Thalia.de

Verwesung. David Hunter

Thriller

(102)
Sie mussten tot sein. Von den Tina Williams und den Bennett-Zwillingen fehlte jede Spur. Als der Außenseiter Jerome Monk bei dem Überfall auf ein viertes Mädchen gefasst wird und die Morde gesteht, sind alle erleichtert. Ein Alptraum scheint zu enden. Doch Monk weigert sich zu verraten, wo die Opfer begraben sind.
Bis in den Sümpfen von Dartmoor eine Leiche gefunden wird. David Hunter kann Tina Williams identifizieren. Mit Hilfe der Profilerin Sophie versuchen David und sein Freund Detective Terry Connors, auch die anderen beiden Mädchen zu finden. Eine großangelegte Suchaktion im Moor endet jedoch in einem Desaster.
10 Jahre später bricht Jerome Monk aus dem Hochsicherheitsgefängnis aus und scheint sich an allen, die damals an der Suche beteiligt waren, rächen zu wollen. Auch an Terry und David, die schon lange keine Freunde mehr sind. Zusammen mit Sophie versucht David, Jerome zu stoppen und merkt erst viel zu spät, dass die wahre Bedrohung aus einer ganz anderen Richtung kommt.
Rezension
"Simon Beckett hat auf dem Thron des Krimikönigs Platz genommen." (Die Welt)
Portrait
Simon Beckett, geb. 1968, versuchte sich nach Abschluss eines Englischstudiums als Immobilienhändler, lehrte Spanisch und war Schlagzeuger. 1992 wurde er freier Journalist und schrieb für bedeutende britische Zeitungen wie 'Times', 'Daily Telegraph' oder 'Observer'. Im Laufe seiner journalistischen Arbeit spezialisierte Beckett sich auf kriminalistische Themen. Als Romanautor trat er zuerst 1994 an die Öffentlichkeit. Simon Beckett ist verheiratet ist und lebt in Sheffield.
Andree Hesse wurde 1966 in Braunschweig geboren und wuchs bei Celle auf. Nach einer Sattlerlehre studierte er an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Er lebt als Schriftsteller und Übersetzer englischsprachiger Literatur in Berlin.
Besprechung
Interview: Simon Beckett


What "stage" does literature need in order to inspire? What role does the staging of your books in front of an audience play for you?

Writers spend most of their time alone at their desk, in a world of their own inventing. It's a solitary occupation, it isn't like being a musician or playing in a band, where live performance happens much more frequently. So after spending a year or two working on a novel, being able to read and answer questions in front of an audience is a welcome and refreshing change.


How important is the interaction with your audience?

It's very important, because it's an opportunity to gauge reaction to your work first-hand. These are people who have bought and, hopefully, enjoyed your books, so it's a pleasure being able to meet them.


Do you have your readers in mind, while writing a book?

Obviously, you have to be aware that you're writing for other people, not just for yourself. And I have the readers' reaction in mind when I'm writing a scene or developing a character, because I'm usually trying to achieve a certain effect, or elicit a particular response. So you have to ask yourself 'Would I find that scary or tense if I was reading it? Would I have seen what was coming?' But I think it would be a mistake to try second-guess what sort of book readers want, and then try to write it. I'm not sure how well that would work.


Is there something like a "perfect reader" for your books?

Anyone who reads and enjoys them is fine by me.


How can books cause a stir in a multimedia world?

I'm not really sure they have to. People read books because the written word connects directly with the imagination in a way that film or TV never can. Trying to make them more interactive or whatever might put a gloss on that, but it won't ultimately alter the reading experience or why people enjoy it.


How can culture and commerce become a 'dream team'? How significant will the printed book be in 10 years?

I'm sure technology will have an increasing impact, but I can't see printed books disappearing any time soon. I know there's an obvious comparison between print and ebooks and what happened to vinyl records when CDs came along, or is happening to CDs now more people are downloading music. For me there are crucial differences, though. Reading a book is a much more tactile experience than listening to music, and there's something pleasurable about picking up a book and opening it, flicking through its pages. Ebooks might win in terms of convenience, and there's no doubt that more people will start to use them for that reason alone, but they can't recreate that. And let's face it, they don't look nearly so good on bookshelves.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 443
Erscheinungsdatum 24.02.2011
Serie David Hunter 4
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8052-0867-3
Verlag Wunderlich
Maße (L/B/H) 212/141/47 mm
Gewicht 596
Originaltitel The Calling of the Grave
Auflage 3
Verkaufsrang 92.889
Buch (gebundene Ausgabe)
22,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 26263600
    Haut / Jack Caffery Bd. 4
    von Mo Hayder
    (2)
    Buch
    9,99
  • 14267292
    Die Chemie des Todes
    von Simon Beckett
    (169)
    Buch
    9,99
  • 15543346
    Leichenblässe.
    von Simon Beckett
    (35)
    Buch
    19,90
  • 46324362
    Totenfang / David Hunter Bd.5
    von Simon Beckett
    (14)
    Buch
    22,95
  • 21383259
    Tödliche Gaben
    von Simon Beckett
    (3)
    Buch
    8,99
  • 34350387
    Im Geheimdienst Ihrer Majestät / James Bond Bd.11
    von Ian Fleming
    Buch
    12,80
  • 41789101
    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    von Paula Hawkins
    (55)
    Buch
    12,99
  • 35374518
    Verwesung
    von Simon Beckett
    (5)
    Buch
    12,00
  • 15174325
    Kalte Asche / David Hunter Bd.2
    von Simon Beckett
    (90)
    Buch
    9,99
  • 16306803
    Das Herz der Hölle
    von
    (19)
    Buch
    9,99
  • 17517542
    Voyeur
    von Simon Beckett
    (32)
    Buch
    9,99
  • 30567220
    Verwesung / David Hunter Bd.4
    von Simon Beckett
    (25)
    Buch
    9,99
  • 15543509
    Obsession
    von Simon Beckett
    (55)
    Buch
    9,99
  • 42432753
    Verspielt
    von Roman Klementovic
    (6)
    Buch
    12,99
  • 32165367
    Verwesung
    von Simon Beckett
    Buch
    16,95
  • 18667035
    Leichenblässe / David Hunter Bd.3
    von Simon Beckett
    (48)
    Buch
    9,99
  • 11351670
    Die Chemie des Todes
    von Simon Beckett
    (20)
    Buch
    19,90
  • 42462720
    Zerschunden / Fred Abel Bd.1
    von Michael Tsokos
    (36)
    Buch
    14,99
  • 42466048
    Der Hof
    von Simon Beckett
    (12)
    Buch
    10,99
  • 16418860
    Flammenbrut
    von Simon Beckett
    (39)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Packender Thriller“

Anja Gómez Fernández, Thalia-Buchhandlung Euskirchen

David Hunter ist endlich wieder da! Das war mein erster hoffnungsfroher Gedanke und meine Erwartungen sind nicht enttäuscht worden.
Hunters vierter Fall ist hochspannend. Er muss sich mit einem alten Mordfall an drei jungen Frauen auseinandersetzen. Die Leichen sind nie gefunden worden. Nun ist der Mörder geflohen und will sich offenbar
David Hunter ist endlich wieder da! Das war mein erster hoffnungsfroher Gedanke und meine Erwartungen sind nicht enttäuscht worden.
Hunters vierter Fall ist hochspannend. Er muss sich mit einem alten Mordfall an drei jungen Frauen auseinandersetzen. Die Leichen sind nie gefunden worden. Nun ist der Mörder geflohen und will sich offenbar an allen, die an der damaligen Ermittlung beteiligt waren, rächen. Damit ist auch Hunter in Gefahr...
Der Leser wird wieder gekonnt in die Welt der Forensik entführt. Simon Beckett versteht es einfach, den Leser in seinen Bann zu ziehen. Unbedingt lesen!

„Gänsehaut pur“

Ute Ziegert, Thalia-Buchhandlung Freital

Auch der letzte Teil von Beckett ist wieder spannungsgeladen bis zum Schluß und hat mich im Urlaub manchmal ringsum alles vergessen lassen.Interessant fand ich diesmal, daß der vermeintliche Täter schon ca in der Mitte des Buches gefaßt wurde und man sich fragte, was soll jetzt noch kommen? Doch als Monk aus dem Gefängnis ausbricht,kommt Auch der letzte Teil von Beckett ist wieder spannungsgeladen bis zum Schluß und hat mich im Urlaub manchmal ringsum alles vergessen lassen.Interessant fand ich diesmal, daß der vermeintliche Täter schon ca in der Mitte des Buches gefaßt wurde und man sich fragte, was soll jetzt noch kommen? Doch als Monk aus dem Gefängnis ausbricht,kommt der Stein erst richtig ins Rollen.Und letztendlich kann so der wahre Täter gefaßt werden.Spitzenklasse!

„Er ist wieder da!“

Sabine Hauswald, Thalia-Buchhandlung Bad Zwischenahn

Spannend, spannend, spannend. David Hunters neuster Fall führt ihn in die Sümpfe von Dartmoor. Er wird in einen Fall verwickelt, der ihn 8 Jahre in die Vergangenheit führt, nicht nur in die des Täters, sondern auch in seine eigene.
Spannend von der ersten bis zur letzten Seite.
Spannend, spannend, spannend. David Hunters neuster Fall führt ihn in die Sümpfe von Dartmoor. Er wird in einen Fall verwickelt, der ihn 8 Jahre in die Vergangenheit führt, nicht nur in die des Täters, sondern auch in seine eigene.
Spannend von der ersten bis zur letzten Seite.

„Der vierte David Hunter...“

Maike Hochapfel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Der vierte Teil der David Hunter-Reihe ist genauso spannend wie seine Vorgänger. Diesmal beginnt die Geschichte in der Vergangenheit. Jerome Monk wird wegen vierfachen Mordes festgenommen, angeklagt und verurteilt. Doch nach 10 Jahren Haft bricht er aus dem Gefängnis aus um sich zu rächen. Ein typischer Simon Beckett! Spannend von Anfang Der vierte Teil der David Hunter-Reihe ist genauso spannend wie seine Vorgänger. Diesmal beginnt die Geschichte in der Vergangenheit. Jerome Monk wird wegen vierfachen Mordes festgenommen, angeklagt und verurteilt. Doch nach 10 Jahren Haft bricht er aus dem Gefängnis aus um sich zu rächen. Ein typischer Simon Beckett! Spannend von Anfang bis Ende.

„Beckett mal anders“

Christiane Gebauer, Thalia-Buchhandlung Dorsten

Schauplatz seines neusten Thrillers ist Dartmoor. In der Öde der Moorlandschaft sollen die Leichen junger Mädchen versteckt sein. Der Täter verspricht der Polizei beim Finden der Leichen behilflich zu sein, doch er kann sich an nichts erinnern. Jahre später entflieht der Täter dem Gefängnis und versetzt alle, die damals beteiligt waren, Schauplatz seines neusten Thrillers ist Dartmoor. In der Öde der Moorlandschaft sollen die Leichen junger Mädchen versteckt sein. Der Täter verspricht der Polizei beim Finden der Leichen behilflich zu sein, doch er kann sich an nichts erinnern. Jahre später entflieht der Täter dem Gefängnis und versetzt alle, die damals beteiligt waren, in Schrecken. Auch David Hunter wird involviert. Wie immer gelingt es Simon Beckett die Spannung bis zum Ende aufrechtzuerhalten. Der klassische Beckett-Fan wird die vielen entstellten Leichen und Maden vermissen...

„Spannender Krimi, sehr zu empfehlen!“

I. Balduwein, Thalia-Buchhandlung Hürth

Acht Jahre nach der erfolglosen Suchaktion nach vermissten Leichen, bricht dessen Mörder aus dem Gefängnis aus. Dr. David Hunter begibt sich erneut auf die Suche nach Antworten und gerät in einen Strudel von Halbwahrheiten und Lügen, wie er es nicht zu glauben gewagt hätte.

Eine spannende Geschichte mit überraschendem Ende. Dran
Acht Jahre nach der erfolglosen Suchaktion nach vermissten Leichen, bricht dessen Mörder aus dem Gefängnis aus. Dr. David Hunter begibt sich erneut auf die Suche nach Antworten und gerät in einen Strudel von Halbwahrheiten und Lügen, wie er es nicht zu glauben gewagt hätte.

Eine spannende Geschichte mit überraschendem Ende. Dran bleiben, es lohnt sich!

„Endlich wieder ein Hunter-Krimi“

Petra Schanze, Thalia-Buchhandlung Dresden

Drei Mädchen werden vermisst, von ihnen fehlt jede Spur. Der Serienmörder Jerome Monk gesteht, die Mädchen ermordet und vergraben zu haben. Er weigert sich allerdings zu verraten, wo ihre Leichen zu finden sind. Als in den Sümpfen von Dartmoor eines der Opfer gefunden wird, bekommt der forensische Anthropologe David Hunter die Aufgabe, Drei Mädchen werden vermisst, von ihnen fehlt jede Spur. Der Serienmörder Jerome Monk gesteht, die Mädchen ermordet und vergraben zu haben. Er weigert sich allerdings zu verraten, wo ihre Leichen zu finden sind. Als in den Sümpfen von Dartmoor eines der Opfer gefunden wird, bekommt der forensische Anthropologe David Hunter die Aufgabe, die Leiche zu identifizieren. Eine aufwendige Suchaktion beginnt, in der Hoffnung, die anderen beiden Mädchen zu finden. Unterstützt wird David dabei von der Profilerin Sophie und Detective Terry Connors.
Als acht Jahre später Jerome Monk aus dem Hochsicherheitsgefängnis ausbricht, beginnt für alle die damals an der Suchaktion beteiligt waren ein Alptraum.

Simon Beckett ist einfach genial. "Verwesung" ist das spannendste Buch, das ich seit langem gelesen habe. Nach den drei vorherigen Fällen mit David Hunter "Chemie des Todes", "Kalte Asche", "Leichenblässe" ist "Verwesung" sogar noch eine Steigerung und es besteht Hoffnung auf weitere Bände mit David Hunter. Sehr zu empfehlen!

„Endlich-David Hunter ermittelt wieder!“

Kerstin Köppel-Farber, Thalia-Buchhandlung Ahrensfelde

Lange mussten wir auf einen neuen Fall mit David Hunter warten. Nun endlich ermittelt er wieder und diesmal im düsteren Dartmoor.
Ein Serienmörder hat dort 4 Frauenleichen vergraben und schweigt beharrlich.
Spannung vom Feinsten, doch lesen sie selbst !!!
Lange mussten wir auf einen neuen Fall mit David Hunter warten. Nun endlich ermittelt er wieder und diesmal im düsteren Dartmoor.
Ein Serienmörder hat dort 4 Frauenleichen vergraben und schweigt beharrlich.
Spannung vom Feinsten, doch lesen sie selbst !!!

„Einmal Beckett immer Beckett“

Anke Gordon, Thalia-Buchhandlung Rosenheim

Dieser Hunter ist noch spannender, rätselhafter - einfach aufregender als die bisherigen. Ich habe jede Zeile genossen - Höchstwertung! Das Herumirren in den Bergwerksstollen unter dem Moor hatte schon Stephen- King-Qualitäten, so schaurig schön wurde der Spanungsbogen gnadenlos gezogen. Aber ich grusele mich ja gerne, wenn es der Wahrheitsfindung Dieser Hunter ist noch spannender, rätselhafter - einfach aufregender als die bisherigen. Ich habe jede Zeile genossen - Höchstwertung! Das Herumirren in den Bergwerksstollen unter dem Moor hatte schon Stephen- King-Qualitäten, so schaurig schön wurde der Spanungsbogen gnadenlos gezogen. Aber ich grusele mich ja gerne, wenn es der Wahrheitsfindung dient...

„Dartmoor und Torfboden“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Hier erfahren Sie alles über Moorleichen, was sie noch nicht wussten...präzise und genau !
Darüber hinaus gibt es einen Blick in das private Leben von David Hunter...die Rache von Serienmörder Jerome Monk tut ein Übriges zur hochgradigen Spannung....und sind David und Terry denn wirklich jemals Freunde gewesen ?
Hier erfahren Sie alles über Moorleichen, was sie noch nicht wussten...präzise und genau !
Darüber hinaus gibt es einen Blick in das private Leben von David Hunter...die Rache von Serienmörder Jerome Monk tut ein Übriges zur hochgradigen Spannung....und sind David und Terry denn wirklich jemals Freunde gewesen ?

„David Hunter in seinem 4. Fall.“

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

David Hunter kehrt hier mit seinem 4. Fall zurück. Spannung vom Anfang bis zum Ende sind garantiert. Ein vor 8 Jahren eingesperrter, überführter Mörder bricht aus, schon bald werden Mitarbeiter der damaligen Ermittlung überfallen. David Hunter ist gefragt und schon bald schwebt auch er in großer Gefahr...

Lesen Sie selbst. Simon
David Hunter kehrt hier mit seinem 4. Fall zurück. Spannung vom Anfang bis zum Ende sind garantiert. Ein vor 8 Jahren eingesperrter, überführter Mörder bricht aus, schon bald werden Mitarbeiter der damaligen Ermittlung überfallen. David Hunter ist gefragt und schon bald schwebt auch er in großer Gefahr...

Lesen Sie selbst. Simon Beckett, wie man ihn kennt. Spannend, spannender, absolut lesenswert. Der perfekte Krimi, wenn man ein paar Stunden Zeit hat - denn aus der Hand werden Sie ihn nicht mehr legen können!

„Spannend“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Am Ende des Buches fragte ich mich, was dieser Thriller nun mit Verwesung zu tun haben sollte. Wer auf die typischen Arbeiten des forensischen Anthropologen wartet wird hier enttäuscht. Zu Beginn es Buches werden wir in eine Zeit vor dem ersten Buch zurückversetzt. Frau und Tochter von Hunter sind noch am Leben und kommen bei einem Am Ende des Buches fragte ich mich, was dieser Thriller nun mit Verwesung zu tun haben sollte. Wer auf die typischen Arbeiten des forensischen Anthropologen wartet wird hier enttäuscht. Zu Beginn es Buches werden wir in eine Zeit vor dem ersten Buch zurückversetzt. Frau und Tochter von Hunter sind noch am Leben und kommen bei einem Unfall ums Leben. Vor 8 Jahren suchten in einer groß angelegten Aktion die Polizei und mehrere Wissenschaftler nach den Leichen der Bennett Zwillinge in den Tiefen des Moores.
Der vermeintliche 4 fach Mörder Jerome Monk wollte sie an die Stätten der Begräbnisse führen. Aber diese Aktion wurde dann abgebrochen, der verurteilte Mörder beabsichtigte zu flüchten.
Nach ca. 200 Seiten kommt das Buch dann etwas in Fahrt. Alleine dem flüssigen Erzählstil Becketts ist es zu verdanken, dass sich keine Langeweile breit macht. Wer die anderen Thriller über David Hunter kennt, der kann kaum glauben, dass er sich so sehr dilettantisch gibt. Offen bleibt, ob er selber dem Mörder auf die Spur gekommen wäre. Dieses erzählt ihm letztendlich dann die Geschichte von sich aus.

„Unheimlich spannend“

Christian Schumacher, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Lange herbeigesehnt und nun endlich da - David Hunter ermittelt wieder. Eine würdige Fortsetzung, die wie gewohnt spannend und voller Überraschungen ist. Aber Vorsicht - es kann zwischendurch ganz schön unheimlich werden - also immer eine Taschenlampe dabei haben, falls mal der Strom ausfällt. Lange herbeigesehnt und nun endlich da - David Hunter ermittelt wieder. Eine würdige Fortsetzung, die wie gewohnt spannend und voller Überraschungen ist. Aber Vorsicht - es kann zwischendurch ganz schön unheimlich werden - also immer eine Taschenlampe dabei haben, falls mal der Strom ausfällt.

„Forensischer Krimi“

Elke Huse, Thalia-Buchhandlung Brake (Unterweser)

Dr.Hunter hat wieder einen forensischen Fall zu lösen. Drei Mädchen sind verschwunden, der Mörder ist untergetaucht und ist auf Rache aus!! Warum? Ist er vielleicht zu Unrecht verurteilt? Dann kommt wirklich alles anders
und der Leser hat bis zur letzten Seite keine Ahnung wer der Mörder ist. Lesenswert,
aber keine konstante Spannung!!!
Dr.Hunter hat wieder einen forensischen Fall zu lösen. Drei Mädchen sind verschwunden, der Mörder ist untergetaucht und ist auf Rache aus!! Warum? Ist er vielleicht zu Unrecht verurteilt? Dann kommt wirklich alles anders
und der Leser hat bis zur letzten Seite keine Ahnung wer der Mörder ist. Lesenswert,
aber keine konstante Spannung!!! Es fehlte ein bisschen an Nervenkitzel.

„David Hunter ist zurück!“

Verena Hoffmeister, Thalia-Buchhandlung Worms

Und in seinem neuen Fall holt ihn die Vergangenheit ein. Vor acht Jahren (also unmittelbar vor "Chemie des Todes") war er an der Auklärung einer grausigen Mordserie beteiligt.
Jerome Monk, der Verurteilte, scheint ein Monster zu sein. Ein entstellter Hühne, der junge Frauen vergewaltigte, brutal ermordete und ihre Leichen im Dartmoor
Und in seinem neuen Fall holt ihn die Vergangenheit ein. Vor acht Jahren (also unmittelbar vor "Chemie des Todes") war er an der Auklärung einer grausigen Mordserie beteiligt.
Jerome Monk, der Verurteilte, scheint ein Monster zu sein. Ein entstellter Hühne, der junge Frauen vergewaltigte, brutal ermordete und ihre Leichen im Dartmoor vergrub. Als Monk Jahre später aus dem Gefängnis flieht, wird der Fall für alle Beteiligten sehr schnell wieder aktuell und David Hunter muss nicht nur sich, sondern auch Sophie Keller schützen, die damals als psychologische Beraterin ebenso beteiligt war wie er.

Undurchsichtige Charaktere und überraschende Wendungen machen auch diesen Beckett zu einem lesenswerten Krimi zum Mitraten...

Kundenbewertungen


Durchschnitt
102 Bewertungen
Übersicht
45
32
18
2
5

Ein toller 4. Teil
von einer Kundin/einem Kunden am 11.03.2011

Ja, was soll ich sagen - ich hatte das Buch an einem Abend fast durch. Das Buch besteht aus zwei Teilen. Aus einen Rückblick, der uns zu David Hunter führt, allerdings vor 8 Jahren, als seine kleine Familie noch lebte. Der diesmal etwas längere Einblick in sein Familienleben macht traurig,... Ja, was soll ich sagen - ich hatte das Buch an einem Abend fast durch. Das Buch besteht aus zwei Teilen. Aus einen Rückblick, der uns zu David Hunter führt, allerdings vor 8 Jahren, als seine kleine Familie noch lebte. Der diesmal etwas längere Einblick in sein Familienleben macht traurig, weil einem wieder vor Augen geführt wird, was er verloren hat und wie einsam er sich trotz der vergangenen Zeit noch fühlt. Zu dieser Zeit hat er sich schon einen beachtlichen Namen als Anthropologe gemacht und wird deswegen nach Dartmoor gerufen, einem riesigen Moorgebiet. Eine Leiche wurde gefunden und man vermutet, dass es ein Opfer von einem mittlerweile verhafteten, grausamen Frauenmörder und Vergewaltiger ist - somit ein brisanter Fall! Dann geht es in die Gegenwart und damit ist man dann schon mittendrin, in der Geschichte. Ich verspürte beim lesen, keine einziges Mal Langeweile! Simon Beckett ist ein toller 4. Teil gelungen, der genau da anknüpft, wo der letzte Teil endet. Die medizinischen bzw. pathologischen Einblicke sind wieder so einfach aber doch grausam beschrieben, das man sich nach einiger Zeit, diesen Mörder wirklich als grauenhaftes Monster vorstellen kann. Wobei ich hier die Beschreibung des Bösen sehr gut fand weil irgendwann klar wird, es gibt nicht nur schwarz und weiß. Die einzelnen Figuren sind wieder wunderbar lebendig gemacht, genauso wie die Kulisse. Halt typisch Beckett. Nicht bluttriefend und schockierend aber grausig genug um den Leser bis zum Schluss zu fesseln. Ausserdem liebe ich die Art, wie er im Buch (wie es scheint) kleine, unbedeutende Dinge einfließen lässt - die zum Schluss - David Hunter und dem Leser wie plötzlich, schockierend bewusst werden und einem eine Gänsehaut bescheren, da man weiß - das war noch nicht alles! Jedem Beckett - Fan natürlich wärmstens zu empfehlen und die, die ihn noch nicht kennen, sollten sich den ersten Teil holen und damit anfangen Ich freue mich schon auf den nächsten Teil, der bestimmt kommen wird!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Verwesung
von einer Kundin/einem Kunden am 22.02.2011

Es gibt Autoren, für deren Bücher lass ich alles andere stehen und liegen, Simon Beckett gehört definitiv dazu! Und auch sein neuestes Buch hat mich wieder bestens unterhalten: diesmal verschlägt es den forensischen Anthropologen David Hunter auf der Suche nach zwei vermissten Mädchen ins düstere Dartmoor. Die Suchaktion wird jedoch ziemlich... Es gibt Autoren, für deren Bücher lass ich alles andere stehen und liegen, Simon Beckett gehört definitiv dazu! Und auch sein neuestes Buch hat mich wieder bestens unterhalten: diesmal verschlägt es den forensischen Anthropologen David Hunter auf der Suche nach zwei vermissten Mädchen ins düstere Dartmoor. Die Suchaktion wird jedoch ziemlich bald ergebnislos abgebrochen. Acht Jahre später gelingt einem verurteilten Mörder die Flucht aus dem Gefängnis und David wird erneut mit dem damaligen Fall konfrontiert…

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Endlich ein neuer Dr. David Hunter
von einer Kundin/einem Kunden am 27.03.2011

Mit großer Spannung habe ich den neuen Teil erwartet. Er ist wirklich sehr spannend, aber der Höhepunkt fehlt irgendwie. Fazit: Ein guter Simon Beckett - aber nicht sein Bester.....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Wer immer schon wissen wollte, wie eine Moorleiche aussieht,
von Birgitt Schweren-Wolters aus Krefeld am 20.02.2011

wird es nun im 4. Band der Krimis um den forensischen Anthropologen David Hunter erfahren. In den Sümpfen um Dartmoor wird eine Leiche gefunden, von drei weiteren Mädchen des Ortes fehlt jede Spur. Der Außenseiter Jerome Monk wird gefasst und gesteht, acht Jahre später bricht er aus dem Hochsicherheitsgefängnis... wird es nun im 4. Band der Krimis um den forensischen Anthropologen David Hunter erfahren. In den Sümpfen um Dartmoor wird eine Leiche gefunden, von drei weiteren Mädchen des Ortes fehlt jede Spur. Der Außenseiter Jerome Monk wird gefasst und gesteht, acht Jahre später bricht er aus dem Hochsicherheitsgefängnis aus und scheint sich an allen, die damals beteiligt waren, rächen zu wollen. Nach und nach erfahren wir, dass alles anderes ist, als es scheint, der Gute nicht nur gut und der Böse nicht nur böse ist. Wieder ein spannender und überraschender Fall!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Er lässt nach...
von einer Kundin/einem Kunden am 02.10.2011

Er lässt nach... und zwar deutlich! Das ist eigentlich die Quintessenz, die ich nach der Lektüre von "Verwesung" als erstes im Kopf hatte. Bislang habe ich sämtliche Hunter-Bücher verschlungen, innerhalb von wenigen Stunden gelesen und wenn notwendig wurde einfach die Taschenlampe mit unter die Decke genommen und ich habe... Er lässt nach... und zwar deutlich! Das ist eigentlich die Quintessenz, die ich nach der Lektüre von "Verwesung" als erstes im Kopf hatte. Bislang habe ich sämtliche Hunter-Bücher verschlungen, innerhalb von wenigen Stunden gelesen und wenn notwendig wurde einfach die Taschenlampe mit unter die Decke genommen und ich habe die letzten Seiten da gelesen. Aber diesmal.... nun ja, ein an sich schon spannendes Buch, auch eine einigermaßen überraschende Wendung und dennoch - irgendwie ein bisschen abgestanden, wenn mans mit einem Glas Wasser vergleichen möchte. David Hunter wird (wieder einmal) mit seiner Vergangenheit und dem Tod von seiner Frau und seiner Tochter konfrontiert, indem ein Fall, an dem er damals gearbeitet hat, wieder Brisanz erreicht und er helfen muss bzw. will, den als Serienmörder und brutalen Vergewaltiger verurteilten Jerome Monk, der aus dem Gefängnis geflohen ist, zu finden. Mit auf diesem Weg gehen die unterschiedlichsten Polizisten-Charaktere wie Simms und Connors, aber auch die psychologische Beraterin Sophie, deren Weste(n) auch nicht so sauber sind, wie sie zuerst erscheinen. Die Jagd nach Monk und damit der Wahrheit um den Tod von drei jungen Mädchen ist in alter Simon Beckett-Manier schon spannend, aber David Hunter ermittelt hier fast mehr wie ein Polizist und weniger in seinem eigenen Metier - nur zu Beginn wird ein kleines Ausschweifen in die Forensik unternommen, das wars dann aber auch schon wieder. Das restliche Buch verbringt er mehr in Krankenhäusern (vor allem gefühlt am Ende des Buchs) oder hat sich mit zwischenmenschlichen Animositäten herumzuschlagen. Ich hatte mir etwas mehr und tiefergehendes erwartet als diesen etwas blassen und am Ende fast "hingeschluderten" Fall mit einer Lösung, die zwar erklärend, aber nicht befriedigend ist. Auch die geschilderte Angst, die alle vor Monk haben, war für mich nicht überzeugend, mich hätte viel mehr interessiert, warum er genauso ist, wie er ist (und nicht nur mit der im Buch enthaltenen "damals ist das so und so passiert, deswegen ist er jetzt so"). Es wirkt ein bisschen so, als ob Simon Beckett nicht so richtig viel Lust gehabt hat, die Erfolgsgeschichte weiterzuschreiben - hoffentlich ist das beim nächsten Buch anders!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Das konnte Herr Beckett schon spannender
von einer Kundin/einem Kunden am 27.03.2011

Kaum auf dem Markt schon bestellt. Aber der Thriller konnte der Euphorie nicht stand halten. Lies sich zwar locker weglesen, aber die Begeisterung blieb aus. Die Chemie des Todes und auch Kalte Asche waren dagegen Meisterwerke. Schade!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Leider nicht so gut wie die ersten drei Bände...
von einer Kundin/einem Kunden am 18.03.2011

... lange drauf gewartet, im Vergleich zu den ersten drei David Hunter Bändern jedoch leider etwas enttäuschend. Könnte etwas spannender sein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Der 4.Teil...
von Conny Hannesschläger aus Pasching am 14.03.2011

Die Vergangenheit holt die Gegenwart ein...ein entflohener Häftling will sich rächen und David Hunter ist einer der Auserwählten, da er zu dessen Überführung vor 8 Jahren erheblich beigetragen hat. Dieser Fall ist spannend, ja, aber leider fehlt tatsächlich etwas...Beckett schafft es nicht ganz an seine 3 Vorgänger anzuschliessen...doch lesenswert ist... Die Vergangenheit holt die Gegenwart ein...ein entflohener Häftling will sich rächen und David Hunter ist einer der Auserwählten, da er zu dessen Überführung vor 8 Jahren erheblich beigetragen hat. Dieser Fall ist spannend, ja, aber leider fehlt tatsächlich etwas...Beckett schafft es nicht ganz an seine 3 Vorgänger anzuschliessen...doch lesenswert ist dieser Beckett allemal!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Simon Beckett hat es wieder getan!
von Susanne am 07.03.2011

Ich hatte mich so auf David Hunters neuen Fall gefreut, wurde aber etwas enttäuscht. Dabei startet Verwesung recht vielversprechend mit einer quasi wissenschaftlichen Einführung in die Gerichtsmedizin. Die eigentliche Geschichte beginnt dann mit einem Rückblick, als 8 Jahre zuvor in den Sümpfen von Dartmoor eine Leiche gefunden wird. David... Ich hatte mich so auf David Hunters neuen Fall gefreut, wurde aber etwas enttäuscht. Dabei startet Verwesung recht vielversprechend mit einer quasi wissenschaftlichen Einführung in die Gerichtsmedizin. Die eigentliche Geschichte beginnt dann mit einem Rückblick, als 8 Jahre zuvor in den Sümpfen von Dartmoor eine Leiche gefunden wird. David Hunter und sein damaliger Freund Terry Connors ermitteln. Der vermeintliche Täter, Jerome Monk, der wegen eines anderen Mordes im Gefängnis sitzt, soll helfen... Verwesung ist Simon Becketts 4. Roman mit dem forensischen Anthropologen Dr. David Hunter. Nachdem mir der 3. Band, Leichenblässe, nicht so gut gefallen hatte, habe ich gehofft, dass der Autor mit Verwesung zu seiner alten Form zurück gefunden hat. Leider ist dem nicht so. Der 2. Teil des Romans spielt in der Gegenwart. Eine 08/15 Story mit unsympathischen, naiven Personen. Auch ahnt der Leser schnell, wer der wahre Täter ist. Und so dümpelt die Geschichte dahin, konstruiert und unglaubwürdig, bis zum leidlich spannenden und wenig überraschenden Showdown. Jeder x-beliebige Ermittler hätte den Fall lösen können, denn mit Identifizierung von Skeletten und teilskelettierten Leichen, haben ¾ des Buches überhaupt nichts zu tun. Schade, wo gerade das doch die Stärken der Hunter-Reihe sind. Lediglich die Person David Hunter vermag zu überzeugen. Ein vom Schicksal gebeutelter Forensiker, auf der Flucht vor sich selbst, weil er glaubt, am Tod seiner Frau und Tochter Schuld zu sein. Auslöser war damals Eifersucht auf seinen Kollegen Terry Connors, mit dem er schon lange nicht mehr befreundet ist, der aber auch jetzt wieder eine Schlüsselrolle spielt. Dabei kann Herr Beckett flüssig schreiben, seine Romane sind leicht lesbar. Und die ersten beiden waren nicht nur spannend, sondern auch sehr lehrreich: Becketts Beschreibungen von zerfallenden, verwesenden Leichen sind wohl deshalb so ausführlich, detailliert und äußerst fundiert, weil er durch seine frühere Tätigkeit als Journalist Einblicke in die Polizeiarbeit hatte. Schade, dass er diese Chance bei Verwesung nicht genutzt hat. Aber das Buch endet mit einem Cliffhanger und so bleibt mir die Hoffnung, dass der Autor sich im nächsten Band auf seine Wurzeln besinnt. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt... 3 von 5 Sternen für dieses Werk, das mich nicht so recht begeistern konnte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Enttäuschung
von einer Kundin/einem Kunden aus Steinerkirchen am 23.03.2011

Total langweilige Story, in der viele Handlungen der Protagonisten leider für mich nicht nachvollziehbar sind. Einiges klärt sich zwar am Ende des Buches auf, aber insgesamt ist es eine sehr weit hergeholte Geschichte. Schade.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Super Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Leiben am 08.03.2016

Tief vergraben schlummert die Wahrheit. Das Zimmer ist ein Trümmerhaufen, die junge Frau grausam zugerichtet. Neben der Leiche findet man den Mörder, blutverschmiert: Schon lange steht Jerome Monk im Verdacht, drei junge Frauen getötet zu haben. Als er nun alle vier Morde gesteht, ist niemand überrascht. Doch Monk weigert... Tief vergraben schlummert die Wahrheit. Das Zimmer ist ein Trümmerhaufen, die junge Frau grausam zugerichtet. Neben der Leiche findet man den Mörder, blutverschmiert: Schon lange steht Jerome Monk im Verdacht, drei junge Frauen getötet zu haben. Als er nun alle vier Morde gesteht, ist niemand überrascht. Doch Monk weigert sich zu verraten, wo er die Leichen vergraben hat. Auch der Einsatz des forensischen Anthropologen, Dr. David Hunter, bringt keine neuen Erkenntnisse. Acht Jahre später gelingt Monk die Flucht aus dem Zuchthaus. Panik befällt die Anwohner der Gegend. David Hunter versucht, Monk zu stoppen. Doch der kennt sich in der nebligen Einsamkeit des Dartmoor besser aus als jeder andere ... Sehr spannender exzellenter Thriller wie man ihn von Simon Becketts David Hunter gewohnt ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
David Hunter ist wieder da!
von Marion Olßon aus Reutlingen am 24.05.2013

David Hunter ist wieder da! Spannender und faszinierendes als je zuvor. Auch diesmal wird der Leser wieder in die Welt der Pathologie, der Zersetzung und der Käfer und Fliegen entführt. Wer einmal einen Simon Beckett gelesen hat, ist infiziert und wartet mit Spannung auf den nächsten Band. Überzeugen sie... David Hunter ist wieder da! Spannender und faszinierendes als je zuvor. Auch diesmal wird der Leser wieder in die Welt der Pathologie, der Zersetzung und der Käfer und Fliegen entführt. Wer einmal einen Simon Beckett gelesen hat, ist infiziert und wartet mit Spannung auf den nächsten Band. Überzeugen sie sich selbst. Eine Reihe, die keinen Vergleich scheuen muss. Ein Thriller der Spitzenklasse!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Band 4
von Blacky am 31.05.2012

Inhalt: Drei Mädchen sind verschwunden. Ein Serienkiller gesteht. Doch Jerome Monk weigert sich zu verraten, wo er ihre Leichen vergraben hat. Auch David Hunters Einsatz bringt keine Ergebnisse. Acht Jahre später: Monk bricht aus dem Gefängnis aus. Für David Hunter beginnt ein Albtraum. Denn die Dämonen der Vergangenheit lassen ihm... Inhalt: Drei Mädchen sind verschwunden. Ein Serienkiller gesteht. Doch Jerome Monk weigert sich zu verraten, wo er ihre Leichen vergraben hat. Auch David Hunters Einsatz bringt keine Ergebnisse. Acht Jahre später: Monk bricht aus dem Gefängnis aus. Für David Hunter beginnt ein Albtraum. Denn die Dämonen der Vergangenheit lassen ihm keine Ruhe... Auch der vierte Teile dieser Serie ist von Anfang bis Ende sehr spannend. David Hunter kommt einfach nicht zur Ruhe. Da der erste Teil der Geschichte vor acht Jahren spielt, leben die Frau und die Tochter von ihm noch (was mich anfänglich etwas irritierte). Auch die Umstände die zum tödlichen Unfall seiner Familie führte werden hier klar. Am Ende ist zwar ein Fall aus David Hunters Vergangenheit zum Abschluss gebracht, doch der letzte Satz deutet auf eine spannende Fortsetzung hin, die ich schon sehnlichst erwarte. Reihenfolge der "David Huntrer Serie": Band 1 Die Chemie des Todes Band 2 Kalte Asche Band 3 Leichenblässe Band 4 Verwesung

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dr. David Hunters 4. Fall
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 18.12.2011

Vor acht Jahren war Dr. David Hunter an den Ermittlungen gegen Jerome Monk beteiligt. Dieser steht im Verdacht, mindestens 3 Frauen grausam ermordet zu haben, bei dem 4. Opfer konnte er auf frischer Tat erwischt werden. Er wurde für alle 4 Morde rechtskräftig verurteilt, obwohl die Leichen seiner ersten... Vor acht Jahren war Dr. David Hunter an den Ermittlungen gegen Jerome Monk beteiligt. Dieser steht im Verdacht, mindestens 3 Frauen grausam ermordet zu haben, bei dem 4. Opfer konnte er auf frischer Tat erwischt werden. Er wurde für alle 4 Morde rechtskräftig verurteilt, obwohl die Leichen seiner ersten Opfer nie aufgetaucht sind. Acht Jahre später wird in einem Moor eine weibliche Leiche gefunden. Auf Grund des vorhandenen Torfes ist diese unheimlich gut erhalten und es steht fest, es handelt sich um das mutmaßliche 1. Opfer von Monk. Denn Monk kennt das Moor und wenn er sich etwas entledigen wollte, dann hier, an einem Ort, der ihm vertraut ist, wie keinem zweiten Menschen auf der Welt. Jerome Monk ist derweil die Flucht aus dem Gefängnis gelungen. Er ist nach wie vor auf freiem Fuß und auf Grund seiner übermenschlichen Kraft, nur sehr schwer zu erwischen. David, der bis heute noch nicht akzeptiert hat, dass die Leichen damals nicht gefunden wurden, macht sich erneut auf den Weg zum Moor. Und tatsächlich sieht er dort Monk. Ihm kann die Flucht gelingen und dennoch ist David sich unsicher. Monk hat immer behauptet, nicht genau zu wissen, wo er die Leichen vergraben hätte, er könne sich einfach nicht erinnern! In David schüren sich langsam Zweifel, denn irgendwer halt probeweise Löcher in den Torf gegraben, als suche er auf gut Glück die Opfer. Könnte es sein, dass Jerome Monk unschuldig ist? Bei diesem 4. Band der Reihe von David Hunter reisen wir die Vergangenheit, zu dem Zeitpunkt, als er die Opfer eines Serientäters suchte und als er seine Familie verlor. Wunderschön fand ich hier die Wandlung Hunters dargestellt, zumal man die Veränderungen in diesem Band deutlich vor Augen geführt bekommt. Der Plot war wieder sehr gut ausgearbeitet und hatte einige Überraschungen parat, obwohl ich langsam aber sicher ein Gefühl dafür entwickle herauszubekommen, wer der Mörder ist und warum. Der Schreibstil ist wieder kurzweilig und fesselnd geschrieben, sodass ich das Buch an einem Abend durchgelesen habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mooratmosphäre
von Carolin am 17.10.2011

Als ich das Buch vor ein paar Tagen aus dem Umschlag holte, dachte ich: "Wow, ist das dick," und hätte nie damit gerechnet, dass ich so schnell damit durch bin. Ganz im Gegenteil aber blätterten sich die Seiten wie von allein und ich trottete morgens übermüdet zur Uni, weil... Als ich das Buch vor ein paar Tagen aus dem Umschlag holte, dachte ich: "Wow, ist das dick," und hätte nie damit gerechnet, dass ich so schnell damit durch bin. Ganz im Gegenteil aber blätterten sich die Seiten wie von allein und ich trottete morgens übermüdet zur Uni, weil ich mich abends immer erst viel zu spät dazu überwinden konnte, das Buch wegzulegen..."Nur noch eine Seite!" :) Um das alles mal zusammenzufassen: Es war unglaublich spannend und durch Becketts detailreiche Beschreibungen fühlte ich mich direkt ins Moor versetzt und meinte, fast den Nebel auf der Haut zu spüren oder die Gerüche wahrnehmen zu können. Es war mein erstes Buch des Autors und ich bin wirklich begeistert (lediglich den deutschen Titel finde ich unpassend, eine wörtliche Übersetzung des englischen hätte mir viel besser gefallen). "Verwesung" war ein sehr fesselnder, intensiver und äußerst spannender Thriller, der für alle Fans des Genres sehr empfehlenswert ist!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dr. Hunter´s vierter Fall
von M. Völmeke aus Lüdenscheid am 10.10.2011

Dieser Titel hat mich total überzeugt. Von der ersten Seite ist man mitten in der Geschichte. Tiefere Einblicke auf Dr. Hunter´s Vergangenheit werden gewährt und unglaubliche Vermutungen bahnen sich ihren Weg an die Oberfläche. Mit einem Rückblick wird der Leser in die Story eingeführt. Monk ist ein überaus brutaler Serienmörder.... Dieser Titel hat mich total überzeugt. Von der ersten Seite ist man mitten in der Geschichte. Tiefere Einblicke auf Dr. Hunter´s Vergangenheit werden gewährt und unglaubliche Vermutungen bahnen sich ihren Weg an die Oberfläche. Mit einem Rückblick wird der Leser in die Story eingeführt. Monk ist ein überaus brutaler Serienmörder. Er soll drei Mädchen auf brutale weise ermordet und verscharrt haben. Nachdem eins der Mädchen im Moor aufgetaucht ist beginnt die Suchte erneut. Doch dieser Einsatz bringt nur negative Gefühle mit sich. Acht Jahre später flieht Monk aus dem Gefängnis. Dr. Hunter ist schnell mitten im Geschehen. Dies soll sein schwierigster Fall werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gutes Buch!
von einer Kundin/einem Kunden am 09.10.2011

Wie immer ziemlich spannend geschrieben. Ich hoffe das Simon Beckett bald ein neues Buch auf den Markt bringt...Ich kann diese, wie auch die Bücher zuvor nur empfehlen!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
'Nichts bleibt für immer verborgen.'
von sabatayn76 aus Deutschland am 28.09.2011

Inhalt: In den Sümpfen von Dartmoor wird eine Leiche gefunden, und Dr. David Hunter soll bei der Bergung dabei sein. Bald ist klar, dass es sich um ein Opfer von Jerome Monk handelt, einem Serienmörder und Vergewaltiger, der vier Morde gestanden hat, wobei die Leichen jedoch nie gefunden wurden.... Inhalt: In den Sümpfen von Dartmoor wird eine Leiche gefunden, und Dr. David Hunter soll bei der Bergung dabei sein. Bald ist klar, dass es sich um ein Opfer von Jerome Monk handelt, einem Serienmörder und Vergewaltiger, der vier Morde gestanden hat, wobei die Leichen jedoch nie gefunden wurden. Jerome Monk erklärt sich überraschenderweise bereit, die Ermittler zu den Gräbern der anderen Leichen zu führen, versucht bei dieser Aktion zu fliehen, wird jedoch gefasst. Acht Jahre später gelingt ihm die Flucht, und diejenigen Personen, die damals mit ihm im Dartmoor waren, scheinen im Fokus des Mörders zu stehen. Mein Eindruck: Der vierte David Hunter-Thriller gefiel mit deutlich besser als der dritte Band und überzeugt mit gut charakterisierten Protagonisten. Dabei liest sich 'Verwesung' sehr flüssig und ist jederzeit unterhaltsam und fesselnd. Die Kulisse (Dartmoor, Nebel, einsames Haus) ist stimmungsvoll und atmosphärisch und braucht schon fast kein Verbrechen mehr, da die Gegend auch so unheimlich und gespenstisch wirkt. Die Auflösung hat mich zwar nicht sonderlich überrascht und war vorherzusehen, dennoch empfand ich den Thriller als gut und überzeugend konstruiert und sehr spannend. Mein Resümee: Perfekte Unterhaltung und sehr unheimlich. Meiner Meinung nach der bisher beste David Hunter-Thriller.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
'Nichts bleibt für immer verborgen.'
von sabatayn76 am 28.09.2011

Inhalt: In den Sümpfen von Dartmoor wird eine Leiche gefunden, und Dr. David Hunter soll bei der Bergung dabei sein. Bald ist klar, dass es sich um ein Opfer von Jerome Monk handelt, einem Serienmörder und Vergewaltiger, der vier Morde gestanden hat, wobei die Leichen jedoch nie gefunden wurden.... Inhalt: In den Sümpfen von Dartmoor wird eine Leiche gefunden, und Dr. David Hunter soll bei der Bergung dabei sein. Bald ist klar, dass es sich um ein Opfer von Jerome Monk handelt, einem Serienmörder und Vergewaltiger, der vier Morde gestanden hat, wobei die Leichen jedoch nie gefunden wurden. Jerome Monk erklärt sich überraschenderweise bereit, die Ermittler zu den Gräbern der anderen Leichen zu führen, versucht bei dieser Aktion zu fliehen, wird jedoch gefasst. Acht Jahre später gelingt ihm die Flucht, und diejenigen Personen, die damals mit ihm im Dartmoor waren, scheinen im Fokus des Mörders zu stehen. Mein Eindruck: Der vierte David Hunter-Thriller gefiel mit deutlich besser als der dritte Band und überzeugt mit gut charakterisierten Protagonisten. Dabei liest sich 'Verwesung' sehr flüssig und ist jederzeit unterhaltsam und fesselnd. Die Kulisse (Dartmoor, Nebel, einsames Haus) ist stimmungsvoll und atmosphärisch und braucht schon fast kein Verbrechen mehr, da die Gegend auch so unheimlich und gespenstisch wirkt. Die Auflösung hat mich zwar nicht sonderlich überrascht und war vorherzusehen, dennoch empfand ich den Thriller als gut und überzeugend konstruiert und sehr spannend. Mein Resümee: Perfekte Unterhaltung und sehr unheimlich. Meiner Meinung nach der bisher beste David Hunter-Thriller.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Verwesung" von Simon Beckett
von Krystina Schüttler aus Landau in der Pfalz am 22.08.2011

"Eins. Zwei. Acht." Damit beginnt Simon Beckett's aktueller Thriller "Verwesung", der sich, wie die drei Vorgänger "Die Chemie des Todes", "Kalte Asche" und "Leichenblässe", um den forensischen Anthropologen Dr. David Hunter dreht und einfach nur ein Muss für alle Thriller-Fans ist. Die deutsche Übersetzung durch Andree Hesse lässt einem... "Eins. Zwei. Acht." Damit beginnt Simon Beckett's aktueller Thriller "Verwesung", der sich, wie die drei Vorgänger "Die Chemie des Todes", "Kalte Asche" und "Leichenblässe", um den forensischen Anthropologen Dr. David Hunter dreht und einfach nur ein Muss für alle Thriller-Fans ist. Die deutsche Übersetzung durch Andree Hesse lässt einem das Blut in den Andern gefrieren, wie es sonst nur Beckett selbst schafft. Von Anfang bis zum bitteren Ende voller Spannung, Gefühl, aber auch kriminalistischem Know-How. Das beweist damit wieder einmal, dass Simon Beckett mit Herzblut bei der Sache ist und sich jedes noch so kleine Detail von Fachmännern und -frauen erklären lässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Verwesung. David Hunter

Verwesung. David Hunter

von Simon Beckett

(102)
Buch
22,95
+
=
Leichenblässe

Leichenblässe

von Simon Beckett

(1)
Buch
10,00
+
=

für

32,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von David Hunter

  • Band 1

    11351670
    Die Chemie des Todes
    von Simon Beckett
    (20)
    Buch
    19,90
  • Band 2

    20422939
    Kalte Asche
    von Simon Beckett
    (6)
    eBook
    9,99
  • Band 3

    15543346
    Leichenblässe.
    von Simon Beckett
    (35)
    Buch
    19,90
  • Band 4

    32165367
    Verwesung
    von Simon Beckett
    Buch
    16,95
  • Band 5

    46324362
    Totenfang / David Hunter Bd.5
    von Simon Beckett
    (14)
    Buch
    22,95

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen