Thalia.de

Weltenriss

Die Karten der verlorenen Zeit

(2)
Wenn jeder Ort seine eigene Zeit hat – dann ist das nächste große Abenteuer nie weit … „Weltenriss – Die Karten der verlorenen Zeit“ – ein New-York-Times-Bestseller für alle Leser von Philip Pullman und Cornelia FunkeVor hundert Jahren hat "Die Große Disruption" die Kontinente der Erde in verschiedene Zeiten katapultiert – jetzt hat jeder Ort seine eigene Zeit. Sophia Tims Onkel Shadrack ist ein berühmter Kartograph, der diese „Neue Welt" bereist und neu vermisst. Doch er wurde von einer geheimnisvollen verschleierten Frau entführt, die ihn zwingen will, die Carta Major für sie zu finden, die Karte in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft festgehalten sind. Sophia muss ihren Onkel unbedingt retten. Sie begibt sich gemeinsam mit ihrem Freund Theo auf eine gefährliche Reise, durch die Zeiten der Welt.Ein faszinierender Abenteuerroman – packend, atmosphärisch und äußerst originell
Rezension
'Weltenriss' aus dem Verlag FJB ist großartiger Abenteuerstoff für Kinder ab zwölf Jahren. shs Medien 20160928
Portrait
Christian Dreller wurde 1963 in Neumünster geboren. Er studierte slawische Sprachen und Geschichte und arbeitete als Lektor in verschiedenen Kinderbuch- und Comicverlagen. Seit 2005 ist er als freiberuflicher Lektor, Übersetzer und Autor tätig.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 576
Altersempfehlung 12 - 16
Erscheinungsdatum 22.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8414-2221-7
Verlag Fischer Fjb
Maße (L/B/H) 221/152/45 mm
Gewicht 789
Auflage 1
Verkaufsrang 7.401
Buch (gebundene Ausgabe)
18,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45255270
    Letztendlich sind wir dem Universum egal
    von David Levithan
    (3)
    Buch
    9,99
  • 46145848
    Julia Jäger und die Legende des Lichts
    von Andrea Tillmanns
    (2)
    Buch
    8,90
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (53)
    Buch
    9,95
  • 41007616
    Opal. Schattenglanz / Obsidian Bd.3
    von Jennifer L. Armentrout
    (26)
    Buch
    19,99
  • 42678662
    Rebellion / Das Feuerzeichen Bd. 2
    von Francesca Haig
    (12)
    Buch
    16,99
  • 45091190
    Goddess of Poison - Tödliche Berührung
    von Melinda Salisbury
    (67)
    Buch
    17,99
  • 45173854
    Die Geister vom Rainy Pass
    von Christopher Ross
    Buch
    12,95
  • 45244367
    Sturmflimmern
    von Moira Frank
    (2)
    Buch
    16,99
  • 43961965
    Der geheime Zirkel
    von Libba Bray
    (4)
    Buch
    10,95
  • 18688865
    Der unsterbliche Alchemyst / Die Geheimnisse des Nicholas Flamel Bd.1
    von Michael Scott
    (18)
    Buch
    8,95
  • 15528719
    Der Junge im gestreiften Pyjama
    von John Boyne
    (72)
    Buch
    7,95
  • 44365612
    Walking Home
    von Eric Walters
    Buch
    16,95
  • 44953435
    Und wenn schon
    von Karen-Susan Fessel
    Buch
    6,99
  • 40165247
    Zwischen uns die Flut
    von Eva Moraal
    (9)
    Buch
    14,99
  • 45165002
    Plötzlich Banshee
    von Nina MacKay
    (31)
    Buch
    15,00
  • 45305996
    Glimmernächte
    von Beatrix Gurian
    (6)
    Buch
    16,99
  • 45256831
    Siren
    von Kiera Cass
    (15)
    Buch
    12,99
  • 38212152
    Chroniken der Unterwelt / Chroniken der Schattenjäger. Der Schattenjäger-Codex
    von Cassandra Clare
    (1)
    Buch
    15,99
  • 45243777
    Wolf Moon River
    von Rainer M. Schröder
    Buch
    16,99
  • 33718491
    Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (30)
    Buch
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Besondere Welt
von einer Kundin/einem Kunden am 10.10.2016

Meine Meinung: Weltanriss ist ein besonders Buch. In den letzten Jahren ist mir nur selten ein Buch mit so viel Fantasie untergekommen. Ich war von dem Ideenreichtum des Buches extrem gefesselt. Angefangen mit der Grundidee, dass es die Welt, so wie wir sie kennen, nicht mehr gibt. Durch die „Große Disruption“... Meine Meinung: Weltanriss ist ein besonders Buch. In den letzten Jahren ist mir nur selten ein Buch mit so viel Fantasie untergekommen. Ich war von dem Ideenreichtum des Buches extrem gefesselt. Angefangen mit der Grundidee, dass es die Welt, so wie wir sie kennen, nicht mehr gibt. Durch die „Große Disruption“ sind die Kontinente in verschiedene Zeitalter katapultiert worden. Man kann zwischen den Welten reisen. Auf so eine Idee muss man erst mal kommen. Es handelt sich bei diesem Roman also um eine wirklich neue und unverbrauchte Idee, die die Welt der Jugendbücher erweitert. In dieser Welt lebt unsere Protagonistin Sophia. Sie lebt in Neu-Okzident, Boston, 1891, zusammen mit ihrem Onkel Shadrack, der Professor und Kartologe ist. Ihre Eltern sind vor Jahren verschollen, als sie auf einer Reise durch die neue Welt waren. Seit dem lebt sie bei Shadrack. Sie hat kein Zeitgefühl, welches sie in ihrer Familie zu etwas Besonderem macht. Sie legt es jedoch zum Nachteil aus. Jedoch kann dieser Unterschied noch wichtig werden. Das Buch setzt dort ein, wo eine Grundlegende Entscheidung für Sophies Welt getroffen wird. Sie wollen die Grenzen zu den anderen Zeiten schließen, um so sicherer leben zu können. Da Sophie nicht weiß, was mit ihren Eltern geschehen ist, will sie mit ihrem Onkel aufbrechen und sie suchen. Dann wird Shadrack jedoch entführt und alles gerät außer Kontrolle. Sophie macht sich zusammen mit ihrem Freund Theo auf die Suche nach ihrem Onkel. Somit nimmt das Abenteuer seinen Lauf. Mit viel Spannung und Action verfolgt der Leser eine rasante Geschichte. Die Fantasie scheint grenzenlos, wenn man von Karten erfährt, die menschliche Erinnerungen wiedergeben können, sowie von fliegenden Schiffen und allerlei anderen tollen Dingen. Die Charaktere sind vielschichtig und sehr unterschiedlich. Die Protagonistin Sophie war mir gleich sympathisch. Sie soll dreizehn Jahre alt sein, verhält sich aber, als ob sie schon wesentlich älter wäre. Durch ihre Situation ist sie schon sehr freu selbstständig geworden und wirkt sehr reif und blitzgescheit. Am Anfang ist sie noch ein wenig blass erlangt auf der Reise aber einiges an Stärke und vor allem Mut. Ich konnte ihre Handlungen stets gut verstehen und mich in sie hineinversetzen. Shadrack ist auch total niedlich. Er ist genauso wie man sich einen Professor vorstellt und kümmert sich liebevoll um seine Nichte. Auch Theo konnte mich überzeugen. Er ist ein Charakter, den ich zwar auf Anhieb möchte, der aber auch Fragen und Geheimnisse aufwirft. Man kann ihn nicht so recht einschätzen und lernt mehr und mehr über im Laufes des Buches. Insgesamt fand ich alle Hauptcharaktere toll. Sie sind aussagekräftig und machen eine nachvollziehbare Entwicklung durch. Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Er ist der Zeit etwas angepasst und klingt nicht wie typischerweise in Jugendbüchern. Er war auch ein wenig komplexe, was gut zu der ohnehin komplexeren Handlung passt. Sowohl die Komplexität der Thematik als auch des Schreibstils bestärkt mich in der Einschätzung, dass ich die Altersempfehlung von 12-16 Jahren nicht unterstützen würde. Ich denke doch, dass es kein Buch für einen 12-jährigen ist. Während der ruhigeren Passagen gilt es am Buch dran zu bleiben, wo vielleicht jüngere Leser nicht mehr so viel Interesse aufbringen können. Ich würde es für Jugendliche ab 15 Jahren empfehlen. Geschrieben wird es zum großen Teil aus Sophies Sicht. Es gibt aber auch immer wieder Einschübe aus der Sicht ihres Onkels in Gefangenschaft. Wenn man das Buch aufschlägt wird man als erstes von tollen Karten überrascht. Diese zeigen die Aufteilung der neuen Weltordnung in sind sehr informativ. Beim Lesen habe ich auch das ein oder andere Mal dorthin zurückgeblättert. Weltanriss soll eine Trilogie werden. Insgesamt hat mich die Bandbreite der Fantasie in diesem Buch regelrecht überrascht. Ich war total begeistert von dieser Welt und vor allem von dieser unverbrauchten, neuen Idee. Dazu kamen noch ganz tolle Charaktere und eine fesselnde Handlung. Ich freue mich auf eine Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Originell und erfrischend anders – mit einem prägnanteren Schreibstil hätte ich 5 Sterne vergeben
von Selection Books am 23.11.2016

„Weltenriss – Die Karten der verlorenen Zeit“ überzeugt mit einer erfrischenden Idee, die gut umgesetzt wurde. Dadurch hebt sich das Buch deutlich von anderen Geschichten am Markt ab. Der Schreibstil ist jedoch sehr gewöhnungsbedürftig und wird sehr wahrscheinlich nicht jedermanns Sache sein. Durch die „Große Disruption“ wurde die komplette Zeit... „Weltenriss – Die Karten der verlorenen Zeit“ überzeugt mit einer erfrischenden Idee, die gut umgesetzt wurde. Dadurch hebt sich das Buch deutlich von anderen Geschichten am Markt ab. Der Schreibstil ist jedoch sehr gewöhnungsbedürftig und wird sehr wahrscheinlich nicht jedermanns Sache sein. Durch die „Große Disruption“ wurde die komplette Zeit auf der Erde durcheinandergebracht. Ganze Kontinente wurden in der Zeit verschoben und liegen nun in verschiedenen zeitlichen Epochen. Sophias Onkel Shadrack bereist und erforscht die neuen Länder und Zeitzonen regelmäßig. Er ist ein berühmter Kartograph, der verschiedenste Karten der neuen Welt anfertigt. Eines Tages wird er von einer mysteriösen Frau entführt, für die er die berüchtigte Carta Major finden soll. Der Legende nach ist in dieser Karte die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft verzeichnet. Um ihr Ziel zu erreichen und die Karte in ihren Besitz zu bringen, schreckt Shadracks Entführerin vor nichts zurück. Für Sophia steht von der ersten Sekunde an fest, dass sie ihren Onkel retten muss. Gemeinsam mit ihrem neuen Freund Theo macht sie sich auf die Suche nach Shadrack. Eine gefährliche und abenteuerliche Reise durch die Zeiten der neuen Welt beginnt. Der Einstieg in das Buch ist mir durch den sehr detaillierten und verschachtelten Satzbau etwas schwerer gefallen als sonst. Manche Sätze sind wirklich sehr lang und erschweren den Lesefluss, wodurch man an diesem Buch länger liest, als an anderen Jugendbüchern mit vergleichbarer Seitenanzahl. Durch den Schreibstil hat man immer wieder den Eindruck, dass sich die Story zieht. Dabei liegt es nur daran, dass man selber beim Lesen nur langsam vorankommt. Nach einiger Zeit gewöhnt man sich an den Schreibstil und kann sich ganz auf die Story konzentrieren. Diese wurde wirklich sehr schön ausgearbeitet. Die Autorin S. E. Grove hat eine faszinierende Welt erschaffen. Alleine der Gedanke, dass die Kontinente unserer Welt in unterschiedlichen Zeitepochen liegen könnten, ist der absolute Wahnsinn. Besonders hervorzuheben ist auch der Ideenreichtum der Autorin. Alleine die verschiedenen Kartenarten sind wundervoll. An dieser Stelle kommt auch der ausschweifende Schreibstil gut zum Tragen. Man hat die Karten sofort vor den Augen und geht zusammen mit Sophie auf Entdeckungstour. Es gibt insgesamt sehr viele ideenreiche und schöne Elemente im Buch zu entdecken. Aufgrund der Komplexität der Zeitenverschiebung und der politischen Probleme würde ich die Zielgruppe auf ab 15 Jahre schätzen. Empfohlen wird das Buch ab 12 Jahren, aber ich denke für dieses Alter ist die Geschichte zu verstrickt und zu komplex. Fazit: „Weltenriss – Die Karten der verlorenen Zeit“ von S. E. Grove ist ein ideenreicher Abenteuerroman, der mit einer originellen Grundidee überzeugt. Es gibt viele neue Elemente zu entdecken, die mir richtig gut gefallen haben. Nur der verschachtelte Schreibstil bremst die Handlung etwas aus und sollte im Hinblick auf die junge Zielgruppe im Folgeband etwas mehr auf den Punkt gebracht werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Weltenriss

Weltenriss

von S. E. Grove

(2)
Buch
18,99
+
=
Flawed - Wie perfekt willst du sein?

Flawed - Wie perfekt willst du sein?

von Cecelia Ahern

(72)
Buch
18,99
+
=

für

37,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen