Thalia.de

Wild Cards 02 - Der Sieg der Verlierer

Roman

(4)
Wie weit darf ein Held im Namen der Gerechtigkeit gehen?


Eine Atomexplosion erschüttert Texas! Doch es handelt sich nicht um einen Akt des Terrors, sondern um einen schrecklichen Unfall. Ein kleiner Junge namens Drake kann sein mächtiges Wild-Cards-Talent nicht beherrschen und hat die Katastrophe ausgelöst. Die aus Assen und Jokern bestehende Eingreiftruppe der UNO – genannt Das Komitee – will den Jungen unter ihren Schutz stellen. Doch als seine Mitglieder in Texas eintreffen, ist Drake verschwunden …


Gleichzeitig versucht Drummer Boy, die Krise in der arabischen Welt zu beenden. Aber während des Einsatzes kommen ihm Zweifel. Kämpft er für die richtige Seite?



Portrait
George R. R. Martin, geb. 1948 in Bayonne/New Jersey, veröffentlichte seine ersten Kurzgeschichten im Jahr 1971 und gelangte damit in der Science-Fiction-Szene zu frühem Ruhm. Gleich mehrfach wurde ihm der renommierte Hugo Award verliehen. Danach arbeitete er in der Produktion von Fernsehserien, etwa als Dramaturg der TV-Serie 'Twilight Zone', ehe er 1996 mit einem Sensationserfolg auf die Bühne der Fantasy-Literatur zurückkehrte: Sein mehrteiliges Epos 'Das Lied von Eis und Feuer' wird einhellig als Meisterwerk gepriesen. George R. R. Martin lebt in Santa Fe, New Mexico.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Herausgeber George R. R. Martin
Seitenzahl 576
Erscheinungsdatum 22.06.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7645-3129-4
Verlag Penhaligon
Maße (L/B/H) 219/139/47 mm
Gewicht 685
Originaltitel Wild Cards - Busted Flash
Verkaufsrang 30.762
Buch (Paperback)
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39188673
    Wild Cards 01 - Das Spiel der Spiele
    von George R. R. Martin
    (15)
    Buch
    15,00
  • 40981340
    Ikarus
    von Andreas Brandhorst
    (1)
    Buch
    14,99
  • 44113333
    Paradox - Am Abgrund der Ewigkeit
    von Phillip P. Peterson
    (2)
    Buch
    10,00
  • 35668025
    Kaisertag
    von Oliver Henkel
    Buch
    14,90
  • 45393925
    Einer gegen Terra
    von Perry Rhodan
    Buch
    18,95
  • 42435695
    Der Marsianer
    von Andy Weir
    (9)
    Buch
    9,99
  • 42447385
    Perry Rhodan 131. Sturz aus dem Frostrubin
    von Perry Rhodan
    Buch
    18,95
  • 1778730
    1984
    von George Orwell
    (22)
    Buch
    9,95
  • 46306050
    Im Bann des Zweisterns
    von Perry Rhodan
    Buch
    18,95
  • 2898229
    1984
    von George Orwell
    (4)
    Buch
    8,95
  • 2942060
    Per Anhalter durch die Galaxis / Per Anhalter durch die Galaxis Bd.1
    von Douglas Adams
    (25)
    Buch
    8,99
  • 44253023
    Metro 2035
    von Dmitry Glukhovsky
    (5)
    Buch
    14,99
  • 45230391
    Wédora - Staub und Blut
    von Markus Heitz
    (13)
    Buch
    16,99
  • 30578871
    Metro 2033
    von Dmitry Glukhovsky
    (4)
    Buch
    9,99
  • 29692873
    Die Hölle ist die Abwesenheit Gottes
    von Ted Chiang
    (2)
    Buch
    14,90
  • 2928459
    Das Restaurant am Ende des Universums / Per Anhalter durch die Galaxis Bd.2
    von Douglas Adams
    (7)
    Buch
    8,99
  • 42435712
    Red Rising 01
    von Pierce Brown
    (10)
    Buch
    12,99
  • 30571366
    Leviathan erwacht
    von James S. A. Corey
    (1)
    Buch
    14,99
  • 43526335
    Red Rising - Im Haus der Feinde
    von Pierce Brown
    (2)
    Buch
    12,99
  • 45243937
    Star Wars(TM) - Schülerin der dunklen Seite
    von Christie Golden
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Natascha Bauer, Thalia-Buchhandlung Ulm

Dieser Band übertrifft den ersten Teil sogar noch um Längen. Eng gestrickte, atemberaubende Aufregung. Macht süchtig. Dieser Band übertrifft den ersten Teil sogar noch um Längen. Eng gestrickte, atemberaubende Aufregung. Macht süchtig.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Cool, jeder folgt seiner Bestimmung und es wird schwieriger die Asse von den Jokern zu unterscheiden, aber zum Teil etwas viele Charaktere. Cool, jeder folgt seiner Bestimmung und es wird schwieriger die Asse von den Jokern zu unterscheiden, aber zum Teil etwas viele Charaktere.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39188724
    Traumlieder
    von George R. R. Martin
    (1)
    Buch
    14,99
  • 39188844
    Traumlieder 2
    von George R. R. Martin
    Buch
    14,99
  • 40981212
    Traumlieder 3
    von George R. R. Martin
    Buch
    14,99
  • 44254665
    Wild Cards. Die erste Generation 01 - Vier Asse
    von George R. R. Martin
    (1)
    Buch
    14,99
  • 39199656
    Armageddon Rock
    von George R. R. Martin
    Buch
    16,90
  • 6598199
    Wächter der Nacht / Wächter Bd.1
    von Sergej Lukianenko
    (27)
    Buch
    13,00
  • 37821956
    Steelheart
    von Brandon Sanderson
    (15)
    Buch
    17,99
  • 39188673
    Wild Cards 01 - Das Spiel der Spiele
    von George R. R. Martin
    (15)
    Buch
    15,00
  • 37333027
    Die Monster, die ich rief / Monsterjäger Bd.1
    von Larry Correia
    (3)
    Buch
    16,00
  • 33813144
    Flashpoint
    von Geoff Johns
    Buch
    16,99
  • 35193903
    Der Heckenritter von Westeros
    von George R. R. Martin
    (6)
    Buch
    15,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
2
0

Wenn schwierige Entscheidungen bevor stehen...
von Solara300 aus Contwig am 08.07.2015

Kurzbeschreibung Eine Atomexplosion erschüttert Texas und der Grund dafür ist ein kleiner Junge Namens Drake, der ein mächtiges Wild Cards Talent sein eigen nennt. Das Problem darin besteht nur, das er mit diesem Talent noch nicht umgehen kann. Aber auch weitere Unruhen rufen das Komitee auf den Plan, denn es geht... Kurzbeschreibung Eine Atomexplosion erschüttert Texas und der Grund dafür ist ein kleiner Junge Namens Drake, der ein mächtiges Wild Cards Talent sein eigen nennt. Das Problem darin besteht nur, das er mit diesem Talent noch nicht umgehen kann. Aber auch weitere Unruhen rufen das Komitee auf den Plan, denn es geht rund und die Krise in der arabischen Welt droht zu einem Pulverfass zu werden. Woraus das Komitee besteht. Nun es sei hier angemerkt das es sich um die Kandidaten aus dem ersten Teil handelt, die in einer Show Namens ''American Hero'' mitgemacht hatten und aus Assen und Jokern bestehen und mit ihren speziellen Fähigkeiten Menschen in Krisengebieten beistehen und helfen. Aber noch eine Menge Überraschungen erwarten sie bis dahin... Cover Das Cover gefällt mir wieder einmal sehr gut und stellt für mich passend zum Inhalt eine Spezialfähigkeit dar. Und mit dem Dunklen Hintergrund sieht das ganze so aus, als sei der Spieler in dem Fall das Licht am Ende des Tunnels, was in diesem Fall das Komitee auch für viele ist und zwar die Hilfe die sie dringend benötigen. Sehr gut gelungen und für mich ein Eyecatcher. Schreibstil Der Autor George R.R. Martin hat einen Klasse Schreibstil der mich schon mehr als einmal faszinierte. Da ich schon den ersten Teil verschlungen habe, war ich natürlich gespannt auf Band zwei und muss sagen hier geht es gleich stimmig weiter und vor allem spannend, denn hier brennt es an allen Ecken und Kanten und man wird durch verschiedenen Erzählstränge schnell wieder in die Geschichte integriert. Hier muss ich aber anmerken, dass ich es wichtig finde den ersten Band zu kennen, da man sonst sich nicht so gut zurecht finden würde, mit dem Aufbau der Asse und Joker und ihrer Vergangenheit. Das einzige Manko war, das mich der Anfang (also der erste Teil) etwas mehr in seinen Bann gezogen hat, aber das entspricht nur meinem persönlichen Geschmack und tut der Story keinen Abbruch, denn die ist faszinierend und sehr komplex ausgearbeitet. Meinung Wenn schwierige Entscheidungen bevor stehen... Hier geht es nach dem ersten Teil der Reihe und dem daraus resultierenden Komitee die aus den Showkandidaten von ''American Hero'' zusammengestellt wurden weiter. Denn jeder der Komitee Mitglieder hat spezielle Fähigkeiten und die werden auch dringend benötigt. Denn während sich Drummer Boy mit der Krise in der arabischen Welt auseinandersetzten muss und sich eine Wichtige Frage stellt, ist in der Zwischenzeit auch bei den anderen eine Menge Action. Denn in Texas erschüttert eine Atomexplosion die Erde und man ist sich sicher es wäre ein Terroristischer Akt bis man heraus findet das nur ein kleiner Junge dahinter steckt, allerdings hat der ein Wild Cards Talent das er nicht, oder in dem Fall noch nicht kontrollieren kann und deshalb eine große Gefahr darstellt. Und Drake der Junge mit dem unglaublichen Talent wie er heißt hat keine Lust sich eingesperrt zu fühlen und flüchtet. Aber auch der Textauszug aus einer Stelle im Buch hat mich begeistert. Zitat aus Wild Cards- Der Sieg der Verlierer von Penhaligon '' So langsam kam ich mir vor wie Karl der Kojote. Schmeiß mich doch einfach noch mal in die Schlucht, Chef. Oder verpass mir einen Todesstrahl. Was dir lieber ist'' Was mir daran sehr gut gefällt sind die Gefühle und Hintergründe zu den Protagonisten. Sie alle nehmen mich mit in einen spannenden Abschnitt in Teil zwei. Komplex ist diese Geschichte und von der Handlung her Taktisch sehr gut aufgezogen sei es z.b. Fortune alias Sachmet, das ist echt gruselig vorzustellen, aber glaubhaft in der Geschichte. Denn Fortune hat einen riesigen Skarabäus in der Stirn eingepflanzt und ein Wesen im Schädel der kommuniziert. In dem Fall hat Fortune bei der Uno jetzt einen Klasse Job. Auch wenn sich die Aufträge häufen. Denn das Leben nach American Hero hat einiges verändert. Denn kaum hat Amazing Bubbles ihren kurzen Aufenthalt in einer Spezialeinrichtung hinter sich wo sie auch auf Niobe trifft mit der Sie E-Mail Kontakt hat um sich testen zu lassen, macht sie sich auf zu Fortune um sich einen Überblick über die Sachlage zu verschaffen. Auch Noel mit seinen 28 Jahren ist dabei und er ist ein Hermaphrodit und ist unfruchtbar. Sein Leben war geprägt von seiner sehr radikalen Mutter die ihren Feminismus durchgesetzt hat. Mittlerweile arbeitet Noel für die Regierung und seine Dad weiß nichts davon. Denn Noel ist ein Silver Helix der Abteilung des MI-7. Aber Noel hat auch noch mehr Kontakte wie z.b. zu dem Prinz von Siraj Hier sind viele Handlungsstränge miteinander verknüpft die zu einem Showdown herauslaufen und es ist kein Buch wie ich finde für zwischendurch, da die Story sehr komplex ist und man das erste kennen sollte. Denn einfach wird es für das Komitee nicht... Fazit Für mich sehr gut umgesetzt und gelungen und ich bin schon gespannt auf mehr!!! 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend und komplex
von Vanessas Bücherecke am 06.07.2015

Inhalt aus dem Klappentext: Eine Atomexplosion erschüttert Texas! Doch es handelt sich nicht um einen Akt des Terrors, sondern um einen schrecklichen Unfall. Ein kleiner Junge namens Drake kann sein mächtiges Wild-Cards-Talent nicht beherrschen und hat die Katastrophe ausgelöst. Die aus Assen und Jokern bestehende Eingreiftruppe der UNO ? genannt... Inhalt aus dem Klappentext: Eine Atomexplosion erschüttert Texas! Doch es handelt sich nicht um einen Akt des Terrors, sondern um einen schrecklichen Unfall. Ein kleiner Junge namens Drake kann sein mächtiges Wild-Cards-Talent nicht beherrschen und hat die Katastrophe ausgelöst. Die aus Assen und Jokern bestehende Eingreiftruppe der UNO ? genannt Das Komitee ? will den Jungen unter ihren Schutz stellen. Doch als seine Mitglieder in Texas eintreffen, ist Drake verschwunden ? Gleichzeitig versucht Drummer Boy, die Krise in der arabischen Welt zu beenden. Aber während des Einsatzes kommen ihm Zweifel. Kämpft er für die richtige Seite? Meinung: Letztes Jahr hat mich der erste Band der Wild Cards Reihe richtig begeistert. Die Grundidee war stimmig, die Umsetzung fesselnd und die Charaktere originell. Dementsprechend gespannt war ich auf den nächsten Band. Achtung! Zweiter Teil einer Reihe, Spoilergefahr! Die Ereignisse aus dem Teil 1 sind noch recht frisch in der Erinnerung der Menschen. Die ehemaligen Show-Kandidaten arbeiten mittlerweile in einem Komitee für die UNO, um mit ihren Kräften den Menschen in Krisengebieten zu helfen. Die Spielerin Bubbles stellt sich einem wissenschaftlichen Labor zur Verfügung, um die Dimensionen ihrer Kräfte messen und austesten zu lassen. Dort hat sie aber schnell die Nase voll, denn sie wird mehr wie ein Studienobjekt als wie menschliches Wesen behandelt und kehrt nach New York zurück. In diesem Labor lernt sie aber die Jokerin Niobe kennen und freundet sich mit ihr an. Niobe wird noch einen wichtigen Teil in diesem Buch einnehmen, den ich an dieser Stelle aber nicht vertiefen möchte, um nicht unnötig zu spoilern. Währenddessen verschärft sich die Lage im Nahen Osten. Die Ölpreise steigen immens und Nigeria mischt im Ölhandel auch kräftig mit, was für weitere Spannung in diesem vom Bürgerkrieg gebeutelten Land sorgt. Das Komitee teilt sich auf, um an den beiden Krisenherden einzugreifen und zu vermitteln. Dann geht in Texas eine Atombombe hoch, von denen man ursprünglich annimmt, dass es ein Terrorakt ist. Doch die Explosion wurde von Drake, einem Jugendlichen, der sich mit dem Wild Card Virus infiziert hat, ausgelöst. Die US-Regierung nimmt Drake in Gewahrsam, doch Drake gelingt die Flucht. Auch das Komitee geht der Sache mit Drake nach und alles läuft auf einen gewaltigen Showdown hinaus. In diesem Band treffen wir wieder viele alte Bekannte aus dem ersten Band. Einige Figuren werden vertieft, andere werden nur angeschnitten. Die Welt ist so komplex ausgebaut, dass man hier nicht immer auf alle Figuren im Einzelnen eingehen kann und sich diesmal auf einige Bekannte und einige neue Charaktere beschränkt. Die Umsetzung hier ist aber stimmig und die Protagonisten, die hier im Vordergrund stehen, sind gut ausgearbeitet, agieren glaubhaft und bleiben ihren Rollen treu. Das Wiedersehen mit den Figuren aus Band 1 hat eigentlich viel Spaß gemacht, auch wenn ich öfters mal überlegen musste, wer hier wer war. Die Geschichte steigt auch direkt im Geschehen ein und schnell habe ich festgestellt, dass es doch schon einige Zeit her ist, dass man "Das Spiel der Spiele" gelesen hat. Nach und nach stellte sich die Handlung aus dem ersten Roman aber wieder ein, was auch gut so war, denn ohne Vorwissen aus dem ersten Band ist man hier verloren. Die Hintergründe um bekannte Protagonisten und Handlungsverläufe aus Band 1 werden vorausgesetzt, denn die Autoren halten sich hier nicht mit langen Rückblenden auf. Die Handlung ist in weiten Zügen sehr spannend und der Handlungsverlauf konnte mich an einigen Stellen sehr überraschen. Allerdings haben sich manche Handlungsstränge nicht so entwickelt, wie man es sich gehofft hat. Auch ist dieser Band sehr sexlastig, mir war es stellenweise zu viel und übertrieben. Auch ist dieses Buch wesentlich politischer, als noch der Vorgänger und wird demnach nicht jedem gefallen. Die Auflösung des hochkomplexen Geflechts fand ich ganz in Ordnung, sie hätte aber gut und gerne noch gewaltiger ausfallen können. Denn mit dem Ende des ersten Bands kann dieses Ende leider nicht mithalten... Geschrieben ist das Buch weitestgehend aus der dritten Person, einige Kapitel werden aus der Ich-Perspektive erzählt. Da hier mehrere Autoren zu Werke waren, sind natürlich viele Blickwinkel enthalten. Der Schreibstil fand aber bei allen Autoren und Kapitel sehr flüssig und eingängig. Das Buch liest sich gut und zügig lesen. Die Kapitellängen wechseln von sehr kurz bis moderat lang. Längen waren für mich so gut wie keine Vorhanden, die politischen Verwicklungen könnten aber wie gesagt nicht jedermanns Sache sein. Fazit: Band 1 sollte man unbedingt kennen, bevor man diesen Roman in die Hand nimmt, andernfalls ist man komplett mit den Figuren und den Ereignissen überfordert. Ansonsten erwartet einen hier ein durchaus spannender, komplex strukturierter und actionlastiger Fantasyroman, der die Geschichte gut weiterführt, aber nicht an den ersten Teil heran kommt. Von mir gibt es 4 von 5 Punkten

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Helden in der Krise und ich auch ...
von Sharon Baker von sharonbakerliest aus Mönchengladbach am 03.10.2015

Die Katastrophen in Osten häufen sich immer mehr, aber auch im eigenen Land passieren unvorhersehbare Dinge. So gibt es eine Atomexplosion, die Texas erschüttert. Die ehemaligen Helden aus der ersten Staffel der American Hero Serie, haben sich zu einem Komitee zusammengeschlossen und helfen als Eingreiftruppe der UNO. So gibt... Die Katastrophen in Osten häufen sich immer mehr, aber auch im eigenen Land passieren unvorhersehbare Dinge. So gibt es eine Atomexplosion, die Texas erschüttert. Die ehemaligen Helden aus der ersten Staffel der American Hero Serie, haben sich zu einem Komitee zusammengeschlossen und helfen als Eingreiftruppe der UNO. So gibt es drei Gruppen und jede muss in einem Krisengebiet helfen, oder die Ursache finden. Im ersten Moment klingt das nach einer guten Sache, aber handeln sie immer richtig? Stellen sie manchmal nicht noch mehr Schaden an? Können sie überhaupt die Ausmaße verstehen, oder die Hintergründe? Ganz langsam bröckelt die Gemeinschaft und der Gedanke, überhaupt auf der richtigen Seite zu kämpfen wird laut. Aber kommt das noch rechtzeitig? Das ist nun also, für uns deutschen Leser, der zweite Teil, und ich muss für mich sagen, wohl auch der Letzte. Ich bin ehrlich gesagt total enttäuscht und konnte mich bei diesem Buch nur quälen. Oft habe ich mich ermahnt weiter zu lesen, oder meine Gedanken zusammen zunehmen, aber es ist mir hier wirklich schwer gelungen und ich frage mich warum? Denn den ersten Band fand ich richtig gut. Der erste Teil, zumindest hier bei uns, fing ja mit der amerikanischen Serie „American Hero“ an, das zu lesen hatte mir richtig Spaß gemacht und die verschiedenen Autoren mit ihren Figuren passten einfach perfekt zusammen und haben das wunderbar harmonisch abgerundet. Bis wir damals ins Krisengebiet gekommen sind und unsere Figuren sich fragten, ob sie nicht wirklich Helden sind und ihre Kräfte nicht für die gute Sache nutzen sollten. Dass dieses Handeln nicht immer ohne Folgen bleibt, war der erste Teil. Nun geht es im zweiten Teil an der gleichen Stelle weiter, unsere schon bekannten Figuren stehen immer noch für die UNO bereit und fahren in Krisengebiete, um zu helfen. Eigentlich klingt das doch recht interessant und aufregend, aber mich konnte es nicht packen. Zum Einen fand ich die Handlung recht langatmig, sogar teilweise sehr abschweifend und zum Anderen liegt es diesmal an den verschiedenen Autoren. Die mich persönlich richtiggehend enttäuscht haben, weil man eine große Disharmonie gespürt hat. Oft konnte ich den Kapiteln erst nicht folgen, aber nicht vom Inhalt her, sondern von ihrer Art, wie diese erzählt werden, man hatte einfach das Gefühl in einer Truppe von Wild Card Spezialisten gelandet zu sein, die mit ihren Fachbegriffen, Namen und spezial Abkürzungen nur so um sich warfen. Außerdem nervte mich, das einmal wird der Heldenname verwenden und in zwei Sätzen später der Richte, es sorgt für Verwirrung und ist einfach sehr anstrengend. Ich glaube, ein Glossar wäre hier langsam angebracht. Aber auch die Entwicklung von einigen Figuren fand ich nicht so erbaulich, wir haben mit Anfeindungen, Intrigen, Machtgebärden, Heldentum und noch einigen mehr negativen Faktoren zu kämpfen. So nimmt es dem Ganzen so ein bisschen an Ernsthaftigkeit und es bekommt leider einen oberflächlichen Touch. Ich war sogar von einigen Figuren regelrecht enttäuscht, während ich im ersten Band noch dachte „Oh, über dem möchte ich mehr wissen, da ist noch potenzial drin“ bin ich ziemlich ernüchtert aufgewacht und war von der faden Darstellung gefrustet. Hier wollte kein Feuer, keine Leidenschaft für die Figuren und ihrer Kräfte aufkommen. Dabei war der Grundgedanke, ist es richtig mit allen Mitteln zu helfen, gar nicht schlecht. Verfällt man, mit dem Drang zu helfen, zu einem Mittel zum Zweck, wird man zum Spielball von Mächten, die nicht immer das Gute und Menschliche im Auge haben. Agiert man mit dieser Macht, nicht genauso, wie man es anderen immer vorgeworfen hat. Ich finde, das hätte man so gut ausarbeiten und besser darstellen können. So hatte ich leider nur das Gefühl, das jeder Autor seine Figur hervor heben möchte, ohne wirklich zum gesamten beizutragen. Für mich war es leider kein Lesevergnügen und der einstige Clou, der mir an dem Konzept gefallen hat, war hier überhaupt nicht wieder zu finden. So werde ich diese Reihe nicht weiterverfolgen und meine Helden in anderen Büchern suchen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
eine komplette Enttäuschung
von kleeblatts-buecherblog aus Mertesheim am 15.07.2015

Als eine schwere Explosion Texas erschüttert, machen sich einige Mitglieder des Komitee auf den Weg, um herauszufinden, was genau passiert ist. Es wird von einer Atomexpolsion ausgegangen, die als Akt des Terrors gewertet wird. Doch es kommt anders als gedacht, denn für die Explosion ist Drake verantwortlich, ein kleiner... Als eine schwere Explosion Texas erschüttert, machen sich einige Mitglieder des Komitee auf den Weg, um herauszufinden, was genau passiert ist. Es wird von einer Atomexpolsion ausgegangen, die als Akt des Terrors gewertet wird. Doch es kommt anders als gedacht, denn für die Explosion ist Drake verantwortlich, ein kleiner Junge, der sein Talent nicht beherrschen kann. Und er ist verschwunden, keiner weiß wohin. Währenddessen kämpfen andere Asse in der arabischen Welt. Unter anderem Drummer Boy, der aber während seiner Einsätze immer größere Zweifel bekommt. Ich habe mich gequält. Richtig gequält. Und nach Beendigung des Buches bin ich immer noch maßlos enttäuscht, dass ich damit meine Zeit verschwendet habe. So sehr mich der erste Teil „Das Spiel der Spiel“ begeistert hat, hat mich der zweite Band mal so überhaupt nicht vom Hocker gerissen. Es fing schon bei den ersten Kapitel an. Ich war verwirrt, sehr lange. Sehr oft. Bei jedem Wechsel der Charaktere hatte ich mehr Schwierigkeiten ins Buch zu kommen und ab Mitte des Buches muss ich sogar zugeben, dass ich teilweise Stellen nur noch überflogen habe. Manche Charaktere wie Lilith oder Drummer Boy kamen diesmal so gar nicht bei mir an. Sie waren langweilig, vorhersehbar. Während neue Charaktere wie Genetrix oder Drake dann schon eher mein Interesse wecken konnten. Dies aber auch nicht für lange. So lange habe ich schon ewig nicht mehr für ein Buch gebraucht. Erst der Schluss konnte wieder etwas anziehen, konnte aber letztendlich das Gesamtbild auch nicht mehr retten. Wie ist es möglich, dass ich den ersten Teil so sehr liebe, den zweiten aber komplett aus dem Gedächtnis streichen möchte? Ich habe sogar das Buch unterbrochen, mehrere andere gelesen und dann nochmals angefangen. Es sollte einfach nicht sein. Der Schreibstil war wie im ersten. Interessant und flüssig. Nur inhaltlich war es einfach nicht mein Ding. Sehr schade, hatte ich mir doch großes von der Reihe versprochen. Trotzdem werde ich mich auch dem dritten Teil widmen, wenn dieser erscheint. Es ist ja dann doch einiges offen bzw. manche Asse und Joker haben es verdient, eine eigene Geschichte oder nähere Beachtung zu bekomme und hoffe so, dass dann doch wieder zu dem Niveau des ersten Teils zurückgekehrt wird. Fazit: Für mich eine komplette Enttäuschung. Schade.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Wild Cards 02 - Der Sieg der Verlierer

Wild Cards 02 - Der Sieg der Verlierer

von George R. R. Martin

(4)
Buch
15,00
+
=
Wild Cards 03 - Der höchste Einsatz

Wild Cards 03 - Der höchste Einsatz

von George R. R. Martin

(1)
Buch
14,99
+
=

für

29,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen