Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Zehn Jahre Lager

Als deutscher Kommunist im sowjetischen Gulag - Ein Bericht

Überleben und Mensch bleiben unter unmenschlichen Bedingungen


Die Aufzeichnungen von Rudolf Hamburger erzählen in atemberaubender Weise von einem Jahrhundert der Extreme, in dem die Menschen zwischen den Ideologien und politischen Systemen zerrieben wurden. Ein wahrhaft ergreifendes, hoch literarisches Buch über den Alltag im sowjetischen Gulag und die Brutalität des stalinistischen Terrors, die den Häftlingen das Leben entzog und sie zu Objekten degradierte.


Rudolf Hamburger, 1903 in Landeshut in Schlesien geboren, studierte Architektur, ehe er für den Geheimdienst der Roten Armee arbeitete, unter anderem in Polen und China. Im Zuge der stalinistischen Säuberungen wurde der überzeugte Kommunist 1943 als vermeintlicher Doppelagent zu zehn Jahren Arbeitslager verurteilt. Erst Jahre nach dem Krieg entließ man ihn in die ukrainische Verbannung, von wo er 1955 in die DDR ausreisen konnte. Dort arbeitete er wieder als Architekt und war vor allem an der Planung Hoyerswerdas beteiligt. Er war mit vielen Intellektuellen befreundet, unter anderem auch mit Brigitte Reimann, die ihn als »Landauer« in ihrem Buch »Franziska Linkerhand« verewigte. Seine Lagerhaft im Gulag blieb geheim. Erst gegen Ende seines Lebens schrieb er den Bericht nieder.


Hamburgers Aufzeichnungen sind von hoher Intensität, atmosphärisch dicht erzählen sie vom Hineingeworfensein in den Terror, von Leid und Verrat ebenso wie von Freundschaften, von Hoffnung wie Erniedrigung. Zum Vorschein kommt dabei ein Mann, dessen Biographie kein Davor und Danach mehr zu kennen scheint, weil die Lagerzeit alles Leben nimmt. 1980 starb Rudolf Hamburger in Dresden. Über dreißig Jahre nach seinem Tod wird dieses einzigartige Dokument nun veröffentlicht.


Rezension
»Ein ergreifendes Dokument. [...] Ein außergewöhnlicher Mann, eine außergewöhnliche Biografie.«
Portrait
Rudolf Hamburger, 1903 in Landeshut in Schlesien geboren, studierte Architektur, ehe er für den Geheimdienst der Roten Armee (GRU) arbeitete, unter anderem in Polen und China. 1943 nahmen ihn die amerikanischen Behörden in Teheran fest und übergaben ihn dem britischen Secret Service, der ihn zurück nach Moskau brachte. Dort wurde er mit dem berüchtigten Paragraphen 58,10 (»Machenschaften mit dem Ziel, die Sowjetmacht zu zerstören oder zu schwächen«) zu zehn Jahren Arbeitslager verurteilt. Erst 1955 gelang es ihm, in die DDR auszureisen. Dort arbeitete er wieder als Architekt und war vor allem an der Planung Hoyerswerdas beteiligt. Er war mit vielen Intellektuellen befreundet, unter anderem auch mit Brigitte Reimann, die ihn als »Landauer« in ihrem Buch »Franziska Linkerhand« verewigte. Seine Lagerhaft im GULAG blieb geheim bis kurz vor seinem Tod, als er den vorliegenden Bericht verfasste. 1980 starb Rudolf Hamburger in Dresden.


Sein Sohn Michael Hamburger, wurde 1931 in Shanghai geboren, studierte Philosophie in Aberdeen, ehe er 1951 in die DDR übersiedelte und fortan Physik in Leipzig studierte. Er arbeitete als freier Übersetzer und Journalist, von 1966 bis 1996 war er Dramaturg am Deutschen Theater. Er ist der gemeinsame Sohn von Rudolf Hamburger und Ursula Kuczynski, die in der DDR unter dem Autorennamen Ruth Werner einige Bücher veröffentlichte, u.a. das in der DDR außerordentlich bekannte Buch »Sonjas Rapport«. Michael Hamburger gibt die Gulag-Erinnerungen seines Vaters heraus.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 240, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.09.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783641109387
Verlag Siedler Verlag
Verkaufsrang 30.781
eBook (ePUB)
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39642694
    Als Zivilist und Mann im Frauenknast der Deutschen Demokratischen Republik
    von Kesselflicker
    eBook
    4,99
  • 30934476
    Erzähl es niemandem!
    von Lillian Crott Berthung
    (3)
    eBook
    7,99
  • 29176296
    Aus der Reihe gedrängt
    von Justus Just
    eBook
    14,99
  • 43077325
    Ariella Kaeslin - Leiden im Licht
    von Benjamin Steffen
    eBook
    19,90
  • 40976012
    Mildred Scheel
    von Cornelia Scheel
    eBook
    9,99
  • 44118422
    Der Fänger
    von Andreas Franz
    (1)
    eBook
    9,99
  • 45395264
    Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
    von Andrea Wulf
    eBook
    19,99
  • 45254838
    Der Mensch Martin Luther
    von Lyndal Roper
    eBook
    24,99
  • 45254834
    Die Romanows
    von Simon Sebag Montefiore
    eBook
    30,99
  • 46530704
    Mein Sprung in ein neues Leben
    von Kira Grünberg
    eBook
    16,99
  • 45395243
    Russensommer
    von Cornelia Schmalz-Jacobsen
    eBook
    15,99
  • 46676790
    Dem Leben so nah wie nie zuvor
    von Tanja Gutmann
    eBook
    22,99
  • 42239337
    Glück ist was für Augenblicke
    von Christine Nöstlinger
    eBook
    12,99
  • 45481887
    Pioniere reiten los
    eBook
    19,99
  • 41550053
    Che - Die Biographie
    von Jon Lee Anderson
    eBook
    12,99
  • 47361678
    "Man treibt sie in die Wüste"
    von Dora Sakayan
    eBook
    28,99
  • 44189512
    Serviert
    von Roland Trettl
    eBook
    17,99
  • 40976007
    Hitlers erster Feind
    von Stefan Aust
    eBook
    19,99
  • 30837893
    Lotti Latrous
    von Gabriella Baumann-von Arx
    eBook
    7,99
  • 40406480
    Geschichte eines Deutschen
    von Sebastian Haffner
    eBook
    11,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Zehn Jahre Lager

Zehn Jahre Lager

von Rudolf Hamburger

eBook
15,99
+
=
Landser an der Ostfront - Im Höllenkessel von Millerowo

Landser an der Ostfront - Im Höllenkessel von Millerowo

von Wolfgang Wallenda

eBook
5,99
+
=

für

21,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen