Thalia.de

Versuchung des Zwielichts / Darkyn Bd.1

Roman. Deutsche Erstausgabe

(17)

Dr. Alexandra Keller ist eine erfolgreiche Schönheitschirurgin, die ihre Praxis auch des Öfteren für Bedürftige kostenlos zur Verfügung stellt. Eines Tages erhält sie einen Anruf von dem Millionär Michael Cyprien, der dringend ihre Hilfe braucht. Als sich Alexandra weigert, seinen Fall zu übernehmen, lässt dieser sie kurzerhand entführen. Was Alexandra nicht weiß: Michael ist ein vierhundert Jahre alter Vampir. Er wurde von seinen Feinden furchtbar entstellt, doch seine raschen Heilungskräfte machen eine Operation nahezu unmöglich. Alexandra muss all ihre Fähigkeiten als Chirurgin aufwenden, um ihm zu helfen...
Rezension
- "Rasante Action, knisternde Erotik und atemberaubende Spannung - von dieser Serie kann man nicht genug bekommen." - Book Loons.com - "Ein großartiger Roman voller interessanter und überraschender Wendungen, mehrdimensionaler Figuren und einer mitreißenden Handlung. Der gelungene Auftakt einer wunderbaren Serie." - Eternal Night.uk
Portrait
Die amerikanische Autorin Lynn Viehl wurde 1961 geboren. Unter Pseudonym hat sie bereits zahlreiche erfolgreiche Liebesromane geschrieben und erste Ausflüge in die Romantic Fantasy unternommen. Gegenwärtig lebt sie mit ihrer Familie in Florida.
Katharina Kramp, Jahrgang 1969, studierte Germanistik und Anglistik in Bonn und arbeitete einige Jahre als Journalistin bei verschiedenen Tageszeitungen, Radiosendern und Fachmagazinen. Ihre wahre Liebe galt jedoch schon immer den Büchern. Deshalb gab sie ihren Redakteursjob auf und machte sich als Autorin, Übersetzerin und Lektorin selbstständig. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Westfalen und kann jetzt den ganzen Tag und oft auch die halbe Nacht das tun, was ihr am meisten Spaß macht spannende Geschichten schreiben.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 06.04.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8025-8269-1
Verlag Egmont LYX
Maße (L/B/H) 184/123/35 mm
Gewicht 323
Originaltitel If Angels Burn
Auflage 2. Auflage 2010
Verkaufsrang 82.027
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 18939668
    Im Bann der Träume / Darkyn Bd.2
    von Lynn Viehl
    (5)
    Buch
    9,95
  • 32013785
    Am Ende der Dunkelheit / Darkyn Bd.7
    von Lynn Viehl
    Buch
    9,99
  • 30574493
    Ruf der Schatten / Darkyn Bd.6
    von Lynn Viehl
    (2)
    Buch
    9,99
  • 33791029
    Die Nacht / Ephraim Goodweather Trilogie Bd. 3
    von Guillermo Del Toro
    (1)
    Buch
    9,99
  • 15515334
    Kein Vampir für eine Nacht / Dark One Bd.3
    von Katie MacAlister
    (12)
    Buch
    9,95
  • 42435817
    Dark Nights 02 - Gefährliche Liebe
    von Sylvia Day
    (3)
    Buch
    9,99
  • 14578136
    Nächtliche Versuchung / Dark Hunter Bd.2
    von Sherrilyn Kenyon
    (10)
    Buch
    8,99
  • 33755249
    Kyndred - Dunkle Berührung
    von Lynn Viehl
    (2)
    Buch
    9,99
  • 42401147
    Nachtwind
    von Megan Dearing
    Buch
    12,90
  • 25852237
    Darkyn 04: Blindes Verlangen
    von Lynn Viehl
    (3)
    Buch
    9,99
  • 15515290
    Gebieterin der Dunkelheit / Midnight Breed Bd.4
    von Lara Adrian
    (31)
    Buch
    9,95
  • 28916521
    Für die Ewigkeit / Darkyn Bd.5
    von Lynn Viehl
    (4)
    Buch
    9,99
  • 17470546
    Ein Vampir kommt selten allein / Dark One Bd.6
    von Katie MacAlister
    (15)
    Buch
    9,95
  • 35125748
    Geheime Versuchung
    von Nalini Singh
    (1)
    Buch
    9,99
  • 18248390
    Im Bann des Wolfes / Söhne der Luna Bd.1
    von Lara Wegner
    (2)
    Buch
    14,90
  • 30504411
    Mondschein / Das dunkle Volk Bd.1
    von Yasmine Galenorn
    (1)
    Buch
    9,99
  • 39188819
    Raphael & Parish / Bayou Heat Bd. 1
    von Alexandra Ivy
    Buch
    7,99
  • 20948388
    Die Saat / Ephraim Goodweather Trilogie Bd. 1
    von Guillermo Del Toro
    (13)
    Buch
    9,99
  • 25852156
    Gejagte der Dämmerung
    von Lara Adrian
    (16)
    Buch
    9,99
  • 40436649
    Broken Destiny - Dämonenasche
    von Jeaniene Frost
    (4)
    Buch
    10,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
3
4
7
1
2

1. Teil der Darkyn Serie
von einer Kundin/einem Kunden am 03.06.2010

Nach der Operation an Michael Cypriens Gesicht geht etwas schief, und Alexandra Kellers Leben ändert sich schlagartig. Alexandra ist eine außergewöhnliche Heldin. Sie ist Ärztin und Wissenschaftlerin mit Leib und Seele und obwohl sie hasst was Cyprien ihr angetan hat, muss sie sich zähneknirschend ihrem Schicksal erstmal fügen. Geschlagen... Nach der Operation an Michael Cypriens Gesicht geht etwas schief, und Alexandra Kellers Leben ändert sich schlagartig. Alexandra ist eine außergewöhnliche Heldin. Sie ist Ärztin und Wissenschaftlerin mit Leib und Seele und obwohl sie hasst was Cyprien ihr angetan hat, muss sie sich zähneknirschend ihrem Schicksal erstmal fügen. Geschlagen sieht sie sich noch lange nicht und macht Cyprien und sich selbst oft das Leben schwer. Was als ungeplante Zweck- oder Unfallsbekanntschaft der beiden beginnt entwickelt sich im Laufe des Buches zu einer engen Beziehung und einer inneren Bindung die letztendlich in tiefe Liebe mündet. Mir hat dieser zunächst total unromantische Aspekt und das sich langsam entwickelnde Vertrauen sehr gefallen. Alexandra ist sehr stur und realistisch denkend, manchmal zu sehr und man will sie schütteln, aber wenn man sich einmal in ihre Position hineindenkt, dann kann man sie doch auch wieder sehr gut nachvollziehen. Sie lässt sich nie die Butter vom Brot nehmen und selbst in ihrer doch recht ausweglos erscheinenden Opfer-Situation versucht sie ihren Kopf über Wasser zu halten und eine Lösung für ihr Problem zu finden und nebenbei noch alle Darkyn zu „retten“. Michael sieht viele Dinge anders als sie und da sind Spannungen natürlich vorprogrammiert, die Lynn Viehl oft mit Humor und Schlagfertigkeit seitens Alexandras zu einem absoluten Lesevergnügen macht. Doch die beiden sind ein tolles Paar und auch wenn Michael einem manchmal fast ein bisschen leid tut, denn mit Alexandra hat er - zusätzlich zu seinen eigenen nicht gerade kleinen Problemen - alle Hände voll zu tun, so ist ihre Beziehung für beide Seiten alles andere als langweilig und das machte mir großen Spaß. Versuchung des Zwielichts (Original: If Angels Burn 2005) ist erst der Anfang einer komplexen Reihe über die Darkyn und ihrem Kampf gegen einen jahrhundertealten Feind. Leser die Alexandra und Michael Cyprien in ihr Herz schließen werden sich freuen, dass das Paar in jedem noch kommenden Teil einen sehr hohen Seitenanteil bekommen wird. Ihre Geschichte ist mit Versuchung des Zwielichts nicht abgeschlossen, sie sind immer ein wichtiger Part jeder neuen Geschichte und Entwicklung dieser. Und auch Alexandras Bruder John bleibt ein wichtiger Charakter der Serie. Es gibt also viel worauf man sich auch nach Beendigung des ersten Teils noch freuen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Erster Band der Darkyn Serie!
von Marinas Bücherwelt am 25.05.2010

Einst mussten sich Alexandra und ihr Bruder John alleine auf den Straßen herumschlagen, nun ist Alex eine erfolgreiche Schönheitschirurgin mit einer eigenen Praxis. Sie führt ein ganz normales Leben, bis ein Anruf ihr Leben verändert: Der Millionär Michael Cyprien bittet sie um Hilfe! Sein Gesicht wurde furchtbar entstellt und... Einst mussten sich Alexandra und ihr Bruder John alleine auf den Straßen herumschlagen, nun ist Alex eine erfolgreiche Schönheitschirurgin mit einer eigenen Praxis. Sie führt ein ganz normales Leben, bis ein Anruf ihr Leben verändert: Der Millionär Michael Cyprien bittet sie um Hilfe! Sein Gesicht wurde furchtbar entstellt und nur sie kann ihn wieder heilen. Zuerst sagt Alexandra nein, trotz des vielen Geldes, dass er ihr anbietet. Doch Michael gibt nicht auf. Er lässt die berühmte Ärztin entführen und will sie zwingen ihm zu behandeln. In seinem Haus angekommen, ahnt Alex, dass sich ihr Leben nun von Grund auf ändern wird: Michael ist unsterblich und seine Haut heilt so schnell, dass es fast unmöglich ist ihm zu operieren. Wird sie es dennoch wagen den attraktiven Mann zu helfen? Ungewollt gerät sie nun zwischen die Fronten eines alten, brutalen Krieges zwischen Unsterblichen Darklyn und ihren Feinden. Mit diesem ersten Band entführt die Autorin Lynn Viehl in ihre fiktive Welt der Darkyn. Geschickt bildet die Autorin mit verschiedenen Personen unterschiedliche Handlungsstränge, die sie in den nächsten Bänden weiter erzählen wird. Im diesen Band wird der Lese Schrittweise in die Geschichte geführt und lernt nach und nach die Personen kennen. Deshalb braucht es einige Seiten bis diese Geschichte an Fahrt gewinnt, jedoch zum Ende wird das Buch sehr spannend und rasant. Die Personen sind überzeugend gezeichnet und machen Lust auf die weitern Teile. Das einige das in dieser Geschichte kurz kommt, ist die Liebesgeschichte zwischen Held und Heldin. Jedoch ist das Buch ansonsten sehr stimmig, dass dies sich nicht tragisch auf den Lesespaß auswirkt. Darkyn Serie: 1. Teil: Versuchung des Zwielichts 2. Teil: Im Bann der Träume 3. Teil: Dunkle Erinnerung

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Gute Idee, aber schlechte Umsetzung
von Andrea am 02.08.2011

Schade, eigentlich eine schöne Idee, doch an der Umsetzung in eine gute Geschichte hapert es. Andauernd wechseln die Ansichten im Buch, so das ich immer, wenn ich dachte jetzt wird es besser, wieder enttäuscht wurde. Auch der Schreibstiel ist nicht gerade überwältigend und bei manchen Ausdrücken habe ich erstmal... Schade, eigentlich eine schöne Idee, doch an der Umsetzung in eine gute Geschichte hapert es. Andauernd wechseln die Ansichten im Buch, so das ich immer, wenn ich dachte jetzt wird es besser, wieder enttäuscht wurde. Auch der Schreibstiel ist nicht gerade überwältigend und bei manchen Ausdrücken habe ich erstmal bestürzt inne gehalten. Eines der schlechtesten Bücher, die ich bis jetzt gelesen habe, durchgelesen habe ich es nur, weil ich niemals ein Buch weglegen würde, egal wie schlecht es ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannend vom Anfang bis zum Ende....
von Gwendana aus Hanau am 26.11.2010

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen, da es wieder ganz neue Aspekte des Vampirdaseins zeigte. Hab mir dann auch gleich den zweiten Band gekauft, in dem die Geschichte von Alex und Michael natürlich weiter geht. Ich fand dieses Buch echt spannend, das ich es in 2 Tagen aus... Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen, da es wieder ganz neue Aspekte des Vampirdaseins zeigte. Hab mir dann auch gleich den zweiten Band gekauft, in dem die Geschichte von Alex und Michael natürlich weiter geht. Ich fand dieses Buch echt spannend, das ich es in 2 Tagen aus gelesen hatte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer nicht will, wird entführt
von dark_angel aus Ulm am 23.04.2010

Nachdem sich die erfolgreiche Schönheitschirurgin Dr. Alexandra Keller weigert, den Millionär Michael Cyprien zu behandeln, lässt er sie kurzerhand entführen. In seinem Haus soll Alexandra ihm wieder zu seinem ursprünglichen Gesicht verhelfen, das von seinen Feinden furchtbar entstellt worden ist. Was sie bisher nicht weiß: Michael gehört zu den... Nachdem sich die erfolgreiche Schönheitschirurgin Dr. Alexandra Keller weigert, den Millionär Michael Cyprien zu behandeln, lässt er sie kurzerhand entführen. In seinem Haus soll Alexandra ihm wieder zu seinem ursprünglichen Gesicht verhelfen, das von seinen Feinden furchtbar entstellt worden ist. Was sie bisher nicht weiß: Michael gehört zu den Darkyn und seine raschen Heilungskräfte machen eine Operation so gut wie unmöglich... Lynn Viehl ist mit "Darkyn - Versuchung des Zwielichts" ein wunderbarer Auftakt zu einer neuen Reihe über Vampire gelungen, die hier 'Darkyn' genannt werden. Erfreulicherweise geht die Autorin hierbei ihren eigenen Weg abseits des Vampir-Mainstreams der letzten Zeit. Die Handlung ist beispielsweise nicht so aufgebaut, dass Frau auf Vampir trifft, sich Hals über Kopf in ihn verliebt und beide bis in alle Ewigkeit glücklich und zufrieden leben. Die Geschichte im ersten Teil der Darkyn-Reihe weist mehrere Handlungsstränge auf, die logisch zueinander passen und sich am Ende zu einem Gesamtbild zusammensetzen. Die Nebenhandlungen sind dabei genau so spannend und unterhaltend wie die Haupthandlung. Und trotz der vielen Haupt- und Nebencharaktere gelingt es der Autorin, ihnen Tiefe und Glaubwürdigkeit zu verleihen. Die Weichen für die nächsten Teile der Darkyn-Reihe werden im Laufe der Geschichte gelegt. Was gerade wichtig erscheint, wird dem Leser erklärt und manches nur am Rande erwähnt, um in den nächsten Teilen weiteres Potential zu schöpfen und neue Handlungsstränge zu aufzubauen. Es ist klar ersichtlich, dass die Autorin versucht hat, den Darkyn eine eigene Lebensgeschichte zu verpassen und dabei an fremden Begriffen nicht gespart hat. Wer der französischen Sprache nicht so mächtig ist, der dürfte sich wohl bei manchen Sätzen oder Begriffen etwas ärgern. Doch das meiste wird kurz darauf übersetzt oder umschrieben. Vielleicht wäre hier ein Glossar am Ende des Buches hilfreich gewesen, vor allem da so mancher Begriff heutzutage nicht sehr geläufig ist. Die Geschichte besteht nicht hauptsächlich aus Romantik und Erotik, wie sich so mancher Leser vielleicht erhofft, aber dafür wird er mit einer etwas gehobeneren Unterhaltung belohnt, die durchaus Sinn und Logik beinhaltet und darüber hinaus spannend, düster und mit einer Prise Action und Humor behaftet ist. Der Leser darf also auf die weiteren Teile gespannt sein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Darkyn Band 1
von Corinna aus der Nähe von Bremen am 05.08.2011

Dieses Buch ist der 1. Teil der Darkyn-Reihe von Lynn Viel. Alexandra Keller ist eine erfolgreiche Ärztin und versucht in ihrem Beruf auch Gutes zu tun. Durch einen Zeitungsartikel wird Michael Cyprien auf sie aufmerksam. Der Darkyn wurde gefoltert und ist nun im Gesicht komplett entstellt. Er zwingt Alexandra... Dieses Buch ist der 1. Teil der Darkyn-Reihe von Lynn Viel. Alexandra Keller ist eine erfolgreiche Ärztin und versucht in ihrem Beruf auch Gutes zu tun. Durch einen Zeitungsartikel wird Michael Cyprien auf sie aufmerksam. Der Darkyn wurde gefoltert und ist nun im Gesicht komplett entstellt. Er zwingt Alexandra ihm zu helfen und sein Gesicht zu erneuern. Als ihr das gelingt, gerät ihr Weltbild ins Wanken und ihre Zukunft ändert sich für immer… Wow, also ich bin wirklich begeistert von diesem Buch. Ich finde Lynn Viehl hat eine ganz tolle Erzählart und ich kam sofort in die Geschichte hinein. Diese war dann doch anders als gedacht, denn Alexandra ist alles andere als eine Frau die sich sagen lässt wo es langgeht. Das fand ich sehr sympathisch. Ein paar kleine Längen hatte die Geschichte zwar, aber ohne diese Infortmationen hätte es nicht zum großen Ganzen werden können. Ich selber habe mir bereits den zweiten Teil geordert und denke, dass ich dieser Reihe treu bleiben werde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Darkyn 01 - Versuchung des Zwielichts
von einer Kundin/einem Kunden aus Engelskirchen am 02.11.2010

Wer einen kräftig-deftigen Vampir-Liero erwartet, wird wohl etwas enttäuscht sein. Es ist wohl mehr als Fantasy gedacht und im Grunde auch ganz gut umgesetzt worden. Nett fand ich die Abwandlung, dass die Vampire wohl bei Emotionen verschiedene Düfte verströmen. Die Gegner der Darkyn ist eine abgespaltene Bruderschaft der Kirche.... Wer einen kräftig-deftigen Vampir-Liero erwartet, wird wohl etwas enttäuscht sein. Es ist wohl mehr als Fantasy gedacht und im Grunde auch ganz gut umgesetzt worden. Nett fand ich die Abwandlung, dass die Vampire wohl bei Emotionen verschiedene Düfte verströmen. Die Gegner der Darkyn ist eine abgespaltene Bruderschaft der Kirche. Sie foltern nicht nur gerne Darkyn sondern auch ihresgleichen. Michael Cyprien wurde so sehr gefoltert, dass sein Gesicht vollkommen entstellt wurde. Alex wird von seinen Gehilfen entführt und mithilfe übersinnlicher Kräfte dazu gebracht die komplizierte Operation zur Wiederherstellung seines Äußeren durchzuführen. Direkt nach der OP wird sie von Michael angegriffen und mit dem Darkyn-Virus infiziert. Langsam, über Wochen, verwandelt sich ihr Zustand. Mehr und mehr wird sie zu einer Darkyn... und zu seiner Sygkenis.... Das Wort Sygkenis wirt irgendwie nirgends näher erläutert; außer dass es wohl so eine Art willenlose Sklavin sein soll... Auch weist die Geschichte noch ein paar sonstige Lücken auf; daher "nur" 4 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Verflucht?
von Jenny Barthel aus Neuenhagen am 19.05.2010

Michael Cyprien ist ein Darkyn, ein Vampir der vor vielen Jahren auferstanden ist. Durch Folterung verlor er sein Gesicht, denn die Selbstheilungskräfte der Darkyn sind so ausgeprägt, dass sich keien Formen mehr bilden. Alexandra, beste Chirugin des Landes, ist seine einzgei Hoffnung. Die leidenschaft die er für sie jedoch empfindet... Michael Cyprien ist ein Darkyn, ein Vampir der vor vielen Jahren auferstanden ist. Durch Folterung verlor er sein Gesicht, denn die Selbstheilungskräfte der Darkyn sind so ausgeprägt, dass sich keien Formen mehr bilden. Alexandra, beste Chirugin des Landes, ist seine einzgei Hoffnung. Die leidenschaft die er für sie jedoch empfindet drängt ihn aus der Bahn. Kann das etwas werden? Ein klasse Auftakt für eine neue Vampirgeneration. Alle Darkyn denkne sie sind verflucht, doch sind sie es wirklich? Durch das offene Ende bin ich umso heißer auf die Fortsetzung, denn Alexandra macht eine starke Wandlung durch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Guter Roman, es gibt jedoch bessere...
von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 29.10.2014

Vllt. liegt es daran, dass es sich um den ersten Band der Geschichte handelt. Ich empfand die Geschichte ziemlich weit hergeholt und unrealistisch. Nicht, dass ich bislang keine "unrealistischen" Vampir-Romane gelesen habe, aber hier fehlte es an der Verknüpfung zum Glaubhaften. Die Leidenschaft zwischen den Protagonisten fehlte mir sehr,... Vllt. liegt es daran, dass es sich um den ersten Band der Geschichte handelt. Ich empfand die Geschichte ziemlich weit hergeholt und unrealistisch. Nicht, dass ich bislang keine "unrealistischen" Vampir-Romane gelesen habe, aber hier fehlte es an der Verknüpfung zum Glaubhaften. Die Leidenschaft zwischen den Protagonisten fehlte mir sehr, dieser Funke, der über auf einen übergeht. Die Nebengeschichten empfand ich interessanter als die Hauptgeschichte. Eines von den Büchern, deren Fortsetzung ich mir nur kaufe, wenn ich gerade nichts zum Lesen habe. Schade.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mittelmäßig
von Corinna Sch. am 06.10.2011

Micheal Cyprien, ein mehrere hundert Jahre alter Vampir, wurde bei einer Folterung vollkommen entstellt. Er möchte, dass sein Gesicht wieder hergestellt wird, doch da er besonders schnell heilt braucht er einen besonderen Arzt. Alexandra Keller, Schönheitschirurgin und die schnellste auf ihrem Gebiet, erscheint ihm passend. Er lässt sie entführen... Micheal Cyprien, ein mehrere hundert Jahre alter Vampir, wurde bei einer Folterung vollkommen entstellt. Er möchte, dass sein Gesicht wieder hergestellt wird, doch da er besonders schnell heilt braucht er einen besonderen Arzt. Alexandra Keller, Schönheitschirurgin und die schnellste auf ihrem Gebiet, erscheint ihm passend. Er lässt sie entführen und da sie ihr Freiheit wieder will operiert sie ihn. Doch danach beißt Michael sie und setzt damit ihre Verwandlung in Gang. Doch die Ärztin in Alexandra will sich damit nicht abfinden... Meine Meinung: Dieses Buch hat mich ein bisschen enttäuscht. Die Hauptcharaktere, Alexandra und Michael, waren mir am Anfang des Buches beide ziemlich unsymphatisch. Im Laufe des Buches hat es sich dann aber geändert und ich mochte sie doch noch. Um so besser haben mir dafür die Nebencharaktere gefallen. Philippe fand ich von Anfang an toll, auch die Tresora war besser ausgearbeitet als Michael und Alexandra. Nicht umbedingt symphatisch, aber ich fand sie interessant. Womit wir beim nächsten negativen Punkt wären. Tresora und andere Bezeichungen kamen in dem Buch vor, was genau diese nun bedeuten kann ich immernoch nicht genau sagen. Für viele nicht besonders gut sind die französischen Stellen im Buch. Da Philippe Franzose ist (oder es zumindest spricht) und nicht viel Deutsch/Englisch versteht spricht Michael oft auf französich mit Philippe. Für mich eher weniger ein Problem, ich habe bisher 4 Jahre Französisch in der Schule gelernt, aber für alle dies nicht können eher schlecht. Es waren zwar meistens keine wirklich wichtigen Dinge, aber manchmal wäre es dann trotzdem gut wenn man weiß was da gesprochen wird. Auch hat mir an der Liebesgeschichte etwas gefehlt. Wahrscheinlich das Romantische, denn das kam ein wenig zu kurz. Auch wenn man nun meinen könnte, dass mir das Buch nicht gefallen hat, es war eigentlich gar nicht schlecht. Die Geschichte war spannend, da es außer der Liebesgeschichte und Operationen noch eine andere Handlung gab, die ich sehr gut finde. Auch gut fand ich die wechselnden Sichten. Michael, Alexandra, ihr Bruder, auch aus der Sicht der Nebencharaktere konnte man lesen. Das Buch war teilweise ein bisschen brutal, mir hats nichts ausgemacht, aber sehr zart besaitete sollten es nicht umbedingt lesen. Das Buch hat zwar ein paar negative Punkte, aber insgesamt fand ich es ganz gut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Operation eines Vampirs
von Everett am 25.07.2010

Die erfolgreiche plastische Chirurgin bekommt mehrmals vom reichen Michael Cyprien das Angebot ihn in New Orleans zu operieren, für sehr viel Geld. Alexandra lehnt jedes Mal ab. Bis Cyprien sie entführen lässt und sie, sagen wir mal, zu der etwas merkwürdigen Operation überredet. Danach passieren doch recht seltsamen Dinge,... Die erfolgreiche plastische Chirurgin bekommt mehrmals vom reichen Michael Cyprien das Angebot ihn in New Orleans zu operieren, für sehr viel Geld. Alexandra lehnt jedes Mal ab. Bis Cyprien sie entführen lässt und sie, sagen wir mal, zu der etwas merkwürdigen Operation überredet. Danach passieren doch recht seltsamen Dinge, mit denen sich Alexandra erst anfreunden muss und die sie erst gar nicht glauben will, trotz der eigenen Veränderung. Daneben ist ihr Bruder Priester und wird zu einer geheimen Bruderschaft berufen, die ihn nur für ihre eigenen Zwecke missbrauchen will. Natürlich entwickeln sich zwischen Michael und Alexandra auch nach und nach Gefühle zueinander, gegen die Alexandra erst kämpft, wie gegen die Veränderung mit ihr. Nach und nach erklären sich viele Dinge, auch die der unsäglichen Bruderschaft und wie die Darkyn wohl entstanden sind. Das Ganze ist gut lesbar geschrieben und die Dialoge zwischen Alexandra und Michael sind manchmal recht witzig, da Alexandras Umgangston gegen den des Jahrhunderte alten Adeligen Michael schon etwas anders ist. Zwischendurch wird es dann doch mal ziemlich brutal, interessanterweise gegen die Darkyn und von Seiten der Kirche, allerdings auch von einer Verräterin innerhalb der Darkyn. Nach den sehr vielen Vampir- und Dämonenromanen ist es mittlerweile schwierig da noch etwas Besonderes zu bringen. Wer nichts gegen heftig blutrünstige Foltereien hat, wird an diesem Buch durchaus seinen Lesespaß haben, wenn er dieses Genre mag. Mir hat der Roman ganz gut gefallen, doch überragend fand ich ihn nicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vampir-Millionär entführt Ärztin.
von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2010

Der Darkyn Michael Cyprien wurde von seinen Feinden, den Brüdern des Lichts gefangen genommen und gefoltert. Während der Folter wird sein Gesicht so sehr entstellt, dass er sich zwar heilen kann, jedoch bleibt sein Gesicht derart verunstaltet, dass nichts mehr sieht und damit auch nicht mehr in die Öffentlichkeit... Der Darkyn Michael Cyprien wurde von seinen Feinden, den Brüdern des Lichts gefangen genommen und gefoltert. Während der Folter wird sein Gesicht so sehr entstellt, dass er sich zwar heilen kann, jedoch bleibt sein Gesicht derart verunstaltet, dass nichts mehr sieht und damit auch nicht mehr in die Öffentlichkeit treten kann. Keiner der ortsansässigen Chirurgen kann ihm Helfen da sein Körper sich zu schnell heilt, was eine Operation fast unmöglich macht. Für Cyprien sieht es schon fast hoffnungslos aus, bis er auf einen Artikel über Dr. Keller stößt, die durch ihre hochgeachtete, schnelle und exzellente Arbeit seine letzte Hoffnung darstellt. Alex lehnt die "großzügigen" Geldangebote von Mr. Cyprien wiederholt ab, einerseits weil sie sich um ihre Patienten kümmern muss, da sich kein Arzt freiwillig während ihrer Abwesenheit, um diese kümmern würde. Alex operiert sie kostenlos und behandelt jene, die es sich nicht leisten könnten. Die Bezahlung ist ihr außerdem nicht geheuer. Cyprien, dem diese Umstände unbekannt sind, sieht somit keine andere Möglichkeit als Dr. Keller zu entführen. Alex, zuerst stinksauer, jedoch ganz Ärztin, willigt ein zu operieren, als sie Cypriens Lage persönlich sieht. Durch einen provozierten Unfall wird Alex mit Michaels "Krankheit" angesteckt, wonach sie unverzüglich und angewidert zurück nach Chicago reist. Da sie keine Hilfe von Michael, der an ihrer Lage schuld ist, annehmen will, schlägt sie sich alleine durch, auf der Suche nach einem Heilmittel. Wird Alexandra Keller rechtzeitig ein Heilmittel finden und überleben? Und ist Abneigung wirklich alles was sie für Cyprien empfindet? Kann Michael Cyprien seine Verantwortung gegenüber seinem Volk den Darkyn erfüllen und wird er Alexandras Vertrauen gewinnen können, um ihr zu verstehen und akzeptieren zu helfen? Was führen die Brüder des Lichts im Schilde? Und welche Rolle hat Alexandras Bruder, der Priester Vater Keller, in dieser Geschichte? Die Geschichte hat einen guten Ansatz zu einer neuen Vampir-Reihe aus dem Hause LYX! Es wird nicht der typische Vampir-Mensch-Liebesroman erzählt, wo die Liebesgeschichte der Hauptteil ist, was einmal eine gute Abwechslung ist. Einige Rätsel bleiben bis zum Schluss offen und auch die Bezeichnungen, wie Jardins, Vrykolakas oder Sygkenis verwirren einen Anfangs aber warum sollte es uns anders gehen als Alex? Wir stolpern schließlich mit ihr in diese Geschichte! All diese Rätsel und die Frage wie es mit Alex und Cyprien weiter geht, lassen schließlich gespannt auf die Fortsetzung warten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Story - aber am Schreibstil müsste noch gefeilt werden!
von goat am 31.05.2010

Alexandra Keller ist von Beruf Chirurgin. Sie hat es sich zur Hauptaufgabe gemacht, vor allen Dingen für bedürftige Leute da zu sein, die sich solche Operationen im Normalfall nicht leisten können. Als sie zum wiederholten Male von einem gewissen Michael Cyprien kontaktiert wird, der ihr vier Millionen bietet, wenn... Alexandra Keller ist von Beruf Chirurgin. Sie hat es sich zur Hauptaufgabe gemacht, vor allen Dingen für bedürftige Leute da zu sein, die sich solche Operationen im Normalfall nicht leisten können. Als sie zum wiederholten Male von einem gewissen Michael Cyprien kontaktiert wird, der ihr vier Millionen bietet, wenn sie ihn operiert, schlägt sie das Angebot erneut aus. Erst als dieser sie entführen lässt und sie mit dem konfrontiert, was einmal sein Gesicht gewesen ist, willigt die junge Ärztin eher unfreiwillig in die Operation ein. Nachdem sie sein Gesicht vollständig wiederhergestellt hat, verliert er die Kontrolle und macht Alexandra zu seinesgleichen. Doch diese weigert sich zu glauben, dass es Darkyns gibt. Vielmehr glaubt sie an einen Virus, als an einen Fluch und beginnt mit eigenen Nachforschungen ... Die Bewertung des Buches fällt mir diesmal nicht sehr leicht. Die Story ist sehr spannend und hat mich extrem mitgerissen. Ich freue mich schon auf den zweiten Band. Warum also nur drei Sterne? Die Geschichte um die Darkyns ist etwas komplizierter. Meiner Meinung nach waren die Erklärungen manchmal etwas dürftig und es wäre hilfreicher gewesen, wenn das Buch über ein Personenverzeichnis verfügt hätte oder über eine Zeichnung, wer zu wem gehört und wer gegen wen kämpft. Der Schreibstil der Autorin ist etwas derber. Das hat mich persönlich nicht gestört, aber Leser, die hier eine Romanze erwarten, werden sicherlich enttäuscht sein. Was mich allerdings gestört hat, ist die emotionslose Entwicklung der Charaktere. Alexandra ist zu Beginn eine liebenswürdige und hilfsbereite Ärztin. Nachdem sie in die Darkyn-Kreise gerät, bricht sie den Kontakt zu sämtlichen Patienten ab und verliert auch kein Wort mehr darüber - außer ein paar Einwürfen, dass ihre alte Arbeit ihr fehle. Ihre (lockere) Beziehung zu einem Arzt, die sie vor ihrer Wandlung führte, ist anscheinend schlagartig vergessen. Auch ihre Ausdrucksweise lässt plötzlich sehr zu wünschen übrig. Die vielen französischen Sätze konnte ich zwar noch übersetzen - aber was ist mit den Lesern, die der französischen Sprache nicht mächtig sind? Da wäre ein Übersetzung wohl angebracht gewesen. Mühe hatte ich allerdings mit einigen medizinischen Fachausdrücken wie: "Keine mediotarsale Mobilität, diagonale Falte, Kahnbein versetzt, ebenso das Gelenk zwischen Calcaneus und Cuboid sowie die subtalaren Gelenke. Unter diesen Unständen sollte ich eine Osteotomie des distalen Teils des Calcaneus durchführen, kombiniert mit einer plantaren Caciotomie und einer posteromedialen Lösung." Auf den letzten Seiten überschlagen sich dann plötzlich die Ereignisse und ich bekam das Gefühl, dass das Buch mit Gewalt zum Ende gebracht werden musste. Auch wenn die Rezension jetzt größtenteils negativ klingt, so möchte ich doch noch mal klarstellen, dass ich nur mit dem Schreibstil der Autorin nicht so ganz zurecht kam. Die Handlung ist flüssig zu lesen und gefällt mir sehr gut. Ich würde mir nur wünschen, dass Lynn Viehl daran noch ein bisschen feilt und dann hätte ich auch kein Problem mit der Vergabe von fünf Sternen. So hat es leider nur zu drei Sternen gereicht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Renn so schnell du kannst!
von einer Kundin/einem Kunden am 21.05.2010

"Darkyn - Versuchung des Zwielichts" erzählt die Geschichte des Darkyns Michael Cyprien und der plastischen Chirurgin Alexandra Keller. Von seinen Feinden - den Brüdern des Lichts- fürchterlich gefoltert und entstellt, sieht Michael keine andere Wahl, als die Alex zu entführen um ihre Dienste, wegen ihrer schnellen Hände in Anspruch... "Darkyn - Versuchung des Zwielichts" erzählt die Geschichte des Darkyns Michael Cyprien und der plastischen Chirurgin Alexandra Keller. Von seinen Feinden - den Brüdern des Lichts- fürchterlich gefoltert und entstellt, sieht Michael keine andere Wahl, als die Alex zu entführen um ihre Dienste, wegen ihrer schnellen Hände in Anspruch zu nehmen. Alex ahnt nichts von den geheimnisvollen Wesen in deren Welt sie sich jetzt bewegt und hält Michaels Selbstheilungskräfte für eine Genmutation, nichts ahnend was er wirklich ist: Ein Darkyn (Vampir)! Ein Unfall führt sie schließlich selbst in diese Welt und Alex muss zusehen, wie sie damit klar kommt. Sie will keine Hilfe annehmen und verabscheut was sie ist. Sie auch verspürt eine tiefe Abneigung gegen Michael, der sie zu dem gemacht hat. Aber verspürt sie wirklich nur Abneigung gegen ihn? FAZIT: Die Geschichte hat sehr viel Potenzial, leider wurde dies im ersten Band noch nicht voll genutzt. Man wartet gespannt, wie es weiter gehen wird!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
taffe frau im vormarsch ^^
von Carolin Tietze am 27.04.2010

Nachdem meine Vorgängerin schon eine sehr gute reflexion des inhaltes gegeben hat, will ich zu dem inhalt nicht mehr sagen, ich will ja schließlich nicht zu viel verraten...^^ also will ich nur meine meinung zu dem buch abgeben: im grunde ist das buch sehr gut geschrieben, der schreibstil gefällt mir sehr,... Nachdem meine Vorgängerin schon eine sehr gute reflexion des inhaltes gegeben hat, will ich zu dem inhalt nicht mehr sagen, ich will ja schließlich nicht zu viel verraten...^^ also will ich nur meine meinung zu dem buch abgeben: im grunde ist das buch sehr gut geschrieben, der schreibstil gefällt mir sehr, aber ich hatte zwischendurch so das gefühl, dass da plötzlich mitten in der seite ein szenenwechsel war(war so ziemlich in der mitte als die protagonistin im krankenhaus war und dann wieder doch nicht... na ja). leider fand ich auch den werten herren crypien nicht zurreichend erklärt oder besser seine gefühlswelt war nicht wirklich ordentlich dargestellt... normalerweise sind männer wirklich unnahbar, aber crypien hat echt den vogel bgeschossen... ich konnte mich die meiste zeit wirklich nciht mit ihm abfinden. aber im großen und ganzen war das buch toll ^^, außer der schluss... den fand ich ncih wirklich in ordnung, denn obwohl man denkt, ja mensch dann geht es im 2. buch mit den beiden weiter und die offene szene findet einen schluss, muss ich doch alle enttäuschen, denn im 2. buch geht es um den könig der ´verfluchten´ ^^... was man noch wissen muss ist, dass in dem buch einige französische begriffe vorkommen und nicht wirklich erklärt werden, aber am ende des buches hat man eine vorstellung was sie bedeuten sollen... ich wünsche euch viel spaß beim lesen...^^ lg

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
etwas zäh
von Sandra aus Wielenbach am 29.07.2010

also dieses buch hat mir ehrlich gesagt nicht so gut gefallen.da ich es nach ungefähr 30 seiten lesen zu gemacht und weg gelegt habe,ich finde es ist sehr durcheiander und sehr kompliziert geschrieben,der handlung zu folgen ist schwierig,da zu schnell von etwas anderen die rede ist,ansonsten wär die story... also dieses buch hat mir ehrlich gesagt nicht so gut gefallen.da ich es nach ungefähr 30 seiten lesen zu gemacht und weg gelegt habe,ich finde es ist sehr durcheiander und sehr kompliziert geschrieben,der handlung zu folgen ist schwierig,da zu schnell von etwas anderen die rede ist,ansonsten wär die story gar nicht so schlecht.eigentlich wollt ich davon keins mehr kaufen,aber ich find,jeder hat eine zweite chance verdient,ich werd mir band zwei mal kaufen und schaun ob das besser ist,wie das erste. wie gesagt ich finds schade das ausgerechnet der erste teil etwas schwer zu lesen und verstehen ist,denn nur dann klappts mit den darauf folgenden besser.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Total enttäuscht
von Sunny am 12.05.2014

Also ich bin total enttäuscht von dem Buch. Der Inhalt mit der Idee von einer Ärztin (Alex), die die einzige Hoffnung für die sehr schwer verletzten Darkyns ist, hörte sich sehr interessant an aber es hat für mich nicht das gehalten, was es versprochen hat. Ich find es lieblos geschrieben,... Also ich bin total enttäuscht von dem Buch. Der Inhalt mit der Idee von einer Ärztin (Alex), die die einzige Hoffnung für die sehr schwer verletzten Darkyns ist, hörte sich sehr interessant an aber es hat für mich nicht das gehalten, was es versprochen hat. Ich find es lieblos geschrieben, es wird nicht wirklich spannend und es wird mit vielen Wörtern/ Bezeichnungen um sich geworfen aber fast nichts erklärt. Zudem würde ich es auch nicht als Liebesgeschichte ansehen. Bei Ihm (Michael) kommt es mir vor als seien die Gefühle nicht echt sondern nur durch die "Entrückung" entstanden. Aufgrund dessen will er sie unbedingt haben. Alex spürt zwar eine Anziehung, die aber nicht so stark ist. Die beiden landen natürlich irgendwann im Bett aber mir kam es so vor, als wenn die Autorin es darein "gequetscht" hat, weil es vorher nicht gepasst hat. Die Bettgeschichte musste unbedingt mit rein und später hätte es auch nicht gepasst. Ich habe mich durch das Bch total gequält und war froh, als ich es endlich durchgelesen hat. Ich würde es nicht empfehlen. Es gibt seeehr viel bessere Bücher als das hier!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Versuchung des Zwielichts / Darkyn Bd.1

Versuchung des Zwielichts / Darkyn Bd.1

von Lynn Viehl

(17)
Buch
9,95
+
=
Dunkle Erinnerung / Darkyn Bd.3

Dunkle Erinnerung / Darkyn Bd.3

von Lynn Viehl

(3)
Buch
9,95
+
=

für

19,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen