Thalia.de

Yan Chi Gong

Eine fast vergessene Shaolin-Tradition

"Die Wiederentdeckung einer alten Shaolin-Tradition
Im Jahre 1963 beschloss Gro¯meister DÓomÝng Xi¿ng, sein Wissen ³ber das YÓn ChÝ G?ng schriftlich festzuhalten. Im Jahre 2012 gestattete Li ZhÞnghuß, Meister Xi¿ngs geistiger Erbe, die Erstver÷ffentlichung des Manuskripts in deutscher Sprache. Sein Sch³ler Maik Albrecht ³bersetzte den Text und kommentierte ihn gemeinsam mit Frank Rudolph.
Das YÓn ChÝ G?ng ist ein in sich geschlossenes _bungssystem (g?ng bzw. qýg?ng), das anderthalb Jahrtausende lang nur Eingeweihten im Shaolin-Kloster bekannt war und schlie¯lich fast vollkommen in Vergessenheit geriet. Es zielt darauf ab, eine nachhaltige innere Stõrke von K÷rper und Geist und lebenslange Gesundheit zu entwickeln. Die _bungen werden im Buch auf nachvollziehbare Weise in Text und Bild dargestellt. Die einfacheren _bungen sind f³r Menschen, die einen Ausgleich zu vorwiegend sitzenden Tõtigkeit suchen, bestens geeignet. Dar³ber hinaus ist das YÓn ChÝ G?ng ein hocheffektives, ³ber Jahrhunderte erprobtes Trainingssystem f³r Kampfk³nstler, das den K÷rper als Ganzes trainiert û einschlie¯lich der inneren Organe und des Bindegewebes û, ohne ihn dabei zu verschlei¯en, wie oft im Leistungssport der Fall. Der K÷rper gewinnt durch die _bungen an Ausdauer, Kraft und Geschmeidigkeit.
Neben den eigentlichen _bungen wird auch das dahinterstehende Gedankengebõude des Daoismus tiefgr³ndig erlõutert, von der Sch÷pfungslehre ³ber Medizin bis hin zur Sexualkunde."

Portrait
Dàomíng Xióng (ca. 1900-1986) war ein Großmeister der chinesischen Kampfkünste (Wushu). Er entstammte einer sehr armen Familie. Im Alter von fünf Jahren ließen ihn seine Eltern im Stich, und er musste sich als Straßenkind zu behaupten lernen. Eines Tages bettelte er einen Mann an, der sich später als einer der letzten Xiákè des alten China, ein "fahrender Ritter", entpuppte. Sein Name war Yáng Zunkuí. Diesem gefiel das Selbstbewusstsein des Kindes, und er nahm ihn als Schüler in seinen kleinen Begleittrupp auf. Yáng Zunkuí war nicht nur ein außerordentlicher Meister der alten Kampfkünste, sondern darüber hinaus ein universell gebildeter Mann. Er war bewandert in Religion, Philosophie, Heilkunde, Kalligraphie und selbst in der Kochkunst. Er und sein Schülertrupp waren auf dem Gebiet des Begleitschutzes tätig. Zu den wertvollsten Dingen, die er Dàomíng Xióng lehrte, gehören das Trainingssystem und die Philosophie des Yàn Chí Gng. Nach dem Tode seines Meisters ließ Xióng sich in Wuhan nieder. Dort wurde er der Lehrer Li Zhènghuás (geb. 1953), der seinerseits seit 2001 der Lehrer von Maik Albrecht ist.Maik Albrecht, Jahrgang 1981, praktiziert seit mittlerweile zwei Jahrzehnten die verschiedensten östlichen und westlichen Kampfkünste. Mit 20 Jahren ging er nach China und studierte dort chinesische Kampfkunst bei den letzten noch lebenden Meistern des alten Wushu. 2006 gewann er als einziger Ausländer in der chinesischen Profigruppe eine Goldmedaille bei der Wushu-Weltmeisterschaft in Zhengzhou. Im selben Jahr erhielt er den 4. Meistergrad (Wushu Duan) und war zu dieser Zeit der jüngste Ausländer mit einer solch hohen Graduierung. Albrecht besitzt einen Abschluss in Sinologie von der Universität Wuhan, die zu den besten der Welt gehört.Maik Albrecht ist heute einer der führenden Chinaexperten und Kenner der chinesischen Kampfkünste weltweit. Er trainierte als einer der ersten Ausländer in China sogar Chinesen, unter anderem Mitglieder chinesischer SWAT-Einheiten. Das ARD hat 2008 einen Dokumentarfilm über sein Leben in China gedreht: "Herr Albrecht macht Wushu - Ein Deutscher kämpft in China." In China, wo er selbst von den Meistern der alten Generation als Kenner und Könner des Wushu anerkannt wird, gibt es zahlreiche Veröffentlichungen über ihn. 2009 drehte das chinesische Staatsfernsehen eine mehrteilige Dokumentation über sein Leben mit der Kampfkunst.
Jahrgang 1969. Nach mehreren Ausbildungen absolvierte er von 1993 bis 1996 ein Journalistikstudium und ist heute als freier Mitarbeiter bei verschiedenen Zeitungen und Magazinen tätig. Seit 1992 veröffentlicht er Texte über Philosophie, Geschichte, Kampfkunst und Kultur mit den Schwerpunkten Asien und vergleichende Geschichte. Mehrere Studienreisen führten ihn nach China. Er verfasst Belletristik, Lyrik und Essays, des Weiteren Biographien und Fachtexte zu den unterschiedlichsten Themen. Frank Rudolph lebt in Wolfsburg. Gemeinsam mit Maik Albrecht gründete er das Albrecht-Rudolph-Institute of Martial Arts Research (ARIOMAR).
Maik Albrecht, Jahrgang 1981, praktiziert seit mittlerweile zwei Jahrzehnten die verschiedensten östlichen und westlichen Kampfkünste. Mit 20 Jahren ging er nach China und studierte dort chinesische Kampfkunst bei den letzten noch lebenden Meistern des alten Wushu.
Maik Albrecht ist heute einer der führenden Chinaexperten und Kenner der chinesischen Kampfkünste. 2006 gewann er als einziger Ausländer in der chinesischen Profigruppe eine Goldmedaille bei der Wushu-Weltmeisterschaft in Zhengzhou. Im selben Jahr erhielt er den 4. Meistergrad (Wushu Duan) und war zu dieser Zeit der jüngste Ausländer mit einer solch hohen Graduierung. Albrecht besitzt einen Abschluss in Sinologie von der Universität Wuhan, die zu den besten der Welt gehört.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum September 2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-938305-75-1
Verlag Palisander Verlag
Maße (L/B/H) 208/146/20 mm
Gewicht 467
Abbildungen 286 Abbildungen
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 13863794
    Die Energietore des Körpers öffnen
    von Bruce Kumar Frantzis
    Buch
    15,90
  • 41498311
    Der Tanz des Kranichs
    von Hilmar Fuchs
    Buch
    19,90
  • 44440019
    MICHEL Münzen Deutschland 2016
    Buch
    26,80
  • 39756829
    Tigersturz und Ringerbrücke
    von Frank Rudolph
    Buch
    19,90
  • 36643570
    Unbestreitbare Wahrheit
    von Larry Sloman
    Buch
    25,99
  • 39100519
    Catpower
    von Benita Cantieni
    Buch
    16,99
  • 47611441
    Chi-Gong-Lauf
    von Friedel Scheede
    Buch
    16,99
  • 2995281
    Ängste verstehen und überwinden
    von Doris Wolf
    (4)
    Buch
    14,80
  • 28089192
    Shaolin Kempo
    von Klaus Konrad
    Buch
    22,90
  • 37867382
    Die Shaolin-Formel (inkl. DVD)
    von Robert Egger
    (6)
    Buch
    19,99
  • 14578105
    Shaolin Qi Gong
    von Shi Xinggui
    (3)
    Buch
    16,95
  • 30635458
    Erwecke den Krieger in dir!
    von Fredy Jundo Kuhn Shifu
    Buch
    14,95
  • 39253111
    Fastner, G: Bodyforming für Frauen
    von Gabi Fastner
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,99
  • 39372984
    Fit ohne Geräte
    von Julian Galinski
    (2)
    Buch
    16,99
  • 32184676
    Fit ohne Geräte für Frauen
    von Mark Lauren
    (7)
    Buch
    16,99
  • 33855337
    Birkel, J: Lauf-Guide für Frauen
    von Jörg Birkel
    (1)
    SPECIAL
    4,99 bisher 19,99
  • 41113626
    Fit ohne Geräte für Frauen (Buch + DVD - Bundle)
    von Mark Lauren
    Buch
    24,99
  • 45578237
    Ali
    von Alan Jewell
    Buch
    16,90
  • 37822024
    Das Women's Health Workout ohne Geräte
    von Martina Steinbach
    Buch
    19,99
  • 45409753
    Functional Training für Frauen
    von Katharina Brinkmann
    Buch
    19,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Yan Chi Gong

Yan Chi Gong

von Daoming Xiong

Buch
19,90
+
=
Finger-Qigong

Finger-Qigong

von Bernadett Gera

Buch
9,99
+
=

für

29,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen