Thalia.de

Wozu Dichter?

Hundert Jahre Poetologien nach Hölderlin

Literaturwissenschaft

Mit der vor hundert Jahren erschienenen Hölderlin-Ausgabe von Norbert von Hellingrath begann eine weitreichende Rezeption des Dichters in Europa. Um diese systematisch nachzuzeichnen, werden hier die poetologischen Auseinandersetzungen mit Hölderlins Dichtung durch Rudolf Pannwitz, Georg Trakl, Hugo von Hofmannsthal, Rainer Maria Rilke, Bertolt Brecht, Paul Celan, Philippe Jaccottet, Andrea Zanzotto und Durs Grünbein sowie philosophische Interpretationen von Martin Heidegger, Hans Blumenberg, Alain Badiou, Jean-Luc Nancy und Bernard Stiegler aus jeweils zeitgenössischer Perspektive vorgestellt und analysiert.

Portrait

Éva Kocziszky ist Professorin für germanistische Literaturwissenschaft am Institut für Germanistik und Translationswissenschaft der Pannonischen Universität Veszprém/Ungarn. Sie verfügt über umfangreiche Lehr- und Forschungserfahrungen in Ungarn, Deutschland, Frankreich, Italien, der Schweiz und den USA und ist eine ausgewiesene Expertin für Hölderlin, die Dichtung des 18. und frühen 19. Jahrhunderts sowie deren Rezeption.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Eva Kocziszky
Seitenzahl 264
Erscheinungsdatum 21.01.2016
Serie Literaturwissenschaft 55
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7329-0228-6
Verlag Frank & Timme
Maße (L/B/H) 216/151/22 mm
Gewicht 442
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
36,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Wozu Dichter?

Wozu Dichter?

Buch (gebundene Ausgabe)
36,00
+
=
Hölderlin in der Moderne

Hölderlin in der Moderne

Buch (gebundene Ausgabe)
79,80
+
=

für

115,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Literaturwissenschaft

  • Band 45

    41056422
    Literatur und Wahnsinn
    von
    34,80
  • Band 46

    41184061
    Hohe und niedere Literatur
    von
    59,80
  • Band 47

    41739830
    Wiener Moderne: Diskurse und Rezeption in Russland
    von Gennady Vasilyev
    59,80
  • Band 48

    43439893
    Das literarische Werk Hans Bergels
    von Raluca Radulescu
    29,80
  • Band 49

    43106070
    Bittersüße Begegnungen: Grenzüberschreitende Liebesbeziehungen und Freundschaften
    von Imre Gábor Majorossy
    39,80
  • Band 50

    43219061
    Wilhelm Müller und der Philhellenismus
    von
    39,80
  • Band 52

    43646446
    Mitteleuropäischer Kulturraum
    von
    34,80
  • Band 53

    43959593
    Renascimentum europaeum
    von László V. Szabó
    34,80
  • Band 54

    44037939
    Popularisierung der Ästhetik um 1800 - Das Gespräch im Künstlerroman
    von Sabrina Krone
    39,80
  • Band 55

    44528485
    Wozu Dichter?
    von
    36,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 56

    44600622
    Störfall? Auschwitz und die ostdeutsche Literatur nach 1989
    von
    24,80
  • Band 57

    44775029
    Lesbische Identitäten und Sexualität in der DDR-Literatur
    von Sina Meissgeier
    19,80
  • Band 58

    44824853
    Zwischen Kanon und Unterhaltung/ Between Canon and Entertainment
    von
    59,80
  • Band 59

    45747813
    Einführung in die französische Gegenwartspoesie
    von Sidonia Bauer
    24,80
  • Band 60

    45656245
    „Mir hat immer die menschliche Solidarität geholfen.“ Die jüdischen Autorinnen Lenka Reinerová und Anna Seghers
    von
    19,80
  • Band 61

    45773285
    „Ich träumte: ich saß in der Schule der Emigranten...“ Der jüdische Schriftsteller und Journalist Hans Natonek aus Prag
    von
    29,80
  • Band 62

    45773276
    Im Einzelschicksal die Weltgeschichte: Egon Erwin Kisch und seine literarischen Reportagen
    von
    28,00
  • Band 63

    54108476
    „Heimat“ im Exilwerk von Anna Seghers
    von Birgit Ohlsen
    29,80