Thalia.de

Was Kinder brauchen!

Mit Liebe und Gerechtigkeit für Kinder ein Zuhause schaffen

Ratgeber und TV-Sendungen über Erziehung stehen hoch im Kurs: Motivieren für den Erziehungsalltag wollen sie, denn Liebe allein reicht nicht, um aus Kindern glückliche Menschen zu machen. Das sagt auch der spirituelle Lehrer Barry Long, den viele Eltern um Rat fragten.Seine Grundthese ist: Eltern müssen Liebe, Wahrheit und Gerechtigkeit in die Familie einbringen, um ein harmonisches Zuhause zu schaffen, das für alle Familienmitglieder nährend ist. Mit seinen oft provozierenden, aber sehr klaren Darlegungen über das Zusammenleben von Eltern und Kindern bringt Barry Long eine Qualität von „Wesentlichkeit“ in den Diskurs über Erziehung.Dieses Buch ist für alle, die planen Kinder zu bekommen, und für Eltern, die die Kommunikation mit ihren Kindern verbessern wollen oder Probleme haben, ihren Kindern Grenzen aufzuzeigen. Ehrlichkeit und Fairness der Eltern im Umgang miteinander und mit den Kindern sind die Basis für ein harmonisches Zuhause, in dem alle Familienmitglieder glücklich sein können.„Wahrheit ist immer einfach - einfach genug, um sie einem 7-jährigen Kind zu vermitteln.“
Portrait

Barry Long wurde 1926 in Australien geboren und war weltweit als spiritueller Lehrer tätig. Bekannt wurde er durch seine radikalen Ansichten über die sexuelle Mann-Frau-Beziehung. Seine kompromisslose und praxisnahe Betrachtung der Wahrheit des Lebens hat er in seinen Seminaren und Vorträgen gelehrt und in zahlreichen Büchern veröffentlicht.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 202
Erscheinungsdatum 18.03.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-942502-23-8
Verlag Innenwelt
Maße (L/B/H) 180/113/17 mm
Gewicht 206
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.