Thalia.de

Wer bin ich - und wenn ja wie viele?

Eine philosophische Reise

(24)
„Fragen zu stellen ist eine Fähigkeit, die man nie verlernen sollte.“ (Richard David Precht)


Eine faszinierende Reise in die Welt der Philosophie – Richard David Prechts Buch bietet Antworten auf die großen Fragen des Lebens


Was ist Wahrheit? Woher weiß ich, wer ich bin? Warum soll ich gut sein?


Bücher über Philosophie gibt es viele. Doch Richard David Prechts Buch „Wer bin ich?“ ist anders als alle anderen Einführungen. Niemand zuvor hat den Leser so kenntnisreich und kompetent und zugleich so spielerisch und elegant an die großen philosophischen Fragen des Lebens herangeführt. Ein einzigartiger Pfad durch die schier unüberschaubare Fülle unseres Wissens über den Menschen. Von der Hirnforschung über die Psychologie zur Philosophie bringt Precht uns dabei auf den allerneusten Stand. Wie ein Puzzle setzt sich das erstaunliche Bild zusammen, das die Wissenschaften heute vom Menschen zeichnen. Eine aufregende Entdeckungsreise zu uns selbst: Klug, humorvoll und unterhaltsam!


• Eine ebenso kompetente wie spielerische Annäherung an die großen philosophischen Fragen


• Ein Buch, das die Lust am Denken weckt!



Rezension
Es sind schon viele Einführungen in die Philosophie geschrieben worden, doch Richard David Prechts Buch „Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?“ sticht auf positive Art und Weise aus der Menge hervor.
Der Verfasser nimmt uns mit auf eine spannende philosophische Reise, die nicht sperrig, trocken oder langatmig historisierend ist, sondern sich auf angenehme Weise fokussiert auf die großen übergreifenden Fragen, diese systematisch abhandelt und dabei philosophische, psychologische und neurobiologische Erkenntnisse verknüpft. Prechts Buch ist in drei große Kapitel unterteilt, in dem ersten geht es um die Frage, was kann ich wissen, also beispielsweise, was ist Wahrheit, wer ist „Ich“ oder was sind Gefühle. Im zweiten Kapitel „Was soll ich tun?“ geht es um Ethik und Moral, also zum Beispiel um die Fragen: Warum soll ich gut sein? Ist Abtreibung moralisch? Was darf die Hirnforschung? Der dritte und abschließende Teil geht der Leitfrage nach, was der Mensch hoffen darf: Gibt es Gott? Was ist Liebe? Was ist ein glückliches Leben?
Nach der Lektüre des Buches, die trotz seines Umfangs wie im Flug leider viel zu schnell zu Ende geht, hat man ein Gefühl, als ob man mit einem guten Freund bei einem Glas Rotwein eine hitzige Diskussion über die wichtigen Themen des Lebens geführt hat, bei der viel geschmunzelt wurde und der Abend viel zu kurz war. Unbedingt lesenswert!
1/08 Anna Baumann
Portrait
Richard David Precht, geboren 1964, ist Philosoph, Publizist und Autor und einer der profiliertesten Intellektuellen im deutschsprachigen Raum. Er ist Honorarprofessor für Philosophie an der Leuphana Universität Lüneburg sowie Honorarprofessor für Philosophie und Ästhetik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Seine Bücher wie "Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?", "Liebe - ein unordentliches Gefühl" und "Die Kunst, kein Egoist zu sein" sind internationale Bestseller und wurden in insgesamt mehr als 40 Sprachen übersetzt. Seit 2012 moderiert er die Philosophiesendung »Precht« im ZDF.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 397
Erscheinungsdatum 17.09.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-31143-9
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 216/170/38 mm
Gewicht 560
Originaltitel Wer bin ich und wenn ja wie viele
Buch (Klappenbroschur)
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32017425
    Wer bin ich - und wenn ja wie viele?
    von Richard David Precht
    (1)
    Buch
    9,99
  • 36734804
    Wer bin ich - und wenn ja wie viele?
    von Richard David Precht
    (1)
    Buch
    24,99
  • 30571042
    Die Kunst, kein Egoist zu sein
    von Richard David Precht
    (3)
    Buch
    9,99
  • 42435567
    Lenin kam nur bis Lüdenscheid
    von Richard David Precht
    Buch
    9,99
  • 37619000
    Selbst denken
    von Harald Welzer
    (1)
    Buch
    9,99
  • 2833376
    In eisige Höhen
    von Jon Krakauer
    (14)
    Buch
    11,00
  • 18688976
    Liebe
    von Richard David Precht
    (3)
    Buch
    9,95
  • 39192642
    Anna, die Schule und der liebe Gott
    von Richard David Precht
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45366279
    Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
    von Günter Wöhe
    Buch
    32,90
  • 42435636
    Warum gibt es alles und nicht nichts
    von Richard David Precht
    Buch
    8,99
  • 28844959
    Das Philosophie-Buch
    von Will Buckingjam
    (5)
    Buch
    24,95
  • 29709111
    Warum gibt es alles und nicht nichts?
    von Richard David Precht
    (6)
    Buch
    16,99
  • 42436492
    Erkenne dich selbst
    von Richard David Precht
    Buch
    24,00
  • 37256181
    Die Kunst des klaren Denkens
    von Rolf Dobelli
    (2)
    Buch
    8,90
  • 44188218
    Physiologie kompakt für Dummies
    von Donna Rae Siegfried
    Buch
    12,99
  • 40106648
    Lexikon für Zahnmedizinische Fachangestellte
    von Ute Springer
    Buch
    16,90
  • 41225298
    Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG)
    von Carsten Theile
    Buch
    34,00
  • 23610578
    Die Staufer
    von Odilo Engels
    Buch
    19,80
  • 33804793
    Der Tod im Reisfeld
    von Peter Scholl-Latour
    (1)
    Buch
    9,99
  • 18688601
    Die ersten Israelis
    von Tom Segev
    Buch
    14,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Kurzweilig“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Einer der schönsten Sätze des Buches ist: "Intelligenz ist das, was man einsetzt, wenn man nicht weiß, was man tun soll." Precht geht es eben nicht nur um eine moderne Einführung in die Philosophie, sondern er verknüpft Philosophie mit Psychologie und Hirnforschung. So ist Descartes berühmter Satz : "Ich denke, also bin ich" aus Sicht Einer der schönsten Sätze des Buches ist: "Intelligenz ist das, was man einsetzt, wenn man nicht weiß, was man tun soll." Precht geht es eben nicht nur um eine moderne Einführung in die Philosophie, sondern er verknüpft Philosophie mit Psychologie und Hirnforschung. So ist Descartes berühmter Satz : "Ich denke, also bin ich" aus Sicht der Psychologie und Hirnforschung so nicht richtig. Für mich interessant, dass die Philosophie sich nicht in den Klassikern erschöpft, sondern im Austausch mit diesen beiden Wissenschaften grosse Menschheitsfragen neu überdenkt bzw. neu stellen wird. Absolut spannend...

„Philosophie für Jedermann“

Pascal Endres, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Mit diesem Buch hat Richard David Precht eine Einladung zum Philosophieren geschrieben. Precht stellt viele Fragen, die er leidenschaftlich diskutiert, aber meistens nicht abschließend beantwortet. Diese Aufgabe bleibt dem Leser überlassen. Jeder muss seine eigene Antwort finden. Ein wunderbarer Einstieg in die Philosphie. Mit diesem Buch hat Richard David Precht eine Einladung zum Philosophieren geschrieben. Precht stellt viele Fragen, die er leidenschaftlich diskutiert, aber meistens nicht abschließend beantwortet. Diese Aufgabe bleibt dem Leser überlassen. Jeder muss seine eigene Antwort finden. Ein wunderbarer Einstieg in die Philosphie.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Schweinfurt

Die großen Fragen der Welt verständlich für jedermann. Unfassbar klug und gut lesbar. Fast jeder Lebensbereich wird abgedeckt und regt zum Selbstdenken an. Die großen Fragen der Welt verständlich für jedermann. Unfassbar klug und gut lesbar. Fast jeder Lebensbereich wird abgedeckt und regt zum Selbstdenken an.

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Das Buch gibt kurzweilig Antwort auf die Frage, was uns Philosophie heute noch sagen kann. Das Buch gibt kurzweilig Antwort auf die Frage, was uns Philosophie heute noch sagen kann.

Victoria Richter, Thalia-Buchhandlung Gotha

Eine interessante Einsicht in die Philosophie. Regt zum Nachdenken an und man kann viel daraus mitnehmen. Eine interessante Einsicht in die Philosophie. Regt zum Nachdenken an und man kann viel daraus mitnehmen.

Adrijana Tesch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein unglaublich spannendes und lehrreiches Buch, dass man jedem nur ans Herz legen möchte. Ich find es super! Ein unglaublich spannendes und lehrreiches Buch, dass man jedem nur ans Herz legen möchte. Ich find es super!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 4554941
    Eine kurze Geschichte von fast allem
    von Bill Bryson
    (4)
    Buch
    24,90
  • 33804847
    Warum es die Welt nicht gibt
    von Markus Gabriel
    (4)
    Buch
    18,00
  • 28844959
    Das Philosophie-Buch
    von Will Buckingjam
    (5)
    Buch
    24,95
  • 42435636
    Warum gibt es alles und nicht nichts
    von Richard David Precht
    Buch
    8,99
  • 33793533
    Selbst denken
    von Harald Welzer
    (4)
    Buch
    19,99
  • 6405362
    Die Vermessung der Welt
    von Daniel Kehlmann
    (30)
    Buch
    19,95
  • 28846671
    Die Kunst des klaren Denkens
    von Rolf Dobelli
    (16)
    Buch
    14,90
  • 16334292
    Alles hat seine Zeit
    von Karl Ove Knausgard
    (2)
    Buch
    10,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
13
8
1
2
0

Geniale Verbindung aller wissenschaftlichen Disziplinen, die sich in irgendeiner Form mit dem Phänomen des Denkens auseinandersetzen.
von einer Kundin/einem Kunden am 06.10.2008

Ein außergewöhnliches Werk durch die menschlichsten aller Fragen. Auch ohne Vorkenntnisse lässt sich der jahrtausende alte Diskurs über das menschliche Ich nachvollziehen. Precht teilt seinen philosophischen Exkurs in mehrere Teile, ähnlich einer wissenschaftlichen Arbeit, ein. Während er den Leser anfangs schont und ihm Grunsätzliches philosophisches Verständnis vermittelt, so werden... Ein außergewöhnliches Werk durch die menschlichsten aller Fragen. Auch ohne Vorkenntnisse lässt sich der jahrtausende alte Diskurs über das menschliche Ich nachvollziehen. Precht teilt seinen philosophischen Exkurs in mehrere Teile, ähnlich einer wissenschaftlichen Arbeit, ein. Während er den Leser anfangs schont und ihm Grunsätzliches philosophisches Verständnis vermittelt, so werden im Mittelteil immer mehr Theorien und Ansichten von Größen wie Rousseau, Descartes und Schopenhauer vermittelt. Die Einteilung nimmt er mittels den Kantschen Grundfragen vor: Was kann ich wissen? - Voraussetzungen des Denkens Was soll ich tun? - Probleme der Ethik und Moral Was darf ich hoffen? - Lebenssinn und Glückseligkeit Soweit könnte man noch von einer philosophischen Einführung sprechen, jedoch vermag es Precht Einflüsse aus der Psychologie, Psychoanalyse und erstaunlicherweise auch der Neurobiologie (bzw. Gehirnforschung) mit Grundsatzfragen von "Wer bin ich?" bis zu "Wo gehe ich hin?" unglaublich präzise, erquickend und oftmals humoristisch zu verbinden. Insbesondere für mich als Nicht-Mediziner werden die Vorgänge im Gehirn verständlich dargestellt. Dabei werden Denker und Wissenschaftler nicht nur mitsamt ihren Ansätzen aufgezählt und heruntergerasselt, sondern auch biographisches Gut beigelegt, so dass Gedankengänge leichter nachvollzogen werden können: Warum war Schopenhauer solch ein unverbesserlicher Pessimist? Warum wurde Wittgenstein Philosoph, wo er doch Diplom Ingenieur war? Interessant ist, dass Precht nur selten weder Stellung nimmt, noch ernsthaft philosophiert, sondern diesen Punkt dem Leser überlässt. Deshalb mag es ratsam sein, nur Kapitelweise zu lesen und selbst weiterzudenken, statt stumpf die Fakten zu inhalieren. Pflicht für dieses Buch ist ein gewisses Maß an Selbstkritik. Nur wer seine eigene Ansichten auf die Probe stellt, wird Freude an diesem Buch haben. Und wer erstmal soweit gekommen ist, dass statt "to be is to do" und "to do is to be" nur Frank Sinatras "do be do be do" der Wahrheit nahe kommt, wird mit Sicherheit noch lange etwas von dieser Investition zur Geisteserweiterung haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
9 0
Philosophie für Jedermann!
von Joey aus Bremen am 17.02.2008

R. D. Precht schreibt locker und leicht verständlich über Themen wie "Kann ich wollen was ich will", "Brauchen wir Eigentum" usw. Es macht Spass das Buch zu lesen. Sicherlich wird hier nicht tiefgründig phliosphiert, jedoch allgemeinverständlich für Jedermann. Für alle die Mal was anderes als "nur" Romane lesen wollen... R. D. Precht schreibt locker und leicht verständlich über Themen wie "Kann ich wollen was ich will", "Brauchen wir Eigentum" usw. Es macht Spass das Buch zu lesen. Sicherlich wird hier nicht tiefgründig phliosphiert, jedoch allgemeinverständlich für Jedermann. Für alle die Mal was anderes als "nur" Romane lesen wollen ist dieses Buch genau das Richtige.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
8 0
Sehr gute Einführung und Reflexion der Phiosophie
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 27.02.2008

Das Buch ist verständlich geschrieben und die Gedanken der Philosophen nicht nur schön dargestellt, sondern werden auch für aktuelle Fragen und Probleme angewendet. Da ich den Eindruck hatte, dass sich der Autor persönlich einbringt ist das Buch auch nicht zu trocken oder abstrakt. Deshalb Inspiration für Bewanderte und Nicht-Bewanderte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
Wow!
von Regina Nikolic aus Bludenz am 31.01.2012

Ich dachte ja lange Zeit, Precht und ich? Nie im Leben! Doch dann traute ich mich doch und es war das beste nach langem. Precht schickt einen auf eine lange Reise zu sich selbst. Er wirft Fragen in den Raum, deutet auf Antworten lenkt einen aber nicht direkt hin. Precht... Ich dachte ja lange Zeit, Precht und ich? Nie im Leben! Doch dann traute ich mich doch und es war das beste nach langem. Precht schickt einen auf eine lange Reise zu sich selbst. Er wirft Fragen in den Raum, deutet auf Antworten lenkt einen aber nicht direkt hin. Precht möchte, dass jeder seine eigene Antwort findet. Precht verbindet Wissenschaft mit Freude und Spaß!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Auf den Punkt gebracht
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 27.08.2011

Um es vorweg zu sagen,ich mag R.D.Precht.Und dieser Ausflug in die Philosophie ist sehr spannend.Die Fragen,die sich dem Leser stellen,werden andiskutiert,beleuchtet.Aber nachdenken und zu einem Schluss kommen ,muss man schon selber.Und das find ich richtig gut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannend, niveauvoll, kurzweilig
von einer Kundin/einem Kunden aus kÖLN am 03.01.2010

Eine spannende Einführung in die Philosophie die immer wieder die Brücke zu aktuellen Fragen schafft, ohne banal zu werden. Toll.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Außergewöhnlich gut
von Peter Hansen aus Kiel am 20.07.2008

Richard Precht beschreibt in diesem Buch sehr verständlich,und nicht ohne Humor, über die Zusammenhänge, von Erdgeschichte-Philosophie und Psychologie, unser heutiges Dasein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Philosophie light
von einer Kundin/einem Kunden aus Winterthur am 23.11.2010

Zu Beginn mochte ich das Buch, am Ende war ich verärgert. Statt dass es bei einem ersten luziden Einblick in die Philosophie geblieben wäre, mutiert es gegen Ende mehr und mehr zum Ratgeber für ein "gelingendes Leben". Dies gibts schon tausendfach und ist auch bei Precht nicht besser. Zudem... Zu Beginn mochte ich das Buch, am Ende war ich verärgert. Statt dass es bei einem ersten luziden Einblick in die Philosophie geblieben wäre, mutiert es gegen Ende mehr und mehr zum Ratgeber für ein "gelingendes Leben". Dies gibts schon tausendfach und ist auch bei Precht nicht besser. Zudem bemüht er ständig und geradezu penetrant die Hirnforschung, nach dem Motto: denken wir oder werden wir gedacht. Und wenn ja, von wem ? Nun gut, denken könnte von hohem Unterhaltungswert sein. Die Chance hierzu wirklich anzuregen, verpasst der Text eines Autors, der (fast) allwissend ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannende Reise
von einer Kundin/einem Kunden aus Muttenz am 27.08.2012

.. zu den grossen und aktuellen Fragen und damit zu sich selbst.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
... eine Reise zu sich selber
von "Ihr Bioladen im Ammerland" aus Wiefelstede am 04.11.2011

Richard David Precht gelingt es in seinem Buch "Wer bin ich und wenn ja, wie viele?" eine großartige Reise in die Philosophiegeschichte und in das Dasein des Menschen an sich zu unternehmen. Auf seiner Reise stellt er die Wegbegleiter der Geschichte, die großen Philosophen und Mediziner, mit ihrem Lebenslauf... Richard David Precht gelingt es in seinem Buch "Wer bin ich und wenn ja, wie viele?" eine großartige Reise in die Philosophiegeschichte und in das Dasein des Menschen an sich zu unternehmen. Auf seiner Reise stellt er die Wegbegleiter der Geschichte, die großen Philosophen und Mediziner, mit ihrem Lebenslauf und ihren Denkansätzen, die zu den revolutionären Ergebnissen ihrer Zeit geführt haben, vor. Gleichzeitig unternimmt er eine fundierte Reise in die medizinischen Einsichten des Gehirns - einem noch weitgehend unerforschten "Kontinent". Er stellt professionell die verschiedenen Aufgaben der jeweiligen Bereiche des Gehirns vor und zeigt die praktische Anwendung der Funktionen in klaren Beispielen. Das Buch ist klar gegliedert. Die Kapitel lassen sich in ihrer Mischung aus theoretischen Grundlagen und praktischen Beispielen gut verfolgen. Der Stil ist unterhaltsam und interessant, dabei jedoch durchgehend professionell. Dieses Buch ist für mich eine überaus lebenswerte Reise zu den Wertvorstellungen der Menschheit, insbesondere aber in die Einsichten des Gehirns.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2011

Precht versucht nicht nur Philosophie, Psychologie und modernste Forschung am Gehirn in einem Kontext zu bringen, sondern er schafft es auch. Mit klaren und einfachen Beispielen erklärt er anhand von Alltagsbegebenheiten und wissenschaftlichen fundierten Wissen die Frage nach dem Warum. Selbst nachdem ich das Buch durchgelesen hatte, hab ich... Precht versucht nicht nur Philosophie, Psychologie und modernste Forschung am Gehirn in einem Kontext zu bringen, sondern er schafft es auch. Mit klaren und einfachen Beispielen erklärt er anhand von Alltagsbegebenheiten und wissenschaftlichen fundierten Wissen die Frage nach dem Warum. Selbst nachdem ich das Buch durchgelesen hatte, hab ich einzelne Kapitel nochmals gelesen. Für alle Philosophie-Interessierten Menschen unbedingt lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
~Cogito ergo sum~-Ich denke, also bin ich-
von einer Kundin/einem Kunden am 10.01.2011

Dieses Buch behandelt alle wichtigen Fragen des Lebens, die eigentlich so gut wie jeden von uns beschäftigen. Nebenher gibt das Werk auch noch einen guten fundierten Einblick über die wichtigsten Philosophen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein philosophische Übersicht
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 09.08.2011

Eine wirklich gelungene Einführung in die große Geschichte der Philosophie. Man hat das Gefühl, gar nicht mehr aufhören zu wollen mit dem Lesen, so sehr fesselt dieses Buch. Nur vermisse ich leider die Aufarbeitung neuartiger Phänomene wie z.B. den sozialen Netzwerken und deren Einfluß auf unsere heutige Gesellschaft. Doch da... Eine wirklich gelungene Einführung in die große Geschichte der Philosophie. Man hat das Gefühl, gar nicht mehr aufhören zu wollen mit dem Lesen, so sehr fesselt dieses Buch. Nur vermisse ich leider die Aufarbeitung neuartiger Phänomene wie z.B. den sozialen Netzwerken und deren Einfluß auf unsere heutige Gesellschaft. Doch da keinerlei heikle Themen betrachet werden ist dieses Buch auch durchaus jüngeren Lesern ans Herz zu legen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein philosphischer Überblick
von einer Kundin/einem Kunden am 30.07.2011

Eine gute Mischung aus Philosophie und Wissenschaft über die (moralischen) Fragen des Lebens. In kurzen themenbezogenen Kapiteln gibt der Autor einen Überblick über die philosophische Bibliografia und kombiniert diese mit (natur-)wissenschaftlichen Erkenntnissen der damaligen zeit und dem heutigen Wissensstand. Nicht nur für Philosophiefreunde geeignet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Empfehlenswert...
von einer Kundin/einem Kunden aus Hessen am 02.07.2011

Hab mich von den guten Bewertungen hier leiten lassen und wurde nicht enttäuscht. Sehr interessante Ansätze und die vielen aufgeworfenen Fragen regen wirklich zum Nachdenken an. Absolut lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Feuerwerk der Bilder und Gedanken zwischen Philosophie, Psychologie und Neurobiologie
von Hartmut Zimmer aus Alzenau am 01.01.2011

Feuerwerk der Bilder und Gedanken zwischen Philosophie, Psychologie und Neurobiologie Das Buch gleicht einem dreieckigen Billardtisch - mit den wesentlichen Eckpunkten Philosophie, Psychologie und Neurobiologie. Dazwischen bewegen sich gut formuliert und fachlich fundiert die Gedankengänge des Autors, wobei der Neurobiologie häufig eine -wenn auch nicht absolute- Vorrangstellung zukommt. Es enthält... Feuerwerk der Bilder und Gedanken zwischen Philosophie, Psychologie und Neurobiologie Das Buch gleicht einem dreieckigen Billardtisch - mit den wesentlichen Eckpunkten Philosophie, Psychologie und Neurobiologie. Dazwischen bewegen sich gut formuliert und fachlich fundiert die Gedankengänge des Autors, wobei der Neurobiologie häufig eine -wenn auch nicht absolute- Vorrangstellung zukommt. Es enthält ein Feuerwerk einprägsam dargestellter, anregender Gedanken. Selektiv und kapitelweise sollte das Buch wohl nicht gelesen werden: Man muss es wirklich von ganz vorne beginnen und bis zum Schluss durchlesen. Dann erst werden die Vernetzungen deutlich, dann erst wird das Gesamtgemälde sichtbar.--- Der Autor schlägt dabei einen riesenhaft erscheinenden thematischen Bogen. Den Atem anhaltend, könnte man glauben, sich auf einer Achterbahnfahrt zu befinden, allerdings teilweise kurz vor dem gedanklichen neurobiologischen Absturz, dann aber sich auch wieder in Details verlierend, die nicht immer für das Große und Ganze wirklich wichtig erscheinen. -- Manche der angesprochenen Themen haben denn wohl auch mit Philosophie im klassischen Sinn kaum noch etwas zu tun, es sei denn, man erklärt eben, alles sei Philosophie. Das Werk befindet sich in der atemberaubenden Gefahr, sich auf der Fahrt zwischen Philosophie, Psychologie und Neurobiologie zu verlieren, zumal dann, wenn Precht noch Etliches zu aktuellen politischen Grundsatzfragen zum Besten gibt oder sich als allgemeiner Lebensratgeber versucht. Dann besteht das Risiko, dass der rote Faden, der große Überblick verloren geht. An diesen Stellen steht der Autor in akuter Gefahr, sich heillos zu verzetteln - irgendwie nachvollziehbar, will doch sein zweifellos großes Universalwissen, wollen doch alle seine Einsichten irgendwie untergebracht sein… Wie, so scheint sich Precht pausenlos gefragt zu haben, soll das bloß auf knapp 400 Seiten gelingen..? Weniger wäre da vielleicht an manchen Stellen mehr gewesen. --- Zwecks fachlicher Abrundung bleibt dem geneigten Leser am Ende eben doch nichts anderes übrig, als sich etwa in Fragen der Psychologie intensiver mit Freud und C.G. Jung oder zur Neurobiologie mit Antonio Damasio zu befassen, von der Vielfalt der für sich gesehen -eben auch außerhalb Prechts!- durchaus einzigartigen philosophischen Literatur einmal ganz abgesehen. Warum nur muss das Buch in seinem Klappentext einen derart überzogenen Anspruch auf Einzigartigkeit erheben, wo Precht doch gerade die Relativität und Individualität von Erkenntnis und Sinn herausarbeitet?--- Gerade noch bekommt Precht in den Schlusskapiteln des Buches die philosophische Kurve und behandelt in einigen kurzen Abschnitten zentrale philosophische Fragen wie diejenigen nach Gerechtigkeit, Glück und Sinn. Mit dem Verweis auf den rein individuell zu verstehenden Sinn mag für manchen Leser am Ende wohl –außer womöglich ein wenig Ratlosigkeit- doch nicht so viel Verbindliches übrig bleiben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nett geschriebener, empfehlenswerter Streifzug durch die Philosophie
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 25.01.2010

Richard David Precht gelang mit diesem Werk ein Durchbruch, weil es auch für jene Menschen verständlich ist, die zwar keine wesentlichen Vorkenntnisse über Philosophie haben, sich aber doch mal gern ein wenig über verschiedene Strömungen informieren möchten. Dies zu erfüllen, ist ihm garantiert gelungen und sein Buch ist unterhaltsam... Richard David Precht gelang mit diesem Werk ein Durchbruch, weil es auch für jene Menschen verständlich ist, die zwar keine wesentlichen Vorkenntnisse über Philosophie haben, sich aber doch mal gern ein wenig über verschiedene Strömungen informieren möchten. Dies zu erfüllen, ist ihm garantiert gelungen und sein Buch ist unterhaltsam und teilweise recht humorvoll geschrieben- sehr geeignet als kurzweilige, aber nicht allzu anstrengende oder gar tief gehende Lektüre. Intensivere Abhandlungen verschiedener Denkansätze zu suchen wäre hier auch schlichtweg fehl am Platze, weil das den Rahmen eines Buches dieser Größenordnung sprengen würde. Für philosophisch interessierte Einsteiger jedoch absolut empfehlenswert, da anhand der Lektüre eine gute Auswahl getroffen werden kann, wohin das Interesse sich entwickeln mag.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine humorvolle Einführung in die Philosophie
von einer Kundin/einem Kunden am 31.10.2009

Precht beschäftigt sich in seinem Buch mit den großen Fragen der Philosophie und gibt nicht nur die Theorien historischer und aktueller Philosophen wieder, sondern verweist ebenfalls auf die Ergebnisse der Hirnforschung, Biologie und Psychologie. Es wird ein Bogen geschlagen von Platon über Kant und Wittgenstein bis hin zu Luhmann. Mithilfe... Precht beschäftigt sich in seinem Buch mit den großen Fragen der Philosophie und gibt nicht nur die Theorien historischer und aktueller Philosophen wieder, sondern verweist ebenfalls auf die Ergebnisse der Hirnforschung, Biologie und Psychologie. Es wird ein Bogen geschlagen von Platon über Kant und Wittgenstein bis hin zu Luhmann. Mithilfe der Philosophen nähert sich Precht verschiedensten Fragen der Menschheit: Wie werden wir zu dem, was wir sind? Was ist das „Ich“ überhaupt? Was ist Moral und wie entsteht sie? Gibt es einen freien Willen? Was ist Gerechtigkeit? Abschließend steht die Frage nach Glück und dem Sinn des Lebens. Angesprochen werden im entsprechenden Kontext auch aktuelle Themen wie Sterbehilfe, Abtreibung und Tierschutz, die im Licht der verschiedenen Theorie beleuchtet werden. Das Buch richtet sich an den interessierten Laien. Precht setzt keine philosophischen Kenntnisse voraus und erklärt die Theorien verständlich und anhand von Beispielen. Außerdem lernt der Leser etwas über den Menschen hinter der Theorie, da der Autor zu jedem Philosophen eine kurze Biografie mitliefert. Da hier eine Zusammenfassung der großen philosophischen Fragen geboten wird, kann auf die einzelnen Themen natürlich immer nur oberflächlich eingegangen werden, so widmet Precht dem Kapitel „Was ist Liebe?“ später ein eigenes Buch („Liebe – ein unordentliches Gefühl“). Dieses Buch ist demnach genau das Richtige für denjenigen, der eine kurzweilige und nicht zu trockene Einführung in die Philosophie sucht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer bin ich - und wenn ja, wie viele?
von einer Kundin/einem Kunden am 17.09.2009

"Das Buch hat mir sehr gut gefallen,da es zum Nachdenken anregt. Mit seinen philosophischen Fragen wie zum Beispiel ""Wer ist ""ich""?"" oder ""Wie funktioniert mein Gehirn?"" spricht Richard David Precht Themen an über die man sehr selten nachdenkt,weil sie für einen selbst oft selbstverständlich sind. Ich finde es auch... "Das Buch hat mir sehr gut gefallen,da es zum Nachdenken anregt. Mit seinen philosophischen Fragen wie zum Beispiel ""Wer ist ""ich""?"" oder ""Wie funktioniert mein Gehirn?"" spricht Richard David Precht Themen an über die man sehr selten nachdenkt,weil sie für einen selbst oft selbstverständlich sind. Ich finde es auch super,dass der Autor nicht nur über solche Fragen selbst philosophiert,sondern auch Meinungen von berühmten Personen wie z.B. Siegmund Freud oder Immanuel Kant wiedergibt und auch über die Personen selbst informiert, was nicht unbedingt jedem gleich geläufig ist. Ich empfehle das Buch auf jeden Fall denen weiter,die daran interessiert sind ihr Allgemeinwissen in Sachen Philosophie aufzubessern und Spaß daran haben ein etw. anspruchvolleres Buch zu lesen."

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich bin zwiegespalten...
von einer Kundin/einem Kunden aus Klagenfurt am 01.12.2008

... denn die Verbindung zwischen Philosophie und Psychologie/Hirnforschung ist wirklich erstaunlich, leicht nachzuvollziehen und ein neuer Ansatz um beide Themenbereiche zu vermitteln. In den großen philosophischen Fragen hat mir die Tiefe gefehlt. Es wird viel angeschnitten doch nicht wirklich konsequent durchdacht. Die Einführungsbeispiele in die verschiedenen Themen sind originell und... ... denn die Verbindung zwischen Philosophie und Psychologie/Hirnforschung ist wirklich erstaunlich, leicht nachzuvollziehen und ein neuer Ansatz um beide Themenbereiche zu vermitteln. In den großen philosophischen Fragen hat mir die Tiefe gefehlt. Es wird viel angeschnitten doch nicht wirklich konsequent durchdacht. Die Einführungsbeispiele in die verschiedenen Themen sind originell und gut beschrieben. Doch es fehlt die Tiefe bzw. scheint immer wieder die persönliche Meinung des Autors durch, was nicht immer sehr passend ist, da ja doch mehrere Philosophen zusammengeflochten werden. Die Themen sind sehr interessant, würden aber mehr Aufmerksamkeit fordern. Von dem her ist weniger doch mehr. Als Philosophie-Einsteiger-Buch würde ich es nicht empfehlen; eher zur Auffrischung bzw. zum "Wiedereinstieg" ins Philosophieren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1

Wird oft zusammen gekauft

Wer bin ich - und wenn ja wie viele?

Wer bin ich - und wenn ja wie viele?

von Richard David Precht

(24)
Buch
14,95
+
=
Erkenne die Welt

Erkenne die Welt

von Richard David Precht

Buch
22,99
+
=

für

37,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen