Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Wenn du dich traust

(2)

Lea zählt - ihre Schritte, die Erbsen auf ihrem Teller, die Blätter des Gummibaums. Sie ist zwanghaft ordentlich und meistert ihren Alltag mit Hilfe von Listen und Zahlen. Jay dagegen lebt das Chaos, tanzt auf jeder Party und hat mit festen Beziehungen absolut nichts am Hut. Niemals würde er freiwillig mit einem Mädchen zusammenziehen, schon gar nicht mit einem, das ihn so auf die Palme bringt wie Lea. Und Lea käme nie auf die Idee, mit Jungs zusammen zwischen Pizzakartons und Schmutzwäsche zu hausen. Sonnenklar, dass es zwischen den beiden heftig kracht, als sie aus der Not heraus eine WG gründen ...

Portrait

Kira Gembri wurde 1990 als zweitältestes von fünf Kindern in Wien geboren. Dieser schönen Stadt blieb sie auch nach dem Abschluss ihres Masterstudiums der Vergleichenden Literaturwissenschaft treu. Wenn sie nicht gerade Tandem fährt, Cello spielt, ihrem Kater - einem charakterlichen Doppelgänger von Simon’s Cat - hinterherjagt oder in einem der Bücher schmökert, die sich in ihrer Wohnung stapeln, gilt ihre Leidenschaft dem Schreiben humorvoller und romantischer Geschichten.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 336, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.06.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783401805146
Verlag Arena Verlag
Verkaufsrang 6.933
eBook (ePUB)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40942181
    Selection 03 - Der Erwählte
    von Kiera Cass
    (1)
    eBook
    9,99
  • 40942074
    Ein Bild von dir
    von Jojo Moyes
    (8)
    eBook
    12,99
  • 34796191
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (134)
    eBook
    9,99
  • 42449139
    Liebe ist was für Idioten. Wie mich.
    von Sabine Schoder
    eBook
    9,99
  • 42378848
    Maddie - Immer das Ziel im Blick
    von Katie Kacvinsky
    (1)
    eBook
    11,99
  • 42605556
    Die Vampirschwestern 11 - Vorsicht, bissiger Bruder!
    von Franziska Gehm
    eBook
    8,99
  • 42746563
    Love & Lies
    von Molly McAdams
    (2)
    eBook
    7,99
  • 33964756
    Ein Jahr voller Wunder
    von Karen Thompson Walker
    (1)
    eBook
    8,99
  • 42501246
    Die Chocolate Box Girls 3 - Sommertörtchen
    von Cathy Cassidy
    eBook
    11,99
  • 40059727
    Liebe verletzt
    von Rebecca Donovan
    eBook
    9,99
  • 35570421
    Punktlandung in Sachen Liebe
    von Jennifer E. Smith
    (1)
    eBook
    6,99
  • 35424055
    Spinnenkuss
    von Jennifer Estep
    (3)
    eBook
    10,99
  • 39004855
    Sag kein Wort
    von Jane Lovering
    (2)
    eBook
    6,99
  • 37909391
    Tatsächlich 13
    von Heike Abidi
    eBook
    6,99
  • 16019617
    Der Erdbeerpflücker
    von Monika Feth
    (5)
    eBook
    7,99
  • 43010110
    Aquamarin
    von Andreas Eschbach
    (2)
    eBook
    14,99
  • 43250845
    Beste Freunde küsst man (nicht)
    von Elizabeth Eulberg
    eBook
    7,99
  • 44118422
    Der Fänger
    von Andreas Franz
    (1)
    eBook
    9,99
  • 45482388
    Wir beide in Schwarz-Weiß
    von Kira Gembri
    (2)
    eBook
    9,99
  • 44547189
    Ein Teil von uns
    von Kira Gembri
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Berührend!“

Christa Fugenzi, Thalia-Buchhandlung Brühl

Dieses wunderbare Buch erzählt die Geschichte von Lea, einer jungen Frau, deren
Leben von
Zwängen bestimmt wird. Die Eltern gehen mit ihrer erkrankten Tochter sehr liebevoll um, bitten Lea jedoch, nachdem die ambulante Therapie keine Besserung bringt, ihre Erkrankung stationär in einer Klinik behandeln zu lassen. Dort trifft Lea
Dieses wunderbare Buch erzählt die Geschichte von Lea, einer jungen Frau, deren
Leben von
Zwängen bestimmt wird. Die Eltern gehen mit ihrer erkrankten Tochter sehr liebevoll um, bitten Lea jedoch, nachdem die ambulante Therapie keine Besserung bringt, ihre Erkrankung stationär in einer Klinik behandeln zu lassen. Dort trifft Lea auf Jay, einen jungen Mann, der zu Sozialstunden verurteilt wurde. Als Lea Jay dabei erwischt, wie er den Chefarzt beklaut, nutzt sie diese Gelegenheit um Jay zu erpressen. Sie möchte raus aus der Klinik, aber um ihre Familie nicht zu gefährden, nicht nach Hause. Jay soll sie in seiner Jungs-WG aufnehmen....die witzige (jawohl!), zutiefst berührende, turbulente Geschichte nimmt ihren Lauf.

„Kann man Schmetterlinge im Bauch zählen?“

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Lea zählt alles. Sie an eine Zwangsneurose, die auf Angst basiert.
Doch als Jay sie kennenlernt, ahnt er davon gar nichts. Er hält sie einfach für verrückt.

Trotzdem prallen ihre beiden Welten aufeinander, als Lea zu ihm in die WG zieht.
Das Chaos ist vorprogrammiert.
"Wenn du dich traust" ist eine wundervolle und sehr spannend
Lea zählt alles. Sie an eine Zwangsneurose, die auf Angst basiert.
Doch als Jay sie kennenlernt, ahnt er davon gar nichts. Er hält sie einfach für verrückt.

Trotzdem prallen ihre beiden Welten aufeinander, als Lea zu ihm in die WG zieht.
Das Chaos ist vorprogrammiert.
"Wenn du dich traust" ist eine wundervolle und sehr spannend geschriebene Geschichte. Sehr sehr lesenswert für alles Mädchen ab 14 Jahren.

Eine so so so schöne Geschichte über zwei Jugendliche, die trotz oder gerade wegen aller Schwierigkeiten in ihren jeweiligen Leben zueinander finden. Spannend, witzig, berührend. Eine so so so schöne Geschichte über zwei Jugendliche, die trotz oder gerade wegen aller Schwierigkeiten in ihren jeweiligen Leben zueinander finden. Spannend, witzig, berührend.

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein bisschen "Besser gehts nicht" für Jugendliche mit umgekehrten Rollenverhältnissen. Herrlich unverkrampft geht dieser Jugendroman mit psychischen Störungen um. Ein bisschen "Besser gehts nicht" für Jugendliche mit umgekehrten Rollenverhältnissen. Herrlich unverkrampft geht dieser Jugendroman mit psychischen Störungen um.

Martina Etmann, Thalia-Buchhandlung Hilden

Einfach ein witziger Jugendroman, der längst nicht so kitschig ist, wie sein Cover vermuten lässt. Absolute Leseempfehlung.
Einfach ein witziger Jugendroman, der längst nicht so kitschig ist, wie sein Cover vermuten lässt. Absolute Leseempfehlung.

L.V Teichert, Thalia-Buchhandlung Hagen

Neue, erfrischende Autorin. Im witzigen Stil und mit einer gewissen Tragik, wird eine Liebesgeschichte von zwei jungen Menschen erzählt, die es im Leben nicht immer leicht haben. Neue, erfrischende Autorin. Im witzigen Stil und mit einer gewissen Tragik, wird eine Liebesgeschichte von zwei jungen Menschen erzählt, die es im Leben nicht immer leicht haben.

„Mitten aus dem Leben!“

Juliana Grassel, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Mit der richtigen Brise Humor und Leichtigkeit schafft es die Autorin dem Thema "Zwangsstörung" die Schärfe zu nehmen. Wunderschön und einfühlsam erzählt! Mit der richtigen Brise Humor und Leichtigkeit schafft es die Autorin dem Thema "Zwangsstörung" die Schärfe zu nehmen. Wunderschön und einfühlsam erzählt!

Daniela Lanick, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Dieses Buch ist ein Genuss für Herz und Kopf. Die Autorin verpackt ein ernstes Thema geschickt in eine zauberhafte Liebesgeschichte - ein ungewöhnlich(es) schönes Buch! Dieses Buch ist ein Genuss für Herz und Kopf. Die Autorin verpackt ein ernstes Thema geschickt in eine zauberhafte Liebesgeschichte - ein ungewöhnlich(es) schönes Buch!

Meike Kastl, Thalia-Buchhandlung Wittmund

Die witzigste und ergreifendste Liebesgeschichte, die ich seit Langem gelesen habe! Absolut liebenswerte Charaktere und eine spannende Handlung! Die witzigste und ergreifendste Liebesgeschichte, die ich seit Langem gelesen habe! Absolut liebenswerte Charaktere und eine spannende Handlung!

Astrid Jankowski, Thalia-Buchhandlung Lünen

Schöne, recht untypische Lovestory. Spannend geschrieben, der Leser wird in die Geschichte hineingezogen. Empfehlenswert für alle, die gerne romantische Bücher lesen. Schöne, recht untypische Lovestory. Spannend geschrieben, der Leser wird in die Geschichte hineingezogen. Empfehlenswert für alle, die gerne romantische Bücher lesen.

Katrin Weber, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Ein tolles Buch über zwei absolut liebenswerten Menschen. Zwanghafte Ordnung trifft auf Chaos und es fliegen die Funken!!! Es hat mir unglaublich Spaß gemacht das Buch zu lesen. Ein tolles Buch über zwei absolut liebenswerten Menschen. Zwanghafte Ordnung trifft auf Chaos und es fliegen die Funken!!! Es hat mir unglaublich Spaß gemacht das Buch zu lesen.

Katja Steuer, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Ein wunderschönes Cover und dazu eine wunderschöne, aber traurige Geschichte mit einem Happy End. Ein Thema, über das noch nicht allzu viel geschrieben wurde. Ein wunderschönes Cover und dazu eine wunderschöne, aber traurige Geschichte mit einem Happy End. Ein Thema, über das noch nicht allzu viel geschrieben wurde.

Melissa Orhan, Thalia-Buchhandlung Rastatt

Lea und Jay, Wasser und Feuer, und trotzdem doch gar nicht so unterschiedlich - zumindest nicht auf den zweiten Blick! Wunderbarer Roman zum Versinken, Träumen und Glücklichsein. Lea und Jay, Wasser und Feuer, und trotzdem doch gar nicht so unterschiedlich - zumindest nicht auf den zweiten Blick! Wunderbarer Roman zum Versinken, Träumen und Glücklichsein.

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Was für ein tolles Buch - zu Beginn war ich etwas skeptisch, das hat sich jedoch ganz schnell geändert! Und dann habe ich es verschlungen. Super Kombination von Tiefgang und Liebe! Was für ein tolles Buch - zu Beginn war ich etwas skeptisch, das hat sich jedoch ganz schnell geändert! Und dann habe ich es verschlungen. Super Kombination von Tiefgang und Liebe!

Verena Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Nuernberg

Ein sehr außergewöhnliches Jugendbuch, dem es an Humor nicht mangelt, die Krankheit jedoch auch nicht unter den Tisch kehrt. Der Schreibstil ist sehr angenehm und schnell zu lesen. Ein sehr außergewöhnliches Jugendbuch, dem es an Humor nicht mangelt, die Krankheit jedoch auch nicht unter den Tisch kehrt. Der Schreibstil ist sehr angenehm und schnell zu lesen.

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Lea leidet an einer Zwangsstörung und Jay lebt im totalem Chaos. Als die beiden sich begegnen, wird es nur noch chaotischer! Lea leidet an einer Zwangsstörung und Jay lebt im totalem Chaos. Als die beiden sich begegnen, wird es nur noch chaotischer!

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Lea und Jay haben nicht nur mit sich selbst sonder auch mit ihren Lebensumständen zu kämpfen. Ein Deal wird ihr Leben verändern. Spannend und humorvoll. Absolut lesenswert! Lea und Jay haben nicht nur mit sich selbst sonder auch mit ihren Lebensumständen zu kämpfen. Ein Deal wird ihr Leben verändern. Spannend und humorvoll. Absolut lesenswert!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Zwangsgestört meets Chaos pur! Das kann nur schiefgehen und trotzdem verändern sie gegenseitig das Leben des Anderen! Ein toller Jungendroman mit den etwas anderen Hauptfiguren! Zwangsgestört meets Chaos pur! Das kann nur schiefgehen und trotzdem verändern sie gegenseitig das Leben des Anderen! Ein toller Jungendroman mit den etwas anderen Hauptfiguren!

Laura Koch, Thalia-Buchhandlung Brühl

Einfühlsam geschrieben, mit zwei jungen Charakteren - die beide ihre eigenen Probleme haben, aber zusammen eine bessere Zukunft finden - und ganz viel Herz. Großartig! Einfühlsam geschrieben, mit zwei jungen Charakteren - die beide ihre eigenen Probleme haben, aber zusammen eine bessere Zukunft finden - und ganz viel Herz. Großartig!

Kristin Schenk, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Kira Gembri traut sich und stellt Leas Leben samt Zwangsstörungen vor. Realistisch, ehrlich, ernst, aber auch witzig schreibt sie über Lea, die so viel mehr ist als ihre Diagnose. Kira Gembri traut sich und stellt Leas Leben samt Zwangsstörungen vor. Realistisch, ehrlich, ernst, aber auch witzig schreibt sie über Lea, die so viel mehr ist als ihre Diagnose.

Kathleen Weiland, Thalia-Buchhandlung Bremen

Wunderschöne, realistische Liebesgeschichte zwischen zwei "unnormalen" Teenagern. Trotz ihrer Ecken und Kanten sind die Charaktere glaubwürdig und liebenswert. Wunderschöne, realistische Liebesgeschichte zwischen zwei "unnormalen" Teenagern. Trotz ihrer Ecken und Kanten sind die Charaktere glaubwürdig und liebenswert.

„Brisante Themen verpackt in einem humorvollem Jugendbuch.“

V. Harings, Thalia-Buchhandlung Bergisch-Gladbach

Lea ist in einer Klinik wegen ihrer Zwangsstörung, doch sie findet es dort furchtbar. Als sie Jay bei etwas Verbotenem erwischt, erpresst sie ihn ihr aus der Klinik zu helfen. Sie wohnt dann in seiner WG was eigentlich viel zu chaotisch ist für sie. Obwohl Jay und Lea so unterschiedlich sind kommen sie sich näher.

Eine wunderschöne,
Lea ist in einer Klinik wegen ihrer Zwangsstörung, doch sie findet es dort furchtbar. Als sie Jay bei etwas Verbotenem erwischt, erpresst sie ihn ihr aus der Klinik zu helfen. Sie wohnt dann in seiner WG was eigentlich viel zu chaotisch ist für sie. Obwohl Jay und Lea so unterschiedlich sind kommen sie sich näher.

Eine wunderschöne, abenteuerliche Reise zu sich selbst und einer neuen Liebe.
Wenn man den richtigen Menschen an seiner Seite findet, ist das oftmals Hilfe genug.

Hanna Rink, Thalia-Buchhandlung Sulzbach (Taunus)

Spannend, einfühlsam und mit einer gehörigen Portion Humor beschreibt Gembri was passieren kann, wenn Psychotante auf Problemkerl trifft. Spannend, einfühlsam und mit einer gehörigen Portion Humor beschreibt Gembri was passieren kann, wenn Psychotante auf Problemkerl trifft.

„Eins, Zwei, Drei, Vier, ...“

K. Wölfel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ist es möglich, dass eine Autorin das Thema Zwangsstörungen in eine Jugendbuchgeschichte einbringen kann, die voller Romantik und Humor ist, und es dabei trotzdem authentisch ist? Die Antwort darauf, lautet eindeutig ja!!
Als Lea von Ihren Eltern in die Therapie eingewiesen wird um nicht mehr zuhause wohnen zu müssen, kann sie sich
Ist es möglich, dass eine Autorin das Thema Zwangsstörungen in eine Jugendbuchgeschichte einbringen kann, die voller Romantik und Humor ist, und es dabei trotzdem authentisch ist? Die Antwort darauf, lautet eindeutig ja!!
Als Lea von Ihren Eltern in die Therapie eingewiesen wird um nicht mehr zuhause wohnen zu müssen, kann sie sich nicht anders helfen, als einen Straftäter zu erpressen, damit sie einen Schlafplatz, außerhalb der Klinik findet, in der Sie sich absolut nicht wohl fühlt. Das Leben, dass sie bei Jay erwartet ist jedoch ganz anders, als das Leben das sie kennt. Alles ist so chaotisch und laut. Aber obwohl ihr Leben so unterschiedlich ist, haben sie auch viele Gemeinsamkeiten. Die Protagonisten sind einfach wunderbar, das Thema Zwangsstörungen wird sehr gut erklärt und auch sehr ernst genommen. Es ist auch schön, dass es in diesem Buch auch nicht eine plötzliche Heilung gibt, was es umso realistischer macht.
Alles in allem würde ich sagen, dass dieses Buch ein muss ist. Die Geschichte ist einfach großartig, die Protagonisten liebenswert und der Schreibstil flüssig und sehr gut zu lesen. Es ist toll, dass man zwischendurch einfach laut lachen muss. Diese grandiose Geschichte wird man so leicht nicht vergessen.

„Unerwartet“

Anja Hofmann, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Zwangsstörungen. Ein Roman zu diesem Thema kann doch nur düster und tragisch sein, dachte ich. Voll daneben!

Dieses Buch ist witzig und spannend geschrieben. Und obwohl die Krankheit absolut ernst genommen wird, ist der Roman ein Lesevergnügen. Schwungvoll und positiv.

Meine persönliche Einschätzung zum Lesealter: ab 16 Jahren.
Zwangsstörungen. Ein Roman zu diesem Thema kann doch nur düster und tragisch sein, dachte ich. Voll daneben!

Dieses Buch ist witzig und spannend geschrieben. Und obwohl die Krankheit absolut ernst genommen wird, ist der Roman ein Lesevergnügen. Schwungvoll und positiv.

Meine persönliche Einschätzung zum Lesealter: ab 16 Jahren. Aber dann unbedingt!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Witzig, amüsant und romantisch. Man spürt regelrecht die Spannung zwischen den Protagonisten. Witzig, amüsant und romantisch. Man spürt regelrecht die Spannung zwischen den Protagonisten.

Sandra Krämer, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Unfreiwillige WG von Chaot und Zwangsneurotikerin, die die Probleme der beiden löst. Denn sie verlieben sich ineinander und die Liebe hilft, sich seinen Ängsten zu stellen. Unfreiwillige WG von Chaot und Zwangsneurotikerin, die die Probleme der beiden löst. Denn sie verlieben sich ineinander und die Liebe hilft, sich seinen Ängsten zu stellen.

Julia Symanski, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Bewährte Good Girl trifft Bad Boy Story, aber mit der Ausnahme von Leas Krankheit, die gelungen in die Liebesgeschichte eingebaut ist. Lediglich der medizinische Background fehlt. Bewährte Good Girl trifft Bad Boy Story, aber mit der Ausnahme von Leas Krankheit, die gelungen in die Liebesgeschichte eingebaut ist. Lediglich der medizinische Background fehlt.

Saskia M., Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Ein echt komischer und auch ernstzunehmender Roman. Voller Gefühl und was Freundschaft am Ende bedeutet. Ein echt komischer und auch ernstzunehmender Roman. Voller Gefühl und was Freundschaft am Ende bedeutet.

Theresa Lehmann, Thalia-Buchhandlung Saalfeld

Unterhaltsam und jugendlich, allerdings nicht besonders eindrucksvoll. Schade. Unterhaltsam und jugendlich, allerdings nicht besonders eindrucksvoll. Schade.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung telgte

Ganz besonders liebe ich den Humor dieser wundervollen Autorin. Es gab soviele Momente wo ich nichts anderes konnte, als herzlich zu lachen. Ganz besonders liebe ich den Humor dieser wundervollen Autorin. Es gab soviele Momente wo ich nichts anderes konnte, als herzlich zu lachen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Eine außergewöhnliche Liebesgeschichte zwischen der psychisch kranken Lea und dem "Bad Boy" Jay, spannend zu lesen und mit viel Einfühlungsvermögen für die Hauptfiguren. Eine außergewöhnliche Liebesgeschichte zwischen der psychisch kranken Lea und dem "Bad Boy" Jay, spannend zu lesen und mit viel Einfühlungsvermögen für die Hauptfiguren.

„Man sollte sich trauen!“

Isabel Casco Silva, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Lea hat eine Zwangsstörung und muss alles zählen, sortieren und kontrollieren. Sie hat bestimmte Rituale, ohne die sie machen muss, die aber Stunden dauern. Als es dann zu weit geht, begibt sich Lea, ihren Eltern zuliebe, in eine Klinik. Doch Lea ist nach kurzer Zeit überfordert und kann die neue Putzkraft dazu bringen, sie aus der Lea hat eine Zwangsstörung und muss alles zählen, sortieren und kontrollieren. Sie hat bestimmte Rituale, ohne die sie machen muss, die aber Stunden dauern. Als es dann zu weit geht, begibt sich Lea, ihren Eltern zuliebe, in eine Klinik. Doch Lea ist nach kurzer Zeit überfordert und kann die neue Putzkraft dazu bringen, sie aus der Klinik zu holen. Doch Jay leistet dort seine Sozialstunden ab und geht den Deal nur ein, weil Lea in beim Klauen beobachtet hat. Er lässt sie widerwillig bei sich in der WG einziehen und erlebt dabei nicht ganz erfreuliche Dinge.
Dieses Buch ist einfach super geschrieben und lässt keine Wünsche offen. Derbe Sprüche runden das Buch ab und lässt auch manchmal einen schmunzeln. Eine Beziehung, die nicht gerade erfreulich anfängt und doch fiebert man von Anfang an mit, wie die Beiden nur zusammen kommen sollen. Wunderschön und lesenswert.

Anne-Sophie Bäder, Thalia-Buchhandlung Leuna

Witzig, spannend und romantisch! Ein Buch über Ängste und zwei, die sich gegenseitig ein Stück heilen können! Liest sich sehr gut und flüssig! Unterhaltsame Sommerlektüre! Witzig, spannend und romantisch! Ein Buch über Ängste und zwei, die sich gegenseitig ein Stück heilen können! Liest sich sehr gut und flüssig! Unterhaltsame Sommerlektüre!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 32519528
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (32)
    eBook
    9,99
  • 40942145
    Mein Herz und andere schwarze Löcher
    von Jasmine Warga
    (5)
    eBook
    9,99
  • 39714545
    Hope Forever Leseprobe
    von Colleen Hoover
    eBook
    0,00
  • 41553525
    Eleanor & Park
    von Rainbow Rowell
    (3)
    eBook
    9,99
  • 32721246
    Eine wie Alaska
    von John Green
    (8)
    eBook
    8,99
  • 39364836
    Der Beweis, dass es ein Leben außerhalb meines Zimmers gibt
    von Melissa Keil
    eBook
    7,99
  • 32721277
    Margos Spuren
    von John Green
    (2)
    eBook
    9,99
  • 37413093
    Simpel
    von Marie-Aude Murail
    eBook
    7,99
  • 41198457
    Der Tag, als wir begannen, die Wahrheit zu sagen
    von Susan Juby
    (1)
    eBook
    13,99
  • 41596825
    Looking for Hope
    von Colleen Hoover
    (3)
    eBook
    7,99
  • 39145587
    Wunder Sieh mich nicht an
    von Raquel J. Palacio
    (6)
    Buch
    9,95
  • 27319249
    Du oder das ganze Leben
    von Simone Elkeles
    (6)
    eBook
    7,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

ein ganz wunderbarer Jugendroman
von Manja Teichner am 20.09.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Kurzbeschreibung Lea zählt - ihre Schritte, die Erbsen auf ihrem Teller, die Blätter des Gummibaums. Sie ist zwanghaft ordentlich und meistert ihren Alltag mit Hilfe von Listen und Zahlen. Jay dagegen lebt das Chaos, tanzt auf jeder Party und hat mit festen Beziehungen absolut nichts am Hut. Niemals würde er... Kurzbeschreibung Lea zählt - ihre Schritte, die Erbsen auf ihrem Teller, die Blätter des Gummibaums. Sie ist zwanghaft ordentlich und meistert ihren Alltag mit Hilfe von Listen und Zahlen. Jay dagegen lebt das Chaos, tanzt auf jeder Party und hat mit festen Beziehungen absolut nichts am Hut. Niemals würde er freiwillig mit einem Mädchen zusammenziehen, schon gar nicht mit einem, das ihn so auf die Palme bringt wie Lea. Und Lea käme nie auf die Idee, mit Jungs zusammen zwischen Pizzakartons und Schmutzwäsche zu hausen. Sonnenklar, dass es zwischen den beiden heftig kracht, als sie aus der Not heraus eine WG gründen ... (Quelle: Arena) Meine Meinung Leas Leben besteht eigentlich nur aus Zahlen, festen Regeln und Ritualen. Jays Leben hingegen steht aus Partys und Mädchen. Lea zieht in die Jungs-WG von Jay und das erste was sie dort macht ist alles sortieren. Der Besitz der Jungs wandert so in insgesamt 23 beschriftete Kartons. Doch Jays Mitbewohnern gefällt das gar nicht, sie sind sich einig Lea muss wieder weg. Doch wie soll Jay das anstellen? Und will er wirklich, dass Lea wieder geht? Der Jugendroman „Wenn du dich traust“ stammt aus der Feder der Autorin Kira Gembri. Für mich war dies nicht der erste Roman der Autorin. Angesprochen wurde ich hier durch das zauberhafte Cover und den interessant klingenden Klappentext und war gespannt was mich hier wohl erwarten würde. Lea ist 19 Jahre alt und sie leidet unter Zwangsstörungen. So wirklich konnte ich mir nicht vorstellen wie Lea mit eben diesen Störungen lebt und war so natürlich gespannt auf die Umsetzung. Und ich kann jetzt sagen ich konnte mir alles genau vorstellen. Kira Gembri hat es geschafft mir Leas Störungen vorstellbar nahezubringen. Zwar war es anfangs gewöhnungsbedürftig, doch je weiter ich kam desto selbstverständlicher war es für mich, das Lea ist wie sie ist. Mir war sie absolut sympathisch und ich habe sie wirklich ins Herz geschlossen. Jay ist das genaue Gegenteil von Lea. Er geht gerne auf Partys und Mädchen stehen bei ihm hoch im Kurs. Er hat mit zwei seiner engsten Freunde eine WG gegründet. Allerdings ist Jays Leben bisher nicht gerade toll verlaufen. Er wurde von seinem Vater verprügelt und muss nun für seine Schulden einstehen. Auch sonst wirkt Jay gar nicht schüchtern oder zurückhaltend, so wie Lea ist, nein Jay ist eher tough und selbstsicher. Die Geschichte zwischen Lea und Jay ist einfach klasse. Sie hat mir so unheimlich gut gefallen. Zunächst hält Jay Lea für durchgeknallt, sie denkt er sei ein Verbrecher. Letztlich schafft es Lea Jay zu „überreden“ sie in die WG mitzunehmen, die Lea dann komplett umkrempelt. Nach und nach verändern sich die beiden durch den Einfluss des jeweils anderen und eben diese Veränderungen machen die Geschichte so besonders. Der Schreibstil der Autorin ist jugendlich leicht und flüssig lesbar. Ich bin schon fast durch das Buch geflogen, die Seiten waren schneller gelesen als mir letztlich lieb war. Ich habe die Handlung wirklich genossen. Sie wirkt wie aus dem Leben gegriffen, ist absolut glaubhaft und authentisch. Kira Gembri schafft es dem Leser Lea und ihre Störungen so echt und glaubhaft näherzubringen, man akzeptiert die Störungen als ein Teil von Lea und sieht sie nicht als Zwang an. Ich war einfach vollends gefangen und wollte nicht aufhören zu lesen. Fazit Kurz gesagt ist „Wenn du dich traust“ von Kira Gembri ein ganz besonderer Jugendroman. Sympathische Protagonisten, ein jugendlich leichter flüssig lesbarer Stil und eine Handlung, die einfach zauberhaft ist und vor allem authentisch daherkommt haben mich hier begeistert und verzaubert. Absolut zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Klasse Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Henstedt-Ulzburg am 10.04.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Buch habe ich nur so verschlugen. Das Thema ist oftmals ein Tabu, aber hier wird kein Blatt vor den Mund genommen. Die beiden Protgonisten können unterschiedlicher nicht sein, aber dies macht das Buch so lesenswert. Vielen Dank an die Autorin, für ein so klasse Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Luisa Heduschke aus Eisenach am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Sehr kurzweiliges Jugendbuch. Gut geschrieben, sympathische Charaktere.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn du dich traust
von Sine liebt Bücher am 08.02.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Fazit: Bei wenn du dich traust ist der Titel Programm. Ohne sowas, passiert nichts, außer das vorhergesehen. Also traut euch was, dann kann auch sowas passieren, was Lea und Jay passiert. Einfach fesselnd und informierend. Bewertung: Lea ist zwanghaft und Jay das Chaos. Zwei Menschen die absolut nicht zusammen passen und... Fazit: Bei wenn du dich traust ist der Titel Programm. Ohne sowas, passiert nichts, außer das vorhergesehen. Also traut euch was, dann kann auch sowas passieren, was Lea und Jay passiert. Einfach fesselnd und informierend. Bewertung: Lea ist zwanghaft und Jay das Chaos. Zwei Menschen die absolut nicht zusammen passen und sich trotzdem über den Weg laufen. Durch einen Deal zieht Lea ind die WG von Jay. Und das ist ganz schön anstrengend. Denn Lea muss ihren Zwängen nachgehen, die die anderen einfach nicht verstehen. Die anderen sind laut und das Chaos. Auch wenn beide Seiten immer wieder aneinander geraten, kommen sie sich näher. Je näher sie sich kommen umso gefesselter bin ich und nach und nach entwickeln sich recht lustige Szenen. Eine sehr interessante Story, die aufzeigt, wie schwer es sein kann, mit sowas zu leben. Lea hat eine Zwangsstörung und kontrolliert alles. Das ist nicht nur für sie auch für ihre Mitmenschen anstrengend. Es scheint aber, dass sich manche damit ganz gut arrangiert haben, z. B. ihre Eltern. Leas Darstellung finde ich gut gelungen. Wenn ich ihre Abschnitte lese, fühle ich mich leicht etwas gehetzt. Ich fühle mich so unwohl wie sie, wenn nicht alles okay ist. Jay ist das Chaos. Er ist eher der faule Junge mit einem Witz auf den Lippen. Er lebt in den Tag hinein und denkt nicht viel an morgen. Das wirkt aber auch nur auf den ersten Blick so. Hinter seine Fassade zu kommen, ist echt schwierig, aber auch die bröckelt mal. Und dahinter entdeckt man einen netten jungen Mann. Die Story ist abwechselnd aus der Sicht von Jay und Lea geschrieben. Es ist so berührend anders geschrieben. Denn es sind nicht immer die traurigsten Momente die einen Menschen ausmachen. Es ist eben viel mehr und das wird hier gezeigt. Wenn ich an das Buch denke, denke ich eher an die lustigen Momente und an die Momente, wo was geschafft worden ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr empfehlenswert!
von einer Kundin/einem Kunden am 03.02.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Buch habe ich von einer Verkäuferin empfohlen bekommen und ja Sie hatte Recht! Ich habe das Buch mit viel Freude gelesen und das ziemlich schnell! Kira Gembri hat über ein ernstes Thema geschrieben aber das sehr intressant! Ich kann das Buch nur weiter empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Anders als erwartet!!!
von Lesemaus am 07.01.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Schöne Geschichte, gefühlvoll erzählt. Jay und Lea sind spitze. Flocke ist super sympatisch. die Wohnung ein einziges Chaos. Super Lesegnuss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Roman mit einer interessanten Thematik und einer schönen Liebesgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 13.12.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Inhalt: Fast wäre Leas Bruder gestorben. Während Lea in der Küche nicht davon ablassen kann, den Schalter des Herdes zu betätigen, schreit dieser in einem anderen Zimmer vor Schmerzen. Es ist der Blinddarm, diagnostizieren die Eltern, die gerade noch rechtzeitig in die Wohnung kommen. Lea ist als Babysitter nicht... Inhalt: Fast wäre Leas Bruder gestorben. Während Lea in der Küche nicht davon ablassen kann, den Schalter des Herdes zu betätigen, schreit dieser in einem anderen Zimmer vor Schmerzen. Es ist der Blinddarm, diagnostizieren die Eltern, die gerade noch rechtzeitig in die Wohnung kommen. Lea ist als Babysitter nicht zu gebrauchen und muss in Behandlung - so lautet die zweite Diagnose. Während Lea also in einer Klinik lernen soll, ihre Kontrollzwänge zu beherrschen, dealt Jay mit Drogen, um die vererbten Schulden seines Vaters zu tilgen. Dieses Mal läuft es jedoch schief und Jay wird zu Sozialstunden in einer psychiatrischen Klinik verurteilt. Allerdings ist sein Gläubiger wütend und die Rückführung der Schulden duldet keinen Aufschub mehr. Da kommt es Jay sehr Recht, dass der Klinikleiter gerade das Geld zählt. Mit einem Trick gelangt er an die Scheine, doch plötzlich steht da ein Mädchen in der Tür und droht ihn auffliegen zu lassen. Doch Lea möchte Jay gar nicht verraten. Sie hat ganz andere Pläne. Sie möchte aus der Klinik ausbrechen, aber sie kann nicht zu ihren Eltern, darum bietet sie Jay einen Deal an: Jay soll ihr helfen aus der Klinik zu fliehen und sie bei sich daheim unterbringen. Beide ahnen noch nicht, was genau sie erwartet, doch eins ist gewiss: Lea und Jay könnten unterschiedlicher nicht sein. Eine liebt die Ordnung und braucht Kontrolle, der andere lebt zwar einerseits im Augenblick, andererseits aber auch im Chaos. Wichtigste Charaktere: Lea liebt die Ordnung, sie braucht Kontrolle über ihr Leben. Wenn sie die Kontrolle verliert, beginnt sie zu zählen. Sie zählt die Bücher im Regal, mit der Hoffnung, dass eine grade Anzahl darin steht, sie zählt die Knöpfe ihrer Bluse und kontrolliert den Herd, indem sie immer wieder den Schalter dreht. Beim Autofahren betet sie ohne Unterlass, um zu verhindern, dass ihr etwas Schlimmes widerfährt. Jay ist ein Drogendealer, nach dem Auszug aus der betreuten WG ist er mit seinen Kumpels Flocke und Alex in eine eigene Wohnung gezogen. Jay sagt, was er denkt und nimmt keine Rücksicht darauf, ob er dabei andere Menschen verletzt. Gerne schleppt er das ein oder andere Mädchen nach einer Party ab. Eine feste Freundin ist ihm ein Graus. Schreibstil: Kira Gembri erzählt ihren Roman jeweils aus dem Gesichtskreis ihrer beiden Protagonisten. Der Leser verfolgt einerseits in Kapiteln das Leben von Jay und andererseits begleitet er Lea durch ihre Gedanken. Gerade Jay sorgt dafür, dass ein dreckiger Ton den Roman durchzieht. Er ist cool und - im patriarchalischen Sinn - männlich, was es zu kommunizieren gilt. Daher spricht er abwertend über Frauen und Menschen wie Lea. Lea, die mit ihren Ticks eigentlich ein ideales Opfer für Jay darstellt, weiß sich zu wehren und schafft im Zusammenspiel mit Jay so Dialoge, die einfach goldig sind. Dennoch kann sie nicht aus ihrer Haut. Die Angst, die Kontrolle über die Situation zu verlieren, beherrscht sie durch und durch. In schwierigen Situationen verliert sie sich im Zählen. Kira Gembri greift das Thema Kontrollzwang nicht nur oberflächlich auf. Sie weckt Verständnis beim Leser. Sie zeigt, dass der Betroffene selbst weiß, dass sein Handeln sein Leben einschränkt. Auch wenn Lea ahnt und, spätestens als Jay es ihr direkt ins Gesicht sagt, auch weiß, dass die von ihr befürchtete Situation mit aller Wahrscheinlichkeit nicht eintreffen wird, kann sie ihre Rituale nicht einstellen. Hier zeigt sich, wie viel Kraft das Unbewusste hat und wie es uns beherrscht. Der Mensch kann zwar tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will. Jay möchte Lea nicht helfen. Er möchte sie loswerden. Die Worte, die er ihr an den Kopf wirft, sind oft verletzend. Es ist nicht einfach zwei so grundsätzlich unterschiedliche Charaktere zueinander zu führen und dennoch schafft es die Autorin in glaubwürdiger Weise. Lea schafft es mit Jay ihren Kontrollzwang zu durchbrechen. Er lässt sie gewähren, bringt sie aber in ein derartig chaotisches Leben, dass ihre Zwänge einfach hintanstehen müssen. Wenn die Polizei im Gang steht, dann hilft vielleicht ein Kuss, um Lea von den Schaltern, die sie beherrschen, abzulenken? Wenn Jay sturzbetrunken umzufallen droht und eine Alkoholvergiftung zu befürchten steht, dann kann Lea nicht erst über das Zählen nachdenken; sie muss ihn festhalten, bevor er torkelnd auf den Boden fällt. Fazit: Über den rauen Umgangston muss der Leser hinwegschauen, dann erhält er eine Geschichte mit einem Thema, welches die Autorin gut zu beleuchten weiß: Es gibt Menschen, die versuchen die Kontrolle zu bewahren, indem sie Dinge zählen. Was sie bewegt und wie schwer es ist, dieses Schema zu durchbrechen, wie sehr die Betroffenen selbst daran leiden, dass erfährt der Leser in diesem Roman. Mit den sehr unterschiedlichen und charakterlich sehr ausgeprägten Jugendlichen Lea und Jay schafft Kira Gembri Spannung, humorvolle Dialoge, sie verletzt und versöhnt. Wenn du dich traust ist ein Roman, der Gefühle weckt, der ein sehr interessantes Thema durchleuchtet und einfach nur Spaß macht. Absolute Leseempfehlung! Buchzitate: Habe ich vorhin schon gedacht, die Situation wäre riskant? Armes, naives Vor-fünf-Minuten-Ich. Mechanisch zähle ich die Tropfen, die in Jays Wimpern hängen. Die verflixte Kamera! Warum, warum nur sind meine Zwänge so nachtragend? „Was brauchst du?“, frage ich knapp. „Hey, schau mich an. Was muss passieren, damit du hier rauskommst?“

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gefühlvoller Jugendroman
von mithrandir am 03.07.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Lea hat eine zwanghafte Störung; ständig muss sie alles zählen. Als sie wegen ihrer Krankheit nicht in der Lage ist, ihrem kleinen Bruder zu helfen, den sie beaufsichtigen sollte, soll sie in eine psychiatrische Klinik eingewiesen werden. Hier macht sie die Bekanntschaft von Jay, der aufgrund einer Straftat Sozialstunden in... Lea hat eine zwanghafte Störung; ständig muss sie alles zählen. Als sie wegen ihrer Krankheit nicht in der Lage ist, ihrem kleinen Bruder zu helfen, den sie beaufsichtigen sollte, soll sie in eine psychiatrische Klinik eingewiesen werden. Hier macht sie die Bekanntschaft von Jay, der aufgrund einer Straftat Sozialstunden in der Klinik verrichten muss. Als sie ihn beim Diebstahl erwischt, verspricht sie, ihn nicht zu verpfeifen, wenn er sie mit nach Hause nimmt. Notgedrungen lässt sich Jay darauf ein - fortan prallen zwei Welten aufeinander. Meine Meinung: Ich hatte schon viel über das Buch von Kira Gembri gehört und war sehr gespannt darauf, ob ich mich den zahlreichen positiven Empfehlungen anschließen könnte. Jetzt, nach Beendigung der Lektüre mit dem wundervollen Cover, kann ich nur sagen: ja, auf jeden Fall. Lea und Jay mochte ich sofort. Insbesondere bei Lea gefiel mir, dass sie ihren Humor nicht verloren hat. Es war leicht, mit ihr zu fühlen und ich fand es auch toll dargestellt, wie die Zwänge Leas Leben beherrschen. Beide Charaktere sind sehr authentisch dargestellt und haben jeweils keine leichte Vergangenheit. Obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten, verbindet die beiden dadurch etwas. Die Art, wie sie miteinander umgehen und reden, war einfach unbeschreiblich. Mal habe ich dabei gelacht, mal war ich berührt. Kira Gembri schafft es einfach, Gefühle zu ihren Lesern zu transportieren. Der Schreibstil war sehr flüssig und ließ sich sehr angenehm lesen. Nie kam es zu irgendwelchen Längen, stets hatte ich das Gefühl, unbedingt weiterlesen zu müssen. Fazit: "Wenn du dich traust" von Kira Gembri ist ein gefühlvoller Jugendroman, der mich verzaubern konnte. Tolle Charaktere, denen es nie an Authentizität mangelte, haben mich durch eine wundervolle Geschichte geführt, die mich für sich gefangengenommen hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Trau dich es lohnt sich!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Fahrni am 01.06.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Mein Leseeindruck ( subjektiv, aber spoilerfrei ;) ) Ich habe das Buch noch in der Selfpublisher- Ausgabe gelesen und freue mich wahnsinnig für die Autorin dass ihr Buch nun bei einem Verlag erscheint!! Wer meinen Lesegeschmack kennt, weiss dass ich eher selten in diesem Genre hier lese ;) Trotzdem war ich... Mein Leseeindruck ( subjektiv, aber spoilerfrei ;) ) Ich habe das Buch noch in der Selfpublisher- Ausgabe gelesen und freue mich wahnsinnig für die Autorin dass ihr Buch nun bei einem Verlag erscheint!! Wer meinen Lesegeschmack kennt, weiss dass ich eher selten in diesem Genre hier lese ;) Trotzdem war ich schon irgendwie neugierig, da mich Kira Gembri mit ihrer Urban- Fantasy- Dilogie doch sehr begeistert hat! Erzählt wird hier abwechslungsweise aus zwei Perspektiven in der ICH- Form, ( klar ersichtlich am Anfang eines jeden Kapitels) ,etwas was ich ja nicht unbedingt mag, aber hier eigentlich schon fast ein Muss ;) Gerade durch die Unterschiedlichkeit der Charaktere kriegt man übrigens während des Lesens auch kein Durcheinander. Den Schreibstil finde ich persönlich ein wahrer Genuss, absolut flüssig, stilistisch einwandfrei, nicht detailverliebt und doch hatte ich ein klares Bild vor Augen. Auch ein Punkt den ich besonders mag ist der Humor, frisch und frech ohne irgendwie gewollt zu wirken. Die beiden Hauptcharaktere wurden gerade im richtigen Mass ausgearbeitet und vor allem Lea ist so eine Protagonistin, die sich einfach sofort, vom ersten Satz an einen Platz in meinem Herzen erobert hat! Und das muss man zuerst einmal schaffen, eine sicher grosse Stärke der Autorin! Bei Jay hingegen hatte ich doch zuerst etwas Mühe und das liegt sicher am ersten Kapitel, welches nur so sprüht vor Bad- Boy- Klischees! Lasst euch davon aber nicht abschrecken, den tatsächlich wurde mir auch Jay von Kapitel zu Kapitel sympathischer ( und für alle Fans der " bösen Jungs" keine Angst er mutiert nicht zum Weichei ;) ) In diesem Buch wird die Thematik Zwangsstörungen behandelt, ein weiterer Grund weshalb ich trotz meiner Skepsis gegenüber diesem Genre dazu gegriffen habe. Sehr einfühlsam, authentisch und absolut nachvollziehbar wurde hier auf diese Erkrankung eingegangen. Hingegen war mir die Geschichte rund um Jay, teilweise doch ein bisschen zu " unecht", was aber meinen Lesespass nicht gross beeinflusste ;) Natürlich kommen sich die Beiden näher, ich denke nicht dass, ich da zu viel verrate ;) und auch hier gelingt es Kira Gembri dieses gewisse Kribbeln rüberzubringen. Ich frage mich allerdings bei einer bestimmten Szene, ob ich dieses Buch schon ab 15 Jahren (jedenfalls steht es überall so) freigeben würde ( jaaa mag sein dass ich da ein bisschen prüde bin...;) ) Alles in allem für Fans dieses Genres ein absolutes Muss und für alle anderen sage ich nur, traut euch....;) Ich vergebe hiermit 4,5 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Silke Weßel aus Cloppenburg am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Lea, die unter extremen Zwangsstörungen leidet und der draufgängerische Jay passen so gar nicht zusammen- vor allem nicht in eine WG. Einfühlsam, lustig und teilweise derbe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Starker Anfang, klischeehaftes Ende
von einer Kundin/einem Kunden am 23.11.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Dass eine Irrenanstalt nicht der beste Weg ist, um einen Mitbewohner zu finden, beweisen Lea und Jay eindeutig. Während Lea sich dort selbst eingewiesen hat, leistet Jay seine Sozialstunden ab. Gegensätzlicher können beide nicht sein: Jay lebt sein Leben in vollen Zügen und kommt auch bei der Damenwelt nicht... Dass eine Irrenanstalt nicht der beste Weg ist, um einen Mitbewohner zu finden, beweisen Lea und Jay eindeutig. Während Lea sich dort selbst eingewiesen hat, leistet Jay seine Sozialstunden ab. Gegensätzlicher können beide nicht sein: Jay lebt sein Leben in vollen Zügen und kommt auch bei der Damenwelt nicht schlecht weg, Lea hingegen ist ständig allein und kontrolliert den Herd in der Nacht mindestens hundertmal danach, ob er ausgeschaltet ist. Schlussendlich ergänzen sich beide jedoch besser, als sie es sich je vorstellen hätten können. Eine zu Beginn sehr packende Geschichte, die abwechselnd aus der Sichtweise der von Zwängen geplagten Lea und dem in die kriminelle Szene gezwungene Jay erzählt. Gegen Ende hin wird der Erzählstrang jedoch sehr klischeehaft und büßt einiges an Spannung ein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Wenn du dich traust

Wenn du dich traust

von Kira Gembri

(2)
eBook
9,99
+
=
Vielleicht mag ich dich morgen

Vielleicht mag ich dich morgen

von Mhairi McFarlane

(15)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen