Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Winterzauber in New York

(6)
**Die Eisprinzessin und der Sonnyboy**
Das ganze Semester über hat sich Hannah auf diesen Moment gefreut: Endlich kann sie das amerikanische College verlassen und mit ihrer Familie in Deutschland Weihnachten feiern. Doch ausgerechnet am 23. Dezember werden in New York wegen eines Schneesturms alle Flüge gestrichen und Hannah sitzt fest – in der angeblich aufregendsten Stadt der Welt, aber leider ohne Geld und ohne Bleibe. Zu allem Übel trifft sie dort auf Kyle, den schlimmsten Womanizer des ganzen Colleges, der das gleiche Problem hat wie sie. Während der Schnee die Stadt allmählich in einen Eispalast verwandelt, wird ihnen klar, dass sie die nächsten Stunden gemeinsam verbringen müssen. Doch so wenig die beiden miteinander anfangen können, so sehr sind sie sich in einer Sache einig: Weihnachten muss gefeiert werden, egal wo man ist…
Portrait
Julia K. Stein wuchs in einer Kleinstadt im Ruhrgebiet auf, bis sie mit achtzehn zum Studieren nach Berkeley in Kalifornien zog. Sie studierte Literatur und Philosophie und promovierte später in Deutschland. Sie liebt Poetry Slams und schreibt neben Romanen für Erwachsene und Jugendliche auch Gedichte. Heute lebt sie in München.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 278, (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 01.12.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783646603026
Verlag Carlsen
Verkaufsrang 86
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45060650
    Jeremias Voss und die Tote vom Fischmarkt - Der erste Fall
    von Ole Hansen
    (13)
    eBook
    5,99
  • 46379034
    Rock my Heart
    von Jamie Shaw
    eBook
    9,99
  • 45395255
    Ein Mann für alle Nächte
    von Rachel Gibson
    eBook
    7,99
  • 48090372
    Shut up, Kätzchen!
    von Sara-Maria Lukas
    eBook
    6,99
  • 46857323
    Versteigert
    von Linda Mignani
    (3)
    eBook
    6,99
  • 45395311
    Winterzauber in Manhattan
    von Mandy Baggot
    eBook
    8,99
  • 45613609
    Hochzeitsnacht im Winterwald
    von Cindy Gerard
    eBook
    4,99
  • 46381836
    Julie - Das Dienstmädchen
    von Laura Paroli
    (3)
    eBook
    5,99
  • 42437651
    Ein Ticket nach Schottland
    von Alexandra Zöbeli
    (3)
    eBook
    4,99
  • 47911316
    Until Love: Trevor
    von Aurora Rose Reynolds
    eBook
    4,99
  • 36508621
    Die Duftnäherin
    von Caren Benedikt
    (4)
    eBook
    9,99
  • 45864883
    HELIX - Sie werden uns ersetzen
    von Marc Elsberg
    (53)
    eBook
    18,99
  • 42100465
    Hero - Ein Mann zum Verlieben
    von Samantha Young
    (28)
    eBook
    8,99
  • 47067913
    Alles Käse! / Gregs Tagebuch Bd. 11
    von Jeff Kinney
    eBook
    11,99
  • 50330403
    Cowgirl up and ride - Süße Verlockung
    von Lorelei James
    eBook
    6,99
  • 40059711
    Winterfunkeln
    von Mary Kay Andrews
    eBook
    4,99
  • 34893725
    Braut der Nacht
    von Kalayna Price
    (1)
    eBook
    7,99
  • 39364587
    The Best of Me - Mein Weg zu dir
    von Nicholas Sparks
    (34)
    eBook
    8,99
  • 37877227
    Zauber einer Winternacht
    von Nora Roberts
    eBook
    5,99
  • 44193677
    Verliebt in Mr. Daniels
    von Brittainy C. Cherry
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
0
0

Ein Roman, der Fernweh weckt und Charaktere, die so viel mehr sind, als es scheint
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 04.12.2016

Auf den neuen Roman der Autorin habe ich mich unheimlich gefreut, daher musste ich sofort mit dem lesen beginnen. Hannah oder besser gesagt "Peaches" ist eine ganz besondere Person. Denn sie ist ein Mensch, mit dem man sich leicht identifizieren kann. Sie ist der typische Nerd. Brille, taucht ab in... Auf den neuen Roman der Autorin habe ich mich unheimlich gefreut, daher musste ich sofort mit dem lesen beginnen. Hannah oder besser gesagt "Peaches" ist eine ganz besondere Person. Denn sie ist ein Mensch, mit dem man sich leicht identifizieren kann. Sie ist der typische Nerd. Brille, taucht ab in die Welt der Bücher und geht leicht in der Menge unter. Sie ist mir sogleich sehr ans Herz gewachsen, was vor allem auch an ihrem Hintergrund liegt. Denn sie hat in ihrem jungen Leben schon so einiges mitmachen müssen. Das hat mich doch berührt und auch nachdenklich gestimmt, denn es sagt so viel mehr über ihre Person aus, als es auf den ersten Blick ersichtlich ist. Sie liebt es mit ihrer Familie Weihnachten zu feiern, wenn man sie besser kennenlernt, versteht man auch warum das so ist. Als sie wegen einem Schneesturm in New York festsitzt, ist es das schlimmste, was ihr passieren könnte. Als sie dann auf Kyle trifft, soll diese Begegnung eine völlig neue Wendunng für sie einbbringen. Ein Moment, der alles verändert. Ein Moment, der die Karten neu mischt. Haben die Engel oder die Teufel ihre Hände im Spiel? Das ist eigentlich nebensächlich, wichtig ist, was man selbst aus der Situation macht. Kyle, ja ich mochte ihn sofort. Er hat mich so oft zum lachen gebracht. Mit seinem Sonnyboy-Charme und einfach damit, wie er ist, wie er lebt. Seine ganze Art und Weise, wie er die Dinge in die Hand nimmt. Dabei ist auch Kyle mehr als es zu beginnt scheint. Er ist sexy, wortgewandt und wechselt seine Mädchen scheinbar wie die Unterwäsche. Doch ist es wirklich so? Kyle macht im Laufe des Buches eine gewaltige Entwicklung durch, die ich wirklich toll fand und die mir auch sehr viel gegeben hat. Als die beiden zusammentrafen hat es mich aus den Angeln gehoben. Es steckte so viel Wärme, Liebe und Gefühl in dieser einen Begegnung, das es mich einfach mitriss. Man könnte jetzt sagen, es ist eine ganz normale Liebesgeschichte, wie es sie zu hunderten gibt. Könnte man. Ist es aber nicht, es ist so viel mehr. Die Autorin schafft es zunächst eine traumhafte Kulisse vom weihnachtlichen New York aufzubauen, das man sofort Fernweh bekommt. Sie beschreibt dabei alles so detailreich und bildgewaltig, daß man es leibhaftig vor sich sehen kann. Es durchströmte mich ein Gefühl von Wärme und Unternehmungslust, das es kaum zu beschreiben ist. Es ist fast wie ein Traum, zum greifen nah. Und dazwischen die zwei besonderen Menschen, mit so unterschiedlichen Hintergründen. Besonders ihre tiefgründigen Dialoge haben mir unglaublich gut gefallen. Die Ernsthaftigkeit, der Humor und einfach die ganzen Emotionen die dabei durchkommen haben mich einfach fortgetragen. Die Autorin baut dabei verschiedene wichtige Themen mit ein, die einfach sehr berühren und einfach auch mal andere Blickwinkel zulassen. Sie zeigt, daß es mehr gibt, als das, was man sieht. Das es sich lohnt, die Menschen kennenzulernen , ohne gleich über sie zu urteilen. Kyle und Hannah haben mich unheimlich berührt. Mit ihrem Leben, ihrem Charme und einfach mit allem. Dabei gab es so oft Momente, da dachte, oh gott jetzt spricht sie mir aus der Seele. Es sind Dinge, die mir so oft durch den Kopf gehen und hier angesprochen werden. Natürlich ist hier nicht alles einfach. Es gilt die ein oder andere Hürde zu überwinden und auch Konflikte bleiben nicht außen vor. Das gibt dem ganzen mehr Spannung ud macht es einfach auch lebendiger, schmerzlicher, facettenreicher. Es ist ein Roman der vor allem mit seinen Emotionen besticht. Es ist romantisch, ohne kitschig zu sein. Er ist feinfühlig, lebendig,offen und spricht aus der Seele. Man lacht, man liebt und fühlt sich einfach geborgen, glücklich und zu allem bereit. Man ist traurig, grübelt und fühlt den Schmerz und die innere Zerrissenheit. Man sinniert über das Leben nach und lässt sich fallen. Es gibt aber auch kleine Schockmomente, die doch das ein oder andere Mal überraschen. Schlussendlich ist hier eine wunderbar tiefgründige und romantische Liebesgeschichte vor der traumhaften Kulisse des weihnachtlichen New York entstanden. Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Hannah und Kyle, was ihnen mehr Raum und Tiefe schenkt. Die Charaktere sind ausdrucksstark, authentisch, lebendig und nehmen völlig für sich ein. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel sind eher lang, was aber den Lesefluss nicht ungünstig beeinflusst. Der Schreibstil ist locker, fließend und gefühlvoll, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches. Fazit: Der Autorin ist ein sehr gefühlvoller, facettenreicher, tiefgründiger und romantischer Liebesroman vor der traumhaften Kulisse des weihnachtlichen New York gelungen. Er lässt auch mal andere Blickwinkel zu und versteht es mit verschiedenen ernsten Themen zu punkten. Ein Roman, der Fernweh weckt und Charaktere, die so viel mehr sind, als es scheint. Romantisch, humorvoll, charmant. Berührend und tiefgründig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Zauberhaft
von Julia Lotz aus Aßlar am 15.12.2016

Inhalt: **Die Eisprinzessin und der Sonnyboy** Das ganze Semester über hat sich Hannah auf diesen Moment gefreut: Endlich kann sie das amerikanische College verlassen und mit ihrer Familie in Deutschland Weihnachten feiern. Doch ausgerechnet am 23. Dezember werden in New York wegen eines Schneesturms alle Flüge gestrichen und Hannah... Inhalt: **Die Eisprinzessin und der Sonnyboy** Das ganze Semester über hat sich Hannah auf diesen Moment gefreut: Endlich kann sie das amerikanische College verlassen und mit ihrer Familie in Deutschland Weihnachten feiern. Doch ausgerechnet am 23. Dezember werden in New York wegen eines Schneesturms alle Flüge gestrichen und Hannah sitzt fest – in der angeblich aufregendsten Stadt der Welt, aber leider ohne Geld und ohne Bleibe. Zu allem Übel trifft sie dort auf Kyle, den schlimmsten Womanizer des ganzen Colleges, der das gleiche Problem hat wie sie. Während der Schnee die Stadt allmählich in einen Eispalast verwandelt, wird ihnen klar, dass sie die nächsten Stunden gemeinsam verbringen müssen. Doch so wenig die beiden miteinander anfangen können, so sehr sind sie sich in einer Sache einig: Weihnachten muss gefeiert werden, egal wo man ist… (Quelle: Verlag) Meine Meinung: Ich habe mich so sehr auf das neue Buch von Julia K. Stein gefreut. Ich war schon in Regenbogenzeit ganz begeistert von ihrem Schreibstil und als ich gesehen habe, dass ihr nächstes Buch ein winterliches Buch ist, war ich sofort Feuer und Flamme. Denn neben vielen Kurzgeschichten suchte ich noch nach einem winterlichen oder weihnachtlichen Roman und diesen habe ich in Winterzauber in New York gefunden. Der Klappentext hat mich sofort angesprochen, denn er quoll nur so über vor Klischees und ich hatte die leise Ahnung, dass Julia K. Stein mehr tun würde, als sich unterschiedlichen Klischees zu bedienen. Verdacht bestätigt! Julia K. Stein hat sich zwar einigen Klischees bedient, die meiner Meinung nach aber sowieso nicht in einem Young Adult Roman fehlen sollten, sie hat auch einige andere interessante Details, Thematiken und Fragestellungen eingebaut, die bewirken, dass sich Winterzauber in New York erfolgreich von der Masse abheben kann. Wie immer baut sie auch einige Dinge ein, die über Themen wie Umweltschutz, Vegetarismus etc. reflektieren lassen und die das Buch aus meiner Sicht noch einmal wertvoller machen. Im Fokus der Geschichte stehen Hannah und Kyle. Sie ist die graue Maus aus Deutschland und er der reiche und beliebte Amerikaner. Beide stoßen am New Yorker Flughafen aufeinander und beide können ihren Flug nicht nehmen, denn die Stadt versinkt im Schneechaos. Kurzerhand bietet Kyle Hannah an, bei ihm Unterschlupf zu finden und die beiden erleben einige interessante Stunden zu zweit. Während ich Hannah zwar mochte, von ihrer starken Schüchternheit aber immer wieder abgeschreckt wurde, habe ich mich in Kyle sofort verliebt. Hinter ihm steckt einiges mehr als man vermutet und das bemerkt man als Leser um einiges schneller als Hannah. Besonders schön fand ich außerdem, dass neben Hannah und Kyle nur wenige Personen auftreten und noch weniger direkt ins Geschehen involviert sind. So konzentriert sich alles sehr schön auf die beiden und es bleibt der Blick auf das Wesentliche. Was auch sehr stark auffällt, das ist ihre Liebe zu New York. Julia K. Stein setzt die Stadt besonders schön in Szene und entführt die Leser an Orte fernab des Touristenstroms. Das war für mich auch ein kleines Highlight denn, obwohl ich noch nie in New York, geschweige denn in Amerika, war, fühle ich mich der Stadt aus irgendeinem Grund sehr verbunden und Julias Worte haben dieses Gefühl noch einmal verstärkt und eine enorme Reiselust geweckt. Bewertung: Winterzauber in New York hat nicht nur das Wort Zauber in seinem Titel, sondern mich gleichzeitig auch komplett verzaubert. Julia K. Stein schafft mit diesem Buch alles andere als eine gewöhnliche Young Adult Geschichte und konnte mich mit dem Gesamtpaket auf ganzer Linie überzeugen. Vielen Lieben Dank an die Netzwerkagentur Bookmark. Das Buch habe ich für eine*Blogtour bekommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leicht, Locker, Winterlich
von Nici´s Buchecke am 12.12.2016

Dieses Buchcover sieht wunderbar winterlich und weihnachtlich aus, deshalb weckte es gerade in der Adventszeit meine Aufmerksamkeit. Ich las den Klappentext und musste es einfach lesen, denn was passt besser in diese Zeit als ein solcher Roman. Die Autorin kannte ich noch gar nicht und ich war gespannt was... Dieses Buchcover sieht wunderbar winterlich und weihnachtlich aus, deshalb weckte es gerade in der Adventszeit meine Aufmerksamkeit. Ich las den Klappentext und musste es einfach lesen, denn was passt besser in diese Zeit als ein solcher Roman. Die Autorin kannte ich noch gar nicht und ich war gespannt was mich erwarten würde. Ich kam ganz schnell in den Roman hinein und er ließ sich auch wunderbar lesen. Ein eingeschneites New York ist wirklich eine atemberaubende Kulisse für solch eine Geschichte. Und der Schreibstil zauberte mir direkt die Bilder vom verschneiten und kalten Big Apple vor Augen. Unsere Hauptprotagonistin Hannah war mir am Anfang noch sympathisch und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen, aber je mehr ich ihren Weg verfolgte desto mehr regte sie mich auch auf. Sie wirkt einerseits schüchtern und zurückhaltend, anderseits kommt sie dann aber auch kalt und arrogant rüber. Irgendwie wurde ich mit ihr nicht so recht warm und ihr Verhalten war für mich manches Mal widersprüchlich. Kyle hingegen war mir wirklich sympathisch, ein Mensch über den man sich schnell ein Urteil bildet und der einen dann mit seinen vielen Facetten überrascht. Er war wirklich wunderbar und ich fand ihn zuckersüß mit seinem Aktionen und Aussagen. Insgesamt begleiten wir diese beiden nun 3 weihnachtliche Tage lang und das Buch an sich ist ja auch nur 221 Seiten lang, trotzdem fand ich es schon ein wenig langatmig und an manchen Stellen langweilig. Eine größere Zeitspanne wäre für mich doch spannender gewesen. So werden jedoch 3 Tage ausführlich beschrieben mit allen Höhen und Tiefen und allen Reibungspunkten, die es zwischen den beiden so gibt. Insgesamt gab es jedoch mehr Auseinandersetzungen und Reibereien, als Annährung und Gefühl, wie ich es mir erhofft hatte. Zu Beginn fand ich diese Neckereien und dieses Zieren ja noch irgendwie süß und witzig, aber irgendwann ging es mir auf die Nerven und wurde unglaubwürdig. So zumindest für mich. Weihnachtliche Stimmung kam bei diesem ganzen Hin und Her nicht wirklich auf, auch wenn sich die Autorin wirklich sehr bemühte dieses zu vermitteln. Der Ausgang der Geschichte war dann auch keine große Überraschung mehr und mich hätte dann allerdings der weitere Werdegang interessiert. Dieser Roman schildert ein Kennenlernen innerhalb von 3 Tagen und endet danach. Für mich eher unbefriedigend. Es war trotzdem ein kurzweiliges schönes Leseerlebnis, dass auch seine schönen Seiten hatte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
süße winterlich-weihnachtliche Geschichte
von Dana am 14.12.2016

Wenn das Weihnachtsfest vor der Tür steht, dann möchten alle nur zu ihren Familien. Entweder in die Heimat oder auch auf eine sonnige Insel. Ganz egal, wohin man will, das Fest der Liebe möchte man mit den Menschen verbringen, die einem am Herzen liegen. So war auch der Plan... Wenn das Weihnachtsfest vor der Tür steht, dann möchten alle nur zu ihren Familien. Entweder in die Heimat oder auch auf eine sonnige Insel. Ganz egal, wohin man will, das Fest der Liebe möchte man mit den Menschen verbringen, die einem am Herzen liegen. So war auch der Plan von Hannah und Kyle, als sie in New York auf ihre Flüge warteten. Nur leider hat man keinen Einfluss auf das Wetter und das kann manchmal ziemlich fies sein. Ein enormer Schneesturm legt die gesamte Stadt lahm, nichts geht mehr. Die Familien müssen warten und Kyle und Hannah sitzen nun gemeinsam fest- ungewollt, unzufrieden und voller Vorurteile. Der Schreibstil von Julia K. Stein ist sehr angenehm und flüssig. Man kann sich gut in die Situation der Protagonisten hineinversetzen und obwohl auf eine Ich-Perspektive verzichtet wird, bekommt man einen intensiven Einblick in die Gedankenwelten der beiden. Nach und nach erfährt man, was Kyle und Hannah über den jeweils anderen denken, wieso sie so Vorurteile haben und wie sich der Blick langsam verändert. Doch immer bleibt die Unsicherheit, ob das, was da grad passiert, wirklich wahr ist oder nur an der, durchs schlimme Wetter ausgelösten Situation, liegt. Beeinflusst von ihren Freunden und den vorgefertigten Meinungen, die man sich so erzählt, geraten sie in einen Strudel aus Ablehnung, Zuneigung, Verlangen und Vorsicht. Hannah und Kyle kommen aus ziemlich verschiedenen Welten. Während Kyle aus einer reichen Familie kommt, die sich fast alles leisten kann, kommt Hannah aus gut bürgerlichen Verhältnissen. Sie sind nicht direkt arm, aber eben nicht besonders wohlhabend. Schon allein diese Konstellation sorgt für Vorurteile und Klischees. In der Geschichte kommt das Thema mehrfach auf, aber mir haben die Aspekte, die dabei zur Sprache kommen, gut gefallen. Man merkt einfach, dass Geld nicht unbedingt alles ist und es Dinge gibt, die wichtiger sind, die einen mehr berühren und die man sich auch mehr wünscht. An einigen Stellen ist die Geschichte etwas vorhersehbar, insgesamt aber trotzdem total süß zu lesen. Die Handlung nimmt einen mit in ein kleines Winterwunderland, wo doch hier im Moment noch der Schnee fehlt. Zwar wünscht man sich nicht die Massen, die es im Buch gibt, aber es würde die weihnachtliche Stimmung mehr unterstützen. Die Atmosphäre aus dem Buch ist schön beschrieben, so kommt man selbst ein wenig mehr in Weihnachtsstimmung, kann mit den Figuren lachen, hoffen und zweifeln. Eine schöne Geschichte, die nicht mit Überraschungsmomenten, sondern eher mit einem angenehmen Schreibstil und viel Gefühl punkten kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Weihnachtliche Geschichte fürs Herz
von kaylie aus Münster am 08.12.2016

Meine Meinung **Die Eisprinzessin und der Sonnyboy** Das Cover: Das Cover ist ein wunderschönes Wintercover. Zu sehen ist ein Pärchen das sich auf einer verschneiten Brücke küsst. Für diese Geschichte einfach perfekt gewählt. Fakten: Meine erste Weihnachtliche Geschichte dieses Jahr und die perfekte Einstimmung. Die Story an sich eigentlich einfach... Meine Meinung **Die Eisprinzessin und der Sonnyboy** Das Cover: Das Cover ist ein wunderschönes Wintercover. Zu sehen ist ein Pärchen das sich auf einer verschneiten Brücke küsst. Für diese Geschichte einfach perfekt gewählt. Fakten: Meine erste Weihnachtliche Geschichte dieses Jahr und die perfekte Einstimmung. Die Story an sich eigentlich einfach erzählt: Hannah studiert in den USA und freut sich über alles an Weihnachten nach Hause zu fliegen. Doch ein Schneesturm macht ihr einen Strich durch die Rechnung. So strandet sie am Flughafen in New York. Als wäre das nicht schlimm genug, trifft sie auch noch auf Obermacho Kyle. Für Hannah ist klar, dieser Typ ist ein Frauenheld und hat nichts was Hannah interessieren könnte. Notgedrungen nimmt sie sein Angebot an, bei ihm zu übernachten um nicht die nächsten Tage auf einem Flughafen zu sitzten. Dabei bekommt sie Einblicke ins Kyles Leben und lernt ihn kennen, wie er wirklich ist. Diese Geschichte ist locker und leicht geschrieben. Die Diskussionen der Protagonisten, haben mich regelmäßig zum Schmunzeln gebracht. Beide sind sehr schlagfertig und das hat mir gut gefallen. Mit Hannah kann man sich super Identifizieren. Ein wahrer Nerd. Sie steht für ihre Überzeugungen ein. Kyle ist ein Schönling, mit einem Haufen Geld. Doch sein Ruf eilt ihm voraus und er genießt es auf eine gewisse Art und Weise. Manchmal hat mich der ständige Sichtwechsel überfordert und mir viel es dann schwer dem Verlauf zu folgen. Dennoch eine rührende Weihnachtsgeschichte. Die Erzählungen über die Winterliche Stimmung in New York, waren einfach toll. Ich selbst liebe diese Stadt wenn sie mit Schnee bedeckt ist. Das Ende kam für mich ein wenig zu schnell. Gerne hätte ich noch ein wenig mehr über die beiden Erfahren. Mein Fazit Eine schöne Weihnachtliche Geschichte, die einem zeigt, wie wichtig es ist Vorurteile einfach mal über Bord zu werfen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine supersüße Geschichte für die Weihnachtszeit vor dem Kamin mit einer Tasse Tee. :)
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 02.12.2016

Die Schreibweise der Autorin ist flippig, wirklich süß und einfach gehalten. Man kann dem Verlauf sehr schnell und ruhig folgen, hat die Protagonisten vor Augen und kann sich so sein ganz eigenes Bild machen. Hannah ist ein aufgewecktes, freundliches und familienbedürftiges Wesen. Sie liest gerne, liebt ihre Familie und steht... Die Schreibweise der Autorin ist flippig, wirklich süß und einfach gehalten. Man kann dem Verlauf sehr schnell und ruhig folgen, hat die Protagonisten vor Augen und kann sich so sein ganz eigenes Bild machen. Hannah ist ein aufgewecktes, freundliches und familienbedürftiges Wesen. Sie liest gerne, liebt ihre Familie und steht zu ihren Freunden. Wir erleben Hannah letztlich nur in diesen paar Stunden in New York und dennoch ist sie mir von Anfang an sympathisch. Sie ist offen, herzlich und versucht das beste aus ihrer ausweglosen Situation zu machen. Schön ist, dass sie sich auch nicht unterbuttern lässt sondern gerne auch mal einen guten Spruch loslässt. Kyle ist ein kleiner Macho, welcher allerdings vieles zu verbergen hat. Trotz das er von Beginn an seine Sprüche springen lässt und auch so insgesamt sehr selbst eingenommen ist mochte ich ihn wirklich gerne. Die Autorin hat es geschafft, ihm eine vielversprechende Mischung zu geben die neugierig macht und bei welcher man ihm den ein oder anderen Patzer entschuldigen kann. Die Geschichte um Kyle und Hannah ist insgesamt sehr süß aufgebaut. Eine ausweglose, aber dennoch wunderbar schneeweiße Situation welche die beiden dazu bringt gemeinsam ein paar Stunden zu verbringen. Die Gestaltung dieser kleinen Liebesgeschichte ist wirklich süß gehalten. Es gab ein paar Stellen im Buch, welche mir etwas kurios vorkamen und mir insgesamt nicht ganz schlüssig waren und dennoch haben sie nicht unbedingt großartig gestört. Die Entwicklung der beiden Charaktere bzw. eher das Kennenlernen empfand ich als sehr angenehm. Ich konnte mir ihre Wesen sehr gut vorstellen und die kleine winterliche Reise hat mir sehr gut gefallen. Natürlich gibt es auch ein paar kleine Hindernisse, welche aber relativ schnell aus der Welt geschafft werden und man sich sicher sein kann dass diese beiden vielleicht in naher Zukunft ein Happy End finden werden ;) Die Umsetzung ist insgesamt sehr gut gelungen, auch wenn es nicht die allerneuste Erfindung einer Geschichte ist. Die eingebauten Wendungen konnte man teilweise schon leicht vorahnen, was aber insgesamt überhaupt nicht schlimm war. Die Autorin hat eine schöne Atmosphäre mit aussagekräftigen Charakteren geschaffen, welche den Leser an die Geschichte binden und ein paar schöne Stunden bescheren konnte. Mein Gesamtfazit: Die Autorin hat mit „Winterzauber in New York“ eine ganz wundervolle Geschichte über die Liebe, Missverständnisse und die Vorurteile geschrieben. Wir erleben nicht nur einen kleinen Teil von New York in weißer Pracht, sondern gleichzeitig zwei Protagonisten die auf der einen Seite so unterschiedlich sind und dennoch so perfekt zusammen passen. Eine supersüße Geschichte für die Weihnachtszeit vor dem Kamin mit einer Tasse Tee. :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Winterzauber in New York

Winterzauber in New York

von Julia K. Stein

(6)
eBook
3,99
+
=
Heiße Nächte in Colorado

Heiße Nächte in Colorado

von Sherryl Woods

eBook
4,99
+
=

für

8,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen