Thalia.de

Was die Liebe scheitern lässt

Die Psychologie der chronisch gestörten Zweierbeziehung

Leben lernen

Wenn Menschen in ihren Liebesbeziehungen ständig gegen ihren Willen scheitern, kann das zu einem Leidensdruck führen, der psychotherapeutische Hilfe nötig macht. Um diese chronischen Beziehungsstörungen, das fortwährende Mißlingen einer befriedigenden Zweisamkeit geht es dem Autor in diesem Buch - nicht um den alltäglichen "Beziehungsfrust" und die ständig in den Medien diskutierten landläufigen Partnerschaftsprobleme.
Häufig verhindert eine neurotische Charakterstruktur geradezu systematisch den Aufbau längerdauernder Beziehungen: wenn Konflikte immer nur partnerschaftsfeindlich ausgetragen werden können oder neurotische Kommunikationsstrukturen vorherrschen, wenn negative frühkindliche Erfahrungen die Erlebensmuster deformiert haben oder der Partner immer wieder selektiv, verzerrt oder falsch wahr-genommen wird. Häufig erfolgt schon die Wahl des Partners unbewußt unter Gesichtspunkten, die mit dem Strukturdefizit des Klienten korrespondieren. Probleme ergeben sich z.B. häufig, wenn immer ein unterlegener oder ein überlegener Partner gewählt wird oder wenn Eltern-Substitute gesucht werden.
Anhand vieler aussagekräftiger Fallvignetten aus langjähriger psychotherapeutischer Praxis zeichnet der Autor ein gut strukturiertes und differenziertes Bild möglicher Störungsmuster, das durch seine große analytische Schärfe sowohl für die therapeutische Arbeit mit Paaren als auch mit einzelnen hilfreich ist. Eine bereichernde Lektüre auch für Betroffene. Häufig verhindert eine neurotische Charakterstruktur geradezu systematisch den Aufbau längerdauernder Beziehungen: wenn Konflikte immer nur partnerschaftsfeindlich ausgetragen werden können oder neurotische Kommunikationsstrukturen vorherrschen, wenn negative frühkindliche Erfahrungen die Erlebensmuster deformiert haben oder der Partner immer wieder selektiv, verzerrt oder falsch wahr-genommen wird. Häufig erfolgt schon die Wahl des Partners unbewußt unter Gesichtspunkten, die mit dem Strukturdefizit des Klienten korrespondieren. Probleme ergeben sich z.B. häufig, wenn immer ein unterlegener oder ein überlegener Partner gewählt wird oder wenn Eltern-Substitute gesucht werden.
Anhand vieler aussagekräftiger Fallvignetten aus langjähriger psychotherapeutischer Praxis zeichnet der Autor ein gut strukturiertes und differenziertes Bild möglicher Störungsmuster, das durch seine große analytische Schärfe sowohl für die therapeutische Arbeit mit Paaren als auch mit einzelnen hilfreich ist. Eine bereichernde Lektüre auch für Betroffene.
Portrait
Dipl-Psych. Dietmar Stiemerling, Psychologischer Psychotherapeut, ist als Psychoanalytiker in eigener Praxis und als Lehranalytiker in Berlin tätig.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 295
Erscheinungsdatum 2003
Serie Leben lernen 139
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-608-89687-9
Verlag Klett Cotta
Maße (L/B/H) 210/136/30 mm
Gewicht 390
Auflage 2. Auflage
Buch (Taschenbuch)
28,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Was die Liebe scheitern lässt

Was die Liebe scheitern lässt

von Dietmar Stiemerling

Buch (Taschenbuch)
28,00
+
=
Nah und doch so fern

Nah und doch so fern

von Julia Sokol

Buch (Taschenbuch)
9,95
+
=

für

37,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Leben lernen

  • Band 130

    2968985
    Entspannung erfolgreich vermitteln
    von Ulrike Sammer
    20,00
  • Band 131

    15009148
    Focusing in der Praxis
    von Johannes Wiltschko
    24,95
  • Band 132

    4157182
    Kreativität und Destruktion posttraumatischer Bewältigung
    von Marion Krüsmann
    13,00
  • Band 134

    876413
    Praxis der Traumatherapie
    von Friedhelm Lamprecht
    25,00
  • Band 136

    14481268
    Praxishandbuch der Beratung und Psychotherapie
    von Bernard Fröhlig
    35,00
  • Band 137

    18607753
    Krisenintervention bei Persönlichkeitsstörungen
    von Christine Unckel
    25,00
  • Band 139

    2967537
    Was die Liebe scheitern lässt
    von Dietmar Stiemerling
    28,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 144

    14613698
    Psychoanalytisch verstehen - Systemisch denken - Suggestiv intervenieren
    von Peter Fürstenau
    27,00
  • Band 149

    876446
    In Beziehung sein
    von Angela Seifert
    10,00