Thalia.de

Wenn wir Tiere wären

Roman

Brillante Beobachtungen aus dem Alltag
Die moderne Welt verlangt einfach zu viel vom Menschen, zumindest nach Meinung dieses Großstadtbewohners, dem das Talent zur Bewältigung seines Alltags vollkommen fehlt: die tägliche Anwesenheit am Arbeitsplatz, Engagement und freundliches Gesicht inklusive, der regelmäßige Besuch von Supermärkten, die routinierte Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Wilhelm Genazino erzählt von der tagtäglichen Überforderung und von einem Mann, der den Druck nur aushalten kann, indem er die Regeln bricht.

Portrait

Wilhelm Genazino wurde 1943 in Mannheim geboren, arbeitete zunächst als Journalist, später als Redakteur und Hörspielautor. Als Romanautor wurde er 1977 mit seiner ›Abschaffel‹-Trilogie bekannt und gehört seither zu den wichtigsten deutschen Gegenwartsautoren.

Für sein umfangreiches Werk wurde er mit zahlreichen Preisen geehrt, unter anderem erhielt er 1998 den Großen Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und 2004 den Georg-Büchner-Preis. 2007 wurde er mit dem Kleist-Preis ausgezeichnet, 2010 mit dem Rinke-Sprachpreis. 2011 wurde Genazino in die Akademie der Künste gewählt. 2013 erhielt er den Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor, 2014 den Samuel-Bogumil-Linde-Preis für sein literarisches Werk. Wilhelm Genazino lebt in Frankfurt am Main.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 01.08.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-14242-7
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 190/121/17 mm
Gewicht 173
Buch (Taschenbuch)
8,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 2906717
    Abschaffel
    von Wilhelm Genazino
    (1)
    Buch
    12,90
  • 30612553
    Die Liebe zur Einfalt
    von Wilhelm Genazino
    Buch
    17,90
  • 32173894
    Vollkommen leblos, bestenfalls tot
    von Antonia Baum
    Buch
    8,99
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 16418979
    Tod eines Kritikers
    von Martin Walser
    Buch
    9,99
  • 16408270
    Das Glück in glücksfernen Zeiten
    von Wilhelm Genazino
    (6)
    Buch
    17,90
  • 28846664
    Wenn wir Tiere wären
    von Wilhelm Genazino
    (9)
    Buch
    17,90
  • 21405982
    Banatsko
    von Esther Kinsky
    Buch
    19,90
  • 33756219
    Adams Erbe
    von Astrid Rosenfeld
    (9)
    Buch
    13,00
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (5)
    Buch
    19,90
  • 45255334
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    Buch
    10,99
  • 45165207
    Friesenherzen und Winterzauber
    von Tanja Janz
    (8)
    Buch
    9,99
  • 45255242
    Bella Germania
    von Daniel Speck
    (17)
    Buch
    14,99
  • 45303585
    Wir brauchen viel mehr Schafe
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch
    10,00
  • 45526292
    Kennense noch Blümchenkaffee?
    von Renate Bergmann
    Buch
    8,00
  • 44239713
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (1)
    Buch
    9,99
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (17)
    Buch
    24,99
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (53)
    Buch
    10,00
  • 45217514
    Dein perfektes Jahr
    von Charlotte Lucas
    (48)
    Buch
    16,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Wenn wir Tiere wären“

Tina Dammer, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Der "Held" des Romans arbeitet als freier Architekt. Sein Lebensgefühl wechselt schnell. Es ist ein Gemisch aus Gleichgültigkeit, Ekel, Melancholie, Überdruss oder Angst. Manchmal fühlt er sich bei Kleinigkeiten im ganz normalen modernen Leben völlig überfordert. So kommt er in seiner Zerissenheit zu der Erkenntnis, dass ein Tierleben Der "Held" des Romans arbeitet als freier Architekt. Sein Lebensgefühl wechselt schnell. Es ist ein Gemisch aus Gleichgültigkeit, Ekel, Melancholie, Überdruss oder Angst. Manchmal fühlt er sich bei Kleinigkeiten im ganz normalen modernen Leben völlig überfordert. So kommt er in seiner Zerissenheit zu der Erkenntnis, dass ein Tierleben wegen seiner Einfachheit begehrenswerter erscheint. Zu seiner Lebensgefährtin Maria, die dem Rotwein nicht abgeneigt ist, hat er ein gespaltenes Verhältnis. Einerseits hat er Bindungsangst und schwankt zwischen anderen Frauen hin und her, andererseits gibt ihm Maria Standfestigkeit und beruhigende Momente in seinem selbstempfindlichen Leben.
Durch den unerwarteten Tod seines Freundes gerät sein ohnehin überempfindliches Leben in eine beunruhigende Lage.
Fesselnd sind nicht die selbstzweifelnden Handlungen - es ist der Text, die trefflichen Formulierungen von Gesagtem. Es ist die virtuose Sprache und die einzigartigen Wortschöpfungen, die den Roman zu einem Lesevergnügen machen.

„„Was bleibt, ist die Gier““

Violetta Hofmann, Thalia-Buchhandlung Dresden

Wie es ist, wenn man eigentlich alles wünschenswerte hat und dennoch unzufrieden, ja überfordert zurückbleibt, kann man in Wilhelm Genazinos Roman „Wenn wir Tiere wären“ lesen.
Der Protagonist, selbstständiger Architekt, gut situiert, scheitert immer wieder an der Fähigkeit zufrieden mit dem Erreichten zu sein. Liiert mit einer angehenden
Wie es ist, wenn man eigentlich alles wünschenswerte hat und dennoch unzufrieden, ja überfordert zurückbleibt, kann man in Wilhelm Genazinos Roman „Wenn wir Tiere wären“ lesen.
Der Protagonist, selbstständiger Architekt, gut situiert, scheitert immer wieder an der Fähigkeit zufrieden mit dem Erreichten zu sein. Liiert mit einer angehenden Alkoholikerin, zu der er sich mehr aus Bequemlichkeit hingezogen fühlt, stürzt er sich in eine Affäre mit der Frau seines verstorbenen Freundes. Doch auch diese Liebschaft bringt nicht die gewünschte Befriedigung. Viel mehr lässt er sich von der Witwe in die Rolle ihres verstorbenen Mannes drängen, übernimmt schließlich sogar dessen Festanstellung in einem Architektenbüro.
Genazinos Protagonist ist eigentlich keine sympathische Figur. Er lässt sich treiben von Resignation und Schicksalsergebenheit.
Wohl dem, der sich beim Lesen nicht wiedererkennt.

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Wenn wir Tiere wären

Wenn wir Tiere wären

von Wilhelm Genazino

Buch
8,90
+
=
Wer die Nachtigall stört ...

Wer die Nachtigall stört ...

von Harper Lee

(8)
Buch
19,95
+
=

für

28,85

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen