Thalia.de

Wenn ihr uns findet

Roman. Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2015, Kategorie Preis der Jugendlichen

(13)
Es gibt Geheimnisse, die zu groß sind für das Herz eines Mädchens
Klamotten, Partys, Jungs und Schule: Diese Welt ist Carey und ihrer kleinen Schwester Jenessa völlig fremd. Die Geräusche des Waldes, das beengte und doch so vertraute Zusammenleben im Wohnwagen und die oft tagelange Abwesenheit ihrer Mom – das ist der Alltag der Mädchen, die in einem Trailer tief versteckt inmitten eines Naturschutzgebietes leben. Als Careys und Jenessas Vater die Mädchen zu sich und seiner neuen Familie holt, finden die Tage im Wald ein jähes Ende. Zu jäh für die fünfzehnjährige Carey, die sich daran gewöhnt hat, sich und ihre Schwester durchzubringen und zu beschützen, koste es, was es wolle. Dass der Preis dafür mitunter sehr hoch war, begreift sie erst jetzt durch die liebevolle Anteilnahme ihres Vaters. Weil sie das Geheimnis, das auf ihrem Herzen lastet, nicht für immer verdrängen kann …
Rezension
"Diese Geschichte ist ein Kleinod." Kölner Stadtanzeiger
Portrait
Emily Murdochs Leidenschaft sind gute Geschichten. Entweder sie liest gerade eine oder sie schreibt selbst. Mit ihrer Familie und zahlreichen Haustieren (unter anderem etlichen Pferden, die sie vor dem Schlachter gerettet hat) lebt sie auf einer Farm in Arizona.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 304
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 03.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-53434-6
Reihe Heyne fliegt
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 221/141/32 mm
Gewicht 503
Originaltitel If you find me
Verkaufsrang 51.209
Buch (gebundene Ausgabe)
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40779238
    Scherbenmädchen
    von Liz Coley
    (14)
    Buch
    15,99
  • 39178653
    Hörst du den Tod?
    von Andreas Götz
    (7)
    Buch
    16,99
  • 40401990
    Sie sind überall / Gated Bd. 2
    von Amy Christine Parker
    (5)
    Buch
    16,95
  • 16338811
    Tote Mädchen lügen nicht
    von Jay Asher
    (57)
    Buch
    14,95
  • 39188338
    Dann mach ich eben Schluss
    von Christine Feher
    (1)
    Buch
    8,99
  • 14577600
    Feuer im Blut
    von Boris Koch
    (1)
    Buch
    7,95
  • 34196453
    Leben auf Sparflamme
    von Christine Biernath
    Buch
    7,90
  • 37905782
    Es wird keine Helden geben
    von Anna Seidl
    (31)
    Buch
    14,95
  • 45189872
    Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
    von Lauren Oliver
    (1)
    Buch
    5,99
  • 43846101
    No place, no home
    von Morton Rhue
    (1)
    Buch
    7,99
  • 44068371
    Sommernachtstraum
    von Tanya Lieske
    (5)
    Buch
    14,99
  • 45047262
    Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei
    von Joanne K. Rowling
    (54)
    Buch
    19,99
  • 47361670
    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch
    von Joanne K. Rowling
    Buch
    19,99
  • 45310541
    Elanus
    von Ursula Poznanski
    (45)
    Buch
    14,95
  • 35146849
    Bezler, D: Dunkler Zwilling
    von Doris Bezler
    (4)
    SPECIAL
    3,99 bisher 9,99
  • 44336993
    Legenden der Schattenjäger-Akademie
    von Cassandra Clare
    (3)
    Buch
    24,99
  • 45255408
    Selection 05 - Die Krone
    von Kiera Cass
    (8)
    Buch
    16,99
  • 45217397
    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht
    von Sabaa Tahir
    (25)
    Buch
    17,00
  • 45030568
    Königin der Finsternis / Throne of Glass Bd.4
    von Sarah Maas
    (1)
    Buch
    12,95
  • 44160100
    Die Tribute von Panem - 3 Bände im Schuber
    von Suzanne Collins
    (1)
    Buch
    24,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Superfesselnd! Careys Geschichte ist erschreckend und hoffnungsvoll zugleich. Wundervolle Jugendliteratur mit einem Hauch von John Green... “

S. Schmidt, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Als der Mann, der "nach Kiefern und Eichenmoos riecht" und die durchsetzungsfähige Lady mit den Stöckelschuhen in Careys Welt einbrechen, ändert sich ihr ganzes Leben. Die Fünfzehnjährige kann sich nur noch rudimentär an ihren Vater erinnern, als dieser sie und ihre kleine Schwester Nessa mit Hilfe des Jugendamtes aus dem rostigen Trailer Als der Mann, der "nach Kiefern und Eichenmoos riecht" und die durchsetzungsfähige Lady mit den Stöckelschuhen in Careys Welt einbrechen, ändert sich ihr ganzes Leben. Die Fünfzehnjährige kann sich nur noch rudimentär an ihren Vater erinnern, als dieser sie und ihre kleine Schwester Nessa mit Hilfe des Jugendamtes aus dem rostigen Trailer inmitten der Wälder Tennessees holt. Vor über zehn Jahren hat ihre Mutter sie dorthin gebracht, versteckt vor der Aussenwelt, ihren Freunden und ihrer Familie. Zehn Jahre, in denen Carey Unglaubliches ertragen musste, aber auch vom Kind zu einem tapferen, verantwortungsbewussten Teenager herangewachsen ist, der aufopferungsvoll und quasi im Alleingang seine kleine, sensible Schwester erzogen und ernährt hat. Mit dem Auftauchen ihres Vaters und der Rückkehr in die Zivilisation beginnt für Carey ein neues Leben. Duschen unter fließend warmem Wasser, ein eigenes Zimmer, ein voller Kleiderschrank und ein reichlich gedeckter Tisch dreimal pro Tag - all das, was für uns alltäglich ist - ist für die 15Jährige schwer zu begreifen. Und auch, wenn sie sich für ihre kleine Schwester (und tief in ihrem Herzen auch für sich selbst) nichts sehnlicher wünscht, als die Liebe, die den beiden von ihrem Vater und ihrer Stiefmutter entgegenschlägt, tut sie sich doch aufgrund der schwerwiegenden Ereignisse, die ihr bisheriges Leben geprägt haben, unglaublich schwer, ihren Platz in einem "normalen" Umfeld wiederzufinden. Erst die Erkenntnis, dass auch andere tragische Erfahrungen mit sich herumtragen, lässt sie sich nach und nach für ihr neues Leben und neue Freunde öffnen. Aber kann sie die Schatten der Vergangenheit und ihr furchtbares Geheimnis um ihrer Schwester und ihrer selbst Willen endgültig hinter sich lassen??? Wow! Ein sagenhaftes Buch, das mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat und mich mit den beiden Schwestern hat fiebern lassen, ob sie nach den schrecklichen Jahren, die sie nur Dank Carey überlebt haben, endlichendlich eine Chance auf eine glückliche Kindheit und Jugend haben... Unbedingt selber lesen! Eignet sich übrigens auch hervorragend als Buchvorstellung ;-)

„Einfach unglaublich spannend“

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Carey (15) und Jenessa (6) wachsen völlig allein in einem Wald auf. Ihre Mutter kommt alle paar Wochen vorbei, verschwindet dann aber schnell wieder. Ihr Leben verläuft ruhig und vom Wald bestimmt.
Bis eines Tages ihr Vater und eine Frau vom Jugendamt kommen und sie mitnehmen.
Ihre Mutter hat das Sorgerecht aufgegeben und so kommen
Carey (15) und Jenessa (6) wachsen völlig allein in einem Wald auf. Ihre Mutter kommt alle paar Wochen vorbei, verschwindet dann aber schnell wieder. Ihr Leben verläuft ruhig und vom Wald bestimmt.
Bis eines Tages ihr Vater und eine Frau vom Jugendamt kommen und sie mitnehmen.
Ihre Mutter hat das Sorgerecht aufgegeben und so kommen die Mädchen zu ihrem Vater und seiner neuen Frau und ihrer Tochter.
Alles ist neu und sehr ungewohnt für sie. Carey lebte 10 Jahre lang im Wald, ihre Schwester kennt gar kein anderes Leben und dennoch fangen sie an sich einzuleben.

Doch ihr größtes Geheimnis wollen sie niemandem erzählen.

Ein tief berührendes Buch. Emily Murdoch hat das schwere Leben der Schwestern unglaublich gut geschildert.
Ein absolut fesselnder Jugendroman ab 15 Jahren.

„Man kann das Mädchen aus dem Wald holen- aber nicht den Wald aus dem Mädchen“

Gabi Küsgen, Thalia-Buchhandlung Köln

Carey lebt mit ihrer kleinen Schwester Jenessa seit 10 Jahren in einem Wohnwagen im Wald, von der Mutter vor der Öffentlichkeit und dem angeblich gewalttätigen Vater versteckt. Eines Tages verschwindet die drogenabhängige und bipolar gestörte Mutter. Zuvor hat sie offenbar den Vater informiert, der mit einer Mitarbeiterin des Jugendamtes Carey lebt mit ihrer kleinen Schwester Jenessa seit 10 Jahren in einem Wohnwagen im Wald, von der Mutter vor der Öffentlichkeit und dem angeblich gewalttätigen Vater versteckt. Eines Tages verschwindet die drogenabhängige und bipolar gestörte Mutter. Zuvor hat sie offenbar den Vater informiert, der mit einer Mitarbeiterin des Jugendamtes die Mädchen findet, sie mit in seine neue Familie nimmt und sehr behutsam versucht, die beiden in die Zivilisation zu führen. Der Roman wird erzählt aus Carey Sicht und ist unglaublich poetisch und berührend, was ihre Gefühle und Beobachtungen betrifft. Im Gegensatz zu Jenessa gelingt es ihr nicht, den neuen Alltag mit liebevoller Versorgung durch die Stiefmutter, regelmäßiger Nahrung, Schule und Überfluss in allen Dingen an zu nehmen, die Sehnsucht nach dem Wald bleibt.Die Liebe zu und Sorge um ihre kleine Schwester ist unvergleichlich. Ihr zuliebe verschweigt sie bis zum Schluss, was in der "Nacht der weißen Sterne" geschehen ist. Atemberaubend! ab 14 J

„Packend!“

Silke Helms, Thalia-Buchhandlung Hamburg (AEZ)

Carey und Janessa kennen nur ein Leben im Wald. Ihre Mutter ist drogenabhängig und glaubt sie verstecken zu müssen. Eines Tages steht der Vater von Carey in ihrem Versteck und holt sie zu sich und seiner neuen Familie nach Hause. Carey bemüht sich um Anpassung , nur aus einem Grund: ihre kleine Schwester Janessa braucht dringend Hilfe, Carey und Janessa kennen nur ein Leben im Wald. Ihre Mutter ist drogenabhängig und glaubt sie verstecken zu müssen. Eines Tages steht der Vater von Carey in ihrem Versteck und holt sie zu sich und seiner neuen Familie nach Hause. Carey bemüht sich um Anpassung , nur aus einem Grund: ihre kleine Schwester Janessa braucht dringend Hilfe, seit sie nach schlimmen Erlebnissen im Wald, stumm geworden ist.

Careys Kampf um Normalität und Anpassung ist packend und flüssig zu lesen.
Ab 14 Jahre

„Wenn Ihr uns findet“

I. Schneider, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Die vierzehnjährige Carey und ihre sechsjährige Schwester Jenessa haben bisher ein ziemlich ungewöhnliches Leben geführt: Entführt von ihrer drogenabhängigen Mutter leben sie abseits in einem großen Naturschutz-Waldgebiet in einem Wohnwagen. Oft allein gelassen von ihrer Mutter erzieht, versorgt und beschützt Carey ihre kleine Schwester. Die vierzehnjährige Carey und ihre sechsjährige Schwester Jenessa haben bisher ein ziemlich ungewöhnliches Leben geführt: Entführt von ihrer drogenabhängigen Mutter leben sie abseits in einem großen Naturschutz-Waldgebiet in einem Wohnwagen. Oft allein gelassen von ihrer Mutter erzieht, versorgt und beschützt Carey ihre kleine Schwester. Doch eines Tages findet Careys Vater zusammen mit einer Dame vom Jugendamt die beiden Kinder und damit beginnt ein neues, ungewohntes Leben in der neuen Familie von Careys Vater. Doch so richtig können die zwei Mädchen noch nicht mit ihrem Wald-Leben abschliessen, denn eine ganz schlimme Sache haben beide noch nicht verarbeitet.
Ein Buch voller Gefühl und unglaublich mitreissend geschrieben!

„Ein Buch, das man direkt ins Herz schließt“

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Carey und ihre kleine Schwester Jenessa leben in einem Wohnwagen im Wald - eigentlich zusammen mit ihrer Drogenabhängigen Mutter, die aber immer wieder für längere Zeit verschwindet in der die Geschwister auf sich gestellt sind und kaum genug zu Essen haben. Eines Tages steht plötzlich der Vater vor der Tür um die Schwestern mit zu Carey und ihre kleine Schwester Jenessa leben in einem Wohnwagen im Wald - eigentlich zusammen mit ihrer Drogenabhängigen Mutter, die aber immer wieder für längere Zeit verschwindet in der die Geschwister auf sich gestellt sind und kaum genug zu Essen haben. Eines Tages steht plötzlich der Vater vor der Tür um die Schwestern mit zu sich zu holen. Carey sieht sich fortan mit einer Welt konfrontiert, in der sie sich nur schwer zurecht findet – zu tief verwurzelt ist das Misstrauen. Carey beschützt ihre kleine Schwester um jeden Preis und niemals darf jemand erfahren was damals in der Nacht der weißen Sterne passiert ist, denn dann könnten sie alles wieder verlieren...

Ein unfassbar schönes Buch! Ich war an die Seiten geklebt und habe mit den Schwestern mitgefiebert, ihnen die Daumen gedrückt und mich mit ihnen gefreut über jede positive Erfahrung die sie machen.

Emily Murdoch schildert bildhaft und in schöner, teils poetischer Sprache das nahegehende Schicksal der Geschwister. Wie gut das gelingt zeigt sich in Momenten in denen man sich als Leser lächelnd oder mit Tränen in den Augen vor dem Buch wiederfindet, weil man so sehr mitfühlt.

Carey steht vor der Aufgabe sich im sozialen Leben einer normalen Schülerin zurecht zu finden und muss sich umstellen, doch so ganz lässt sie der Wald nicht los. Sehr spannend ist diese Eingliederung geschildert und natürlich spielt auch die Liebe bald eine Rolle. Trotz dieser scheinbar profanen Probleme wird das Buch nie flach. Carey ist ein sehr starker Charakter: sympathisch und bewundernswert.

„Wenn ihr uns findet“ handelt von Familie und Zusammenhalt. Es weist auf soziale Missstände hin ohne den Leser diese jedoch um die Ohren zu hauen. Gleichzeitig wird vorsichtig ein positiver Ausblick gegeben.

Sicher eins meiner Lieblingsbücher der letzten Zeit – unbedingt lesen!

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Das war gut. Beeindruckend, wie die beiden Mädchen allein zurechtkommen und sich nach Jahren im Wald in der realen Welt wiederfinden und vieles lernen müssen. Das war gut. Beeindruckend, wie die beiden Mädchen allein zurechtkommen und sich nach Jahren im Wald in der realen Welt wiederfinden und vieles lernen müssen.

Natascha Stapp, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

Unglaublich tiefgründige Momente des Schreckens unterlegt vom herzbewegenden Geigenspiel der Protagonistin.Allerdings auch solche des hoffnungsfrohen Glücks einer besseren Zukunft! Unglaublich tiefgründige Momente des Schreckens unterlegt vom herzbewegenden Geigenspiel der Protagonistin.Allerdings auch solche des hoffnungsfrohen Glücks einer besseren Zukunft!

Eine teilweise verstörende, sehr realistische Handlung mit einer Ich-Erzählerin, die einem sofort in ihren Bann schlägt. Eine teilweise verstörende, sehr realistische Handlung mit einer Ich-Erzählerin, die einem sofort in ihren Bann schlägt.

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Ein Buch voller Herz, einfühlsam erzählt und absolut nahe gehend! Bewegendes Schicksal zweier Schwestern, das ein wunderbares Happy Ending findet. Unbedingt lesen! Ein Buch voller Herz, einfühlsam erzählt und absolut nahe gehend! Bewegendes Schicksal zweier Schwestern, das ein wunderbares Happy Ending findet. Unbedingt lesen!

Jacqueline Elfner, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Ein unglaublich berührendes und schockierendes Buch, welches aber liebenswerte, nachvollziehbare und vor allem mutige Hauptpersonen hat. Ein Must-Read-Buch für alle ab 14 Jahren! Ein unglaublich berührendes und schockierendes Buch, welches aber liebenswerte, nachvollziehbare und vor allem mutige Hauptpersonen hat. Ein Must-Read-Buch für alle ab 14 Jahren!

Sandra Krämer, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Ein dunkles Geheimnis nehmen die Geschwister aus dem Wald mit. Ihre drogenabhängige Mutter hat die Kinder meist sich selbst überlassen. Sie musste alles tun, um zu überleben. Alles Ein dunkles Geheimnis nehmen die Geschwister aus dem Wald mit. Ihre drogenabhängige Mutter hat die Kinder meist sich selbst überlassen. Sie musste alles tun, um zu überleben. Alles

Sibylle Steinhauer, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Unsere Welt betrachtet aus einer ganz anderen Perspektive. Die Mädchen sind sympathisch und nachvollziehbar. Die Ich-Erzählung zieht einen direkt in die Gefühlswelt von Carey. Unsere Welt betrachtet aus einer ganz anderen Perspektive. Die Mädchen sind sympathisch und nachvollziehbar. Die Ich-Erzählung zieht einen direkt in die Gefühlswelt von Carey.

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Carey und Jenessa wohnen mit ihrer Mutter mitten im Wald, abgeschirmt von der Zivilisation. Als ihre Mutter eines Tages nicht nach Hause kommt, taucht ihr Vater im Wald auf... Carey und Jenessa wohnen mit ihrer Mutter mitten im Wald, abgeschirmt von der Zivilisation. Als ihre Mutter eines Tages nicht nach Hause kommt, taucht ihr Vater im Wald auf...

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Carey und Jenessa leben im Wald bis ihr Vater sie rettet.Alles ist neu.Beide gewöhnen sich ein,doch Carey kann nur schwer vergessen,was im Wald geschah.
Hoffnungsvoll.Schön.
Carey und Jenessa leben im Wald bis ihr Vater sie rettet.Alles ist neu.Beide gewöhnen sich ein,doch Carey kann nur schwer vergessen,was im Wald geschah.
Hoffnungsvoll.Schön.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40779238
    Scherbenmädchen
    von Liz Coley
    (14)
    Buch
    15,99
  • 39145595
    Hope Forever
    von Colleen Hoover
    (21)
    Buch
    9,95
  • 39260143
    Zertrennlich
    von Saskia Sarginson
    (25)
    Buch
    18,95
  • 40974094
    Love Letters to the Dead (deutsche Ausgabe)
    von Ava Dellaira
    (35)
    Buch
    17,99
  • 39145638
    Die letzten 12 Tage / Gated Bd. 1
    von Amy Christine Parker
    (10)
    Buch
    16,95
  • 32209827
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (120)
    Buch
    16,90
  • 37905782
    Es wird keine Helden geben
    von Anna Seidl
    (31)
    Buch
    14,95
  • 37621395
    Letztendlich sind wir dem Universum egal
    von David Levithan
    (37)
    Buch
    16,99
  • 37905748
    Noah und Echo. Liebe kennt keine Grenzen
    von Katie McGarry
    (7)
    Buch
    18,95
  • 6124924
    Asphalt Tribe
    von Morton Rhue
    (10)
    Buch
    7,99
  • 40480645
    Der Joker
    von Markus Zusak
    (10)
    Buch
    8,99
  • 34993456
    Bienensterben
    von Lisa O'Donnell
    (6)
    Buch
    16,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
10
3
0
0
0

Ein Buch welches mich wirklich sprachlos gemacht hat!!!
von Lines Bücherwelt aus Nentershausen am 01.09.2014

Klappentext: Es gibt Geheimnisse, die zu groß sind für das Herz eines Mädchens Klamotten, Partys, Jungs und Schule: Diese Welt ist Carey und ihrer kleinen Schwester Jenessa völlig fremd. Die Geräusche des Waldes, das beengte und doch so vertraute Zusammenleben im Wohnwagen und die oft tagelange Abwesenheit ihrer Mom –... Klappentext: Es gibt Geheimnisse, die zu groß sind für das Herz eines Mädchens Klamotten, Partys, Jungs und Schule: Diese Welt ist Carey und ihrer kleinen Schwester Jenessa völlig fremd. Die Geräusche des Waldes, das beengte und doch so vertraute Zusammenleben im Wohnwagen und die oft tagelange Abwesenheit ihrer Mom – das ist der Alltag der Mädchen, die in einem Trailer tief versteckt inmitten eines Naturschutzgebietes leben. Als Careys und Jenessas Vater die Mädchen zu sich und seiner neuen Familie holt, finden die Tage im Wald ein jähes Ende. Zu jäh für die fünfzehnjährige Carey, die sich daran gewöhnt hat, sich und ihre Schwester durchzubringen und zu beschützen, koste es, was es wolle. Dass der Preis dafür mitunter sehr hoch war, begreift sie erst jetzt durch die liebevolle Anteilnahme ihres Vaters. Weil sie das Geheimnis, das auf ihrem Herzen lastet, nicht für immer verdrängen kann … Der erste Satz: Mama sagt, egal wie arm die Leute sind, ob man zu den Habenden gehört oder zu denen, die nix haben, oder ob man seiner Mama auf den Stufen dazwischen das Kreuz bricht, die besten Sachen auf der Welt gibt`s fast für umsonst. Meine Meinung: Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, das einzige was mich vom lesen abhielt waren die unterschiedlichen Meinungen und Rezensionen zu diesem Buch. Schließlich wurde meine Neugierde zu groß und ich musste es einfach lesen. Es gibt Geheimnisse die selbst das stärkste Mädchen kaum aushalten kann, Klamotten, Schule, Jungs das alles ist fremd für Carey und ihre kleine Schwester Jenessa ist diese Welt fremd. Sie kennen eine andere Welt. Denn Carey und Nessa sind im Wald zu Hause, versteckt mitten im Naturschutzgebiet, in einen alten Trailer. Dieses leben sind sie gewöhnt, die Geräusche und Düfte des Waldes sind einmalig und fühlen sich für die beiden wie zu Hause an. Careys und Nessas Mom bleibt oft Tage oder Wochenlang weg. Bis schließlich Careys Vater im Wald auftaucht und die beiden Mädchen mit zu sich nimmt, für Carey ist es sehr schwer in dieser neuen und fremden Welt zurecht zu finden. Immer größer wird ihre Sehnsucht nach dem Wald, so das ihr Herz zu zerspringen scheint. Langsam und ganz vorsichtig lebt sie sich ein, obwohl sie der Ansicht ist sobald sie ihr grausames Geheimnis erzählt hat will ihr Vater sie bestimmt nicht mehr haben. Doch gleichzeitig weiß sie das sie ihr Geheimnis nicht mehr lange für sich behalten kann, denn über kurz oder lang droht ihr Herz daran zu zerspringen! Ich hatte ja hohe Erwartungen an dieses Buch und ich muss sagen meine Erwartungen wurden noch übertroffen. Der Autorin ist mit diesem Buch ein wirkliches Drama erschaffen. Puh, was Carey und Nessa von ihrer Mom angetan wurde hat mir die Tränen in die Augen getrieben. Ich will mir gar nicht vorstellen welche Qualen die beiden ertragen mussten. Dennoch hält Carey zu ihrer Mom, und sieht ihren Vater als den Schuldigen, dies aber auch nur weil ihre Mom ihr Lügen eingetrichtert hat. Sehr schnell merkt Carey das ihr Vater nicht das Monster ist von dem ihre Mom ihr immer erzählt hat. Der Schreibstil der Autorin sorgt dafür das der Leser von der ersten bis zur letzten Seite vollkommen gefesselt ist von dieser besonderen Geschichte. Carey und Nessa sind mir sofort sympatisch gewesen, trotz der Hölle die sie erleben mussten halten die Schwestern immer zusammen. Auch die anderen Charaktere sind mir sofort sympatisch gewesen und zeichnen sich alle durch ihre Stärke aus. Kurz gesagt, ich liebe dieses Buch, es hat mich einfach umgehauen! Ein sehr emotionales Buch welches unter die Haut geht! Das Cover: Das Cover hat mich sofort in seinen Bann gezogen, ich wollte und musste unbedingt die Geschichte lesen die sich hinter diesem wunderschön Cover verbirgt! An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei dem Heyne Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken! Mein Lieblingszitat: Warum musste Mama diesen Brief schicken? Wusste sie denn nicht, das man dann ihn anrufen würde, das man uns in seine Obhut übergeben würde? Wo sonst sollten wir hingehen? War es ihr egal, dass man und vielleicht trennen und in irgendwelche unpassenden Pflegefamilien stecken würde wie falsche Puzzelteile? Fazit: Mit "Wenn ihr uns findet" ist der Autorin ein grandioses Drama gelungen welches den Leser sofort in seinen Bann zieht und nicht mehr los lässt! Diese Geschichte bleibt auch nach dem auslesen noch lange im Kopf! Daher ganz klare 5 von 5 Sternen!!! Absolute Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
fesselnde Jugendlektüre
von einer Kundin/einem Kunden am 10.08.2014

"Mama sagt, egal wie arm die Leute sind, ob man zu den Habenden gehört oder zu denen, die nix haben, oder ob man seiner Mama auf den Stufen dazwischen das Kreuz bricht, die besten Sachen auf der Welt gibt's fast für umsonst.".....Das Gericht hat entschieden - Carey soll... "Mama sagt, egal wie arm die Leute sind, ob man zu den Habenden gehört oder zu denen, die nix haben, oder ob man seiner Mama auf den Stufen dazwischen das Kreuz bricht, die besten Sachen auf der Welt gibt's fast für umsonst.".....Das Gericht hat entschieden - Carey soll in der Obhut des Vaters aufwachsen. Careys Mutter hat laufend Probleme mit Drogen. Sie ist mit der Entscheidung ganz und gar nicht einverstanden. Sie entführt Carey und taucht mit ihr unter. Carey kann sich daran gar nicht mehr erinnern. Immer schon lebt sie mit ihrer Mutter und ihrer kleinen Schwester Jenessa in einem Wohnwagen mitten im Wald. Obwohl - eigentlich lebt sie hauptsächlich mit ihrer Schwester da. Ihre Mutter verschwindet immer mal wieder für Wochen aus ihrem gemeinsamen Heim. Bis sie eines Tages nicht mehr auftaucht. Glück, Zufall und einem kleinen Hinweis von Careys Mutter ist es zu verdanken, dass die Mädchen noch rechtzeitig gefunden werden. Careys Vater nimmt Carey und Jenessa bei sich auf. Jenessa genießt die liebevolle Fürsorge, mit der sie verwöhnt wird . Ganz anders ergeht es Carey. Für sie wird es ein beschwerlicher Weg zurück in ein normales Leben. "Wenn ihr uns findet" von Emily Murdoch ist spannende, fesselnde Jugendlektüre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr berührend
von Jasmin Rickenberg aus Lemgo am 17.12.2014

Vor zehn Jahren hat Careys und Jenessas Mutter alles hinter sich gelassen und ist mit Carey in den Wald gezogen, wo sie sich verstecken. Den beiden Mädchen hat sie erzählt, dass ihr Vater sie geschlagen habe. Immer wieder geht sie in die Stadt um Vorräte und ihre Drogen zu... Vor zehn Jahren hat Careys und Jenessas Mutter alles hinter sich gelassen und ist mit Carey in den Wald gezogen, wo sie sich verstecken. Den beiden Mädchen hat sie erzählt, dass ihr Vater sie geschlagen habe. Immer wieder geht sie in die Stadt um Vorräte und ihre Drogen zu holen. Manchmal ist die tagelang weg - manchmal wochenlang - und manchmal kommt sie nicht alleine zurück... Anfangs kam ich nur schwer in dieses Buch rein. Die Geschichte erschien mir sehr schleppend und ich wusste noch nicht so richtig, was ich davon halten sollte bzw. was mich erwartet. Ziemlich schnell tun sich dann aber immer mehr Abgründe im Leben der beiden Mädchen auf und es wird rasch klar, wer welche Rolle inne hat. Ehe ich es mir versah war ich in den Bann des Buches gezogen. Es war sehr bedrückend zu lesen, welche Verantwortung Carey tragen musste und dass sie die Mutterrolle für ihre kleine Schwester übernommen hatte. Als dann eines Tages ihr Vater mit einer Dame vom Jugendamt im Wald auftaucht wird ihr Leben völlig auf den Kopf gestellt und die beiden sehen sich mit Dingen konfrontiert, die sie beide bzw. Careys kleine Schwester noch nie im Leben gesehen haben. Im Gegensatz zu ihrer Schwester kann Carey auch nicht alle Annehmlichkeiten dieses Lebens einfach so annehmen, denn sie vermisst den Wald, der jahrelang ihr zuhause war und trägt eine große Last mit sich herum. Sie ist eindeutig eine herausragende Persönlichkeit, die definitiv im Mittelpunkt der Geschichte steht. Alle anderen Charaktere stehen etwas in ihrem Schatten und sind deshalb nicht detailliert ausgearbeitet, was aber nicht weiter tragisch ist. Es ist sehr berührend und ergreifend geschildert, wie der Vater sich über die Wiedervereinigung mit seinen Töchtern freut und wie liebevoll sie in seiner neuen Familie aufgenommen werden. Insbesondere von seiner neuen Freundin, die selber bereits eine Tochter in Careys Alter hat. Es erschien mir allerdings etwas unrealistisch, wie schnell Carey sich in der neuen Welt zurecht findet. Und dann ist da noch diese Sache mit der "Nacht der weißen Sterne"... Die ganze Zeit über habe ich auf die Auflösung dieses Geheimnisses hin gefiebert. Das Ende war lange nicht vorhersehbar für mich, dann hatte ich eine Ahnung und schließlich kam es doch etwas anders und ich war überrascht. Der Zusammenhalt der beiden Schwestern und ihre schrecklichen Erlebnisse sind wirklich äußerst ergreifend geschildert und konnten mir gegen Ende sogar die ein oder andere Träne ins Auge zaubern. „Wenn ihr uns findet“ ist eine zutiefst tragische Geschichte, deren Schreibstil auf Grund von Careys besonderer Art sich auszudrücken zwar anfangs etwas gewöhnungsbedürftig war, mich aber letztendlich sehr berührt hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Anders als erwartet, aber dennoch eine überwältigende Geschichte
von Tracy am 11.08.2014

„Glück is´ umsonst, sagt Mama...“ Die 15-jährige Carey wohnt mit ihrer kleinen Schwester und ihrer Mutter zusammen in einem alten Campingwagen mitten in einem riesigen Wald. Da die Mutter drogenabhängig ist und in der Stadt neue Vorräte besorgen muss, ist sie oft tagelang nicht da. Viel Zeit ist vergangen, doch... „Glück is´ umsonst, sagt Mama...“ Die 15-jährige Carey wohnt mit ihrer kleinen Schwester und ihrer Mutter zusammen in einem alten Campingwagen mitten in einem riesigen Wald. Da die Mutter drogenabhängig ist und in der Stadt neue Vorräte besorgen muss, ist sie oft tagelang nicht da. Viel Zeit ist vergangen, doch sie taucht immer noch nicht auf. Aber dafür kommen andere, fremde Menschen. Und diese wollen Carey und Jenessa mitnehmen, raus aus dem Wald. Weg von ihrem Zuhause. Sie wurden gefunden! Schafft Carey es, die Vergangenheit hinter sich zu lassen? Schreibstil: Der Schreibstil ist flüssig, macht Lust aufs Weiterzulesen. Carey erzählt aus der „Ich-Perspektive“ im Präsens. Die ersten Seiten waren ein bisschen schwierig zu lesen, weil Carey eine sehr gewöhnungsbedürftige Ausdrucksweise hat. Diese legt sich aber schnell, fast schon gespenstisch schnell - kann man schlechte Angewohnheiten so schnell ablegen? Die Autorin schafft es, Spannung zu erzeugen und zu halten. Careys Rückblicke in die Vergangenheit werden zum besseren Textverständnis kursiv gekennzeichnet. Meine Meinung: Hätte ich mir dieses Buch nicht als Rezensionsexemplar gewünscht, hätte ich keine Buchbesprechung abgeben wollen. Das liegt zum einen und hauptsächlich daran, dass es emotional sehr aufwühlend ist, und es mir darum schwerfällt, es zu bewerten und in eine vorhandene Schublade zu stecken. Zum anderen weiß ich noch nicht, inwiefern ich die Lobeshymnen der anderen Leser für dieses Buch teilen kann. Die Idee, auf der das Buch beruht ist wirklich super. Die Geschichte ist in der heutigen Zeit gar nicht mal so weit hergeholt, was ihr aber auch einen bitteren Beigeschmack gibt. Während ich zum Anfang jedoch noch gar nicht sagen konnte, in welche Richtung sich das Buch entwickelt, und ich gedanklich ständig nur Vermutungen anstellen konnte, fügen sich ab der Hälfte des Buches die Puzzlestücke langsam etwas mehr zusammen. Die Autorin schafft es, dass man im Verlauf sehr stark emotional eingebunden wird, man wünscht sich für Carey und ihrer neuen Familie nur Gutes, ahnt aber, dass dies noch nicht alles war und es zum auflösenden Ende hin gefühlsmäßig noch mal sehr turbulent wird. Das Buch ist nichts für Zartbesaitete, auch als Jugendbuch ab 14 Jahren empfinde ich es noch als zu schwere und unverdauliche Kost. Es ist stellenweise so berührend aber auch verstörend, dass man einfach mitleiden muss. Hätte ich es in so jungen Jahren gelesen, hätte ich es wohl nicht so gut verarbeiten können. „Wenn ihr uns findet“ hat mich lange nicht losgelassen, trotz dem, dass alles irgendwie besser wird, gibt es nach Carey und Jenessas Vorgeschichte natürlich auch kein richtiges gutes Ende. Ein kleines Nachwort hätte ich mir persönlich schon gewünscht, aber wahrscheinlich wäre dann doch noch ein Happy End entstanden, was die Autorin so wohl nicht gewollt hat. Das Buch endet in meinem Kopf mit einem langen Nachhall, man kann es nicht mehr so leicht abschütteln, und einige Szenen spukten immer wieder in den Gedanken herum... Weshalb ich keine 5-Sternebewertung geben möchte, liegt wohl daran, dass die Geschichte zwar immer spannend ist, jedoch salopp gesagt, nichts Großartiges passiert. Die Story beruht größtenteils auf vergangene Geschehnisse und nimmt auch erst ab der Hälfte Fahrt auf, und zeigt dem Leser auch erst dann, wohin die Reise gehen soll. Des Weiteren erfahre ich zu wenig Persönliches über und aus der Sicht von Delaney, Melissa und dem Vater. Man bekommt fast nur einen Einblick in Careys Welt. Die anderen fallen mir zu sehr hinten herunter. Da wünsche ich mir mehr Informationen. Für das Erstlingswerk von Frau Murdoch, aber wirklich eine sehr gute Leistung. Meinen Respekt hat sie sich verdient! Ausgestattet mit einer herzzerreißenden Dramatik, aber auch vielen freudigen Momenten ist dieses Buch definitiv sehr lesenswert. Ich bewerte das Buch mit 4,2 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dieses Buch geht mitten ins Herz!
von Little Cat am 13.03.2014

Zum Inhalt: Carey und die stumme Janessa leben im Wald. Ihre Mutter taucht nur selten auf und somit sind die beiden Schwestern auf sich alleine gestellt. Plötzlich taucht Careys Vater auf und nimmt sie mit nach Hause. Dort stürzt alles auf einmal auf sie ein. Und besonders Carey hat damit... Zum Inhalt: Carey und die stumme Janessa leben im Wald. Ihre Mutter taucht nur selten auf und somit sind die beiden Schwestern auf sich alleine gestellt. Plötzlich taucht Careys Vater auf und nimmt sie mit nach Hause. Dort stürzt alles auf einmal auf sie ein. Und besonders Carey hat damit zu kämpfen, sich zurecht zu finden. Auch Ihr Geheimnis, das sie gut behütet macht ihr immer mehr zu schaffen. Meine Meinung: Das Cover ist unglaublich gut getroffen. Es drückt sehr gut aus, was in diesem Buch geschrieben steht. Besonders das ernste Gesicht des Mädchens auf dem Cover, trifft es gut. Dies ist mir aber auch erst, durch lesen des Buches bewusst geworden. Das Buch ist einfach ergreifend. So ein Buch habe ich noch nicht gelesen. Von der ersten Seite an, hat es mich in seinen Bann gezogen. Ich hab das Buch innerhalb von ein paar Stunden durch gelesen und konnte mir die Tränen nur gerade so zurück halten. Dieses Buch geht mitten ins Herz. Mit den Charakteren fieberte ich von der ersten Seite mit. Carey wirkte immer so Stark und gleichzeitig so verwundbar. Bei Janessa hatte ich das Gefühl Mann müsste sie immer beschützen. Ich fühlte jede Sekunde mit den beiden mit und es ging mir wirklich unter die Haut. Aber auch die Nebencharaktere sind mit sehr viel Liebe beschrieben. Selbst die Mutter, obwohl sie keinen ?richtigen? Auftritt im Buch hatte, konnte ich mir gut vorstellen. Hier merkt der Leser, wie viel Mühe die Autorin sich gegeben hat. Der Schreibstil ist sehr packend, aber auch einfühlsam geschrieben. Durch dieses Buch wird einem erst richtig bewusst gemacht, wie gut es uns geht UND das es Menschen gibt, die weniger Glück haben. Mein Fazit: Dieses Buch geht mitten ins Herz! Ich vergebe 5 von 5 Sternen für das Waldmädchen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Vom Wald in die Zivilisation
von einer Kundin/einem Kunden am 12.03.2014

Emily Murdochs Debütroman ist eine wunderbare Geschichte über das Erwachsenwerden und Zurechtfinden in einer unbekannten Welt. Jahrelang hat Carey mit ihrer Schwester im Wald gelebt. Abgeschieden von der Zivilisation war sie gezwungen schon früh zu lernen, wie man in der Wildnis überlebt. Als man die beiden Mädchen findet und versucht... Emily Murdochs Debütroman ist eine wunderbare Geschichte über das Erwachsenwerden und Zurechtfinden in einer unbekannten Welt. Jahrelang hat Carey mit ihrer Schwester im Wald gelebt. Abgeschieden von der Zivilisation war sie gezwungen schon früh zu lernen, wie man in der Wildnis überlebt. Als man die beiden Mädchen findet und versucht sie wieder in die Gesellschaft zu integrieren, ist das vor allem für Carey natürlich alles andere als leicht... Ich bin von diesem Buch begeistert! Ein Thema fernab des derzeitigen Mainstreams, liebenswürdige Protagonistinnen, ein bisschen Liebe und Intrige - kurz: dieses Buch bietet eine perfekte Mischung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
hm....
von einer Kundin/einem Kunden am 14.04.2014

Zwei verwahrloste Mädchen werden in einem Wald gefunden und zu ihrem Vater gebracht. Die Mutter ist drogenabhängig und von einem Tag auf den anderen nicht mehr aufgetaucht! Schritt für Schritt müssen die beiden Mädchen sich wieder an ein Leben in der Zivilisation gewöhnen. Doch im Wald ist schreckliches passiert….Puh,... Zwei verwahrloste Mädchen werden in einem Wald gefunden und zu ihrem Vater gebracht. Die Mutter ist drogenabhängig und von einem Tag auf den anderen nicht mehr aufgetaucht! Schritt für Schritt müssen die beiden Mädchen sich wieder an ein Leben in der Zivilisation gewöhnen. Doch im Wald ist schreckliches passiert….Puh, keine leichte Kost. Ich würde dieses Buch ab 15-16 Jahren empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Wenn ihr uns findet

Wenn ihr uns findet

von Emily Murdoch

(13)
Buch
15,99
+
=
Das Buch der Welten / Menduria Bd.1

Das Buch der Welten / Menduria Bd.1

von Ela Mang

(6)
Buch
16,95
+
=

für

32,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen