Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

War

Ein Jahr im Krieg

Das Gesicht des Kriegs von heute – eine hautnahe Dokumentation


Als Korrespondent der „Vanity Fair” lebte Sebastian Junger über einen Zeitraum von insgesamt 15 Monaten zusammen mit einer Einheit von US-Soldaten im Korengal-Tal in Afghanistan, einem erbittert umkämpften Gebiet nahe der Grenze zu Pakistan. Die Angst. Das Töten. Die Liebe. Dies sind die drei Gewalten, die der Reporter erlebte, während er zusammen mit einer Gruppe junger Menschen den Alltag in einem hoch gefährdeten Außenposten zu meistern versuchte – einer umzäunten Ansammlung spärlich geschützter Bretterbuden auf einer einsamen, unwirtlichen Anhöhe im Nirgendwo. Die Angst, den nächsten Angriff, die nächste Patrouille, die nächste Nacht nicht zu überleben. Die Gewissheit, getötete Freunde, Zivilisten und Feinde sehen zu müssen, bevor die Dienstzeit im Krieg zu Ende geht und die Rückkehr in die Zivilisation verarbeitet werden will. Die Kraft, die daraus erwächst, bei jedem Schritt und jedem Handgriff Verantwortung für das Leben der anderen zu tragen.


Sebastian Junger macht deutlich, dass er nicht an Abstraktionen wie Religion, Politik oder militärischer Strategie interessiert ist, sondern daran, wie das Gesicht des Kriegs von heute aussieht. Als einer der angesehensten Journalisten und meistverkauften Buchautoren beweist Junger, dass er weit über die Grenzen dessen geht, was als „embedded” gilt. Nur zwei Dinge durfte er nicht tun: zurückschießen und im Weg stehen. Was »War« über Ort und Zeit dabei so erhaben macht, sind Jungers Ausführungen über die physischen und psychischen Extreme eines Lebens unter Beschuss und über die Gedanken und Gefühle der Soldaten. Ausgeliefert, unvorbereitet, einsam. Abhängig von der Geistesgegenwart des Nebenmanns, allein mit den traumatisierenden Erfahrungen, ohne Perspektive auf ein normales Leben nach dem Einsatz.


Ein brillanter, eindringlicher und persönlicher Mitschnitt aus dem Krieg im 21. Jahrhundert.


Portrait
Der Journalist Sebastian Junger, geboren 1962, ausgezeichnet mit dem National Magazine Award, veröffentlichte die Reportagensammlung Feuer und den Weltbestseller Der Sturm, der mit George Clooney und Mark Wahlberg verfilmt wurde. Sein Buch War - Ein Jahr im Krieg (Blessing, 2010) war ein New-York-Times- und SPIEGEL-Bestseller, sein Film Restrepo erhielt den Grand Jury Prize des renommierten Sundance Film Festival und eine Oscar-Nominierung als bester Dokumentarfilm. Junger lebt in New York.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 336, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.03.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783641063061
Verlag Karl Blessing Verlag
Verkaufsrang 17.861
eBook (ePUB)
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35741102
    Luck in the Shadows
    von Lynn Flewelling
    eBook
    8,49
  • 38512192
    A Death in Belmont
    von Sebastian Junger
    eBook
    9,71
  • 43808919
    Der Sturm
    von Sebastian Junger
    eBook
    9,99
  • 34406315
    Sex und die Zitadelle
    von Shereen El Feki
    eBook
    10,99
  • 42502263
    Kriegssplitter
    von Herfried Münkler
    eBook
    21,99
  • 43167545
    TaxiBar
    von Jörg Juretzka
    eBook
    9,99
  • 24492218
    Bleiernes Spiel - Krieg in Palästina
    von Sarah Ehrlicher
    eBook
    6,99
  • 23957375
    Ein Jahr in Australien
    von Julica Jungehülsing
    eBook
    9,99
  • 20422958
    Wenn es ein Paradies gibt
    von Ron Leshem
    eBook
    9,49
  • 32009486
    Gibt es den gerechten Krieg?
    von Alexander Stock
    eBook
    12,99
  • 29394743
    The Multilateral Convention on Mutual Administrative Assistance in Tax Matters: Amended by the 2010 Protocol
    eBook
    38,08
  • 38238277
    ZERO - Sie wissen, was du tust
    von Marc Elsberg
    (9)
    eBook
    8,99
  • 42043117
    Wer den Wind sät
    von Michael Lüders
    (8)
    eBook
    11,99
  • 46672225
    Illegale Kriege
    von Daniele Ganser
    eBook
    19,99
  • 46384441
    Fremdes Land Amerika
    von Ingo Zamperoni
    eBook
    16,99
  • 39952159
    Wir sind die Guten
    von Mathias Bröckers
    (1)
    eBook
    9,49
  • 46879756
    Wer beherrscht die Welt?
    von Noah Chomsky
    eBook
    19,99
  • 45310362
    Die Wahrheit über Donald Trump
    von Michael D'Antonio
    eBook
    19,99
  • 47204018
    Der Schwarze Juni
    von Hans Werner Sinn
    eBook
    24,99
  • 45303560
    Die neuen Deutschen
    von Herfried Münkler
    (1)
    eBook
    16,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Authentischer und daher glaubwürdiger und beeindruckender Kriegsbericht.“

Stefan Moldenhauer, Thalia-Buchhandlung Bremen

Eines der besten Bücher über Männer und Krieg, die man lesen kann, eigentlich nur zu vergleichen mit Michael Herrs: "Dispatches - An die Hölle verraten" (gab es mal bei Rowohlt), in dem es um den Vietnamkrieg ging. Man muß Junger allerdings mehr Tiefgang bescheinigen, er ist auf psychologischem Gebiet versierter und geht analytischer Eines der besten Bücher über Männer und Krieg, die man lesen kann, eigentlich nur zu vergleichen mit Michael Herrs: "Dispatches - An die Hölle verraten" (gab es mal bei Rowohlt), in dem es um den Vietnamkrieg ging. Man muß Junger allerdings mehr Tiefgang bescheinigen, er ist auf psychologischem Gebiet versierter und geht analytischer und vor allem strukturierter zu Werke, außerdem ist sein Buch bei weitem nicht so finster wie Herrs unzusammenhängende, apokalyptische Reportagensammlung.
Sebastian Junger weiß, wovon er redet, er hat als "eingebetteter Reporter" 2007/2008 immer wieder längere Zeitspannen bei einer U.S.-Kampfeinheit in Afghanistans Korengal-Tal verbracht. Dieser gilt als der meistumkämpfte Ort des ganzen Landes. Er beschreibt das Leben an der Front in all seinen Facetten, so wie er und sein Kameramann es erlebt haben, authentisch, ungeschönt und schnörkellos. Der Autor ist ein guter Beobachter und ob er den Krieg nun als ordinäres Menschenschlachthaus, als infantiles Kriegsspiel oder einfach nur als dumpfen Irrsinn erlebt, er selbst bringt keinerlei Wertung hinein und ist immer trocken, sachlich und direkt. Gut bei Junger ist, daß er auch über seine Angst, getötet oder verkrüppelt zu werden, schreibt, und auch über seine Angst, im Ernstfall zu versagen oder sich als Feigling zu erweisen. Sehr gut und aufschlußreich ist seine Schilderung der verschworenen Kameradschaft unter den Männern, die etwas Männerbündisches an sich hat, ein Thema, das allein schon die Lektüre des Buches lohnt.
Immer wieder werden harmlose afghanische Dorfbewohner bei den Kämpfen getötet und es hinterläßt einen schalen Beigeschmack, daß das Leben eines Einheimischen nur so wenig gilt. Bei dem ganzen sinnlosen Geschlachte kann man sich eigentlich nur an den Kopf fassen, die U.S.Armee hat sich nämlich, nachdem an die 100 Amerikaner im Korengal-Tal gefallen sind, längst von dort zurückgezogen und es ihrem Erzfeind, den Taliban, überlassen... Erinnert sich noch irgendjemand an die "WHY?"-Antikriegsplakate aus den 80ern?

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

War

War

von Sebastian Junger

eBook
11,99
+
=
Der Thron von Melengar

Der Thron von Melengar

von Michael J. Sullivan

(1)
eBook
9,99
+
=

für

21,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen