Thalia.de

Wie Himbeeren im Sommer

Roman. Deutsche Erstausgabe

(4)

Lass alles hinter dir und finde dein Glück


Die junge Freya hangelt sich von einem Job zum nächsten. Als sie erfährt, dass ihr Onkel Arthur einen Zusammenbruch hatte und Hilfe auf seiner verwunschenen Farm braucht, ändert sich alles. Kurz entschlossen macht Freya sich auf zum Ort ihrer Kindheit, einem verzauberten Stück Land, das sie insgeheim sehr vermisst. Schnell stellt sich heraus, dass der Schwächeanfall ihres Onkels das kleinste Problem ist. Freya folgt ihrem Herzen und beschließt, die Farm zu retten. Und kommt dabei auch ihrem eigenen Glück auf die Spur ...


Portrait

Cathy Bramley lebt mit ihrem Mann, ihren beiden Töchtern und ihrem Hund in einem kleinen Dorf in Nottinghamshire. Sie war schon immer eine Leseratte und las früher oft mit der Taschenlampe unter der Bettdecke. Damit war erst Schluss, als ihr Mann ihr einen E-Reader mit Beleuchtung schenkte. Nachdem sie achtzehn Jahre lang eine Marketingagentur geleitet hatte, startete sie als Autorin noch einmal neu durch. Von ihrem Erfolg war sie dabei wohl als einzige selbst überrascht.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 464
Erscheinungsdatum 11.07.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-41947-6
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 188/121/40 mm
Gewicht 383
Originaltitel Appleby Farm
Verkaufsrang 21.301
Buch (Klappenbroschur)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44253473
    Ein Gefühl wie warmer Sommerregen
    von Ella Simon
    (10)
    Buch
    9,99
  • 41990931
    Winter und Schokolade
    von Kate Defrise
    (2)
    Buch
    9,99
  • 45243626
    Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod
    von Gerhard Jäger
    (6)
    Buch
    22,99
  • 44253209
    Sternenregen
    von Nora Roberts
    (6)
    Buch
    9,99
  • 44253103
    DARK LOVE 02 - Dich darf ich nicht finden
    von Estelle Maskame
    (14)
    Buch
    9,99
  • 44253191
    Die Inselfrauen
    von Sylvia Lott
    (7)
    Buch
    9,99
  • 45331910
    Die geheime Geschichte von Twin Peaks (Limitierte Auflage)
    von Mark Frost
    Buch
    39,90
  • 43847286
    Irgendwo im Glück
    von Anna McPartlin
    (33)
    Buch
    12,99
  • 15493970
    Alles Glück kommt nie
    von Anna Gavalda
    (7)
    Buch
    24,90
  • 44191973
    Schlussstriche zieht man nicht mit Bleistift
    von Mary Lewis
    Buch
    10,00
  • 44153124
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (60)
    Buch
    9,99
  • 44253460
    Jane Austens Geheimnis
    von Charlie Lovett
    (9)
    Buch
    9,99
  • 45607239
    Dem Horizont so nah / Danny-Trilogie Bd. 1
    von Jessica Koch
    (5)
    Buch
    9,99
  • 44147468
    Unter fernen Himmeln
    von Sarah Lark
    (2)
    Buch
    18,00
  • 45244082
    Das Marillenmädchen
    von Beate Teresa Hanika
    (2)
    Buch
    19,99
  • 44253379
    Love from Paris
    von Alexandra Potter
    (2)
    Buch
    9,99
  • 42330891
    Die schönste Art, sein Herz zu verlieren
    von Mamen Sánchez
    Buch
    10,00
  • 37822588
    Viviens himmlisches Eiscafé
    von Abby Clements
    (4)
    Buch
    8,99
  • 45244562
    Manchmal will man eben Meer
    von Sandra Girod
    (5)
    Buch
    14,99
  • 45625669
    Dem Abgrund so nah / Danny-Trilogie Bd. 2
    von Jessica Koch
    (11)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Fröhlich, süß - aber nicht klebrig. Eine schöne Geschichte, die einfach gute Laune macht. Fröhlich, süß - aber nicht klebrig. Eine schöne Geschichte, die einfach gute Laune macht.

Erika Schmidt-Sonntag, Thalia-Buchhandlung Schweinfurt, Stadtgalerie

Idyllisch, humorvoll und wunderbar romantisch ohne kitschig zu sein. Ich habe jede Seite verschlungen und es sehr genossen, die tollen Charaktere auf ihrem Weg zu begleiten. Idyllisch, humorvoll und wunderbar romantisch ohne kitschig zu sein. Ich habe jede Seite verschlungen und es sehr genossen, die tollen Charaktere auf ihrem Weg zu begleiten.

Anja Schmidt, Thalia-Buchhandlung Zwickau

Urlaub auf dem Bauernhof - die perfekte Lektüre dazu. Urlaub auf dem Bauernhof - die perfekte Lektüre dazu.

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Eine schöne kurzweilige Lektüre, die gut unterhält. Ich kann das Buch definitiv empfehlen. Eine schöne kurzweilige Lektüre, die gut unterhält. Ich kann das Buch definitiv empfehlen.

Theresa Frenker, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

"Wie Himbeeren im Sommer" ist ein toller Sommerroman mit einem schönen Schreibstil, der das Lesen angenehm gestaltet. "Wie Himbeeren im Sommer" ist ein toller Sommerroman mit einem schönen Schreibstil, der das Lesen angenehm gestaltet.

Franziska Gensler, Thalia-Buchhandlung Fulda

Hat man sich erst an die hyperaktive Art Freyas gewöhnt, erlebt man eine vergnügliche Zeit mit ihr und sieht, wie sie optimistisch versucht, die Farm ihres Onkels zu retten. Hat man sich erst an die hyperaktive Art Freyas gewöhnt, erlebt man eine vergnügliche Zeit mit ihr und sieht, wie sie optimistisch versucht, die Farm ihres Onkels zu retten.

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Eine schöne Sommergeschichte mit etwas Herzschmerz, einer chaotischen Familie und dem Mut zu einem Neuanfang. Eine schöne Sommergeschichte mit etwas Herzschmerz, einer chaotischen Familie und dem Mut zu einem Neuanfang.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 42519114
    Sylter Wolken
    von Sarah Mundt
    (31)
    eBook
    2,99
  • 44194358
    Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (24)
    Buch
    9,99
  • 39272474
    Nur wer fällt, lernt fliegen
    von Anna Gavalda
    (29)
    Buch
    18,90
  • 37821915
    Der Sommer der Blaubeeren
    von Mary Simses
    (36)
    Buch
    9,99
  • 45164982
    Stadt, Mann, Kuss
    von Susan Mallery
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Willkommen auf der Appleby Farm!
von Layla (Bücher in meiner Hand) am 10.11.2016

Ästhetisch schön und ansprechend passt das Foto der Himbeerglacés gut zum Titel. Doch so kalt wie Glacé ist, so wirkt es auf mich ein wenig distanziert. Erst recht, nachdem ich den Inhalt gelesen sowie die englische Buchausgabe gesehen habe. Im Original heisst das Buch "Appleby Farm", das Cover ist... Ästhetisch schön und ansprechend passt das Foto der Himbeerglacés gut zum Titel. Doch so kalt wie Glacé ist, so wirkt es auf mich ein wenig distanziert. Erst recht, nachdem ich den Inhalt gelesen sowie die englische Buchausgabe gesehen habe. Im Original heisst das Buch "Appleby Farm", das Cover ist gezeichnet. Die Frau mit dem Hund, die zur Farm läuft, umrahmt von Bäumen und Blumen und den Wimpeln sprechen mich an, als Leser möchte ich wissen, was es damit auf sich hat. Wenn in der Buchhandlung beide Cover nebeneinander liegen, ich würde mir "Appleby Farm" kaufen! Und ich würde begeistert sein, weil einfach alles zusammen passt - das Cover ist genau auf den Inhalt zugeschnitten und während dem Lesen hat man manch ein Aha-Erlebnis. Aber nun zurück zu den Seiten zwischen den Buchdeckeln: Freya Moorcroft jobbt jeweils für ein bis zwei Jahre an einem Ort und zieht danach weiter. Momentan arbeitet sie als Kellnerin bei Shirley in Kingsfield, der Mutter ihrer Freundin Anna, bei der sie wohnt. Freya brachte neue Ideen, das Café läuft. Es läuft auch mit Charlie, ihrem geschiedenen Freund mit Sohn, den sie in der Kleingartenkolonnie kennengelernt hat. Trotzdem merkt sie eine Unruhe in ihr drin, und so zögert sie keine Sekunde, ihre Verwandten auf der Appleby-Farm in Crumbia spontan zu unterstützen als der Onkel verunfallt. Leider sieht es finanziell gar nicht gut aus - wird es Freya gelingen die Farm zu retten oder wird sie anderweitig verkauft? Freya ist rastlos, ungestüm, will die Welt entdecken, hat kein Sitzfleisch. Irgendwann bemerkt sie immer, ich muss weiter, meine Zeit ist vorbei. Es ist keine Flucht, denn das Gefühl kommt jeweils auf, wenn sie merkt, dass ihre Arbeit erfolgreich erledigt ist. Als sie in der Appleby Farm ankommt, wo sie aufgewachsen ist, hat sie dieses Gefühl auf einmal nicht mehr. Freya fühlt, dass sie angekommen ist. Nur ihr Freund versteht es nicht wirklich und so sind Konflikte programmiert. Auch die Beziehung zu ihren in Paris lebenden Eltern und ihrem Bruder ist konfliktreich. Freyas Elternersatz sind Tante Sue, die nach frischem Brot und Nivea riecht, und Onkel Arthur und ihre Heimat die Appleby Farm - dies merkt Freya jedoch erst bei ihrer Rückkehr. Freya wird von ihren neuen und alten Freunden unterstützt. Anne und Shirley, und Lizzie, die in Lovingdales White Leon-Pub arbeitet. Aus dem Pub kennt sie auch Ross, der sogleich als Praktikant auf der Appleby-Farm verpflichtet wird und Eddie hilft. Harry Graythwaite, ihren Freund aus Kindertagen, erkennt Freya zunächst nicht. Er wuchs auf der gegenüberliegenden Willow-Farm auf und hat sie von seinen Eltern übernommen. Von ihm erhofft sie sich einige Tipps zur Neuausrichtung des in die Jahre gekommenen Bauernhofes. Das Buch reiht sich ein wenig in die momentan sehr aktuellen "Do it yourself"-Romane ein. "Appleby Farm" hebt sich aus der Masse heraus, da die Geschichte einfach stimmig ist. Die Geschichte über die Rettung der Farm ist detailtreu erzählt und sticht durch eine liebevolle Atmosphäre heraus; als Leser möchte man gerne mit anpacken. Bis auf Lizzies Schwester Victoria und Freyas Bruder Julian sind durchwegs liebenswürdige Charaktere in der Überzahl. Figuren, die ein normales Leben führen ohne grossen Glanz und Glamour oder schlimmen Vorleben. Leute wie du und ich. Cathy Bramley ist es gelungen, einen tollen Roman über Freundschaft, Durchhaltewillen und Selbstfindung zu schreiben, bei dem die Liebesgeschichten zwar schön, aber nebensächlich sind, was mir gut gefällt. Auch humorige Szenen haben Platz; ich denke da gerne an Tante Sues Kühe Gloria und Gaynor und die beiden Katzen Björn und Benny. Fazit: Wunderschöner und warmherziger Bauernhof-Roman, den man gerne nochmals liest. Ich liebte jede einzelne Seite! 5 Punkte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Pageturner
von einer Kundin/einem Kunden aus Belgien am 20.08.2016

Ich habe dieses Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen, ein echter Pageturner, ich konnte es einfach nicht zur Seite legen. Hat mir sehr gut gefallen, als Sommerlektüre einfach ideal.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle Sommerlektüre!
von EvaMaria aus Bregenz am 07.08.2016

Ich bin ja wegen dem „leckeren“ Cover auf das Buch aufmerksam geworden und so musste ich natürlich diese Geschichte lesen. Als Leser ist man schon gleich beim Beginn mitten im Geschehen und so lernen wir gleich Freya kennen, die gerade auf der Arbeit ist. Schon der Anfang fand ich... Ich bin ja wegen dem „leckeren“ Cover auf das Buch aufmerksam geworden und so musste ich natürlich diese Geschichte lesen. Als Leser ist man schon gleich beim Beginn mitten im Geschehen und so lernen wir gleich Freya kennen, die gerade auf der Arbeit ist. Schon der Anfang fand ich sehr interessant und lustig zu lesen. Freya ist noch nicht bei ihrem Traumjob angelangt und hat schon die verschiedensten Sachen ausprobiert. Derzeit ist sie als Kellnerin tätig, als sie einen Anruf von ihrer Tante bekommt, die Hilfe braucht, weil der Onkel einen schlechten Gesundheitszustand hat. Als sie auf die Farm der Tante fährt um dort zu helfen, bekommt sie so langsam mit, dass es recht schlecht um diese steht und weil schon seit ihrer Kindheit an der Farm hängt, beschließt sie nun die Sache in die Hände zu nehmen. Ich fand die Handlung, wie Freya zuerst irgendwie doch recht planlos ist und sich dass dann doch recht schnell ändert, als sie beschließt ihrer Tante zu helfen, sehr toll. Die Autorin hat die Geschichte richtig liebenswürdig dargstellt und beschrieben. Ich meine, welcher Mensch, würde heute alles aufgeben und auf eine Farm ziehen um dort alles zu retten. Ich denke nicht viele. Deswegen fand ich die Erzählung richtig liebenswürdig. Natürlich muss auch in so einer Geschichte eine kleine Liebesgeschichte vorkommen, aber ich fand es dieses Mal schön, dass sie nicht im Vordergund gestanden hat. Für mich stand diesses Mal wirklich die Rettung der Farm im Vordergund. Die Charaktere fand ich toll, hier im besonderen natürlich Freya. Ich konnte mich mit ihrer art sehr gut identifizieren. Schön fand ich auch ihre Wandlung, wie sie doch einen Ehrgeiz entwickelt hatte im Laufe der Handlung. Liebenswürdig fand ich Onkel und Tante. Zu solchen Menschen würde ich auch gerne gehen. Die waren mir absolut sympathisch. Mit den Eltern und ihrem Bruder konnte ich nur bedingt was anfangen, aber er soll ja solche Karrieremenschen auch geben. Den Schreibstil finde ich richtig toll. Er ist leicht, locker und man kommt gut in die Geschichte rein. Auch die Erzählungen über die Gegend und die Farm fand ich richtig toll. Fazit: 5 von 5 Sterne. Definitiv eine Kauf – und Leseempfehlung für dieses Buch. Es verspricht eine tolle Unterhaltung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein richtig schöner Sommerroman
von Monika Schulte aus Hagen am 28.07.2016

Freya hangelt sich von Job zu Job. Im Augenblick arbeitet sie in einem Café. Ihren Traumjob hat sie immer noch nicht gefunden und das, wo ihr Vater doch Bankier mit Wohnsitz in Paris ist und sie zudem einen äußerst erfolgreichen Bruder hat, der im Immobiliengeschäft tätig ist. Doch Freya... Freya hangelt sich von Job zu Job. Im Augenblick arbeitet sie in einem Café. Ihren Traumjob hat sie immer noch nicht gefunden und das, wo ihr Vater doch Bankier mit Wohnsitz in Paris ist und sie zudem einen äußerst erfolgreichen Bruder hat, der im Immobiliengeschäft tätig ist. Doch Freya bleibt keine Zeit zum Nachdenken. Ihr Onkel Arthur, der mit seiner Frau Sue draußen auf einer Farm lebt und sein Leben der Rinderzucht gewidmet hat, hat einen Zusammenbruch erlitten. Freya eilt sofort zu den beiden alten Leuten, die ihr viel mehr bedeuten als nur Tante und Onkel, ist sie doch quasi bei den beiden aufgewachsen. Freyas Freund kann nicht verstehen, dass sie so plötzlich aufgebrochen ist, doch kaum ist Freya auf der Applebyfarm angekommen, fühlt sie sich gleich wieder wie Zuhause. Sie packt überall tatkräftig mit an, doch schnell merkt sie, dass es damit nicht getan ist. Die Bewohner der Farm benötigen mehr als nur ein paar tatkräftige Hände. Freya beginnt Ideen zu entwickeln, wie sie die Farm retten könnte. Eine Rolle spielt dabei auch ihr Jugendfreund Harry, in dessen Nähe es auf einmal zu kribbeln beginnt. "Wie Himbeeren im Sommer" - ein richtig schöner Sommerroman mit liebenswerten Figuren, die einem sofort ans Herz wachsen. Mit ihrer federleichten Sprache schafft die Autorin es, den Leser auf die Applebyfarm zu entführen, wo man sich sofort Zuhause fühlt. Eine charmante Geschichte, romantisch und gefühlvoll. Einfach wegträumen und Seite für Seite genießen und Freya dabei die Daumen drücken, dass ihre Ideen erfolgreich in die Tat umgesetzt werden können. "Wie Himbeeren im Sommer" - ein garantiert kurzweiliges Lesevergnügen! Randbemerkung: Was der Titel des Romans und das Cover allerdings mit der Geschichte zu tun haben, wird wohl ein Geheimnis bleiben. Im gesamten Buch taucht nicht eine einzige Himbeere auf.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Wie Himbeeren im Sommer

Wie Himbeeren im Sommer

von Cathy Bramley

(4)
Buch
9,99
+
=
Zimtsommer

Zimtsommer

von Sarah Jio

(7)
Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen