Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Wir fangen gerade erst an

Roman

(8)

Der neue Bestseller aus Schweden
Herzerwärmend, einfühlsam und superkomisch: Ein wunderbar warmherziger Roman über eine Seniorenbande, die sich ihren Traum vom Glück verwirklicht

Auch im Herbst des Lebens sollte noch Leben in der Bude sein, sagen sich Märtha, Snille, Kratze, Anna-Greta und Stina und schmieden einen Plan: Sie müssen ein Verbrechen begehen, damit sie raus aus diesem Heim und rein ins Gefängnis kommen, denn dort ist man bekanntlich viel besser dran. Gutes Essen, keine Sparmaßnahmen, geregelter Freigang. Doch Planung und Durchführung eines Verbrechens sind gar nicht so einfach – vor allem, wenn man es ehrlich meint.
Catharina Ingelman-Sundberg erzählt eine kriminell lustige und herzerwärmende Geschichte über fünf Freunde, die ihrem Leben eine völlig neue Wendung geben und sich ihren Traum vom Glück erfüllen.

Als die Freunde Märthas Zimmer verlassen hatten, stellte sie den Moltebeerenlikör zurück in den Kleiderschrank und summte fröhlich vor sich hin. Dieser Traum schien ihr neue Kraft zu geben. Nichts ist unmöglich, sagte sie sich. Aber um wirklich etwas zu verändern, musste sie Alternativen aufzeigen. Das war ihr Plan. Dann würden ihre Freunde glauben, sie hätten die Entscheidung ganz allein getroffen.

»Ein wunderbar unterhaltender Roman mit einem hohen Wohlfühlfaktor!« Svenska Dagbladet
»Das ist super komisch, wie die Polizei und die Jugomafia hinter fünf Alten mit ihren Rollatoren her sind!« Tara
»Eine wunderbare Geschichte über eine diebische Rentnergang, die nach Aufruhr im Altenheim ein neues Leben beginnt.« Skanska Dagbladet
»Fünf Senioren fliehen aus dem Altersheim mit dem Ziel, ein Verbrechen zu begehen. Das ist kriminell lustig!« Bonniers Buchclub

Rezension
ein amüsanter, warmherzig erzählter Roman um eine schrille Rentnerbande
Portrait
Catharina Ingelman-Sundberg studierte Geschichte und Marinearchäologie. Fünfzehn Jahre ihres Lebens verbrachte sie damit, auf dem Meeresgrund nach Wikingerschiffen und Galeeren zu suchen. Danach studierte sie Journalismus und schrieb mehrere erfolgreiche historische Romane. Ihr erstes Buch mit der sympathischen Rentnergang »Wir fangen gerade erst an« wurde ein internationaler Verkaufserfolg und ist in 26 Ländern erschienen. Die Autorin lebt in Stockholm.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 416, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.05.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783104025926
Verlag Fischer E-Books
Verkaufsrang 58.110
eBook (ePUB)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40942182
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (5)
    eBook
    9,99
  • 44140295
    Grausame Nacht
    von Linda Castillo
    (1)
    eBook
    9,99
  • 39265144
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (20)
    eBook
    9,99
  • 33748283
    Pandablues
    von Britta Sabbag
    (1)
    eBook
    6,99
  • 38776568
    Zur Hölle mit Seniorentellern!
    von Ellen Berg
    (5)
    eBook
    7,99
  • 34405791
    Kein Grappa für Commissario Luciani
    von Claudio Paglieri
    eBook
    7,99
  • 41656785
    Allein kann ja jeder
    von Jutta Profijt
    (2)
    eBook
    7,99
  • 42851002
    Der Lavendel-Coup
    von Carine Bernard
    (3)
    eBook
    4,99
  • 41774992
    Alles Tofu, oder was?
    von Ellen Berg
    (4)
    eBook
    7,99
  • 36869732
    Mehr Zeit mit Horst
    von Ingeborg Seltmann
    (1)
    eBook
    9,99
  • 39283496
    Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker
    von Renate Bergmann
    (7)
    eBook
    9,99
  • 45328098
    Eierlikörtage
    von Hendrik Groen
    (4)
    eBook
    16,99
  • 41499136
    Die Kupferhändlerin
    von Catharina Sundberg
    eBook
    4,99
  • 40942550
    Ohne dich fehlt mir was
    von Paige Toon
    (2)
    eBook
    9,99
  • 40942554
    Herz aus Jazz
    von Sara Lövestam
    eBook
    9,99
  • 44401486
    Kuckucksnest
    von Hera Lind
    eBook
    15,99
  • 44247789
    Die Canterbury Schwestern
    von Kim Wright
    eBook
    8,99
  • 44188911
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (6)
    eBook
    8,49
  • 34654910
    Und dann kam Paulette
    von Barbara Constantine
    (4)
    eBook
    9,99
  • 33748443
    Mein Mann, der Rentner
    von Rosa Schmidt
    (1)
    eBook
    6,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Schwedischer Schelmenstreich“

Heidi Wosnitza, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Weitere fast Hundertjährige aus Schweden lassen sich nicht mehr alles gefallen. Nachdem in ihrem Seniorenheim vieles rationiert wird und sie sich mehr und mehr in ihrer persönlichen Freiheit eingeschränkt fühlen, suchen fünf "Alte" einen Ausweg. Aber alles geht nicht ohne Geld. Ihre Pläne reichen von Kunstraub bis Banküberfall. Und Weitere fast Hundertjährige aus Schweden lassen sich nicht mehr alles gefallen. Nachdem in ihrem Seniorenheim vieles rationiert wird und sie sich mehr und mehr in ihrer persönlichen Freiheit eingeschränkt fühlen, suchen fünf "Alte" einen Ausweg. Aber alles geht nicht ohne Geld. Ihre Pläne reichen von Kunstraub bis Banküberfall. Und man glaubt es kaum, sie machen es. Allerdings mit Folgen, die die Alten nicht einkalkuliert hatten. Mit List und Tücke überwinden sie viele Stolpersteine. Dieses Buch ist genial witzig!!!Aber es stimmt auch nachdenklich, wie mögen sich viele Alte in Altersheimen fühlen?

„Seniorenkränzchen hinter schwedischen Gardinen“

Ursula Kallipke, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Gnadenlos witzig kommt dieses schwedische Senioren-Quintett daher! Nachdem den Insassen des Wohnstiftes sogar der Kaffee rationiert und der Chor verboten wird und fünf reizende "Alte" einen Bericht über einen topmodernen Knast im Fernsehen mitbekommen, beschließen diese 5 selbst für Klimaveränderung zu sorgen. Sie "brechen aus" und Gnadenlos witzig kommt dieses schwedische Senioren-Quintett daher! Nachdem den Insassen des Wohnstiftes sogar der Kaffee rationiert und der Chor verboten wird und fünf reizende "Alte" einen Bericht über einen topmodernen Knast im Fernsehen mitbekommen, beschließen diese 5 selbst für Klimaveränderung zu sorgen. Sie "brechen aus" und quartieren sich im Grande Hotel ein, um von dort aus ihr erstes "Großes Ding zu drehen". Denn: Wenn es selbst hinter schwedischen Gardinen besser ist, warum dann nicht dahin umziehen... Auch wenn man im Moment glatt das Gefühl hat in Büchern mit greisen Protagonisten zu ertrinken, so lohnt sich der Genuss dieses Buches absolut! Tolle Idee, klasse auf den Punkt gebracht. Lesetipps live - Titel vom 25.6.2013

„Weitere Hundertjährige lassen grüßen“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Der "Hundertjährige" erfreut sich seit etlichen Monaten einer riesigen Beliebtheit. Und das natürlich völlig zurecht. Nun hat Catharina Ingelman-Sundberg einen Roman entworfen, der dem Bestseller locker das Wasser reichen kann. Auch hier dreht es sich um agile Alte, die nach und nach viel Geld ergaunern. Zwar gibt es in "Wir fangen Der "Hundertjährige" erfreut sich seit etlichen Monaten einer riesigen Beliebtheit. Und das natürlich völlig zurecht. Nun hat Catharina Ingelman-Sundberg einen Roman entworfen, der dem Bestseller locker das Wasser reichen kann. Auch hier dreht es sich um agile Alte, die nach und nach viel Geld ergaunern. Zwar gibt es in "Wir fangen gerade erst an" keine historischen Zusammentreffen, dafür findet der Leser ein erhöhtes Tempo, viel Rollator-angetriebene Action und eine Fülle humoristischer Szenen vor. Eine super Story, die viel Laune macht.

„Mit Silberlocke, Köpfchen und Rollator“

Frau Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Märtha, Stina, Anna-Greta, Kratze und Snille haben sich ihren Lebensabend ganz anders vorgestellt: die guten Freunde zogen in das Seniorenheim Maiglöckchen und erlebten anfangs auch eine gute Zeit. Aber das Haus Maiglöckchen wechselte den Inhaber und in Haus Diamant herrschen andere Regeln: Ausgang gibt es allenfalls einmal die Woche, Märtha, Stina, Anna-Greta, Kratze und Snille haben sich ihren Lebensabend ganz anders vorgestellt: die guten Freunde zogen in das Seniorenheim Maiglöckchen und erlebten anfangs auch eine gute Zeit. Aber das Haus Maiglöckchen wechselte den Inhaber und in Haus Diamant herrschen andere Regeln: Ausgang gibt es allenfalls einmal die Woche, Personal muß gespart werden und die Mahlzeiten brauchen für Senioren ja auch nicht so üppig und gesund zu sein. Dafür gibt es dann kleine rote und blaue Pillen in sehr freizügiger Stückzahl. Unseren Freunden reicht es, aber um diesem Elend zu entwischen braucht es viel Geld - und das besorgen sie sich .......
Ja, man kann sich mit dieser Geschichte herrlich amüsieren. Gleichzeitig wissen wir aber auch um die Problematik mit manchen Altenheimen - und hier wünschte ich mir mehr Silberlocken, die den Aufstand proben. Nicht zuletzt weil wir alle ja auch mal alt werden.....

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Amüsante Geschichte rund um Bewohner eines Seniorenheims, die sich auf die Suche nach einem schöneren Leben machen. Unterhaltsam und anrührend. Amüsante Geschichte rund um Bewohner eines Seniorenheims, die sich auf die Suche nach einem schöneren Leben machen. Unterhaltsam und anrührend.

„Wir fangen gerader erst an!“

Stefanie Weinzierl, Thalia-Buchhandlung Passau

Märtha, Snille, Kratze, Anna-Great und Stina Bewohner, eines Pflegeheims in Schweden erfreuen sich bester Gesundheit! Nach einem Besitzerwechsel wird Ihnen nicht nur der Kaffee gekürzt, nein auch der tägliche Ausgang wird gestrichen. Das wollen sich die Fünf nicht bieten lassen und planen das perfekte Verbrechen, mit kleinen Hindernissen.
Unterhaltsame
Märtha, Snille, Kratze, Anna-Great und Stina Bewohner, eines Pflegeheims in Schweden erfreuen sich bester Gesundheit! Nach einem Besitzerwechsel wird Ihnen nicht nur der Kaffee gekürzt, nein auch der tägliche Ausgang wird gestrichen. Das wollen sich die Fünf nicht bieten lassen und planen das perfekte Verbrechen, mit kleinen Hindernissen.
Unterhaltsame und spannende Lektüre. Nur empfehlenswert.

„Ran an die Rollatoren“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

"Wir fangen gerade erst an" ist ein witzige Komödie, die aufzeigt, dass alles möglich ist. Märtha, Snille, Kratze, Anna-Greta und Stina begehren im Pflegeheim auf, da die Bedingungen ganz und gar nicht stimmen und planen das perfekte Verbrechen. Einen großen Kunstraub im Nationalmuseum und noch vieles mehr. Doch was passiert alles auf "Wir fangen gerade erst an" ist ein witzige Komödie, die aufzeigt, dass alles möglich ist. Märtha, Snille, Kratze, Anna-Greta und Stina begehren im Pflegeheim auf, da die Bedingungen ganz und gar nicht stimmen und planen das perfekte Verbrechen. Einen großen Kunstraub im Nationalmuseum und noch vieles mehr. Doch was passiert alles auf dem Weg in die Freiheit und ein neues Leben. Denn neben Heimleitung und Polizei sind da ja auch noch Verwandte, Alarmanlagen und die Tücken des Alltags zu überwinden. Ist über den Umweg des Gefängnisses der Weg in den Süden möglich.

Zum Schmunzeln und Nachdenken eine herrliche Geschichte bei der man mitfiebert und vor allem der Spaß nicht zu kurz kommt.

„Senoirenpower“

Elke Meißner, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Ich wünsche Märtha, Snille, Kratze, Anna-Great und Stina von Herzen ein langens Leben - sollen sie sich nun von den Aufregeungen in Schweden auf Barbados erholen und möglicherweise Pläne für neue Streiche machen. Mögen dann vielleicht alle Politikanwärter in aller Welt wirklich in einem Altersheim gearbeitet haben und danach wissen, Ich wünsche Märtha, Snille, Kratze, Anna-Great und Stina von Herzen ein langens Leben - sollen sie sich nun von den Aufregeungen in Schweden auf Barbados erholen und möglicherweise Pläne für neue Streiche machen. Mögen dann vielleicht alle Politikanwärter in aller Welt wirklich in einem Altersheim gearbeitet haben und danach wissen, was nicht nur da zu tun ist.
Dies ist eine herzliche Geschichte über fünf wunderbare Schweden voller Lebenslust und mit Sinn für Humor.

Heike Heinlein, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Rentner-Romane schießen ja momentan nur so aus dem Boden. Der hier ist wirklich was Besonderes. Köstlich! Rentner-Romane schießen ja momentan nur so aus dem Boden. Der hier ist wirklich was Besonderes. Köstlich!

Daniela Nickaes, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Ein lustiger und unterhaltsamer Roman über fünf eigenwillige und liebenswerte Senioren in einem schwedischen Altersheim. Nett zum Entspannen und um sich zu amüsieren. Ein lustiger und unterhaltsamer Roman über fünf eigenwillige und liebenswerte Senioren in einem schwedischen Altersheim. Nett zum Entspannen und um sich zu amüsieren.

Monika Pfeil, Thalia-Buchhandlung Baunatal

Besser als im Seniorenheim ist es im Gefängnis allemal, denken sich die 5 Freunde und planen ihr erstes Verbrechen. Eine sehr unterhaltsame Gaunerkomödie! Unbedingt lesen! Besser als im Seniorenheim ist es im Gefängnis allemal, denken sich die 5 Freunde und planen ihr erstes Verbrechen. Eine sehr unterhaltsame Gaunerkomödie! Unbedingt lesen!

Robin Limper, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Fünf Rentner, die ein Millionen-Bild stehlen, um im Gefängnis statt im Altenheim zu sitzen. Rührende Geschichte über Zuneigung, Veränderung und Freundschaft. Fünf Rentner, die ein Millionen-Bild stehlen, um im Gefängnis statt im Altenheim zu sitzen. Rührende Geschichte über Zuneigung, Veränderung und Freundschaft.

Absolut komisch - allerdings mit bitterem Beigeschmack, wenn man überlegt, was diese Tatsache über unsere Gesellschaft aussagt. Absolut komisch - allerdings mit bitterem Beigeschmack, wenn man überlegt, was diese Tatsache über unsere Gesellschaft aussagt.

Anka Ziegler, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Center

Eine Hand voll Rentner mischt ein Altenheim auf. Ein wenig skurril, amüsant und sehr unterhaltend, auch wenn man noch keine Rentnerin ist. Eine Hand voll Rentner mischt ein Altenheim auf. Ein wenig skurril, amüsant und sehr unterhaltend, auch wenn man noch keine Rentnerin ist.

„Alt werden ist nichts für Feiglinge“

Katrin Windmeier, Thalia-Buchhandlung Wilhelmshaven

Fünf Bewohner eines Pflegeheims in Schweden möchten sich mit ihrem Lebensabend in dieser Form nicht abfinden. Sie beschließen ein Verbrechen zu begehen, denn vieleicht ist ja wenigstens das Essen im Gefängnis besser. Eine unterhaltsame Geschichte mit kritischen Untertönen. Wie fühlt man sich im Altenheim? Fünf Bewohner eines Pflegeheims in Schweden möchten sich mit ihrem Lebensabend in dieser Form nicht abfinden. Sie beschließen ein Verbrechen zu begehen, denn vieleicht ist ja wenigstens das Essen im Gefängnis besser. Eine unterhaltsame Geschichte mit kritischen Untertönen. Wie fühlt man sich im Altenheim?

„Wir fangen gerade erst an“

Tina Dammer, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Martha, Oscar, Bertil, Stina und Anna-Greta - noch durchaus rüstige Senioren, müssen zu ihrer Bestürzung feststellen, dass nach dem Besitzerwechsel in ihrem Seniorenheim nichts mehr beim Alten ist. Kaum genießbare Essensrationen, Ausgehsperre und Schikanen durch die Heimleitung machen ihnen das Leben schwer. Selbst im Gefängnis könnten Martha, Oscar, Bertil, Stina und Anna-Greta - noch durchaus rüstige Senioren, müssen zu ihrer Bestürzung feststellen, dass nach dem Besitzerwechsel in ihrem Seniorenheim nichts mehr beim Alten ist. Kaum genießbare Essensrationen, Ausgehsperre und Schikanen durch die Heimleitung machen ihnen das Leben schwer. Selbst im Gefängnis könnten sie besser leben... Da hilft nur eins: Verbrecher werden! Doch das gestaltet sich gar nicht so einfach. Es ist eine gelungene einfühlende Gesellschaftskomödie!

Lisa Overkamp, Thalia-Buchhandlung Köln

Wer kennts nicht, die Rente ist zu knapp! Einzige Lösung: Bankraub! Sehr amüsant und liebevoll geschrieben. Für Best-Agers. Wer kennts nicht, die Rente ist zu knapp! Einzige Lösung: Bankraub! Sehr amüsant und liebevoll geschrieben. Für Best-Agers.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 38776568
    Zur Hölle mit Seniorentellern!
    von Ellen Berg
    (5)
    eBook
    7,99
  • 40942182
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (5)
    eBook
    9,99
  • 29724016
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    von Jonas Jonasson
    (82)
    eBook
    8,99
  • 34654910
    Und dann kam Paulette
    von Barbara Constantine
    (4)
    eBook
    9,99
  • 39157049
    Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Ikea-Schrank feststeckte
    von Romain Puértolas
    (5)
    eBook
    9,99
  • 41774992
    Alles Tofu, oder was?
    von Ellen Berg
    (4)
    eBook
    7,99
  • 40942521
    Jetzt kriegt jeder was ab
    von Catharina Ingelman-Sundberg
    (1)
    eBook
    9,99
  • 36869732
    Mehr Zeit mit Horst
    von Ingeborg Seltmann
    (1)
    eBook
    9,99
  • 28391053
    Nein! Ich will keinen Seniorenteller
    von Virginia Ironside
    (3)
    eBook
    7,99
  • 45328098
    Eierlikörtage
    von Hendrik Groen
    (4)
    eBook
    16,99
  • 38960659
    Wie zwei alte Schachteln einmal versehentlich die Welt retteten
    von Enzo Fileno Carabba
    eBook
    7,99
  • 39283496
    Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker
    von Renate Bergmann
    (7)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
1
1
0
0

Bis zur letzten Seite super !
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 17.08.2013

Rentner im Altersheim abgestellt finden wieder einen neuen Lebensinhalt.Sie werden kriminell. Eine gierige Heimleitung ist hinter dem Geld der Heimbewohner her. Alles,was das Leben im Altersheim noch erträglich macht wird gestrichen oder gekürzt. Im Knast ist es besser! Das erkennen die alten Leutchen-dort muss man hin ! Das Buch regt zum... Rentner im Altersheim abgestellt finden wieder einen neuen Lebensinhalt.Sie werden kriminell. Eine gierige Heimleitung ist hinter dem Geld der Heimbewohner her. Alles,was das Leben im Altersheim noch erträglich macht wird gestrichen oder gekürzt. Im Knast ist es besser! Das erkennen die alten Leutchen-dort muss man hin ! Das Buch regt zum Schmunzeln und aber auch zum Nachdenken an und fordert zu einem respekt-und achtungsvollen Umgang mit den älteren Mitmenschen auf. "Das Bedürfnis nach Liebe und Zuneigung"... ( Zitat aus dem Buch). Dieses Bedürfnis steht nicht nur der jüngeren Generation zu. Einfach lesen-Super !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Urlaubslektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwarzenbach am 17.07.2013

Witzig, spannend und locker zu lesen. Ich kann das Buch nur jedem für den Urlaub empfehlen, einfach Spaß !!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Seniorengang
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 24.05.2013

# Fünf Rentner leben in einem Altenheim,in dem es genauso erschreckend zugeht,wie in hiesigen Altenheimen.Es wird bei den alten Menschen gespart um kräftig Umsatz zu machen.Ein schlimmes Thema.Aber in diesem Buch wird kaum gejammert,sondern die alten Leute nehmen ihr Schicksal in die Hand und machen etwas mit ihrer Erfahrung und... # Fünf Rentner leben in einem Altenheim,in dem es genauso erschreckend zugeht,wie in hiesigen Altenheimen.Es wird bei den alten Menschen gespart um kräftig Umsatz zu machen.Ein schlimmes Thema.Aber in diesem Buch wird kaum gejammert,sondern die alten Leute nehmen ihr Schicksal in die Hand und machen etwas mit ihrer Erfahrung und Lebensweisheit.Nun ist die eine oder andere kriminelle Handlung sicher nicht in Ordnung,aber sie zeigt einen Weg,wie man aus der Lethargie erwachen und aktiv werden kann.Und das alles sehr humorvoll mit ernsten Untertönen geschrieben.Bitte unbedingt lesen!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Etwas langatmig
von einer Kundin/einem Kunden aus Dorsten am 28.08.2013

Ich finde, dass man aus diesem Thema mehr hätte herausholen können. Durch die ersten 100 Seiten musste ich mich kämpfen, der Schluss wurde dann spritziger. Dennoch für mich zu humorlos geschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Seniorengang
von einer Kundin/einem Kunden am 20.05.2013
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Nichts ist mehr wie früher im Seniorenheim "Haus Diamant" seit der Neuübernahme,das Essen lässt in der Qualität nach-Kaffee und Kuchen werden gekürzt,die Alten werden mit Tabletten ruhiggestellt,Freizeitaktivitäten und Ausgang gibt es auch nicht mehr,als dann noch der Weihnachtsschmuck gestrichen wird und das Personal gekürzt wird schlägt das dem Faß... Nichts ist mehr wie früher im Seniorenheim "Haus Diamant" seit der Neuübernahme,das Essen lässt in der Qualität nach-Kaffee und Kuchen werden gekürzt,die Alten werden mit Tabletten ruhiggestellt,Freizeitaktivitäten und Ausgang gibt es auch nicht mehr,als dann noch der Weihnachtsschmuck gestrichen wird und das Personal gekürzt wird schlägt das dem Faß den Boden aus."Da geht es einem ja im Gefängniss besser" ist der Spruch den Märtha loslässt und der geht ihr nicht mehr aus dem Kopf.Doch was für Möglichkeiten hat man mit über 80 noch um in`s Gefängniss zu kommen? Kaum zu glauben was die fünf rüstigen Senioren alles planen und durchziehen.Es entsteht ein schönes Kudelmudel das aber ein Happy End hat.Amüsant zum lesen,aber meiner Mutti leihe ich das Buch nicht,sonst kommt sie noch auf komische Ideen wie sie Ihre Minipension aufbessern könnte (:

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Senioren
von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2013
Bewertetes Format: Einband: Paperback

In diesem Buch geht es um 5 Senioren, die es im Altenheim nicht mehr aushalten. An allen Ecken wird gespart und die fünf glauben, in einem Gefängnis wären sie besser dran. Also planen sie einen Raub. Der erste Versuch geht gleich einmal schief. Der zweite hat es schon ganz... In diesem Buch geht es um 5 Senioren, die es im Altenheim nicht mehr aushalten. An allen Ecken wird gespart und die fünf glauben, in einem Gefängnis wären sie besser dran. Also planen sie einen Raub. Der erste Versuch geht gleich einmal schief. Der zweite hat es schon ganz schön in sich. Sie gehen ins Museum und klauen dort einen Monet….. Witziges Buch für ältere Damen und Herren bestens geeignet!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wir fangen gerade erst an. Nicht so!
von Gisela Busemann aus Leer (Ostfriesland) am 11.07.2013
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Für Freunde lustiger Unterhaltungsliteratur und dann ganz speziell für den Urlaub ist das Taschenbuch „ Wir fangen gerade erst an“ von Catharina Ingelman-Sundberg genau die richtige Lektüre. Wenn man das Seniorenalter erreicht hat wird so manches einfacher und so mancher rüstiger Rentner oder Rentnerin fragt... Für Freunde lustiger Unterhaltungsliteratur und dann ganz speziell für den Urlaub ist das Taschenbuch „ Wir fangen gerade erst an“ von Catharina Ingelman-Sundberg genau die richtige Lektüre. Wenn man das Seniorenalter erreicht hat wird so manches einfacher und so mancher rüstiger Rentner oder Rentnerin fragt sich allen Ernstes, was habe ich denn noch zu verlieren? Diese Frage stellen sich auch die fünf Bewohner eines Seniorenwohnheimes. Das ist Märtha 79 im früheren Leben Sportlehrerin, Oscar 78 einfach genialer Erfinder, Annn-Greta 81 kannte sich hervorragend in Bankgeschäften aus, die belesene Stina 77, die eigentlich den schwersten Beruf ausgeübt hat, den der Hausfrau und zuletzt Bertil 78, früher befuhr er alle sieben Weltmeere und hatte sicher in jedem Hafen ein Mädel, dem er ewige Treue geschworen hatte. Das Leben im Heim lässt in allen Bereichen zu wünschen übrig und so schmieden sie den Plan, ein Verbrechen zu begehen, denn im Knast scheint es alle mal besser zu sein als in ihrem jetzigen Zuhause. Lesen sie selbst wie die diebische Rentnergang versucht auf nicht nachahmenswerte Art und Weise ein neues Leben zu beginnen und stellen Sie fest ob es ihnen gelingt. „Ein Diebstahl täglich macht,s im Magen erträglich“ Stina 77 Jahre Catharina Ingelman-Sundberg studierte Geschichte, Archäologie, Ethnologie und Kunstgeschichte. Heute lebt sie als freie Autorin in Göteborg.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Wir fangen gerade erst an

Wir fangen gerade erst an

von Catharina Ingelman-Sundberg

(8)
eBook
9,99
+
=
Jetzt kriegt jeder was ab

Jetzt kriegt jeder was ab

von Catharina Ingelman-Sundberg

(1)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen