Thalia.de

Wir in drei Worten

Roman

(30)
Der erste romantische, witzige und unterhaltsame Liebes-Roman der Spiegel-Bestseller-Autorin von "Vielleicht mag ich dich Morgen" und "Es muss wohl an dir liegen", Mhairi McFarlane.
Zu Unizeiten waren Rachel und Ben unzertrennlich. Beste Kumpels waren sie. Die Welt konnte ihnen nichts anhaben. Doch in der Nacht vor der Abschlussfeier ist etwas passiert. Seitdem haben sie sich weder gesehen, noch Kontakt gehabt – keine Telefonate, keine Mails, nicht einmal Facebook-Freunde. Zehn Jahre und 781 erfolglose Google-Suchen später stehen sie sich plötzlich gegenüber. Die vergangenen Jahre sind wie weggespült, und die alte Freundschaft ist sofort wieder spürbar. Und doch ist nichts mehr wie früher.
„Perfektes Leseglück zum Träumen, Schmunzeln und Mitfiebern." Für Sie
„Alle Leser werden ihre helle Freude an der Lektüre haben. Von der ersten Seite an." unicum.de
Rezension
"Das witzigste und romantischste Buch, das ich seit 'Zwei an einem Tag' gelesen habe." Lisa Jewell
Portrait
Mhairi McFarlane wurde 1976 in Schottland geboren. Ihre geographischen Lebensdaten in Kurzform lauten Falkirk Afrika Milton Keynes Nottingham und entsprechen in etwa dem Weg, den ein Designerkleidungsstück zurücklegt, bevor es in einem Laden zur Ruhe kommt. Mhairis Ruhepol ist in Nottingham, wo sie mit einem Mann und einer Katze lebt. Bevor sie sich dort niederließ und als Journalistin arbeitete, studierte sie an der Universität Manchester. Mhairi kennt den Ort, an dem Rachel und Ben sich kennenlernen, also wie ihre Westentasche. Und wie ihre Figuren liebt sie es, ein Glas Wein zu trinken und bei gutem Essen mit Freunden zusammenzusitzen.
Karin Dufner, geb. 1962 in München, lebt in Meerbusch bei Düsseldorf und arbeitet als Übersetzerin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 495
Erscheinungsdatum 01.10.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-51453-5
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 190/125/36 mm
Gewicht 423
Originaltitel You Had Me At Hello
Verkaufsrang 2.429
Buch (Paperback)
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40891175
    Vielleicht mag ich dich morgen
    von Mhairi McFarlane
    (64)
    Buch
    10,99
  • 44153124
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (60)
    Buch
    9,99
  • 42462575
    Die Nacht schreibt uns neu
    von Dani Atkins
    (64)
    Buch
    9,99
  • 42218538
    Fighting for Love - Heimliche Verführung
    von Gina L. Maxwell
    (1)
    Buch
    9,99
  • 42492542
    Immer wieder du und ich
    von Juliet Ashton
    (8)
    Buch
    9,99
  • 32165962
    Du und ich und all die Jahre
    von Amy Silver
    (16)
    Buch
    9,99
  • 45217514
    Dein perfektes Jahr
    von Charlotte Lucas
    (48)
    Buch
    16,00
  • 44253048
    DARK LOVE 03 - Dich darf ich nicht begehren
    von Estelle Maskame
    (8)
    Buch
    9,99
  • 39179690
    Tanz auf Glas
    von Ka Hancock
    (14)
    Buch
    9,99
  • 45332426
    Ausgerechnet wir
    von Monika Peetz
    (55)
    Buch
    9,99
  • 42465719
    Das Mohnblütenjahr
    von Corina Bomann
    (36)
    Buch
    9,99
  • 37477968
    Weit weg und ganz nah
    von Jojo Moyes
    (62)
    Buch
    14,99
  • 44521435
    Eigentlich bist du gar nicht mein Typ
    von Anna Bell
    (43)
    Buch
    9,99
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    19,95
  • 40952764
    30 Tage und ein ganzes Leben
    von Ashley Ream
    (24)
    Buch
    12,99
  • 35359584
    Eat, Pray, Love
    von Elizabeth Gilbert
    (5)
    Buch
    9,99
  • 40974467
    Wenn die Liebe tanzen lernt
    von Jean Kwok
    (1)
    Buch
    8,99
  • 45008157
    Wie angelt man sich einen Lord?
    von Lynsay Sands
    Buch
    10,00
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    14,99
  • 44253303
    Der Wahnsinn, den man Liebe nennt
    von Clara Römer
    (11)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„die große Liebe....“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Wie ist das , wenn man so plötzlich über seine alte große Jugendliebe stolpert ? Sind da noch Gefühle ,die das Herz schneller schlagen lassen und jetzt ist er auch noch mit einer anderen verheiratet...
Rachel und Ben müssen viele Umwege gehen, bis sie sich endlich finden können, aber schließlich siegt die Romantik über alle Widrigkeiten...macht
Wie ist das , wenn man so plötzlich über seine alte große Jugendliebe stolpert ? Sind da noch Gefühle ,die das Herz schneller schlagen lassen und jetzt ist er auch noch mit einer anderen verheiratet...
Rachel und Ben müssen viele Umwege gehen, bis sie sich endlich finden können, aber schließlich siegt die Romantik über alle Widrigkeiten...macht Spaß zu lesen !

„Rachel und Ben“

I. Schneider, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Genau zwei Tage habe ich gebraucht, um dieses Buch zu verschlingen!
Rachel und Ben haben sich gleich am ersten Tag an der Uni kennengelernt und supergut verstanden. Sie waren die besten Freunde, denn Rachel war mit Rhys liiert und Ben ein absoluter Frauenheld, der durch sein gutes Aussehen und seinen Charme jedes Mädchen haben konnte.
Genau zwei Tage habe ich gebraucht, um dieses Buch zu verschlingen!
Rachel und Ben haben sich gleich am ersten Tag an der Uni kennengelernt und supergut verstanden. Sie waren die besten Freunde, denn Rachel war mit Rhys liiert und Ben ein absoluter Frauenheld, der durch sein gutes Aussehen und seinen Charme jedes Mädchen haben konnte. Nach drei Jahren Studium trennten sich ihre Wege und es passierte etwas, das die beiden auseinanderbrachte und woraufhin 10 Jahre Funkstille zwischen den beiden herrschte. Jetzt mit knapp über dreissig treffen sich die beiden wieder, denn Ben ist mit seiner Frau Olivia wieder nach Manchester gezogen. Rachel und Rhys standen kurz vor der Hochzeit, als Rachel merkte, dass sie Rhys auf keinen Fall heiraten will und sich von ihm trennt. Alle Freunde und Familie wirken auf sie ein, dass sie es nochmals mit Rhys versuchen soll, aber durch das Treffen mit Ben bemerkt Rachel, dass sie Gefühle für Ben entwickelt hat, oder waren die etwa früher schon da?. Sie verstehen sich einfach genauso gut wie vor zehn Jahren, aber Ben ist ja mit Olivia verheiratet und unerreichbar für Rachel. Oder doch nicht?

Eine romantische, gleichzeitig aber auch witzige Beziehungsgeschichte mit ganz viel Power!

„Traumpaare...“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

... wie Harry und Sally ziehen uns immer wieder in ihren Bann. Zurecht. Ein Hin und Her, wie aus dem echten Leben, hoffentlich mit Happy End. So ergeht es uns auch mit Ben und Rachel in "Wir in drei Worten". Eine leichte Story zum Wegschmökern und verträumt wie "Zwei an einem Tag". Sehr unterhaltsam und lesenswert. ... wie Harry und Sally ziehen uns immer wieder in ihren Bann. Zurecht. Ein Hin und Her, wie aus dem echten Leben, hoffentlich mit Happy End. So ergeht es uns auch mit Ben und Rachel in "Wir in drei Worten". Eine leichte Story zum Wegschmökern und verträumt wie "Zwei an einem Tag". Sehr unterhaltsam und lesenswert.

„Schöner Schmöker“

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Ach, eine so schöne und witzige Liebes- und Freundschaftsgeschichte!
Können Männer und Frauen "nur" Freunde sein? Schon seit "Harry und Sally" stellen wir uns diese Frage: lesen Sie das Buch und finden Sie es selbst heraus....
Ach, eine so schöne und witzige Liebes- und Freundschaftsgeschichte!
Können Männer und Frauen "nur" Freunde sein? Schon seit "Harry und Sally" stellen wir uns diese Frage: lesen Sie das Buch und finden Sie es selbst heraus....

„Wir in drei Worten“

D. Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Rachel und Ben waren zu Uni-Zeiten die besten Freunde und nichts konnte sie trennen – bis zur Nacht vor ihrer Abschlussfeier. Zehn Jahre später stehen sie sich dann völlig unerwartet wieder gegenüber…

Eine unterhaltsame, kurzweilige und romantische Liebesgeschichte. Bestens zum Schmökern geeignet.
Rachel und Ben waren zu Uni-Zeiten die besten Freunde und nichts konnte sie trennen – bis zur Nacht vor ihrer Abschlussfeier. Zehn Jahre später stehen sie sich dann völlig unerwartet wieder gegenüber…

Eine unterhaltsame, kurzweilige und romantische Liebesgeschichte. Bestens zum Schmökern geeignet.

„Für Alle Fans von „Zwei an einem Tag“ und Bridget Jones“

Maren Höll, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Rachel und Ben waren die besten Freunde in der Uni, aber nach der Uni haben sie den Kontakt verloren. Heute wie damals vor mehr als 10 Jahren ist Rachel mit demselben Freund zusammen. Die beiden stehen kurz vor der Verlobung, als ihr während eines Streites über die Musik auf ihrer Hochzeit, klar wird, dass sie einfach nicht zusammen Rachel und Ben waren die besten Freunde in der Uni, aber nach der Uni haben sie den Kontakt verloren. Heute wie damals vor mehr als 10 Jahren ist Rachel mit demselben Freund zusammen. Die beiden stehen kurz vor der Verlobung, als ihr während eines Streites über die Musik auf ihrer Hochzeit, klar wird, dass sie einfach nicht zusammen gehören. Und dann trifft sie Ben wieder…

„Harry & Sally in Manchester“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine Freundschaftsgeschichte - zumindest beginnt so alles... und schließt den Bogen 13 Jahre und viele Verwicklungen später. Mir persönlich fehlte der Esprit des zweiten Romans (Vielleicht mag ich dich morgen), der Humor kam auch ein wenig schleppend ins Rollen & so richtig greifbar wurden mir die Hauptpersonen auch nicht... Das darunter Eine Freundschaftsgeschichte - zumindest beginnt so alles... und schließt den Bogen 13 Jahre und viele Verwicklungen später. Mir persönlich fehlte der Esprit des zweiten Romans (Vielleicht mag ich dich morgen), der Humor kam auch ein wenig schleppend ins Rollen & so richtig greifbar wurden mir die Hauptpersonen auch nicht... Das darunter liegende Gefühl hat die Autorin jedoch richtig gut wiedergegeben. Und ein großes Plus: die Nebenrollen waren recht "kantige" Persönlichkeiten. Alles in allem ein leichter Roman zum weg schmökern!

„Rachel und Ben“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Mhairi McFarlane ist eine schottische Autorin. „Wir in drei Worten“ ist ihr erster Roman. Der Klappentext der deutschen Ausgabe preist dieses Buch leider sinngemäß mit den Worten an, dass dieses Buch das richtige sei, wenn einem das Enden von „Zwei an einem Tag“ von David Nicholls nicht gefallen hat. Damit hat der Verlag das Ende natürlich Mhairi McFarlane ist eine schottische Autorin. „Wir in drei Worten“ ist ihr erster Roman. Der Klappentext der deutschen Ausgabe preist dieses Buch leider sinngemäß mit den Worten an, dass dieses Buch das richtige sei, wenn einem das Enden von „Zwei an einem Tag“ von David Nicholls nicht gefallen hat. Damit hat der Verlag das Ende natürlich schon vorweg genommen, oder etwa doch nicht?

Dies ist die Geschichte von Rachel und Ben. Rachel und Ben haben sich am College von Manchester kennengelernt. Sie sind damals beste Freunde geworden, obwohl Rachel mehr für ihn empfindet. Sie traut sich aber nicht, ihm diese Gefühle zu zeigen, da er immer so attraktive Freundinnen hat. Sie meint, er spiele in einer anderen Liga. Stattdessen redet sie sich ein, dass sie ihren Jugendfreund Rhys liebt. Jetzt in der Gegenwart ist Rachel 31 Jahre alt und arbeitet als Gerichtsreporterin in Manchester. Ben hat sie seit 10 Jahren nicht mehr gesehen. Doch ausgerechnet jetzt, wo sie sich von ihrem Jugendfreund kurz vor der Hochzeit getrennt hat, taucht Ben wieder in Manchester auf. Allerdings ist Ben in der Zwischenzeit mit der reichen und attraktiven Olivia verheiratet. Aber deshalb kann man doch trotzdem die Freundschaft von früher wieder aufleben lassen, oder?

Der Roman spielt in der Gegenwart. Rachel erzählt ihre Geschichte in der Ich-Form. Sie lässt ihren Blick immer wieder in die Vergangenheit schweifen. Dadurch erfahren wir nach und nach, was damals wirklich passiert ist.

Ich fand dieses Buch bei weitem nicht so stark wie „Zwei an einem Tag“. Es ist eine nette Liebesgeschichte, bei der ich von vorneherein ahnte, wie sie ausgeht. Die Handlung ist teilweise witzig im Stil von „Schokolade zum Frühstück“ von Helen Fielding, aber über weite Flächen einfach nur banal. Mir fehlte eindeutig die Tiefe, die ich bei „Zwei an einem Tag“ durch die geschickt eingebundene Zeitgeschichte empfand.

Julia Kohlmeyer, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

Eine der schönsten Liebesgeschichten, die ich je gelesen habe.
Eine der schönsten Liebesgeschichten, die ich je gelesen habe.

N. Zieger, Thalia-Buchhandlung Dessau

Wunderbar, romantisch und voller Überraschungen. Rachel und Ben waren beste Freunde, aber sie haben sich aus den Augen verloren. Jahre sind vergangen und alles ist anders geworden. Wunderbar, romantisch und voller Überraschungen. Rachel und Ben waren beste Freunde, aber sie haben sich aus den Augen verloren. Jahre sind vergangen und alles ist anders geworden.

Zlata Jäger, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen

Eine zweite Chance verdient doch eigentlich jeder, oder?! Charmant, lustig und auch manchmal zum "Haare raufen" wird diese Frage hier beantwortet. Eine zweite Chance verdient doch eigentlich jeder, oder?! Charmant, lustig und auch manchmal zum "Haare raufen" wird diese Frage hier beantwortet.

Saskia M., Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Erst aus den Augen verloren und dann zufällig wieder getroffen...und es hat "bumm" gemacht - ganz so einfach ist es nicht! Spritzig, lustig und liebevoll Erst aus den Augen verloren und dann zufällig wieder getroffen...und es hat "bumm" gemacht - ganz so einfach ist es nicht! Spritzig, lustig und liebevoll

Sabrina Weihe, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Witzig, schlagfertig und Pop-Culture Erwähnungen. Die Story geht ans Herz und es gibt tolle Nebencharaktere. Witzig, schlagfertig und Pop-Culture Erwähnungen. Die Story geht ans Herz und es gibt tolle Nebencharaktere.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Weimar

Alte Liebe rostet nicht. Geht total ans Herz. :) Alte Liebe rostet nicht. Geht total ans Herz. :)

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Tolle Liebesgeschichte mit britischem Humor. Tolle Liebesgeschichte mit britischem Humor.

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Wunderschön, leicht, romantisch, aber nicht flach. Ich will mehr von dieser Autorin!!! Wunderschön, leicht, romantisch, aber nicht flach. Ich will mehr von dieser Autorin!!!

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Tolles Buch! In zwei Erzählsträngen geschrieben ist es spannend, schön, tragisch, lustig... bis zur letzten Seite. Man fiebert die ganze Zeit mit und hat am Ende gute Laune :-) Tolles Buch! In zwei Erzählsträngen geschrieben ist es spannend, schön, tragisch, lustig... bis zur letzten Seite. Man fiebert die ganze Zeit mit und hat am Ende gute Laune :-)

Schöne und packende Liebesgeschichte die Dank Zeitsprüngen spannend bleibt, da man lange Zeit nicht weiß was die beiden auseinander gebracht hat. Romantisch ohne kitschig zu sein! Schöne und packende Liebesgeschichte die Dank Zeitsprüngen spannend bleibt, da man lange Zeit nicht weiß was die beiden auseinander gebracht hat. Romantisch ohne kitschig zu sein!

Stephanie Bilke, Thalia-Buchhandlung Münster

Humorvolle Liebesgeschichte mit sympathischen Charakteren! Humorvolle Liebesgeschichte mit sympathischen Charakteren!

Victoria Richter, Thalia-Buchhandlung Gotha

Eine junge Frau trifft ihren besten Freund aus College-Tagen wieder und versucht, die falschen Entscheidungen aus ihrer Vergangenheit auszubessern. Eine junge Frau trifft ihren besten Freund aus College-Tagen wieder und versucht, die falschen Entscheidungen aus ihrer Vergangenheit auszubessern.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40891175
    Vielleicht mag ich dich morgen
    von Mhairi McFarlane
    (64)
    Buch
    10,99
  • 20948501
    Zwei an einem Tag
    von David Nicholls
    (66)
    Buch
    9,99
  • 32165962
    Du und ich und all die Jahre
    von Amy Silver
    (16)
    Buch
    9,99
  • 45230341
    Liebe mit zwei Unbekannten
    von Antoine Laurain
    Buch
    10,99
  • 33816726
    Kirschroter Sommer
    von Carina Bartsch
    (44)
    Buch
    9,99
  • 6097917
    P.S. Ich liebe Dich
    von Cecelia Ahern
    (192)
    Buch
    8,99
  • 21244068
    Das Lächeln der Frauen
    von Nicolas Barreau
    (18)
    Buch
    18,00
  • 11365397
    Für immer vielleicht
    von Cecelia Ahern
    (92)
    Buch
    8,99
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    9,99
  • 33816725
    Türkisgrüner Winter
    von Carina Bartsch
    (20)
    Buch
    9,99
  • 40926946
    Herz über Kopf
    von Jo Platt
    (5)
    Buch
    9,99
  • 40122190
    Das Rosie-Projekt
    von Graeme Simsion
    (25)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
14
12
4
0
0

Inspirierend
von einer Kundin/einem Kunden aus Eichwalde am 03.08.2015

Ben und Rachel sind beste Freunde in der Studienzeit. Nichts und niemand kann ihnen etwas anhaben. Sie verstehen sich ohne Worte, stehen füreinander ein, teilen Freude und Leid. Am Vorabend des Abschlussballs passiert etwas und sie verlieren sich aus den Augen. Zehn Jahre später plant Rachel ihre Hochzeit mit Rhys-... Ben und Rachel sind beste Freunde in der Studienzeit. Nichts und niemand kann ihnen etwas anhaben. Sie verstehen sich ohne Worte, stehen füreinander ein, teilen Freude und Leid. Am Vorabend des Abschlussballs passiert etwas und sie verlieren sich aus den Augen. Zehn Jahre später plant Rachel ihre Hochzeit mit Rhys- eines Abends geraten sie mal wieder über eine Kleinigkeit in Streit und Rachel ist sich nicht mehr sicher- will sie das alles überhaupt? Heiraten? Rhys? Und dann ist plötzlich Ben wieder in der Stadt- verheiratet, gutaussehend wie eh und je und als sie sich treffen, ist die Verbindung zwischen ihnen sofort wieder da, als hätte es die zehn Jahre nie gegeben. Dieses Buch lebt von den liebevoll gestalteten Charakteren. Die Geschichte tritt zurück und Rachel und Ben lassen diesen Roman mit ihrer Präsenz lebendig werden.Beide sind ungeheuer anziehend, sprühen vor Witz, wenn sie zusammen sind. Sie sind aus dem Stoff gebacken aus dem man sich beste Freunde wünscht- ehrlich, loyal und warmherzig. Ihre tiefe Art der Verbindung, die für bedingungslose Freundschaft steht- ja sowas wie Seelenverwandtschaft.- ist inspirierend und romantisch. Die Geschichte wechselt zwischen Unizeit und Gegenwart, erzählt die Phasen des Kennenlernens und im Jetzt den Kampf mit dem Erwachsensein. Ein Buch über Freundschaft, Liebe, falsche Entscheidungen und darüber, dass es nie zu spät ist sein Leben zu ändern. Mhairi McFarlane schreibt packend und sehr sehr witzig. Ihre klare, bunte Bildsprache bietet kurzweiliges Lesevergnügen. Freu mich schon aufs nächste Werk dieser Autorin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Postive Überraschung
von Karlheinz aus Frankfurt am 30.12.2013

Als sich Rhys und Rachel nach 13 Jahre kurz vor der Hochzeit trennen fühlt sich Rachel einsam und sucht Kontakt zu ihrem ehemaligen Freund und Studienkollegen Ben, den sie „zufällig“ in einer Bibliothek wieder trifft. Der Roman in der Ich-Erzählung geschrieben besticht durch einen flotten und flüssigen Schreibstil der die... Als sich Rhys und Rachel nach 13 Jahre kurz vor der Hochzeit trennen fühlt sich Rachel einsam und sucht Kontakt zu ihrem ehemaligen Freund und Studienkollegen Ben, den sie „zufällig“ in einer Bibliothek wieder trifft. Der Roman in der Ich-Erzählung geschrieben besticht durch einen flotten und flüssigen Schreibstil der die fast fünfhundert Seiten unglaublich kurzlebig erscheinen lässt. Es fällt schwer den Roman, hat man sich erst einmal eingelesen, wieder aus der Hand zulegen. Die Autorin beweist Sinn für Humor und man hat immer wieder ein Lächeln im Gesicht. Die Handlung ist nicht wirklich neu, aber lebt vor allem durch den überragenden Schreibstil und die Rückblenden, die immer mehr Licht in die Beziehung von Rachel und Ben geben. Die Rückblenden sind sehr gut in die bestehende Handlung integriert und haben immer einen direkten Bezug zur Handlung in der Gegenwart. Einzig negativ anzumerken ist das weder der Titel noch der Einband einen Bezug zum Buch selbst haben. Fazit: Für einen Debutroman wirklich absolut gelungen und ich bin sehr positiv überrascht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Wir in drei Worte
von LilaMaus am 06.03.2016

Ein wirklich schönes Buch. Schöner Schreibstil und gute Persönlichkeiten. Das Ende etwas vorhersehbar, aber der Weg dorthin. Den Inhalt könnt Ihr ja oben selber lesen. :) 4 Sterne, empfehlenswert

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein herrlicher Frauenroman
von einer Kundin/einem Kunden aus Steyerberg am 20.06.2015

Dieses Buch ist ein herrlicher Frauenroman für den bevorstehenden Herbst. Das Cover des Buches finde ich 100 %-ig gelungen - macht Freude auf das Buch! Rhys und Rachel haben sich verlobt. Allerdings lauert in der Beziehung bereits unterschwellige rumorende Unzufriedenheit. Nach einer Diskussion zur bevorstehenden Hochzeit kommt es zur Trennung.... Dieses Buch ist ein herrlicher Frauenroman für den bevorstehenden Herbst. Das Cover des Buches finde ich 100 %-ig gelungen - macht Freude auf das Buch! Rhys und Rachel haben sich verlobt. Allerdings lauert in der Beziehung bereits unterschwellige rumorende Unzufriedenheit. Nach einer Diskussion zur bevorstehenden Hochzeit kommt es zur Trennung. Denn mit dem Tag, der einmal der Schönste in dem Leben von Rachel sein sollte, verbindet sie mehr und mehr Kompromisse, die sie eingehen wird. Nicht ganz zufällig trifft Rachel auf Ben. Zu Uni-Zeiten waren die beiden beste Freunde, dann allerdings geschah etwas, von dem wir Leser erst fast zum Ende des Buches erfahren sollten. Seit dieser Zeit vor 10 Jahren haben sich die beiden nicht mehr gehört und nicht mehr gesehen. Rachel, gerade frisch von Rhys getrennt, muss erfahren, dass Ben seit 2 Jahren scheinbar glücklich mit Olivia verheiratet ist, er wohnt mit ihr in einem traumhaften Haus. Rachel muss nach der Trennung erst wieder lernen, allein zu sein. War die Trennung die richtige Entscheidung? Sie weiß es nicht. Macht sie gerade den größten Fehler ihres Lebens? Ein Verkuppelungsversuch von Rachel und Simon scheint zu funktionieren, aber möchte Rachel das auch? Möchte sie sich nach der langen Beziehung zu Rhys gleich wieder binden? Die Geschichte des Buches wird aus der Sicht von Rachel erzählt. Sie spielt zur heutigen Zeit sowie auch zu der Uni-Zeit vor 10 Jahren, wo sich Ben und Rachel kennengelernt haben. Während des Lesens fand ich einige Kapitel unpassend für die Geschichte. Jedoch führen diese Kapitel später zu einer interessanten Passage in dem Buch: Rachel wird von einer Kollegin verraten, sie steht beruflich kurz vor der Kündigung und es kommt zu einem heftigen Streit mit Simon, der Rachel die Schuld gibt. Dann ist das Buch so schön, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen wollte. Als das Buch fast schon zu Ende ist, kommt auch das Geständnis von Ben, was auf dem Buchrücken mit "in der Nacht vor der Abschlussfeier ist etwas passiert" beschrieben ist. Wir in drei Worten ist der erste Roman von der Autorin Mhairi Mc Farlane und der ist ihr hervorragend gelungen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein sehr schöner Liebesroman
von Nina Häger am 12.11.2016

Es ist wieder ein wundervoller Liebesroman von Mhairi McFarlane. Sie findet einfach immer die passenden Worte, um ihren Geschichten Leben einzuhauchen und sie sind so voller Gefühl, sodass man einfach mit den Protagonisten mitfiebern muss und auf ein wundervolles Happy End hofft. Die Story ist gut durchdacht und wundervoll... Es ist wieder ein wundervoller Liebesroman von Mhairi McFarlane. Sie findet einfach immer die passenden Worte, um ihren Geschichten Leben einzuhauchen und sie sind so voller Gefühl, sodass man einfach mit den Protagonisten mitfiebern muss und auf ein wundervolles Happy End hofft. Die Story ist gut durchdacht und wundervoll umgesetzt. Rachel und Ben kennen sich von der Uni und treffen sich nach 10 Jahren wieder. Sie versuchen ihre alte Freundschaft wieder aufleben zu lassen, denn sie waren immer ein gutes Team. Es gibt immer wieder Rückblenden in den Unizeit und so kann man sich ein sehr gutes Bild davon machen, wie gut sie befreundet waren. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen. Rachel berichtet aus ihrer Sicht und so weiß man immer woran man bei ihr ist und wie es um ihr Gefühlsleben steht. Sie ist genauso verwirrt, wie der Leser, denn sie kann sehr schlecht deuten, welche Gefühle ihr Gegenüber für sie hegt und ob es nicht doch alles vorgespielt ist. Die Protagonisten sind alle sehr liebevoll und individuell beschrieben. Sie haben alle ihre Stärken und Schwächen. Auf manche kann sich Rachel verlassen, andere wollen nicht unbedingt das beste für sie und sind hinterlistig. Rachel kann man sich sehr gut als beste Freundin vorstellen, dann man kann sich bis auf ihre chronische Unpünktlichkeit auf sie verlassen. Ben ist ein echt netter Kerl, der für alle nur das beste möchte und seine Freunde beschützt, auch wenn es ein falsches Licht auf ihn wirft. Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist zwar Schlicht gehalten, aber passt zum Inhalt und erweckt trotzdem Aufmerksamkeit. Fazit: Wir in drei Worten ist ein wunderschöner Liebesroman, der eine Geschichte nach 10 Jahren ohne Kontakt weiterführt. Es ist ein sehr unterhaltsames Buch für zwischendurch und ich kann es wirklich weiterempfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderbare Liebesgeschichte!
von einer Kundin/einem Kunden aus Starrkrich-Wil am 11.11.2016

Was für ein herrliches Buch! Die Charakteren sind wundervoll ausgearbeitet und man möchte am liebsten selbst ins Buch kriechen. Zurecht ein Bestseller :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Absolut genial!
von einer Kundin/einem Kunden am 08.03.2016

Toller, spritziger und schöner Roman mit einem Schuss perfekt in Szene gesetzten Humor! Die Seiten fliegen nur so dahin. Hier und da kann man einfach nicht anders, als zu schmunzeln oder schmachtend aufzuseufzen! :) Super unterhaltsam geschrieben und eine süße Story über Freundschaft zwischen Mann und Frau, die sich... Toller, spritziger und schöner Roman mit einem Schuss perfekt in Szene gesetzten Humor! Die Seiten fliegen nur so dahin. Hier und da kann man einfach nicht anders, als zu schmunzeln oder schmachtend aufzuseufzen! :) Super unterhaltsam geschrieben und eine süße Story über Freundschaft zwischen Mann und Frau, die sich schnell in Liebe verwandeln kann. Fazit: Daumen hoch für Mhairi McFarlane' Debütroman! Weiter so (:

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zauberhaft - auch nach mehrmaligem Lesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 07.03.2016

Ben und Rachel – Rachel und Ben. Beide lernen sich am ersten Tag eines neuen Lebensabschnitts kennen – dem Studium an der Uni von Manchester, und werden die dicksten Freunde. Drei Jahre lange nehmen sie am Leben des anderen Teil wie kein anderer. Rachel erlebt die verschiedenen Beziehungen zu den Traumfrauen... Ben und Rachel – Rachel und Ben. Beide lernen sich am ersten Tag eines neuen Lebensabschnitts kennen – dem Studium an der Uni von Manchester, und werden die dicksten Freunde. Drei Jahre lange nehmen sie am Leben des anderen Teil wie kein anderer. Rachel erlebt die verschiedenen Beziehungen zu den Traumfrauen der Uni von Ben mit und Ben leidet mit Rachel, wenn es in ihrer Dauerbeziehung zu Rhys, einem verschrobenen Möchtegernmusiker, mal wieder bergauf und bergab geht. Einen Tag vor Ende des Studiums und dem Abschlussball läuft plötzlich alles aus dem Ruder. Rachel, von Ben nur liebevoll Ron genannt (diesen Insider verstehen nur die zwei), macht mit ihrem langjährigen Freund Rhys Schluss…. Bahn frei für diese wunderbare Lovestory – sie wissen es nur noch nicht – denkt der Leser, doch dann kommt alles ganz anders. Ben und Rachel sehen und sprechen sich nach diesem Tag 10 Jahre nicht und laufen sich dann durch „geplantem Zufall“ in der Bibliothek von Manchester über den Weg. Ben ist mit der „Upperclass von London“ verheiratet und Rachel hat sich gerade von Rhys, mit dem sie nach Bens Verschwinden wieder zusammen war, getrennt. Wieder kein perfektes Timing. Beide versuchen dennoch sich anzufreunden, was natürlich, aufgrund von Eifersucht, Intrigen und anderen widrigen Umständen, daneben geht. Und Rachel, die immer noch nach der Liebe des Lebens sucht, muss mit ansehen, wie Ben sich zum zweiten Mal aus ihrem Leben verabschiedet… Das Debüt der Autorin Mhairi McFarlane ist absolut gelungen. Leser, die Romane zur Unterhaltung lesen und nicht viel über ihre Lektüre nachdenken möchten, sind mit diesem Buch richtig bedient. Wir in 3 Worten hatte ich schon einmal bei Erscheinen, im Oktober 2013, gelesen und bin jetzt durch Zufall erneut drüber gestolpert. Ich fand den Roman auf meinem eReader. Komischerweise wusste ich fast nichts mehr über die Geschichte von Rachel und Ben, außer dass sie mir wahnsinnig gut gefallen hat. Auch nach dem zweiten Lesen bin ich immer wieder verzückt, wie schön diese Geschichte doch ist. Ok, natürlich ist sie vorhersehbar, man denkt sich das Ende. Aber…. Für gemütliche Sofatage absolut empfehlenswert! <3 Originaltitel: You had me at Hello – what happens when th eone that got away comes back?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine großartige, bewegende Liebesgeschichte
von Lotti's Bücherwelt am 25.02.2016

>>Eine Beziehung hängt immer vom richtigen Zeitpunkt ab.<< Zu Uni-Zeiten waren Rachel und Ben beste Freunde. Doch die Nacht vor der Abschlussfeier änderte alles und ließ die enge Freundschaft jäh enden. Rund 10 Jahre später arbeitet Rachel als Gerichtsreporterin und verarbeitet grade das Ende ihrer 13-jährigem Beziehung mit ihrem Freund... >>Eine Beziehung hängt immer vom richtigen Zeitpunkt ab.<< Zu Uni-Zeiten waren Rachel und Ben beste Freunde. Doch die Nacht vor der Abschlussfeier änderte alles und ließ die enge Freundschaft jäh enden. Rund 10 Jahre später arbeitet Rachel als Gerichtsreporterin und verarbeitet grade das Ende ihrer 13-jährigem Beziehung mit ihrem Freund Rhys – inklusive Lösung der Verlobung. Sie steht erstmals auf eigenen Beinen und ist grade auf der Suche nach sich selbst, als sie Ben -nicht ganz so zufällig- wieder begegnet. Sie trinken zusammen eine Kaffee und merken dabei sofort, dass eine gewisse Vertrautheit wieder da. Also beste Voraussetzungen dafür, die alte Freundschaft wieder aufzunehmen. Nur der Vorfall von damals wird nicht angesprochen, denn Ben ist mittlerweile verheiratet... Die Charaktere sind äußerst sympathisch und liebenswert gezeichnet. Rachel ist nicht auf den Mund gefallen. Sie ist auf der einen Seite ein durchaus offener Mensch, auf der anderen Seite aber hat sie Angst vor dem Ungewissen und geht lieber den Weg des geringsten Widerstands. Ben ist eigentlich ein perfekter Mann. Er ist stets loyal und dazu auch noch ein äußerst attraktiver Kerl, der immer hübsche Frauen an seiner Seite hat. Beide Protagonisten verbindet eine lustige Art mit teils sarkastischem und trockenem Humor. Man erkennt, wie beide sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt haben. Ich verrate sicher nicht zuviel, wenn ich sage, dass das Ende einigermaßen vorhersehbar war, auch wenn ich kurz vor Ende durchaus einen Moment des Zweifels hatte... Der Roman ist aus der Perspektive von Rachel geschrieben und lässt sich angenehm lesen. Schön fand ich die verschiedenen Zeitschienen, die einem neben dem Gegenwartsgeschehen auch Rückblicke in die Uni-Zeit ermöglichen. Die Geschichte hat eine gelungene Tiefe, weil eben auch Rachels Alltagsleben inklusive Arbeit, Freunden etc. gut integriert wurde. Sehr gelungen und perfekt integriert fand ich die tolle Symbolik der Autorin, mit der sie eine Situation z.B. mit einem Songtext von Edith Piaf oder einem Filmzitat aus Casablanca umschreibt! Eine schöne Idee sind die kleinen Bildchen, die über jedem Kapitel sind und die im Bezug zu dem Cover-Pärchen stehen. Fazit: Eine großartige, bewegende Liebesgeschichte, nach der man sich über verpasste Gelegenheiten, das Zurückdrehen der Zeit und moralische Fragen rund um Beziehungen Gedanken macht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
tolles Buch!
von Sara Schäfer aus Wuppertal am 25.05.2014

Ben und Rachel lernen sich gleich zu Beginn ihrer Studienzeit kennen. Beide sind sich sympathisch und sie werden schnell die besten Freunde. Doch nach ihrem Abschluss verlieren sie sich aus den Augen - bis sie sich zehn Jahre später zufällig wiedertreffen. Ben ist verheiratet und Rachel ist frisch von... Ben und Rachel lernen sich gleich zu Beginn ihrer Studienzeit kennen. Beide sind sich sympathisch und sie werden schnell die besten Freunde. Doch nach ihrem Abschluss verlieren sie sich aus den Augen - bis sie sich zehn Jahre später zufällig wiedertreffen. Ben ist verheiratet und Rachel ist frisch von Rhys, ihrem Jugendfreund, getrennt. Beide verstehen sich wieder super - wäre da nicht Bens bezaubernde Frau und Rachel, die gerade ihr Singleleben genießt. "Wir in drei Worten" wird oft in Verbindung mit "Zwei an einem Tag" genannt. Ich hätte kaum an "Zwei an einem Tag" gedacht - natürlich gibt es gewisse Parallelen, aber ich finde "Wir in drei Worten" um einiges besser und flüssiger zu lesen, zumal mich hier keiner der Protagonisten zwischendurch so richtig genervt hat. Die Handlung spielt auf zwei Zeitebenen: Im Wesentlichen in der Jetzt-Zeit, in der Rachel gerade von Rhys getrennt ist und Ben verheiratet ist, aber zwischendurch gibt es Rückblenden in die Zeit zehn Jahre früher. Man erfährt, wie die Beiden sich kennenlernen, wie Ben als Frauenheld und Rachel in ihrer Beziehung mit Rhys lebt und die beiden dennoch die besten Freunde sind. Übrigens habe ich mich von Anfang an gefragt, wie Rachel es so lange (13 Jahre) mit Rhys ausgehalten hat - ich fand ihn total nervig, nur von sich überzeugt und sie nimmt er nicht ernst. Ihn fand ich von allen Charakteren am schlimmsten (dagegen fand ich Rachels Kollegen nett). Umgekehrt habe ich mich über Rachels Entwicklung sehr gefreut, sie gewinnt im Laufe des Buches deutlich an Selbstbewusstsein und wird gewissermaßen erwachsen. Die Charaktere haben alle irgendwie einen Spleen, sind aber dabei zum Großteil sympathisch und einfach menschlich. Es wird gelacht, geweint, gefeiert, es gibt einiges fürs Herz und auch ein bisschen Drama. Dem Buch fehlt es also an nichts und dazu ist es noch so flüssig geschrieben, dass die Seiten nur so dahin fliegen. Fazit: Ein tolles Buch, das ich einfach nur empfehlen kann!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderbar
von einer Kundin/einem Kunden am 07.03.2014

Wir in drei Worten sollte jeder gelesen haben, der mal kurz einen oder zwei Tage Zeit hat und einfach abschalten. Es ist die schönste Romanze die ich bisher gelesen haben, gerade deswegen weil sie sich leicht zu lesen ist und vielleicht auch, weil man schon ahnt wie es endet.... Wir in drei Worten sollte jeder gelesen haben, der mal kurz einen oder zwei Tage Zeit hat und einfach abschalten. Es ist die schönste Romanze die ich bisher gelesen haben, gerade deswegen weil sie sich leicht zu lesen ist und vielleicht auch, weil man schon ahnt wie es endet. Ich fühlte mich, als wäre ich bei allem dabei gewesen, egal ob es lustig oder eine schräge Situation war. Eventuell fehlt den Charakteren etwas an Tiefe, aber das macht der ungeheure Spaß wett, den ich beim Lesen empfand. Für gewöhnlich mag ich eher Romane in denen die Liebe beiläufig erscheint, aber dieses Buch hat mich vollends überzeugt. Ich fing an zu lesen und ließ es erst aus der Hand als ich des fertig hatte. Mein Fazit: Es lohnt sich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schmöker!
von Bettina Gastager aus Bad Ischl am 18.06.2013

Ein tolles Buch ist Mhairi McFarlane da gelungen! Eine wirklich unterhaltsame, witzige und auch spannende Geschichte in der sich eigentlich alles um eine Frage dreht: Können Männer und Frauen einfach "nur" Freunde sein? Oder ist da immer vorprogrammiert, dass einer der beiden sich verliebt? Verlieben sich gar beide? Ineinander... Ein tolles Buch ist Mhairi McFarlane da gelungen! Eine wirklich unterhaltsame, witzige und auch spannende Geschichte in der sich eigentlich alles um eine Frage dreht: Können Männer und Frauen einfach "nur" Freunde sein? Oder ist da immer vorprogrammiert, dass einer der beiden sich verliebt? Verlieben sich gar beide? Ineinander oder in jemand anderen? Unbedingt lesen, es lohnt sich, dem Rätsel auf die Spur zu kommen!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Geschichte von Rachel & Ben - schöne Unterhaltung für einen grauen Herbsttag
von einer Kundin/einem Kunden aus Bonn am 01.05.2016

Erster Satz „Verdammter Mist, so ein Pech...“ Meine Meinung Die Geschichte ist in der Ich-Form aus der Sicht von Rachel geschrieben. Rachel trennt sich nach dreizehn Beziehung von ihrem Verlobten Rhys und zieht in vorübergehend in die Wohnung einer Bekannten. In ihrem neuen Singleleben immer an ihrer Seite sind ihre besten Freunde... Erster Satz „Verdammter Mist, so ein Pech...“ Meine Meinung Die Geschichte ist in der Ich-Form aus der Sicht von Rachel geschrieben. Rachel trennt sich nach dreizehn Beziehung von ihrem Verlobten Rhys und zieht in vorübergehend in die Wohnung einer Bekannten. In ihrem neuen Singleleben immer an ihrer Seite sind ihre besten Freunde Mindy und Ivor (ebenfalls beide Single) und Caroline (glücklich verheiratet). In ihrem Beruf als Gerichtsreporterin einer lokalen Zeitung in Manchester wird sie unterstützt von Zoe sowie gefordert durch ihren Konkurrenten Gregg. Die Geschichte wechselt zwischen Rachels aktuellem Leben und der Beschreibung ihrer Studentenzeit, die sie vor allem mit ihrem damals besten Freund Ben verbracht hat. Nach dem es 10 Jahre lang keinen Kontakt gab, trifft sie ihn plötzlich wieder. Er sieht immer noch blendend aus, ist ein erfolgreicher Anwalt und glücklich verheiratet… Alles in allem hat mich „Wir in drei Worten“ gut unterhalten. Der Roman lässt sich flüssig lesen und auch wenn viele Wendungen und Geschehnisse relativ vorhersehbar und typisch für einen Frauen-Liebesroman sind, kann man das Buch kaum aus der Hand legen und möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Besonders viel Tiefgang hat der Roman nicht, aber das erwarte ich auch nicht unbedingt von einem Frauen-Liebesroman. Rachel kommentiert und beschreibt ihr Leben und alles was dazu gehört fast immer mit einem sarkastischen Spruch oder einer witzigen Metapher, welche einen des Öfteren zum Schmunzeln bringen. Die Charaktere sind allesamt liebevoll beschrieben und man liebt oder hasst sie gemeinsam mit Rachel. Fazit Wir in drei Worten ist ein wunderbar leicht-lockerer Liebesroman, den man am besten an einem regnerischen Herbsttag mit einer Tafel Schokolade auf der Couch genießt und am Ende mit einem „Hach, war das schön“ ins Regal stellt :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
You had me at hello
von CabotCove aus Lemgo am 05.08.2014

You had me at Hello - damit ist ja an sich schon alles gesagt... Wenn man seinen Traummann nach zehn Jahren unverhofft wiedertrifft... Wie verhält man sich ? Eine merkwürdige Situation... Rachel und Rhys sind schon zig Jahre ein Paar und stehen kurz vor der Hochzeit. Diese ist der nächste logische... You had me at Hello - damit ist ja an sich schon alles gesagt... Wenn man seinen Traummann nach zehn Jahren unverhofft wiedertrifft... Wie verhält man sich ? Eine merkwürdige Situation... Rachel und Rhys sind schon zig Jahre ein Paar und stehen kurz vor der Hochzeit. Diese ist der nächste logische Schritt in ihrer Beziehung, aber wirklich glücklich sind sie nicht, so dass sogar eine kleine Diskussion über die Musik bei der Hochzeit schlussendlich zur Trennung der Beiden führt. Rachel ist das Singleleben nicht gewöhnt und tut sich ein wenig schwer damit. Sie wollte doch die Trennung auch und doch vermisst sie Rhys... War die Trennung doch die falsche Entscheidung ? Zum Glück sind ihre Freunde Caroline, Ivor und Mindy immer für sie da. Caroline erwähnt fast beiläufig, dass sie Ben getroffen hat. Ben, Rachel's besten Freund aus Studienzeiten. Den Ben, den Rachel schon immer toll fand. War sie damals schon in ihn verliebt ? Das alles ist jetzt zehn Jahre her... Sie sucht ihn und bemerkt, dass sie zumindestens jetzt starke Gefühle für ihn entwickelt. Sie ist Single und wäre frei für die große Liebe... Doch Ben ist es nicht... Er ist verheiratet... Mit einer geradezu perfekten Frau... Was nun ? Wieder „nur“ die Freundschaft aufnehmen und ihre starken Gefühle für ihn einfach unterdrücken ? Man kann sich die Situation sehr gut vorstellen, denn die Autorin hat einen sehr lebendigen, lebhaften und lebensnahen Schreibstil. Auch wenn die Geschichte nicht wirklich neu ist und schon Stoff für viele Bücher war, hier kann man sich nicht sicher sein, ob die Beiden wieder zueinander finden oder nicht, wie man das bei anderen Büchern oft schon nach kurzer Zeit erahnen kann. Hier bleibt es insofern spannend und man kann als Leser mitfiebern. Die Charaktere, besonders Rachel und Ben, sind sehr lebhaft geschildert und man kann sich gut in ihre Gedankenwelt hineinversetzen, so dass sie einem rasch sehr nahe sind ~ das hat mir sehr gut gefallen. Auch die Nebencharaktere werden von der Autorin nicht "stiefmütterlich" behandelt, diese sind ebenfalls sehr authentisch dargestellt. Sehr sympathisch fand ich, wie die Autorin sich am Anfang des Buches bei den Buchhändlern und dem Verlag bedankt, dass sie Rachel und Ben nach Deutschland gebracht haben und sich schon mal für die vielen Schimpfworte entschuldigt. Herrlich ! Das hat mich gleich schon für diese fröhlich-frische Autorin mit ihrem unvergleichlichen Humor eingenommen ~ und ihr Buch tat dann sein Übriges dazu. Mein Fazit: Humorvoll ohne kitschige Romantik, aber doch mit einigen Seufz-Momenten. Sehr schön erzählt, nicht nur kurzweilig, es geht auch ein wenig tiefer. Ein schönes Buch für einen verregneten, kalten Sonntagnachmittag auf der Couch

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein wirklich süßer Liebesroman <3
von Tiana_Loreen am 07.12.2013

meine Meinung: Ich habe das Buch bei einer Leserunde gewonnen. Ich hatte damals den Klappentext gelesen und gedacht: "Muss ich LESEN!" Ich habe bis jetzt diesen Gedanken nicht bereut, denn das Buch ist wirklich toll! Die Charakter sind menschlich, also mit Fehlern und Makeln und genau das wird ihnen... meine Meinung: Ich habe das Buch bei einer Leserunde gewonnen. Ich hatte damals den Klappentext gelesen und gedacht: "Muss ich LESEN!" Ich habe bis jetzt diesen Gedanken nicht bereut, denn das Buch ist wirklich toll! Die Charakter sind menschlich, also mit Fehlern und Makeln und genau das wird ihnen machmal zum Verhängnis. Man liest das Buch in Rachels Sicht und ich habe von der erste Seite an mit ihr mitgefiebert. Ich mochte sie sofort und habe ihre Höhen und Tiefen genauso gefühlt, als ob ICH Rachel wäre und nicht einfach eine Leserin IHRER Geschichte. Die Handlung selbst ist spannend aufgebaut. Vor allem gefiel es mir, dass Rachel zwar als tolle Frau angesehen wird, aber nicht so in die Höhe gehoben wird á la "Jeder Mann in ihrer Nähe ist ihr sofort verfallen". Auserdem fand ich die Schreibweise angenehm zu lesen. Sie war locker, leicht und man hatte keine Schwierigkeiten damit Rachels Geankengäne zu folgen. Die Kapitel im Buch waren dazu noch ziemlich kurz, dass du dir "kurz" fürs Lesen zeitnehmen konntest. Nicht so wie bei anderen Büchern, wo du nach einer halben Stunde immer noch beim gleichen Kapitel bist. Der Mittelteil hatte mich etwas weniger gebannt, aber das konnte auch an äußere Einflüsse gelegen haben (zB. Stress, miese Laune, etc..) sodass ich das nicht mit 100%iger Sicherheit sagen kann. Fazit: Ich fand das Buch toll! Der Roman war irre süß und romantisch, aber nicht so schlimm, dass du dich wegen des ganzen Kitsches hättest übergeben müssen ^^. Du hast mit den Charakteren mitgefiebert und mitgefühlt! Die Schreibweise war wirklich angenehm zu lesen und die kürze der Kapitel hatten nur poitive Aspekte. Ich gabe dem Buch 4,5 von 5 Sternen. Auch wenn es mir wirklich gut gefallen hat, muss ich kurz die "Sachebene" verlassen und in die "Beziehungsebene" rüberwechseln. Ich gebe den Mittelteil die "Schuld" an den Punkt weniger, auch wenn ich nicht mit Sicherheit sagen kann, ob es wirklich das Buch war, was mich in diesen Teil weniger fesellte oder alles um mich herum.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich war enttäuscht ...
von Elisabeth aus Oberösterreich am 26.11.2013

aber nur weil sich der leichte Leserutsch dem Ende neigte und ich die letzten Seiten gelesen hatte. Ein schönes, manchmal auch zum Nachdenken anregenden Buch, dass leider viel zu schnell gelesen war. Im Ansatz vergleichbar mit "Zwei an einem Tag" ... jedoch nicht so tiefgreifend und mit Humor geschrieben.... aber nur weil sich der leichte Leserutsch dem Ende neigte und ich die letzten Seiten gelesen hatte. Ein schönes, manchmal auch zum Nachdenken anregenden Buch, dass leider viel zu schnell gelesen war. Im Ansatz vergleichbar mit "Zwei an einem Tag" ... jedoch nicht so tiefgreifend und mit Humor geschrieben. Aber trotzdem ein gutes Buch auch zum Verschenken.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Man begegnet sich immer zweimal im Leben
von einer Kundin/einem Kunden aus Malsch am 23.11.2013

Ben und Rachel haben sich zu Uni-Zeiten kennen gelernt, Sie waren die besten Freunde und es wurde ihnen viel nachgesagt, was jedoch nie zutraf. Ben war der absolute Mädchenschwarm und hatte eine Freundin nach der anderen, doch Rachel war die Frau an seiner Seite die nicht "ausgetauscht" wurde. Sie... Ben und Rachel haben sich zu Uni-Zeiten kennen gelernt, Sie waren die besten Freunde und es wurde ihnen viel nachgesagt, was jedoch nie zutraf. Ben war der absolute Mädchenschwarm und hatte eine Freundin nach der anderen, doch Rachel war die Frau an seiner Seite die nicht "ausgetauscht" wurde. Sie war sein sicherer Hafen, und er war ihr sicherer Hafen. Er war da, wenn es ihr schlecht ging, und sie hat alle Sorgen mit ihm geteilt. Doch dann ist etwas passiert, was keiner der beiden für Möglich gehalten hat, und plötzlich war alles anders.... 10 Jahre später treffen sie sich wieder. Wie werden die beiden mit dem Vorgefallenen umgehen, können sie sich normal miteinander unterhalten? Als Leser ist man ruck zuck in der Geschichte drin, und sie verschlingt einem auch sofort. Die kurzen Kapitel lassen sich einfach so weglesen, denn man ist mitten im Geschehen und merkt gar nicht wie man förmlich durch das Buch fliegt. Rachel ist mir mit ihrer sarkastischen Art sofort sympathisch gewesen, und habe oft zu Lachen gehabt wegen ihr. Ben ist der absolute Frauen Schwarm und man sieht ihn während des lesens deutlich vor einem. Die Spannung die zwischen den beiden besteht ist ebenso spürbar wie die Losgelassenheit und Heiterkeit zu Uni Zeiten, die zwischendurch immer wieder eingeblendet wird. Man spürt die Gefühle und kann sich sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen. Man leidet und hofft mit, und plötzlich hat man das Gefühl, dass man die ganze Zeit komplett falsch lag, ebenso wie man bei wiederum anderen Dingen bestätigt wird, die man während des lesens vermutet. Und so sind auch knapp 500 Seiten in kurzer Zeit gelesen :) Vier Sterne von mir, denn die letzten Kapitel haben sich meiner Meinung nach, doch sehr gezogen dann. Da ich aber mit und wegen Rachel so viel zu lachen hatte, es eine Geschichte ist, die durchaus auf wahren Begebenheiten beruhen könnte und ich sehr viel Spass mit den beiden hatte, werde ich das Buch durchaus weiterempfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die ganz große Liebe!
von Sandra Holdinghausen aus Augsburg am 30.10.2013

Die Autorin Mhairi McFarlane schreibt mitreißend, es entsteht eine Spannung die grade zum Ende hin fast unerträgtlich wird.Die Geschichte tritt zurück und die beiden Hauptfiguren Rachel und Ben lassen diesen Roman mit ihrer Art lebendig werden.Beide sind ungeheuer witzig, sprühen vor Lebensfreude, wenn sie zusammen sind. Sie sind... Die Autorin Mhairi McFarlane schreibt mitreißend, es entsteht eine Spannung die grade zum Ende hin fast unerträgtlich wird.Die Geschichte tritt zurück und die beiden Hauptfiguren Rachel und Ben lassen diesen Roman mit ihrer Art lebendig werden.Beide sind ungeheuer witzig, sprühen vor Lebensfreude, wenn sie zusammen sind. Sie sind genauso, wie man sich beste Freunde wünscht und vorstellt. Vertrauensvoll, ehrlich und liebenswürdig. Die tiefe Art der Verbindung, die für bedingungslose Freundschaft steht. Für mich war das Buch inspirierend und romantisch. Die Geschichte wechselt zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Sie erzählt die Phasen des Erwachsenwerdens und des Lebens.Ein Buch über Freundschaft, Liebe, falsche Entscheidungen und darüber, dass es nie zu spät ist sein Leben zu ändern. Die Geschichte zaubert dem Leser das ein oder andere Lächeln auf die Lippen. Zum einen, weil es besonders humorvoll, zum anderen traumhaft schön und romantisch geschrieben ist. Ich freue mich schon auf weitere Werke der Autorin. Ein richtig tolles Herbstbuch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wie geht`s Dir? Wir müssen reden... Liebst Du mich?
von einer Kundin/einem Kunden am 23.10.2013

Rachel und Ben sind zu Unizeiten unzertrennlich. Sie sind beste Kumpels, doch sie lieben sich heimlich. Nach dem Abschluss trennen sich ihre Wege. Beide führen eine mehr oder weniger glückliche Beziehung bis zu dem Tag als sie sich wieder treffen. Sofort spüren die beiden, dass ihre Liebe nicht erloschen ist. Sie... Rachel und Ben sind zu Unizeiten unzertrennlich. Sie sind beste Kumpels, doch sie lieben sich heimlich. Nach dem Abschluss trennen sich ihre Wege. Beide führen eine mehr oder weniger glückliche Beziehung bis zu dem Tag als sie sich wieder treffen. Sofort spüren die beiden, dass ihre Liebe nicht erloschen ist. Sie versuchen es weiterhin als Kumpels. Aber was geschieht wenn man diese Leidenschaft in sich niemals stillen kann? Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit überraschenden Wendungen bis zum Schluss....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Liebe...
von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2013

Rachel und Ben! Tja, was soll ich über diese Buch sagen? Es gibt viele Liebesgeschichten, diese hier ist schon etwas Besonderes! Ich hoffte auf ein Happy End und habe auch eins bekommen!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Wir in drei Worten

Wir in drei Worten

von Mhairi McFarlane

(30)
Buch
10,99
+
=
Es muss wohl an dir liegen

Es muss wohl an dir liegen

von Mhairi McFarlane

(21)
Buch
10,99
+
=

für

21,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen