Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Wenn die Nacht beginnt

Sternenseelen 1 - Roman

(1)
Wenn die Nacht beginnt, erwacht sein wahres Ich, und sie erkennt in ihm ihre große Liebe ...


Weil Lillys Mutter mit ihrem neuen Freund zusammenziehen wollte, sitzt Lilly jetzt in der Provinz fest – weit weg von ihren Freunden. Aber es gibt einen Lichtblick: ihr Mitschüler Raphael, der es Lilly gleich angetan hat, obwohl er sie vor ein Rätsel stellt. Über Tag ist er abweisend, doch sobald es Nacht wird, verführerisch charmant. Als ihr Stiefbruder dann in einen Autounfall verwickelt wird, zeigt sich Raphaels wahres Ich, und Lilly entdeckt sein unglaubliches Geheimnis …


Portrait
Kerstin Pflieger lernte schon früh durch Reisen an die Küsten Europas, Afrikas und Asiens unterschiedliche Kulturen und Denkweisen kennen und entdeckte so auch ihre Liebe zum Schreiben. Nach dem Abitur studierte sie Biologie in Heidelberg und arbeitet unter anderem für ein Institut zur biologischen Stechmückenbekämpfung. Für ihren Roman »Die Alchemie der Unsterblichkeit« wurde sie in der Kategorie »Bestes deutschsprachiges Debut« mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet. Kerstin Pflieger lebt mit ihren Hunden im Landkreis Heilbronn.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 416, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.04.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783641099480
Verlag Goldmann
eBook (ePUB)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 38665497
    Century Love - Die Liebe fragt nicht nach dem Morgen
    von Dee Shulman
    eBook
    7,99
  • 38326815
    Die Pan-Trilogie: Band 1-3
    von Sandra Regnier
    (53)
    eBook
    9,99
  • 40904833
    Abgedroschen
    von Charlaine Harris
    eBook
    6,99
  • 38777146
    Dustlands - Der Herzstein
    von Moira Young
    (1)
    eBook
    8,99
  • 36440662
    Unearthly: Himmelsbrand
    von Cynthia Hand
    eBook
    9,99
  • 29223117
    Die Alchemie der Unsterblichkeit
    von Kerstin Pflieger
    (2)
    eBook
    9,99
  • 20293018
    Wenn ich bleibe
    von Gayle Forman
    (4)
    eBook
    7,99
  • 45631925
    Harry Potter und das verwunschene Kind - Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition)
    von Joanne K. Rowling
    (23)
    eBook
    14,99
  • 30461973
    Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (8)
    eBook
    9,99
  • 47003879
    Alle Bände in einer E-Box! (Die Phönix-Saga )
    von Julia Zieschang
    eBook
    9,99
  • 45395326
    Geliebte Jägerin
    von Christine Feehan
    eBook
    11,99
  • 45069849
    Die Bibliothek der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (2)
    eBook
    9,99
  • 46202650
    Rome - Verführerische Fährte
    von Jennifer Dellerman
    eBook
    8,49
  • 46202652
    Santos - Unstillbares Verlangen
    von Jennifer Dellerman
    eBook
    8,49
  • 40942455
    Die Stadt der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (1)
    eBook
    9,99
  • 45245098
    Black Dragons - Wo Rauch ist, ist auch Liebe
    von Katie MacAlister
    eBook
    8,99
  • 46202651
    Del - Ungezähmtes Begehren
    von Jennifer Dellerman
    eBook
    8,49
  • 46202659
    Porter - Geheimnisvolle Leidenschaft
    von Jennifer Dellerman
    eBook
    8,49
  • 46688775
    Unter den drei Monden
    von Ewa A.
    (2)
    eBook
    4,99
  • 40189882
    Leviathan Rising
    von Jonathan Green
    eBook
    4,99

Buchhändler-Empfehlungen

Alexandra Pärschke, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wer Twilight mochte, wird dieses Buch lieben. Schöne Liebesgeschichte in Deutschland mit viel Magie und auch Action. Trotz geläufiger Story immer wieder überraschend. Wer Twilight mochte, wird dieses Buch lieben. Schöne Liebesgeschichte in Deutschland mit viel Magie und auch Action. Trotz geläufiger Story immer wieder überraschend.

Vivien Bechstein, Thalia-Buchhandlung Berlin

Fantastische Gestalten, die mir bis jetzt noch nie in Büchern über den Weg gelaufen sind, spielen hier eine großartige und spannende Rolle. Finde es heraus. Fantastische Gestalten, die mir bis jetzt noch nie in Büchern über den Weg gelaufen sind, spielen hier eine großartige und spannende Rolle. Finde es heraus.

„Preisgekrönte Fantasy“

Kristin Deak, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Tolle Fantasy mal anders umgesetzt. Die deutsche Schriftstellerin erzählt diese Fantasy-Romance an deutschen Schauplätzen von Anfang an spannend. Die Geschichte der 17-jährigen Lilly liest sich zwar etwas holprig, dennoch lässt die Handlung einen nicht mehr los.

Her mit dem 2.Teil! Sternenseelen 02 - Solange die Nacht uns trennt.
Tolle Fantasy mal anders umgesetzt. Die deutsche Schriftstellerin erzählt diese Fantasy-Romance an deutschen Schauplätzen von Anfang an spannend. Die Geschichte der 17-jährigen Lilly liest sich zwar etwas holprig, dennoch lässt die Handlung einen nicht mehr los.

Her mit dem 2.Teil! Sternenseelen 02 - Solange die Nacht uns trennt.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 38621948
    Obsidian, Band 1: Obsidian. Schattendunkel (mit Bonusgeschichten)
    von Jennifer L. Armentrout
    (9)
    eBook
    11,99
  • 37437710
    Die Luna-Chroniken, Band 1: Wie Monde so silbern
    von Marissa Meyer
    (4)
    eBook
    9,99
  • 30656517
    Stern der Göttin
    von Sandra Melli
    (1)
    eBook
    12,99
  • 23608010
    Engelsnacht
    von Lauren Kate
    (10)
    eBook
    7,99
  • 36410022
    Sternen-Trilogie, Band 3: Sternenstaub
    von Kim Winter
    (1)
    eBook
    17,99
  • 38476233
    Herz aus Glas
    von Kathrin Lange
    (3)
    eBook
    12,99
  • 36845284
    Solange die Nacht uns trennt
    von Kerstin Pflieger
    eBook
    9,99
  • 39300052
    Das Geheimnis der Feentochter
    von Maria M. Lacroix
    (6)
    eBook
    4,99
  • 23167221
    Bella und Edward, Band 1: Biss zum Morgengrauen
    von Stephenie Meyer
    (6)
    eBook
    9,99
  • 42541881
    Die Revenant-Trilogie - Von der Nacht verzaubert/Vom Mondlicht berührt/Von den Sternen geküsst
    von Amy Plum
    eBook
    19,99
  • 30468547
    Daughter of Smoke and Bone / Zwischen den Welten Bd.1
    von Laini Taylor
    (52)
    Buch
    16,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

nach Startschwierigkeiten gar nicht mal so schlecht
von Manja Teichner am 09.05.2013

Der Fantasyroman „Wenn die Nacht beginnt: Sternenseelen 1“ stammt von der Autorin Kerstin Pflieger. Es ist der Auftaktband zur „Sternenseelen“-Reihe. Die Protagonistin Lilly bleibt leider etwas blass. Sie ist ziemlich naiv und leichtgläubig. Manche ihrer Entscheidungen sind nicht immer nachzuvollziehen. Lilly wünscht sich nichts sehnlicher als eine richtige Familie und... Der Fantasyroman „Wenn die Nacht beginnt: Sternenseelen 1“ stammt von der Autorin Kerstin Pflieger. Es ist der Auftaktband zur „Sternenseelen“-Reihe. Die Protagonistin Lilly bleibt leider etwas blass. Sie ist ziemlich naiv und leichtgläubig. Manche ihrer Entscheidungen sind nicht immer nachzuvollziehen. Lilly wünscht sich nichts sehnlicher als eine richtige Familie und ein damit verbundenes normales Leben. Obwohl Lilly nicht gerade eine starke Protagonistin ist konnte ich dennoch mit ihr mitfühlen, gerade auch nachdem der Unfall mit Samuel passiert ist. Raphael verhält sich merkwürdig und wirkt sehr mysteriös. Er sieht ziemlich gut aus und man rätselt als Leser immer wieder was er für ein Geheimnis haben könnte. In meinen Augen macht er eine Entwicklung durch, von doch recht durchschnittlichen Typen zu einer starken Persönlichkeit. Die Liebesgeschichte zwischen Lilly und Raphael fand ich nicht so besonders. Es ging viel zu schnell und lief quasi nach Schema F ab. Die beiden kennen sich kaum, da sind sie schon ineinander verliebt. Hier wäre weniger garantiert mehr gewesen. Samuel, Lillys quasi Stiefbruder, gefiel mir eigentlich ganz gut. Er versteht sich gut mit Lilly und auch an der Schule wird er angehimmelt. Der Unfall aber verändert ihn. Die Nebencharaktere brauchen auch alle eine wenig Zeit um sich zu entwickeln. Dann aber sind hier auch ein paar gute Persönlichkeiten zu finden. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht lesbar. Geschildert wird die Geschichte aus Sicht von Lilly in der 3. Person. Es wird immer eine gewisse Distanz zum Geschehen gewahrt. Die Handlung beginnt schleppend, es wird zuerst sehr viel Alltag geschildert. Dann aber ab etwa dem Unfall nimmt die Spannung Fahrt auf und diese steigert sich stetig bis zum Ende hin. Das Ende fand ich sehr gut. Auf den letzten Seiten passiert unheimlich viel, man traut sich gar nicht das Buch zur Seite zu legen, man könnte ja etwas verpassen. Der Roman kann als abgeschlossen betrachtet werden. Ein paar Fragen aber sind dennoch offen geblieben und machen neugierig auf den zweiten Teil „Solange die Nacht uns trennt“, der voraussichtlich am 18. November 2013 erscheinen soll. Fazit: „Wenn die Nacht beginnt: Sternenseelen 1“ von Kerstin Pflieger ist ein wirklich sehr guter Auftakt der „Sternenseelen“-Reihe. Die Autorin punktet mit einer recht unverbrauchten Idee, verpackt in altbekanntes. Die Handlung ist nach Startschwierigkeiten spannend und wer bis zum Ende durchhält wird mit einem tollen Abschluss belohnt. Durchaus lesenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Buch mit vielen Parallelen ...
von Conny Z. am 20.05.2013
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Kurzform meiner Rezension: Dieses Buch reißt nicht nur mich in der Lesermeinung hin und her. Auch andere Leserinnen sind der gleichen Meinung: Dieses Buch fasziniert auf der einen Seite, aber auf der anderen ist die Geschichte altbekannt. Lilly hab ich gleich gemocht, sie ist vorsichtig in ihrem neuen Leben, denn sie... Kurzform meiner Rezension: Dieses Buch reißt nicht nur mich in der Lesermeinung hin und her. Auch andere Leserinnen sind der gleichen Meinung: Dieses Buch fasziniert auf der einen Seite, aber auf der anderen ist die Geschichte altbekannt. Lilly hab ich gleich gemocht, sie ist vorsichtig in ihrem neuen Leben, denn sie befürchtet, nicht lang mit ihrer Mutter dort zu leben. Ihre Mutter ist nicht nur flippig, sondern auch extrem sprunghaft in ihrer Meinung. So wird Lilly immer vorsichtiger, im Umgang mit ihrem Stiefbruder Samuel. Da sich die beiden schon über das Internet ein wenig kennengelernt haben, ist der Einstieg in ihr neues Leben nicht so holprig. Und die Autorin kann gleich mit ihren Figuren arbeiten, ohne eine lange Kennenlernphase auf sich nehmen zu müssen. Auch die Idee der Party, in ihrem neuen Internat, ist ihr gut gelungen, denn so lernte ich als Leserin die Nebenfiguren besser kennen und Lillys Welt formte sich schneller. Wie ich schon schrieb, hat dieses Buch gewisse Parallelen zu anderen Büchern, denn auch hier ist es wiederzufinden, dass das neue Mädchen dem attraktiven und scheinbar unnahbaren Typen nahe kommt. Doch nachdem ihr Stiefbruder Samuel in einen Unfall verwickelt wird, ist nichts mehr ist wie vorher. Hier beginnt die Geschichte eine spannende und sehr rätselhafte Seite zu bekommen. Ab diesen Moment konnte ich dieses Buch einfach nicht mehr aus meinen Händen legen, da ich unbedingt wissen musste, was hinter dem rätselhaften Raphael steckt. Die Nebenfiguren bereichern Lillys Leben sehr, und ich merkte immer mehr, dass sie sich langsam immer wohler bei ihnen fühlte, besonders bei ihren Freundinnen. Bereits beim Prolog hatte ich mich in Kerstin Pfliegers Schreibstil verloren. Sie ist nicht nur sehr rätselhaft, sondern haucht mit ihren Dialogen und Gedanken den Figuren Leben ein. Das Cover: Ich hatte es ja bereits erwähnt, dass es mich auf dieses Buch erst aufmerksam gemacht hat. Warum, kann ich eigentlich nicht richtig in Worte fassen. Ich denke, es liegt an der Schlichtheit, in seinem Schwarz und Weiß, wobei die Designer des Covers gekonnt den Titel und die Autorin mit eingewoben haben. Auf Band zwei muss ich nun nicht lang warten, bereits im November 2013 wird “Sternenseelen – Solang die Nacht uns trennt” erscheinen. “Sternenseelen – Wenn die Nacht beginnt” ist ein Buch, an dem man sich festhält und hineingezogen wird in die dunkle und geheimnisvolle Welt von Lilly und Raphael.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Romantische Fantasy abseits von ausgetretenen Pfaden
von einer Kundin/einem Kunden aus Wüstenrot am 15.04.2013
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Dieser Roman hat mir ausgesprochen gut gefallen. Aufgefallen ist er mir in der Buchhandlung durch das wunderschöne Cover und die liebevoll gestalteten Innenklappen. Auch wenn der Kurzinhalt eine klassische YA Romanze verspricht, erhält man doch deutlich mehr für sein Geld. Es eröffnet sich einem eine vollkommen neue Welt mit einzigartigen... Dieser Roman hat mir ausgesprochen gut gefallen. Aufgefallen ist er mir in der Buchhandlung durch das wunderschöne Cover und die liebevoll gestalteten Innenklappen. Auch wenn der Kurzinhalt eine klassische YA Romanze verspricht, erhält man doch deutlich mehr für sein Geld. Es eröffnet sich einem eine vollkommen neue Welt mit einzigartigen Geschöpfen und einer zauberhaften Liebesgeschichte. Bedingungslose Kaufempfehlung von mir!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sternenseelen 1
von buchleserin am 27.06.2013
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Inhalt: Lilly ist mit ihrer Mutter auf den Weg in den Odenwald. Sie ziehen dort mit Thomas, dem Freund ihrer Mutter, zusammen. Heulend sitzt Lilly im Auto und liest den Brief von Stefan. Er hat Schluss gemacht. Als Lilly und ihre Mutter in Aurinsbach ankommen, schaut Lilly sich die altertümlichen Häuser... Inhalt: Lilly ist mit ihrer Mutter auf den Weg in den Odenwald. Sie ziehen dort mit Thomas, dem Freund ihrer Mutter, zusammen. Heulend sitzt Lilly im Auto und liest den Brief von Stefan. Er hat Schluss gemacht. Als Lilly und ihre Mutter in Aurinsbach ankommen, schaut Lilly sich die altertümlichen Häuser mit den dunklen Schindeln an und die Straße, die wie eine Flickendecke aussieht. Die Schule sieht aus wie eine märchenhafte Festung und als ob man winzige Hexenhäusen auf- und nebeneinander gesetzt hat. Thomas hat eine Anstellung im Internat Aurinshöhe gefunden. Thomas Sohn Samuel, der gerade erst aus den USA zurückgekommen ist, wird auch bei ihnen leben. Lilly freut sich endlich in einem richtigen Haus zu wohnen, nicht in einem riesigen Plattenbau. Endlich angekommen, werden Lilly und ihre Mutter von dem riesigen Hund Don, Thomas und Samuel begrüßt. Sie fühlt sich schon gleich zu Samuel hingezogen, obwohl er doch so etwas wie ihr Bruder ist. Lilly ist begeistert von ihrem Zimmer. Nachdem die Kartons ins Haus geladen wurden und Lilly sich noch etwas hingelegt hatte, erzählt Samuel ihr von der Schulparty. Auf der Party lernt Lilly Evann, den Oberstufensprecher, Michelle und ein paar Mädchen kennen, die alles über Samuel wissen wollen. Lillys ist fasziniert von dem geheimnisvollen Raphael und sie lernt den Weiberheld Felias kennen. Sie belauscht ein Gespräch zwischen den beiden. Als Samuel von einem Auto überfahren wird, ist er plötzlich ganz verändert. Und Raphael ist tagsüber sehr abweisend zu Lilly, doch nachts wird er sehr charmant und verführerisch. Meinung: „Sternenseelen“ ist der Auftakt einer neuen Buchreihe von Kerstin Pflieger. Zunächst einmal ist mir das schöne Cover aufgefallen. Obwohl nicht farbenfroh, machen diese Blumenranken einen sehr schönen Eindruck. Der Roman fängt interessant und unterhaltsam an. Ich war von Anfang an gefesselt von der Geschichte. Die Idee der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil war manchmal nicht ganz so flüssig, die Geschichte war aber trotzdem gut zu lesen. Die Protagonisten sind gut beschrieben, könnten vielleicht noch etwas reifen in den Folgebänden. Lilly und Samuel waren mir schon gleich sehr sympathisch. Lillys Freund Stefan hat Schluss gemacht und sie zieht mit ihrer Mutter, die mal wieder einen neuen Freund hat, in einen kleinen Ort in den Odenwald zu Thomas. Samuel, Thomas Sohn, sieht wie ein aus dem Film entsprungener Footballspieler einer Highschool. Lilly fühlt sich sehr zu ihm hingezogen, obwohl er doch eigentlich so etwas wie ihr Bruder ist. Die beiden verstehen sich gleich sehr gut. Doch nach seinem Unfall ist Samuel ganz verändert. Auf einer Party lernt Lilly Raphael kennen, von dem sie ganz fasziniert ist. Er ist sehr geheimnisvoll und zunächst sehr abweisend zu ihr, doch nachts zeigt er ihr seine charmante Seite. Der Protagonist Raphael hat mir anfangs sehr gut gefallen, bleibt jedoch noch etwas blass. Ich fand ihn zunächst geheimnisvoll und interessant, meine Begeisterung für ihn hat dann aber irgendwie etwas nachgelassen. Ansgar fand ich auch ziemlich interessant. Fazit: „Sternenseelen ist ein spannender Auftakt zu einer neuen Fantasy-Reihe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gefühlvoller erster Teil
von mithrandir am 02.06.2013
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Als Lilly mit ihrer Mutter zu deren neuem Freund zieht, ahnt sie noch nicht, was auf sie zukommt. Der Wechsel von der belebten Stadt zum eher einsamen Land ist schon sehr gewöhnungbedürftig, doch zum Glück scheinen Thomas und sein Sohn Samuel ganz nett zu sein. Lilly und Samuel besuchen auch... Als Lilly mit ihrer Mutter zu deren neuem Freund zieht, ahnt sie noch nicht, was auf sie zukommt. Der Wechsel von der belebten Stadt zum eher einsamen Land ist schon sehr gewöhnungbedürftig, doch zum Glück scheinen Thomas und sein Sohn Samuel ganz nett zu sein. Lilly und Samuel besuchen auch zusammen die Privatschule, bei der ihre Eltern arbeiten. Im dortigen Internat sind hauptsächlich die Kinder reicher Eltern untergebracht und dem ein oder anderen merkt man dies auch an. Zum Glück sind nicht alle so und Lilly findet schnell Anschluss. Doch einige Kids scheinen etwas seltsam d´rauf zu sein. Insbesondere Raphael gibt ihr immer wieder Rätsel auf. Während er tagsüber ihr gegenüber abweisend und manchmal sogar verletzend ist, wechselt er abends in den Romantikmodus und scheint ebenso von ihr angetan zu sein wie sie von ihm. Was ist bloß los mit ihm? Meine Meinung: Das schöne Cover hat mich auf das Buch aufmerksam gemacht und die Leseprobe tat ihr übriges. Der Titel versprach mir ein neuartige Idee auf dem Jugendbuchsektor und genau die habe ich auch bekommen. Die Protagonistin Lilly war mir schnell sympathisch, zumal sie gleich zu Beginn mein Mitgefühl geweckt hat. Viel zu früh hat sie ihren Vater verloren, an dem sie sehr gehangen hat und der Verlust hat nicht nur Mutter und Tochter in tiefe Trauer gestürzt, sondern auch ihre Beziehung zueinander sehr gestört. Doch zum Glück hat sich Lilly wieder gefangen und nach einigen fehlgeschlagenen Beziehungen ihrer Mutter scheint diese endlich in Thomas ein neues Glück gefunden zu haben. Dem möchte Lilly nicht im Wege stehen und so ziehen sie alle zusammen. Diesen vielversprechenden Anfangsbonus hat Lilly jedoch im Mittelteil bei mir ein wenig verspielt. Ihre Unschlüssigkeit und teilweise auch Unüberlegtheit war für mich nicht immer nachvollziehbar und auch handlungstechnisch dümpelte dieser Abschnitt ein wenig vor sich hin. Erst der Auftritt eines weiteren Antagonisten hat das Steuer in beiderlei Hinsicht für mich wieder ein wenig herumgerissen und dem ganzen wieder mehr Spannung und Struktur verliehen. Das letzte Drittel fand ich dann wieder sehr fesselnd und spannend, so dass ich es fast in einem Stück gelesen habe. Für die weiteren Charaktere neben Lilly hätte ich mir gerne ein wenig mehr Tiefe gewünscht. Während Raphael tagsüber persönlichkeitslos wirkte, was durchaus zu seinem Charakter passte, war er mir nachts einfach viel zu süß. Auch mein persönlicher Favorit Samuel war mir auf lange Sicht einfach nicht facettenreich genug. Ich hoffe da aber sehr auf die Fortsetzung, die ich trotz allem sehr gerne lesen möchte. Fazit: "Sternenseelen - Wenn die Nacht beginnt" ist ein Jugendfantasyroman mit einer für mich ordentlich umgesetzten frischen Idee. Interessante Charaktere und der jugendliche Schreibstil haben keine echten Längen aufkommen lassen. Das starke Ende konnte mich sehr überzeugen und wirkte relativ abgeschlossen. Dennoch gibt es genug Potential für eine Fortsetzung, die noch diesen Herbst erscheinen wird und, auf die ich sehr gespannt bin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
1. Band der Sternenseelen-Reihe
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 11.01.2015
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Die 17-jährige Lilliana, kurz Lilly genannt, hat es mit ihrer Mutter Moni nicht unbedingt einfach. Der Liebe wegen ziehen sie von Stuttgart in ein Kaff in den Odenwald. Seit dem Tod ihres Vaters ist die für Lilly leider traurige Routine, denn ihre Mutter ver- und entliebt sich öfter mal... Die 17-jährige Lilliana, kurz Lilly genannt, hat es mit ihrer Mutter Moni nicht unbedingt einfach. Der Liebe wegen ziehen sie von Stuttgart in ein Kaff in den Odenwald. Seit dem Tod ihres Vaters ist die für Lilly leider traurige Routine, denn ihre Mutter ver- und entliebt sich öfter mal und das bedeutet für Lilly etwa alle zwei bis drei Jahre einen Umzug. Dieses Mal ist Thomas der Grund für den Umzug, doch Lilly bekommt dadurch erstmalig Geschwister, denn Thomas hat einen Sohn, Samuel, Lillys neuer Stiefbruder, der auch noch in ihrem Alter ist. Zumindest jobtechnisch sieht es ganz gut aus. Thomas ist Lehrer im Internat Aurinshöhe und Moni wird dort im Sekretariat arbeiten. Durch die Anstellung ihrer Eltern ist es Lilly und Samuel möglich, dort mittels eines Stipendiums am Unterricht teilzunehmen. Nur von wenigen wird Lilly freundlich aufgenommen, denn immerhin ist sie nur mittels eines Stipendiums vor Ort und nicht wie die Mehrheit der Schüler dank reicher Eltern. In Michelle und Amy findet sie schnell Freundinnen, in Calista schnell eine Feindin, denn dieser geht es nur um sozialen Status. Doch so schlimm kann die Schule nicht sein, denn der ein oder andere entzückende Junge ist ebenfalls vor Ort, so zum Beispiel Raphael. Lilly ist vom ersten Moment an beeindruckt von ihm, doch dieser behandelt sie absolut gleichgültig. Auch Raphaels bester Freund Felias ist durchaus beeindruckend, doch ist dieser Lilly gegenüber eindeutig feindselig eingestellt. Auch die Rektorin des Internates, Madame Favelkap, scheint wenig angetan von der neuen Schülerin. Irgendwas jedoch ist komisch an Raphael. Wenn sie ihm nach Einbruch der Dämmerung begegnet, ist er nett zu ihr, doch tagsüber ignoriert er sie vollkommen. An einem Abend kommen Lilly und Samuel aus der örtlichen Dorfdisco und laufen die Landstraße entlang. Als er einen Moment lang nicht aufpasst, wird er von einem Auto erfasst und tödlich verletzt. Doch irgendwas geschieht mit ihm, denn er ist nicht tot, ja, er ist sogar unverletzt. Nach dieser Nacht jedoch ist etwas anders: Samuel ist anders und Raphael sucht immer mehr ihre Nähe, zumindest, wenn die Sonne untergegangen ist. Was wird hier nur gespielt? 1. Band der Sternenseelen-Reihe! Der Plot wurde fantasievoll und abwechslungsreich erarbeitet, ich muss jedoch sagen, dass dieser mich in sehr großen Teilen sehr an den 1. Band der Twilight-Reihe erinnert hat. Die Figuren wurden durchaus facettenreich erarbeitet, jedoch konnte tatsächlich nur Ansgar, eine der Nebenfiguren, mein Herz erreichen. Die Protagonisten schafften es leider nicht, dass ich mit ihnen gebangt oder gehofft habe, irgendwie fehlte etwas, sodass ich mit ihnen leider nicht warm wurde. Den Schreibstil empfand ich als angenehm zu lesen, doch leider konnte dieser die anderen Mankos nicht wettmachen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Wenn die Nacht beginnt

Wenn die Nacht beginnt

von Kerstin Pflieger

(1)
eBook
9,99
+
=
Solange die Nacht uns trennt

Solange die Nacht uns trennt

von Kerstin Pflieger

eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen