Thalia.de

Wir Kinder vom Bahnhof Zoo

Kurzfassung in einfacher Sprache

(45)
Portrait
Kai Hermann, 1938 in Hamburg geboren, war Redakteur und Korrespondent der Zeit sowie Chefredakteur von Twen. Er schreibt unter anderem für "Spiegel" und "Stern". Er ist Autor zahlreicher Bücher und Drehbücher, darunter "Christiane F.: Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" (gemeinsam mit Horst Rieck) und "Andi". Der beinahe zufällige Tod des Andreas Z., 16". Hermann erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Egon-Erwin-Kisch-Preis.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 30.10.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-9813270-5-2
Verlag Spaß am Lesen Verlag
Maße (L/B/H) 211/130/15 mm
Gewicht 230
Auflage 1. 1. Auflage
Verkaufsrang 1.795
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40136822
    Christiane F. Mein zweites Leben: Autobiografie
    von Sonja Vukovic
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 26453795
    Arschlöcher kommen immer zuerst
    von Tucker Max
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    19,99
  • 45165551
    Shore, Stein, Papier
    von $ick
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 39213987
    Euer Traum war meine Hölle
    von Natacha Tormey
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 28860203
    Schöne Kaninchen
    von Geoff Russell
    (1)
    SPECIAL (Taschenbuch)
    2,99 bisher 17,95
  • 47878099
    Schwarze Magnolie
    von David John
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 35361512
    Du verreckst schon nicht!
    von Jana Koch-Krawczak
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 45154566
    Die Kraft des Fühlens
    von Ilse Sand
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • 46304348
    Fuck Cancer
    von Sascha Hoffmann
    (2)
    Buch (Geheftet)
    14,95
  • 33718451
    Splitterfasernackt
    von Lilly Lindner
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45243896
    Studierst du noch oder lebst du schon?
    von Tiphaine Rivière
    Buch (Klappenbroschur)
    19,99
  • 2869291
    Die Welt von Gestern
    von Stefan Zweig
    Buch (Taschenbuch)
    11,95
  • 42378914
    Allein gegen die Seelenfänger
    von Hugo Stamm
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44252457
    Kunstformen der Natur von Ernst Haeckel
    von Ernst Haeckel
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • 45217627
    Endspurt
    von Wolfgang Bosbach
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 37256216
    Die narzisstische Gesellschaft
    von Hans-Joachim Maaz
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Eindrucksvolle Schilderung des Drogenmilieus aus Sicht einer jungen Frau. Nicht ganz leichte Kost. Eindrucksvolle Schilderung des Drogenmilieus aus Sicht einer jungen Frau. Nicht ganz leichte Kost.

Anne Heinz, Thalia-Buchhandlung Leuna

Eine Pflichtlektüre für jeden Heranwachsenden. So drastisch und lebensnah muss es einfach sein, um dieses Thema näher zu bringen. Eine Pflichtlektüre für jeden Heranwachsenden. So drastisch und lebensnah muss es einfach sein, um dieses Thema näher zu bringen.

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Bitter und traurige Realität!
Es hat leider nichts von seiner Aktualität eingebüßt!
Bitter und traurige Realität!
Es hat leider nichts von seiner Aktualität eingebüßt!

Adrijana Tesch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Diese Geschichte ist unfassbar. Ehrlich und gleichzeitig erschreckend wird geschildert, wie ein junges Mädchen anfängt ihr Leben durch Drogen zu zerstören. Ein MUSS für jeden. Diese Geschichte ist unfassbar. Ehrlich und gleichzeitig erschreckend wird geschildert, wie ein junges Mädchen anfängt ihr Leben durch Drogen zu zerstören. Ein MUSS für jeden.

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Das Leben von Christiane F. wird hier realistisch und doch erschreckend dargestellt. Sie gerät in ihrer Kindheit schon in die Drogenszene und bleibt dieser viele Jahre treu. Das Leben von Christiane F. wird hier realistisch und doch erschreckend dargestellt. Sie gerät in ihrer Kindheit schon in die Drogenszene und bleibt dieser viele Jahre treu.

Esther Kolbe, Thalia-Buchhandlung Berlin

Verstörende Geschichte, die deutlich macht, wie furchtbar die Jugendzeit schief gehen kann. Schonungslos, klar und offen erzählt von Christiane F. Verstörende Geschichte, die deutlich macht, wie furchtbar die Jugendzeit schief gehen kann. Schonungslos, klar und offen erzählt von Christiane F.

Jacqueline Elfner, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Erschreckend abschreckend. Dieses Buch zeigt nicht nur den Absturz, sondern wie weit Menschen gehen, um an Drogen zu kommen und wie schwer es ist, davon los zu kommen. Erschreckend abschreckend. Dieses Buch zeigt nicht nur den Absturz, sondern wie weit Menschen gehen, um an Drogen zu kommen und wie schwer es ist, davon los zu kommen.

Jakob Bühring, Thalia-Buchhandlung Eisenach

Ein tiefgehender Erfahrungsbericht. Sehr wichtig für alle Altersgruppen. Ein tiefgehender Erfahrungsbericht. Sehr wichtig für alle Altersgruppen.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Auch Jahrzehnte nach dem ersten Erscheinen des bekannten Jugend-Drogen-Dramas um Christiane F. beeindruckt "Wir Kinder..." immer noch und lässte den Leser verstört zurück. Auch Jahrzehnte nach dem ersten Erscheinen des bekannten Jugend-Drogen-Dramas um Christiane F. beeindruckt "Wir Kinder..." immer noch und lässte den Leser verstört zurück.

„Wer kennt Christiane F. nicht“

Diana Tusche, Thalia-Buchhandlung Bremen

Dieses Buch ist heute noch genauso erschütternd wie damals in meiner Jugend.
Unverblümt wird die wahre Geschichte von Christiane F., die in jungen Jahren in die falschen Kreise gerät und mit Drogen und Prostitution in Berührung kommt, erzählt. Auch meiner Tochter empfehle ich dieses Buch zu lesen, damit sie einen Einblick bekommt,
Dieses Buch ist heute noch genauso erschütternd wie damals in meiner Jugend.
Unverblümt wird die wahre Geschichte von Christiane F., die in jungen Jahren in die falschen Kreise gerät und mit Drogen und Prostitution in Berührung kommt, erzählt. Auch meiner Tochter empfehle ich dieses Buch zu lesen, damit sie einen Einblick bekommt, wie schnell man ganz unten landen kann und auch so gut wie nie da rauskommt.

„Wer kennt dieses Buch nicht....“

Christopher Rebmann, Thalia-Buchhandlung Offenbach

Wir Kinder vom Bahnhof Zoo ist ein echter Klassiker. Es berichtet knallhart und ohne Rücksicht das Leben der jungen Berliner Christiane F., die in die Drogenszene und Prostitution abrutscht. Ein Buch, das jeder mindestens einmal gelesen haben sollte. Dieses Buch glänzt mit der Wahrheit. Wir Kinder vom Bahnhof Zoo ist ein echter Klassiker. Es berichtet knallhart und ohne Rücksicht das Leben der jungen Berliner Christiane F., die in die Drogenszene und Prostitution abrutscht. Ein Buch, das jeder mindestens einmal gelesen haben sollte. Dieses Buch glänzt mit der Wahrheit.

Julia Symanski, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Brutal, ehrlich und schockierend berichtet Christiane F. von ihrer Zeit als minderjährige Drogensüchtige in Berlin. Eine Thematik, die nie an Aktualität verliert! Brutal, ehrlich und schockierend berichtet Christiane F. von ihrer Zeit als minderjährige Drogensüchtige in Berlin. Eine Thematik, die nie an Aktualität verliert!

Verena Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Nuernberg

Eine erschreckende Erzählung einer Drogenkranken, die kein Stück an Aktualität verloren hat. Man spürt die Härte und Traurigkeit in der Geschichte aber auch Momente der Hoffnung. Eine erschreckende Erzählung einer Drogenkranken, die kein Stück an Aktualität verloren hat. Man spürt die Härte und Traurigkeit in der Geschichte aber auch Momente der Hoffnung.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Weimar

Unfassbar bewegend. Zum Wachrütteln und Abschrecken genau richtig. Unfassbar bewegend. Zum Wachrütteln und Abschrecken genau richtig.

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

Die berühmteste Drogengeschichte Berlins. Christiane F. wurde sogar in David Bowies "Hero" geadelt. Beklemmende Biographie eines jungen Mädchens, was auf die falsche Bahn gerät. Die berühmteste Drogengeschichte Berlins. Christiane F. wurde sogar in David Bowies "Hero" geadelt. Beklemmende Biographie eines jungen Mädchens, was auf die falsche Bahn gerät.

Daniela Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Eine erschütternde, schockierende, bewegende und traurige Geschichte. Eine erschütternde, schockierende, bewegende und traurige Geschichte.

„Ich kann jederzeit aufhören!“

K. Wölfel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

"Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" ist eine unglaublich mitreißende aber auch unheimlich dramatische Lektüre. Man kann es gar nicht fassen, was dieses junge Mädchen schon alles erlebt hat, und wie dramatisch das Leben sein kann. Ich fand dieses Buch sehr spannend, sodass ich es gar nicht mehr aus der Hand legen konnte, auch wenn mich vieles "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" ist eine unglaublich mitreißende aber auch unheimlich dramatische Lektüre. Man kann es gar nicht fassen, was dieses junge Mädchen schon alles erlebt hat, und wie dramatisch das Leben sein kann. Ich fand dieses Buch sehr spannend, sodass ich es gar nicht mehr aus der Hand legen konnte, auch wenn mich vieles davon sehr schockiert und traurig gemacht hat. Dieses Buch ist unheimlich emotional geschrieben, weshalb man oft mehrere Emotionen gleichzeitig erlebt und gar nicht weiß, was man davon denken soll. Dieses Buch macht einen auch unglaublich nachdenklich, da man immer daran denken muss, dass das Leben der Christtiane F. und auch das ihrer Familie kein Einzelfall ist, was einen sehr mitnimmt.
Mein Fazit ist, dass ich jedem empfehlen würde, dieses Buch zu lesen, da es nicht nur ein abschreckendes Beispiel ist, sondern einem auch zeigt, wie gut sein Leben im Vergleich ist. das Buch ist einfach großartig und emotional. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass ich es nicht so schön geschrieben finde. Allerdings bleibt das Buch trotzdem atemberaubzend spannend und ist ein absolutes muss. Ich finde es auch toll, dass es mitlerweile als Schullektüre genutzt wird!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33608165
    Wir Kinder vom Bahnhof Zoo
    von Horst Rieck
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 33608165
    Wir Kinder vom Bahnhof Zoo
    von Horst Rieck
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 3025984
    Die Welle
    von Morton Rhue
    (70)
    Buch (Taschenbuch)
    6,99
  • 33718451
    Splitterfasernackt
    von Lilly Lindner
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 6124924
    Asphalt Tribe
    von Morton Rhue
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 14236098
    Seelenficker
    von Natascha
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 18634398
    Das eiskalte Paradies
    von Jana Frey
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    5,95
  • 37437654
    My Book of Life by Angel
    von Martine Leavitt
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 14533104
    Boot Camp
    von Morton Rhue
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 2822363
    Ich knall euch ab!
    von Morton Rhue
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    6,99
  • 37283020
    Das Mädchen mit dem Haifischherz
    von Jenni Fagan
    (12)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    19,95
  • 2797743
    Engel und Joe
    von Kai Hermann
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
45 Bewertungen
Übersicht
35
8
2
0
0

super Buch !
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 20.05.2016

Hab den Film gesehen und das Buch gelesen Hatte leider ebenfalls mit heroin zutun .. Aber zum Glück geschafft clean zu werden

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erschreckende Biographie
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

"Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" habe ich damals im Zuge des Deutschunterrichts in der Mittelstufe des Gymnasiums gelesen. Das Buch klärt schonungslos über die Drogenszene, Prostitution und Elend der Großstadt auf. Meiner Meinung nach eine geschichte, die zur Allgemeinbildung gehört!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von Anja Matthies aus Bielefeld am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Einer der erschütterndsten Tatsachenberichte der letzten 40 Jahre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht nur eine Schullektüre
von Jeanette Kathmann aus Cloppenburg am 19.01.2012
Bewertetes Format: Format: eBook (PDF)

DER Klassiker der Jugendliteratur. Abschreckend und erschütternd berichten Kai Hermann und Horst Rieck über ein junges Mädchen, dass in die Drogenszene abgerutscht ist. Im Jahr 2006 mit dem Literaturpreis "Buchliebling" in der Kategorie "Jugendbuch, 12 - 14 Jahre" ausgezeichnet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
18a
von einer Kundin/einem Kunden aus Brig am 13.10.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Bereits mit zwölf Jahren rutscht Christiane V. Felscherinow in die Drogenszene. Stress zu Hause, die falschen Freunde und Neugier lassen sie auch härtere Drogen probieren, bis sie schliesslich zum Heroin kommt. Um ihre Sucht zu finanzieren, muss sie an der U-Bahn Haltestelle "Bahnhof Zoologischer Garten", kurz "Bahnhof Zoo", anschaffen... Bereits mit zwölf Jahren rutscht Christiane V. Felscherinow in die Drogenszene. Stress zu Hause, die falschen Freunde und Neugier lassen sie auch härtere Drogen probieren, bis sie schliesslich zum Heroin kommt. Um ihre Sucht zu finanzieren, muss sie an der U-Bahn Haltestelle "Bahnhof Zoologischer Garten", kurz "Bahnhof Zoo", anschaffen gehen. Trotz mehreren Entzügen bleibt sie abhängig. Die damals 17-Jährige schrieb dieses Buch sehr offen und ehrlich. Was man hier liest, ist die pure Wahrheit. Dieses eindrückliche Biographie der jungen Christiane ist ein abschreckendes Beispiel, wie das brave kleine Mädchen ein abhängiger Junkie werden kann. Die direkte und offene Schreibweise bringt die Geschichte nah an den Leser.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Christiane F.
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am 08.07.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ein gutes Buch und ein trauriger Klassiker. Wir haben ihn in der Schule gelesen; er hat sicher viele davon abgehalten Drogen zu nehmen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hart aber wahr !
von einer Kundin/einem Kunden aus elsdorf am 10.01.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Das Buch hat mich dazu gebracht viele erschütternde Geschichten zu lesen. Dieses Buch was das leben eines 13 jährigen Kindes mitten in der Berliner Drogenwelt beschreibt ist aber das härteste was ich je gelesen habe. Einfach schon aus dem Grund das sie noch ein Kind war ,ein Kind dessen... Das Buch hat mich dazu gebracht viele erschütternde Geschichten zu lesen. Dieses Buch was das leben eines 13 jährigen Kindes mitten in der Berliner Drogenwelt beschreibt ist aber das härteste was ich je gelesen habe. Einfach schon aus dem Grund das sie noch ein Kind war ,ein Kind dessen Mutter erst zuspät merkte das sie Heroinabhängig ist. Und dazu ist es noch eine wahre Geschichte, wahres Leben das sich täglich in Berlin usw. abspielt ohne das wir davon etwas wissen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 24.10.2013
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Das Buch , hat mir sehr gut gefallen. Ich hatte sofort wieder den Film vor Augen. Einfach Super. Sehr zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erfahrungsbericht
von Daniela am 18.02.2013
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

Sehr gut vorgelesen! Mitreissend erzählt. Also sehr packend! Traurige Geschichte, die einem aber sehr gut erklärt was es bedeutet Drogenabhängig zu sein. Geht unter die Haut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zoo
von Patrick Nagl aus Wien am 29.01.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Dieser biographische Roman hat bis heute nichts an seiner Bedeutung und Aktualität verloren. Fesselnd und zugleich grausam unbeschönigend hart an der Realität schildert die Autorin ihre bittere Lebensgeschichte...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Pflicht!
von einer Kundin/einem Kunden am 28.10.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch ist in meinen Augen eins der besten, die es gibt. Ich habe es mit 16 oder 17 förmlich verschlungen, aber auf keinen Fall angezogen von den Geschehnissen. 'Wir Kinder vom Bahnhof Zoo' zeigt die wahren Seiten von Drogenabhängigkeit und den harten Weg, der in anderen, nicht-biographischen Bücher, nicht so... Dieses Buch ist in meinen Augen eins der besten, die es gibt. Ich habe es mit 16 oder 17 förmlich verschlungen, aber auf keinen Fall angezogen von den Geschehnissen. 'Wir Kinder vom Bahnhof Zoo' zeigt die wahren Seiten von Drogenabhängigkeit und den harten Weg, der in anderen, nicht-biographischen Bücher, nicht so wahrheitsgetreu dargestellt wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Weg durch die Hölle
von Margit Margreiter aus Wörgl am 22.05.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Die Geschichte der Christiane F. die in Berlin auf-wächst und bereits im Alter von 12 Jahren in die gefährlichsten Erfahrungen rutscht. Zunächst sind es nur "schwache" Drogen, doch auch sie landet am Ende beim Heroin und auf dem Strich um das nötige Geld zu beschaffen. Christiane schafft es mehrmals... Die Geschichte der Christiane F. die in Berlin auf-wächst und bereits im Alter von 12 Jahren in die gefährlichsten Erfahrungen rutscht. Zunächst sind es nur "schwache" Drogen, doch auch sie landet am Ende beim Heroin und auf dem Strich um das nötige Geld zu beschaffen. Christiane schafft es mehrmals zu entziehen, doch ihr Weg führt immer wieder zurück zu den Drogen. Das Buch beschriebt wie gefährlich ein Abrutschen in die harte Drogenszene vor-allem für Jugendliche ist. Es ist schockierend und hat wahrscheinlich viel dazu beigetragen, dass sich der Blick auf die Droge Heroin verändert hat. Die Hilflosigkeit der anderen, in erster Linie natürlich die der Eltern, wird gut verdeutlicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vom Landei zur Fixerbraut
von Iris Donnert aus Wien am 28.04.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Christiane F. unterscheidet sich nicht wirklich von anderen Kindern. Am Land aufgewachsen, zieht sie nach Berlin und landet, nach einem missglückten Versuch der Eltern ein selbstständiges Unternehmen aufzubauen, in Gropiusstadt, einer Armensiedlung. Die meiste Zeit verbringt sie mit einer Klassenkameradin im Haus der Mitte, einem Jugendzentrum, wo sie zum... Christiane F. unterscheidet sich nicht wirklich von anderen Kindern. Am Land aufgewachsen, zieht sie nach Berlin und landet, nach einem missglückten Versuch der Eltern ein selbstständiges Unternehmen aufzubauen, in Gropiusstadt, einer Armensiedlung. Die meiste Zeit verbringt sie mit einer Klassenkameradin im Haus der Mitte, einem Jugendzentrum, wo sie zum ersten Mal mit Drogen in Kontakt kommt. Anfangs beläuft sich der Konsum bloß auf weiche Drogen, wie Alkohol, Zigaretten, doch bald werden ihr Haschisch, Pillen und LSD angeboten, bis sie bei Heroin landet. Schließlich verkauft sie selbst ihren Körper, um weitere Drucks zu finanzieren. Wir Kinder vom Bahnhof Zoo berichtet wahrheitsgetreu über Suchtgifte und deren physische, als auch psychologische Wirkung. Erschreckend, packend und ohne wirkliches Happy End, ohne deutlichen Abschluß. Der Entzug hört immerhin nicht einfach auf, wo das Buch endet. Eindeutig Pflichtlektüre, um begreiflich zu machen, dass auch Drogenabhängige einfach nur Menschen sind und eine Geschichte besitzen, die sie in den Abgrund geführt hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wir Kinder vom Bahnhof Zoo
von Patricia Gotsmy aus Tulln am 29.02.2012
Bewertetes Format: Format: eBook (PDF)

Ein Thema, dass in der heutigen Zeit wichtiger denn je ist. Immer mehr Jugendliche geraten in den tödlichen Drogenkreis und sind sich dessen Auswirkungen nicht bewusst. Mit schonungsloser Offenheit schildert Christiane F. das Elend ihrer eigenen Abhängigkeit und das ihrer Freunde und Freundinnen in Berlin und liefert so einen... Ein Thema, dass in der heutigen Zeit wichtiger denn je ist. Immer mehr Jugendliche geraten in den tödlichen Drogenkreis und sind sich dessen Auswirkungen nicht bewusst. Mit schonungsloser Offenheit schildert Christiane F. das Elend ihrer eigenen Abhängigkeit und das ihrer Freunde und Freundinnen in Berlin und liefert so einen eindringlichen Bericht über den Teufelskreis von Abhängigkeit, Beschaffungskriminalität und Prostitution. Man ist entsetzt und schockiert, berührt von den Entwicklungen, wie schnell man Drogen verfallen kann, was sie aus den Menschen machen können und wie weit man geht, um sich sein tägliches Gift zu besorgen. Ich finde dieses Buch sehr lesenswert - eine empfehlenswerte Pflichtlektüre für Jugendliche

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Muss man gelesen haben....
von einer Kundin/einem Kunden aus Hanau am 13.01.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

dieses Buch ist sehr packend und schildert die Tragödie von Christiane F. - Wie sie mit Drogen in Kontakt kam und was sie in Bezug zu Drogen alles durchmachen musste. Meines Erachtens ist dieses Buch ine Pflichtlektüre

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Pflichtlektüre!
von einer Kundin/einem Kunden am 12.09.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Es gibt einfach Bücher die man gelesen haben muss. Diesesgehört definitiv dazu. "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" - Christiane F. schildert ihren schockierenden Weg in die Abhängigkeit. Direkt, ehrlich und brutal. Eine erschreckende Geschichte die sich vorzüglich als Klassenlektüre eignet und auch gerne als solche verwendet wird. Ein Buch das vor allem... Es gibt einfach Bücher die man gelesen haben muss. Diesesgehört definitiv dazu. "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" - Christiane F. schildert ihren schockierenden Weg in die Abhängigkeit. Direkt, ehrlich und brutal. Eine erschreckende Geschichte die sich vorzüglich als Klassenlektüre eignet und auch gerne als solche verwendet wird. Ein Buch das vor allem dem jungen Leser zusagen dürfte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mein 1. Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 30.05.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ich habe damals nicht gerne Bücher gelesen bis ich dieses Buch bekommen habe. Ich war stark betroffen nach dem ich "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" gelesen habe, und habe sehr viel darüber Gedanken gemacht. So offen geschrieben, und sogar auch schockierend geschrieben! Trotzdem ein bisschen aufpassen, weil in diesem... Ich habe damals nicht gerne Bücher gelesen bis ich dieses Buch bekommen habe. Ich war stark betroffen nach dem ich "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" gelesen habe, und habe sehr viel darüber Gedanken gemacht. So offen geschrieben, und sogar auch schockierend geschrieben! Trotzdem ein bisschen aufpassen, weil in diesem Buch auch ein bisschen positiv über Drogen geschrieben wurde, am Schluss gar nicht mehr. Jedoch könnte diese Geschichte den jüngeren neugieriger machen, wie es ist wenn man Drogen nimmt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Packend, erschütternd und ehrlich erzählt!
von Nadine Rölz aus Regensburg am 11.05.2011
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Die zwölfjährige Berlinerin Christiane F. raucht nur zum Spass Haschisch. Bis sie in einer Diskothek an Heroin gerät. Von da an geht es steil bergab. Um ihre Sucht zu finanzieren geht sie auf den Kinderstrich. DAS Aufklärungsbuch über Drogen und deren Gefahr schlechthin. Jeder Jugendliche sollte es gelesen haben,... Die zwölfjährige Berlinerin Christiane F. raucht nur zum Spass Haschisch. Bis sie in einer Diskothek an Heroin gerät. Von da an geht es steil bergab. Um ihre Sucht zu finanzieren geht sie auf den Kinderstrich. DAS Aufklärungsbuch über Drogen und deren Gefahr schlechthin. Jeder Jugendliche sollte es gelesen haben, um zu begreifen wie kurz die Spanne, von kurz mal Haschisch rauchen, bis zur absoluten Drogenabhängigkeit ist. Packend, erschütternd und ehrlich erzählt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wir Kinder Vom Bahnhof Zoo
von einer Kundin/einem Kunden am 23.03.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Christiane f. schildert ihren abrutsch in die schiefe Bahn. Ich persöhlich finde das Buch total spannend und würde es allen weiter empfehlen. Besonders den jungen Lesern da es gut darstellt wie schnell es zur Abhängigkeit kommen kann. Auch wenn das jetzt etwas heftig klingt ist das Buch trotzdem sehr... Christiane f. schildert ihren abrutsch in die schiefe Bahn. Ich persöhlich finde das Buch total spannend und würde es allen weiter empfehlen. Besonders den jungen Lesern da es gut darstellt wie schnell es zur Abhängigkeit kommen kann. Auch wenn das jetzt etwas heftig klingt ist das Buch trotzdem sehr gut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wir Kinder vom Bahnhof Zoo
von S. Krausen aus Bergisch Gladbach am 19.05.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

"Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" ist ein erschütterndes Buch über ein junges Mädchen, dass im Alter von Vierzehn Jahren in die Drogenszene und Prostitution abrutscht. Das interessante und auch schockierende an dem Buch, ist sicherlich, dass es keine fiktive Geschichte ist, sondern auf den Interviews von dem Mädchen selber... "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" ist ein erschütterndes Buch über ein junges Mädchen, dass im Alter von Vierzehn Jahren in die Drogenszene und Prostitution abrutscht. Das interessante und auch schockierende an dem Buch, ist sicherlich, dass es keine fiktive Geschichte ist, sondern auf den Interviews von dem Mädchen selber -Christiane F.- beruht. Offen und ehrlich erzählt sie ihre Geschichte, wie sie mit zwölf Jahren anfängt zu kiffen und Alkohol zu trinken und bald danach in einer Disko an Heroin kommt. Christiane wird süchtig und um ihre Sucht zu finanzieren, geht sie auf den Kinderstrich am Bahnhof Zoo. Interviews und Fotos ihrer Freunde und Wegbegleiter runden die Geschichte ab. Für dieses Buch erhielt der Autor zu Recht zahlreiche Auszeichnungen. Eindringlich und Aufrüttelnd!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Wir Kinder vom Bahnhof Zoo

Wir Kinder vom Bahnhof Zoo

von Horst Rieck , Kai Hermann , Christiane Christiane F.

(45)
Buch (Taschenbuch)
10,00
+
=
Bob, der Streuner

Bob, der Streuner

von James Bowen

(90)
Buch (Taschenbuch)
10,00
+
=

für

20,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen