Thalia.de

Wiederholte Geburten

Historischer Roman

(2)
Das alte Ägypten im dreizehnten vorchristlichen Jahrhundert:
Der erfolgreiche Frauenarzt Merirê ist wegen einer vorschriftswidrigen Behandlung einer Hofdame am Königshof in Ungnade gefallen. Eines Tages aber befiehlt Ramses II. ihn überraschend zu sich und erteilt ihm den Auftrag, gemeinsam mit dem Amun-Priester Rahotep in die Hauptstadt des verfeindeten Hethiterreichs zu reisen, um der sechzigjährigen Schwester des Großkönigs gegen jede Wahrscheinlichkeit zu einer Schwangerschaft zu verhelfen − ein Vorwand für eine heikle diplomatische Mission. Dort lernt Merirê die schöne und kluge Hofdame Lavinia kennen, eine enge Vertraute der Königin, die zur großen Liebe seines Lebens wird.
Doch seine Ehe mit einer Hethiterin steht in unvereinbarem Widerspruch zu den geheimen Plänen des Pharaos. Wird sein Glück von Dauer sein? Wird es Merirê und Rahotep gelingen, ihren erbitterten Widersacher Assur-Nadin auszuschalten und ihren Auftrag zu erfüllen?
Packend, leidenschaftlich und mit großer Sachkenntnis erzählt Dietmar Füssel von Autokratie, politischer Ränke, verlogener Staatsräson, Korruption, Heuchelei und Gewalt, aber auch von wirklicher Freundschaft und wahrer Liebe im alten Ägypten.
Portrait
Dietmar Füssel wurde 1958 in Wels/Oberösterreich geboren und lebt als Schriftsteller, Bibliothekar, Aktionskünstler und Panthokanarier in Ried im Innkreis. Neben seiner literarischen Tätigkeit realisierte er gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Mony Hemetsberger eine ganze Reihe aktionistischer Videoprojekte, deren erfolgreichstes die Inszenierung einer hochdeutschen Version der in Mundart verfassten oberösterreichischen Landeshymne ist. Als seine größte Stärke bezeichnet der Autor seine Vielseitigkeit: Zu seinen jüngsten Publikationen zählen Kinderbücher, Lyrikbände, Theaterstücke und Kurzgeschichten.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 622
Erscheinungsdatum 14.10.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-903125-08-7
Verlag Sisyphus
Maße (L/B/H) 207/137/43 mm
Gewicht 788
Auflage 1
Verkaufsrang 87.853
Buch (Kunststoff-Einband)
20,80
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45243869
    Das Erbe der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.3
    von Anne Jacobs
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45255203
    Cox
    von Christoph Ransmayr
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 39180909
    Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1
    von Anne Jacobs
    (33)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45255480
    Unsere wunderbaren Jahre
    von Peter Prange
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 42435847
    Die Töchter der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.2
    von Anne Jacobs
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45030409
    Augustus
    von John Williams
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 44455741
    Im Schatten unserer Wünsche
    von Jeffrey Archer
    (21)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 45230303
    Die steinerne Schlange
    von Iny Lorentz
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42381304
    Kinder der Freiheit / Jahrhundert-Saga Bd. 3
    von Ken Follett
    (55)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 40977267
    Erbe und Schicksal
    von Jeffrey Archer
    (21)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 40977309
    Das Vermächtnis des Vaters
    von Jeffrey Archer
    (26)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 41002740
    Outlander 1 - Feuer und Stein
    von Diana Gabaldon
    (37)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 42462679
    Outlander 2 - Die geliehene Zeit
    von Diana Gabaldon
    (25)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 44514335
    Outlander 3 - Ferne Ufer
    von Diana Gabaldon
    (3)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 30501219
    Sturz der Titanen / Jahrhundert-Saga Bd. 1
    von Ken Follett
    (113)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 45243983
    Britannia
    von Simon Scarrow
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 37332956
    Winter der Welt / Jahrhundert-Saga Bd. 2
    von Ken Follett
    (67)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 45312954
    Die Glasbläserin
    von Petra Durst Benning
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 31778960
    Die Glasbläserin
    von Petra Durst Benning
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45300229
    Töchter einer neuen Zeit / Jahrhundert-Trilogie Bd.1
    von Carmen Korn
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Eine Reise in längst vergangene Welten ..
von Gertie Gold aus Wien am 12.12.2016

Dietmar Füssel nimmt seine Leser in das Ägypten bzw. Hethiterreich um 1.300 vor unserer Zeitrechnung mit. Dies ist die Geschichte von Merire, der aus Schuldgefühlen seiner Mutter gegenüber, die bei seiner Geburt gestorben ist, Frauenarzt wird. Merire ist ehrgeizig und erreicht sein Ziel Frauenarzt am Hofe des Pharaos zu... Dietmar Füssel nimmt seine Leser in das Ägypten bzw. Hethiterreich um 1.300 vor unserer Zeitrechnung mit. Dies ist die Geschichte von Merire, der aus Schuldgefühlen seiner Mutter gegenüber, die bei seiner Geburt gestorben ist, Frauenarzt wird. Merire ist ehrgeizig und erreicht sein Ziel Frauenarzt am Hofe des Pharaos zu werden. Doch als es bei einer Entbindung Komplikationen gibt und er verbotenerweise eingreift (Geburten sind ausschlielich Frauensache), fällt er in Ungnade. Auf Befehl des Pharaos begibt er sich mit dem Diplomaten Rahotep auf die Reise ins ferne Hattusa, der Hauptstadt des Hethiterreichs. Dort soll er der 60-jährigen Prinzessin zu einer Schwangerschaft verhelfen. Doch das UNternehmen ist von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Rahotep weiht Merire nicht in seine eigene diplomatische Mission ein, sodass der Arzt, der wweder die Sprache der Hethiter noch deren Bräuche kennt, dem Müßiggang frönt. Dummerwiese benimmt sich Merire häufig wie ein kleines Kind und verscherzt es sich mit der Obrigkeit. Einzig die Liebe zu Lavinia gibt ihm etwas Halt. Allerdings verstricken sich Merire, Lavinia und Rahotep in die inneren politischen Ränkespiele. Wie wird die Geschichte ausgehen? Meine Meinung: Dietmar Füssel hat akribisch recherchiert. Seinen eigenen Angaben nach hat er elf Jahre an diesem Buch geschrieben - eine wahre Herkules-Aufgabe. Er verspricht uns einen mythologischen historischen Roman. Die Mythologie habe ich persönlich ein wenig vermisst. Wir haben zwar Teil an verschiedensten Ritualen in Ägypten und Hattusa, aber das ist jetzt nicht ganz mein persönliches Verständnis von "Mythologie". Interessant und aufwändig sind die vielen Zitate aus den Ägyptischen Totenbüchern. Sehr hilfreich ist das ausführliche Glossar am Ende des Buches. Fazit: Eine durchaus interessante Zeitreise in unbekannte Welten. Ich vergebe gerne 4 Sterne: wer sich für das Alte Ägypten interessiert, kommt mit diesem Buch auf seine Kosten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Beeindruckender historischer Roman
von mabuerele am 29.12.2016

„...Ich bin das Gestern. Ich bin das Heute. Ich bin das Morgen. Meine wiederholten Geburten durchschreitend bleibe ich kraftvoll und jung...“ Wir befinden uns im 13. vorchristlichen Jahrhundert in Ägypten. Tuja, die Frau des Arztes Maatuman gebiert ihr zweites Kind. Sie nennen den Sohn Merirê. Tuja überlebt die Geburt nur... „...Ich bin das Gestern. Ich bin das Heute. Ich bin das Morgen. Meine wiederholten Geburten durchschreitend bleibe ich kraftvoll und jung...“ Wir befinden uns im 13. vorchristlichen Jahrhundert in Ägypten. Tuja, die Frau des Arztes Maatuman gebiert ihr zweites Kind. Sie nennen den Sohn Merirê. Tuja überlebt die Geburt nur wenige Tage. Deshalb wirft ihm seine ältere Schwester später vor, dass er am Tod der Mutter schuld sei. Das bestärkt Merirê in seinem Entschluss, Frauenarzt werden zu wollen. Im Reich der Hethiter ist die Pest ausgebrochen. Eine junge Frau aus dem Volke der Kummani wird dazu auserkoren, die Pest auf sich zu nehmen und das Land zu verlassen. Doch sie ist schwanger. Ein Holzfäller nimmt die Frau und ihre Tochter Lavinia bei sich auf. Aus diesem beiden Anfängen entwickelt der Autor einen abwechslungsreichen Roman, der teilweise in Ägypten und später im Hethiterreich spielt. Dorthin wird Merirê als Frauenarzt in diplomatischer Mission gesandt und dort kreuzt sich sein Lebensweg mit dem von Lavinia. Das Buch lässt sich gut lesen. Die Geschichte ist spannend und vielschichtig. Immer wieder ist die exakte und umfassende Recherche des Autors spürbar. Aber die Handlung ist nur die eine Seite. Dem Autor gelingt es, interessante Protagonisten zu kreieren. Da ist zum einen Merirê, der oft ungeschickt agiert. Heute würde man ihn als Pessimisten bezeichnen. Allerdings bleibt er auch von Schicksalsschlägen nicht verschont. Zum anderen spielt Rahotep eine bedeutende rolle. Er ist Amunpriester, hochintelligent, logisch denkend, eine Führerpersönlichkeit, die nur ein Ziel kennt, den Willen des ägyptischen Herrschers umzusetzen und der Maat zu dienen. Lavinia entwickelt sich zu einer selbstbewussten jungen Frau. Für ihre Zeit ist sie gut gebildet und setzt ihre Fähigkeiten gekonnt ein. Der Schriftstil des Buches ist nicht nur vielseitig, sondern ausgereift. Der Autor beherrscht das Spiel mit Worten und den Umgang mit Metaphern. Stellenweise führt er mich in die Tiefe der Philosophie. An anderen Stellen wieder berichtet er sachlich über Regeln, Gesetze und Feiertage in Ägypten und dem Hethiterreich. Wortwiederholungen dienen dem Unterstreichen wichtiger Sachverhalte. Die Gespräche zwischen Rahotep und Merirê führen mich in die Besonderheiten von Diplomatie und Politik. Hier ist Rahotep der Gebende und Merirê der Nehmende. Kursiv eingefügt werden historische Begebenheiten oder Texte. Die Vielfalt des Lebens wird einbezogen, sei es Geiz und Habgier, Eifersucht und Intrige, aber auch erste Liebe und Vertrauen. Ausführlich wird die Reise von Ägypten ins Reich der Hethiter dargestellt. Hier hätte ich mir allerdings eine Karte gewünscht. Immer wieder gelingt es den Autor, neue Spannungselemente einzufügen. Und dann gibt es Ruhepole, wo fast gleichnishafte Geschichten erzählt werden, wie sie damals in beiden Reichen üblich waren. Hier dominiert eine märchenhafte Sprache. Sie regen zum Nachdenken an und sind durchaus lehrreich für unsere Gegenwart. Die Möglichkeiten der damaligen Medizin und die Vorstellungen der Ärzte über die Vorgänge im Körper werden gekonnt in die Handlung integriert. Der Autor verwendet in seinen Roman einen weiteren Kunstgriff. Ab und zu gibt es kurze Kapitel, wo er die Handlung so fortschreibt, wie sie sein könnte. Am Ende aber heißt es: „...Dieses aber ist nicht geschehen...“ Es ist ein Spiel mit Möglichkeiten. Das Buch hat genau 110 Kapitel. Obiges Zitat hat ebenfalls 110 Buchstaben. Zu jedem Buchstaben des Gedichts gibt es demzufolge ein Kapitel. Gleichzeitig beginnt und endet die Geschichte mit dem Gedicht. Angefügt sind ein Personenverzeichnis, umfangreiche alphabetisch sortierte Erläuterungen, Belegung der Zitate und Quellen. Das Cover mit dm hellen Stern am dunklen Himmel über den ägyptischen Fresko wirkt geheimnisvoll. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Es hat mich in eine lange zurückliegende Zeit geführt, mir vielfältiges Wissen darüber vermittelt und mich spannend unterhalten. Gleichzeitig war die Geschichte so geschickt gestrickt, dass das Ende eine Überraschung war. Nicht zuletzt hat mich der Schriftstil des Buches begeistert. Das Lesen war ein Genuss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Wiederholte Geburten

Wiederholte Geburten

von Dietmar Füssel

(2)
Buch (Kunststoff-Einband)
20,80
+
=
Vier Freundinnen und ein Abenteuer auf acht Pfoten / Der Muffin-Club Bd.7

Vier Freundinnen und ein Abenteuer auf acht Pfoten / Der Muffin-Club Bd.7

von Katja Alves

Buch (gebundene Ausgabe)
8,99
+
=

für

29,79

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen