Thalia.de

Weiß wie Milch, rot wie Blut

Roman

(10)
Leo ist ein ganz normaler 16-Jähriger, der in perfekter Symbiose mit seinem iPod lebt, Fußball spielt und am liebsten auf seinem Moped durch Rom brettert. Leo ist fest davon überzeugt, Löwenkräfte zu besitzen, aber er hat einen Feind, der ihm zusetzt: die Farbe Weiß. Weiß ist die Stille, die Sehnsucht und die Einsamkeit. Rot dagegen ist die Farbe der Liebe, der Leidenschaft, des Blutes. Rot sind auch die Haare von Beatrice, die er anbetet, doch sie erkrankt an Leukämie …



Portrait
Alessandro D'Avenia, geboren 1977, stammt aus Palermo. Seit einigen Jahren lebt er in Mailand, wo er am Gymnasium San Carlo Italienisch und Latein unterrichtet.
Verena von Koskull, geb. 1970, hat Italienisch und Englisch in Berlin und Bologna studiert. Sie übertrug u.a. Matthew Sharpe, Curtis Sittenfeld, Tom McNab, Carlo Levi, Simona Vinci und Claudio Paglieri ins Deutsche.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 14.01.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-74483-1
Verlag btb
Maße (L/B/H) 188/118/25 mm
Gewicht 266
Originaltitel Bianca come il latte, rossa come il sangue
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14256372
    Mitten ins Gesicht
    von Kluun
    (10)
    Buch
    8,95
  • 33790252
    Als Gott ein Kaninchen war
    von Sarah Winman
    (3)
    Buch
    9,99
  • 30625555
    Narziß und Goldmund
    von Hermann Hesse
    (1)
    Buch
    10,00
  • 32160075
    Raum
    von Emma Donoghue
    (19)
    Buch
    9,99
  • 45244870
    So unergründlich wie das Meer
    von Alessandro D'Avenia
    Buch
    21,99
  • 29017490
    Vor meinen Augen
    von Alice Kuipers
    (6)
    Buch
    14,95
  • 42492183
    Schwarz und Silber
    von Paolo Giordano
    Buch
    17,95
  • 6080774
    Die Selbstmord-Schwestern
    von Jeffrey Eugenides
    (6)
    Buch
    8,99
  • 37356816
    Das Lavendelzimmer
    von Nina George
    (14)
    Buch
    9,99
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (53)
    Buch
    22,00
  • 45411110
    Die Geschichte eines neuen Namens / Neapolitanische Saga Bd.2
    von Elena Ferrante
    Buch
    25,00
  • 40952712
    Im Meer schwimmen Krokodile -
    von Fabio Geda
    (1)
    Buch
    8,99
  • 42399633
    Die göttliche Komödie (Illustrierte Iris®-LEINEN-Ausgabe)
    von Dante Alighieri
    Buch
    9,95
  • 45165426
    Der erste Tag vom Rest meines Lebens
    von Lorenzo Marone
    (2)
    Buch
    10,00
  • 40952852
    Die Rosenfrauen
    von Cristina Caboni
    (3)
    Buch
    9,99
  • 25713353
    Der Junge, der Träume schenkte
    von Luca Di Fulvio
    (81)
    Buch
    10,99
  • 45411109
    Die Geschichte der getrennten Wege / Neapolitanische Saga Bd.3
    von Elena Ferrante
    Buch
    24,00
  • 45306204
    Aussetzer
    von Andrea Camilleri
    Buch
    9,99
  • 2816881
    Die Göttliche Komödie
    von Dante Alighieri
    (1)
    Buch
    2,80
  • 46299336
    Pompeji
    von Alberto Angela
    Buch
    26,00

Buchhändler-Empfehlungen

„wie aus Leo ein Leonardo wird....“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Erinnern Sie sich noch an die erste große Liebe? Leo ist 16 und verliebt in Beatrice, das Mädchen mit den roten Haaren und den grünen Augen, alles ist neu, aufregend und existentiell. Mit Briefen versucht er sich ihr zu nähern und mit seiner Blutspende versucht er das schwerkranke Mädchen zu retten und fühlt sich damit ihr mehr und Erinnern Sie sich noch an die erste große Liebe? Leo ist 16 und verliebt in Beatrice, das Mädchen mit den roten Haaren und den grünen Augen, alles ist neu, aufregend und existentiell. Mit Briefen versucht er sich ihr zu nähern und mit seiner Blutspende versucht er das schwerkranke Mädchen zu retten und fühlt sich damit ihr mehr und mehr verbunden...
Die Geschichte ist traurig und schön, sie hat viele bejahende und positive Elemente,tiefgründig sind die Gespräche mit dem sogenannten Träumer , Leos Lehrer und die verständnisvolle Vater- Sohn Beziehung. Die Ereignisse lassen Leos Persönlichkeit reifen - und dann gibt es ja auch noch Silvia, mit der ihn so vieles verbindet, was über Freundschaft hinausgeht.
Lesenswert.....auch wenn die erste Liebe schon länger zurückliegt !

„Weiß, rot, blau...“

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Leo hat für jeden Menschen eine Farbe. Weiß für ihn und die Langeweile, die ihn so oft erreicht. Rot für Beatrice, die er liebt und die droht, ihm durch eine schwere Krankheit entrissen zu werden. Und blau für Silvia, seine beste Freundin, die ihn nie im Stich lässt und insgeheim doch auf mehr hofft.

Dieses Buch klingt so einfach
Leo hat für jeden Menschen eine Farbe. Weiß für ihn und die Langeweile, die ihn so oft erreicht. Rot für Beatrice, die er liebt und die droht, ihm durch eine schwere Krankheit entrissen zu werden. Und blau für Silvia, seine beste Freundin, die ihn nie im Stich lässt und insgeheim doch auf mehr hofft.

Dieses Buch klingt so einfach gestrickt - und ist doch so viel mehr. Reich an Worten und schönen Sätzen erinnert es den Leser an andere italienische Bücher, wie "Die Einsamkeit der Primzahlen", die genau wie dieses Buch von einer tollen Sprache leben. Langsam gelesen kann man so manch tollen Satz im Herzen verwahren, so viel Weisheit und Magie stecken in so manch schönem Wort.

Leo, der für seine Liebe kämpft und dabei von seinem zuerst verhassten Lehrer unerwartete Hilfe und Zuspruch findet. Ein Buch über das Erwachsenwerden, die erste Liebe, den täglichen Kampf im Leben und noch so vieles mehr.

Für alle Leser etwas, die mal wieder ein richtig tolles Buch lesen möchten und sich dabei vielleicht an ihre erste Liebe erinnern mögen. Berührend, tiefgründig, wunderbare Sprache. Absolut lesenswert.

„Eine erste Liebe – lebensklug und so wunderschön!“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Alessandro d’Avenia ist ein italienischer Autor und Lehrer. „Weiß wie Milch, rot wie Blut“ ist sein erster Roman, der auf Deutsch erhältlich ist. Und damit hat er gleich einen richtigen Knaller hingelegt.

Er beschreibt eine wunderbare erste Liebe aus der Sicht von Leo. Leo ist 16 Jahre alt. Bisher liebte er Fußball und sein Moped
Alessandro d’Avenia ist ein italienischer Autor und Lehrer. „Weiß wie Milch, rot wie Blut“ ist sein erster Roman, der auf Deutsch erhältlich ist. Und damit hat er gleich einen richtigen Knaller hingelegt.

Er beschreibt eine wunderbare erste Liebe aus der Sicht von Leo. Leo ist 16 Jahre alt. Bisher liebte er Fußball und sein Moped über alles. Seine Freizeit verbrachte er am liebsten mit seinem Kumpel Niko. Doch dann verliebt er sich in Beatrice. Eine bildhübsche, rothaarige Mitschülerin. Wie soll er ihr nur näherkommen und ihr seine Liebe gestehen? Sein Freund und seine Eltern braucht er dazu gar nicht zu fragen. Eine Möglichkeit wäre noch seine Klassenkameradin Silvia, mit der er sich blendend versteht. Er bezeichnet sie gerne als seinen Schutzengel. Aber irgendwie reagiert Silvia auf sein Ansinnen sehr zurückhaltend und merkwürdig. Bevor Leo Beatrice näher kommen kann, erkrankt sie an Leukämie. Leo weiß nicht, wie er mit dieser neuen Situation umgehen soll, wächst aber im Laufe der Geschichte über sich hinaus. Hierbei spielt ein junger Geschichts- und Philosophie-Lehrer, genannt der Träumer, der als Ersatzlehrer eingesprungen ist eine große Rolle. Er schafft es, dass Leo viel mehr über das Leben, seine Träume und die Liebe nachdenkt. Wie heißt es so schön an einer Stelle im Buch: „Ich hasse den Träumer, er kriegt mich immer wieder und macht mich neugierig.“

Alessandro d’Avenia hat einen wunderschönen, einfühlsamen Roman über die erste Liebe geschrieben. Das Buch ist überraschend philosophisch und doch jugendlich, teilweise schnodderig, teilweise humorvoll erzählt. Der Autor arbeitet mit schönen Bildern. Ganz besonders gefällt mir sein Bild, wie er die zwei Mädchen in Leos Leben beschreibt. „Silvia ist wie die Brandung, sie ist immer da, auch wenn man sie nicht hört. […] Doch die Liebe ist nicht Brandung, sie ist Sturm.“

Ein wunderschönes Buch über die erste Liebe und das Erwachsenwerden. Dieses Buch muss man einfach lesen, auch wenn die eigene Verliebtheit schon etwas her ist, denn darin steckt so viel Lebensweisheit. Ich musste lachen und weinen – so schön war es!

„Gelungenes Debüt “

Irene Hantsche, Thalia-Buchhandlung Jena, Goethe-Galerie

Leo ist 16 Jahre alt, und wie viele Jugendliche in diesem Alter sucht er nach Orientierung und seinem Platz im Leben. Er erfährt Freundschaft und erlebt die erste Liebe. Die Art und Weise, in der Leo von sich und den Menschen in seiner Umgebung erzählt, ist oft jugendlich flapsig, dann wieder nachdenklich - aber sie wirkt immer authentisch. Leo ist 16 Jahre alt, und wie viele Jugendliche in diesem Alter sucht er nach Orientierung und seinem Platz im Leben. Er erfährt Freundschaft und erlebt die erste Liebe. Die Art und Weise, in der Leo von sich und den Menschen in seiner Umgebung erzählt, ist oft jugendlich flapsig, dann wieder nachdenklich - aber sie wirkt immer authentisch. Dass die gewonnenen Weisheiten manchmal recht altklug daherkommen, tut der Spannung keinen Abbruch.
Eine glaubhafte und ergreifende Geschichte und ein gelungenes Debüt, dass nicht nur Jugendlichen zu empfehlen ist.

„was ein 16jähriger von der Liebe weiß“

Franziska Gensler, Thalia-Buchhandlung Fulda

Weiß wie Milch, rot wie Blut: ein wundervolles Buch!
Leo ist 16 Jahre alt, in der 11 Klasse eines humanistischen Gymnasiums und er ist verliebt. In Beatrice – und Beatrice ist rot: „Rotes Haar, das, wenn sie es löst, aufflammt wie Morgenröte…wäre sie Kino: das Genre müsste erfunden werden. Wäre sie Duft: Sand im Morgengrauen wenn der
Weiß wie Milch, rot wie Blut: ein wundervolles Buch!
Leo ist 16 Jahre alt, in der 11 Klasse eines humanistischen Gymnasiums und er ist verliebt. In Beatrice – und Beatrice ist rot: „Rotes Haar, das, wenn sie es löst, aufflammt wie Morgenröte…wäre sie Kino: das Genre müsste erfunden werden. Wäre sie Duft: Sand im Morgengrauen wenn der Strand noch allein mit dem Meer ist. Farbe? Beatrice ist rot.“

Doch noch bevor ihr Leo seine Gefühle gestehen kann, erkrankt sie an Leukämie…

Durch den 16jährigen Leo hat uns der Autor Alessandro D’Avenia viel über die Liebe und das Leben zu erzählen. Und er schreibt dies in solch wunderbaren Sätzen, daß man sie auswendig lernen will, um sie zu verinnerlichen! Also: legen Sie schon einmal einen Stift bereit!

Aber Leo erzählt nicht nur von Beatrice. Da gibt es noch Nico, seinen besten Freund. Mit ihm spielt er Fußball und fechtet Mutproben aus. Da ist der „Träumer“. Ein Vertretungslehrer in Philosophie den sich jedes Elternteil als Lehrer für sein Kind wünscht, denn „er hat immer was zu sagen, vor dem man nicht weghören kann“. So zumindest schreibt Leo anfangs recht genervt von diesem Mann, der für ihn ein Mentor wird. Und dann gibt es noch Silvia seine beste Freundin, mit der er über alles reden kann. Doch Silvia ist blau…

Ich habe dieses Buch fast in einem Rutsch gelesen und kann es nur jedem ans Herz legen. Denn ihr Herz wird es sein, das von den Worten D’Avias beeindruckt werden wird. Und vielleicht werden an manchen Stellen des Buches die Augen feucht vor Rührung – so schön!

„Libesgeschichte mit Schattenseiten....“

Wiebke Renken, Thalia-Buchhandlung Günthersdorf

In dieser Liebesgeschichte geht es um den 16jährigen Leo, befreundet mit Silvia, verliebt in Beatrice mit den roten Haaren, die er bislang nur vom Sehen kennt. Doch Leo erfährt dann, das Beatrice Leukämie hat. Er gibt aber nicht auf, spendet Blut für Beatrice und besucht sie immer wieder, hat von ihm verfasste Briefe für sie dabei, In dieser Liebesgeschichte geht es um den 16jährigen Leo, befreundet mit Silvia, verliebt in Beatrice mit den roten Haaren, die er bislang nur vom Sehen kennt. Doch Leo erfährt dann, das Beatrice Leukämie hat. Er gibt aber nicht auf, spendet Blut für Beatrice und besucht sie immer wieder, hat von ihm verfasste Briefe für sie dabei, die er ihr nicht zu geben wagt. Zwischendurch lebt er sein Schüler-Teenager-Leben mit seinem Kumpel Niko, seiner Gitarre und seinem Moped, Fussball und Playstation. Und seiner besten Freundin Sylvia, die immer für ihn da ist....

Insgesamt würde ich es eher als Jugendbuch empfehlen. Leo ist der coole, aber dennoch einfühlsame und romantische junge Mann, den man sich idealerweise für die erste Liebe wünscht. Die Erzählweise aus Leos Perspektive schwankt zwischen poetisch-philosophisch und naiv-heroisch (mir persönlich war das von allem ein bisschen zu viel)..
Dennoch eine sehr schöne verträumte Liebesgeschichte mit Schattenseiten für junge und junggebliebene Leserinnen, die sich auch gerne mit sinnsuchenden Fragen auseinander setzen.
Wer gerne z.B. gerne Paolo Coelho oder Sergio Bambaren liest, liegt bei diesem Buch absolut richtig.

„Zum Verlieben schön....“

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Leo ist 16 und zum erstenmal verliebt. Beatrice, seine Angebetete, verkörpert für ihn die Farbe Rot. Rot wie die Kraft, das Feuer, die Liebe.
Weiß dagegen ist die Farbe der Furcht- Stille, Einsamkeit, das Nichts.
Leo schwankt zwischen himmelhochjauchzender Europhie und dumpfer Verzweiflung, vor allem als er erfährt, dass Beatrice
Leo ist 16 und zum erstenmal verliebt. Beatrice, seine Angebetete, verkörpert für ihn die Farbe Rot. Rot wie die Kraft, das Feuer, die Liebe.
Weiß dagegen ist die Farbe der Furcht- Stille, Einsamkeit, das Nichts.
Leo schwankt zwischen himmelhochjauchzender Europhie und dumpfer Verzweiflung, vor allem als er erfährt, dass Beatrice an Leukämie erkrankt ist.

Geschichten über die erste Liebe gibt es viele, aber wenige werden so bezaubernd, so leicht, so wunderschön erzählt.
Alessandro D’Avenia entfaltet durch seine poetische Sprache ein wahres Wunderwerk an Bildern in den Köpfen seiner Leser.
Wir begleiten Leo auf seiner Reise durch die verwirrende Welt der Liebe, stets unerstützt von seinem Literaturlehrer „dem Träumer“ und seiner besten Freundin Silvia.

Mit Worten lässt sicher der Zauber dieses besonderen Buches kaum ausdrücken. Deshalb: lesen, genießen und sich von der Magie verführen lassen.....

Kundenbewertungen


Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
9
1
0
0
0

wie aus Leo ein Leonardo wird...
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 17.02.2013

Erinnern Sie sich noch an die erste große Liebe ? Leo ist 16 und verliebt in Beatrice, das Mädchen mit den roten Haaren und den grünen Augen, alles ist neu , aufregend und existentiell . Mit Briefen versucht er sich ihr zu nähern und mit seiner Blutspende versucht er... Erinnern Sie sich noch an die erste große Liebe ? Leo ist 16 und verliebt in Beatrice, das Mädchen mit den roten Haaren und den grünen Augen, alles ist neu , aufregend und existentiell . Mit Briefen versucht er sich ihr zu nähern und mit seiner Blutspende versucht er das schwerkranke Mädchen zu retten und fühlt sich damit ihr mehr und mehr verbunden... Die Geschichte ist traurig und schön ,sie hat viele bejahende und positive Elemente, sehr tiefgründig sind die Gespräche mit dem sogenannten Träumer, Leos Lehrer und die verständnisvolle Vater-Sohn Beziehung. Die Ereignisse lassen Leos Persönlichkeit reifen - und dann gibt es ja auch noch Silvia, mit der ihn auch so vieles verbindet, was über Freundschaft hinaussgeht. Lesenswert ...auch wenn die erste Liebe schon länger zurückliegt !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
bianca come il latte rossa come il sangue
von Nana am 14.08.2014

Ich habe das Buch, auf Italienisch gelesen daher weiss ich nicht ob bei der Übersetzung ein bisschen der Magie verloren gegangen ist. Den Magie ist das richtige Wort um das Buch zu beschreiben. Es hat mich einfach verzaubert. Der Schreibstil ist speziell, ich musste mich ein bisschen eingewöhnen, doch... Ich habe das Buch, auf Italienisch gelesen daher weiss ich nicht ob bei der Übersetzung ein bisschen der Magie verloren gegangen ist. Den Magie ist das richtige Wort um das Buch zu beschreiben. Es hat mich einfach verzaubert. Der Schreibstil ist speziell, ich musste mich ein bisschen eingewöhnen, doch sobald das einem gelungen ist, ist das Buch einfach wunderschön. Eine tragische Jugendliebe so schön in eine Geschichte verpackt, dass man mit Leo mitfühlte. Kleine Tipp: Das Buch wurde Verfilmt und zum Film hat die italienische Band Modà ein Lied komponiert, wo perfekt zur Geschichte passt. „Se si potesse non morire- Modà“

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Berührend
von einer Kundin/einem Kunden am 07.04.2013

Nach Paolo Giordano mit "Einsamkeit der Primzahlen" ein weiterer junger italienischer Autor, der mit seinem Debütroman die Herzen der Leser berührt. "Weiß wie Milch, rot wie Blut" ist ein Roman mit ganz großen Gefühlen, über das Erwachsenwerden, Träume und die erste große Liebe. Wunderschön geschrieben, ein wahrer Lesegenuss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Diese Geschichte ist einfach nur schön
von Ulrike Seine aus Rheine am 19.01.2013

Jung sein, sich verlieben, so sehr, daß es fast schon weh tut. Leo passiert das. Er verliebt sich in Beatrice mit ihren feuerroten Haaren, kann an nichts anderes mehr denken. Aber Beatrice erkrankt an Leukämie und Leo versucht seine Liebe festzuhalten, sie über den Tod hinaus zu behalten. Halten... Jung sein, sich verlieben, so sehr, daß es fast schon weh tut. Leo passiert das. Er verliebt sich in Beatrice mit ihren feuerroten Haaren, kann an nichts anderes mehr denken. Aber Beatrice erkrankt an Leukämie und Leo versucht seine Liebe festzuhalten, sie über den Tod hinaus zu behalten. Halten Sie Taschentücher bereit, lesen Sie, weinen Sie und fühlen Sie sich wie damals, als die Gefühle Achterbahn fuhren. Ein großartiges Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die erste Liebe in einem literarischen Debüt
von Markus Riedelsheimer aus Ingolstadt am 07.08.2011
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Alessandro D'Avenias Romandebüt "Weiß Wie Milch, Rot Wie Blut" ist ein sehr gut geschriebener Roman über die erste Liebe eines Teenagers, über Leukämie und den Schattierungen des Alltags. Er geht zu Herzen, die einfach erzählten Sätzen kommen oft mit unvermittelter roher Wucht durch die Seiten und lassen den Leser... Alessandro D'Avenias Romandebüt "Weiß Wie Milch, Rot Wie Blut" ist ein sehr gut geschriebener Roman über die erste Liebe eines Teenagers, über Leukämie und den Schattierungen des Alltags. Er geht zu Herzen, die einfach erzählten Sätzen kommen oft mit unvermittelter roher Wucht durch die Seiten und lassen den Leser fast schon fiebernd weiterblättern. Die Weltaunschauung und Sicht eines heranwachsenden Jugendlichen in der heutigen Zeit darzustellen, ist D'Avenia überraschend präzise gelungen. Ich bin auf weitere Werke schon sehr gespannt und kann ihnen dieses Buch nur empfehlen, wenn sie unter einer Liebesgeschichte mehr als nur Rosamunde Pilcher erwarten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rot ist gut und Weiß ist böse...
von einer Kundin/einem Kunden am 03.02.2011
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Die Pupertät - eine Zeit der Veränderungen, eine Zeit der Entwicklungen - eine Zeit der Liebe! Aber für wen schlägt das Herz von Leo wirklich? Als die von ihm vergötterte rothaarige Beatrice stirbt, schlägt das Schicksal hohe Wogen und sein Gefühlstohuwabohu ist perfekt...und die Farbe Weiß wird für ihn beängstigender den... Die Pupertät - eine Zeit der Veränderungen, eine Zeit der Entwicklungen - eine Zeit der Liebe! Aber für wen schlägt das Herz von Leo wirklich? Als die von ihm vergötterte rothaarige Beatrice stirbt, schlägt das Schicksal hohe Wogen und sein Gefühlstohuwabohu ist perfekt...und die Farbe Weiß wird für ihn beängstigender den jeh! Wird seine Geschichte ein Happy End haben? Lassen Sie sich überraschen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Weiß wie Milch, rot wie Blut

Weiß wie Milch, rot wie Blut

von Alessandro D'Avenia

(10)
Buch
8,99
+
=
Die Welt ist eine Muschel

Die Welt ist eine Muschel

von Alessandro D'Avenia

(2)
Buch
12,99
+
=

für

21,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen