Thalia.de

YOU - Du wirst mich lieben

Roman

(25)

Als die Studentin Guinevere Beck die Buchhandlung betritt, in der Joe arbeitet, ist er augenblicklich hingerissen von ihr. Sie ist all das, was er will: wunderschön, tough, clever und so sexy. Zum Glück bezahlt sie ihren Einkauf mit ihrer Kreditkarte, denn so kann Joe tun, was jeder normale Mensch in dieser Situation tun würde: Er googelt ihren Namen. Doch dabei bleibt es nicht. Schon bald ist Joe besessen von Beck, beginnt sie zu stalken. Mehr und mehr findet er über sie heraus, hackt ihren Facebook- und Twitter-Account, durchsucht ihre Wohnung. Er inszeniert eine Reihe von makabren Ereignissen, die Becks Welt Stück für Stück zerstören - und sie direkt in seine offenen Arme treiben. Bald kann Beck gar nicht anders als sich in den seltsamen, aber irgendwie charismatischen Typen zu verlieben, der wie für sie gemacht scheint - Eines nach dem anderen räumt Joe alle Hindernisse aus dem Weg, die sich zwischen ihn und Beck drängen. Und schreckt dabei auch nicht vor Mord zurück.
Portrait

Caroline Kepnes arbeitet als Journalistin bei Entertainment Weekly und hat Drehbücher unter anderem für The Secret Life of the American Teenager und Eine himmlische Familie geschrieben. Sie hat Soziologie an der Brown-Universität studiert und lebt nun in Los Angeles.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 07.05.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86396-079-7
Verlag Egmont INK
Maße (L/B/H) 226/149/37 mm
Gewicht 472
Originaltitel YOU
Auflage 1. Auflage 2015
Verkaufsrang 41.809
Buch (Paperback)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44147457
    Das Alphabet der letzten Dinge
    von James Hannah
    Buch
    18,00
  • 44321944
    Andersen
    von Charles Lewinsky
    (1)
    Buch
    24,90
  • 44187046
    Vierundzwanzig Stunden
    von Guillaume Musso
    (19)
    Buch
    16,99
  • 45185581
    Widerfahrnis
    von Bodo Kirchhoff
    (6)
    Buch
    21,00
  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (5)
    Buch
    19,99
  • 2904801
    America
    von T. C. Boyle
    (3)
    Buch
    9,90
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    9,99
  • 37818157
    Der erste Sohn
    von Philipp Meyer
    (7)
    Buch
    24,99
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    14,99
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (53)
    Buch
    22,00
  • 45243491
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (3)
    Buch
    9,99
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    19,95
  • 45255203
    Cox
    von Christoph Ransmayr
    (6)
    Buch
    22,00
  • 45506947
    Die Spionin
    von Paulo Coelho
    (45)
    Buch
    19,90
  • 46482850
    Udo Fröhliche
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    Buch
    14,90
  • 45298318
    Nussschale
    von Ian McEwan
    (3)
    Buch
    22,00
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (4)
    Buch
    19,90
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 45256814
    Flawed - Wie perfekt willst du sein?
    von Cecelia Ahern
    (72)
    Buch
    18,99
  • 44750117
    Traumprinz
    von David Safier
    (6)
    Buch
    19,95

Buchhändler-Empfehlungen

Saskia M., Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Atemlos spannender Thriller Atemlos spannender Thriller

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40927982
    Du bist mein Tod
    von Claire Kendal
    (22)
    Buch
    14,99
  • 28852862
    Der Beobachter
    von Charlotte Link
    (46)
    Buch
    9,99
  • 39327081
    Die Flügel, mein Engel, zerreiß ich dir
    von Karine Giebel
    Buch
    9,99
  • 37822772
    Mädchenjäger / Detective Heckenburg Bd.1
    von Paul Finch
    (9)
    Buch
    9,99
  • 37818135
    Bolton, S: Ihr Blut so rein - Lacey Flint 3
    von Sharon Bolton
    (7)
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,99
  • 30934164
    12 Stunden Angst
    von Greg Iles
    eBook
    8,49
  • 33718424
    Ich weiß, was du bist
    von Emma Chapman
    (2)
    Buch
    8,99
  • 14873188
    Shining Girls
    von Lauren Beukes
    (5)
    Buch
    14,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
8
7
3
3
4

Aus der Sicht des Stalkers
von einer Kundin/einem Kunden aus Weeze am 03.12.2016

Als die Studentin Beck die Buchhandlung betritt, in der Joe arbeitet, ist er augenblicklich besessen von ihr. Da sie ihren Einkauf mit der Kreditkarte bezahlt, googelt und stalkt er sie virtuell und auch im wirklichen Leben. Als er schließlich ihr Handy an sich bringen kann, überwacht er auch ihre... Als die Studentin Beck die Buchhandlung betritt, in der Joe arbeitet, ist er augenblicklich besessen von ihr. Da sie ihren Einkauf mit der Kreditkarte bezahlt, googelt und stalkt er sie virtuell und auch im wirklichen Leben. Als er schließlich ihr Handy an sich bringen kann, überwacht er auch ihre eMails und Socialmedia-Kontakte. Er inszeniert und manipuliert und bald kann Beck gar nicht mehr anders, als sich in den seltsamen, aber irgendwie charismatischen Typen zu verlieben, der wie für sie gemacht zu sein scheint. Joe räumt derweil jedes mögliche Hindernis aus dem Weg, das sich zwischen ihn und Beck drängt. Hierbei handelt es sich nicht um einen typischen Stalker-Roman, bei dem beispielsweise der eine Ex-Partner nicht vom anderen lassen kann. Sondern wir erleben diesen Roman aus der Sicht und Denkweise des psychisch hochgradig gestörten Joe. Sein einziger Lebensinhalt neben seiner Arbeit darin besteht, eine überstarke Besessenheit für junge Frauen zu entwickeln, diese zu stalken um sie bis ins kleinste Detail kennenzulernen, damit er sie manipulativ für sich gewinnen kann. Als Leser erlebt man alle Personen und durchlebt die Handlung einzig und allein in der Ich-Perspektive aus dem Blickwinkel von Joes Besessenheit. Sein Denken kreist unentwegt um das Objekt seiner Begierde und jede noch so kleine Kleinigkeit deutet er so, wie es gerade für ihn und seine teils völlig verklärte und manchmal rüde obszöne Gedankenwelt passt. So zieht er für sich völlig logische Schlussfolgerungen, die man als Leser teilweise nachvollziehen kann und doch gleichzeitig den Kopf schüttelt. Es war für mich befremdlich, dass ich darum auch diesen Stalker „verstehen“ konnte oder manchmal über seine Art von Humor schmunzeln musste. Und genau das machte diesen Roman für mich aus, auch wenn schnell fest stand, dass dieser Protagonist äußerst gefährlich und verabscheuungswürdig ist. Die Autorin hat es geschafft, dass ich der von mir hochgradig verhassten Figur eines Stalkers ein gewisses Maß des Verstehens aufbringen konnte, das ich keinesfalls Verständnis nennen möchte. Diese Grundspannung erzeugte für mich einen unwiderstehlichen Sog, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen mochte. Die Entwicklung und das Ende wurden ab einem gewissen Punkt vorhersehbar, was mich allerdings nicht enttäuschte, sondern letztlich nur eine logische Konsequenz im Handlungsverlauf war. Mit "Hidden Bodies – Ich werde dich finden" hat Caroline Kepnes bereits im Juni 2016 eine Fortsetzung zu diesem Buch veröffentlicht, die ich in Kürze lesen werde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Anders
von Jasmin von Allmen aus Belp am 11.06.2016

Mir wurde das Buch von einer amerikanischen Freundin empfohlen und natürlich habe ich es mir direkt gekauft und gelesen. Ein Thriller aus der Sicht eines Psychopathen...bis jetzt habe ich noch nichts vergleichbares gelesen und ich fand das Buch klasse. Es war spannend bis zur letzten Seite, es fesselt einen... Mir wurde das Buch von einer amerikanischen Freundin empfohlen und natürlich habe ich es mir direkt gekauft und gelesen. Ein Thriller aus der Sicht eines Psychopathen...bis jetzt habe ich noch nichts vergleichbares gelesen und ich fand das Buch klasse. Es war spannend bis zur letzten Seite, es fesselt einen und man will wissen wie es weitergeht - am besten sofort! Der Schreibstil und die Sicht, aus der das Buch geschrieben ist, machen es zu etwas Einzigartigem. Denn meistens sind Thriller aus der Perspektive der Heldin/des Helden geschrieben, hier aber nicht. Hier bekommt man Einblick in die kranken Gedanken und Fantasien eines Psychopathen und ich denke, das ist, was diese Geschichte so faszinierend macht. Ich hatte zum Teil Gänsehaut und hatte hier und da meine liebe Mühe abends einzuschlafen ;) und das will was heissen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
YOU
von Littletortoise aus Mechernich am 31.08.2015

Inhalt Joa verliebt sich unsterblich in Beck, als sie die Buchhandlung besucht in der er arbeitet. Er versucht alles, um sie für sich zu gewinnen und schreckt selbst vor Mord nicht zurück. Er scheint wie besessen. meine Meinung Die Geschichte ist komplett aus der Sicht des Stalkers Joe geschrieben. Erst vor kurzem... Inhalt Joa verliebt sich unsterblich in Beck, als sie die Buchhandlung besucht in der er arbeitet. Er versucht alles, um sie für sich zu gewinnen und schreckt selbst vor Mord nicht zurück. Er scheint wie besessen. meine Meinung Die Geschichte ist komplett aus der Sicht des Stalkers Joe geschrieben. Erst vor kurzem habe ich einen Roman gelesen der sich ebenfalls mit dem Thema Stalking befasste. Die Bedrohlichkeit war dort viel schlimmer. Es ist erschreckend, wie sehr dieser Zustand plötzlich an Bedrohlichkeit verliert, wenn man die Geschichte aus Sicht des Täters liest. Natürlich hat man immer im Hinterkopf, wie beängstigend es sein kann, wenn man gestalkt wird, doch während des Lesens kommt es einem manchmal nicht schlimm vor. Eben normal, so wie Joe es auch empfindet. Er empfindet sich selbst ja nicht als Stalker. Und er beschreibt alles mit gleichen Emotionen. Selbst ein Mord fließt in der Geschichte einfach so dahin. Für Joe eine notwendige Handlung ohne dass er in irgendeiner Weise Reue empfindet. Zwischenzeitlich zog sich die Geschichte für mich etwas.... er spioniert Beck immer weiter nach, noch ein Mord.... es wird weiter spioniert doch das Finale hat mich dann doch noch mal wachgerüttelt und ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mit diesem Ende nicht gerechnet habe. Das Finale hat die kleine Durststrecke mehr als wieder gut gemacht. Beck merkt auch viel zu spät, mit wem sie es zu tun hat. Dass Joe am Ende so auf Beck reagieren würde, war vielleicht nach den Andeutungen auf seine Ex vorherzusehen. Aber dass es dann wirklich bis zum Äußersten kommt, hätte ich wirklich nicht gedacht und hat mich doch etwas schockiert zurück gelassen. Wer das Buch gelesen hat, weiß sicher, worauf ich hinaus will, aber ich will jetzt nicht spoilern. Das würde dem Buch seine Spannung nehmen. Ich hatte am Ende auch die leise Hoffnung, dass irgendwann vielleicht noch ein Polizist in die Buchhandlung kommt und alles auffliegt. Aber Joe kommt tatsächlich so davon. Und ich glaube, dass das leider gar nicht so unrealistisch ist. Fazit Buch mit überraschendem Ausgang. Beklemmend, beängstigend (vor allem, dass Joes Taten durch seine Sichtweise so sehr den Schrecken verlieren können). Ich finde das Buch sehr gelungen und kann es nur jedem empfehlen, der sich für das Thema interessiert. Das Buch wird auf jeden Fall noch eine Weile nachwirken... ich glaube, daran habe ich noch eine Weile zu knabbern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Du ...
von einer Kundin/einem Kunden aus Mannheim am 11.07.2015

Buchbeschreibung: Als die Studentin Guinevere Beck die Buchhandlung betritt, in der Joe arbeitet, ist er augenblicklich hingerissen von ihr. Sie ist atemberaubend schön, tough, clever, sexy, und für Joe besteht kein Zweifel: Beck ist all das, wovon er je geträumt hat. Sie ist perfekt für ihn. Joe ist besessen von... Buchbeschreibung: Als die Studentin Guinevere Beck die Buchhandlung betritt, in der Joe arbeitet, ist er augenblicklich hingerissen von ihr. Sie ist atemberaubend schön, tough, clever, sexy, und für Joe besteht kein Zweifel: Beck ist all das, wovon er je geträumt hat. Sie ist perfekt für ihn. Joe ist besessen von Beck, er beginnt, sie zu stalken. Mehr und mehr findet er über sie heraus, hackt ihren Facebook- und Twitter-Account, durchsucht ihre Wohnung. Als er ihr schließlich "zufällig" das Leben rettet, kann Beck gar nicht anders, als sich in den etwas seltsamen, aber doch irgendwie charismatischen Typen zu verlieben, der so gut zu ihr zu passen scheint ... Eines nach dem anderen räumt Joe alle Hindernisse aus dem Weg, die sich zwischen ihn und Beck drängen. Und schreckt dabei auch nicht vor Mord zurück. Leseeindruck: Mit dem Thriller "You - Du wirst mich lieben" hat die Autorin Caroline Kepnes einen Thriller geschrieben, der Gänsehautfeeling verursacht. Ich habe den Roman von meinem Sohn erhalten und er warnte mich schon vor … Protagonist des Thriller ist Joe, der hingerissen ist von Guinevere Beck vom ersten Augenblick an, seit sie die Buchhandlung, in der er arbeitet, betreten hat. Von da an ist nichts mehr wie es war. Er ist besessen von ihr, in dem kranken Wissen, dass sie genau die Richtige für ihn ist und er sie unbedingt besitzen muss. In Zeiten von Facebook & Co. war es für ihn ein Leichtes ihr Leben auszumachen. Bald schon rennt sie ihm wie zufällig in seine offenen Arme und das Verhängnis nimmt seinen Lauf…. Dieser Thriller hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gepackt, gerade weil er weder aus der Beobachter-, noch aus der Ego-Perspektive verfasst ist, sondern aus der Sicht von Joe, der Beck anspricht und man sich in der Du-Form fast schon selbst angesprochen und verfolgt fühlt. Ich habe jede Seite fesselnd gelesen und kann dieses brisante Thema sehr empfehlen und vergebe 5 von 5 Sterne! © esposa1969

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Du ...
von Jarmila Kesseler aus Mannheim am 11.07.2015

Buchbeschreibung: Als die Studentin Guinevere Beck die Buchhandlung betritt, in der Joe arbeitet, ist er augenblicklich hingerissen von ihr. Sie ist atemberaubend schön, tough, clever, sexy, und für Joe besteht kein Zweifel: Beck ist all das, wovon er je geträumt hat. Sie ist perfekt für ihn. Joe ist besessen von... Buchbeschreibung: Als die Studentin Guinevere Beck die Buchhandlung betritt, in der Joe arbeitet, ist er augenblicklich hingerissen von ihr. Sie ist atemberaubend schön, tough, clever, sexy, und für Joe besteht kein Zweifel: Beck ist all das, wovon er je geträumt hat. Sie ist perfekt für ihn. Joe ist besessen von Beck, er beginnt, sie zu stalken. Mehr und mehr findet er über sie heraus, hackt ihren Facebook- und Twitter-Account, durchsucht ihre Wohnung. Als er ihr schließlich "zufällig" das Leben rettet, kann Beck gar nicht anders, als sich in den etwas seltsamen, aber doch irgendwie charismatischen Typen zu verlieben, der so gut zu ihr zu passen scheint ... Eines nach dem anderen räumt Joe alle Hindernisse aus dem Weg, die sich zwischen ihn und Beck drängen. Und schreckt dabei auch nicht vor Mord zurück. Leseeindruck: Mit dem Thriller "You - Du wirst mich lieben" hat die Autorin Caroline Kepnes einen Thriller geschrieben, der Gänsehautfeeling verursacht. Ich habe den Roman von meinem Sohn erhalten und er warnte mich schon vor … Protagonist des Thriller ist Joe, der hingerissen ist von Guinevere Beck vom ersten Augenblick an, seit sie die Buchhandlung, in der er arbeitet, betreten hat. Von da an ist nichts mehr wie es war. Er ist besessen von ihr, in dem kranken Wissen, dass sie genau die Richtige für ihn ist und er sie unbedingt besitzen muss. In Zeiten von Facebook & Co. war es für ihn ein Leichtes ihr Leben auszumachen. Bald schon rennt sie ihm wie zufällig in seine offenen Arme und das Verhängnis nimmt seinen Lauf…. Dieser Thriller hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gepackt, gerade weil er weder aus der Beobachter-, noch aus der Ego-Perspektive verfasst ist, sondern aus der Sicht von Joe, der Beck anspricht und man sich in der Du-Form fast schon selbst angesprochen und verfolgt fühlt. Ich habe jede Seite fesselnd gelesen und kann dieses brisante Thema sehr empfehlen und vergebe 5 von 5 Sterne! © esposa1969

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Du wirst mich lieben
von einer Kundin/einem Kunden am 20.05.2015

Für Beck beginnt ein Albtraum ohne es zu wissen YOU ist ein perfekt geschilderter Thriller aus der Sicht eines Psychopathen Spannung bis zur letzten Seite

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Psychologisch ein Meisterwerk
von einer Kundin/einem Kunden am 20.05.2015

Joe begegnet Beck in einer Buchhandlung und seit dem beschattet er sie. Er findet in den öffentlichen Netzwerken viel über Beck heraus und kommt ihr immer näher. So nahe, dass es gefährlich für sie wird. Nie hätte Beck gedacht, dass diese Begegnung ihr Leben verändern wird... Das Buch ist aus... Joe begegnet Beck in einer Buchhandlung und seit dem beschattet er sie. Er findet in den öffentlichen Netzwerken viel über Beck heraus und kommt ihr immer näher. So nahe, dass es gefährlich für sie wird. Nie hätte Beck gedacht, dass diese Begegnung ihr Leben verändern wird... Das Buch ist aus der Sicht von Joe - dem Stalker- geschrieben. Dadurch kann man sich gut in ihn hineinversetzen, was ich selbst sehr erscheckend fand. Seine Gedanken zu lesen, war für mich ganz oft so schlimm, dass ich kurz stoppen musste. Man fragt sich als Leser, wie jemand so krank sein kann?!? Als normaler Mensch kann man sich das absolut nicht vorstellen. Gerade das hat den Thriller auch ausgemacht, sich in den Täter hinein zu versetzen und seine Gedanken zu lesen. Es ist eine spannende Perspektive, die es nicht oft in Büchern gibt. Von Anfang bis Ende zieht sich ein hoher Spannungsbogen durch das Buch, man kann nur schwer aufhören zu lesen. Das Cover ist sehr auffällig und springt dem Leser direkt ins Auge. Wer ganz besondere und psychologische Spannung möchte, ist hier genau richtig!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unheimlich großartig!
von Calbano aus Wien am 11.05.2015

Eines vorneweg: Dieses Buch ist ANDERS. Es ist spannend, unheimlich, mitreißend und schlichtweg genial. Der Protagonist ist ein Buchhändler namens Joe Goldberg, der sich in die angehende Schriftstellerin Guinevere Beck, kurz "Beck" genannt verliebt als sie seine Buchhandlung betritt. Oder vielleicht ist "verliebt" der falsche Ausdruck, denn er entwickelt eine abartige Besessenheit... Eines vorneweg: Dieses Buch ist ANDERS. Es ist spannend, unheimlich, mitreißend und schlichtweg genial. Der Protagonist ist ein Buchhändler namens Joe Goldberg, der sich in die angehende Schriftstellerin Guinevere Beck, kurz "Beck" genannt verliebt als sie seine Buchhandlung betritt. Oder vielleicht ist "verliebt" der falsche Ausdruck, denn er entwickelt eine abartige Besessenheit für Beck. Er beobachtet sie in ihrer Wohnung, stalkt sie über Facebook und Twitter und folgt ihr überall hin. Durch einen für ihn glücklichen Zufall kann er bei einer dieser "Verfolgungsjagden" von denen sie nichts ahnt, ihr Leben retten. Bei dieser Gelegenheit schafft es Joe sich Becks´Handy anzueignen und noch tiefer in ihre Intimsphäre vorzudringen. Er kann ihre Emails lesen, ihre SMS... kaum etwas dass sie tut bleibt von ihm unbemerkt. Ohne dass Beck es merkt fingiert er zufällige Begegnungen und hat auch keinerlei Hemmungen unliebsame Konkurrenten aus dem Weg zu räumen. Dieser Psychothriller hat mir mehr als ein Mal Gänsehaut beschert. Er ist genial geschrieben und das einzige Buch dass ich damit vergleichen könnte wäre Patrick Süßkinds´ Meisterwerk "Das Parfum" Obwohl man Joe recht schnell kennen lernt und sich in seine abartige Denkweise einfühlen kann bleibt es bis zum Ende spannend und mitreißend! Ich bin absolut begeistert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
YOU
von einer Kundin/einem Kunden am 31.10.2015

Das Buch ist anders als vieles, was ich bisher gelesen hab. Es ist aus der Sicht von Joe geschrieben, der einen kleinen Buchladen betreibt und sonst nicht viel mit seinem Leben anzufangen weiß, bis er auf ein in seinen Augen ganz besonders Mädchen, Beck, trifft und besessen von ihr... Das Buch ist anders als vieles, was ich bisher gelesen hab. Es ist aus der Sicht von Joe geschrieben, der einen kleinen Buchladen betreibt und sonst nicht viel mit seinem Leben anzufangen weiß, bis er auf ein in seinen Augen ganz besonders Mädchen, Beck, trifft und besessen von ihr wird. Das Besondere an der Sichtweise ist, dass es so geschrieben ist, als würde er Beck die Geschichte erzählen. Er hat nichts anderes mehr im Kopf als sie und daher spricht er in Gedanken auch dauernd zu ihr, so als wenn sie ihn hören könnte. Ich finde den Schreibstil ziemlich besonders und er passt dadurch auch sehr gut zu der Geschichte. Von außen betrachtet, finde ich, ist Joe eigentlich ein sehr sympathischer junger Mann, der auch durchaus weiß, wie er die Frauen um die Finger wickeln kann. Wenn er wirklich will, braucht er gar nicht dieses Einsiedlerleben führen, wie er es tut, so lange er kein neues Opfer hat. Doch seine Außenwirkung scheint völlig von dem abzuweichen, wie es in seinem Inneren aussieht. Seine Gedanken sind krank und gefährlich. Er stellt sich über den Rest der Menschen und ist überzeugt davon, dass er im Recht ist, auch wenn er einen anderen Menschen umbringen muss. Dieser krasse Gegensatz zwischen Innen- und Außenleben ist schon beängstigend. Was ich sehr gut an dem Buch finde, sind die vielen Buch-, Film- und Musikreferenzen. Ich konnte mich dadurch sehr gut in die jeweilige Stimmung des Charakters und der Situationen einfühlen. Und es passt auch gut zu Joe, dass er sich in diese Parallelwelt der Bücher und Musik flüchtet und diese fast besser kennt als die Realität. Das Buch wurde zwar als Thriller eingeordnet, ich würde es jedoch nicht als Thriller bezeichnen. Dafür ist es zu seicht. Jemand, der einen Thriller in der Art von Stephen King erwartet (dessen Lob für das Buch ja auch auf der Rückseite des Buches zu finden ist), würde bestimmt enttäuscht sein. Bei Stephen King gruselt es einen mehr, seine Charaktere lassen einen in Abgründe schauen, die dieses Buch noch nicht erreicht, aber King ist ja auch der Meister des Grusel-Psycho-Thrillers. Auf dem Cover des Buches selber steht "Roman". Ich finde, das trifft es besser als Thriller. Alles in allem fand ich es ein gutes, unterhaltsames Buch. Die unterschwellige Spannung steigt vor allem zum Schluss noch mal an, da das Ende bis kurz vor Schluss noch völlig offen erscheint.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Besondere Erzählperspektive
von kindder80er am 15.10.2015

Besonders an diesem Buch ist zuerst einmal die Schreibweise: Die Erzählperspektive geht vom "Stalker" aus und wirkt dadurch noch einen Hauch bedrohlicher. Aus seiner Sicht ist nämlich alles rechtens, schicksalsträchtig und vor allem aus Liebe was er tut. Ebenso erschreckend ist die Art und Weise, wie er alles über Beck... Besonders an diesem Buch ist zuerst einmal die Schreibweise: Die Erzählperspektive geht vom "Stalker" aus und wirkt dadurch noch einen Hauch bedrohlicher. Aus seiner Sicht ist nämlich alles rechtens, schicksalsträchtig und vor allem aus Liebe was er tut. Ebenso erschreckend ist die Art und Weise, wie er alles über Beck herausfinden kann. Nur an Hand von Twitter, Facebook und Blogs fügt er Stück für Stück seine Beck zusammen und selbst privateste Dinge bleiben ihm so nicht verborgen. Auch ihre Familienmitglieder kann er problemlos analysieren. Natürlich weiß er auch wo sie wohnt und beobachtet sie in wirklich intimen Momenten (in einer etwas expliziteren Sprache beschrieben) und schlüpft in unterschiedlichste Verkleidungen, um auf der Straße nicht aufzufallen. Somit wird er Teil ihrer Welt und sie merkt es zuerst nicht einmal. Er hält sich für ihren Beschützer, Freund und Gefährten, obwohl sie sich nur einmal getroffen haben. Der Schreibstil ist durch die oben erwähnte Erzählperspektive ungeheuer fesselnd und spannend! Wahrlich nichts für Zartbesaitete!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
You
von buecherfreund am 30.09.2015

Das Buch ist anders als vieles, was ich bisher gelesen hab. Es ist aus der Sicht von Joe geschrieben, der einen kleinen Buchladen betreibt und sonst nicht viel mit seinem Leben anzufangen weiß, bis er auf ein in seinen Augen ganz besonders Mädchen, Beck, trifft und besessen von ihr... Das Buch ist anders als vieles, was ich bisher gelesen hab. Es ist aus der Sicht von Joe geschrieben, der einen kleinen Buchladen betreibt und sonst nicht viel mit seinem Leben anzufangen weiß, bis er auf ein in seinen Augen ganz besonders Mädchen, Beck, trifft und besessen von ihr wird. Das Besondere an der Sichtweise ist, dass es so geschrieben ist, als würde er Beck die Geschichte erzählen. Er hat nichts anderes mehr im Kopf als sie und daher spricht er in Gedanken auch dauernd zu ihr, so als wenn sie ihn hören könnte. Ich finde den Schreibstil ziemlich besonders und er passt dadurch auch sehr gut zu der Geschichte. Von außen betrachtet, finde ich, ist Joe eigentlich ein sehr sympathischer junger Mann, der auch durchaus weiß, wie er die Frauen um die Finger wickeln kann. Wenn er wirklich will, braucht er gar nicht dieses Einsiedlerleben führen, wie er es tut, so lange er kein neues Opfer hat. Doch seine Außenwirkung scheint völlig von dem abzuweichen, wie es in seinem Inneren aussieht. Seine Gedanken sind krank und gefährlich. Er stellt sich über den Rest der Menschen und ist überzeugt davon, dass er im Recht ist, auch wenn er einen anderen Menschen umbringen muss. Dieser krasse Gegensatz zwischen Innen- und Außenleben ist schon beängstigend. Was ich sehr gut an dem Buch finde, sind die vielen Buch-, Film- und Musikreferenzen. Ich konnte mich dadurch sehr gut in die jeweilige Stimmung des Charakters und der Situationen einfühlen. Und es passt auch gut zu Joe, dass er sich in diese Parallelwelt der Bücher und Musik flüchtet und diese fast besser kennt als die Realität. Das Buch wurde zwar als Thriller eingeordnet, ich würde es jedoch nicht als Thriller bezeichnen. Dafür ist es zu seicht. Jemand, der einen Thriller in der Art von Stephen King erwartet (dessen Lob für das Buch ja auch auf der Rückseite des Buches zu finden ist), würde bestimmt enttäuscht sein. Bei Stephen King gruselt es einen mehr, seine Charaktere lassen einen in Abgründe schauen, die dieses Buch noch nicht erreicht, aber King ist ja auch der Meister des Grusel-Psycho-Thrillers. Auf dem Cover des Buches selber steht "Roman". Ich finde, das trifft es besser als Thriller. Alles in allem fand ich es ein gutes, unterhaltsames Buch. Die unterschwellige Spannung steigt vor allem zum Schluss noch mal an, da das Ende bis kurz vor Schluss noch völlig offen erscheint.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
anders als erwartet, eher ein Thriller
von Manja Teichner am 03.08.2015

Kurzbeschreibung Als die Studentin Guinevere Beck die Buchhandlung betritt, in der Joe arbeitet, ist er augenblicklich hingerissen von ihr. Sie ist atemberaubend schön, tough, clever, sexy, und für Joe besteht kein Zweifel: Beck ist all das, wovon er je geträumt hat. Sie ist perfekt für ihn. Joe ist besessen von... Kurzbeschreibung Als die Studentin Guinevere Beck die Buchhandlung betritt, in der Joe arbeitet, ist er augenblicklich hingerissen von ihr. Sie ist atemberaubend schön, tough, clever, sexy, und für Joe besteht kein Zweifel: Beck ist all das, wovon er je geträumt hat. Sie ist perfekt für ihn. Joe ist besessen von Beck, er beginnt, sie zu staken. Mehr und mehr findet er über sie heraus, hackt ihren Facebook- und Twitter-Account, durchsucht ihre Wohnung. Als er ihr schließlich „zufällig“ das Leben rettet, kann Beck gar nicht anders, als sich in den etwas seltsamen, aber doch irgendwie süßen Typen zu verlieben, der so gut zu ihr zu passen scheint … (Quelle: Egmont INK) Meine Meinung Als Beck die Buchhandlung, in der Joe arbeitet, das erste Mal betritt ist dieser auf Anhieb fasziniert von ihr. Er entwickelt eine regelrechte Besessenheit, such Beck auf Facebook und Twitter und immer wieder treffen sich die beiden zufällig. Was Beck nicht ahnt, Joe folgt ihr immer mehr. Eines Abends rettet er ihr das Leben und nun verliebt sich Beck in Joe. Doch schon bald wird Joe immer gefährlicher, denn er tötet sogar für sie … Der Roman „YOU – Du wirst mich lieben“ stammt aus der Feder der Autorin Caroline Kepnes. Es ist das Debüt der Autorin, das mich vom Klappentext sehr angesprochen hat. Was ich am Ende hier aber bekommen habe, damit hatte ich nicht gerechnet. Die beiden Protagonisten sind nicht wirklich welche zu denen man als Leser Sympathien aufbaut. Sie wirkten beide merkwürdig auf mich, sind aber sehr gut gestaltet. Joe ist ein Mann der sehr zurückgezogen lebt. Er arbeitet in einer Buchhandlung und als er Beck das erste Mal sieht ist er direkt begeistert von ihr. Mehr noch er entwickelt eine regelrechte Besessenheit von ihr, sucht sie auf Facebook und Twitter und dringt so immer mehr in ihr Leben ein. Er stalkt sie, liest letztlich sogar ihre E-Mails. Joe hält sich so wie er ist für normal, findet ja sogar immer wieder Entschuldigungen für sein Verhalten. Beck heißt eigentlich Guinevere Beck und ist Studentin. Sie ist eine junge Frau, die ihr Lebensziel so noch nicht wirklich gefunden hat. Beck nutzt Joe gerne mal aus, nimmt ihn eigentlich gar nicht wirklich ernst. Sie ist zu viel mit sich und ihrem eigenen Leben beschäftigt und merkt gar nicht wie Joe sich ihr immer mehr nähert. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich leicht lesen. Sie hat es geschafft mich mit einfachen Worten für eine Handlung zu begeistern, zu der man eigentlich nur den Kopf schütteln kann. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Joe. Caroline Kepnes nutzt hierfür die Ich-Perspektive, wodurch man als Leser einen direkten Zugang zu Joes Gedanken hat. Und genau das ist es was mich erschreckt hat. Joes Gedanken sind schrecklich. Es geht um eine krankhafte Liebe, von der ich manchmal nicht wirklich wusste was ich davon halten sollte. Allerdings gab es zwischendrin immer wieder Situationen, wo mir Joes Gedanken zu viel wurden. Seine Besessenheit ist immer mal wieder sehr anstrengend. Außerdem hat sich die Handlung vor allem im Mittelteil doch arg gezogen. Es geht nur sehr langsam voran, es gibt kaum Tempo. Dadurch wirkt es doch langwierig. Zum Ende hin aber wird es wieder viel besser, die Handlung zieht hier nochmals merklich an. Das eigentliche Ende hat mich überrascht. Es passt sehr gut zur Gesamthandlung und ist spannend gehalten. Fazit Abschließend gesagt ist „YOU – Du wirst mich lieben“ von Caroline Kepnes ein Debüt, das anders ist als ich es erwartet habe. Die gut gestalteten Charaktere, mit denen sympathisieren jedoch recht schwer ist und ein flüssig lesbarer Stil der Autorin stehen hier einer Handlung gegenüber, die erschreckend ist. Nichts desto trotz hat mir das Buch angenehme Lesestunden beschert, auch wenn ich es eher im Bereich Thriller anordnen würde. Durchaus lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Perverse Faszination. "Anders, heiß."
von Kate am 21.07.2015

„YOU - Du wirst mich lieben“ von Caroline Kepnes ist definitiv anders, heiß morbide. Und hat auf mich schon fast eine perverse Faszination ausgeübt. Leider gab es aber ein paar Punkte, die mich nicht gänzlich überzeugen konnten. Mit diesem Buch und mir war es wie ein heftiger Blitzeinschlag. Es war... „YOU - Du wirst mich lieben“ von Caroline Kepnes ist definitiv anders, heiß morbide. Und hat auf mich schon fast eine perverse Faszination ausgeübt. Leider gab es aber ein paar Punkte, die mich nicht gänzlich überzeugen konnten. Mit diesem Buch und mir war es wie ein heftiger Blitzeinschlag. Es war heiße Liebe ab der ersten Seite. Intensive, perverse Faszination, ich konnte zu Anfang gar nicht aufhören zu lesen. Caroline Kepnes hatte recht. „YOU - Du wirst mich lieben“ habe ich wirklich geliebt. Als ob ich keine andere Wahl hätte. Mit Höhen und Tiefen. Nach fünfzig Seite hatte ich große Hoffnungen, dass dies Buch mein Jahreshighlight wird. Leider dann doch nicht ganz. Das ganze Buch ist wie ein Brief oder ein Tagebucheintrag geschrieben. Joe erzählt Beck seine Version ihrer beider Geschichte. Der Schreibstil hat mich direkt angesprochen. Er ist anders, heiß direkt. Stellenweise vulgär. Und lässt den Leser an den Gedanken eines Stalkers teilhaben. In die verdrehte Welt eines Stalkers. So verdreht, dass man manchmal nicht direkt auf den ersten Blick erkennt, wie krass heftig, dass alles ist. Ich musste stellenweise kurz innehalten und über das Gelesene nachdenken, weil es wirklich unheimlich und krank war, was Joe sich da zusammengereimt hat. Dennoch hat es Frau Kepnes so verpackt - ja man muss es einfach sagen - dass mir dieser perverse Stalker irgendwie schon sympathisch war. Ja, er hatte sogar wirklich Humor. Abartiger und grenzwertiger Humor, aber immerhin. Und - man mag es eigentlich gar nicht so wirklich zugeben - aber ich hatte so meine Schwierigkeiten mit Beck. Ja, nicht mit dem perversen Stalker, sondern mit Beck, dem Opfer. Wenn man es genau betrachtet ist jede einzelne Figur in „YOU - Du wirst mich lieben“ ein „kaputter“ Charakter. Alle haben ihr Päckchen zu tragen und haben sich auf unterschiedlicher Art und Weise entwickelt. Und die Entwicklung, die Beck in ihrem Leben gemacht hat und wie sie nun heute ist, hat mich persönlich gar nicht angesprochen. Es muss auch gesagt werden, dass man einen etwas längeren Atem zum Lesen von „YOU - Du wirst mich lieben“ braucht. Es ist keine Geschichte, die sich mal eben locker weg lesen lässt. Der Mittelteil hat sich für mich am meisten gezogen. Diese perverse Faszination war zwar stets präsent, aber es hat dann doch ein wenig was gefehlt. Wenn man „YOU - Du wirst mich lieben“ lesen (und mögen) möchte, muss man zudem die Logik zu Hause lassen. Denn wenn man zu sehr darüber nachdenkt, ist es natürlich wirklich manchmal haarsträubend und so nicht durchführbar, was da alles so passiert. Das Ende ist ebenfalls schwierig. Wenn man erneut die Logik beiseite lässt, ist es wieder auf eine perverse Art faszinierend. Denn das Ende ist eigentlich auch ein neuer Anfang. Fazit „YOU - Du wirst mich lieben“ von Caroline Kepnes ist anders, heiß morbide. Und hat auf mich eine perverse Faszination ausgestrahlt. Es ist sicherlich nicht für jedermann etwas und daher nur mit Vorsicht zu empfehlen. Die einen werden es lieben, die anderen hassen. Ich würde dennoch rate zumindest einen Blick auf dieses außergewöhnliches Buch zu werfen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spürt die Besessenheit des Buches!
von Lesezirkel am 25.05.2015

Das Buch ist anders, ganz anders wie die anderen Bücher. Man muss es gelesen haben um zu verstehen. Es hat 512 Seiten und ist im Egmont INK Verlag erschienen. Autorin: Caroline Kepnes arbeitet als Journalistin bei Entertainment Weekly und hat Drehbücher unter anderem für The Secret Life of the American Teenager... Das Buch ist anders, ganz anders wie die anderen Bücher. Man muss es gelesen haben um zu verstehen. Es hat 512 Seiten und ist im Egmont INK Verlag erschienen. Autorin: Caroline Kepnes arbeitet als Journalistin bei Entertainment Weekly und hat Drehbücher unter anderem für The Secret Life of the American Teenager und Eine himmlische Familie geschrieben. Sie hat Soziologie an der Brown-Universität studiert und lebt nun in Los Angeles. Inhaltsangabe: Als die Studentin Guinevere Beck die Buchhandlung betritt, in der Joe arbeitet, ist er augenblicklich hingerissen von ihr. Sie ist all das, was er will: wunderschön, tough, clever und so sexy. Zum Glück bezahlt sie ihren Einkauf mit ihrer Kreditkarte, denn so kann Joe tun, was jeder normale Mensch in dieser Situation tun würde: Er googelt ihren Namen. Doch dabei bleibt es nicht. Schon bald ist Joe besessen von Beck, beginnt sie zu stalken. Mehr und mehr findet er über sie heraus, hackt ihren Facebook- und Twitter-Account, durchsucht ihre Wohnung. Er inszeniert eine Reihe von makabren Ereignissen, die Becks Welt Stück für Stück zerstören – und sie direkt in seine offenen Arme treiben. Bald kann Beck gar nicht anders als sich in den seltsamen, aber irgendwie charismatischen Typen zu verlieben, der wie für sie gemacht scheint … Eines nach dem anderen räumt Joe alle Hindernisse aus dem Weg, die sich zwischen ihn und Beck drängen. Und schreckt dabei auch nicht vor Mord zurück. Fazit: Das Buch ist anders. Anders toll geschrieben. Als erstes ist mir der ungewöhnliche Schreibstil aufgefallen. Es wirkt als würde jemand einen Brief schreiben und erzählen. Das Buch beeinhaltet Faszination, Neugier und Empörung. Die Beschreibungen von Joe sind der Autorin gut gelungen. Einblicke in das Leben und in die Gedanken eines Psychopaten. Durch die detalierte Beschreibungen hatte man oft das Gefühl mitten im Geschehen zu sein. Erschreckend wieviel jemand über einem erfahren kann, wenn er nur will. Man weis an manchen Stellen nicht was man denken soll. Kann man wirklich so krank sein, kann man wirklich so besessen von jemanden sein? Ja, Joe ist es und die Autorin hat dies im Buch sehr detailiert und überzeugend dargestellt. Die Spannung findet ich ist auch gut aufgebaut. Manchmal konnte man erahnen was passieren wird, aber das war auch gut so und gehört dazu. Der Schreibstil ist anders aber gut zu lesen. Die Charaktere sind verschieden ausgeprägt. Zu keinem Charakter konnte ich eine Sympatie spüren, dass muss auch nicht zwingend in einem guten Buch vorkommen. Ich finde die unsympatischen Personen passen zu diesem Buch. Man muss dieses Buch einfach gelesen haben um zu verstehen. Das Cover wirkt schon durch das rot gefährlich. Es lässt vermuten das irgendwas gefährliches passieren wird, dazu noch die Aussage "Du wirst mich lieben". Zusammen gut kombiniert. Es macht neugierig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einsichten in das Leben eines Stalkers
von Zank am 06.05.2015

Buchhändler Joe verliebt sich in eine Kundin namens Guinevere Beck, genannt Beck. Doch nicht nur das - er ist besessen von ihr. Er verfolgt ihre Sozialen Netzwerkaktivitäten, liest ihre privaten E-Mails mit, sammelt Dinge von ihr, sitzt auf der anderen Straßenseite und beobachtet sie in ihrer Wohnung und steigert... Buchhändler Joe verliebt sich in eine Kundin namens Guinevere Beck, genannt Beck. Doch nicht nur das - er ist besessen von ihr. Er verfolgt ihre Sozialen Netzwerkaktivitäten, liest ihre privaten E-Mails mit, sammelt Dinge von ihr, sitzt auf der anderen Straßenseite und beobachtet sie in ihrer Wohnung und steigert sich immer mehr in seine Besessenheit hinein. Kurz gesagt: Joe ist ein Stalker. Und er schreckt auch vor Mord nicht zurück, um seine Traumfrau Beck zu erreichen. Nach dem Klappentext dachte ich eigentlich, dass man sowohl Becks als auch Joes Perspektive kennenlernt, das Buch ist jedoch komplett aus seiner Sicht geschrieben und richtet sich an ein "Du", nämlich Beck. Das macht es jedoch umso skurriler und spannender. Man ist sofort in die Handlung involviert und bereits das erste Kapitel hat mich gefangen genommen. Dass Joe sich ausgerechnet Beck als Objekt seiner Begierde heraussucht, leuchtete mir bis zum Schluss nicht wirklich ein. Er glorifiziert sie nicht, sondern sieht durchaus ihre negativen Seiten und ist jedoch dennoch (oder gerade deshalb?) völlig von ihr besessen. So etwas kann man wohl rational nicht erklären. Außerdem erkennt Joe durchaus, dass man ihn wohl für verrückt halten würde, wenn jemand wüsste, was er da tut - er ist jedoch der Meinung, dass Beck die Verrückte ist und er selbst hält sein Verhalten für völlig normal. Selbst als es ihm tatsächlich gelingt eine Beziehung mit Beck zu beginnen, bleibt sein Stalking sehr extrem und ich habe die ganze Zeit hibbelig darauf gewartet, ob und wann sie dahinter kommt. Ein paar Kleinigkeiten haben nicht wirklich einen Sinn ergeben - Warum lässt Beck ihr verlorenes Handy nicht sperren? Warum lässt sich ein Buchhändler einen Käfig im Keller einbauen? - aber das schadet dem Lesevergnügen kaum. Das Ende hat mich einerseits ein wenig enttäuscht, obwohl es andererseits sehr gut zur Geschichte passt. Ich hatte mir da wohl etwas mehr erhofft, ohne dieses "mehr" genauer beschreiben zu können. Joes Beobachtungen und Schilderungen von Büchern und Leserstereotypen in seiner Buchhandlung und wie er Menschen danach beurteilt, welche Bücher sie kaufen und/oder lesen, sind für mich als Buchliebhaber zusätzlich zur eigentlichen Geschichte witzige Anekdoten, die vielleicht nicht immer mit der Realität übereinstimmen, aber zumindest zum Nachdenken und Schmunzeln anregen. Der Schreibstil von Caroline Kepnes hat mir sehr gut gefallen und ich hoffe, wir werden noch mehr von ihr zu lesen bekommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Stalker
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 31.12.2015

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut. Es geht um Joe der in einem Bauchladen arbeitet und dort die junge Beck kennen lernt. Nach einem kurzen Flirt beginnt er ihr heimlich nachzustellen. Als beide schließlich immer mehr Kontakt haben und Joe versucht alle engen Kontakte um sie herum... Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut. Es geht um Joe der in einem Bauchladen arbeitet und dort die junge Beck kennen lernt. Nach einem kurzen Flirt beginnt er ihr heimlich nachzustellen. Als beide schließlich immer mehr Kontakt haben und Joe versucht alle engen Kontakte um sie herum auszulöschen um die für sich zu haben. Doch als sie schließlich selne Nachstellungen bemerkt und heraus bekommt beginnt ein gefährliches Spiel in dem sie um ihr Leben kämpft. Ich bin Zwiegestalten wie ich das Buch finden soll. Den Anfang und das Ende fand ich sehr interessant und habe gerne gelesen. Den Mittelteil fand ich langatmig und es gab keine wirkliche Spannungsphse für mich. Was ich sehr mochte das das Ende kein 0815 Ende war, so das ich wirklich positiv überrascht wurde. Alles in allem fand ich das Buch gut würde es aber kein zweites Mal lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
You
von Tamaru am 21.07.2015

Als Beck die Buchhandlung von Joe betritt ist es um ihn geschehen. Vom ersten Augenblick an ist er hingerissen von ihr, regelrecht besessen. Und so nimmt die Geschichte ihren Lauf. Joe beginnt Beck zu stalken und schreckt vor nichts zurück um Beck für sich zu gewinnen. Selbst vor Mord... Als Beck die Buchhandlung von Joe betritt ist es um ihn geschehen. Vom ersten Augenblick an ist er hingerissen von ihr, regelrecht besessen. Und so nimmt die Geschichte ihren Lauf. Joe beginnt Beck zu stalken und schreckt vor nichts zurück um Beck für sich zu gewinnen. Selbst vor Mord macht er nicht halt. Beck beginnt sich auf ihn einzulassen und ahnt nicht in welche Gefahr sie sich damit begibt. Aber wie weit wird Joe in seinem Wahn wirklich gehen? Das Buch konnte mich leider nicht fesseln da es völlig emotionslos geschrieben ist. Die Ereignisse reihen sich aneinander und ich hatte manchesmal den Eindruck, die Autorin hat sich vorher ein paar Dinge überlegt die sie unbedingt in der Story unterbringen wollte, egal ob es passt oder nicht. Weder für Joe noch für Beck konnte ich Sympathie empfinden und das hat es mir schwer gemacht in die Geschichte einzutauchen. Zudem gab es einige Ungereimtheiten und Szenen die das Buch nicht gebraucht hätte, wie z.B. Die vielen Sexszenen. Schade, ich hatte einen spannenden Thriller erwartet der mich fesselt und nicht mehr loslässt. So empfand ich eher Langeweile und habe mich zur letzten Seite gequält.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Thriller rund um das Thema Social Media Stalking? Leider nicht.
von Anne W. am 23.06.2015

"YOU - Du wirst mich lieben"* auf dieses Buch hatte ich mich ganz besonders gefreut, denn es wurde mit Stichworten wie "Social Media" und" Stalking" angeteasert und traf in der Kombination daher genau mein Interesse. Aktueller kann daher der Thriller nicht sein und so war es schon beschlossende Sache,... "YOU - Du wirst mich lieben"* auf dieses Buch hatte ich mich ganz besonders gefreut, denn es wurde mit Stichworten wie "Social Media" und" Stalking" angeteasert und traf in der Kombination daher genau mein Interesse. Aktueller kann daher der Thriller nicht sein und so war es schon beschlossende Sache, dass ich dieses Buch lesen musste. Cover: Schlicht, aber dennoch geheimnisvoll ist das Cover gestaltet worden. Mit den großen roten Lettern und dem verschwommenen, roten Bereich assoziierte ich als erste Blut und damit Morde. Ob ich Recht haben sollte, werdet ihr noch erfahren... Schreibstil: Ich muss zugeben, dass ich wirklich einen schwierigen Start mit diesem Buch hatte. Der Schreibstil ist wie ich finde sehr eigen. Der gesamte Roman ist aus der Sicht von Joe, einem der Hauptprotagonisten, geschrieben und man erhält somit vollen Einblick in seine Gedankenwelt. Dazu passend sind die Sätze auch sehr verschachtelt oder teilweise über mehrere Zeilen, sodass das Lesen sehr gewöhnungsbedürftig für mich war. Inhalt: In "YOU - Du wirst mich lieben" dreht es sich vorrangig um die beiden Hauptprotagonisten Joe, einem Buchhändler und die junge Studentin Guinevere Beck. Als Beck den Buchladen von Joe besucht, ist es um ihn geschehen und er entwickelt einen Drang alles über Beck erfahren zu müssen. Er googelt ihren Namen, den er sich dank des Bücherkaufs behalten hatte und weiß nun Bescheid wo sie wohnt und wer ihre Freunde sind. Stück für Stück taucht er in ihr Privatleben ein und scheut auch nicht davor zurück die Identität ihres Freundes anzunehmen, um in seinem Namen Twitter-Nachrichten zu verbreiten. In Joe's Augen gehört Beck zu ihm und somit schafft er alles aus dem Weg, was Beck ablenken könnte. Dazu gehören leider auch Freunde, die durch in umgebracht wurden. Mein Eindruck: Social Media Stalking - auf dieses Thema hatte ich mich wirklich gefreut und mir schon diverse Dinge ausgemalt... Leider waren meine Erwartungen wohl zu hoch, sodass ich nach dem Auslesen wirklich enttäuscht war. Ich habe mich mehr oder minder durch das Buch geschleppt und habe es auch teilweise einfach beiseite gelegt. Die gesamte Geschichte plätscherte leider sehr oft nur so dahin, ganz ohne dass etwas passierte. Auf der Rückseite wurde Stephen King zitiert: "Hypnotisch und unheimlich... Ich habe noch nie etwas vergleichbares gelesen." - keine Ahnung, ob King das gleiche Buch vor sich hatte, aber dieses Buch war leider alles andere als hypnotisch und unheimlich. Erst auf den letzten 50 Seiten fühlte sich das Lesen gut an und auch die Handlung war spannend - schade ist es trotzdem, denn manch einer gibt vielleicht schon eher auf... Wer also einen spannenden Thriller rundum das Thema "Social Media Stalking" erwartet, sollte sich lieber anderweitig umsehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Stalker
von leseratte1310 am 14.09.2015

Joe Goldberg ist gleich von Guinevere Beck angetan, als sie in die Buchhandlung kommt, in der er arbeitet. Da sie mit Kreditkarte bezahlt, ist es ihm möglich, mehr über sie herauszufinden. Doch er geht noch weiter. Er hackt ihre Accounts in den sozialen Medien und durchsucht heimlich ihre Wohnung.... Joe Goldberg ist gleich von Guinevere Beck angetan, als sie in die Buchhandlung kommt, in der er arbeitet. Da sie mit Kreditkarte bezahlt, ist es ihm möglich, mehr über sie herauszufinden. Doch er geht noch weiter. Er hackt ihre Accounts in den sozialen Medien und durchsucht heimlich ihre Wohnung. Von der anderen Straßenseite aus beobachtet er sie ständig. Er inszeniert merkwürdige Vorgänge, um Beck zu verunsichern mit dem Ziel, dass er sich um sie kümmern kann. Egal was sich zwischen ihn und Beck schiebt, er beseitigt das Hindernis, wenn nötig auch durch Mord. Der Schreibstil der Autorin ist schon ziemlich besonders, aber ich konnte mich nicht mit ihm anfreunden. Die Geschichte wird uns aus der Sicht von Joe geschildert. Joe ist intelligent und kann sehr charmant sein, wenn er will. Aber er hat auch eine andere Seite. Skrupellos dringt er in das Leben von Beck ein, dabei ist ihm jedes Mittel recht. Hindernisse werden aus dem Weg geräumt und seine Pläne zielstrebig umgesetzt. Wir lernen aber auch seine abstrusen Gedanken kennen. Bei allem was er tut, sieht er sich als Retter und Beschützer. Aber auch Beck ist mir nicht sympathisch. Ich finde sie oberflächlich und ziemlich unbedarft. Ich hatte im Laufe der Geschichte auch den Eindruck, als würde sie mit Joe spielen. Die Nebencharaktere Peach und Benji waren ebenfalls ein wenig sonderbar und Dr. Nicky vergisst, dass er Therapeut ist. Es ist sehr verstörend, wenn in einer Geschichte nur kranke Personen ihr perfides Spiel treiben und einer schlimmer ist als der andere. Auch die Sexszenen hätten nicht so ausgebreitet sein müssen. Das war mir ein wenig zu viel. Dabei fand ich die Spannung eher flach, vor allem weil es auch einige Längen gab. Zum Schluss ging dann alles recht schnell und ich blieb ein wenig ratlos zurück. Eine interessante Thematik, kranke Charaktere, aber nicht überzeugend umgesetzt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hypnotisch und unheimlich ?? Stephen King hatte wohl ein anderes Buch als ich...
von CabotCove aus Lemgo am 01.06.2015

Wie Stephen King auf das Urteil „Hypnotisch und unheimlich – Ich habe noch nie etwas Vergleibares gelesen“ kommt, ist mir wirklich ein Rätsel... Ich hatte recht große Erwartungen dieses Buch betreffend, denn der Klappentext und auch der Titel klangen sehr vielversprechend. Doch leider hielten beide nicht, was sie versprachen... Guinevere Beck... Wie Stephen King auf das Urteil „Hypnotisch und unheimlich – Ich habe noch nie etwas Vergleibares gelesen“ kommt, ist mir wirklich ein Rätsel... Ich hatte recht große Erwartungen dieses Buch betreffend, denn der Klappentext und auch der Titel klangen sehr vielversprechend. Doch leider hielten beide nicht, was sie versprachen... Guinevere Beck ist alles, was Joe sich wünscht: sie ist wunderschön, tough, clever und sehr sexy. Als sie in die Buchhandlung kommt, in der er arbeitet, ist es gleich um ihn geschehen, so sehr fasziniert sie ihn. Da sie ihren Einkauf mit Kreditkarte bezahlt und er sie wiedersehen möchte, googelt er ihren Namen. Soweit so normal vielleicht. Doch Joe bleibt nicht dabei... Er entwickelt sich zu einem regelrechten Stalker und inszeniert eine Reihe von makabren Ereignissen, die Becks Welt Stück für Stück zerstören – und sie direkt in seine offenen Arme treiben. Bald kann Beck gar nicht anders als sich in den seltsamen, aber irgendwie charismatischen Typen zu verlieben, der wie für sie gemacht scheint... Doch Joe schreckt, um sein Ziel zu erreichen, noch nicht mal vor Mord zurück..! Das Thema Stalking wurde ja schon in vielen Büchern thematisiert und meistens ging das mit einer sich immer weiter aufbauenden Spannung einher, die meistens in einem dramatischen Plot endet. Diese unterschwellige Spannung fehlte mir hier leider fast gänzlich. Auch fand ich Guinevere merkwürdig „hohl“, anders kann ich es leider nicht ausdrücken. Ich finde, sie hätte doch was merken müssen... Soviele Zufälle auf einen Haufen kann es nicht geben, da musste doch was nicht stimmen. Aber nein, sie verliebt sich immer mehr in den Kerl... „Bad Boys“ sind ja beliebt, aber hier geht das dann doch zu weit und wirkt konstruiert und unglaubwürdig. Mich hat das so geärgert, dass ich das Buch mehrfach weggelegt habe und wenn ich es nicht rezensieren müsste, hätte ich es auch sicherlich gar nicht erst zuende gelesen ! Das habe ich allerdings auch nur „quer“ getan (also quasi „quer gelesen“/überflogen), denn für das Buch war mir meine ohnehin schon knappe Freizeit dann doch zu schade. Auch der oberflächliche Schreibstil hat mich genervt nach einer Weile. Nicht, dass ich hier hochgreifend Literarische erwartet hätte, aber das war mir dann doch zu wenig und zu flach. Sorry, liebe Caroline Kepnes, das war in meinen Augen leider nichts...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

YOU - Du wirst mich lieben

YOU - Du wirst mich lieben

von Caroline Kepnes

(25)
Buch
14,99
+
=
Die großen Philosophen und ihre Probleme

Die großen Philosophen und ihre Probleme

von Konrad Paul Liessmann

(1)
Buch
16,90
+
=

für

31,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen