Thalia.de

Wunderbar geleitet

Was wir heute von Frauen der Bibel lernen können.

(3)

Lydia, Ruth, Noomi, Rahel und Lea - die Geschichten dieser legendären Frauen der Bibel können uns ermutigen, inspirieren und Kraft schenken. Denn obwohl sie zu anderen Zeiten lebten, halten sie uns einen Spiegel vor Augen und helfen, unsere eigene Geschichte besser zu verstehen. Lassen Sie uns ein Stück weit gemeinsam in ihren Schuhen laufen und sehen, wohin Gott uns führt!
Hineingewoben in die biblischen Berichte sind Elisabeth Mittelstädts persönliche Erfahrungen, die sie in ihrem unverwechselbaren Stil ehrlich, unterhaltsam und mit einer Prise Humor erzählt.

Portrait
Elisabeth Mittelstädt ist Herausgeberin einer christlichen Frauenzeitschrift. Darüber hinaus ist sie Herausgeberin mehrerer Bücher.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 18.01.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95734-090-0
Verlag Gerth Medien
Maße (L/B/H) 221/142/20 mm
Gewicht 325
Buch (gebundene Ausgabe)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44421729
    Meine geliebte Tochter
    von Sheri Rose Shepherd INTERNET
    (2)
    Buch
    13,99
  • 35423378
    Ich halte dich. Gott
    von Jürgen Werth
    (1)
    Buch
    9,99
  • 44370325
    Die Psalmen
    von Dietrich Bonhoeffer
    (1)
    Buch
    8,99
  • 44261126
    Lutherbibel revidiert 2017 - Jubiläumsausgabe
    Buch
    25,00
  • 45255188
    Der Mensch Martin Luther
    von Lyndal Roper
    Buch
    28,00
  • 44271148
    Die Losungen für Deutschland 2017 Normalausgabe / Kalender
    Kalender
    3,90
  • 46299323
    Franziskus
    von Andreas Englisch
    Buch
    25,00
  • 44271141
    Die Losungen für Deutschland 2017 Grossdruck kartoniert
    Kalender
    4,90
  • 2946344
    Die Bibel
    (4)
    Buch
    9,90
  • 45411215
    Letzte Gespräche
    von Benedikt XVI.
    Buch
    19,99
  • 44252928
    Himmel - Herrgott - Sakrament
    von Rainer Maria Schiessler
    Buch
    19,99
  • 45332470
    Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung
    Buch
    35,00
  • 44261124
    Lutherbibel revidiert 2017 - Die Standardausgabe (schwarz)
    (1)
    Buch
    22,00
  • 44271149
    Die Losungen 2017 / Geschenk-Normalausgabe / Kalender
    Kalender
    4,80
  • 44339296
    Mit der Bibel durch das Jahr 2017
    Buch
    9,99
  • 44264209
    Lutherbibel revidiert 2017 - Die Geschenkausgabe
    Buch
    30,00
  • 40994436
    Hier stehe ich, es war ganz anders
    von Andreas Malessa
    Buch
    14,95
  • 44252888
    Der Jargon der Betroffenheit
    von Erik Flügge
    (1)
    Buch
    16,99
  • 44261123
    Lutherbibel revidiert 2017 - Die Standardausgabe (grün)
    Buch
    22,00
  • 44264208
    Lutherbibel revidiert 2017 - Die Schulbibel
    Buch
    12,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
0
2
0
0

Ein ermutigendes Buch!
von S. Degenhardt alias Smilla aus Rheinland Pfalz am 07.02.2016

Mit „Wunderbar geleitet“ hat Elisabeth Mittelstädt ein sehr persönliches Buch geschrieben. Sie erzählt nicht nur die Lebensgeschichten ihrer fünf biblischen „Lieblingsfrauen“ Lydia, Ruth, Noomi, Rahel und Lea, sondern auch ihre eigene. Verwoben mit diesen Lebensgeschichten berichtet die Autorin von eigenen Erlebnissen und Erfahrungen. Im Nachwort schreibt sie darüber, wie... Mit „Wunderbar geleitet“ hat Elisabeth Mittelstädt ein sehr persönliches Buch geschrieben. Sie erzählt nicht nur die Lebensgeschichten ihrer fünf biblischen „Lieblingsfrauen“ Lydia, Ruth, Noomi, Rahel und Lea, sondern auch ihre eigene. Verwoben mit diesen Lebensgeschichten berichtet die Autorin von eigenen Erlebnissen und Erfahrungen. Im Nachwort schreibt sie darüber, wie sie die christliche Frauenzeitschrift „LYDIA“ gegründet hat. Als ich das Buch das erste Mal in Händen hielt war ich überrascht: Zum Einen, weil das Buch dünner war, als ich erwartet hatte und zum Zweiten, weil es optisch ein richtiger Hingucker ist. Auch innen sind ein paar schwarz-weiß-Fotografien und unterschiedliche Schrifttypografien machen das Buch sehr attraktiv. Da die Schrift angenehm groß ist und es viele Zwischenüberschriften gibt, kann man das Buch gut lesen. Elisabeth Mittelstädts Schreibstil ist sehr flüssig, man kann ihr immer gut folgen. Wie sie die Leben der biblischen Frauen darlegt hat mich beeindruckt und mich nicht nur zum Nachdenken angeregt, sondern auch Mut gemacht. Was Elisabeth bisher durchgemacht hat, hat mich ebenfalls berührt. Einzig dass Ruth eine Prinzessin gewesen sein soll konnte ich nicht nachvollziehen. Ich habe die angegebene Bibelstelle nachgelesen, aber m.E. stand dort nichts, was darauf schließen ließ, dass Ruth Prinzessin war. Eine weitere Quellenangabe, ein englischsprachiger Kommentar, konnte ich nicht nachlesen. Das fand ich etwas schade, aber ob Prinzessin oder nicht, Ruth ist so oder so ein tolles Vorbild. Im Anhang befinden sich Quellenangaben und zu jedem Kapitel passend Fragen. Somit kann man das Buch auch gut im Hauskreis lesen oder anderweitig in der Frauenarbeit verwenden. Fazit: Für mich war dieses Büchlein sehr ermutigend. Auch die Frauen der Bibel hatten ihre „Ups and Downs“, Macken und Fehler. In manchem ein positives Vorbild, in manchem ein negatives Vorbild und trotzdem hatte Gott mit ihnen einen Plan.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Habe mir etwas anderes vom Buch erwartet
von Nicole aus Nürnberg am 08.05.2016

Meine Meinung zum Buch: Wunderbar geleitet Was wir heute von den Frauen aus der Bibel lernen können Erwartung und Aufmerksamkeit: Diesen Punkt findet ihr wie stets auf meinem Blog. Warum? Meist hat mein erster Punkt nichts mit der Rezension zutun, sondern damit wie ich zum Buch fand! Inhalt in meinen Worten: Lydia, bzw... Meine Meinung zum Buch: Wunderbar geleitet Was wir heute von den Frauen aus der Bibel lernen können Erwartung und Aufmerksamkeit: Diesen Punkt findet ihr wie stets auf meinem Blog. Warum? Meist hat mein erster Punkt nichts mit der Rezension zutun, sondern damit wie ich zum Buch fand! Inhalt in meinen Worten: Lydia, bzw die Autorin der Zeitschrift Lydia, schrieb dieses Buch. Sie möchte anhand von fünf Frauen aus der Bibel zeigen, dass sie auch heute uns noch etwas zu sagen haben. Zu jeder Frau, schreibt die Autorin auch etwas über sich selbst und bringt sich somit in den Mittelpunkt, des Buches. Wer also die Zeitschrift schätzt, dürfte auch dieses Buch schätzen. Wie fand ich das Buch? Ich bin traurig, dieses Buch ist nicht das, was ich mir vorgestellt hatte. Ich habe das Gefühl die fünf großen Frauen aus der Bibel werden nur angeschnitten, jedoch nicht wirklich auf sie eingegangen, dafür darf ich irgendwelchen Gedanken von der Autorin verfolgen, die mich nicht wirklich interessieren konnten, denn ich kenne diese Zeitschrift auch nicht wirklich. Irgendwie finde ich die Entwicklung bei manchen Christen derzeit echt seltsam. Große Männer und Frauen, die eigentlich wirklich etwas auf die Beine brachten, bringen sich plötzlich viel mehr in den Mittelpunkt anhand von irgendwelchen Bibelstellen, und es wirkt stolz auf mich, damit kann ich nicht so wirklich etwas anfangen. Ich hab von diesem Buch wirklich erwartet mich näher mit den Frauen aus der Bibel zu beschäftigen, so dass sie mir nahe kommen. Doch irgendwie streiften sie mich nur. Sie berührten mich nicht wirklich. Schreibstil: Das muss ich Elisabeth Mittelstädt lassen, sie kann wirklich gut schreiben, und hat einen angenehmen Schreibstil. Fazit: Leider bin ich von etwas völlig anderem ausgegangen, als das ich im Buch finden konnte. Sterne: Ich gebe leider nur drei Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gute Denkanstösse
von peedee am 05.02.2016

„Was wir heute von Frauen der Bibel lernen können“ (Untertitel): Die Autorin, Gründerin der christlichen Frauenzeitschrift „LYDIA“, erzählt die Geschichten der Frauen Lydia, Ruth, Noomi, Rahel und Lea. Dabei erzählt sie auch aus ihrem eigenen Leben mit und für Gott. Was können uns die fünf Frauen für die heutige... „Was wir heute von Frauen der Bibel lernen können“ (Untertitel): Die Autorin, Gründerin der christlichen Frauenzeitschrift „LYDIA“, erzählt die Geschichten der Frauen Lydia, Ruth, Noomi, Rahel und Lea. Dabei erzählt sie auch aus ihrem eigenen Leben mit und für Gott. Was können uns die fünf Frauen für die heutige Zeit mitgeben? Erster Eindruck: Das Cover gefällt mir sehr gut. Ein schönes Bild, das sich über Vor- und Rückseite zieht. Es wirkt auf mich sehr stimmungsvoll. Mir gefallen auch Titel und Untertitel. Mir gefallen das Layout und die doppelseitigen schwarz-weiss Bilder. Durch den vergrösserten Zeilenabstand und die etwas grössere Schrift wirkt der Text sehr luftig und leicht auf mich. Mir gefällt das Vorwort, insbesondere der letzte Abschnitt: „Wo immer Sie gerade auf Ihrer Lebensreise sind, […]. Er liebt Sie, wie Sie sind – nicht, wie Sie denken, dass Sie sein sollten […].“ Das ist doch schon mal ermutigend. Aus jeder Geschichte habe ich versucht, die für mich wichtigsten Botschaften herauszuziehen: Fleissig, grosszügig und kompromisslos (Lydia); mutig, stark und liebevoll (Ruth); loslassen, um nicht im Groll zu verharren (Noomi); nicht neidisch sein und sich nicht vergleichen (Rahel); sich weder beklagen noch bemitleiden (Lea). Das Thema des sich Vergleichens ist sicher dasjenige, an dem ich am meisten arbeiten muss. Oftmals vergleiche ich mich mit anderen und fühle mich dann so klein, als könnten alle anderen alles viel besser als ich. Ich weiss, dass das nicht stimmt, aber das ist die erste Reaktion… Über Elisabeths Aussage über Ruth, „Ich lernte, dass ich nach Hause kommen kann an einem Ort, an dem ich nie gewesen bin“ musste ich zuerst etwas nachdenken. Aber weiter heisst es dann ja „Ich kann Trost, Sicherheit und Geborgenheit finden, aber ich muss auch selbst etwas dafür tun: Ich muss mich von Herzen auf meine neue Umgebung einlassen, um gesegnet zu werden.“ Ja, das leuchtet mir absolut ein. Abschliessend hat es noch ein Kapitel „Fragen zum Nachdenken über Ihr eigenes Leben“: Ich denke, dass diese Fragen gut in einer Gesprächsgruppe diskutiert werden könnten. Für mich persönlich sind die Fragen im Unterkapitel „Bitte gib mir ein Erbe!“ am wichtigsten. Diese vier Fragen nehme ich sicher mit, um gründlich darüber nachzudenken und um ggf. dann auch zu handeln. Für mich ist es das erste Buch der Autorin, insofern habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten. Die Texte liessen sich grundsätzlich flüssig lesen, waren aber für mich – gläubig, aber nicht bibelfest – nicht immer einfach nachzuvollziehen bzw. zu beurteilen. Das Buch hätte für mich deutlich ausführlicher sein dürfen (nur 160 Seiten). Vielen Dank für die Denkanstösse.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Wunderbar geleitet

Wunderbar geleitet

von Elisabeth Mittelstädt

(3)
Buch
14,99
+
=
General Butt Naked

General Butt Naked

von Joshua Blahyi

Buch
12,80
+
=

für

27,79

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen