Thalia.de

Winnie

Die wahre Geschichte des berühmten Bären. Ausgezeichnet mit der Caldecott Medal

(2)

Die wahre Geschichte des berühmtesten Bären der Welt!
Unglaublich, berührend, sensationell und spannend für Generationen von Winnie-the Pooh-Fans!
Wer hätte gedacht, dass es ihn, Pardon, sie wirklich gegeben hat?
Winnie, auch bekannt als "Pu, der Bär", war eine Amerikanische Schwarzbärin, die der kanadische Soldat Harry Colebourn auf seinem Weg zur Front im ersten Weltkrieg fand. Wie er sie liebevoll aufzog und nach Europa brachte, und wie es schließlich zu den Geschichten im Siebenmorgenwald kam, erzählt dessen Urenkelin Lindsay Mattick einfühlsam ihrem eigenen Sohn.
Und wir dürfen lauschen, staunen und Kopfschütteln. Um hinterher glücklich und dankbar zu sein, dass dies alles wirklich wahr ist und unser Liebling durch A. A. Milnes Erzählungen unvergesslich wurde.

Portrait
Sophie Blackall wurde in Australien geboren, lebt und arbeitet aber inzwischen in Brooklyn, USA. Sie hat über 20 Bücher illustriert und arbeitet regelmäßig für die New York Times und internationale Magazine. Ihre Bilderbücher wurden mit zahlreichen Auszeichnungen gewürdigt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 56
Altersempfehlung 3 - 6
Erscheinungsdatum 11.01.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95939-027-9
Verlag Bohem Press
Maße (L/B/H) 261/258/15 mm
Gewicht 557
Originaltitel Finding Winnie - The True Story of the World´s Most Famous Bear
Abbildungen mit zahlr bunten Bildern
Auflage 1
Illustratoren Sophie Blackall
Verkaufsrang 91.234
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Buchhändler-Empfehlungen

„Zuneigung“

Elke Meißner, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Hier wird die wahre und sehr berührende Geschichte von Pu dem Bären erzählt. Ein großes Kompliment geht an die Illustratorin - sie hat ein sehr liebevoll und zugleich großartig gestaltetes Buch geschaffen.
Es ist ein Buch für alle, die in Winnie mehr sehen als nur den Bären....
Hier wird die wahre und sehr berührende Geschichte von Pu dem Bären erzählt. Ein großes Kompliment geht an die Illustratorin - sie hat ein sehr liebevoll und zugleich großartig gestaltetes Buch geschaffen.
Es ist ein Buch für alle, die in Winnie mehr sehen als nur den Bären....

„die wahre Geschichte...“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Die wahre Geschichte von Winni(e)-Pu,den viele Kinder oder ihre Eltern
aus den Vorlesebüchern von Pu,dem Bären oder den Disney-Verfilmungen kennen, wird in diesem schönen Bilderbuch einfühlsam erzählt.
Unterteilt in zwei Geschichten plus Rahmenhandlung erfahren wir erst,wie ein kleiner Junge namens Cole von seiner Mutter eine wahre
Die wahre Geschichte von Winni(e)-Pu,den viele Kinder oder ihre Eltern
aus den Vorlesebüchern von Pu,dem Bären oder den Disney-Verfilmungen kennen, wird in diesem schönen Bilderbuch einfühlsam erzählt.
Unterteilt in zwei Geschichten plus Rahmenhandlung erfahren wir erst,wie ein kleiner Junge namens Cole von seiner Mutter eine wahre Geschichte erzählt bekommt: die Geschichte eines jungen Tierarztes aus dem Staat Winnipeg namens Harry Coleburn.Als der 1.Weltkrieg begann, musste Harry Coleburn Winnipeg verlassen ,um als Soldat nach Europa zu fahren Dabei traf er auf einem Bahnhof einen Trapper mit einem Bärenbaby.Harry kaufte ihm die kleine "Winni(peg)" ab und nahm sie mit zu seinem Regiment,wo das Bärenmädchen sowas wie sein Maskottchen wurde.Sogar nach Europa nahm Harry Winnie mit und Winnie wurde immer größer und blieb seine beste Freundin,aber als es dann zum Gefecht nach Frankreich gehen sollte,ließ Harry seine Bärin lieber im Londoner Zoo in Sicherheit zurück.
Nun beginnt der 2.Erzählstrang über den kleinen Christopher Robin Milne,der die Bärin im Zoo besuchte und sich ebenfalls mit ihr anfreundete.Da sein Papa Schriftsteller war und der kleine Christopher nun seinen Plüschbären daheim auch nur noch Winnie nannte, schrieb Alexander Milne seine berühmten Kinderbücher über den kleinen Christopher Robin und dessen Spielzeugtiere:Winnie Pu,Ferkel,Tigger und wie sie alle hießen....
Als Cole danach noch wissen möchte,was aus Harry Coleburn geworden ist, erfahren wir auch noch,das er heile nach Hause gekommen ist und der kleine Cole sein Ururenkel ist ! "Manchmal sind die besten Geschichten wahre Geschichten",sagt seine Mutter und zeigt ihm die Fotos aus dem Album,das zu guter Letzt in diesem tollen Bilderbuch den krönenden Abschluss bildet : mit sw-Fotos von Harry,Winnie,Christopher Robin und auch Cole und und seiner Mutter Lindsay Mattick sowie Tagebuchseiten u.der Aufnahmebescheinigung des Londoner Zoos.
Sophie Blackall hat die warmherzige Geschichte in sanften Farben illustriert, zusammen mit dem schönen Leineneinband ist es ein absolut gelungenes Buch für Kinder (ca.4-8 J.) genauso wie für ihre Eltern :-)

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0