Thalia.de

Wenn du vergisst / Zoe Bd.1

Band 1

(20)

Band 1 der Mystery Romance mit Thrill für Mädchen
Stell dir vor, du wachst auf und weißt nicht mehr, wer du bist.
Stell dir vor, deine Zeichnungen zeigen Erinnerungssplitter voller Schmerz und Dunkelheit.
Stell dir vor, du hast ein Geheimnis, das dein ganzes Leben zerstört hat.
Stell dir vor, du könntest mit jemandem noch einmal neu anfangen.
Würdest du dich erinnern wollen?
Revolutionär neu und anders:In "Wenn du vergisst" erzählen Text und Bild die
Geschichte von Zoe, die sich von einem Tag auf den anderen an nichts mehr erinnern kann, gemeinsam.
Band 1: Wenn du vergisst
Band 2: Brennt die Schuld
Band 3: In deinem Herz

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Altersempfehlung 14 - 16
Erscheinungsdatum 22.08.2016
Serie Zoe 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95882-028-9
Verlag Oetinger 34
Maße (L/B/H) 205/136/25 mm
Gewicht 369
Abbildungen schwarzweisse Abbildungen
Auflage 1
Illustratoren Miri D'Oro
Verkaufsrang 2.397
Buch (gebundene Ausgabe)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42433233
    Solange wir lügen
    von E. Lockhart
    (11)
    Buch
    14,99
  • 44314911
    Wie das Licht von einem erloschenen Stern
    von Nicole Boyle Rodtnes
    (10)
    Buch
    14,95
  • 45217235
    Schnick, schnack, tot
    von Mel Wallis de Vries
    Buch
    10,00
  • 45030463
    Sieben Nächte in Tokio
    von Cecilia Vinesse
    (7)
    Buch
    14,95
  • 45305973
    Nur 6 Sekunden
    von Daniëlle Bakhuis
    (1)
    Buch
    12,99
  • 45228712
    Federherz / Federwelt Bd.1
    von Elisabeth Denis
    (11)
    Buch
    12,99
  • 37621395
    Letztendlich sind wir dem Universum egal
    von David Levithan
    (37)
    Buch
    16,99
  • 45244479
    Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen
    von Ulla Scheler
    (9)
    Buch
    14,99
  • 45030565
    Raven Stone - Wenn Geheimnisse tödlich sind
    von Joss Stirling
    Buch
    9,95
  • 21439186
    Schwarze Zeit
    von Jana Frey
    (4)
    Buch
    6,95
  • 40974076
    Du bist das Gegenteil von allem
    von Carmen Rodrigues
    (5)
    Buch
    16,99
  • 43982061
    Über mir der Himmel
    von Jandy Nelson
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45327178
    In deinem Herz / Zoe Bd.3
    von Heidrun Wagner
    Buch
    9,99
  • 33790565
    VIRALS - Tote können nicht mehr reden / Tory Brennan Trilogie Bd.1
    von Kathy Reichs
    (1)
    Buch
    8,99
  • 45256833
    Wonderland
    von Christina Stein
    (14)
    Buch
    12,99
  • 45258904
    Ich gebe dir die Sonne
    von Jandy Nelson
    (1)
    Buch
    17,99
  • 45173669
    Girl in Black
    von Mara Lang
    (10)
    Buch
    17,95
  • 45306196
    Wir beide in Schwarz-Weiß
    von Kira Gembri
    (2)
    Buch
    14,99
  • 30570921
    Und raus bist du / Lying Game Bd.1
    von Sara Shepard
    (12)
    Buch
    8,99
  • 45310541
    Elanus
    von Ursula Poznanski
    (45)
    Buch
    14,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
13
5
2
0
0

Pageturner
von einer Kundin/einem Kunden aus Heinsberg am 22.11.2016

Stell dir vor, du wachst mitten in der freien Natur auf: du weißt nicht wo du bist, wie du dorthin gekommen bist, warum du dort bist und vor allem nicht, wer du bist. Genau das passiert der siebzehnjährigen Zoe, die von dem Studenten Elias am Neckarufer mit einer Platzwunde... Stell dir vor, du wachst mitten in der freien Natur auf: du weißt nicht wo du bist, wie du dorthin gekommen bist, warum du dort bist und vor allem nicht, wer du bist. Genau das passiert der siebzehnjährigen Zoe, die von dem Studenten Elias am Neckarufer mit einer Platzwunde am Kopf gefunden wird. Elias bringt Zoe ins nahe gelegene Krankenhaus, wo sie untersucht wird. Niemand scheint nach ihr zu suchen, aber sie scheint etwas zu ahnen. Als der Krankenpfleger Niklas ihr einen Block und Stifte bringt, beginnt Zoe zu zeichnen und die Bilder, die dabei entstehen, machen ihr noch mehr Angst. So sehr sie sich auch anstrengt, ihre Erinnerungen wieder zu erlangen, es gelingt ihr einfach nicht. Dabei scheinen andere um sie herum mehr zu wissen und so langsam beginnt sie sich zu fragen, wem sie vertrauen kann. Meine Meinung: Dieses Buch zieht allein schon durch seine äußere Gestaltung an, aber diese Mischung zwischen der Geschichte und den wirklich gelungenen Illustrationen machen es noch einmal zu etwas ganz besonderem. Der Schreibstil der Autorin ist extrem eindringlich, durch sehr kurz gehaltene Sätze bekam ich das Geschehen förmlich eingehämmert und geriet ganz tief in ihren Sog. Der Sprachstil ist jugendlich und gut verständlich, somit passend für die Zielgruppe, aber auch extrem spannend für ältere Leser. Dazu dann die Zeichnungen, die die Geheimnisse rund um Zoe noch verstärkten, gaben mir keine Ruhe, das Buch zur Seite zu legen, ich habe begonnen und es in einem Rutsch verschlungen. Durch die Ich-Perspektive wurde alles noch intensiver und so manches Mal kam ich mir vor, als wäre ich Zoe. Beim Lesen kreisten auch meine Gedanken permanent um das wie, weshalb, wer, warum. Puzzleteile, die mehr Geheimnisse als Wahrheiten Preis gaben und die Fragen danach, wem man noch vertrauen kann, hielten mich in Atem. Der Spannungsbogen war von der ersten Seite an da und blieb während des Buches konstant hoch, konnte sich auch immer wieder steigern. Zoe mochte ich sehr, nicht nur das, ich konnte mich absolut mit ihr identifizieren und in sie heinversetzen. Durch die Ich-Perspektive wurde alles nur noch realer und ich konnte so gut nachvollziehen, wie es ihr gerade geht. Dadurch wurde ich allen anderen Charakteren gegenüber extrem misstrauisch und habe wirklich jeden hinterfragt. Genauso muss es auch Zoe ergangen sein mit dem Gedächtnisverlust. Die übrigen Charaktere wirken ganz besonders intensiv. Ich konnte sie durch Zoes Augen beobachten, hatte den Eindruck, jeder einzelne weiß etwas, aber keiner verrät etwas. Geheimnisse, Fragen, Rätsel, Misstrauen und atemlose Spannung, ein wirklich tolles Debüt der Autorin und dann kommt das Ende, das noch einmal richtig zuschlägt und mich mit einem dicken und richtig fiesen Cliffhanger zurücklässt. Mein Fazit: Dieses Buch hat mich beeindruckt und zwar durchweg, Schreibstil, Spannung, Charaktere und dazu diese unglaublich gelungenen Illustrationen, alles wirkt eindringlich. Ich fühlte mich zeitweise, als wäre ich die Protagonistin und spürte alle ihre Gefühle und Gedanken am eigenen Leib. Ich möchte über dieses Buch auch gar nicht zu viel verraten, dafür aber eine ganz klare Leseempfehlung geben. Dieses Buch ist definitiv eins meiner Highlights in diesem Jahr. Nehmt dieses Buch, aber Vorsicht, nehmt euch nichts vor, denn wenn man einmal angefangen hat, muss man wissen wie es weitergeht. Reihenfolge Trilogie: 01 - Wenn du vergisst 02 - Brennt die Schuld 03 - In deinem Herzen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Grandioser Start der Trilogie
von Lisa's Büchereck aus Voerde am 14.11.2016

[REZENSION] Wenn du Vergisst | Heidrun Wagner (mit Illustrationen von Miri D'oro) Verlag: Oetinger 34 | Erschienen: 22.08.2016 | Seiten: 240 Klapptext: Band 1 der Mystery Romance mit Thrill für Mädchen Stell dir vor, du wachst auf und weißt nicht mehr, wer du bist. Stell dir vor, deine Zeichnungen zeigen Erinnerungssplitter voller... [REZENSION] Wenn du Vergisst | Heidrun Wagner (mit Illustrationen von Miri D'oro) Verlag: Oetinger 34 | Erschienen: 22.08.2016 | Seiten: 240 Klapptext: Band 1 der Mystery Romance mit Thrill für Mädchen Stell dir vor, du wachst auf und weißt nicht mehr, wer du bist. Stell dir vor, deine Zeichnungen zeigen Erinnerungssplitter voller Schmerz und Dunkelheit. Stell dir vor, du hast ein Geheimnis, das dein ganzes Leben zerstört hat. Stell dir vor, du könntest mit jemandem noch einmal neu anfangen. Würdest du dich erinnern wollen? Meine Meinung: Durch die Liebe Jessy von MelodyofBooks bin ich auf dieses Wunderbare Buch aufmerksam geworden. Und ich bin ihr sehr dankbar dafür, denn dieses Buch ist einfach nur toll. Man ist sofort in der Geschichte drin, ohne großes drum herum Geplänkel. Man kann sich absolut in diese Geschichte fallen lassen und man findet sich Perfekt in der Story ein. Man ist die ganze Zeit mit am Rätseln und überlegen was dahinter stecken mag. Wir haben keine großen Längen in der Geschichte, was ich Super fand. Dieses Buch bringt zudem alles mit was ich mir erhofft habe. Spannung, Thrill und ein wenig Romanze. Der Nervenkitzel ist sehr hoch gehalten und fesselt einen. Die Charaktere sind auch super heraus gearbeitet. Unsere Protagonistin (ich nenne jetzt extra keinen Namen) ist am Anfang sehr Verwirrt und Ängstlich, was nicht verwunderlich ist. Trotzdem Gewinnt sie mit der Zeit an Stärke, trotz so einer extremen Situation. Sie wird so ehrlich und Sympathisch rüber gebracht, das man sich Perfekt in sie hinein versetzen kann. Ihre Eltern kommen sehr komisch rüber. Man merkt das sie Ihr nicht die Wahrheit sagen und fragt sich die Ganze Zeit wieso. Zudem haben wir noch zwei sehr nette Junge Männer, die unterschiedlicher nicht sein können. Der eine ist von Anfang an total Nett und hilft ihr wo er nur kann. Der andere zieht sich eher zurück und geht ihr aus dem Weg. Als er sich ihr dann doch nähert merkt man schnell das er was zu verbergen hat. Die Frage ist nur was. Wir werden mit einem Super Spannenden Ende zurück gelassen, was einen sehr neugierig auf Teil zwei macht. Ich bin schon sehr gespannt wie es weiter gehen mag. Der Schreibstil von Heidrun Wagner ist echt klasse. Das Buch hat sich super toll Lesen lassen. Ich habe nur ein Paar Stunden dafür gebraucht. Die Autorin hat es geschafft einen wirklich in die Geschichte hinein zu Katapultieren. Man hat richtig das Gefühl selber Teil dieser Story zu sein. Das hat mir äußerst gut gefallen. Die Aufmachung von dem Buch ist echt mal was anderes. Die Illustrationen von Miri D'oro sind sehr toll. Es sind wunderbare Bilder, die einen bei dieser Geschichte begleiten. Teilweise wirken die Seiten sehr unruhig, wo man sich auch erst mal dran gewöhnen muss, aber es Passt Perfekt zu der Geschichte. Das Cover und das gesamte Buch sind ein Absoluter Hingucker und verdienen einen Ehren platz im Bücherregal. Bewertung: Eine unglaublich tolle Geschichte, mit wunderschönen Illustrationen. Die einem wirklich Lust auf mehr machen. Ich kann jetzt schon sagen das es einer meiner Jahres Highlight wird. Ganz, ganz dicke 5 Sterne von mir für dieses tolle Buch. Die Reihe: Band 1: Wenn du Vergisst Band 2: Brennt die Schuld Band 3: In deinem Herz

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grandioser erster Band!
von Lines Bücherwelt aus Nentershausen am 28.09.2016

Auf dieses Buch bin ich nur durch Zufall aufmerksam geworden. Was mir als erstes aufgefallen ist, ist natürlich das Cover. Es fällt auf und bleibt im Kopf, mir gefällt dieses Buch unglaublich gut. Doch auch der Klappentext klang unglaublich spannend. Allein schon die Thematik bescherte mir eine Gänsehaut. Eines Tages... Auf dieses Buch bin ich nur durch Zufall aufmerksam geworden. Was mir als erstes aufgefallen ist, ist natürlich das Cover. Es fällt auf und bleibt im Kopf, mir gefällt dieses Buch unglaublich gut. Doch auch der Klappentext klang unglaublich spannend. Allein schon die Thematik bescherte mir eine Gänsehaut. Eines Tages auf zu wachen ohne irgendeine Erinnerung ist wirklich erschreckend. Erinnerungen durchzucken dich aber du kannst sie nur Zeichnen, diese Zeichnungen sind dunkel und voller Angst.... Was mir gleich zu beginn aufgefallen war sind die wunderschönen Illustrationen, nicht nur das Cover ist wunderschön gestaltet auch im Buch sind lauter Zeichnungen und Bilder. Das ganze gibt dem Buch einen einzigartigen Stil. Zoe wacht am Flussufer auf ohne irgendeine Erinnerung, völlig orientierungslos läuft sie los. Zum Glück wird sie ziemlich schnell gefunden und ins Krankenhaus gebracht. Doch das ändert nichts an der Tatsache das Zoe absolut keine Ahnung hat wer sie ist. Die Frage: Wer bin ich? Kann sie nicht beantworten. Einzig das Zeichnen hilft ihr sich an Kleinigkeiten zu erinnern, doch die Zeichnungen sind düster, kalt und voller Angst. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen. Sie schreibt sehr locker und flüssig, somit habe ich dieses Buch in Rekordzeit verschlungen. Auch wenn ich wollte ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Ich merkte deutlich das irgendetwas in der Luft lag. Die Atmosphäre im Buch ist düster und geheimnisvoll. Die Charaktere des Buches sind authentisch gezeichnet. Ich konnte mich gut in Zoe hineinversetzten und konnte sie so gut verstehen. Sie tat mir ehrlich gesagt auch leid. Eine solche Situation ist für keinen leicht. Doch Zoe gibt nicht auf. Die Handlung ist mysteriös, spannend und unglaublich fesselnd. Das Ende hat einen ziemlichen Cliffhanger und nun sitze ich hier und warte sehnsüchtig auf die Fortsetzung. Ich muss unbedingt wissen wie es mit Zoe weiter geht. Mir hat dieses Buch unglaublich gut gefallen. Mystery meets Thriller das ist der Autorin grandios gelungen. Auch jetzt nach dem lesen schweifen meine Gedanken ständig zum Buch. Ich bin begeistert und freue mich schon jetzt auf Band 2 der Ende Oktober erscheinen wird! Abschließend kann ich nur sagen, dieser Reihenauftakt hat es in sich, selten wurde ich besser unterhalten. Klare und uneingeschränkte Empfehlung! Fazit: Mit "Wenn du vergisst" ist der Autorin ein süchtig machendes Jugendbuch gelungen welches mich vor allen durch seine Thematik völlig überzeugen konnte. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl. Bitte mehr davon!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungener Auftakt einer Triologie
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 27.09.2016

nn du vergisst von Heidrun Wagner Eine Jugendliche wird mit Gedächtnisverlust aufgegriffen und ins Krankenhaus gebracht. Dort versucht sie ihr Gedächtnis wieder zu erlangen. Bruchstücke der Erinnerung verängstigten sie sehr. Das Zeichnen ist ihr dabei eine große Hilfe. Meine Meinung : Die Autorin Heidrun Wagner hat es geschafft... nn du vergisst von Heidrun Wagner Eine Jugendliche wird mit Gedächtnisverlust aufgegriffen und ins Krankenhaus gebracht. Dort versucht sie ihr Gedächtnis wieder zu erlangen. Bruchstücke der Erinnerung verängstigten sie sehr. Das Zeichnen ist ihr dabei eine große Hilfe. Meine Meinung : Die Autorin Heidrun Wagner hat es geschafft durch Wort und Bild eine glaubwürdigen Auftakt einer Trilogie entstehen zu lassen. Der Schreibstil ist locker, fesselnd und teilweise recht bildlich. Die Geschichte ist von Anfang an spannend geschrieben. Das Ende ist überraschend und ich konnte es nicht erahnen. Da gefällt mir gut. Die Illustrationen von Miri D'Oro führen durch das komplette Buch, nehmen den Text auf jeder Seite auf und unterstützen dadurch die Stimmung zu beschreiben. Sie sind unterschiedlich groß, teilweise gibt es einen schwarzen Hintergrund mit weißer Schrift. Dieses war für mich nicht so einfach zu lesen und hat mich dadurch mächtig im lesefluss gestört. Aus diesem Grund bekommt das Buch hier von mir einen Punkt abgezogen. Die Handlung ist sehr interessant aufgebaut und besitzt keine Längen. Die einzelnen Kapitel , l mit ihren Überschriften, werden von unterschiedlichen großen Abschnitten unterteilt. Dadurch kann man das Buch gut zwischendurch aus der Hand legen und kommt gut in die Handlung wieder hinein. Das Buch kommt mit relativ wenigen Protagonisten aus. Zoe, die im Verlauf ihren Namen gesagt bekommt, kommt sehr authentisch herüber. Ich konnte sie mir gut vorstellen. Die beiden jungen Männer Elias und Niklas waren mir zeitweise etwas suspekt, die Ärztin war sehr geheimnisvoll. Bei den Eltern musste ich oft den Kopf schütteln und gerade die Mutter konnte ich überhaupt nicht verstehen.. Ich hatte beim lesen oft das Gefühl, das ich einzelne Protagonisten über die Schulter schauen konnte. Der Cliffhanger am Ende macht es mir sicher schwer auf das nächste Buch der Trilogie zu warten. Fazit : "Wenn du vergisst " von Heidrun Wagner ist der Auftakt einer Triologie. Das Buch wird durch den Öttinger 34 - Verlag herausgegeben und gibt es als E-Book und Hardcover. Die Kombination von Text und Bild ist sehr interessant gestaltet und lebt voneinander. Dieses Buch bekommt von mir eine 100 prozentige Leseempfehlung. Ich fiebere jetzt den nächsten Band Ende Oktober mit dem Titel "Brennt die Schuld " entgegen. Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geheimnisvoll und spannend
von einer Kundin/einem Kunden am 25.09.2016

Inhalt: Zoe kann sich an nichts mehr erinnern. Noch nicht einmal an ihren Namen. Erst einige Tage später erfährt sie durch ihre Eltern ihren Namen. Ihre Eltern jedoch verhalten sich merkwürdig ihr gegenüber. Was hat es damit auf sich? Auch lernt sie jemanden kennen, der etwas zu verbergen scheint. Sie verspürt... Inhalt: Zoe kann sich an nichts mehr erinnern. Noch nicht einmal an ihren Namen. Erst einige Tage später erfährt sie durch ihre Eltern ihren Namen. Ihre Eltern jedoch verhalten sich merkwürdig ihr gegenüber. Was hat es damit auf sich? Auch lernt sie jemanden kennen, der etwas zu verbergen scheint. Sie verspürt immer wieder den Drang zu zeichnen und ihre Zeichnungen sind teilweise richtig düster. Spiegeln sie tatsächlich das dar, was zuvor geschehen ist? Meinung: Bei dem Buch hat mir von Anfang an richtig gut gefallen, dass alle Seiten mit Illustrationen versehen sind. Die Zeichnungen empfand ich als sehr passend zur Handlung. Dadurch konnte ich mir die Handlung noch besser vorstellen. Die Darstellung empfand ich als sehr kreativ. Der Schreibstil hat mir ebenfalls gut gefallen, da er locker und flüssig ist. Ich konnte das Buch schnell lesen und konnte es kaum weglegen. Die Spannung hat sich immer weiter gesteigert. Als Leser möchte man genauso wie Zoe wissen, was passiert ist und fiebert richtig mit. Ich persönlich konnte mich gut in Zoe reinversetzen. Die Charaktere sind meiner Meinung nach sehr vielseitig und geheimnisvoll. Einige scheinen etwas mehr über Zoe und die Geschehnisse zu wissen. Deswegen möchte ich unbedingt erfahren, wie es weitergeht. Ich möchte erfahren, was sich hinter den Geheimnissen verbirgt. Am Ende von Band 1 war ein absoluter Cliffhanger, der mir das Warten auf Band 2 schwierig macht :) Ich frage mich, was alles passiert ist, was es mit ihren Zeichnungen auf sich hat und ob sie tatsächlich an irgendetwas Schuld ist. Fazit: Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen. Das Buch ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen und die Illustrationen machen etwas ganz Besonderes draus. Es hat mir sehr gut gefallen und ich kann es kaum abwarten weiterzulesen. Das Buch hat mir ein wunderbares Lesevergnügen bereitet und ich bin glücklich darüber, dass ich es lesen durfte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein ganz besonderes Leseerlebnis
von Natalie77 aus Frankenberg am 20.09.2016

Inhalt: Zoe erwacht am Fluss. Bei ihr Elias, der sie dort gefunden hat. Sie hat eine Platzwunde am Kopf und weiß nichts mehr von ihrer Vergangenheit. Sie hat keine Ahnung wer sie ist und was passiert ist.Sie will nur eins: Sich erinnern, doch das einzige was ihre Gedanken hergibt sind... Inhalt: Zoe erwacht am Fluss. Bei ihr Elias, der sie dort gefunden hat. Sie hat eine Platzwunde am Kopf und weiß nichts mehr von ihrer Vergangenheit. Sie hat keine Ahnung wer sie ist und was passiert ist.Sie will nur eins: Sich erinnern, doch das einzige was ihre Gedanken hergibt sind Zeichnungen die sie zu Papier bringt. Sie sind düster... Meine Meinung: Wenn Du vergisst ist der erste Band einer Trilogie und das Debüt von Heidrun Wagner. Schon das Cover macht neugierig auf das Buch. Der Rückentext klingt so geheimnisvoll das man einfach neugierig werden muss. Das erste was neben dem Cover auffällt sind die Illustrationen im Innenteil. Jede Seite scheint voll gezeichnet und auch gekritzelt. Manches hat Sinn, manches sieht eher nach Langeweile-Kritzeleien aus. Doch sie machen dieses Buch zu einem besonderen Erlebnis. Auch weil sie Aufschluss geben auf das was in Zoes Kopf vorgeht. Man erlebt alles aus ihrer Sicht und so hat man als Leser genauso wenig Ahnung von ihrer Vergangenheit wie sie selbst. Es gibt keine Hinweise von Außen. Es ist besonders beklemmend, aber auch fesselnd. Ich habe so eine Art Geschichte noch nicht gelesen und wollte das Buch gar nicht zur Seite legen. Figuren gibt es einige. Elias, der Zoe findet, Niklas der Pfleger, ihre Eltern die irgendwann auftauchen und natürlich Zoe. Während man von Zoe nicht viel erzählen kann sind die anderen Figuren umso interessanter. Auch weil sie sehr geheimnisvoll sind. Elias scheint etwas zu verbergen. Niklas wirkt sympathisch und geradeaus und doch gibt es Situationen wo man nicht weiß ob er etwas spielt. Bei beiden Jungs ist es schwer zu ihnen zu trauen. Zoes Eltern sollten eigentlich ihr Halt sein, doch auch sie scheinen viel zu verbergen. Dieses ganze Unwissen macht Zoe regelrecht wahnsinnig und den Leser ebenso. Wenn du vergisst vermittelt so gut diese Amnesie von Zoe das man wenn man aufhört zu lesen erst einmal wieder raus kommen muss aus der Geschichte und das Buch etwas sacken lassen muss. Das Ende ist ein Cliffhanger bei dem ich froh bin das der zweite Band bereits im Oktober erscheint. Gespannt bin ich ob die Autorin es schafft wieder das Gefühl von Zoe aufkommen zu lassen, da ja doch ein wenig Pause ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend und interessantes Design
von Nicole aus Nürnberg am 11.09.2016

Meine Meinung zum Buch: Wenn du vergisst Aufmerksamkeit: Diesen Punkt findet ihr wie immer auf meiner Original Rezension :) Auf meinem Blog :) Inhalt in meinen Worten: Stell dir vor, du vergisst. Alles. Du weißt nichts mehr, und landest im Krankenhaus und erst nach und nach wird dir klar, das was passiert ist,... Meine Meinung zum Buch: Wenn du vergisst Aufmerksamkeit: Diesen Punkt findet ihr wie immer auf meiner Original Rezension :) Auf meinem Blog :) Inhalt in meinen Worten: Stell dir vor, du vergisst. Alles. Du weißt nichts mehr, und landest im Krankenhaus und erst nach und nach wird dir klar, das was passiert ist, doch was? Neu Anfang? Neuanfang? Geht das? Wer sind die zwei Männer, einer der sich windet wie ein Aal, der anderer der dich umgarnt, was ist Wahrheit, was ist Lug und Trug? Wer spielt mit dir und was kannst du machen, um dich zu erinnern? Diese Fragen kann euch nur dieses Buch erzählen. Wie fand ich das Buch? Anfangs fand ich nicht direkt in das Buch und die Zeichnungen, die ich auf jeder Seite finden darf, haben sich zwischen drin, etwas gegen meine Augen gestellt, als ich mich aber an diese besonderer Weise - die ich richtig gelungen finde - gewöhnt habe, hat mich das Buch irgendwann nicht mehr loslassen wollen und ich wollte unbedingt mit dem Unbekannten Mädchen erfahren, wer sie ist. Spannung: Dieses Buch ist mehr als nur ein Buch, es ist Geheimnisvoll, Mystisch und vor allem eines, ehrlich. Auf jeder Seite des Buches komm ich etwas näher an das Geheimnis von dem Unbekannten Mädchen heran, und zitter mit ihr mit und fühlen mit ihr mit, selten schafft das ein Buch so stark unter meine Haut zu schlupfen, doch dieses Buch schaffte es. Und die Spannung ist am Ende nur noch am Knistern und das abrupte Ende hat mich kurzzeitig ein klein bisschen wütend gemacht, weil ich unbedingt wissen möchte wie es weiter geht! Geschichte: Finde ich sehr realitätsnah. Und ich möchte nicht selbst erleben, was es heißt alles zu vergessen. Denn Erinnerungen sind wertvoll, vielleicht nicht immer einfach zu verstehen doch stets wichtig, denn Erinnerungen macht einen Menschen aus. Somit finde ich diese Art und Weise der Geschichte einfach genial! Charaktere: Das Unbekannte Mädchen zieht mich in ihren Bann. Sie ist schüchtern am Anfang und doch fordernd am Ende. Es ist verzweifelt und wird immer mehr zu einer Person die weiß was sie möchte. Einfach und doch komplex. Niklas und Elias sind hier aber leider noch nicht ganz greifbar, ihr Geheimnis schreit mir auf jeder Seite entgegen und ich möchte gerne wissen, wie es mit ihnen weitergeht. Empfehlung? Lest es, inhaliert es, fühlt es und seht es. Ein Buch, das mehr ist als nur ein Buch voll Text. Ein Buch zum mitgehen, zum mitfühlen, zum mitstaunen und mitleiden. Ein Buch, das in seiner Präzise und seiner scharfkantigen Seite ist es einfach nur eines, genial. Auch wenn ich mir am Anfang schwer tat, am Ende wollte mich das Buch nicht mehr loslassen. Zitat aus dem Buch: "Meinst du, wir sind mehr als die Summe unserer Erinnerungen?" Seite 202 Sterne: Ich gebe diesem Buch 5 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle Kombi von Bild und Text, die perfekt funktioniert
von Julia Lotz aus Aßlar am 02.09.2016

Inhalt: Band 1 der Mystery Romance mit Thrill für Mädchen Stell dir vor, du wachst auf und weißt nicht mehr, wer du bist. Stell dir vor, deine Zeichnungen zeigen Erinnerungssplitter voller Schmerz und Dunkelheit. Stell dir vor, du hast ein Geheimnis, das dein ganzes Leben zerstört hat. Stell dir... Inhalt: Band 1 der Mystery Romance mit Thrill für Mädchen Stell dir vor, du wachst auf und weißt nicht mehr, wer du bist. Stell dir vor, deine Zeichnungen zeigen Erinnerungssplitter voller Schmerz und Dunkelheit. Stell dir vor, du hast ein Geheimnis, das dein ganzes Leben zerstört hat. Stell dir vor, du könntest mit jemandem noch einmal neu anfangen. Würdest du dich erinnern wollen? Revolutionär neu und anders: In "Wenn du vergisst" erzählen Text und Bild die Geschichte von Zoe, die sich von einem Tag auf den anderen an nichts mehr erinnern kann, gemeinsam. (Quelle: Verlag) Meine Meinung: Seit ich als Junior Lektorin dabei bin, schätze ich die Oetnger34-Editionen noch mehr als vorher. Mit Wenn du vergisst startet eine Trilogie von Heidrun Wagner und der Illustratorin Miri D’Oro, auf die ich schon im Vorfeld sehr gespannt war. Das zeitgenössische Jugendbuch hat nicht nur eine interessante Thematik. Sie vereint Wort mit Bild und man erfasst nur mit beidem in der Kombination die gesamte Story. Ich liebe dieses Format und war gespannt wie gut es von Oetinger34 umgesetzt wurde und finde nach dem Lesen, dass es durchaus funktioniert. An manchen Stellen hätte ich mir gewünscht, dass ein bisschen mehr Bedeutung in den Zeichnungen steckt, an anderen Stellen war das ausreichend, aber insgesamt kann ich sagen, dass mich der Auftakt sehr begeistert hat. Die Vorstellung ohne jegliche Erinnerung und ohne irgendwelche Hinweise, ja, nicht einmal einen Geldbeutel in der Tasche, in der Natur aufzuwachen und überhaupt nicht zu wissen, wo man ist oder wer man ist, stelle ich mir schrecklich vor. Genauso geht es Zoe doch sie hat Glück. Ein Junge, Elias, findet sie jedoch zum Glück und bringt sie ins Krankenhaus, wo dann alles seinen weiteren Weg findet. Ich denke genau das, was Zoe passiert ist, ist etwas, was zu den wohl häufigsten Ängsten bzw. schlimmsten Situationen gehört, die man sich als Kind vorstellen kann. Man verspürt die gleiche Hilflosigkeit wie in einem schlechten Traum und muss Stück für Stück versuchen, sich zu erinnern und gleichzeitig mit einem Leben klar kommen, das einem fremd und unbekannt erscheint, obwohl es das eigene ist. Dieses Gefühl beschreibt Heidrun Wagner sehr gut und gleichzeitig werden durch einige Ungereimtheiten in Zoes Leben auch noch eine Menge Fragen aufgeworfen. Irgendwas scheint nicht in Ordnung zu sein und das ruft eine mysteriöse Atmosphäre hervor, die die Spannung gesteigert hat. Der Leser weiß genauso viel, wie Zoe und gemeinsam muss einem Geheimnis auf die Spur gegangen werden. Dabei ist Wenn du vergisst eines dieser typischen Bücher, die man allein aus dem Grund zu Ende lesen will, um mehr Fragen beantwortet zu bekommen. Da es sich allerdings um eine Trilogie handelt, wird der Leser zumindest zur Hälfte noch im Unwissen gelassen. Ein Buch für lange Lesenächte ist es dadurch aber auf jeden Fall und hat man es erst einmal beendet, mag man sofort weiterlesen. Ich bin absolut begeistert von dem Buch und kann es eigentlich bedenkenlos empfehlen. Es hat nicht den Anspruch tiefere Dinge zu vermitteln sondern ist einfach sehr unterhaltend und das darf ein Buch zwischendrin auch gerne einfach mal sein. Was ich mir nur sehr gewünscht hätte und was auch hoffentlich in den nächsten Büchern passiert ist eine Veränderung bei Zoe. Natürlich war Zoe in diesem Band noch sehr damit beschäftigt herauszufinden, wer sie überhaupt ist aber ich hatte manchmal meine Probleme mit ihr. Sie ist sehr hitzköpfig und teilweise doch sehr anstrengend gewesen und ich wünsche mir bei ihr eine erkennbare Entwicklung, wie bei so vielen Protagonistinnen und Protagonisten im Jugendbuch. Ich bin daher gespannt auf die nächsten Bände. Fazit: Wenn du vergisst ist der Auftakt einer mysteriösen und spannenden Trilogie rund um Zoe und den Versuch, ihr Gedächtnis wieder zu bekommen. Das Buch sorgt für ein kurzweiliges Lesevergnügen und durch die besondere Verbindung von Text und Illustration wird das Buch zu etwas einzigartigen. Können Illustrationen in Jugendbüchern funktionieren? Definitiv ja! Vielen Dank an die Netzwerkagentur Bookmark und Oetinger34 für das tolle *Rezensionsexemplar.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Es ist absolut genial! Lest dieses Buch!
von Katharina am 29.08.2016

Inhalt: Stell dir vor, du wachst auf und weißt nicht mehr, wer du bist. Stell dir vor, deine Zeichnungen zeigen Erinnerungssplitter voller Schmerz und Dunkelheit. Stell dir vor, du hast ein Geheimnis, das dein ganzes Leben zerstört hat. Stell dir vor, du könntest mit jemandem noch einmal neu anfangen. Würdest du dich erinnern... Inhalt: Stell dir vor, du wachst auf und weißt nicht mehr, wer du bist. Stell dir vor, deine Zeichnungen zeigen Erinnerungssplitter voller Schmerz und Dunkelheit. Stell dir vor, du hast ein Geheimnis, das dein ganzes Leben zerstört hat. Stell dir vor, du könntest mit jemandem noch einmal neu anfangen. Würdest du dich erinnern wollen? Meine Meinung: Ein Buch wie dieses habe ich noch nicht in den Händen halten dürfen - Es ist absolut genial! Lest dieses Buch! Der Schreibstil ist flüssig, angenehm und kreiert eine mysteriöse Atmosphäre. Die Illustrationen sind wunderbar gestaltet und untermalen den Text. Die Protagonistin Zoe ist mir von der ersten Seite an sympathisch und ich hab mit ihr mitgelitten und mitgefiebert. Eine wirklich unheimliche Vorstellung, sich an nichts mehr zu erinnern! Die Handlung bleibt von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Ich hatte sehr viele Fragen, manche wurden beantwortet und andere blieben offen. Nun heißt es sehnsüchtig auf die Fortsetzung zu warten! Fazit: Bei diesem Buch haben sich Oetinger 34, Heidrun Wagner und Miri D'Oro wirklich übertroffen. Solch ein Buch habt ihr noch nicht in den Händen gehalten! Nicht nur eine super spannende und mysteriöse Geschichte, sondern wundervoll begleitet mit Illustrationen auf jeder Seite, die perfekt zum Text passen und die Geschichte miterzählen. Dieses Buch muss man einfach lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein toller Thriller- die Illustrationen sind gigantisch, ebenso wie die Spannung!
von einer Kundin/einem Kunden aus Perchtoldsdorf am 27.08.2016

"Stell dir vor, du wachst auf und weißt nicht mehr, wer du bist. Stell dir vor, deine Zeichnungen zeigen Erinnerungssplitter voller Schmerz und Dunkelheit. Stell dir vor, du hast ein Geheimnis, das dein ganzes Leben zerstört hat. Stell dir vor, du könntest mit jemandem noch einmal neu anfangen. Würdest... "Stell dir vor, du wachst auf und weißt nicht mehr, wer du bist. Stell dir vor, deine Zeichnungen zeigen Erinnerungssplitter voller Schmerz und Dunkelheit. Stell dir vor, du hast ein Geheimnis, das dein ganzes Leben zerstört hat. Stell dir vor, du könntest mit jemandem noch einmal neu anfangen. Würdest du dich erinnern wollen?" Dieses Buch ist echt toll- super Handlung, die Spannung ist super aufgebaut. Ich bin begeistert. Die Illustrationen sind mega, die Handlung ist so gigantisch, aber der Cliffhanger am Schluss macht mich echt fertig. Ich brauche den zweitenTeil so dringend, aber er is noch nicht draußen #thatsstruggle

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hinter diesen Worten steckt mehr als nur eine Geschichte!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 21.08.2016

Hut ab von diesem literarischen Kunstwerk. Auch wenn ich Anfangs nicht so gut in die Story gefunden habe, hat es mich gegen Ende hin restlos überzeugt. In diesem Buch geht es um das Vergessen. Ein Mädchen - sie kann sich nicht einmal an ihren eigenen Namen erinnern, also nennen wir... Hut ab von diesem literarischen Kunstwerk. Auch wenn ich Anfangs nicht so gut in die Story gefunden habe, hat es mich gegen Ende hin restlos überzeugt. In diesem Buch geht es um das Vergessen. Ein Mädchen - sie kann sich nicht einmal an ihren eigenen Namen erinnern, also nennen wir sie jetzt einfach nur "das Mädchen" - wacht irgendwo in der Nähe eines Flusses auf und hat eine Verletzung an ihrem Kopf. Sie erinnert sich an nichts. Nur die alltäglichen Dinge sind ihr nicht entfallen. Doch alles was sie ausgezeichnet hat, hat sie einfach vergessen. Völlig verängstigt und verwirrt wird sie von einen Jungen in ein Krankenhaus gebracht, welches ihr so bald allerdings nicht ihre Erinnerungen zurückgeben kann. Im Verlauf der Geschichte trifft sie auf immer mehr Personen, die dem Mädchen etwas vormachen oder ihr einfach nicht die Wahrheit erzählen wollen. Anfangs fand ich es noch sehr nervig, dass das Mädchen ständig jammert und weint, weil sie sich an nichts erinnert. Das hat für meinen Geschmack die Story etwas hingezogen bzw aufgehalten. Wie sich später jedoch herausstellte, hatte jedes einzelne Wort in diesem Buch eine ganz spezielle Bedeutung und bringt den Leser Schritt für Schritt an die Vergangenheit, um die es sich das ganze Buch lang dreht, heran. Ich kann mich kaum für Worte entscheiden, die dem potenzial des Buches gerecht werden. Denn auf dem ersten Blick wirkt das Buch nicht besonders, doch wenn man einmal gelernt hat die Wörter zu durchschauen, dann wird ein ganz neues und viel strahlenderes Licht auf das Buch geworfen. Um zu verstehen was ich meine, muss man es jedoch selbst erleben! Erst wenn man am Ende angekommen ist, versucht die letzten Buchstaben, die letzten Wörter, die letzten Seiten und schließlich das große Ganze zu verstehen, dann weiß man, welchen Wert das Buch wirklich hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fesselnd und mitreißend!
von Merlins Bücherkiste aus Sundern am 20.08.2016

Was passiert, wenn du aufwachst und dich an nichts mehr erinnern kannst? Als sie in der Nähe des Flusses zu sich kommt, sieht sie nur den blauen Himmel, dann die grauen Augen eines Mannes, der sich über sie beugt. Doch weiß sie nicht, wie sie dorthin gekommen sein könnte. Noch... Was passiert, wenn du aufwachst und dich an nichts mehr erinnern kannst? Als sie in der Nähe des Flusses zu sich kommt, sieht sie nur den blauen Himmel, dann die grauen Augen eines Mannes, der sich über sie beugt. Doch weiß sie nicht, wie sie dorthin gekommen sein könnte. Noch weniger weiß sie, wer sie ist oder wo sie ist. Der junge Mann, Elias, bringt sie in ein nahegelegenes Krankenhaus, wo sie gründlich untersucht wird. Doch von den Erinnerungen kehrt nichts zurück. Ganz langsam muss sie sich in ihr Schicksal fügen und versuchen, ihrem Leben auf die Striche zu kommen. Doch was passiert, wenn die Erinnerungen keine schönen sein werden? Sollten diese dann für immer begraben bleiben? Der erste Teil dieser äußerst dramatischen, zeitgleich aber auch spannenden Jugendbuch-Reihe liest sich nicht nur leicht und flott, sondern zerrt auch mächtig an den Nerven der Leser. Die Debütautorin Heidrun Wagner hat mit dem Werk „Wenn du vergisst“ einen hervorragenden Start hingelegt, denn diese Geschichte verlangt einfach nach mehr. Aber nicht nur ihre Arbeit, auch die der Zeichnerin Miri D´Oro ist es zu verdanken, dass dieses Buch etwas ganz Besonderes ist. Jede Seite wurde mit passenden und bildlichen Zeichnungen versehen, wodurch auch der Betrachter es leicht hat, sich ganz auf die Erzählung einzulassen. Diese Verzierungen sind wirklich etwas ganz Spektakuläres, denn so wird aus einem simplen Buch ein richtiger Hingucker. Im Fokus des Geschehens steht das Mädchen, das sich an nichts mehr erinnern kann. Der Leser ist hautnah mit dabei und erfährt dabei aus ihrer Sicht alle Details, was auch sie erfährt. Das wirkt gerade zu Beginn noch etwas bizarr und verstörend, doch das ist genau die gleiche Situation, in der sich die junge Protagonistin befindet. Deshalb liest es sich authentisch und aufregend. Zusätzlich steht immer die Frage im Raum, wer etwas vor ihr verheimlicht und welches Geheimnis hinter ihrer Vergangenheit steckt. Es ist packend und fesselnd, sich auf diese Erlebnisse einzulassen und gemeinsam mit dem Mädchen nach Antworten zu suchen. Eine perfekte Aufmachung sorgt für zusätzliche Lesefreude! Mein persönliches Fazit: Dieses Buch beinhaltet hundertprozentiges Suchtpotenzial. Mittels einer rasanten Entwicklung, einer tollen Protagonistin und einer dramatischen Handlung konnte ich das Buch in einem Rutsch verschlingen. Die Autorin hat mich mit ihren Worten verzaubert und mich in eine ganz andere Welt entführt. Ich habe mit gefiebert und bis zum Ende auf Antworten auf die vielen, offenen Fragen gehofft. Deshalb freue ich mich auch schon jetzt auf die Fortsetzung, denn nach diesem Cliffhanger, muss ich einfach wissen, wie es weitergehen wird. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein neuartiges Leseabenteuer
von einer Kundin/einem Kunden aus Langenselbold am 16.08.2016

Inhalt: Zoe erwacht mit einer Kopfverletzung und einer retrograden Amnesie. Sie weiß nicht mehr, wer sie ist, wie es zu der Verletzung kam. Auch nach Tagen ändert sich nichts an ihrem Zustand, Ihre Eltern holen sie nach Hause, doch ohne Erfolg. Es wird nur alles noch schlimmer, sie befürchtet, dass... Inhalt: Zoe erwacht mit einer Kopfverletzung und einer retrograden Amnesie. Sie weiß nicht mehr, wer sie ist, wie es zu der Verletzung kam. Auch nach Tagen ändert sich nichts an ihrem Zustand, Ihre Eltern holen sie nach Hause, doch ohne Erfolg. Es wird nur alles noch schlimmer, sie befürchtet, dass ihre Eltern ihr Informationen vorenthalten und hat ständig das Gefühl, dass ihr eine wichtige Person in ihrem Leben fehlt. Eins ist jedoch klar: ein düsteres Geheimnis überschattet den Tag, an dem Zoe alles vergaß. Story und Aufbau Das Buch ist ein absolut neues Leseerlebnis. Jede Seite ist individuell illustriert und angepasst an den Inhalt des Buches. Die Zeichnungen sind modern und ausdrucksstark. Noch dazu sind sie nicht weit hergeholt, da das Zeichnen im Leben der Protagonistin eine große Rolle spielt. Eine verdammt gute Idee also ! Das Buch ist aus Zoes Perspektive geschrieben und man ist von Anfang an genauso planlos wie Zoe. Durch die mysteriösen Ereignisse und der Ahnungslosigkeit bleibt das Buch permanent spannend. Der Leser und Zoe bekommt nach und nach zwar immer ein paar Häppchen zugeworfen, aber das große Geheimnis bleibt bis zum Schluss spannend. Die Protagonisten Da haben wir zuerst Zoe, sie ist am Anfang sehr panisch, dadurch, dass man gleich von Anfang an in ihre Stimmung hinein geworfen wird, habe ich am Anfang gedacht, sie würde irrational Handeln. Dies kommt aber Panikattacken etc. ziemlich nahe. Dann dachte ich, dass ein paar Dinge doch gar nicht sein können, also von den Perspektiven her, aber am Ende löst sich etwas das Geheimnis und dann macht wieder alles Sinn. Ich habe Zoe sehr lieb gewonnen im Laufe des Buches, da sie ihren Schmerz aber auch ihrer Freude ohne Filter freien Lauf lässt. Dann gibt es da noch Niklas und Elias, beide arbeiten im Krankenhaus, und beide sind etwas mysteriös. Sie halten ziemlich hinterm Berg mit ihren Informationen und Gefühlen. Ich weiß nicht, ob vielleicht beide sogar ein falsches Spiel treiben? Zoes Eltern sind eine totale Katastrophe. Sie lieben Zoe zwar und versuchen alles gut zu machen, bewirken aber das Gegenteil. Mal sind sie über-fürsorglich, manchmal geben sie Zoe das Gefühl, sie würden sie nicht mögen. Meine Meinung Ich habe dieses Buch innerhalb eines Tages durchlesen MÜSSEN, nicht nur die wunderschönen Illustrationen haben mich dazu animiert, auch das permanent hohe Spannungsniveau hat aus dem Buch eine nervenzerreißende Geschichte gemacht. Am besten fand ich das Ende, bei dem einiges zusammen kommt, was man bereits vermutet hat einerseits, aber andererseits auch total überrascht wird von den Wendungen. Jetzt muss ich der Dinge harren und warten auf den zweiten Teil der Reihe. ich hoffe, ich werde nicht in der Zwischenzeit an zu großer Neugier verenden ^^ Natürlich gibt es für "Wenn du vergisst" dann auch gleich die volle Punktzahl von mir. Ich bin rundum zufrieden mit dem Buch,

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender und origineller Jugendthriller
von Biluma aus Wolfratshausen am 01.10.2016

Ein junges Mädchen wird verletzt am Fluss gefunden. Sie hat alle ihre Erinnerungen verloren und weiß nicht mal mehr wer sie ist. Nur durch ihre Zeichnungen hat sie das Gefühl sich an etwas erinnern zu können. Als man ihre Eltern findet und nach Hause entlässt, hat sie schnell das... Ein junges Mädchen wird verletzt am Fluss gefunden. Sie hat alle ihre Erinnerungen verloren und weiß nicht mal mehr wer sie ist. Nur durch ihre Zeichnungen hat sie das Gefühl sich an etwas erinnern zu können. Als man ihre Eltern findet und nach Hause entlässt, hat sie schnell das Gefühl, dass ihre Eltern nicht ehrlich zu ihr sind und nicht wollen, dass die Erinnerungen zurückkommen. Doch warum? Was verschweigen sie ihr? Den Klappentext fand ich sehr vielversprechend und ich habe mich sehr auf einen spannenden Jugendthriller gefreut. Es hat leider etwas gedauert bis ich in die Geschichte reinkam und Zugang zu Zoe bekam. Dann konnte ich mich aber sehr gut in sie hineinversetzten. Ich fand ihre Reaktionen sehr glaubhaft. Zoe versucht ihr Gedächtnis wieder zu erlangen und man hat das Gefühl, dass ihre Eltern nicht wollen, dass sie sich wieder erinnert. Ihr Vater erzählt ihr genau das Gegenteil von dem, was ihre Mutter ihr erzählt. Ihren Vater fand ich dabei jedoch glaubhafter. Während des Lesens hatte ich einige Vermutungen, was Zoes Eltern ihr verschweigen. Eine der Ersten hat sich dann tatsächlich bestätigt. Welche Rolle Elias und Niklas bei dem Gedächtnisverlust spielen wird allerdings nicht aufgelöst. Das Buch endet sehr abrupt, mit einem ganz bösen Cliffhanger. Ich kann es daher kaum erwarten den zweiten Teil „Brennt die Schuld“ zu lesen. Er erscheint am 24.10.2016. Die Aufmachung des Buches ist wirklich toll und sehr liebevoll, es gibt kaum eine Seite ohne Illustrationen. Allerdings stören die Bilder auf manchen Seiten sehr den Lesefluss. Dunkle Schrift auf grauem Untergrund lässt sich schwer lesen. Sehr schön fand ich die Gestaltung der SMS-Mitschnitte in Form von Sprechblasen. Fazit: Spannender und origineller Jugendthriller. 4 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein überaschendes Buch!
von Little Cat am 18.09.2016

Zum Inhalt: Zoe ist 17 Jahre alt und wacht eines Tages mit einer Kopfverletzung auf. Doch sie weiß weder wer Sie ist, noch wie sie heißt. Sie hat einen kompletten Gedächtnisverlust. Sie versucht sich zu erinnern und bekommt immer wieder Flashbacks. Irgendetwas stimmt nicht....doch was? Meine Meinung: Das Cover gefällt... Zum Inhalt: Zoe ist 17 Jahre alt und wacht eines Tages mit einer Kopfverletzung auf. Doch sie weiß weder wer Sie ist, noch wie sie heißt. Sie hat einen kompletten Gedächtnisverlust. Sie versucht sich zu erinnern und bekommt immer wieder Flashbacks. Irgendetwas stimmt nicht....doch was? Meine Meinung: Das Cover gefällt mir sehr gut. Es wirkt unruhig und fällt dem Leser gleich ins Auge. Das Buch hat auf jeder Seite Zeichnungen, nicht nur am Rand sondern auch im Hintergrund. Mein Kompliment an die Künstlerin. Ich wünschte ich könnte so zeichnen. Ich muss aber auch zugeben das mich die Zeichnungen gerade am Anfang etwas störten beim lesen. Ich lies mich dadurch ablenken. Später gegen Ende des Buches fand ich das nicht mehr so schlimm. Ich hatte mich dran gewöhnt. Das Buch selbst startet mit viel Verwirrung. Die Protagonistin hatte einen Unfall und kann sich an nichts erinnern. Sie und auch die anderen Charaktere wirken sehr authentisch. Teilweise wurde alles so echt dargestellt das ich dachte, ich wäre selbst dabei. Der Schreibstil liest sich eigentlich flüssig. Allerdings stören ab und an die Zeichnungen und Kritzeleien am Rand. Die Handlung verläuft recht schleppend und selbst als Leser wurde ich beim lesen unruhig. Das Ende ist na ja sehr unbefriedigend. Es endet mit einem Cliffhanger den ich selbst nicht so recht glaube bzw. verstehen kann. Der Leser wird vom Buch förmlich gezwungen sich den zweiten Band zu holen. Mein Fazit: Ein überraschendes Buch mit tollen Zeichnungen. Ich vergebe 4 von 5 Sternen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unvergessliches Leseerlebnis voller Spannung und Rätsel!
von Skyline Of Books am 18.09.2016

Meine Meinung An „Wenn du vergisst“ reizte mich vor allem die vom Verlag beworbene „revolutionäre“ Verbindung von Text und Bild und ich muss sagen, dass genau das wirklich den Reiz dieses Buches ausmacht! Auf jeder Seite gibt es am Rand oder hinter dem Text kleine und auch größere Zeichnungen, Wortfetzen... Meine Meinung An „Wenn du vergisst“ reizte mich vor allem die vom Verlag beworbene „revolutionäre“ Verbindung von Text und Bild und ich muss sagen, dass genau das wirklich den Reiz dieses Buches ausmacht! Auf jeder Seite gibt es am Rand oder hinter dem Text kleine und auch größere Zeichnungen, Wortfetzen oder beispielsweise auch handgeschriebene Briefe zu entdecken. Die Zeichnungen sind dabei super in das Buch eingebunden, da manche von ihnen vorher im Text beschrieben wurden, wenn Zoe sie gemalt hat, und ich als Leserin diese Zeichnungen dann direkt auf der jeweiligen Seite bewundern konnte. Die gerade beschriebene Zeichnung wird auf der Seite sofort verbildlicht, sodass ich direkt sehen konnte, was die Autorin gemeint/beschrieben hat. So wurde das Leseerlebnis viel intensiver, da die Zeichnungen die Fantasie anregen und ein Teil des Textes somit real wird. Das war wirklich neuartig, besonders und hat sehr viel Spaß beim Lesen gemacht. Leider muss ich aber auch sagen, dass manche Zeichnung das Lesen erschwert hat. Gerade solche Bilder, die komplett über eine ganze Seite oder sogar eine Doppelseite gingen, haben den Text schwer lesbar gemacht, da schwarze Farbe auf graumeliertem Hintergrund nicht besonders gut zu lesen ist. So musste man die Buchstaben manchmal entziffern und auch das Bild war nicht besonders gut zu erkennen. Der Schreibstil hat mir insgesamt gut gefallen, war aber doch etwas gewöhnungsbedürftig. Gut gemacht war, dass der Schreibstil vor allem zu Beginn zu der Situation der Protagonistin passte. Die Sätze waren oft in Fragesätzen formuliert oder bestanden aus kurzen, abgehakten Sätzen, was die Gedanken von Zoe gut wiedergespiegelt hat. Die jugendliche Sprache (Wörter wie Shit oder creepy) waren auch in Ordnung, auch wenn sie doch manchmal stark ins Auge stachen, wenn solche Wörter eben längere Zeit nicht mehr verwendet wurden und dann auf einmal doch wieder ein solches Wort auftauchte. Der Satzbau war allerdings ungewohnt, weil immer wieder der Satzanfang am Satzende wiederholt wird oder Sätze mittendrin beginnen oder aber Sätze einfach aneinandergereiht werden und manche Wörter von Satzgliedern (oder gleich ganze Satzglieder) fehlen. Insgesamt wirkte der Schreibstil auf mich etwas kindlich, was ich beim Lesen manchmal als komisch empfand. Die Geschichte liest sich schnell weg, was zum einen daran liegt, dass durch die Zeichnungen manchmal gar nicht so viel Text auf einer Seite ist. Zum anderen liegt es aber auch an der Geschichte, da der Leser gemeinsam mit Zoe herausfinden möchte, wer sie ist, was dazu geführt hat, dass sie ihr Gedächtnis verloren hat und welche Geheimnisse vor ihr verborgen werden. Gerade der letzte Punkt sorgt für einiges an Spannung und Rätselraten, da die Personen, die Zoe umgeben, alle ihre eigenen Geheimnisse zu haben scheinen und vieles vor der Protagonistin verbergen. So scheinen nicht nur Niklas und Elias mehr über Zoe zu wissen als sie zugeben möchten, sondern auch Zoes Eltern, die sie aus dem Krankenhaus abholen, verbergen vieles vor ihr! Das Buch ist sehr rätselhaft sowie geheimnisvoll und hat so dafür gesorgt, dass ich die Geschichte kaum aus der Hand legen konnte. Zwar habe ich schnell eine Vermutung gehabt und vorhergesehen, was es mit der Heimlichtuerei von Zoes Eltern auf sich und die sich am Ende auch bestätigt hat, aber das tat dem Spaß beim Lesen keinen Abbruch. Die seltsamen Reaktionen der Personen aus Zoes Umfeld, ihr sehr unpersönliches Zimmer zu Hause, die abweisenden Reaktionen ihrer Mutter, die Andeutungen von Niklas, Elias seltsames Verhalten…das alles führt dazu, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Und schließlich endet das Buch auch so offen und mit so vielen Möglichkeiten, wie die Geschichte weiter gehen könnte, dass ich unbedingt wissen möchte, wie es im zweiten Band weiter geht! Etwas gestört hat mich allerdings die Beziehung zwischen Zoe und Elias. Es deutete sich schon direkt zu Beginn an, dass zwischen ihr, Elias und Niklas eine kleine Dreiecksgeschichte entsteht, aber kurz nach der Hälfte des Buches hat Zoe sich komplett an Elias gebunden. Sie haben sich geküsst und dann war Zoe urplötzlich mit ihm zusammen. Dies wurde dabei so dargestellt, als sei es die große, unendliche Liebe. Zoe hing nahezu an Elias und war wirklich blind vor Liebe. Das war viel zu abrupt und dann auch noch für die kurze Zeit, in der sie sich kennen, zu intensiv und krass. Eigentlich hat nur gefehlt, dass sie Elias einen peinlichen Pärchen-Spitznamen gibt. Auch hat mich an dieser überstürzten Beziehung, neben der plötzlichen Intensität, Zoes Verhalten gestört. Sie ist auf einmal so verliebt in ihn, dass sie verschiedene Dinge komplett ignoriert oder vergisst. So beispielsweise, dass Elias mehr über sie zu wissen scheint und dass sie ihn darüber eigentlich ausfragen wollte. Dabei war ihr das zuvor so wichtig. Das war mir zu unrealistisch. Gefühle hin oder her, wenn man wissen möchte, wer man ist und da ist jemand, der das wissen könnte, dann fragt man denjenigen doch. Insgesamt hat Zoe sowieso teilweise ziemlich heftig reagiert und sich nicht nachvollziehbar verhalten, was Elias anging. Fazit Für mich war „Wenn du vergisst“ ein spannendes Buch, das mich an die Geschichte gefesselt, mich zum Rätseln angeregt und mir schöne Lesestunden beschert hat. Die Zeichnungen spiegeln genau das wieder, was gerade auf den Seiten geschieht und so sorgt die Kombination aus Bild und Text für ein unvergleichliches Leseerlebnis! Auch die Handlung ist aufgrund ihrer vielen Geheimnisse, die nur nach und nach aufgedeckt werden unglaublich spannend, auch wenn ich schon schnell geahnt habe, in welche Richtung sie sich entwickeln wird. Dennoch ist der Lesespaß hoch und gerade das Ende ist so offen und spannend, dass ich unbedingt den zweiten Teil lesen muss, um endlich zu erfahren, was genau mit Zoe geschehen ist. Kritisch war lediglich der etwas gewöhnungsbedürftige Schreibstil und die viel zu schnelle, viel zu intensive Liebesbeziehung zwischen Zoe und Elias. Gute 4 von 5 Sternen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Willst du dich erinnern?
von MsChili am 29.08.2016

"Wenn du vergisst" von Heidrun Wagner ist 2016 im Oetinger34 Verlag erschienen und der erste Teil einer Trilogie. Wer bin ich? Ein Mädchen taucht auf und sie kann sich an nichts mehr erinnern. Doch es tauchen immer mal wieder Erinnerungsfetzen auf. Sind es Erinnerungen oder spielt ihre Fantasie ihr einen... "Wenn du vergisst" von Heidrun Wagner ist 2016 im Oetinger34 Verlag erschienen und der erste Teil einer Trilogie. Wer bin ich? Ein Mädchen taucht auf und sie kann sich an nichts mehr erinnern. Doch es tauchen immer mal wieder Erinnerungsfetzen auf. Sind es Erinnerungen oder spielt ihre Fantasie ihr einen Streich? Dieses Buch durfte ich in einer Leserunde mit lesen und mir hat es doch ganz gut gefallen. Schon das Cover ist voll mit Zeichnungen, wie auch das komplette Buch. Das hat mir gut gefallen, wobei es manchmal fast ein bisschen viel war und vom Text abgelenkt hat. Aber das war nicht sehr oft der Fall und hat meinem Lesefluss nicht wirklich unterbrochen. Am Anfang war ich ein wenig überfordert, es war fast eine Reizüberflutung und genau so muss sich das Mädchen gefühlt haben. Und dann tauchen auch noch zwei junge Männer auf, Elias und Niklas. Es bleibt geheimnisvoll und spannend, denn die Erinnerungen kommen nur nach und nach und zwar bruchstückhaft. Es ist gut geschrieben und auch wenn anfangs noch nicht so viel passiert, steigert es sich doch im Verlauf der Geschichte und das offene Ende hat mich mit einem großen Fragezeichen im Gesicht zurück gelassen. Es macht Lust auf den nächsten Teil, denn man möchte das Geheimnis lüften und unbedingt wissen, was denn nun wirklich passiert ist. Wie hängt das alles zusammen und was ist genau passiert? Ein gelungener Auftakt, der mir gut gefallen hat und den ich empfehlen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das war erst der Anfang
von Doreen Frick am 24.08.2016

"Wenn du vergisst" ist der Auftakt zu einer Mysterty-Romance-Thriller Reihe für junge Leser. Mich hat der Klapptext auf das Buch aufmerksam gemacht. Als ich dann das Buch in den Händen gehalten habe war ich von der Aufmachung völlig geflascht. In diesem Buch ist jede! einzelne Seite mit Skizzen und... "Wenn du vergisst" ist der Auftakt zu einer Mysterty-Romance-Thriller Reihe für junge Leser. Mich hat der Klapptext auf das Buch aufmerksam gemacht. Als ich dann das Buch in den Händen gehalten habe war ich von der Aufmachung völlig geflascht. In diesem Buch ist jede! einzelne Seite mit Skizzen und Zeichnungen illustriert. Diese geben oft die Stimmung der erzählenden Protagonistin wieder und halten sich dementsprechend dezent im Hintergrund oder überlagern die Schrift zum Teil. Dennoch lies sich die Story mühelos lesen und nach der anfänglichen Reizüberflutung habe ich mich schnell an den außergewöhnlichen Stil des Buches gewöhnt. Die Geschichte beginnt direkt mit dem Aufwachen des Mädchens am Flussufer. Da das Buch in der ICH-Perspektive geschrieben ist, tappt man auch wie sie lange im Dunkeln und weiß eigentlich bis zum Schluss nicht was ihr Schreckliches wiederfahren ist. Man hat bei allen Charakteren, die einem im Buch begegnen, das Gefühl ihnen nicht trauen zu können. Auch die angedeutete Liebesgeschichte bekommt aufgrund der ganzen Geheimnisse einen schalen Beigeschmack. Dem Schreibstil haftet etwas poetisches an. Ich war sofort gefesselt und von der Geschichte gefangen. Wer am Ende auf die große Auflösung hofft den muss ich enttäuschen, denn ein sehr gemeiner Cliffhanger wartet dort auf den Leser und man hat das Gefühl erst am Anfang der schrecklichen Ereignisse zu stehen. Einzig die Hauptprotagonistin hat mich mit ihrer Art manchmal genervt und wirkte auf mich etwas naiv und launisch. Mein Fazit "Wenn du vergisst" ist ein packender Mystery Thriller, bei dem man als Leser lange im Dunkeln bleibt. Erst auf den letzten Seiten sieht man etwas Licht am Ende des Tunnels, nur leider ist dann auch schon das Buch vorbei und jetzt warte ich sehnsüchtig auf die Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Trotz ein paar Kritikpunkten ein spannendes Buch mit tollen Illustrationen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Kaiserpfalz am 17.10.2016

Meinung: Auf dieses Büchlein war ich wirklich sehr gespannt, weil mich der Klappentext total neugierig gemacht, aber auch nicht zu viel verraten hat. Außerdem hatte ich zuvor noch nie ein Buch gelesen, dass auf jeder Seite so schön und passend zu Geschichte illustriert war, weshalb ich mich gleich noch einmal... Meinung: Auf dieses Büchlein war ich wirklich sehr gespannt, weil mich der Klappentext total neugierig gemacht, aber auch nicht zu viel verraten hat. Außerdem hatte ich zuvor noch nie ein Buch gelesen, dass auf jeder Seite so schön und passend zu Geschichte illustriert war, weshalb ich mich gleich noch einmal ein bisschen mehr gefreut habe, als ich es endlich lesen konnte. ^^ Auch wenn die Zeichnungen wunderschön sind, sollte man nicht schon vor dem Lesen in dem Buch herumblättern, da manche Illustration doch etwas spoilern können und das wollen wir ja nicht. :D Insgesamt ist es ziemlich schwierig, eine Rezension zu diesem Buch zu schreiben ohne zu spoilern, weshalb ich vor allem zu den Charakteren nicht zu viel sagen kann/möchte. Die Geschichte verfolgt man aus der Sicht von einem jungen Mädchen, was mir total sympathisch war, weil sie sich doch sehr authentisch verhalten hat und die Dinge, die ihr nicht ganz logisch erscheinen, hinterfragt. Insgesamt war es sehr spannend aus ihrer Sicht zu lesen, weil man genauso wenig wie sie weiß und die ganze Zeit zusammen mit ihr im Dunkeln tappt. Klar hätte man noch die Sichtweise eines anderen Charakters mit einbauen können, von dem man einige Dinge erfährt, die das Mädchen noch nicht weiß, allerdings wäre es dann auch nur halb so spannend gewesen. Von daher hat die Autorin in diesem Punkt alles richtig gemacht. Leider kam mir die Protagonistin in manchen Punkten kindlicher/jünger rüber, als sie in Wirklichkeit war, was ich ein bisschen schade fand. Der Schreibstil der Autorin war etwas anders. Kein schlechtes anders, aber eben etwas ungewohnt. Manchmal waren mir die Sätze ein bisschen zu kurz (nicht abgehackt), aber eben zu schnell abgewickelt. Ganz schwierig zu beschreiben. Es gab auch manchen Passagen, an denen ich das Buch einfach nicht zur Seite legen konnte, weil es zu spannend war und ich unbedingt wissen wollte, wie es nun weitergeht. Neben den vielen unbeantworteten Fragen, die einen während des Lesens nicht mehr loslassen, gab es auch eine Liebesgeschichte, wobei ich hier aber ganz ehrlich sagen muss, dass diese mich nicht wirklich packen konnte. Einerseits, weil sie nicht direkt im Fokus steht und andererseits wahrscheinlich auch wegen der bereits angesprochenen Problematik, dass mir dir Protagonistin jünger erschienen ist, als sie eigentlich war. Und auch wenn die Geschichte mit ihren knapp 230 Seiten nicht sonderlich lang ist, konnte die Autorin trotzdem eine spannende Story erzählen, die mich am Ende total traurig zurückgelassen hat, weil das Ende so fies war und es noch immer einige offene Fragen gibt, die ich unbedingt beantwortet haben will. Also hier ein Wort der Warnung: Wenn ihr dieses Büchlein lesen wollt, stellt sicher, dass auch schon der zweite Band neben euch bereit liegt! ^^ Cover: Das Cover finde ich ziemlich interessant, weil es schon zeigt, auf was für tolle Illustrationen wir uns im Inneren des Buches freuen dürfen. Was ich allerdings am Besten finde, ist die Tatsache, dass alle drei Teile der Trilogie mit dem Cover zusammen ein Bild ergeben. Das finde ich immer unglaublich kreativ und kann mega schön aussehen. Außerdem ergeben auch alle drei Titel einen ganzen Satz! *-* Fazit: Ein riesiges Lob an die Illustratorin, der es gelungen ist, die Geschichte mit vielen tollen Zeichnungen perfekt zu untermauern. Die Story war teilweise unglaublich spannend, weil man genauso wenig wie die Protagonistin weiß, wobei mir diese manchmal kindlicher/jünger vorkam, als sie eigentlich war. Leider konnte mich die Liebesgeschichte auch nicht wirklich packen und der Schreibstil war auch an manchen Stellen eher gewöhnungsbedürftig, aber keinesfalls schlecht. Insgesamt ein ziemlich spannendes Buch, was an manchen Stellen noch ein bisschen ausbaufähig ist. Ich gebe dem Buch 3,5 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
tolle Illustrationen, gute Idee, teilweise unrealistisch
von einer Kundin/einem Kunden am 04.09.2016

Viele Leserinnen haben das Buch sehr hoch gelobt und ich war gespannt, ob es mich ebenfalls so mitreißen und überzeugen würde. Die Kombination aus Text und Illustrationen finde ich sehr spannend und interessant und zum Beispiel bei dem Buch „Ich bin Princess X“ hat es mich auch vollkommen mitgerissen! Der... Viele Leserinnen haben das Buch sehr hoch gelobt und ich war gespannt, ob es mich ebenfalls so mitreißen und überzeugen würde. Die Kombination aus Text und Illustrationen finde ich sehr spannend und interessant und zum Beispiel bei dem Buch „Ich bin Princess X“ hat es mich auch vollkommen mitgerissen! Der Einstieg in das Buch und damit in Zoes Geschichte fiel mir sehr leicht und ich fand die ersten Seiten richtig gut und vor allem auch spannend! Wohin würde das alles führen? Was was Zoe passiert? Schnell jedoch fand ich Zoes Verhalten unrealistisch und teilweise auch sehr gefährlich. Leider kann ich weder an dieser Stelle noch bei anderen Stellen hier schildern, was mich genau gestört hat, da ich sonst spoilern würde. Ganz allgemein bilde ich mir ein, dass in einem solchen Fall wie bei Zoe andere Vorschriften gelten würden, sie würde anders behandelt und auch beobachtet. Krankenhauspersonal würde meiner Meinung nach auch anders handeln und sich nicht so auf eine Patientin einlassen. Ja, das ist eine Geschichte, aber gerade bei einer solchen Geschichte rund um Amnesie finde ich es auch wichtig, dass diese glaubwürdig ist und das war sie für mich an viele Stellen nicht! Leider fand ich Zoe zudem an einigen Stellen sehr unsympathisch. Auch zwei weitere Personen, die hier eine sehr große Rolle spielen, konnte mich überhaupt nicht überzeugen! ZU allem Überfluss kommt noch eine Art Dreiecksgeschichte dazu! Die Zeichnung und Illustrationen jedoch fand ich sehr gelungen und passend! Sie sind sehr ausdrucksstark und unterstreichen Zoes innere Zerrissenheit während der Amnesie! Auch wenn ich vieles zu bemängeln hatte, muss ich gestehen, dass die Geschichte trotz allem einen Sog entwickelte, so dass ich das Buch in einem Rutsch zu Ende gelesen habe! Das Ende war für mich vorhersehbar und trotzdem hat es mich geschockt! Aus diesem Grund werde ich auch Band 2 (voraussichtlich Oktober 2016) lesen wollen, um hinter Zoes Geschichte zu kommen! Für Band 1 3 Stars (3 / 5) ************* Auf meinem Blog findet ihr Verlinkungen zu "besseren" Rezensionen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Wenn du vergisst / Zoe Bd.1

Wenn du vergisst / Zoe Bd.1

von Heidrun Wagner

(20)
Buch
9,99
+
=
Brennt die Schuld / Zoe Bd.2

Brennt die Schuld / Zoe Bd.2

von Heidrun Wagner

(3)
Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Zoe

  • Band 1

    45228562
    Wenn du vergisst / Zoe Bd.1
    von Heidrun Wagner
    (20)
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    45229174
    Brennt die Schuld / Zoe Bd.2
    von Heidrun Wagner
    (3)
    Buch
    9,99
  • Band 3

    45327178
    In deinem Herz / Zoe Bd.3
    von Heidrun Wagner
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen