Thalia.de

Weißer Zug nach Süden

Roman

(2)
Chiara stammt aus Castelnuovo in Italien. Warum sie nach Deutschland gekommen ist, geht niemanden etwas an. Jetzt ist sie da und führt das Leben, das ihre Freundin Leonie ihr hinterlassen hat: Chiara wohnt in Leonies Haus auf dem Hügel und hat auch ihren Job übernommen, sie putzt. Für den Übergang, sagt sie sich, aber dieses Leben gefällt ihr, sie mag es, in fremde Wohnungen zu schauen, die Dinge in Ordnung zu bringen. Die Wohnung des Herrn Vorden übt dabei eine besondere Anziehung auf sie aus. Und auch Vorden scheint eine tiefere Verbindung zu ihr zu haben - denn jede Woche, wenn Chiara seine Räume betritt, findet sie auf seinem Schreibtisch einen Stapel Blätter mit einer Geschichte. Und jede Woche fragt sie sich, ob der Mann, von dem sie nicht einmal den Vornamen kennt, ihre Gedanken lesen kann. Denn seine Geschichten haben sehr viel mit ihrem Leben zu tun.
Rezension
"Die poetisch leichte Lektüre trägt den Leser hinaus aus der Hektik des Alltags in eine Welt, in der die kleinen und schönen Dinge des Lebens zählen.", General-Anzeiger, 16.11.2015
Portrait
Thommie Bayer, 1953 in Esslingen geboren, studierte Malerei und war Liedermacher, bevor er 1984 begann, Stories, Gedichte und Romane zu schreiben. Neben anderen erschienen von ihm »Die gefährliche Frau«, »Singvogel«, der für den Deutschen Buchpreis nominierte Roman »Eine kurze Geschichte vom Glück« und zuletzt »Weißer Zug nach Süden«.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 16.02.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-05610-6
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 214/118/20 mm
Gewicht 283
Verkaufsrang 71.708
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40981231
    Der stete Lauf der Stunden
    von Justin Go
    Buch
    10,99
  • 28926203
    Das Aquarium
    von Thommie Bayer
    Buch
    9,99
  • 37768274
    Spatz in der Hand
    von Thommie Bayer
    Buch
    9,99
  • 39309189
    Gegenspiel
    von Stephan Thome
    (2)
    Buch
    22,95
  • 45165305
    Das Leben ist gut
    von Alex Capus
    (8)
    Buch
    20,00
  • 32898853
    Vier Arten, die Liebe zu vergessen
    von Thommie Bayer
    (2)
    Buch
    10,00
  • 6107380
    Ästhetik des Widerstands
    von Peter Weiss
    (2)
    Buch
    22,00
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 25998338
    Léon und Louise
    von Alex Capus
    (73)
    Buch
    20,00
  • 16307381
    Die italienischen Schuhe
    von Henning Mankell
    (15)
    Buch
    9,95
  • 26106490
    Hand aufs Herz
    von Anthony McCarten
    (5)
    Buch
    10,90
  • 46097988
    Das Bild aus meinem Traum
    von Antoine Laurain
    (5)
    Buch
    20,00
  • 32159975
    Heimweh nach dem Ort, an dem ich bin
    von Thommie Bayer
    (2)
    Buch
    8,99
  • 43961992
    Frederick
    von Perikles Monioudis
    Buch
    19,90
  • 37768218
    Der Allesforscher
    von Heinrich Steinfest
    (11)
    Buch
    19,99
  • 29048321
    Kolks blonde Bräute
    von Frank Schulz
    Buch
    9,99
  • 45288462
    Das Holz
    von Jeroen Brouwers
    Buch
    24,00
  • 39272463
    Ein ganzes Leben
    von Robert Seethaler
    (27)
    Buch
    17,90
  • 30212070
    Léon und Louise
    von Alex Capus
    (28)
    Buch
    9,90
  • 42555197
    Cocktails
    von Pamela Moore
    Buch
    20,00

Buchhändler-Empfehlungen

Sibylle Steinhauer, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Schmales Buch mit großer Sogwirkung. Die Geschichten von Vorden sind kleine Meisterwerke und die große drumherum sehr schön und eigenwillig. Perfekt für einen Nachmittag! Schmales Buch mit großer Sogwirkung. Die Geschichten von Vorden sind kleine Meisterwerke und die große drumherum sehr schön und eigenwillig. Perfekt für einen Nachmittag!

Heike Blume, Thalia-Buchhandlung Dresden

Eine wunderschöne und unaufgeregte Liebesgeschichte, kaum jemand schafft es wie Bayer, so herrliche Lebensgefühle und köstliche Augenblicke mit Worten zu zaubern! Eine wunderschöne und unaufgeregte Liebesgeschichte, kaum jemand schafft es wie Bayer, so herrliche Lebensgefühle und köstliche Augenblicke mit Worten zu zaubern!

Christina Andraschke, Thalia-Buchhandlung Erlangen, Arcaden

Ein wunderbarer schmaler Roman über ein geborgtes Leben - sehr raffiniert erzählt. Ein wunderbarer schmaler Roman über ein geborgtes Leben - sehr raffiniert erzählt.

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Mit viel Empathie erzählt Bayer die Geschichte dieser beiden Frauen und zieht die Leser durch seinen Stil in den Bann. Unterhaltsam und sensibel erzählt! Tolle Frühlingsliteratur. Mit viel Empathie erzählt Bayer die Geschichte dieser beiden Frauen und zieht die Leser durch seinen Stil in den Bann. Unterhaltsam und sensibel erzählt! Tolle Frühlingsliteratur.

„Schönes Buch, schöne Sprache, sehr schön gesprochen von Petra Schmidt-Schaller.“

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Chiara verlässt nach einem traumatischen Erlebnis ihren Heimatort in Italien und findet bei ihrer Freundin in Deutschland Unterschlupf und Arbeit, da diese nach Amerika geht und jemanden braucht, der das Haus hütet und für sie ihre Putzstellen übernimmt. Chiara macht sich Gedanken über ihre Kunden, wie sie leben, warum sie so leben Chiara verlässt nach einem traumatischen Erlebnis ihren Heimatort in Italien und findet bei ihrer Freundin in Deutschland Unterschlupf und Arbeit, da diese nach Amerika geht und jemanden braucht, der das Haus hütet und für sie ihre Putzstellen übernimmt. Chiara macht sich Gedanken über ihre Kunden, wie sie leben, warum sie so leben und findet damit auch Klarheit für ihre eigenen Probleme.

Heike Heinlein, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Leider fehlt dem Buch dieser wunderbare Zauber, für den ich Thommie Bayer so schätze. Die Geschichte ist zu flach, die Figuren haben mich nicht fasziniert. Schade! Leider fehlt dem Buch dieser wunderbare Zauber, für den ich Thommie Bayer so schätze. Die Geschichte ist zu flach, die Figuren haben mich nicht fasziniert. Schade!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40430323
    Die kurzen und die langen Jahre
    von Thommie Bayer
    Buch
    8,99
  • 45165305
    Das Leben ist gut
    von Alex Capus
    (8)
    Buch
    20,00
  • 33756199
    Sie und Er
    von Andrea DeCarlo
    (4)
    Buch
    12,90
  • 16332518
    Die Bank der kleinen Wunder
    von Gernot Gricksch
    Buch
    9,99
  • 39309189
    Gegenspiel
    von Stephan Thome
    (2)
    Buch
    22,95
  • 26106490
    Hand aufs Herz
    von Anthony McCarten
    (5)
    Buch
    10,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Das verlockende Leben der Anderen
von Goldtime aus München am 13.04.2015

Chiara aus Castelnuovo trägt ein dunkles Geheimnis mit sich, als sie zu ihrer Freundin Leonie nach Deutschland kommt. Sie sucht nach einem Neustart: alles ist in der Schwebe, Hauptsache: nie mehr zurück. Auch Leonie hat einen Traum: in New York das Leben intensiv zu geniessen, sich zu beweisen, wie... Chiara aus Castelnuovo trägt ein dunkles Geheimnis mit sich, als sie zu ihrer Freundin Leonie nach Deutschland kommt. Sie sucht nach einem Neustart: alles ist in der Schwebe, Hauptsache: nie mehr zurück. Auch Leonie hat einen Traum: in New York das Leben intensiv zu geniessen, sich zu beweisen, wie Chaira sucht auch sie einen Neustart. Nach Leonies Abreise nach Amerika übernimmt Chiara auf unbestimmte Zeit Leonies Wohnung - und ihre Putzjobs in verschiedenen Haushalten. Jeder Einblick in das Leben einer anderen Person gibt Chiara zu denken: was sagen die Einrichtungsgegenstände über ihre Besitzer aus? Welcher Mensch, welches Schicksal verbirgt sich hinter den Möbeln, der Wäsche, dem Nippes? Wie schmeckt seine Schokolade, wie fühlt sich ein Duftschaumbad in seiner Badewanne an? Eine Person weckt Chiaras besonderes Interesse: der picobello geordnete Haushalt eines alleinstehenden Schriftstellers namens Herr Vorden. Sie bekommt ihn nie zu Gesicht - doch nach und nach entsteht zwischen ihnen eine Kommunikation über schriftliche Mitteilungen: erst sind es kleine Zettel, dann kleine Geschenke, und irgendwann findet Chiara Kurzgeschichten in der Wohnung vor, die auf geheimnisvolle Weise mit Chiaras Leben in Verbindung zu stehen scheinen... Thommie Bayer, geb. 1953, war mir noch aus den 80/ 90ern als Liedermacher bekannt ("Einsam und immer unterwegs knabbert er den letzten Keks..."). Seine Romane werden von Kritikern wie Lesern hochgelobt. Mir hat dieser vielschichtige und poetische Roman sehr gut gefallen. Die Geschichte fängt betont harmlos an - wie eine heitere Sommergeschichte à la Katie Fforde. Doch nach und nach offenbaren sich die Träume und Sehnsüchte der Personen. Das Leben eines anderen Lebens wird immer mehr zum Vexierspiel - und Chiara wird dabei paradoxerweise ihr eigener Weg immer klarer (vielleicht daher ihr Name?). So jedenfalls hat der Roman auf mich gewirkt. Fazit: ein absolut empfehlenswerter Roman, einfallsreich, spannend und sehr schön geschrieben, regt zum Nachdenken an. Von mir gibt´s wohlverdiente 5 von 5 Sternen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schöne und interessante Geschichte
von Mercado am 05.10.2015

Die junge Italienerin Chiara schlüpft in das Leben ihrer Freundin Leonie und begegnet dabei einem Mann, der ihre Gedanken zu lesen scheint - "Weißer Zug nach Süden" erzählt von dem geborgten Leben einer Frau und ist zugleich ein raffinierter kurzer Roman über die Unergründlichkeit menschlicher Inspiration. Chiara stammt aus... Die junge Italienerin Chiara schlüpft in das Leben ihrer Freundin Leonie und begegnet dabei einem Mann, der ihre Gedanken zu lesen scheint - "Weißer Zug nach Süden" erzählt von dem geborgten Leben einer Frau und ist zugleich ein raffinierter kurzer Roman über die Unergründlichkeit menschlicher Inspiration. Chiara stammt aus Castelnuovo in Italien. Warum sie nach Deutschland gekommen ist, geht niemanden etwas an. Jetzt ist sie da und führt das Leben, das ihre Freundin Leonie ihr hinterlassen hat: Chiara wohnt in Leonies Haus auf dem Hügel und hat auch ihren Job übernommen, sie putzt. Für den Übergang, sagt sie sich, aber dieses Leben gefällt ihr, sie mag es, in fremde Wohnungen zu schauen, die Dinge in Ordnung zu bringen. Die Wohnung des Herrn Vorden übt dabei eine besondere Anziehung auf sie aus. Und auch Vorden scheint eine tiefere Verbindung zu ihr zu haben - denn jede Woche, wenn Chiara seine Räume betritt, findet sie auf seinem Schreibtisch einen Stapel Blätter mit einer Geschichte. Und jede Woche fragt sie sich, ob der Mann, von dem sie nicht einmal den Vornamen kennt, ihre Gedanken lesen kann. Denn seine Geschichten haben sehr viel mit ihrem Leben zu tun. Thommie Bayer erzählt eine wunderschöne Geschichte über die junge Italienerin Chiara, die das Leben ihrer Freundin Leonie für eine Zeit übernimmt, weil sie selbst aus Scham ihr Dorf verlassen will, da sie etwas getan hat, was öffentlich gemacht wurde und sie sich dafür entsetzlich schämt, auch vor ihrem Vater und ihrem Bruder. Leonie ist nach New York gegangen, um sich dort ein neues Leben aufzubauen, weil sie sich dort zu Hause fühlt. Dafür hat Chiara ihr Leben in Deutschland übernommen, wohnt in dem Haus ihrer Mutter und hat ihre Putzstellen übernommen. Chiara ist sehr pflichtbewusst, erledigt die ihr auferlegten Arbeiten gut und geht jeden Tag zu den verschiedenen Arbeitgebern, um dort ihre Putzarbeit zu erledigen. Jeden Dienstag ist dafür die Wohnung von Herrn Vorden vorgesehen, in welcher Chiara sich von Anfang an wie zu Hause fühlt. Sie nimmt nach getaner Arbeit ein Bad und findet jede Woche einen neuen Stapel beschriebener Blätter auf seinem Schreibtisch. Eines Dienstags liest sie diese Blätter und fühlt sich mit Herrn Vorden seelisch verbunden. Alles was er beschreibt, betrifft indirekt Chiara oder hat mit ihrem Leben zu tun. Sie ist davon gleichzeitig erschrocken wie entzückt und dieser Mann ist ihr mehr als sympathisch, obwohl er schon älter sein muss. Aber durch dieses Geschichten die er schreibt, wird er ihr immer bekannter und sie kommt ihm dadurch immer näher. Bis Leonie sich wieder meldet. Dieser Roman hat mir gut gefallen. Obwohl relativ kurz, sagt er so vieles über Chiara und auch Herrn Vorden aus. Die Geschichten, die er schreibt, sind sehr einfühlsam und schön und bringen noch etwas neues Leben mit hinein. Noch dazu, weil sie Chiara einbinden oder ihr privates Umfeld. Ich hätte mir ein anderes Ende gewünscht, wie sie wieder in ihr Dorf zurückkehrt oder Herrn Vorden vielleicht persönlich kennenlernt. Poetisch, sensibel, bildhaft und fließend schreibt Thommie Bayer diesen schönen Roman, der einen für eine zeitlang mit in Chiara's Leben nimmt und man an ihren Ängsten, Wünschen und Träumen teilhaben darf.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Weißer Zug nach Süden

Weißer Zug nach Süden

von Thommie Bayer

(2)
Buch
16,99
+
=
Die kurzen und die langen Jahre

Die kurzen und die langen Jahre

von Thommie Bayer

Buch
8,99
+
=

für

25,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen