Thalia.de

Vom Glück, Franzose zu sein

Unglaubliche Geschichten aus einem unbekannten Land

(3)
Ulrich Wickert war lange ARD-Korrespondent in Paris und weiß, wovon er spricht. Die Hauptfiguren seiner unglaublichen Geschichten aus dem unbekannten Nachbarland sind Köche, Agenten und Mätressen. Mit Witz, Ironie und Charme zeichnet der beliebteste Nachrichtenmann des deutschen Fernsehens ein facettenreiches Bild von der Grande Nation zwischen Politik und Kultur, Küche und Alltag, Hochzeitsbett und Seitensprüngen. Ein Hochgenuss für alle Frankreich- und Wickert-Fans.





Portrait
Ulrich Wickert wurde 1942 in Tokio geboren, wo sein Vater deutscher Botschafter war. Die Tätigkeit seines Vaters ließ ihn früh zum Kosmopoliten werden: Seine Schulzeit verbrachte er zum großen Teil in Paris. Nach dem Abitur folgte ein Jurastudium in Bonn und in Connecticut. Nach dem ersten juristischen Staatsexamen wurde er freier Mitarbeiter beim WDR. Von 1969 bis 1977 war er als Redakteur beim Fernsehmagazin Monitor tätig. Als Korrespondent und Leiter des ARD-Studios verbrachte er in der folgenden Zeit vier Jahre in Washington und New York und zehn Jahre in Paris. Fünfzehn Jahre lang moderierte Ulrich Wickert die ARD-Nachrichtensendung "Tagesthemen" und wurde zu einer der beliebtesten Köpfe der deutschen Fernsehlandschaft. Seit August 2006 ist er nun mit einer eigenen Literatursendung ("Wickerts Bücher") im ARD zu sehen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 238
Erscheinungsdatum 02.01.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-60043-0
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 185/170/22 mm
Gewicht 227
Verkaufsrang 102.387
Buch (Taschenbuch)
7,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 13715229
    Ein Engländer in Paris
    von Stephen Clarke
    (9)
    Buch
    9,95
  • 33068502
    Es ist an der Zeit
    von Ulrich Wickert
    Buch
    19,99
  • 32017554
    Redet Geld, schweigt die Welt
    von Ulrich Wickert
    Buch
    9,99
  • 21793143
    Mein Paris
    von Robert Doisneau
    (1)
    Buch
    29,80
  • 45243604
    Tiere denken
    von Richard David Precht
    (2)
    Buch
    22,99
  • 46472156
    Wer wir waren
    von Roger Willemsen
    (1)
    Buch
    12,00
  • 45368531
    Ich bin für Dich da
    von Andreas Salcher
    Buch
    24,00
  • 45165225
    Rettet das Spiel!
    von Gerald Hüther
    Buch
    20,00
  • 39981203
    Die 4-Stunden-Woche
    von Timothy Ferriss
    (3)
    Buch
    9,99
  • 45259588
    Woran glauben
    von Rudolf Taschner
    Buch
    24,90
  • 37473513
    Der Mann und das Holz
    von Lars Mytting
    (2)
    Buch
    18,00
  • 42725983
    Serviert
    von Roland Trettl
    (1)
    Buch
    22,99
  • 39179303
    Digitale Demenz
    von Manfred Spitzer
    (2)
    Buch
    12,99
  • 33793841
    Wie wir begehren
    von Carolin Emcke
    Buch
    9,99
  • 40893256
    Reden, die unsere Welt veränderten
    Buch
    19,95
  • 45165725
    Redefreiheit
    von Timothy Garton Ash
    Buch
    28,00
  • 37473522
    Die Abstiegsgesellschaft
    von Oliver Nachtwey
    Buch
    18,00
  • 45233645
    Best of Schule
    von Nikolaus (Niki) Glattauer
    (1)
    Buch
    22,00
  • 45244411
    Weiterleben
    von Christiane zu Salm
    Buch
    19,99
  • 37256181
    Die Kunst des klaren Denkens
    von Rolf Dobelli
    (2)
    Buch
    8,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
3
0
0
0

ein ehrliches Buch
von Fl. Kluge aus Wolfenbüttel am 12.10.2008

Ein gelungenes Buch über die Franzosen und Ihre sicher nicht immer einfachen Eigenheiten. Ein Buch mit vielen kleinen Geschichten und Anekdoten, manchmal mit einem Augenzwinkern geschrieben, oft aber auch einfach nur ehrlich (auch wenn es einem frankophilen, wie mir, weh tut). In diesem Buch wird nicht nur alles rosarot gesehen,... Ein gelungenes Buch über die Franzosen und Ihre sicher nicht immer einfachen Eigenheiten. Ein Buch mit vielen kleinen Geschichten und Anekdoten, manchmal mit einem Augenzwinkern geschrieben, oft aber auch einfach nur ehrlich (auch wenn es einem frankophilen, wie mir, weh tut). In diesem Buch wird nicht nur alles rosarot gesehen, sondern auch die Wirklichkeit, mit allen ihren Fehlern. Das ist das besondere an diesem Buch, es ist ehrlich. Aber, wer Frankreich und die Franzosen liebt, der muß auch die Schattenseite, ertragen können. Das macht die Franzosen doch auch sehr menschlich. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ehrlich und mutig
von Eberhard Landes am 30.10.2010

Liest man den Untertitel dieses Buches von Ulrich Wickert, so ist man geneigt, zu kontern „Wieso unbekannt? Natürlich kenne ich Frankreich!“ Das wäre voreilig! Wickert belegt nämlich in dem Band wahrhaft intime Kenntnisse. Eine sehr , sehr umfängliche und sorgfältige Recherche muss vorausgegangen sein. Und so liest man in... Liest man den Untertitel dieses Buches von Ulrich Wickert, so ist man geneigt, zu kontern „Wieso unbekannt? Natürlich kenne ich Frankreich!“ Das wäre voreilig! Wickert belegt nämlich in dem Band wahrhaft intime Kenntnisse. Eine sehr , sehr umfängliche und sorgfältige Recherche muss vorausgegangen sein. Und so liest man in der Tat Unbekanntes und zum Teil auch Unglaubliches. Natürlich geht er dabei auch in historische und regionale Details, von denen man sich fragt, ob man das wirklich wissen muss; interessant und kurzweilig zu lesen, sind aber auch die allemal. Sympathisch finde ich , dass es keine blinde Liebe zu Land und Leute ist, sondern dass der Autor ehrlich „rüberkommt“ und sich durchaus auch einen kritischen Blick auf manches bewahrt hat. Mutig finde ich, wie er unter Nennung prominenter Namen, Korruption und Vetternwirtschaft selbst in den obersten Chargen der Politik anprangert. Dass U. Wickert neben einem guten Erzähler und fleißigem Rechercheur sowie intellektuell Gebildetem auch ein Genussmensch ist, wird dadurch deutlich dass die Berichte über Gaumenfreuden, seien sie durch den Käse oder auch nur die Kartoffel verursacht, ebenfalls ihren Platz gefunden haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
empfelenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Kirchzarten am 08.09.2009

habe es gelesen errinert mich an die ehemalige ddr da war es auch so,vieles mit beziehungen,kann aber auch gut sein denn in der brd zählt nur noch geld,und das mach vieles kaputt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Vom Glück, Franzose zu sein

Vom Glück, Franzose zu sein

von Ulrich Wickert

(3)
Buch
7,95
+
=
Schauen Sie mal böse

Schauen Sie mal böse

von Mario Adorf

Buch
17,99
+
=

für

25,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen