Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Verräter wie wir

(1)
Alle Romane von John le Carré jetzt als E-Book! Das Buch zum Film: "Verräter wie wir" mit Ewan McGregor, Naomie Harris, Stellan Skarsgård, Damian Lewis und vielen weiteren Stars. Dima ist die Seele der russischen Mafia. Seit seiner Zeit als Gefangener im Gulag hat er sich an ihre Spitze hochgearbeitet. Sein Spezialgebiet: die Geldwäsche. Doch seine Tage sind gezählt. Er hat Feinde unter den mächtigen Weggefährten. Um das Überleben seiner Familie zu sichern, geht er einen Pakt mit dem Westen ein. Er bietet sein Wissen im Tausch gegen ein Leben in England. Eine Sensation für den britischen Geheimdienst, der einwilligt. Aber die Agenten stoßen auf einen bedrohlichen Widerstand. Der lange Arm der Mafia reicht bis weit in den Westen. Wie lange wird Dima seine russischen Freunde täuschen können? "Verräter wie wir" ist ein leidenschaftlicher Roman über die Korrumpierbarkeit des Westens und über die Zerbrechlichkeit der Demokratie.
Portrait
John le Carré, 1931 geboren, studierte in Bern und Oxford. Er war Lehrer in Eton und arbeitete während des Kalten Kriegs kurze Zeit für den britischen Geheimdienst. Seit nunmehr fünfzig Jahren ist das Schreiben sein Beruf. Er lebt in London und Cornwall.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 416, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.10.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783550920158
Verlag Ullstein eBooks
Originaltitel Our Kind of Traitor
Verkaufsrang 3.218
eBook (ePUB)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33815355
    Der Spion, der aus der Kälte kam
    von John Le Carré
    eBook
    7,99
  • 32605072
    Dame, König, As, Spion
    von John Le Carré
    eBook
    8,99
  • 38020159
    Schatten von gestern
    von John Le Carré
    eBook
    7,99
  • 23603018
    Der Schlüssel zu Rebecca
    von Ken Follett
    (5)
    eBook
    7,49
  • 35370760
    Marionetten
    von John Le Carré
    eBook
    8,99
  • 38019909
    Das Rußlandhaus
    von John Le Carré
    eBook
    7,99
  • 44114205
    Die Ernte des Bösen
    von Robert Galbraith (Pseudonym von J.K. Rowling)
    (3)
    eBook
    18,99
  • 17414046
    Verblendung
    von Stieg Larsson
    (16)
    eBook
    8,99
  • 42746210
    Bedenke, was du tust
    von Elizabeth George
    (1)
    eBook
    19,99
  • 20422883
    Das Rätsel
    von John Katzenbach
    (1)
    eBook
    9,99
  • 44108845
    Der Pirat
    von Mac P. Lorne
    eBook
    12,99
  • 44114204
    Todesmärchen
    von Andreas Gruber
    (14)
    eBook
    8,99
  • 42378879
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (12)
    eBook
    8,49
  • 28906956
    Die Korrekturen
    von Jonathan Franzen
    (2)
    eBook
    10,99
  • 15572416
    Puls
    von Stephen King
    (1)
    eBook
    8,99
  • 22146948
    Splitter
    von Sebastian Fitzek
    (7)
    eBook
    9,99
  • 38019901
    Die Libelle
    von John Le Carré
    eBook
    8,99
  • 38019918
    Ein Mord erster Klasse
    von John Le Carré
    eBook
    7,49
  • 29689470
    Der ewige Gärtner
    von John Le Carré
    eBook
    9,99
  • 38019916
    Unser Spiel
    von John Le Carré
    eBook
    7,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

SUPER
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 03.08.2011

Also wir mochten dieses Buch wirklich. Normalerweise ist sowas ja nichts für mich, aber in diesem Fall muss ich sagen, dass es sogar mir gefallen hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Verräter wie wir
von einer Kundin/einem Kunden am 08.04.2014
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

le Carré schreibt ganz anders. Literarisch ist auch dieses Buch sehr beeindruckend. Allerdings erwartet der "normale" Leser hier etwas anderes. Die Geschichte wirkt auf den ersten Blick sehr spannend. Ein rasanter Krimi oder eben sogar ein Thriller. Die Handlung sollte nur so dahinfliegen. Und genau das passiert nicht. Statt... le Carré schreibt ganz anders. Literarisch ist auch dieses Buch sehr beeindruckend. Allerdings erwartet der "normale" Leser hier etwas anderes. Die Geschichte wirkt auf den ersten Blick sehr spannend. Ein rasanter Krimi oder eben sogar ein Thriller. Die Handlung sollte nur so dahinfliegen. Und genau das passiert nicht. Statt dessen dehnen sich manche Szenen doch recht lang. Ich kann gut verstehen, dass so manch ein Leser enttäuscht ist. Doch im Grunde ist le Carré auch nicht dafür bekannt, sondern durch eine sehr eigene und professionelle Sprachgewalt. Er ist literarisch sehr beeindruckend, der Stil etwas ganz besonderes. Ich habe mich diesmal bewusst dem Hörbuch gewidmet und kann auch dies sehr empfehlen. Allerdings erfreute mich eben eher die Wortauswahl. Wer einen rasanten, spannungsgeladenen Krimi erwartet, wird eher enttäuscht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geldwäsche statt Spionage
von einer Kundin/einem Kunden am 02.02.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Diesmal nimmt es le Carré doch glatt mit der russischen Mafia, und ihrem Vertreter, dem Millionär Dina. Dieser wiederum versteht es äusserst geschickt - jetzt kommt der britische Touch ins Spiel - den linksliberalen Dozenten aus Oxford, samt seiner Freundin Gail, für seine Zwecke einzuspannen. Das Ganze vor dem... Diesmal nimmt es le Carré doch glatt mit der russischen Mafia, und ihrem Vertreter, dem Millionär Dina. Dieser wiederum versteht es äusserst geschickt - jetzt kommt der britische Touch ins Spiel - den linksliberalen Dozenten aus Oxford, samt seiner Freundin Gail, für seine Zwecke einzuspannen. Das Ganze vor dem Hintergrund des tropischen Flairs von Antigua. Ganz ohne Geheimdienst kommt er nicht aus, inklusive Schweizer Banksitten. Ein solider le Carré!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Verräter wie wir.
von Gisela Busemann aus Leer (Ostfriesland) am 16.01.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

John le Carre ist für mich einer der besten Autoren weltweit. Seinen Weltruhm begründete er mit seinem hervorragenden Buch, der Spion der aus der Kälte kam. Danach hat er seine Fans immer wieder mit hervorragender Lektüre verwöhnt. Er ist eine Güteklasse für sich. Er vermittelt dem Leser immer, dass... John le Carre ist für mich einer der besten Autoren weltweit. Seinen Weltruhm begründete er mit seinem hervorragenden Buch, der Spion der aus der Kälte kam. Danach hat er seine Fans immer wieder mit hervorragender Lektüre verwöhnt. Er ist eine Güteklasse für sich. Er vermittelt dem Leser immer, dass Verbrechen viele Gesichter hat, dieses ist ihm mit seinem neuen Buch „Verräter wie wir“ ganz wunderbar gelungen. Es geht in dieser Geschichte um Verrat, Macht und den Traum von Freiheit. Der Russe Dima ist ein führender Kopf der russischen Mafia, Geldwäsche ist sein Spezialgebiet. Aber nicht nur Freunde und Sympathisanten säumen seinen Weg, die Zahl seiner Feinde ist nicht zu unterschätzen. Als es um das Überleben seiner Familie geht, kennt er keine Skrupel und bietet sein ganzes Wissen dem westlichen Geheimdienst an, im Tausch gegen die Sicherheit in Europa. Was anfangs scheinbar funktioniert, stellt sich letztendlich als trügerisch heraus, denn Dima hat die Macht und die Fähigkeiten der Mafia unterschätzt. Le Carre gibt Einblick in die Machenschaften krimineller Vereinigungen und zeigt auf, dass auch Geheimdienste weltweit bestechlich und käuflich sind. Auch wenn ich in der Vergangenheit schon das eine oder andere Buch von ihm spannender fand, so ist dies, hier rezensierte, lesenswert und die Freunde des Autors finden alles, was ihn und seinen Stil ausmacht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kein Meisterwerk
von Wolkenkratzer am 12.12.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Nachdem mir die Leseprobe zu „Verräter wie wir“ so gut gefallen hatte, bin ich mit sehr positiven Erwartungen an das Buch herangegangen. Doch leider kann ich mich der Begeisterung der anderen Leser hier nicht anschließen. Dafür fand ich die Geschichte einfach zu langweilig. Auf den ersten ca. 170 Seiten... Nachdem mir die Leseprobe zu „Verräter wie wir“ so gut gefallen hatte, bin ich mit sehr positiven Erwartungen an das Buch herangegangen. Doch leider kann ich mich der Begeisterung der anderen Leser hier nicht anschließen. Dafür fand ich die Geschichte einfach zu langweilig. Auf den ersten ca. 170 Seiten geht es um die Anfangsphase der Beziehung zwischen Dima und seiner Familie auf der einen und Perry und Gail auf der anderen Seite. Anstatt diese Zeit aber einfach in einem fort vor dem Leser ablaufen zu lassen, wählt le Carré die Variante, dass Gail und Perry ihre Erlebnisse nachträglich einigen Geheimdienstleuten berichten müssen. Dadurch wird die Handlung immer wieder durch einen Zeitwechsel unterbrochen und verliert an Spannung. Irgendwann nervten mich diese Einschübe extrem. Der darauf folgende Teil, in dem Hector, der Direktor der Abteilung Sonderprojekte, ins Spiel kommt, ist ebenfalls etwas langatmig und trocken geraten. Zwar scheint John le Carré sich wirklich viele Hintergrundinformationen über die skrupellosen Geschäfte der Russen-Mafia und die Methoden der internationalen Geldwäscherei angeeignet zu haben, er ist aber leider nicht in der Lage, diese Thematik im Interesse des Lesers aufzubereiten. Ein eleganter Schreibstil reicht dazu nicht aus. Ich bin absolut kein Fan von actionlastigen Büchern, aber hier passierte mir einfach zu wenig. Leicht hölzerne Dialoge und eine zähflüssige Handlung sind für mich keine gute Unterhaltung. Abgesehen von seinem enormen Wissen muss man dem Autor zugute halten, dass er einen sehr feinen Humor in seine Geschichte einbringt und auch die Charakterbeschreibungen sehr gut beherrscht. Leider haben mich die persönlichen Geschicke der einzelnen Personen aber nicht fesseln können. Nataschas Schicksal beispielsweise war mir schlichtweg egal. Die einzige Figur, die ich sympathisch fand, war Dima mit seinem Delphingesicht und seinem Hang zum Familiären. Obgleich er ja nun nicht im eigentlichen Sinne zu den Guten zählt. Das Ende der Geschichte war mir persönlich zu endgültig und mir fehlten ein paar weiterführende Hinweise bezüglich der Zukunft einiger Personen. Wie schon zuvor war mir der Stil zu nüchtern und irgendwie auch überkonstruiert. Viele Entwicklungen kamen mir nicht natürlich vor und viele Figuren ebenfalls nicht. Fazit: Einfach nicht mein Thema! Schade, denn ich hatte mir sehr viel mehr von dem Buch erhofft!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Verräter wie wir

Verräter wie wir

von John Le Carré

(1)
eBook
8,99
+
=
Der Nachtmanager

Der Nachtmanager

von John Le Carré

(1)
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen