Thalia.de

Verwesung (Hörbestseller)

Autorisierte Lesefassung. Gekürzte Ausgabe. Ausgezeichnet mit dem HörKules 2012

(5)
Portrait
Simon Beckett, geb. 1968, versuchte sich nach Abschluss eines Englischstudiums als Immobilienhändler, lehrte Spanisch und war Schlagzeuger. 1992 wurde er freier Journalist und schrieb für bedeutende britische Zeitungen wie 'Times', 'Daily Telegraph' oder 'Observer'. Im Laufe seiner journalistischen Arbeit spezialisierte Beckett sich auf kriminalistische Themen. Als Romanautor trat er zuerst 1994 an die Öffentlichkeit. Simon Beckett ist verheiratet ist und lebt in Sheffield.
Andree Hesse wurde 1966 in Braunschweig geboren und wuchs bei Celle auf. Nach einer Sattlerlehre studierte er an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Er lebt als Schriftsteller und Übersetzer englischsprachiger Literatur in Berlin.
Johannes Steck wurde 1966 in Würzburg geboren. Er ist gelernter Theatermaler und Absolvent der Schauspielschule von Professor Krauss in Wien, an der er von 1988 bis 1991 studierte. Neben seiner Bühnenarbeit in Wien, Chemnitz, Würzburg und Darmstadt ist er auch im Fernsehen zu sehen. Außerdem arbeitet Johannes Steck als Radio-, Fernseh- und Hörbuchsprecher.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Johannes Steck
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 20.07.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783839891315
Genre Krimi/Thriller
Verlag Argon
Auflage 3
Spieldauer 430 Minuten
Verkaufsrang 521
Hörbuch (CD)
9,99
bisher 11,99

Sie sparen: 16 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32495327
    Kalte Asche (Hörbestseller MP3-Ausgabe)
    von Simon Beckett
    (1)
    Hörbuch
    6,99 bisher 9,99
  • 16351661
    Kalte Asche
    von Simon Beckett
    (8)
    Hörbuch
    11,99
  • 41210845
    Beckett, S: Verwesung (Jubiläumsaktion)/CDs
    von Simon Beckett
    Hörbuch
    12,99
  • 44409875
    Inferno
    von Dan Brown
    Hörbuch
    7,00 bisher 9,99
  • 44712129
    Die Chemie des Todes - Platin Edition
    von Simon Beckett
    Hörbuch
    10,00 bisher 19,99
  • 36841928
    Eine unbeliebte Frau
    von Nele Neuhaus
    Hörbuch
    7,99 bisher 8,99
  • 46378203
    Totenfang
    von Simon Beckett
    Hörbuch
    14,99 bisher 19,99
  • 26189863
    Verwesung (DAISY Edition)
    von Simon Beckett
    (1)
    Hörbuch
    14,99
  • 42000664
    Allein unter Juden: Eine Entdeckungsreise durch Israel. MP3
    von Tuvia Tenenbom
    Hörbuch
    19,99
  • 30667076
    Todesengel
    von Andreas Eschbach
    (5)
    Hörbuch
    13,16 bisher 19,99
  • 40936400
    Zerrissen
    von Juan Gómez-Jurado
    (1)
    Hörbuch
    13,99 bisher 19,99
  • 6076175
    Diabolus
    von Dan Brown
    (5)
    Hörbuch
    9,99
  • 14592346
    Amokspiel
    von Sebastian Fitzek
    (6)
    Hörbuch
    7,99 bisher 9,99
  • 26189827
    Föhnlage (Hörbestseller)
    von Jörg Maurer
    (2)
    Hörbuch
    9,99 bisher 11,99
  • 26003164
    Der Vollstrecker
    von Chris Carter
    (2)
    Hörbuch
    13,99
  • 18421173
    Die drei ??? (135) Fluch des Piraten
    von Oliver Rohrbeck
    (2)
    Hörbuch
    8,99
  • 32144910
    Böser Wolf / Oliver von Bodenstein Bd.6
    von Nele Neuhaus
    (5)
    Hörbuch
    19,99
  • 33793778
    Oberwasser (Hörbestseller)
    von Jörg Maurer
    (2)
    Hörbuch
    8,43 bisher 11,99
  • 42381333
    Tödliche Mitgift
    von Eva Almstädt
    Hörbuch
    7,99 bisher 9,99
  • 32724674
    Schattengrund
    von Elisabeth Herrmann
    (2)
    Hörbuch
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Fesselnd und spannend!“

K. Junkert, Thalia-Buchhandlung Köthen (Anhalt)

Der Thriller "Verwesung" von Simon Beckett ist absolut empfehlenswert!
Das Buch handelt von den Ermittlungen um Jerome Monk, der des Mordes an drei jungen Frauen verdächtigt wird. Die Leichen wurden nicht gefunden und obwohl Monk sich bereit erklärt, das Versteck der Mädchen zu zeigen, führen die Ermittlungen ins Leere. Auch die psychologische
Der Thriller "Verwesung" von Simon Beckett ist absolut empfehlenswert!
Das Buch handelt von den Ermittlungen um Jerome Monk, der des Mordes an drei jungen Frauen verdächtigt wird. Die Leichen wurden nicht gefunden und obwohl Monk sich bereit erklärt, das Versteck der Mädchen zu zeigen, führen die Ermittlungen ins Leere. Auch die psychologische Beraterin Sophie Keller kann nicht helfen.

Acht Jahre später flieht Monk und scheint sich an den Menschen rächen zu wollen, die ihn damals hinter Gitter gebracht haben. Monk ist ihnen dicht auf den Fersen.

Zum Schluss kommt es anders, als man denkt.

Jessica Hattler, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Einer der besten Thriller, die ich jemals gelesen habe! Den Namen Simon Beckett wird man so schnell nicht vergessen. Einer der besten Thriller, die ich jemals gelesen habe! Den Namen Simon Beckett wird man so schnell nicht vergessen.

Natascha Bauer, Thalia-Buchhandlung Ulm

Wieder grandios spannend und doch anders als die Vorgänger. Mit Simon Beckett wird einem nicht langweilig. Wieder grandios spannend und doch anders als die Vorgänger. Mit Simon Beckett wird einem nicht langweilig.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Kelkheim

Auch Band 4 der Reihe um den forensischen Anthropologen David Hunter hat mich vollends gefesselt. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung! Auch Band 4 der Reihe um den forensischen Anthropologen David Hunter hat mich vollends gefesselt. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!

G. D., Thalia-Buchhandlung Hagen

Wie auch seine drei Vorgänger konnte ich dieses Buch einfach nicht aus der Hand legen. Man lernt viel mehr über Hunter! Diese Thriller-Reihe kann ich wirklich nur jedem empfehlen. Wie auch seine drei Vorgänger konnte ich dieses Buch einfach nicht aus der Hand legen. Man lernt viel mehr über Hunter! Diese Thriller-Reihe kann ich wirklich nur jedem empfehlen.

Verena Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Nuernberg

Wie schon die Vorgängerteile ist auch diese David Hunter Story keine leichte Kost. Doch durch eine eindrucksvolle Sprache, tolle Charaktere und eine spannende Handlung überzeugt es Wie schon die Vorgängerteile ist auch diese David Hunter Story keine leichte Kost. Doch durch eine eindrucksvolle Sprache, tolle Charaktere und eine spannende Handlung überzeugt es

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Mit der beste Fall, gerade weil er so anders ist!!! Mit der beste Fall, gerade weil er so anders ist!!!

Yentl Heinrich, Thalia-Buchhandlung Ulm

Genau wie Chemie des Todes fesselnd von der ersten Seite an! Unglaublich wie schnell man dieses Buch durchgelesen hat! Genau wie Chemie des Todes fesselnd von der ersten Seite an! Unglaublich wie schnell man dieses Buch durchgelesen hat!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Ganz großartig. Ekelig aber toll! Ganz großartig. Ekelig aber toll!

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Sehr spannende Fortsetzung, diesmal ist Hunter mittendrin und wird selbst verfolgt! Super! Sehr spannende Fortsetzung, diesmal ist Hunter mittendrin und wird selbst verfolgt! Super!

Martin Knebel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Sehr spannender Thriller !! Sehr spannender Thriller !!

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Wieder ein äußerst spannender Thriller von Simon Beckett. Beckett lohnt immer! Wieder ein äußerst spannender Thriller von Simon Beckett. Beckett lohnt immer!

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Hochspannung in den Sümpfen von Dartmoor. Profilerin Sophie und David versuchen einen 10 Jahre zurückliegenden Dreifachmord aufzudecken. Extrem spannend! Hochspannung in den Sümpfen von Dartmoor. Profilerin Sophie und David versuchen einen 10 Jahre zurückliegenden Dreifachmord aufzudecken. Extrem spannend!

„Spannung bei Hunters 4. Fall!“

Bettina Hellwig, Thalia-Buchhandlung Fulda

Eine schlaflose Lesenacht mit Becketts neuem Buch ist garantiert... Dieses ist ausgesprochen spannend, ein tolles Leseerlebnis! Jetzt heißt es Warten auf die Fortsetzung! Eine schlaflose Lesenacht mit Becketts neuem Buch ist garantiert... Dieses ist ausgesprochen spannend, ein tolles Leseerlebnis! Jetzt heißt es Warten auf die Fortsetzung!

„Verwesung, der vierte Fall“

Gabriele Förster, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Drei Mädchen sind verschwunden. Ein Serienkiller gesteht. Doch er weigert
sich zu verraten, wo er die Leichen vergraben hat.

Gelesen von Johannes Steck (Schauspieler). Er zieht durch seine ausdrucksstarke Stimme den Hörer bis zum Schluss in seinen Bann.
Drei Mädchen sind verschwunden. Ein Serienkiller gesteht. Doch er weigert
sich zu verraten, wo er die Leichen vergraben hat.

Gelesen von Johannes Steck (Schauspieler). Er zieht durch seine ausdrucksstarke Stimme den Hörer bis zum Schluss in seinen Bann.

„Ein Krimi der Extraklasse!!!“

Katrin Richter, Thalia-Buchhandlung Dresden, Dr.-Külz-Ring

Ein Krimi der Extraklasse, großartig, spannend, einfach grandios!

Ein neuer Fall für David Hunter und ein weiteres Mal wird der Leser von der Bedeutung und Nachhaltigkeit der forensischen Arbeit überzeugt. Denn allzu leicht wird selbst durch die Ermittler der Polizei geglaubt, was offensichtlich scheint. Als der verurteilte Mehrfachmörder
Ein Krimi der Extraklasse, großartig, spannend, einfach grandios!

Ein neuer Fall für David Hunter und ein weiteres Mal wird der Leser von der Bedeutung und Nachhaltigkeit der forensischen Arbeit überzeugt. Denn allzu leicht wird selbst durch die Ermittler der Polizei geglaubt, was offensichtlich scheint. Als der verurteilte Mehrfachmörder Monk aus dem Gefängnis ausbricht, glauben alle an seine Rache. Doch David Hunter fallen mehrere Ungereimtheiten auf, er versucht selbst die kleinsten Details optimal auszuwerten.
Dass dem Leser in diesem neuen Fall auch einige Einblicke in Davids Vergangenheit gewährt werden, macht diesen Krimi sehr authentisch.
Es bleibt der Wunsch, den nächsten Fall mit David Hunter bald lesen zu dürfen!

„Grandios!“

Anke Bülow, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Nach einer längeren Durststrecke und nur mäßigen Krimis, legt Simon Beckett endlich wieder los.
David Hunter ist zurück und endlich erfahren wir , warum er so eigenbrötlerisch und misstrauisch den Menschen gegenüber geworden ist.
Schon der Beginn im Moor zieht uns in seinen Bann und dann nimmt die Geschichte erst richtig Fahrt auf.Wir
Nach einer längeren Durststrecke und nur mäßigen Krimis, legt Simon Beckett endlich wieder los.
David Hunter ist zurück und endlich erfahren wir , warum er so eigenbrötlerisch und misstrauisch den Menschen gegenüber geworden ist.
Schon der Beginn im Moor zieht uns in seinen Bann und dann nimmt die Geschichte erst richtig Fahrt auf.Wir werden auf falsche Fährten gelockt und das vermeintlich Gute entpuppt sich erst ganz am Schluss.
Also-unbedingt lesen und lassen sie das Licht an,man weiss nie wer nachts vor der Tür steht.......

„Leichen im Dartmoor“

Bärbel Jacob, Thalia-Buchhandlung Meißen

Dieses Hörbuch ist eines der Besten die ich je gehört habe.
Der Schauspieler Johannes Steck, mit seiner markanten Stimme, macht das Hörbuch zum Erlebnis.
Der englische Autor Simon Beckett, schließt sehr spannend an die bisher erschienen Krimis, um Dr. David Hunter, an. Ich warte schon jetzt auf den nächsten Fall. Doch lassen sie sich
Dieses Hörbuch ist eines der Besten die ich je gehört habe.
Der Schauspieler Johannes Steck, mit seiner markanten Stimme, macht das Hörbuch zum Erlebnis.
Der englische Autor Simon Beckett, schließt sehr spannend an die bisher erschienen Krimis, um Dr. David Hunter, an. Ich warte schon jetzt auf den nächsten Fall. Doch lassen sie sich diesen Krimi um die drei verschwundenen Mädchen, den vermeintlichen Serienkiller Jerome Monk, die Polizeipsychologin Sophie und ... nicht entgehen!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Gotha

Spannendes Buch, dass die Hintergründe David Hunters etwas näher erläutert. Das Ende war aber für mich recht vorhersehbar. Das hat dem Lesevergnügen jedoch keinen Abbruch getan. Spannendes Buch, dass die Hintergründe David Hunters etwas näher erläutert. Das Ende war aber für mich recht vorhersehbar. Das hat dem Lesevergnügen jedoch keinen Abbruch getan.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hagen

Wieder aus der David Hunter Reihe und kein bisschen an Spannung verloren! Richtig gut. Wieder aus der David Hunter Reihe und kein bisschen an Spannung verloren! Richtig gut.

A. Deutschmann-Canjé, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Ein neuer David Hunter! Ich fand ihn nicht ganz so spannend wie den ersten, aber immer noch gut. Ein klassischer Forensik-Krimi. Ein neuer David Hunter! Ich fand ihn nicht ganz so spannend wie den ersten, aber immer noch gut. Ein klassischer Forensik-Krimi.

Heike Blume, Thalia-Buchhandlung Dresden

Auch der vierte Teil der Reihe ist wieder sehr spannend, aber leider fand ich das Ende etwas zu vorhersehbar. Auch der vierte Teil der Reihe ist wieder sehr spannend, aber leider fand ich das Ende etwas zu vorhersehbar.

Katrin Schlüter, Thalia-Buchhandlung Essen

Spannender Pageturner! Spannender Pageturner!

Jens Budde, Thalia-Buchhandlung Lünen

Der vierte Fall für Dr. David Hunter. Immer wieder gut. Der vierte Fall für Dr. David Hunter. Immer wieder gut.

„Hunters vierter Fall!“

David Lattwein, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

David Hunters vierter Fall ist mal wieder ein absoluter Pageturner, bei dem mann einfach wissen muss, wie es weitergeht! Leider kommt die Forensische Anthropologie diesmal zu kurz, was der Spannung aber nicht im geringsten schadet! Somit ist auch Teil Vier eine absolute Thriller-empfehlung! David Hunters vierter Fall ist mal wieder ein absoluter Pageturner, bei dem mann einfach wissen muss, wie es weitergeht! Leider kommt die Forensische Anthropologie diesmal zu kurz, was der Spannung aber nicht im geringsten schadet! Somit ist auch Teil Vier eine absolute Thriller-empfehlung!

„Ein neuer spannender Fall für David Hunter“

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Acht Jahre nachdem Dr. David Hunter an der vergeblichen Suche nach den Opfern des Serienkillers Jerome Monk in den Sümpfen von Dartmoor beteiligt war, kann der verurteilte Mörder aus dem Gefängnis fliehen. Augenscheinlich will er sich an allen Teilnehmern der damaligen Ermittlung rächen. Und David Hunter wird mit schmerzhaften Erlebnissen Acht Jahre nachdem Dr. David Hunter an der vergeblichen Suche nach den Opfern des Serienkillers Jerome Monk in den Sümpfen von Dartmoor beteiligt war, kann der verurteilte Mörder aus dem Gefängnis fliehen. Augenscheinlich will er sich an allen Teilnehmern der damaligen Ermittlung rächen. Und David Hunter wird mit schmerzhaften Erlebnissen aus seiner Vergangenheit konfrontiert....

Die schaurig-schöne Kulisse des Dartmoors hat Simon Beckett als Schauplatz für seinen vierten Thriller um den melancholischen forensischen Anthropolgen Dr. David Hunter gewählt. Atemberaubend spannend von der ersten bis zur letzten Seite erzählt, gibt es lediglich einen Stern Abzug für das relativ früh erkennbare Ende der Geschichte.
Ein Muss für Liebhaber des hochkarätigen Thrillers- nicht nur für Beckett-Fans!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Der vierte Teil der Serie kommt nicht an seine Vorgänger heran. Schade. Der vierte Teil der Serie kommt nicht an seine Vorgänger heran. Schade.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Das hat Patricia Cornwell vor Jahren schon qualitativ viel besser hinbekommen. Das hat Patricia Cornwell vor Jahren schon qualitativ viel besser hinbekommen.

„David Hunter in seinem 4. Fall!“

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

David Hunter kehrt hier mit seinem 4. Fall zurück. Spannung vom Anfang bis zum Ende sind garantiert. Ein vor 8 Jahren eingesperrter, überführter Mörder bricht aus, schon bald werden Mitarbeiter der damaligen Ermittlung überfallen. David Hunter ist gefragt und schon bald schwebt auch er in großer Gefahr...

Lesen Sie selbst. Simon
David Hunter kehrt hier mit seinem 4. Fall zurück. Spannung vom Anfang bis zum Ende sind garantiert. Ein vor 8 Jahren eingesperrter, überführter Mörder bricht aus, schon bald werden Mitarbeiter der damaligen Ermittlung überfallen. David Hunter ist gefragt und schon bald schwebt auch er in großer Gefahr...

Lesen Sie selbst. Simon Beckett, wie man ihn kennt. Spannend, spannender, absolut lesenswert. Der perfekte Krimi, wenn man ein paar Stunden Zeit hat - denn aus der Hand werden Sie ihn nicht mehr legen können!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39188883
    Totenmontag / Tempe Brennan Bd.7
    von Kathy Reichs
    Buch
    9,99
  • 42381318
    Das Böse in uns/Ausgelöscht
    von Cody McFadyen
    (1)
    Buch
    9,99
  • 39192726
    Knochen lügen nie
    von Kathy Reichs
    (1)
    Hörbuch
    16,99 bisher 19,99
  • 17563839
    Splitter
    von Sebastian Fitzek
    (4)
    Hörbuch
    9,99
  • 46378203
    Totenfang
    von Simon Beckett
    Hörbuch
    14,99 bisher 19,99
  • 25611407
    Der Menschenmacher
    von Cody McFadyen
    (5)
    Hörbuch
    9,99 bisher 12,99
  • 37437512
    Der Totschläger
    von Chris Carter
    (1)
    Hörbuch
    9,99 bisher 13,99
  • 20948480
    Tote lügen nicht / Tempe Brennan Bd.1
    von Kathy Reichs
    (8)
    Buch
    9,99
  • 40952550
    Der Schneeleopard
    von Tess Gerritsen
    Hörbuch
    14,99 bisher 19,99
  • 32069265
    Tatort Tannenbaum
    von Andreas Winkelmann
    Hörbuch
    17,99
  • 33840979
    Die Chemie des Todes
    von Simon Beckett
    (3)
    Hörbuch
    19,99
  • 15517530
    Die Blutlinie
    von Cody McFadyen
    (7)
    Hörbuch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
3
0
0
0

Grandios umgesetzt: Spannend und atmosphärisch - unbedingt hören!
von ReadingBooks aus Nieder-Olm am 14.05.2015

Da ich inzwischen nur noch selten zum Thriller gegriffen habe, lag es nahe dies einmal in Form eines Hörbuchs zu tun. Verwesung von Simon Beckett hatte ich bereits seit einiger Zeit vor eigentlich zu lesen, aber wie es dann immer so ist, kommt man irgendwie doch nicht dazu. Nun... Da ich inzwischen nur noch selten zum Thriller gegriffen habe, lag es nahe dies einmal in Form eines Hörbuchs zu tun. Verwesung von Simon Beckett hatte ich bereits seit einiger Zeit vor eigentlich zu lesen, aber wie es dann immer so ist, kommt man irgendwie doch nicht dazu. Nun hatte ich jedoch die Gelegenheit das Hörbuch aus dem Argon Verlag zu hören. Sie mussten tot sein. Von Tina Williams und den Bennett-Zwillingen fehlte jede Spur. Als der Außenseiter Jerome Monk bei dem Überfall auf ein viertes Mädchen gefasst wird und die Morde gesteht, sind alle erleichtert. Ein Albtraum scheint zu enden. Doch Monk weigert sich zu verraten, wo die Opfer begraben sind. Bis in den Sümpfen von Dartmoor eine Leiche gefunden wird und David Hunter Tina Williams identifizieren kann. Eine großangelegte Suchaktion nach den anderen beiden Mädchen endet jedoch in einem Desaster. Zehn Jahre später bricht Jerome Monk aus dem Hochsicherheitsgefängnis aus und scheint sich an allen, die damals an der Suche beteiligt waren, rächen zu wollen. Thriller-Fans kennen Simon Beckett sicherlich sehr gut und wissen, dass seine Bücher Spannung und interessante Charaktere versprechen. Ich war gespannt wie dies im Hörbuch umgesetzt werden würde. Schon das Buchcover begeisterte mich bei “Verwesung” und ich kann behaupten, dass Hörbuch steht diesem in nichts nach. Gelesen wird das Buch von Johannes Steck, der auch als Theater- und Fernsehschauspieler sehr erfolgreich war. Seine Stimme ist sehr angenehm und hat mir von der ersten Minute an gefallen. Es verwundert nicht, dass er zu den meistgelobten Sprechern Deutschlands gehört. Da hat Argon definitiv eine gute Wahl getroffen. Inhaltlich überzeugt der Thriller mit Spannung, Nervenkitzel und einer für mich sehr überraschenden Wendung. Die Figuren sind sehr gut ausgearbeitet, insbesondere die Figur des David Hunter konnte auf ganzer Linie überzeugen. Ich weiß nicht wie oft ich beim Hören den Kopf geschüttelt habe. Johannes Steck hat es definitiv geschafft mich direkt in den Bann zu ziehen und mit dem Ermittler fiebern zu lassen. Selbst Monk wird als verurteilter Mörder zu einer faszinierenden Figur, die ich während des Hörens besser kennenlernen wollte. Becketts Stil ist klar und nicht zu einfach. Der Spannungsbogen ist hervorragend angelegt und wirkt zu keiner Zeit künstlich. Die im Hörbuch immer wieder angebrachte musikalische Untermalung der Erzählung unterstützt die düstere, mitunter unheimliche Spannung. Das fand ich sehr gelungen und hätte ich mir sicher auch bei einigen anderen bereits gehörten Hörbüchern gewünscht. Insgesamt konnte mich Verwesung von Simon Beckett auf ganzer Linie überzeugen. Ich weiß nicht wie es als Buch ist, doch als Hörbuch kann ich es uneingeschränkt weiter empfehlen. Entsprechend vergebe ich die vollen 5 Sterne und schreibe gleich einige weitere Beckett Hörbücher auf meine Wunschliste :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
David Hunter ist wieder da!
von Marion Olßon aus Reutlingen am 24.05.2013

David Hunter ist wieder da! Spannender und faszinierendes als je zuvor. Auch diesmal wird der Hörer wieder in die Welt der Pathologie, der Zersetzung und der Käfer und Fliegen entführt. Wer einmal einen Simon Beckett gehört hat, ist infiziert und wartet mit Spannung auf den nächsten Band. Überzeugen sie... David Hunter ist wieder da! Spannender und faszinierendes als je zuvor. Auch diesmal wird der Hörer wieder in die Welt der Pathologie, der Zersetzung und der Käfer und Fliegen entführt. Wer einmal einen Simon Beckett gehört hat, ist infiziert und wartet mit Spannung auf den nächsten Band. Überzeugen sie sich selbst. Eine Reihe, die keinen Vergleich scheuen muss. Ein Thriller der Spitzenklasse!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend mit vielen detaillierten Beschreibungen.
von kvel am 01.05.2014

Zum Inhalt möchte ich gar nicht viel sagen, um nichts zu verraten. Jedenfalls geht es um drei versteckte Leichen im Moor, einen aus dem Gefängnis ausgebrochenen Mörder und am Schluss kommt alles anders als gedacht. Was mir immer wieder auffällt, sind diese unheimlich detaillierten Beschreibungen von Szenen oder Vorgängen. Damit sieht... Zum Inhalt möchte ich gar nicht viel sagen, um nichts zu verraten. Jedenfalls geht es um drei versteckte Leichen im Moor, einen aus dem Gefängnis ausgebrochenen Mörder und am Schluss kommt alles anders als gedacht. Was mir immer wieder auffällt, sind diese unheimlich detaillierten Beschreibungen von Szenen oder Vorgängen. Damit sieht man das Beschriebene manchmal deutlicher vor seinem inneren Auge als einem lieb ist. Die Beschreibungen sind eigentlich weniger auf Effekthaschung abgezielt, sondern man merkt wie sich der Autor mit dem Thema auseinandergesetzt hat. Ehrlich gesagt finde ich Simon Beckett wirklich sehr grenzwertig. Nicht weil er schlecht oder langweilig schreibt, sondern ganz das Gegenteil, eben weil er so spannend und detailliert im Bezug auf die Gräueltaten, auf die Psyche bzw. psychologischen Hintergründe und andere Details beschreibt! Manchmal war es für mich echt "zu viel", so dass ich gerade nicht in der Verfassung war, das Gehörte zu hören, dann habe ich im Auto auf Radio gestellt und zu einem späteren Zeitpunkt weiter gehört. Der Autor hätte eigentlich 5 Sterne verdient. Aber: Vier Punkte deshalb von mir, wegen dieser Grenzwertigkeit, weil es an manchen Stellen eben doch mehr ist, als ich eigentlich hören möchte. Der Sprecher versteht es hervorragend dieses Hörbuch "in Szene" zu setzen - sehr gut gesprochen, man kann sehr gut zuhören.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend mit vielen detaillierten Beschreibungen.
von kvel am 01.05.2014

Zum Inhalt möchte ich gar nicht viel sagen, um nichts zu verraten. Jedenfalls geht es um drei versteckte Leichen im Moor, einen aus dem Gefängnis ausgebrochenen Mörder und am Schluss kommt alles anders als gedacht. Was mir immer wieder auffällt, sind diese unheimlich detaillierten Beschreibungen von Szenen oder Vorgängen. Damit sieht... Zum Inhalt möchte ich gar nicht viel sagen, um nichts zu verraten. Jedenfalls geht es um drei versteckte Leichen im Moor, einen aus dem Gefängnis ausgebrochenen Mörder und am Schluss kommt alles anders als gedacht. Was mir immer wieder auffällt, sind diese unheimlich detaillierten Beschreibungen von Szenen oder Vorgängen. Damit sieht man das Beschriebene manchmal deutlicher vor seinem inneren Auge als einem lieb ist. Die Beschreibungen sind eigentlich weniger auf Effekthaschung abgezielt, sondern man merkt wie sich der Autor mit dem Thema auseinandergesetzt hat. Ehrlich gesagt finde ich Simon Beckett wirklich sehr grenzwertig. Nicht weil er schlecht oder langweilig schreibt, sondern ganz das Gegenteil, eben weil er so spannend und detailliert im Bezug auf die Gräueltaten, auf die Psyche bzw. psychologischen Hintergründe und andere Details beschreibt! Manchmal war es für mich echt "zu viel", so dass ich gerade nicht in der Verfassung war, das Gehörte zu hören, dann habe ich im Auto auf Radio gestellt und zu einem späteren Zeitpunkt weiter gehört. Der Autor hätte eigentlich 5 Sterne verdient. Aber: Vier Punkte deshalb von mir, wegen dieser Grenzwertigkeit, weil es an manchen Stellen eben doch mehr ist, als ich eigentlich hören möchte. Der Sprecher versteht es hervorragend dieses Hörbuch "in Szene" zu setzen - sehr gut gesprochen, man kann sehr gut zuhören.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend mit vielen detaillierten Beschreibungen.
von kvel am 01.05.2014

Zum Inhalt möchte ich gar nich viel sagen, um nichts zu verraten. Jedenfalls geht es um drei versteckte Leichen im Moor, einen aus dem Gefängnis ausgebrochenen Mörder und am Schluss kommt alles anders als gedacht. Was mir immer wieder auffällt, sind diese unheimlich detaillierten Beschreibungen von Szenen oder Vorgängen. Damit sieht... Zum Inhalt möchte ich gar nich viel sagen, um nichts zu verraten. Jedenfalls geht es um drei versteckte Leichen im Moor, einen aus dem Gefängnis ausgebrochenen Mörder und am Schluss kommt alles anders als gedacht. Was mir immer wieder auffällt, sind diese unheimlich detaillierten Beschreibungen von Szenen oder Vorgängen. Damit sieht man das Beschriebene manchmal deutlicher vor seinem inneren Auge als einem lieb ist. Die Beschreibungen sind eigentlich weniger auf Effekthaschung abgezielt, sondern man merkt wie sich der Autor mit dem Thema auseinandergesetzt hat. Ehrlich gesagt finde ich Simon Beckett wirklich sehr grenzwertigt. Nicht weil er schlecht oder langweilig schreibt, sondern ganz das Gegenteil, eben weil er so spannend und detailliert im Bezug auf die Greueltaten, auf die Psyche bzw. psychologischen Hintergründe und andere Details beschreibt! Manchmal war es für mich echt "zu viel", so dass ich gerade nicht in der Verfassung war, das Gehörte zu hören, dann habe ich im Auto auf Radio gestellt und zu einem späteren Zeitpunkt weiter gehört. Der Autor hätte eigentlich 5 Sterne verdient. Aber: Vier Punkte deshalb von mir, wegen dieser Grenzwertigkeit, weil es an manchen Stellen eben doch mehr ist, als ich eigentlich hören möchte. Der Sprecher versteht es hervorragend dieses Hörbuch "in Szene" zu setzen - sehr gut gesprochen, man kann sehr gut zuhören.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Verwesung
von einer Kundin/einem Kunden am 03.03.2011
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Zwei lange Jahre mussten alle David Hunter - Fans auf diesen neuen Fall warten. Mit „Verwesung“ ist es nun endlich soweit! Die Geschichte beginnt mit einer Reise in die Vergangenheit, als der Forensiker ins englische Dartmoor gerufen wird, um eine Leiche zu identifizieren. Acht Jahre später, als der verurteilte... Zwei lange Jahre mussten alle David Hunter - Fans auf diesen neuen Fall warten. Mit „Verwesung“ ist es nun endlich soweit! Die Geschichte beginnt mit einer Reise in die Vergangenheit, als der Forensiker ins englische Dartmoor gerufen wird, um eine Leiche zu identifizieren. Acht Jahre später, als der verurteilte Mörder fliehen kann, setzt sich die Story fort. Beckett versteht es zwar ausgezeichnet flüssig und leicht zu schreiben, aber leider erfährt man über die Ermittlungsarbeit, die bei den anderen Bänden ein bedeutendes Element war, zu wenig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
David Hunter Teil 4
von einer Kundin/einem Kunden am 22.09.2011
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Vor 10 Jahren verschwanden drei Mädchen im englischen Dartmoor. Der Täter, ein Außenseiter, wird gefasst, weigert sich aber die Plätze zu verraten, wo er seine Opfer vergraben hat. 10 Jahre später gelingt Monk der Ausbruch aus dem Gefängnis und er will Rache an jene üben, die sich damals an der Suche nach den... Vor 10 Jahren verschwanden drei Mädchen im englischen Dartmoor. Der Täter, ein Außenseiter, wird gefasst, weigert sich aber die Plätze zu verraten, wo er seine Opfer vergraben hat. 10 Jahre später gelingt Monk der Ausbruch aus dem Gefängnis und er will Rache an jene üben, die sich damals an der Suche nach den Gräbern beteiligten. Unter ihnen auch Sophie, Profilerin,die ihm damals ihre Hilfe anbot. David Hunter versucht Monk zu stoppen, doch der verkriecht sich im Dartmoor und kennt dieses wie seine eigene Westentasche. Spannung pur.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Verwesung, Simon Beckett
von einer Kundin/einem Kunden aus Herlisberg am 16.08.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Hochspannend, die Geschichte um einen Gerichtsmediziner, welcher am Schluss selber den Fall löst, dabei aber fast um's Leben kommt! Empfehlenswert für alle Krimifreunde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr gelungen
von einer Kundin/einem Kunden aus Runkel am 02.07.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Zu dem Buch: Ein Mädchen ist tot, drei weitere verschwinden. Ein Serienkiller gesteht. Doch Jerome Monk weigert sich zu verraten, wo er die Opfer vergraben hat. Auch der Einsatz des forensischen Antrophologen, Dr. David Hunter, bringt keine neuen Erkenntnisse. Acht Jahre später: Monk gelingt die Flucht aus dem Gefängnis. Er ist... Zu dem Buch: Ein Mädchen ist tot, drei weitere verschwinden. Ein Serienkiller gesteht. Doch Jerome Monk weigert sich zu verraten, wo er die Opfer vergraben hat. Auch der Einsatz des forensischen Antrophologen, Dr. David Hunter, bringt keine neuen Erkenntnisse. Acht Jahre später: Monk gelingt die Flucht aus dem Gefängnis. Er ist auf Rache aus. Die Bewohner von Dartmoor bangen um ihre Kinder. David versucht, Monk zu stoppen, doch der kennt das Moor besser als jeder andere. Ein Alptraum beginnt. Meine Meinung: Sehr fesselnd.Ich wollte nicht aufhören zu lesen ;-). Wirklich guter Schreibstil. Leider habe ich nur dieses Buch des Autoren gelesen. Werde mir die anderen aber auch noch besorgen. Auf jeden fall eine Kaufempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Jessica Hattler aus Augsburg am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Einer der besten Thriller, die ich jemals gelesen habe! Den Namen Simon Beckett wird man so schnell nicht vergessen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
David Hunter, die 4.
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 27.01.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Vor 8 Jahren hatte Sophie Keller, eine Polizeiberaterin, kläglich bei der Suche nach den 4 getöteten Mädchen versagt, nachdem der Täter im Dartmoor zeigen sollte, wo er die Leichen der Mädchen vergraben hatte. Jetzt nach 8 Jahren konnte der Mörder Jerome Monk fliehen und scheinbar versucht er, sich bei den... Vor 8 Jahren hatte Sophie Keller, eine Polizeiberaterin, kläglich bei der Suche nach den 4 getöteten Mädchen versagt, nachdem der Täter im Dartmoor zeigen sollte, wo er die Leichen der Mädchen vergraben hatte. Jetzt nach 8 Jahren konnte der Mörder Jerome Monk fliehen und scheinbar versucht er, sich bei den Beteiligten am damaligen Fall wieder auf grausame Weise in Erinnerung zu bringen. Sophie Keller kontaktiert David Hunter, der auch seinerzeit mit von der Partie war, kommt aber nicht zu dem verabredeten Treffen. Hunter findet sie verletzt bei sich zu Hause vor. Noch immer wurden die Leichen der getöteten Mädchen nicht gefunden und nun läuft auch noch ein Mörder draußen frei herum, der anscheinend auch nicht ganz klar im Kopf zu sein scheint. Mit "Verwesung" legt Simon Beckett den nunmehr 4. Teil der Reihe um den Anthropologen David Hunter vor. Man kann ihn als Einzelband lesen, anraten würde ich jedoch, die Reihe von Band 1 an zu lesen, da einige Details sonst doch fehlen könnten. Das Buch beginnt mit den Ereignissen, die sich vor 8 Jahren abspielten. Der geständige Jerome Monk soll den Ermittlern zeigen, wo er die Leichen seiner Opfer im Moor versteckt hat. Er jedoch nutzt die Gunst der Stunde und will fliehen. Dieser Fluchtplan wird jedoch vereitelt. Nun endlich erfährt der Leser auch, wie David Hunters Frau und Tochter vor 8 Jahren ums Leben kamen. In den vorigen Bänden gab es dazu nur Andeutungen, die jetzt ausgesprochen wurden. Nun jedoch ist Monk die Flucht gelungen und scheinbar sucht er alle diejenigen auf, die seinerzeit mit im Fall involviert waren. Die Spannung steigt, denn immer mehr stellt sich die Frage, ob man mit Monk eigentlich den wirklichen Täter in Haft genommen hatte. Als Leser habe ich die Angewohnheit, immer mit zu ermitteln bzw. zu ergründen, wer der Mörder ist. Was in diesem Buch anfänglich klar zu sein schien, wird langsam zur Geduldsprobe. War Monk es, war Monk es nicht? Wenn nicht, wer dann? Simon Beckett spielt mit dem Leser, führt ihn in die Irre und wirft anschließend wieder alles durcheinander. Aber langsam lichtet sich der Nebel und man beginnt klar zu sehen, was damals wirklich passiert ist. Der Autor zieht den Leser in die Geschichte hinein und das gleich von Anfang an. Auch wenn es anfangs ein klein wenig langatmig war, kam ich als Leser sehr schnell in das Buch hinein. Einmal angebissen, kann man auch nicht mehr von los, es hatte mich am Haken und konnte mich nicht mehr abschütteln. Ich mag diese Reihe um den Anthropologe David Hunter und ich kann nur hoffen, dass es weitere Ermittlungen mit ihm geben wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Leonding am 25.11.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Die schwarz-weißen Cover der Beckett-Bücher gefielen mir schon immer, auch hier passt es gut. Seine Bücher brauchen keine Bilder und kein Blut, das Kreuz hat ja doch Bezug zur Geschichte und das reicht hier meiner Meinung nach vollkommen, um schon einmal äußerlich ein ansprechendes Buch zu sein. Die Spannung zieht... Die schwarz-weißen Cover der Beckett-Bücher gefielen mir schon immer, auch hier passt es gut. Seine Bücher brauchen keine Bilder und kein Blut, das Kreuz hat ja doch Bezug zur Geschichte und das reicht hier meiner Meinung nach vollkommen, um schon einmal äußerlich ein ansprechendes Buch zu sein. Die Spannung zieht sich im Grunde sehr gut durch das Buch bis auf eine kleine Ausnahme. Der Teil zur Theorie über Verwesungsprozesse war für nicht so interessant und ein bisschen langatmig, aber das ist eben typisch Beckett. Außerdem unterstreicht dieser Teil den Titel. Immer wieder fällt auf, dass sich die Spannung zu den Enden der Kapitel steigert und man dort dann nicht wie gewohnt unterbrechen kann. Leichter geht das mitten im Kapitel bei den größeren Absätzen. Rund nach der Hälfte des Buches hatte ich eine Vermutung, wer der Bösewicht ist. Das tat der Spannung aber keinen Abbruch, die Handlung bleibt trotzdem packend und man will wissen, was noch passiert. Man will wissen, ob man Recht hat und wie die Ermittler dann dahinterkommen. Es gibt viele direkte Reden, Dialoge und weniger Erzähltext, was dem Leser noch stärker das Gefühl vermittelt, mittendrin zu sein. Ab und an entrinnt der Protagonist scheinbar ausweglosen Situationen. Ich finde aber, dass Thriller in solchen Punkten auch einmal sein dürfen. Wäre doch nicht so gut, Hunter sterben zu lassen, denn dann wäre ja auch die tolle Buchreihe zu Ende. Der Erzählstil gefällt mir sehr gut, nur eine Seite lang liest sich der Thriller anders. Derbe Ausdrücke und einzelne Sätze im Stil eines „Schundromans“, die irgendwie nicht zum restlichen Buch passen. Die Person David Hunter war mir durch frühere Bücher dieser Reihe schon bekannt und sie hat auch in „Verwesung“ Wiedererkennungswert. Man entscheidet sich auch wegen ihm für dieses Buch, wenn man die anderen schon kennt. Man weiß, was man bekommt. Besonders erwähnen muss man hier den Schluss des Buches. Es gehört nicht mehr zur Geschichte, aber trotzdem schließt Beckett mit einem Cliffhanger… Man weiß nicht, warum hier offen gelassen wurde, wer am Telefon ist. Da „Verwesung“ der bisher letzte Teil der Reihe um David Hunter ist, ist es ja noch möglich, dass diese Situation zu Beginn des nächsten Bandes (wenn es denn einen gibt) aufgelöst wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Leonding am 25.11.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Die schwarz-weißen Cover der Beckett-Bücher gefielen mir schon immer, auch hier passt es gut. Seine Bücher brauchen keine Bilder und kein Blut, das Kreuz hat ja doch Bezug zur Geschichte und das reicht hier meiner Meinung nach vollkommen, um schon einmal äußerlich ein ansprechendes Buch zu sein. Die Spannung zieht... Die schwarz-weißen Cover der Beckett-Bücher gefielen mir schon immer, auch hier passt es gut. Seine Bücher brauchen keine Bilder und kein Blut, das Kreuz hat ja doch Bezug zur Geschichte und das reicht hier meiner Meinung nach vollkommen, um schon einmal äußerlich ein ansprechendes Buch zu sein. Die Spannung zieht sich im Grunde sehr gut durch das Buch bis auf eine kleine Ausnahme. Der Teil zur Theorie über Verwesungsprozesse war für nicht so interessant und ein bisschen langatmig, aber das ist eben typisch Beckett. Außerdem unterstreicht dieser Teil den Titel. Immer wieder fällt auf, dass sich die Spannung zu den Enden der Kapitel steigert und man dort dann nicht wie gewohnt unterbrechen kann. Leichter geht das mitten im Kapitel bei den größeren Absätzen. Rund nach der Hälfte des Buches hatte ich eine Vermutung, wer der Bösewicht ist. Das tat der Spannung aber keinen Abbruch, die Handlung bleibt trotzdem packend und man will wissen, was noch passiert. Man will wissen, ob man Recht hat und wie die Ermittler dann dahinterkommen. Es gibt viele direkte Reden, Dialoge und weniger Erzähltext, was dem Leser noch stärker das Gefühl vermittelt, mittendrin zu sein. Ab und an entrinnt der Protagonist scheinbar ausweglosen Situationen. Ich finde aber, dass Thriller in solchen Punkten auch einmal sein dürfen. Wäre doch nicht so gut, Hunter sterben zu lassen, denn dann wäre ja auch die tolle Buchreihe zu Ende. Der Erzählstil gefällt mir sehr gut, nur eine Seite lang liest sich der Thriller anders. Derbe Ausdrücke und einzelne Sätze im Stil eines „Schundromans“, die irgendwie nicht zum restlichen Buch passen. Die Person David Hunter war mir durch frühere Bücher dieser Reihe schon bekannt und sie hat auch in „Verwesung“ Wiedererkennungswert. Man entscheidet sich auch wegen ihm für dieses Buch, wenn man die anderen schon kennt. Man weiß, was man bekommt. Besonders erwähnen muss man hier den Schluss des Buches. Es gehört nicht mehr zur Geschichte, aber trotzdem schließt Beckett mit einem Cliffhanger… Man weiß nicht, warum hier offen gelassen wurde, wer am Telefon ist. Da „Verwesung“ der bisher letzte Teil der Reihe um David Hunter ist, ist es ja noch möglich, dass diese Situation zu Beginn des nächsten Bandes (wenn es denn einen gibt) aufgelöst wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Genial!
von einer Kundin/einem Kunden aus Oetwil am See am 19.11.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Wie alle Simon Beckett - Bücher spannend durch und durch. Nicht geeignet für zart beseitete Menschen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Krass...
von einer Kundin/einem Kunden aus Lemgo am 01.10.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Beckett versteht es auch hier wieder bestens, die Spannung nach und nach höher zu schrauben und ich konnte das Buch einfach nicht wieder weg legen.... :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wahrlich ein Krimikönig
von CabotCove aus Lemgo am 08.08.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

„Verwesung“ ist nach „Die Chemie des Todes“, „Kalte Asche“ und „Leichenblässe“ der vierte Krimi um den forensischen Anthropologen Dr. David Hunter. Er lebt mit seiner Frau Kara und der 5-jährigen Tochter Alice zusammen und hilft bei den Ermittlungen um Jerome Monk, der des Mordes an drei jungen Frauen, darunter... „Verwesung“ ist nach „Die Chemie des Todes“, „Kalte Asche“ und „Leichenblässe“ der vierte Krimi um den forensischen Anthropologen Dr. David Hunter. Er lebt mit seiner Frau Kara und der 5-jährigen Tochter Alice zusammen und hilft bei den Ermittlungen um Jerome Monk, der des Mordes an drei jungen Frauen, darunter ein 17-jähriges Zwillingspärchen, verdächtigt wird. Die Leichen wurden nicht gefunden und obwohl Monk geständig ist, führen die Ermittlungen ins Leere. Auch die psychologische Beraterin Sophie Keller kann nicht helfen. Acht Jahre später erzählt Simon Beckett dann weiter. Die Leben von Dr. Hunter und Sophie haben sich drastisch verändert. Jerome Monk bricht aus und Sophie sucht wieder Kontakt zu Hunter. Monk scheint sich an den Menschen rächen zu wollen, die ihn damals hinter Gitter brachten bzw. auch nur mit dem Fall irgendwie in Verbindung standen. Diese fühlen sich schnell unter Druck gesetzt und verfolgt, denn Monk ist ihnen immer dicht auf den Fersen... Beckett erzählt in kurzen Kapiteln, was die Spannung immer aufrecht hält und für mich sehr angenehm zu lesen war. Er beobachtet genau und beschreibt sowohl Situationen als auch Charaktere sehr genau und gibt Empfindungen, Gefühle, Aktionen etc. zwar sehr detailliert wahr, aber nicht zu ausschweifend; für mich ein weiterer Pluspunkt. Die Charakter sind klar gezeichnet, nicht immer sympathisch, aber ihre Handlungen sind nachvollziehbar und sie wirken trotz angespannter Lage nie überspitzt. Sie offenbahren Schwächen, erleiden Schicksalsschläge und Beckett legt Wert darauf, dass man auch Hintergründe erfährt. Dies aber auch nicht zu sehr ausgereizt, so dass die Spannung aufrecht erhalten bleibt. Man kann ab einem bestimmte Punkt die Richtung erahnen (den Mörder), aber trotzdem verliert das Buch nicht an Fahrt dabei. Die Schauplätze des Buches (Moor, alte Minen und Höhlen, ein einsames Haus) sind gut gewählt und würzen den Krimi mit der nötigen Düsternis, ohne die es meiner Meinung nach nur halb so gut wäre. Ich war wahrlich kein Beckett-Fan, aber mit „Verwesung“ ist ihm meiner Meinung nach der bislang beste Krimi gelungen, dem ich die volle Punktzahl gebe, da er mich so gut unterhalten hat, dass ich ihn in einem Rutsch gelesen habe und das sagt doch wohl alles bei einem so dicken Buch. Ein Vorteil ist auch noch, dass man die Vorgänger nicht unbedingt gelesen haben muss, um diesen Teil zu verstehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schatten der Vergangenheit
von einer Kundin/einem Kunden am 25.05.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

David Hunter ist zurück in England, als der Fall eines für die Vergewaltigung und Ermordung mehrerer junger Frauen verurteilten Mannes eine völlig neue Entwicklung nimmt. Jerome Monk bricht aus dem Gefängnis aus, und kurz darauf kommt der Forensiker, der damals eine wesentliche Rolle gespielt und Monk öffentlich verhöhnt hat,... David Hunter ist zurück in England, als der Fall eines für die Vergewaltigung und Ermordung mehrerer junger Frauen verurteilten Mannes eine völlig neue Entwicklung nimmt. Jerome Monk bricht aus dem Gefängnis aus, und kurz darauf kommt der Forensiker, der damals eine wesentliche Rolle gespielt und Monk öffentlich verhöhnt hat, ums Leben. Der Mörder zieht sich in die Höhlen und unterirdischen Gänge zurück, von denen das Dartmoor durchzogen ist, wird mal hier, mal dort gesehen. Und er kommt näher, taucht im Leben der Frau auf, die damals als Beraterin mitgewirkt hat, des Polizisten, der die Sache untersucht hatte, und dann auch bei Simon Beckett selber. Der vierte (und bislang letzte) Band der Hunter-Serie lebt nicht von grausigen anthropologischen Details, sondern vom düsteren Schrecken des Moors und der unterirdischen Stollen und der schicksalhaften Verstrickung der an der früheren Ermittlung beteiligten Personen. Spannend allemal.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wahrlich ein Krimi-König
von CabotCove aus Lemgo am 15.09.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

„Verwesung“ ist nach „Die Chemie des Todes“, „Kalte Asche“ und „Leichenblässe“ der vierte Krimi um den forensischen Anthropologen Dr. David Hunter. Er lebt mit seiner Frau Kara und der 5-jährigen Tochter Alice zusammen und hilft bei den Ermittlungen um Jerome Monk, der des Mordes an drei jungen Frauen, darunter... „Verwesung“ ist nach „Die Chemie des Todes“, „Kalte Asche“ und „Leichenblässe“ der vierte Krimi um den forensischen Anthropologen Dr. David Hunter. Er lebt mit seiner Frau Kara und der 5-jährigen Tochter Alice zusammen und hilft bei den Ermittlungen um Jerome Monk, der des Mordes an drei jungen Frauen, darunter ein 17-jähriges Zwillingspärchen, verdächtigt wird. Die Leichen wurden nicht gefunden und obwohl Monk geständig ist, führen die Ermittlungen ins Leere. Auch die psychologische Beraterin Sophie Keller kann nicht helfen. Acht Jahre später erzählt Simon Beckett dann weiter. Die Leben von Dr. Hunter und Sophie haben sich drastisch verändert. Jerome Monk bricht aus und Sophie sucht wieder Kontakt zu Hunter. Monk scheint sich an den Menschen rächen zu wollen, die ihn damals hinter Gitter brachten bzw. auch nur mit dem Fall irgendwie in Verbindung standen. Diese fühlen sich schnell unter Druck gesetzt und verfolgt, denn Monk ist ihnen immer dicht auf den Fersen... Beckett erzählt in kurzen Kapiteln, was die Spannung immer aufrecht hält und für mich sehr angenehm zu lesen war. Er beobachtet genau und beschreibt sowohl Situationen als auch Charaktere sehr genau und gibt Empfindungen, Gefühle, Aktionen etc. zwar sehr detailliert wahr, aber nicht zu ausschweifend; für mich ein weiterer Pluspunkt. Die Charakter sind klar gezeichnet, nicht immer sympathisch, aber ihre Handlungen sind nachvollziehbar und sie wirken trotz angespannter Lage nie überspitzt. Sie offenbahren Schwächen, erleiden Schicksalsschläge und Beckett legt Wert darauf, dass man auch Hintergründe erfährt. Dies aber auch nicht zu sehr ausgereizt, so dass die Spannung aufrecht erhalten bleibt. Man kann ab einem bestimmte Punkt die Richtung erahnen (den Mörder), aber trotzdem verliert das Buch nicht an Fahrt dabei. Die Schauplätze des Buches (Moor, alte Minen und Höhlen, ein einsames Haus) sind gut gewählt und würzen den Krimi mit der nötigen Düsternis, ohne die es meiner Meinung nach nur halb so gut wäre. Ich war wahrlich kein Beckett-Fan, aber mit „Verwesung“ ist ihm meiner Meinung nach der bislang beste Krimi gelungen, dem ich die volle Punktzahl gebe, da er mich so gut unterhalten hat, dass ich ihn in einem Rutsch gelesen habe und das sagt doch wohl alles bei einem so dicken Buch. Ein Vorteil ist auch noch, dass man die Vorgänger nicht unbedingt gelesen haben muss, um diesen Teil zu verstehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gänsehaut pur!!!
von Inge Weis aus Pirmasens am 18.06.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

"Eins. Zwei. Acht." Damit beginnt Simon Beckett's aktueller Thriller "Verwesung", der sich, wie die drei Vorgänger "Die Chemie des Todes", "Kalte Asche" und "Leichenblässe", um den forensischen Anthropologen Dr. David Hunter dreht und einfach nur ein Muss für alle Thriller-Fans ist. Auch der letzte Teil von Beckett ist wieder... "Eins. Zwei. Acht." Damit beginnt Simon Beckett's aktueller Thriller "Verwesung", der sich, wie die drei Vorgänger "Die Chemie des Todes", "Kalte Asche" und "Leichenblässe", um den forensischen Anthropologen Dr. David Hunter dreht und einfach nur ein Muss für alle Thriller-Fans ist. Auch der letzte Teil von Beckett ist wieder spannungsgeladen bis zum Schluß und hat mich im Urlaub manchmal ringsum alles vergessen lassen. Interessant fand ich diesmal, daß der vermeintliche Täter schon ca in der Mitte des Buches gefaßt wurde und man sich fragte, was soll jetzt noch kommen? Doch als Monk aus dem Gefängnis ausbricht,kommt der Stein erst richtig ins Rollen.Und letztendlich kann so der wahre Täter gefaßt werden. Spitzenklasse! Die deutsche Übersetzung durch Andree Hesse lässt einem das Blut in den Andern gefrieren, wie es sonst nur Beckett selbst schafft. Von Anfang bis zum bitteren Ende voller Spannung, Gefühl, aber auch kriminalistischem Know-How. Das beweist damit wieder einmal, dass Simon Beckett mit Herzblut bei der Sache ist und sich jedes noch so kleine Detail von Fachmännern und -frauen erklären lässt. David Hunter ist wieder da! Spannender und faszinierendes als je zuvor. Auch diesmal wird der Leser wieder in die Welt der Pathologie, der Zersetzung und der Käfer und Fliegen entführt. Wer einmal einen Simon Beckett gelesen hat, ist infiziert und wartet mit Spannung auf den nächsten Band. Überzeugen sie sich selbst. Eine Reihe, die keinen Vergleich scheuen muss. Ein Thriller der Spitzenklasse!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Packend
von einer Kundin/einem Kunden am 27.05.2013
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Auch dieses Hörbuch ging runter wie Honig. Spannend bis zum Schluss! Simon Becketts Geschichten sind einfach nicht vorherzusehen. Einige Details vielleicht schon - aber der grosse Zusammenhang der Dinge erkennt man jeweils erst am Ende. Beim Hören fühlte ich mich so, als würde ich selber beim Moor stehen und... Auch dieses Hörbuch ging runter wie Honig. Spannend bis zum Schluss! Simon Becketts Geschichten sind einfach nicht vorherzusehen. Einige Details vielleicht schon - aber der grosse Zusammenhang der Dinge erkennt man jeweils erst am Ende. Beim Hören fühlte ich mich so, als würde ich selber beim Moor stehen und es schauderte mich. Der Erzähler macht seinen Job richtig gut! Sehr empfehlenswert

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Verwesung (Hörbestseller)

Verwesung (Hörbestseller)

von Simon Beckett

(5)
Hörbuch
9,99
bisher 11,99
+
=
Leichenblässe. David Hunter,  Band 3

Leichenblässe. David Hunter, Band 3

von Simon Beckett

(11)
Hörbuch
8,44
bisher 11,99
+
=

für

17,88

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen