler Roman aus der Feder Cecelia Aherns über eine Parallelwelt mit vermissten Objekten und Personen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Vermiss mein nicht

Vermiss mein nicht

von Cecelia Ahern

(17)
Buch
8,95
+
=
Das Jahr, in dem ich dich traf

Das Jahr, in dem ich dich traf

von Cecelia Ahern

(3)
Buch
9,99
+
=

für

18,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen