Thalia.de

Wir

Neue Übersetzung

Evgenij Samjatin (1884-1937) veröffentlichte seine berühmte Antiutopie »Wir« 1920. Darin schildert er eine von der frühen Sowjetunion inspirierte totalitäre Zukunftsgesellschaft, die jede Individualität im Namen eines rein technischen Fortschritts unterdrückt. Der Roman übte damit einen wesentlichen Einfluss auf spätere Dystopien wie Aldous Huxleys »Schöne neue Welt« und George Orwells »1984« aus. Die grundlegende Neuübersetzung von Josef Meinolf Opfermann macht Samjatins einzigartigen avantgardistischen Ansatz, eine mathematisch-technische Fachsprache mit expressionistischer Metaphorik zu verbinden, für den deutschen Leser erstmals vollständig nachvollziehbar.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 204
Erscheinungsdatum 01.05.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95455-682-3
Verlag Dearbooks
Maße (L/B/H) 211/149/20 mm
Gewicht 302
Verkaufsrang 86.277
Buch (Taschenbuch)
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 18688665
    Corpus Delicti
    von Juli Zeh
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45747757
    Aschylos Orestie
    von N. Wecklein
    Buch (Taschenbuch)
    26,90
  • 14577625
    Krieg und Frieden
    von Leo N. Tolstoi
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,95
  • 16331723
    Mein Leben im Schrebergarten
    von Wladimir Kaminer
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 45207991
    Russische Weltliteratur: Schuld und Sühne - Die toten Seelen - Oblomow - Krieg und Frieden (4 Bände im Schuber)
    von Leo N. Tolstoi
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,95
  • 30625410
    Anna Karenina
    von Leo Tolstoj
    (49)
    Buch (Taschenbuch)
    12,50
  • 18741398
    Anna Karenina
    von Leo N. Tolstoi
    (49)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,95
  • 44380928
    Eine Straße in Moskau
    von Michail Ossorgin
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 45257433
    Eine Liebe im Kaukasus
    von Alissa Ganijewa
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 35053979
    Meister und Margarita
    von Michail Bulgakow
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • 45257212
    Die Baugrube
    von Andrej Platonow
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 39304096
    Secondhand-Zeit
    von Swetlana Alexijewitsch
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • 35360402
    Der Winterpalast
    von Eva Stachniak
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 11379494
    Die Brüder Karamasow
    von Fjodor Michailowitsch Dostojewski
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    16,95
  • 28846259
    Krieg und Frieden
    von Leo N. Tolstoi
    Buch (Taschenbuch)
    29,90
  • 3016390
    Die Reise nach Petuschki
    von Wenedikt Jerofejew
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44337094
    Leo Tolstoi - Gesammelte Werke. Die Erzählungen (Leinenausg. mit goldener Schmuckprägung)
    von Leo N. Tolstoi
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,95
  • 11418080
    Der Meister und Margarita
    von Michail Bulgakow
    (6)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99
  • 33710284
    Der Russe ist einer, der Birken liebt
    von Olga Grjasnowa
    (38)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 2935427
    Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch
    von Alexander Solschenizyn
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Eine transparente Welt. “

Verena Gwosdz, Thalia-Buchhandlung Offenbach

Samjatin beschreibt in seinem dystopischen Roman eine Zukunftsvision, die einem Gänsehaut über den Rücken jagt. Ein vollkommen transparenter, ja tatsächlich gläserner Staat, in dem jede Minute des Tages im Einklang mit dem Kollektiv verbracht werden muss. Menschen sind keine Menschen mehr, sondern Nummern. Doch unser Erzähler, mit "Namen" Samjatin beschreibt in seinem dystopischen Roman eine Zukunftsvision, die einem Gänsehaut über den Rücken jagt. Ein vollkommen transparenter, ja tatsächlich gläserner Staat, in dem jede Minute des Tages im Einklang mit dem Kollektiv verbracht werden muss. Menschen sind keine Menschen mehr, sondern Nummern. Doch unser Erzähler, mit "Namen" D-503, entwickelt im Laufe der Geschichte individuelles Denken (vom staatlichen Gesundheitsamt auch als "Seele" bzw. "Krankheit" bezeichnet) und das Dank einer Frau, der revolutionär eingestellten I-330.
Samjatin stellte den Roman 1920 fertig - für diese Zeit eine bahnbrechende Geschicht mit Weitblick.
Sprachlich ist dieses Werk einfach wunderbar und diente Orwell und Huxley auf jeden Fall als Fundament .

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Wir

Wir

von Evgenij Samjatin

Buch (Taschenbuch)
19,90
+
=
Haderer Jahrbuch Nr. 9

Haderer Jahrbuch Nr. 9

von Gerhard Haderer

Buch (Kunststoff-Einband)
14,95
+
=

für

34,85

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen