Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Wie weit du auch gehst ...

(12)
Wenn du herausfindest, dass die Liebe deines Lebens ein Killer ist, würdest du ihm vertrauen?

Für Constanze von Richtstetten ist es nicht gerade leicht, mit einem brutalen Waffenhändler verheiratet zu sein. Vor allem dann nicht, als die junge Frau ihren Mann nach einer erneuten Misshandlung anzeigt und in die Anonymität des Zeugenschutzprogramms abtaucht.

Drei Jahre später begegnet ihr der attraktive und überaus charmante Daniel Lander. Obwohl Constanze alles daransetzt, ihn nicht zu nahe an sich heranzulassen, verliebt sie sich in ihn. Endlich glaubt sie, ihre furchtbare Vergangenheit hinter sich lassen zu können. Da findet sie heraus, dass ihr Exmann einen Killer auf sie angesetzt hat. Und der ist ihr bereits näher, als sie ahnt!
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 480, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.04.2013
Sprache Deutsch
EAN 9789963724109
Verlag Bookshouse
Verkaufsrang 31.454
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43250879
    Allein mit dem Feind
    von Alexandra Stefanie Höll
    (10)
    eBook
    6,99
  • 45244995
    Ein One-Night-Stand ist nicht genug / Perfect Gentlemen Bd.1
    von Lexi Blake
    (2)
    eBook
    8,99
  • 51953266
    Der Himmel über den Black Mountains
    von Alexandra Zöbeli
    (2)
    eBook
    4,99
  • 51769401
    Colours & Dreams
    von Kirsten Greco
    (5)
    eBook
    4,99
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (28)
    eBook
    15,99
  • 42502302
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (110)
    eBook
    16,99
  • 34060352
    Lotterie der Liebe
    von Nicola Cornick
    eBook
    4,99
  • 45303646
    Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    eBook
    12,99
  • 36921039
    Das Rosie-Projekt
    von Graeme Simsion
    (168)
    eBook
    4,99
  • 41227640
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (76)
    eBook
    8,99
  • 46111948
    Geschichte eines neuen Namens / Neapolitanische Saga Bd.2
    von Elena Ferrante
    (61)
    eBook
    21,99
  • 43584654
    Die Sturmschwester / Die sieben Schwestern Bd.2
    von Lucinda Riley
    (34)
    eBook
    15,99
  • 45375927
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (83)
    eBook
    18,99
  • 39308769
    Die Sturmrose
    von Corina Bomann
    (47)
    eBook
    8,99
  • 46855628
    Der Duft von Rosmarin und Schokolade
    von Tania Schlie
    (7)
    eBook
    6,99
  • 46070933
    Das Erbe der Wintersteins
    von Carolin Rath
    (21)
    eBook
    6,99
  • 47067707
    Elefant
    von Martin Suter
    eBook
    20,99
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (65)
    eBook
    12,99
  • 45245109
    Wie die Luft zum Atmen
    von Brittainy C. Cherry
    (13)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
10
1
0
1
0

Ein Buch mit Herz
von einer Kundin/einem Kunden aus Obermumpf am 24.07.2013

Sehr empfehlenswert. Seit langem wieder ein Buch, welches ich beim lesen auch gespürt habe. Konnte es kaum aus der Hand legen. Super Handlung, super Geschichte. Ging runter wie Honig. Ein Buch, welches ich sicher mehrmals lesen werde. Freue mich auf ein nächstes E-Book von dieser Schriftstellerin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Einfach nur schön
von einer Kundin/einem Kunden aus Hessisch Lichtenau am 18.06.2013

Mir wurde dieses Buch empfohlen von einer Freundin und ich liebe es. Habe es bereits 4 mal gelesen. Ich kann es nur empfehlen, Spannung und Liebe

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
der Killer und die Buchhändlerin
von Uwe Taechl aus Bremen am 06.06.2013

Ein Buch, das mich sehr positiv überrascht hat. Eine überaus schöne und mitreißende Geschichte mit ausgewogenen Thrill- und Romantik-Elementen, die mich trotz ihrer 480 Seiten ununterbrochen gefesselt hat. Inhalt: Constanze von Richtstetten gelingt gemeinsam mit ihrem Sohn die Flucht vor ihrem äußerst brutalen Ehemann. Da dieser als Waffenhändler arbeitet kommt sie... Ein Buch, das mich sehr positiv überrascht hat. Eine überaus schöne und mitreißende Geschichte mit ausgewogenen Thrill- und Romantik-Elementen, die mich trotz ihrer 480 Seiten ununterbrochen gefesselt hat. Inhalt: Constanze von Richtstetten gelingt gemeinsam mit ihrem Sohn die Flucht vor ihrem äußerst brutalen Ehemann. Da dieser als Waffenhändler arbeitet kommt sie durch ihre Aussage ins Zeugenschutzprogramm und kann als Buchhändlerin untertauchen. Drei Jahre vergehen, sie hat genug von Männern, bis plötzlich eines Tages der sehr charmante Daniel Lander auftaucht. Sollte sie tatsächlich noch einmal die Liebe ihres Lebens finden oder dauert ihr Glück nicht lange, da sie wenig später erfährt, dass ihr Mann wieder auf freien Füßen ist und ihr einen Killer, den man nur als "den Magier" kennt, auf die Versen geschickt hat. Setting: Die Geschichte spielt in Deutschland, wobei der Magier dann auch noch diverse andere europäische Städte bereist. Die Handlungsorte werden von Alexandra Stefanie Höll lebensnah beschrieben und man findet sich sehr leicht zurecht und es wird einem leicht gemacht, in die Geschichte abzutauchen. Alltägliche Situationen wechseln sich ab mit Actionelementen und die Erotik kommt natürlich auch nicht zu kurz. Charaktere: Constance und Daniel sind die perfekten Identifizierungscharaktere. Ihre verzwickte Situation und der Weg zur Lösung ihrer Probleme werden vom Leser mit Haut und Haaren mitgefühlt. Man freut sich mit ihnen, hat Angst, leidet und liebt und empfindet Trennungsschmerz, wenn die Geschichte schließlich ihr Ende findet. Umrahmt werden sie von Constances Freunden, ihrem Sohn und ihrer Mitarbeiterin, die alle ihren angemessenen Anteil an der Geschichte haben. Ihr Mann ist das Böse schlechthin und es bleibt kein Fünkchen Verständnis für ihn übrig, so dass man ihm und seine Handlangern gerne dabei zusieht, wie sie den Kürzeren ziehen. Geschichte: Auf den fast 500 Seiten wird immer etwas geboten, Überraschungen pflastern den Weg und riesige Wackersteine führen zum einen oder anderen Umweg. Geradlinig ist also etwas anderes, aber genauso muss es auch sein. Die Ausgangssituation ist perfekt gewählt, die Charaktere, vor allem Daniel, bieten so viele versteckte Geheimnisse, dass es immer Neues zu entdecken gilt. Langeweile ist fehl am Platz und so verfliegen die Seiten und man wird irgendwann verwundert feststellen, dass das Ende des Buches leider schon erreicht ist. Fazit: Alexandra Stefanie Höll hat mich mit ihrem Roman verzaubert. Ihr ist es gelungen Charaktere zu erschaffen, die mir ans Herz gewachsen sind und die ich gerne begleitet habe. Die ausgewogene Mischung der verschiedenen Genres passt perfekt und wird nicht nur ihre weiblichen Leser finden, sondern hoffentlich auch männliche Leser zum Zugreifen animieren. Ein Genre und eine Autorin, die man sich definitiv merken sollte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein toller Debütroman, der sehr spannend, aufwühlend und romantisch ist!
von BUCHimPULSe aus Dortmund am 26.04.2013

Der Einzelband „Wie weit du auch gehst…“ ist der Debütroman der deutschen Autorin Alexandra Stefanie Höll, der mit einem ungewöhnlichen Plot aufwartet. Denn ein Profikiller soll die Ex-Frau eines Waffenhändlers töten, verliebt sich aber in sie. Dabei geht es sehr spannungsgeladen und äußerst aufwühlend zu, aber auch die Romantik... Der Einzelband „Wie weit du auch gehst…“ ist der Debütroman der deutschen Autorin Alexandra Stefanie Höll, der mit einem ungewöhnlichen Plot aufwartet. Denn ein Profikiller soll die Ex-Frau eines Waffenhändlers töten, verliebt sich aber in sie. Dabei geht es sehr spannungsgeladen und äußerst aufwühlend zu, aber auch die Romantik kommt hier nicht zu kurz. Als Waisenkind aufgewachsen hat Constanze all ihre Hoffnungen auf eine glückliche Zukunft in die Ehe mit Michael von Richtstetten gelegt. Doch schon kurz nach der Hochzeit kam das böse Erwachen, denn sie wurde fortan von ihrem Ehemann gequält, gedemütigt und missbraucht. Sie hatte gedacht, dass ihr gemeinsamer Sohn Michaels Brutalität dämpfen würde, aber nach fünf schrecklichen Ehejahren muss sie feststellen, dass nun auch das Leben ihres Sohnes Eliah bedroht ist. In einer Nacht- und Nebelaktion flieht Constanze mit Eliah und nimmt eine andere Identität an. Drei Jahre später lernt sie Daniel Lander kennen und die beiden fühlen sich gleich zueinander hingezogen. Jedoch haben die Jahre mit Michael ihre Spuren hinterlassen und Constanze kann sich nur sehr schwer auf Daniel einlassen. Aber Daniel ist nicht der, der er vorgibt zu sein. Sein richtiger Name ist Silas und er ist ein Auftragskiller, der Beste seines Faches und ein wahrer Verkleidungskünstler, was ihn die Bezeichnung „Magier“ eingebracht hat. Und er wurde von Michael beauftrag, Constanze zu töten. Obwohl Silas bereits mit 13 Jahren anfing, diesen „Beruf“ auszuüben und mittlerweile auf eine fast 20-jährige Laufbahn zurückblicken kann, hat er sich jedoch einen gewissen Ehrenkodex erhalten. Und er verfügt über großes Einfühlungsvermögen, was ihm hilft, Constanze nach und nach aus ihrem Schneckenhaus zu holen und ihre schlimmen Erfahrungen vergessen zu lassen. Doch zwischen ihnen steht immer noch Silas Geheimnis und auch Michael von Richtstetten gibt nicht auf und möchte seine Exfrau tot sehen. Ich muss sagen, dass mich dieses Buch stellenweise ganz schön mitgenommen hat. Gleich anfangs gibt es eine heftige Szene zwischen Constanze und ihrem Exmann, aber dies war nicht das einzige Mal, bei dem ich richtig mit ihr mitgelitten habe. Alexandra Stefanie Höll erspart ihrer Heldin wirklich wenig und ich würde nicht mit ihr tauschen wollen. Bei Silas konnte ich am Anfang kaum glauben, dass er ein Auftragskiller ist, denn seine lockere und einfühlsame Art hat mich sofort für ihn eingenommen. Doch es gab auch einige spannende Passagen, in denen er sein großartiges Können zeigen durfte. Den Plot fand ich sehr interessant und so ließ sich das Buch sehr schnell weglesen. Nun freue ich mich auf weitere Bücher der Autorin. Fazit: „Wie weit du auch gehst…“ ist ein toller Debütroman, der mit einem ungewöhnlichen Plot und vielen spannenden, sehr aufwühlenden und romantischen Szenen aufwartet. Bewertung: 4,5 von 5 Punkten

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Wie weit du auch gehst - Alexandra Stefanie Höll
von einer Kundin/einem Kunden am 20.04.2013

Der Roman ist eine gelungene Mischung aus Liebesroman und Thriller. Dieses Buch wird die weiblichen Leser begeistern. Die Autorin erzählt eine unglaublich tolle Liebesgeschichte, die nicht nur ans Herz geht, sondern durch die enthaltenen Thrill-Elemente passagenweise auch an Spannung nicht zu überbieten ist. Ich habe das Buch in 7... Der Roman ist eine gelungene Mischung aus Liebesroman und Thriller. Dieses Buch wird die weiblichen Leser begeistern. Die Autorin erzählt eine unglaublich tolle Liebesgeschichte, die nicht nur ans Herz geht, sondern durch die enthaltenen Thrill-Elemente passagenweise auch an Spannung nicht zu überbieten ist. Ich habe das Buch in 7 Stunden praktisch durchgelesen, weil ich es nicht mehr aus der Hand legen wollte bzw. konnte. Ich kann das Buch nur jedem empfehlen, der gerne Bücher aus dem Genre "Romantic Thrill" liest. Ihr werdet es nicht bereuen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Endlich wieder ein gutes Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 26.09.2013

Ich muss mich meinen Vorschreibern anschließen. Dieses Buch ist seid langer Zeit wieder eins der wenigen das ich an einem tag verschlungen habe. Spannend, Interessant und fesselnd. Wirklich toll und sehr empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
der Killer und die Buchhändlerin
von Uwe Taechl aus Bremen am 06.06.2013

Ein Buch, das mich sehr positiv überrascht hat. Eine überaus schöne und mitreißende Geschichte mit ausgewogenen Thrill- und Romantik-Elementen, die mich trotz ihrer 480 Seiten ununterbrochen gefesselt hat. Inhalt: Constanze von Richtstetten gelingt gemeinsam mit ihrem Sohn die Flucht vor ihrem äußerst brutalen Ehemann. Da dieser als Waffenhändler arbeitet kommt sie... Ein Buch, das mich sehr positiv überrascht hat. Eine überaus schöne und mitreißende Geschichte mit ausgewogenen Thrill- und Romantik-Elementen, die mich trotz ihrer 480 Seiten ununterbrochen gefesselt hat. Inhalt: Constanze von Richtstetten gelingt gemeinsam mit ihrem Sohn die Flucht vor ihrem äußerst brutalen Ehemann. Da dieser als Waffenhändler arbeitet kommt sie durch ihre Aussage ins Zeugenschutzprogramm und kann als Buchhändlerin untertauchen. Drei Jahre vergehen, sie hat genug von Männern, bis plötzlich eines Tages der sehr charmante Daniel Lander auftaucht. Sollte sie tatsächlich noch einmal die Liebe ihres Lebens finden oder dauert ihr Glück nicht lange, da sie wenig später erfährt, dass ihr Mann wieder auf freien Füßen ist und ihr einen Killer, den man nur als "den Magier" kennt, auf die Versen geschickt hat. Cover: Ein sehr stimmungsvolles Cover, das die beiden Hauptcharaktere zeigt, ein Schussloch und Verzierungen die zwischen Blutspur und Blumenmuster wechseln. Also eine äußerst stimmige Mischung passend zum Genre. Die Gesichtsfarbe mit den kontrastierenden Lippen strahlt einen förmlich an und verlockt zuzugreifen. Setting: Die Geschichte spielt in Deutschland, wobei der Magier dann auch noch diverse andere europäische Städte bereist. Die Handlungsorte werden von Alexandra Stefanie Höll lebensnah beschrieben und man findet sich sehr leicht zurecht und es wird einem leicht gemacht, in die Geschichte abzutauchen. Alltägliche Situationen wechseln sich ab mit Actionelementen und die Erotik kommt natürlich auch nicht zu kurz. Charaktere: Constance und Daniel sind die perfekten Identifizierungscharaktere. Ihre verzwickte Situation und der Weg zur Lösung ihrer Probleme werden vom Leser mit Haut und Haaren mitgefühlt. Man freut sich mit ihnen, hat Angst, leidet und liebt und empfindet Trennungsschmerz, wenn die Geschichte schließlich ihr Ende findet. Umrahmt werden sie von Constances Freunden, ihrem Sohn und ihrer Mitarbeiterin, die alle ihren angemessenen Anteil an der Geschichte haben. Ihr Mann ist das Böse schlechthin und es bleibt kein Fünkchen Verständnis für ihn übrig, so dass man ihm und seine Handlangern gerne dabei zusieht, wie sie den Kürzeren ziehen. Geschichte: Auf den fast 500 Seiten wird immer etwas geboten, Überraschungen pflastern den Weg und riesige Wackersteine führen zum einen oder anderen Umweg. Geradlinig ist also etwas anderes, aber genauso muss es auch sein. Die Ausgangssituation ist perfekt gewählt, die Charaktere, vor allem Daniel, bieten so viele versteckte Geheimnisse, dass es immer Neues zu entdecken gilt. Langeweile ist fehl am Platz und so verfliegen die Seiten und man wird irgendwann verwundert feststellen, dass das Ende des Buches leider schon erreicht ist. Fazit: Alexandra Stefanie Höll hat mich mit ihrem Roman verzaubert. Ihr ist es gelungen Charaktere zu erschaffen, die mir ans Herz gewachsen sind und die ich gerne begleitet habe. Die ausgewogene Mischung der verschiedenen Genres passt perfekt und wird nicht nur ihre weiblichen Leser finden, sondern hoffentlich auch männliche Leser zum Zugreifen animieren. Ein Genre und eine Autorin, die man sich definitiv merken sollte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr gelungenes Debüt
von Manja Teichner am 02.05.2013

Der Roman „Wie weit du auch gehst …“ stammt von der Autorin Alexandra Stefanie Höll. Es ist das Debütwerk der jungen Autorin und kann im Genre Romantic-Thrill eingeordnet werden. Die Protagonistin Constanze hatte es in ihrer Vergangenheit nicht leicht, ist sie doch ein Waisenkind. Ihr Ehemann ist brutal und gewalttätig... Der Roman „Wie weit du auch gehst …“ stammt von der Autorin Alexandra Stefanie Höll. Es ist das Debütwerk der jungen Autorin und kann im Genre Romantic-Thrill eingeordnet werden. Die Protagonistin Constanze hatte es in ihrer Vergangenheit nicht leicht, ist sie doch ein Waisenkind. Ihr Ehemann ist brutal und gewalttätig ihr gegenüber und so muss bleibt ihr und Eliah, ihrem Sohn, nur die Flucht. Als Daniel in ihr Leben tritt hat Constanze zuerst gehemmt, kein Wunder bei dem was sie erlebt hat. Doch nach und nach öffnet sie sich und verliebt sich in Daniel. Es war schön zu lesen wie sie auch immer mehr aufblühte und endlich glücklich zu werden schien. Doch irgendwie zieht Constanze merkwürdige Männer regelrecht an, denn Daniel ist ein Auftragskiller, der von Constanzes Ex-Mann Michael engagiert wurde sie zu töten. Ich persönlich empfand Constanze als eine sehr starke Protagonistin. Sie lässt sich nicht unterkriegen und kämpft wie eine Löwin für sich und ihre Sohn. Rückschläge steckt sie nach außen hin mühelos weg, doch ganz tief im Inneren ist auch sie irgendwann am Ende ihrer Kräfte angelangt. Daniel heißt eigentlich Silas und ist ein Auftragskiller, der beste seiner Gleichen, auch genannt „Der Magier“. Zu Beginn wirkt Silas/Daniel recht kalt und gefühllos. Doch als er Constanze trifft beginnt er sich zu ändern. Bis zu diesem Zeitpunkt hat er nie wirklich geliebt, er durch Constanze lernt er wahre Gefühle kennen. Nach und nach wird er liebevoller und zeigt seine Gefühle. Doch wenn der Killer gefragt ist wird Silas wieder zur Kampfmaschine. Die Liebegeschichte zwischen den beiden hat mir richtig gut gefallen. Auch die erotischen Szenen sind mehr als geglückt. Die Autorin beweist ein Händchen dafür. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und fesselt von Beginn an. Es fiel mir so verdammt schwer das Buch aus den Händen zu legen, immerzu musste ich wissen wie es weitergeht. Geschildert wird das Geschehen aus unterschiedlichen Perspektiven, unter anderen aus Constanzes und Silas/Daniels Sicht. Die Handlung ist zum einem romantisch und gefühlvoll bietet aber auch nervenaufreibende Spannung. Es gibt unvorhersehbare Wendungen, die ein Weiterlesen regelrecht erzwingen. Das Ende hat mir richtig gut gefallen. Es war spannend, ein toller Showdown und dann mehr als versöhnlich. Es ist abgeschlossen und jeder bekommt was er verdient hat. Fazit: „Wie weit du auch gehst …“ von Alexandra Stefanie Höll ist ein sehr gelungenes Debüt. Die Handlung beinhaltet nervenaufreibende Spannung aber auch romantische Liebesszenen und die gut gezeichneten Protagonisten runden dem Roman ab. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung und Romantik
von Lisam aus Wien am 14.05.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Der Leser wird ziemlich brutal in das Eheleben von Constanze und Michael eingesogen. Man kann sofort nachvollziehen, warum Constanze noch immer an ihrer Ehe festhält und warum sie sich doch entschließt, aus der Ehe auszubrechen und unterzutauchen. Drei Jahre später sinnt Constanzes Ex-Mann Michael auf Rache und engagiert einen Killer.... Der Leser wird ziemlich brutal in das Eheleben von Constanze und Michael eingesogen. Man kann sofort nachvollziehen, warum Constanze noch immer an ihrer Ehe festhält und warum sie sich doch entschließt, aus der Ehe auszubrechen und unterzutauchen. Drei Jahre später sinnt Constanzes Ex-Mann Michael auf Rache und engagiert einen Killer. Dieser tritt auch in Constanzes Leben und man wird Zeuge wie sich eine Liebegeschichte anbahnt. Das Buch wird aus der Perspektive von Constanze und von Silas geschildert und dadurch kann man mit beiden Charakteren mitfiebern. Ich konnte das Buch fast nicht weglegen und habe es auch sehr rasch gelesen. Das Buch ist ein gelungener Mix aus Romantik, Spannung und Erotik. Ein wirklich gelungenes Debüt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Killer zum Verlieben!
von Sabrina am 17.05.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Nach einem weiteren Anfall brutaler Gewalt ihres Ehemannes gegen sie, zieht Constanze von Richtstetten endlich die Notbremse und flieht mit ihrem Sohn aus der gemeinsamen Villa. Da Michael ein führender Waffenhändler ist, sagt sie gegen ihn aus. Daraufhin wird dieser festgenommen und sie ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen. 3 Jahre später... Inhalt: Nach einem weiteren Anfall brutaler Gewalt ihres Ehemannes gegen sie, zieht Constanze von Richtstetten endlich die Notbremse und flieht mit ihrem Sohn aus der gemeinsamen Villa. Da Michael ein führender Waffenhändler ist, sagt sie gegen ihn aus. Daraufhin wird dieser festgenommen und sie ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen. 3 Jahre später lebt Constanze in Köln und hat sich ein neues Leben aufgebaut. Wegen der schlechten Erfahrungen aus ihrer ersten Ehe geht sie zu Männern eher auf Abstand, bis ihr Daniel über den Weg läuft. Er ist charmant, einfühlsam und ihr Sohn scheint ihn zu schon ins Herz geschlossen zu haben. Es könnte also alles perfekt sein... Doch was Constanze noch nicht weiß, Michael hat sie in den vergangenen Jahren nicht vergessen und sinnt nun auf Rache. Dabei zieht er alles Register. Er hat den Magier angeheuert, den tödlichsten Killer ihrer Zeit. Kann sie ihm entkommen? Oder hat er sie gar schon gefunden? Wertung: Zu Anfang habe ich mich wirklich sehr auf das Lesen des Buches gefreut, denn die Inhaltsangabe klang sehr spannend, allerdings hatte ich dann doch ein wenig Angst, dass die Geschichte nicht viel neues bietet. Doch weit gefehlt! Gleich zu Beginn wird man nämlich von der Geschichte mitgerissen und man steigt direkt in Constanzes Leben mit Michael ein. Als Leser wird man nicht geschont und erlebt alles hautnah mit. Das hat es für mich aber auch einfacher gemacht die Gedanken und Entscheidungen unserer Protagonisten nachzuempfinden. Ihr Verhalten gegenüber Freunden oder in Bezug auf Männer ist realistisch dargestellt und ihr innerer Konflikt und ihre Entwicklung im Laufe der Story sind nachvollziehbar beschrieben. Man konnte sich super in sie hineinversetzen und mit ihr mitfühlen. Zu Silas will ich nicht allzu viel verraten, denn ich würde wahrscheinlich auch eher anfangen zu schwärmen, da ich für ihn von Anfang an eine Schwäche hatte ;) Seine beiden Seiten, als einfacher Mann und als Killer, werden sehr toll beschrieben. Ich konnte ihn mir sehr gut vorstellen als Mann an Constanzes Seite und als knallharter Profi in seinem Job. Die weiteren Nebenfiguren sorgen hin und wieder für Abwechslung und bringen einem die beiden Hauptfiguren noch näher. Man lernt ihren Alltag kennen oder erfährt etwas über ihre Vergangenheit. Silas Und Constanzes Freunde sind mir ebenso ans Herz gewachsen wie sie selbst! Leider gab es zwei Kleinigkeiten die das Buch den fünften Stern gekostet haben. Zum einen haben mir zu zwei Dingen genauere Infos gefehlt, die ich als wichtig empfunden haben und bei denen dann Fragen offen geblieben sind. Zum anderen war mir, nicht das Ende an sich, sondern eher der Weg dorthin etwas umständlich gewählt. Aber ich denke, dass ist auch eher Ansichtssache, von daher lasst euch davon nicht abschrecken, es lohnt sich auf jeden Fall das Buch zu lesen!!! Fazit: Ein absolutes Muss für alle Romantic Thrill - Liebhaber!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wie weit du auch gehst... von Alexandra Stefanie Höll
von einer Kundin/einem Kunden aus Bolligen am 25.11.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Selten hat mich ein Buch so gelangweilt. Die ganze Geschichte ist dermassen unglaubwürdig, angefangen vom Silas als Magier, und am Ende doch kein Killer???? Die Protagonistin Constanze, die sich zur Polizei begibt mit unzähligen Verletzungen durch ihren Mann und in ein Zeugenschutzprogramm aufgenommen wird, das ist das Einzige was... Selten hat mich ein Buch so gelangweilt. Die ganze Geschichte ist dermassen unglaubwürdig, angefangen vom Silas als Magier, und am Ende doch kein Killer???? Die Protagonistin Constanze, die sich zur Polizei begibt mit unzähligen Verletzungen durch ihren Mann und in ein Zeugenschutzprogramm aufgenommen wird, das ist das Einzige was an der Geschichte nachvollziehbar ist. Dass sie jedoch dann einen Buchladen eröffnet und das nur in einer amderem Stadt, ist wieder nicht glaubwürdig. Sich so der Öffentlichkeit auszusetzen wäre ja mit Abstand das Dümmste. Dann die Entdeckung, die Flucht und dass sie den Magier bei Ihrem Gatten auslösen will, kann ich nicht nachvollziehen, das ihr Exmann eine Million bezahlt damit sie umgebracht wird und die Szene wie sie über Nacht überfallen wird in ihrer Wohnug und der Magier gleich da ist um ihr zu helfen und das gegen fünf Personen und mit Handgranate, die dann die Wohnung nicht ganz in die Luft sprengt, ist ausgesprochen zuviel an Fantasie. Danach legte ich das Buch ungelesen aus der Hand.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Wie weit du auch gehst ...

Wie weit du auch gehst ...

von Alexandra Stefanie Höll

(12)
eBook
3,99
+
=
Romana Exklusiv Band 249

Romana Exklusiv Band 249

von Sarah Morgan

eBook
4,99
+
=

für

8,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen