Thalia.de

Zeitenzauber 01. Die magische Gondel

Die magische Gondel

(36)

Venedig 2009. Die 17-jährige Anna genießt ihre Sommerferien. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische
Bootsparade besucht, wird sie im Gedrängel ins Wasser gestoßen und von einem jungen Mann in die rote Gondel gezogen und befindet sich plötzlich im Jahr 1499! Anna muss nun in dieser Epoche zurechtkommen, in der es keinen Strom und kein
fließendes Wasser gibt - und an jeder Ecke Gefahren lauern. Sie sucht Sebastiano, den Jungen, der sie hierhergeholt hat, damit er sie zurück ins Jahr 2009 bringt. Doch dann erfährt sie, dass die rote Gondel erst zum nächsten Mondwechsel
wiederkommt ...

Rezension
"Ein absoluter Pageturner voller zauberhafter Ideen. Romantisch, witzig - magisch! Unbedingt lesen!" Kerstin Gier "Eva Völler erzählt in ihrem Buch Zeitenzauber - Die magische Gondel mit viel Witz und Charme eine unglaublich spannende Geschichte voller Romantik und Abenteuer. Ein Buch, das man gar nicht mehr weg legen möchte." Südhessen Woche "Zeitenzauber ist ein fantastischer Roman, der mich nicht nur in eine andere, geheimnisvolle Zeit entführt, sondern auch mit einer spannenden Geschichte, mit wundervollen Figuren und einer ordentlichen Portion Witz verzaubert hat." Tamara Wasser, Bücherschau
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 332
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 19.08.2011
Serie Zeitenzauber
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8339-0026-6
Verlag Baumhaus Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 225/158/32 mm
Gewicht 577
Auflage 8. Auflage 2011
Illustratoren Tina Dreher
Verkaufsrang 35.599
Buch (gebundene Ausgabe)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37326726
    Die magische Gondel / Zeitenzauber Bd. 1
    von Eva Völler
    (9)
    Buch
    7,99
  • 18688865
    Der unsterbliche Alchemyst / Die Geheimnisse des Nicholas Flamel Bd.1
    von Michael Scott
    (18)
    Buch
    8,95
  • 17739100
    Steinernes Fleisch / Reckless Bd.1
    von Cornelia Funke
    (107)
    Buch
    19,95
  • 40803653
    Die goldene Brücke / Zeitenzauber Bd. 2
    von Eva Völler
    (2)
    Buch
    7,99
  • 16193908
    Rubinrot / Liebe geht durch alle Zeiten Bd.1
    von Kerstin Gier
    (158)
    Buch
    15,99
  • 37326724
    Das verborgene Tor / Zeitenzauber Bd. 3
    von Eva Völler
    (7)
    Buch
    14,99
  • 33901380
    Rubinrot. Das offizielle Buch zum Film
    (1)
    Buch
    12,99
  • 39182613
    Helden des Olymp 04: Das Haus des Hades
    von Rick Riordan
    (7)
    Buch
    18,99
  • 33790461
    Reichs, K: VIRALS 3/Jeder Tote
    von Kathy Reichs
    (1)
    SPECIAL
    4,99 bisher 18,99
  • 33790849
    Zurück nach Hollyhill / Hollyhill Bd.1
    von Alexandra Pilz
    (31)
    Buch
    16,99
  • 32017763
    Von wegen Liebe
    von Kody Keplinger
    (10)
    Buch
    8,99
  • 45244617
    Nichts ist, wie es scheint / My dear Sherlock Bd.2
    von Heather Petty
    (1)
    Buch
    14,99
  • 39263989
    Saphirblau. Liebe geht durch alle Zeiten 02. (Filmausgabe)
    von Kerstin Gier
    (1)
    Buch
    18,99
  • 45047262
    Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei
    von Joanne K. Rowling
    (54)
    Buch
    19,99
  • 47361670
    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch
    von Joanne K. Rowling
    Buch
    19,99
  • 45310541
    Elanus
    von Ursula Poznanski
    (45)
    Buch
    14,95
  • 35146849
    Bezler, D: Dunkler Zwilling
    von Doris Bezler
    (4)
    SPECIAL
    3,99 bisher 9,99
  • 45255408
    Selection 05 - Die Krone
    von Kiera Cass
    (8)
    Buch
    16,99
  • 44336993
    Legenden der Schattenjäger-Akademie
    von Cassandra Clare
    (3)
    Buch
    24,99
  • 45217397
    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht
    von Sabaa Tahir
    (25)
    Buch
    17,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Zeitenzauber“

I. Schneider, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Für alle Mädels, die Rubinrot, Saphirblau und Smaragdgrün gelesen haben und nun traurig sind, dass es nicht mehr weitergeht!
Wir haben aber Eva Völler und ihr Buch 'Zeitenzauber', das auch ganz toll, spannend und witzig geschrieben ist:
Anna ist gerade mit ihren Eltern in Venedig in den Sommerferien und zwar deshalb, weil ihr Vater
Für alle Mädels, die Rubinrot, Saphirblau und Smaragdgrün gelesen haben und nun traurig sind, dass es nicht mehr weitergeht!
Wir haben aber Eva Völler und ihr Buch 'Zeitenzauber', das auch ganz toll, spannend und witzig geschrieben ist:
Anna ist gerade mit ihren Eltern in Venedig in den Sommerferien und zwar deshalb, weil ihr Vater Archäologe ist und sich sehr für Venedig interessiert. Anna langweilt sich, aber nicht lange, denn das Schicksal schlägt zu in der Form einer roten Gondel. Anna ist mit ihren Eltern auf einer historischen Bootsparade, als es passiert: Sie wird aus Versehen ins Wasser gestossen und von einem gutaussehenden jungen Mann, den sie vorher schon einmal in der Stadt gesehen hatte, in eine rote Gondel gezogen. Das ist schon sonderbar, denn alle anderen Gondeln sind schwarz. In diesem Augenblick gibt es einen lauten Knall, Anna wird ohnmächtig und erwacht im Venedig vor 500 Jahren. Das Abenteuer beginnt und zwar mit dem gutaussehenden Sebastiano...

„Zeitenzauber“

Virginia Seeck, Thalia-Buchhandlung Jena

Anna ist mit ihren Eltern im Urlaub, in Venedig. Während eines Festivals stürzt sie ins Wasser und auf eine rote Gondel. Alle anderen sind Schwarz, außer der einen. Und diese bringt sie ins Jahr 1499. Dort angekommen wird Anna von einem gutaussehend Jungen, bei einer Dame abgegeben. Sie muss Arbeiten verrichten die ihr nur aus den Geschichtsbüchern Anna ist mit ihren Eltern im Urlaub, in Venedig. Während eines Festivals stürzt sie ins Wasser und auf eine rote Gondel. Alle anderen sind Schwarz, außer der einen. Und diese bringt sie ins Jahr 1499. Dort angekommen wird Anna von einem gutaussehend Jungen, bei einer Dame abgegeben. Sie muss Arbeiten verrichten die ihr nur aus den Geschichtsbüchern bekannt sind. Ihr ganzer Lebensstil ändert sich. Und Alltag kehrt ein. Nicht aber bei Anna. Sie begibt sich allein auf die Suche nach ihrem Heimweg. Viele Überraschungen erwarten sie.
Ein toller Jugendroman, für alle Fans der Rubintrilogie.

„Eva Völler "Zeitenzauber- Die magische Gondel"“

Corinna Kohls, Thalia-Buchhandlung Trier

Es sollte ein ganz normaler Familienurlaub in Venedig werden, aber plötzlich steckt die 17-jährige Anna im größten Abenteuer ihres Lebens. Während einer historischen Bootsparade wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen und von einem jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Was sie nicht ahnt: der junge Mann Sebastiano ist ein Zeitreisender. Es sollte ein ganz normaler Familienurlaub in Venedig werden, aber plötzlich steckt die 17-jährige Anna im größten Abenteuer ihres Lebens. Während einer historischen Bootsparade wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen und von einem jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Was sie nicht ahnt: der junge Mann Sebastiano ist ein Zeitreisender. Und so landet Anna im Venedig des 15. Jahrhunderts. In einer völlig fremden Welt ohne ihren geliebten I-pod, ohne das Internet oder Mobiltelefon, will sie nur eins- zurück in ihre Zeit. Das stellt sich allerdings als schwieriger dar als gedacht. Denn bevor sie zurück ins Jahr 2009 kann, muss die Sebastiano helfen die Zukunft Venedigs zu sichern.
Ein tolles Buch in der wunderbaren Kulisse Venedigs, mit viel Witz, Charme, Romantik und Spannung. Wenn man die ersten Seiten gelesen hat, will man es gar nicht mehr aus der Hand legen. Unbedingt lesen!

„Finde den Weg zurück in die Zukunft“

Antje Christel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Eine rote Gondel, eine Katzenmaske und ein längst vergessenes Ereignis werden der 17-jährigen Anna im Venedigurlaub, mit ihren Eltern, zum Verhängnis.
Und plötzlich findet sie sich im Jahre 1499 wieder.
Sie erfährt, dass sie nicht zufällig hier gelandet ist, sondern ein Ereignis verhindern muss, dass sonst ihr Leben im Jahr 2009 verändern
Eine rote Gondel, eine Katzenmaske und ein längst vergessenes Ereignis werden der 17-jährigen Anna im Venedigurlaub, mit ihren Eltern, zum Verhängnis.
Und plötzlich findet sie sich im Jahre 1499 wieder.
Sie erfährt, dass sie nicht zufällig hier gelandet ist, sondern ein Ereignis verhindern muss, dass sonst ihr Leben im Jahr 2009 verändern wird.
Erst wenn ihr das gelungen ist, darf sie wieder zurück.
Doch welches Ereignis muss sie verhindern? Und was geschieht, wenn sie das nicht schafft?
Das erfahren Sie, wenn Sie "Zeitenzauber" lesen, ein Buch, das nicht nur etwas für Fans der "Edelsteintriologie" ist!

„Zeitenzauber- oder Zauber einer längst vergangenen Zeit“

Peggy Schilensky, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Die 17-Jährige Anna verbringt mit ihren Eltern die Sommerferien in Venedig.
Für Anna ist es ein recht langweiliger Urlaub bis sie bei einer Regatta ins Wasser
fällt, von einem jungen Mann in eine rote Gondel gezogen wird und sich plötzlich in Venedig im Jahr 1499 wiederfindet….

Ein tolles historisches Jugendbuch mit genau der richtigen
Die 17-Jährige Anna verbringt mit ihren Eltern die Sommerferien in Venedig.
Für Anna ist es ein recht langweiliger Urlaub bis sie bei einer Regatta ins Wasser
fällt, von einem jungen Mann in eine rote Gondel gezogen wird und sich plötzlich in Venedig im Jahr 1499 wiederfindet….

Ein tolles historisches Jugendbuch mit genau der richtigen Prise Fantasy!

„Eine Zeitreise nach Venedig“

Nicky Fleischmann, Thalia-Buchhandlung Bernburg (Saale)

Die 17jährige Anna verbringt mit ihren Eltern die Sommerferien in Venedig und landet nach dem Kauf einer Maske im Venedig des 15. Jahrhunderts. Von Sebastiano erfährt sie, dass sie eine Aufgabe zu erledigen hat, bevor sie in ihre Zeit zurückkehren kann. Doch eine Sperre erschwert ihr die Lösung dieser Aufgabe und die Rückkehr - für Die 17jährige Anna verbringt mit ihren Eltern die Sommerferien in Venedig und landet nach dem Kauf einer Maske im Venedig des 15. Jahrhunderts. Von Sebastiano erfährt sie, dass sie eine Aufgabe zu erledigen hat, bevor sie in ihre Zeit zurückkehren kann. Doch eine Sperre erschwert ihr die Lösung dieser Aufgabe und die Rückkehr - für alle die Kerstin Gier mögen

„Eine romantische Zeitreise- so schön!“

Jana Torge, Thalia-Buchhandlung Freital

Anna fällt 2009 in Venedig ins Wasser und wacht 1499 auf. Sie wird zu einer Familie gebracht, bei der sie mit einem andern Mädchen, welches auch aus einer anderen Zeit stammt, schwer arbeiten muß. Dann erkennt sie einen jungen Mann, den sie vor ihrem Sturz schon einmal gesehen hat. Hier sind Abenteuer, Wissenswertes aus der Geschichte Anna fällt 2009 in Venedig ins Wasser und wacht 1499 auf. Sie wird zu einer Familie gebracht, bei der sie mit einem andern Mädchen, welches auch aus einer anderen Zeit stammt, schwer arbeiten muß. Dann erkennt sie einen jungen Mann, den sie vor ihrem Sturz schon einmal gesehen hat. Hier sind Abenteuer, Wissenswertes aus der Geschichte und Romantik so verwoben, daß das ein richtig schöner Roman ist.

„Venezianische Zeitreise“

Petra Schanze, Thalia-Buchhandlung Dresden

Die 17-jährige Anna verbringt ihre Ferien in Venedig. Anna`s Eltern müssen allerdings arbeiten, weswegen Anna die meiste Zeit auf sich allein gestellt ist. Im Hotel lernt sie Matthias kennen, mit dem sie einige Zeit verbummelt. Als Anna mit Matthias auf Erkundungstour ist sieht sie zum ersten Mal eine rote Gondel, was schon seltsam Die 17-jährige Anna verbringt ihre Ferien in Venedig. Anna`s Eltern müssen allerdings arbeiten, weswegen Anna die meiste Zeit auf sich allein gestellt ist. Im Hotel lernt sie Matthias kennen, mit dem sie einige Zeit verbummelt. Als Anna mit Matthias auf Erkundungstour ist sieht sie zum ersten Mal eine rote Gondel, was schon seltsam ist, da in Venedig alle Gondeln schwarz sind.
Bei einer historischen Bootsparade, die Anna mit ihren Eltern besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen. Bevor sie weiß was passiert ist, wird sie von einem gut aussehenden Mann in die rote Gondel gezogen. Die Umgebung verschwimmt vor Anna`s Augen und das Zeitreiseabenteuer kann beginnen.

Gut geeignet für Fans der Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier.

„Magischer Trip in die Vergangenheit, der Lust auf mehr macht!“

Bianka Greif, Thalia-Buchhandlung Wildau

Zeitreisende haben wir ja spätestens seit Kerstin Gier ins Herz geschlossen. Diesmal ist Anna unser Springer, wobei ziemlich viele Fragen über des Warum und Wieso offen bleiben, für weitere Bände vielleicht?
Sie hat eine Mission, die sie selbst noch nicht kennt, aber einen schnuckligen Begleiter, der natürlich ihr Herz erobert. Am
Zeitreisende haben wir ja spätestens seit Kerstin Gier ins Herz geschlossen. Diesmal ist Anna unser Springer, wobei ziemlich viele Fragen über des Warum und Wieso offen bleiben, für weitere Bände vielleicht?
Sie hat eine Mission, die sie selbst noch nicht kennt, aber einen schnuckligen Begleiter, der natürlich ihr Herz erobert. Am Anfang muß man sich erstmal reinwuseln, aber die Spannung steigt, bis zum großen Finale. Witzig, abenteuerlich - einfach gut gelungen, mehr bitte!!

„Eine "Junge Buchprofi-Rezension" von Anna, 7. Klasse“

Junge Buchprofis empfehlen, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Im Roman Zeitenzauber von Eva Völler geht es um ein 17-jähriges Mädchen namens Anna, die in Venedig ihre Ferien verbringt, dort sieht sie bei einem Spaziergang eine rote Gondel.
Bei einer Parade wird sie ins Wasser geschubst und von einem gutaussehenden Jungen aus dem Wasser in die rote Gondel gezogen. Als sie aus der Gondel gehen
Im Roman Zeitenzauber von Eva Völler geht es um ein 17-jähriges Mädchen namens Anna, die in Venedig ihre Ferien verbringt, dort sieht sie bei einem Spaziergang eine rote Gondel.
Bei einer Parade wird sie ins Wasser geschubst und von einem gutaussehenden Jungen aus dem Wasser in die rote Gondel gezogen. Als sie aus der Gondel gehen wollte verschwimmt die Welt vor ihren Augen…
Sie wacht in einer dunklen Gasse auf. Erstmal denkt sie, dass alles normal war, doch dann bemerkte sie schnell, dass sie in die Vergangenheit ins Jahr 1499 gesprungen ist.
Ein Mann bringt sie zu einem Kräuterladen, sie möchte unbedingt in ihre Zeit zurück, doch dafür muss sie eine gefährliche Aufgabe ausführen…

Ich finde das Buch sehr toll, Fantasievoll, mitreißen, manchmal rührend und man kann sich gut in die Personen reinversetzen. Venedig ist im Buch, find ich, sehr gut beschrieben, man kann sich alles sehr gut vorstellen. Allerdings ist es sehr ähnlich wie Rubinrot, was ich nicht wirklich schlimm finde.

„Eine etwas andere Zeitreise“

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Anna muss ihre Sommerferien mit den Eltern in Venedig verbringen und langweilt sich über alle Maßen. Plötzlich wird sie während einer Bootsparade ins Wasser gestoßen und von einem Gondoliere in eine rote Gondel gezogen. Doch sind nicht eigentlich alle Gondeln in Venedig schwarz? Im Boot sitzend fängt die Welt plötzlich an zu flimmern Anna muss ihre Sommerferien mit den Eltern in Venedig verbringen und langweilt sich über alle Maßen. Plötzlich wird sie während einer Bootsparade ins Wasser gestoßen und von einem Gondoliere in eine rote Gondel gezogen. Doch sind nicht eigentlich alle Gondeln in Venedig schwarz? Im Boot sitzend fängt die Welt plötzlich an zu flimmern und Anna wacht nackt in einer dunklen Gasse auf. Erschrocken stellt sie fest, dasss sie sich nicht mehr im Venedig ihrer Zeit befindet, sondern im Jahr 1499! Um wieder zurückzukommen, muss Anna eine Aufgabe erfüllen, doch welche will und darf ihr niemand sagen.
Ein wunderbarer Auftakt zu einer neuen Zeitreise-Serie! Die Protagonistin Anna ist erfrischend sarkastisch und normal. Endlich mal keine perfektin Heldin, sondern eine, die wie wir, ihre Makel und Fehler hat. Besonders amüsant war es, wenn Anna versucht hat Wörter aus ihrer Zeit zu benutzten, doch statt "iPod" kommt doch immer wieder nur "Spiegel" heraus. Allgemein ist es ein guter Mix aus Humor, Romantik und Action. Dieses Buch zu lesen hat einfach Spaß gemacht!

Alexandra Pärschke, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wunderschöner Zeitreiseroman mit lebendigen Figuren und spannender Geschichte in einer der schönsten Städte der Welt. Wunderschöner Zeitreiseroman mit lebendigen Figuren und spannender Geschichte in einer der schönsten Städte der Welt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Eine spannende Geschichte über eine 17-jährige, die durch einen Unfall plötzlich im Jahr 1499 aufwacht. Ein Buch voller Romantik, Abenteuer pur, witzig geschrieben, sehr magisch! Eine spannende Geschichte über eine 17-jährige, die durch einen Unfall plötzlich im Jahr 1499 aufwacht. Ein Buch voller Romantik, Abenteuer pur, witzig geschrieben, sehr magisch!

Katrin Weber, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Der erste Band der Zeitreise-Trilogie. Für alle Leser der Edelstein-Reihe von Kerstin Gier geeignet. Spannend, romantisch und das historische Venedig wird wunderbar beschrieben. Der erste Band der Zeitreise-Trilogie. Für alle Leser der Edelstein-Reihe von Kerstin Gier geeignet. Spannend, romantisch und das historische Venedig wird wunderbar beschrieben.

Robin Limper, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Mit rosaroter Brille in die Vergangenheit. Informativ und spannend. Mit rosaroter Brille in die Vergangenheit. Informativ und spannend.

Sarah Engels, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Anna ist gerade mit ihren Eltern Urlaub in Venedig als sie plötzlich in einen Kanal fällt und in einer anderen Zeit landet.. Super spannend und romantisch bis zur letzten Seite! Anna ist gerade mit ihren Eltern Urlaub in Venedig als sie plötzlich in einen Kanal fällt und in einer anderen Zeit landet.. Super spannend und romantisch bis zur letzten Seite!

Jenny Holzmann, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Tolle Zeitsprungreihe. Der erste Teil macht richtig Spaß und man freut sich wirklich auf den zweiten Teil. Tolle Zeitsprungreihe. Der erste Teil macht richtig Spaß und man freut sich wirklich auf den zweiten Teil.

„Welch magische Zeitreise“

Mareike Kollenbrandt

Anna verbringt die Sommerferien mit ihren Eltern in Venedig. Ihr Vater , ein Wissenschaftler, langweilt sie tagein tagaus mit Geschichten über altertümliche Entdeckungen. Doch bald merkt Anna, wie wichtig diese Details für sie werden. Beim Besuch einer Bootsparade, fällt sie ins Wasser und wird in letzter Sekunde von einem Gondoliere Anna verbringt die Sommerferien mit ihren Eltern in Venedig. Ihr Vater , ein Wissenschaftler, langweilt sie tagein tagaus mit Geschichten über altertümliche Entdeckungen. Doch bald merkt Anna, wie wichtig diese Details für sie werden. Beim Besuch einer Bootsparade, fällt sie ins Wasser und wird in letzter Sekunde von einem Gondoliere in eine rote Gondel gezogen. Doch kaum gerettet, bemerkt sie, wie die Luft zu flimmern beginnt und Anna landet in einem früheren Venedig. Bald wird klar, dass sie hier eine Aufgabe zu erfüllen hat, bevor sie wieder nach Hause darf. Eine Aufgabe, in der auch die seltsame Maske , die sie vor ihrer Zeitreise gekauft hat, eine große Rolle spielt.

Großartiger Auftakt der Trilogie!

V. Harings, Thalia-Buchhandlung Bergisch-Gladbach

Anna macht Urlaub in Venedig und genießt es. Bei einem Bootsunfall fällt sie in Ohnmacht und wacht im Jahre 1499 wieder auf. Sie muss dort eine Aufgabe erfüllen... Anna macht Urlaub in Venedig und genießt es. Bei einem Bootsunfall fällt sie in Ohnmacht und wacht im Jahre 1499 wieder auf. Sie muss dort eine Aufgabe erfüllen...

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Voller Spannung, Romantik und Abenteuer. Voller Spannung, Romantik und Abenteuer.

Ein toller Zeitreiseroman, der hauptsächlich in der Vergangenheit spielt. Super geeignet für alle Fans der Edelstein-Trilogie. Ein toller Zeitreiseroman, der hauptsächlich in der Vergangenheit spielt. Super geeignet für alle Fans der Edelstein-Trilogie.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine etwas kindische Heldin, aber dennoch ein spannender Sci-Fi-Liebesroman für Mädchen. Eine etwas kindische Heldin, aber dennoch ein spannender Sci-Fi-Liebesroman für Mädchen.

MarieCarolin Behring, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Unvermutet reist Anna in ihren Ferien in Venedig, in die Vergangenheit der Stadt.
Zum Glück hat sie einen charmanten Begleiter.
Lustig und Süß. Teilweise nicht ganz durchdacht.
Unvermutet reist Anna in ihren Ferien in Venedig, in die Vergangenheit der Stadt.
Zum Glück hat sie einen charmanten Begleiter.
Lustig und Süß. Teilweise nicht ganz durchdacht.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Gotha

Unsympathische und klischeehafte Figuren, allen voran die Protagonistin, die arrogant, dumm und oberflächlich ist, aber natürlich dennoch von allen gemocht wird. Unsympathische und klischeehafte Figuren, allen voran die Protagonistin, die arrogant, dumm und oberflächlich ist, aber natürlich dennoch von allen gemocht wird.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 16193908
    Rubinrot / Liebe geht durch alle Zeiten Bd.1
    von Kerstin Gier
    (158)
    Buch
    15,99
  • 17541388
    Saphirblau. Liebe geht durch alle Zeiten
    von Kerstin Gier
    (95)
    Buch
    16,99
  • 34717505
    Silber - Das erste Buch der Träume
    von Kerstin Gier
    (87)
    Buch
    18,99
  • 36096563
    Silber - Das zweite Buch der Träume
    von Kerstin Gier
    (34)
    Buch
    19,99
  • 37822043
    Verliebt in Hollyhill / Hollyhill Bd.2
    von Alexandra Pilz
    (12)
    Buch
    16,99
  • 40915191
    Das Flüstern der Zeit / Zeitlos-Trilogie Bd.1
    von Sandra Regnier
    (7)
    Buch
    12,99
  • 33790849
    Zurück nach Hollyhill / Hollyhill Bd.1
    von Alexandra Pilz
    (31)
    Buch
    16,99
  • 32017857
    Blazon, N: Laqua - Der Fluch der schwarzen Gondel
    von Nina Blazon
    (18)
    SPECIAL
    3,99 bisher 16,99
  • 34081718
    Die Stunde der Zeitreisenden
    von Myra McEntire
    (5)
    eBook
    9,99
  • 37356578
    Das geheime Vermächtnis des Pan / Pan-Trilogie Bd.1
    von Sandra Regnier
    (9)
    Buch
    8,99
  • 17739100
    Steinernes Fleisch / Reckless Bd.1
    von Cornelia Funke
    (107)
    Buch
    19,95
  • 32820305
    Stravaganza. Die Trilogie
    von Mary Hoffman
    Buch
    19,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
36 Bewertungen
Übersicht
30
6
0
0
0

Rezension "Zeitenzauber - Die magische Gondel" von Eva Völler
von Clary Herondale am 12.06.2015

Cover Es sieht einfach fantastisch aus. In der Mitte ein Mädchen im Ballkleid und hinter ihr ein wunderschöner Vollmond. Das Cover ist in einem wunderschönen Blauton gehalten, der zu einem nächtlichen Spaziergang auf den Straßen von Venedig einlädt. Inhalt Die 17 – jährige Anna verbringt die Sommerferien zusammen mit ihren Eltern in... Cover Es sieht einfach fantastisch aus. In der Mitte ein Mädchen im Ballkleid und hinter ihr ein wunderschöner Vollmond. Das Cover ist in einem wunderschönen Blauton gehalten, der zu einem nächtlichen Spaziergang auf den Straßen von Venedig einlädt. Inhalt Die 17 – jährige Anna verbringt die Sommerferien zusammen mit ihren Eltern in Venedig, denn ihr Vater ist Archäologe und nimmt dort an einer Ausgrabung teil. Sie verbringt die Ferientage im Hotel oder auf Venedig – Erkungungstouren. Auf einem ihrer Stadtbummel kauft sie sich eine wunderschöne Maske. Kurz darauf beobachtet sie zwei Jungs bei einer Messerstecherei, woraufhin Anna auch noch eine rote Gondel sieht, aber normalerweise sind die Gondeln in Venedig doch schwarz! In den darauf folgenden Tagen findet eine Bootsparade statt, die Anna sich gemeinsam mit ihren Eltern anschauen will, als sie im Gedränge ins Wasser gestoßen wird und in den Kanal fällt, wird sie von einem gutaussehenden Typen rausgezogen und zwar direkt… in die rote Gondel! Aber bevor sie auch nur einen klaren Gedanken fassen kann, beginnt die Luft um sie herum zu flimmern und sie verliert das Bewusstsein. Als Anna aufwacht, findet sie sich in einem großen Raum auf dem Boden wieder und stellt fest, dass die Stadt nicht mehr so aussieht, wie noch kurz zuvor. Nun wird ihr eröffnet, dass sie im Jahr 1499 gelandet ist und dazu kommt noch, dass sie Worte wie iPod (wird zu “Spiegel”) und Toilette (wird zu “Abtritt”) nicht mehr aussprechen kann und alle sie verstehen, obwohl sie doch eine ganz andere Sprache spricht! Erst hält sie alles für einen schlechten Scherz, doch schon nach kurzer Zeit muss sie akzeptieren, dass sie tatsächlich in einem vergangenen Jahrhundert gelandet ist. Außerdem hat der abweisende Sebastiano kein Interesse daran, Anna zu erklären, was überhaupt los ist, und wie sie zurück in ihre Zeit kommt. Aber Anna ist nicht umsonst in der Vergangenheit gelandet, denn sie hat eine Aufgabe… Meine Meinung Zuerst war ich skeptisch und hatte keine großen Erwartungen an das Buch, denn ich habe mein letztes Baumhaus – Buch in der 3. Klasse gelesen und dachte, der Verlag wäre eher für Kinderbücher. Aber die Geschichte hat mich total mitgerissen. Anfangs war sie noch ein wenig schleppend und es hat mir ein wenig zu lange gedauert, bis etwas gewichtiges passiert ist, danach war es aber alles andere als langweilig! Eva Völler hat einen wunderbaren Schreibstil, der Venedig für mich zum Leben erweckt hat. Außerdem hatte ich auch öfters mal einen Lachanfall, denn das muss man ihr lassen, Anna ist wirklich nicht auf den Mund gefallen. “Zeitenzauber” hat mich sehr überrascht mit den vielen Wendungen und der Vielfälitigkeit der Handlungen. Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich finde es toll, wenn man neben dem lesen noch etwas über z.B. die Geschichte lernt, ohne das es einem wie nerviger Schulstoff vorkommt. Dieses Kriterium hat “Zeitenzauber”, durch Fußnoten, in denen das jeweilige typisch italienische Wort erklärt wird, ebenfalls erfüllt. Am Ende war ich so verliebt in dieses Buch, dass ich unbedingt das nächste haben wollte :) . Ein sehr gelungener Auftakt der Trilogie! Charaktere Anna: Anna ist ein starkes, toughes Mädchen, die zur Abwechslung mal nicht aus jeder Situation gerettet werden muss, sondern sich selbst zu helfen weiß. Außerdem ist sie sehr schlagfertig, was zu vielen lustigen Szenen zwischen ihr und dem gutaussehenden Sebastiano führt. Während der Geschichte verliebt Anna sich in Sebastiano. Sebastiano: Er ist unnahbar, abweisend und gutaussehend. Erst hat er überhaupt kein Interesse daran, Anna zu helfen, als wäre es normal für ihn, mal eben ein Mädchen mit in die Vergangenheit zu nehmen und sie dann sich selbst zu überlassen. Sebastiano verliebt sich in Anna und würde alles für sie tun. Fazit Das Buch hat mich überraschenderweise fasziniert und mir Lust auf mehr gemacht! (Ich muss mir demnächst unbedingt mal den 2. Teil kaufen/ausleihen) Ich kann euch “Zeitenzauber” wärmstens empfehlen, denn es ist ein wunderbares Buch, in einer Stadt, die eine ganz eigene Magie besitzt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle Jugendbuch-Serie
von einer Kundin/einem Kunden am 19.08.2014

Anna hat sich dem Geheimbund der Zeitwächter angeschlossen. Mitten in der Maturaprüfung erhält sie eine Nachricht aus Paris: Sebastiano ist verschollen! Im 17. Jahrhundert und er hält sich für ein Musketier und erkennt Anna nicht wieder. Wird sie es schaffen, dass sich Sebastiano wieder an sie erinnert?? Ein super... Anna hat sich dem Geheimbund der Zeitwächter angeschlossen. Mitten in der Maturaprüfung erhält sie eine Nachricht aus Paris: Sebastiano ist verschollen! Im 17. Jahrhundert und er hält sich für ein Musketier und erkennt Anna nicht wieder. Wird sie es schaffen, dass sich Sebastiano wieder an sie erinnert?? Ein super tolles Jugendbuch, auch der erste Teil hat mir sehr gut gefallen! Man wandert zwischen den Zeiten hin und her! Spannend, romantisch, abenteuerlich! Zeitenzauber Bd.1 Die magische Gondel Zeitenzauber Bd. 2 Die goldene Brücke Zeitenzauber Bd. 3 Das verborgene Tor

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Magie der zeit
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 19.03.2014

Dieses Buch besitzt etwas magisches. Es fesselt den Leser so sehr, dass man es nicht mehr aus der Hand legen kann. Ich habe bereits so viele Bücher gelesen, dass ich sie gar nicht mehr zählen kann und einige davon waren weltweit anerkannte Bestseller. Doch ,,Zeitenzauber" geht mir nicht... Dieses Buch besitzt etwas magisches. Es fesselt den Leser so sehr, dass man es nicht mehr aus der Hand legen kann. Ich habe bereits so viele Bücher gelesen, dass ich sie gar nicht mehr zählen kann und einige davon waren weltweit anerkannte Bestseller. Doch ,,Zeitenzauber" geht mir nicht mehr aus dem Kopf und beim achten mal ist es immer noch so spannend und mitreißend wie beim ersten mal, da man mit Anna, der Hauptfigur mitfühlt, egal, ob diese glücklich traurig oder wütend ist. Sebastiano, Annas Zeitreisebegleiter ist ebenfalls wundervoll, so wundervoll, dass man sich ebenfalls in ihn verliebt. Die Nebenfiguren sind so gut ausgearbeitet dass sie zu leben scheinen. Durch den lockeren Schreibstil liest sich das Buch sehr einfach und schnell und die Kulissen Venedigs sind so detailreich beschrieben, dass man sich alles gut vorstellen kann, selbst wenn man noch nie dort war. An dem Buch gibt es einfach nichts auszusetzen. In keiner Hinsicht. Es lohnt sich in jedem Fall, es einmal zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller Auftakt einer Zeitreise...
von Sharons Bücherparadies am 10.03.2014

Passend zu der bevorstehenden Blogtour, habe ich dieses Buch ein zweites Mal gelesen und schon war ich wieder in der Geschichte drin, die mich gut vor einem Jahr so verzaubert hatte. Am Anfang lernten wir Anna genau kennen. Sie war eigentlich ein ganz normaler Teenager doch es gab eine Gabe... Passend zu der bevorstehenden Blogtour, habe ich dieses Buch ein zweites Mal gelesen und schon war ich wieder in der Geschichte drin, die mich gut vor einem Jahr so verzaubert hatte. Am Anfang lernten wir Anna genau kennen. Sie war eigentlich ein ganz normaler Teenager doch es gab eine Gabe an ihr. Immer, wenn Gefahr lauerte, auf irgendeine Art und Weise, juckte ihr Nacken. Dies war schon mal eine sehr originelle Idee von der Autorin. Als ich dann weiterlaß, bemerkte ich, dass es mit Anna noch mehr auf sich hatte, vorallem, als sie dann in die Vergangenheit reiste und auf Sebastiano traf. Ab da gab es dann kein Halten mehr. Ich sog das Buch nur so in mich hinein. Der wunderbare flüssige Schreibstil unterstrich das Ganze und schon bald war ich am Ende des ersten Bandes angelangt. Ebenso positiv fand ich auch die verschiedenen Orte, welche die Autorin hier sehr deutlich beschrieben hatte. Man konnte sich ein perfektes Bild vor Augen dazu machen und fühlte sich teilweise sogar selbst in der Geschichte drin. Zum Thema Orte findet ihr dann meinen Beitrag zur bevorstehenden Blogtour zum dritten Band "Das verborgene Tor". Womit ich auch sehr zufrieden war, war das wunderbare Ende des Buches. Die Geschichte geht zwar weiter, aber in sich war diese abgeschlossen und das fand ich äußerst positiv! Da Cover passt ganz wundervoll zur Geschichte. Es zeigt Venedig und die besagte rote Gondel. Die Charaktere waren mir wirklich sehr sympathisch. Die Dialoge zwischen Anna und den Charakteren im 18. Jahrhundert brachten mich das ein oder andere Mal gewaltig zum Lachen. Es ist schon komisch, dass so einfache Worte, wie wir sie heutzutage benutzen dort noch nicht bekannt waren und einfach ausradiert werden, so, dass Anna diese gar nicht aussprechen konnte. Anna selbst konnte ich mir sehr gut vorstellen und ich mochte ihre Art, wie sie mit den Dingen um ging. Auch Sebastiano konnte mich von sich überzeugen. Er war vorsichtig, anfangs sehr geheimnisvoll und schweigsam und doch konnte er Annas Herz gewinnen. Vor meinen Augen entstand ein hübscher, intelligenter junger Zeitreisender. Aber auch die anderen Charaktere, wie der Fiesling Alvise gefielen mir gut. Man konnte sich ein genaues Bild dessen machen und auch er wurden von der Autorin sehr tiefgründig dargestellt. Für einen Bösewicht hatte er genau das richtige Potential. Fazit: Für mich war Band 1 ein gelungener Zeitreisestart, mit tollen Charakteren, wunderbaren Orten und einer Geschichte, die einen vom 18. Jahrhundert verzaubern ließ. - Cover: 5/5 - Story: 5/5 - Schreibstil: 5/5 - Charaktere: 5/5 - Emotionen: 5/5 Gesamt: 5/5

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zeitenzauber - Die magische Gondel
von dorli am 14.01.2014

Anna verbringt die Sommerferien mit ihren Eltern in Venedig. Als Zuschauerin einer Bootsparade plumpst sie nicht nur unfreiwillig in den Canal Grande, sondern rutscht, kaum aus dem Wasser in eine rote Gondel gezogen, genauso unfreiwillig in das Jahr 1499. Ein Versuch ins Heute zurückzukehren misslingt. Anna kann erst zurück,... Anna verbringt die Sommerferien mit ihren Eltern in Venedig. Als Zuschauerin einer Bootsparade plumpst sie nicht nur unfreiwillig in den Canal Grande, sondern rutscht, kaum aus dem Wasser in eine rote Gondel gezogen, genauso unfreiwillig in das Jahr 1499. Ein Versuch ins Heute zurückzukehren misslingt. Anna kann erst zurück, wenn sie im Jahr 1499 eine Aufgabe erfüllt bzw. ein Ereignis verhindert hat, das für Venedig schwerwiegende Folgen hätte. Eva Völler zeigt mit diesem Buch wieder, wie wunderbar leicht und locker sie erzählen kann. Eine Zeitreise-Geschichte, mit viel Wortwitz gespickt vor der herrlichen Kulisse des alten Venedigs. Die Autorin lässt den Leser die historische Stadt so erleben, als hätte sie selbst diese Zeitreise bereits einmal unternommen, und möchte jetzt von ihren Abenteuern berichten. Mit einer ganzen Schar bunter Figuren begibt man sich auf einen spannenden Ausflug zwischen gut und böse, Liebe und Freundschaft, Vertrauen und Verrat. Eine prima Idee um Anachronismen zu vermeiden hatte Eva Völler auch: Worte, die nicht in das Jahr 1499 passen, können nicht ausgesprochen werden, damit kein Wissen aus der Zukunft preisgegeben werden kann. Entweder stockt der Sprecher mitten im Satz oder aber die Worte werden wie von Zauberhand einfach umgewandelt und statt "das ist echt der Oberhammer" heißt es dann "was für eine unermessliche Wohltat". Auch das Cover hat einen Preis verdient. Tolle Farben und eine wunderschöne Gestaltung, die rundherum auf den Inhalt des Buches abgestimmt ist. Außerdem fühlt es sich mit seiner Soft-Touch-Oberfläche ganz samtig an. Einfach klasse! Eine schöne Geschichte, die mich sehr gut unterhalten hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Venedig ohne iPhone
von anke3006 am 13.01.2014

Anna ist 17 Jahre und verbringt die Sommerferien in Venedig. Dort fällt sie bei einer Regatta ausversehen in eine nostalgische Gondel. Statt im Jahr 2009 ist sie plötzlich im Jahr 1499. Sie erlebt die Welt plötzlich ohne iPhone, ohne fliessend Wasser, ohne Fast Food und mit Plumpsklo. Sie hat... Anna ist 17 Jahre und verbringt die Sommerferien in Venedig. Dort fällt sie bei einer Regatta ausversehen in eine nostalgische Gondel. Statt im Jahr 2009 ist sie plötzlich im Jahr 1499. Sie erlebt die Welt plötzlich ohne iPhone, ohne fliessend Wasser, ohne Fast Food und mit Plumpsklo. Sie hat dort eine Aufgabe zu erfüllen. In der Vergangenheit wurde etwas durcheinandergebracht, das muss berichtigt werden, sonst gibt es nicht die Zukunft wie sie sein solle.. Das Problem ist, das Anna nicht weiss was ihre Aufgabe ist. Bevor sie die nicht gelöst hat kann sie nicht zurück in ihre Zeit. Man reist mit Anna in die Vergangenheit und erlebt mit ihr die grossen und kleinen Probleme. Es ist witzig, spannend und historisch ganz klasse erzählt. Viele Details aus dem alten Venedig ohne das man das Gefühl hat hier wird nur gefüllt, nein diese Details bringen Leben in das Buch. Erst dachte ich schon wieder so ein Zeitreise-Roman, aber dieses Buch ist nicht mit den anderen vergleichbar. Lassteuch auf die Reise mit Anna ein und ihr erlebt eine neue Welt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Man kann es fast riechen
von einer Kundin/einem Kunden am 29.07.2013

Anders als die Edelstein-Triologie (die ich verschlungen habe), geht die Authorin sehr genau auf die Umgebung ein, in der sich die Protagonisten bewegen. Sie geht sehr ins Detail, was die Beschreibung von Orten und Gerüchen geht, sodass man sich mitten in die Geschichte versetzt fühlt. Sehr positiv ist mir... Anders als die Edelstein-Triologie (die ich verschlungen habe), geht die Authorin sehr genau auf die Umgebung ein, in der sich die Protagonisten bewegen. Sie geht sehr ins Detail, was die Beschreibung von Orten und Gerüchen geht, sodass man sich mitten in die Geschichte versetzt fühlt. Sehr positiv ist mir auch aufgefallen, dass die zarte Liebesgeschichte zwischen den Akteuren nicht so platt ausgewalzt wird. Somit steht die eigentliche Geschichte stets im Mittelpunkt. Die Charaktere sind alles in allem recht gut ausgearbeitet. Wobei mir bei einigen Figuren, ein wenig, "Tiefe" fehlt. Seit gestern lese ich den Folgeteil „Zeitenzauber – Die goldene Brücke“ und bin gespannt wie es weiter geht. Zum Schreibstil: Die Authorin schreibt recht flüssig und humorvoll, sodass man das Buch in Null-Komma-Nix durchgelesen hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zurück in der Zeit
von Tautröpfchen am 20.06.2013

Die einen fahren mit einem Delorean, die anderen nehmen einen Chronograf, Anna reist mit Hilfe einer roten Gondel in der Zeit zurück. Eva Völlers Roman "Zeitenzauber" hat alles, was ein gutes Jugendbuch braucht. Eine mutige Heldin, ein gutaussehender Traumprinz, gefährliche Gegner und jede Menge Magie. Besonders beeindruckt hat mich, dass wirklich... Die einen fahren mit einem Delorean, die anderen nehmen einen Chronograf, Anna reist mit Hilfe einer roten Gondel in der Zeit zurück. Eva Völlers Roman "Zeitenzauber" hat alles, was ein gutes Jugendbuch braucht. Eine mutige Heldin, ein gutaussehender Traumprinz, gefährliche Gegner und jede Menge Magie. Besonders beeindruckt hat mich, dass wirklich jedes kleine Detail gründlich recherchiert wurde und somit wirklich alles besonders authentisch wirkte. Freue mich schon auf die Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vom Zeitenzauber verzaubert
von einer Kundin/einem Kunden aus Bretten am 30.05.2013

Seufz, einfach nur schön. Ich habe selten so ein schönes und gefühlvolles Buch gelesen. Es bezaubert von der ersten bis zur letzten Seite und ist voller Spannung. Die Magie des Covers setzt sich in der Geschichte fort. Man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Ich kann dieses... Seufz, einfach nur schön. Ich habe selten so ein schönes und gefühlvolles Buch gelesen. Es bezaubert von der ersten bis zur letzten Seite und ist voller Spannung. Die Magie des Covers setzt sich in der Geschichte fort. Man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Ich kann dieses Buch sehr empfehlen. EIn Genuss für Jung und Alt. Von mir erhält dieses Buch die volle Punktzahl.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vom Zeitenzauber verzaubert
von Diana Jacoby aus Bretten am 30.05.2013

*ÜBER DIE AUTORIN* Geboren und aufgewachsen im Bergischen Land nahe Wuppertal Abitur 1975 Studium der Philosophie und Rechtswissenschaften bis 1982 Rechtsreferendariat in Frankfurt am Main Zweites juristisches Staatsexamen 1986 Richteramt bis 1992, danach selbstständige Rechtsanwältin bis 2005 Seither freiberufliche Schriftstellerin (Quelle: http://www.evavoeller.de) *COVER* Das Cover ist in blau gehalten, Abbildung einer Gondel mit einem... *ÜBER DIE AUTORIN* Geboren und aufgewachsen im Bergischen Land nahe Wuppertal Abitur 1975 Studium der Philosophie und Rechtswissenschaften bis 1982 Rechtsreferendariat in Frankfurt am Main Zweites juristisches Staatsexamen 1986 Richteramt bis 1992, danach selbstständige Rechtsanwältin bis 2005 Seither freiberufliche Schriftstellerin (Quelle: http://www.evavoeller.de) *COVER* Das Cover ist in blau gehalten, Abbildung einer Gondel mit einem Pärchen im Mondschein. Alleine dieses ist schon Garantie für etwas Mystisches. Dann noch der Untertitel: Die magische Gondel. Hier ist einfach alles stimmig. Und voller Magie wird der Leser in des Buches Bann gezogen. *STORY* Anna, 17 Jahre, fährt mit ihren Eltern in den Sommerferien nach Venedig. Ihr Vater ist einer der führenden Archäologen auf dem Gebiet der spätmittelalterlichen Kirchen- und Palastkultur. Und ihre Mutter ist Physikdozentin und nimmt an einem internationalen Kongress in Venedig teil. Bevor Anna die Zeit über bei ihrer Oma verbringen sollte, hatte sie eingewilligt mit nach Venedig zu fahren. Beim Frühstück im Hotel lernt sie Matthias kennen, der seine Ferien ebenfalls in Venedig verbringt und desssen Eltern auch beruflich dort zu tun haben. Die beiden verabreden sich zu einem Stadtbummel. Plötzlich sehen sie eine rote Gondel. Die beiden sind darüber sehr irritiert, da es seit 1633 in Venedig ein Gesetz gibt, nachdem es nur noch schwarzen Gondeln geben darf. Und nun plötzlich eine rote Gondel auf dem Canal Grande? Auch die Kleidung des Gondoliere war seltsam. Er trug nicht die Einheitstracht sondern eine Art Turban, weißes Hemd, Weste mit Goldlitzen und eine Kniebundhose. Außerdem hatte er noch eine Augenklappe, die ihn piratenähnlich erscheinen ließ. Anna hatte jedoch das Gefühl, diesen Gondoliere zu kennen. Aber woher? Und dann ist da auch noch dieses Jucken am Hals, dass sie immer dann bekam, wenn sie in Gefahr war. Was hatte das alles zu bedeuten? Bei einem Ausflug beider Familien geschieht das Unfassbare: Anna fällt in den Canal Grande und erlebt eine Zeitreise. Eine Zeitreise in die Vergangenheit. Eine Vergangenheit von mehr als 500 Jahren. *FAZIT* Seufz, einfach nur schön. Ich habe selten so ein schönes und gefühlvolles Buch gelesen. Es bezaubert von der ersten bis zur letzten Seite und ist voller Spannung. Die Magie des Covers setzt sich in der Geschichte fort. Man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Ich kann dieses Buch sehr empfehlen. EIn Genuss für Jung und Alt. Von mir erhält dieses Buch die volle Punktzahl.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mit einer Gondel ins 15. Jahrhundert
von Carmen Vicari aus Dossenheim am 12.04.2013

Eva Völler schreibt unter vielen Pseudonymen, doch mir am bekanntesten sind ihre historischen Romane unter Charlotte Thomas. Auch hier spielt sehr oft Venedig eine große Rolle. In diesem Buch entführt die Autorin den Leser nach Venedig des 15. Jahrhunderts. Die Geschichte ist aus der Sicht von Anna geschrieben. Ihre Gedanken,... Eva Völler schreibt unter vielen Pseudonymen, doch mir am bekanntesten sind ihre historischen Romane unter Charlotte Thomas. Auch hier spielt sehr oft Venedig eine große Rolle. In diesem Buch entführt die Autorin den Leser nach Venedig des 15. Jahrhunderts. Die Geschichte ist aus der Sicht von Anna geschrieben. Ihre Gedanken, Gefühle und Überlegungen sind dem Leser daher nicht fremd, sondern machen ihm die Verwirrung und den Willen zurück ins 21. Jahrhundert zu kommen, sehr schnell deutlich. Anna kämpft um eine Möglichkeit, wieder nach Hause zu kommen, doch dafür muss sie ihre Aufgabe erfüllen, wie auch immer diese lauten mag. Und während sie auf diese Erkenntnis wartet, hat sie genug Gelegenheit, die Zeit in der sie gelandet ist, kennen zu lernen. Auch der Leser kommt in den Genuss und lernt nicht nur alte italienische Begriffe kennen, die in einer Fußnote erklärt werden, sondern auch, wie man damals z.B. zu einer Toilette (Abtritt) gesagt hat. Der intergalaktische Translator" macht es möglich. Fallen die Begriffe, die Anna verwendet, nicht der Sperre zum Opfer (z.B. Facebook), so werden sie zeitgemäß angepasst. Als Leser sieht man dabei, was Anna eigentlich sagen wollte und danach, was sie tatsächlich sagt. Annas Wortwitz und ihre Schlagfertigkeit ist davon unberührt und so musste ich, trotz der Spannung der Geschichte, immer wieder schmunzeln oder kurz auflachen. Annas Reise nach Venedig im 15. Jahrhundert scheint wie der kleine Ableger der großen Romane zu sein. Denn auch in diesem Buch merkt man an, dass die Autorin viel zu Venedig und dem 15. Jahrhundert recherchiert hat. Ihre Liebe zu Venedig kommt deutlich beim Leser an und reißt ihn förmlich mit. Die Hauptprotagonisten sind sehr farblich. Anna ist eine typische 17jährige, leicht naiv noch, aber durch ihren Wortwitz einfach nur liebenswert. Auch Sebastiano wird immer farblicher und gegen Ende hat man gleich zwei neue Freunde gefunden. Die Geschichte spielt ausschließlich in Venedig, wenn auch zu verschiedenen Zeiten. Die Schauplätze, die Umgebung und auch das Leben der Menschen, sei es nun das Leben einer kleinen Familie oder eines Politikers werden so anschaulich beschrieben, dass man es sich als Leser sehr gut vorstellen und hineinversetzen kann. Das Buch beginnt mit dem geheimnisvollen Brief und weckt beim Leser die Neugierde, wie es zu diesem Brief wohl kam und was dahinter steckt. Beginnt die Geschichte zunächst ruhig, steigt der Spannungsbogen spätestens ab dem unfreiwilligen Bad von Anna im Kanal spürbar an. Der Roman ist in sich abgeschlossen, die Aufgabe gelöst. Jedoch gibt es gerade im Epilog einen kleinen Hinweis, dass es noch mehr Abenteuer mit Anna und Sebastiano geben könnte. Ein zweiter Teil ist übrigens am 14.03.2013 erschienen. Fazit: Eine spannende Zeitreise, die sowohl Jugendliche wie Erwachsene in ihren Bann ziehen wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zeitenreise
von vielleser18 aus Hessen am 09.04.2013

Als Anna mit ihren Eltern die Sommerferien in Venedig verbringt und mit ihnen zu einer Gondelparade geht, passiert das Unglaubliche: Sie wird ins Wasser gestoßen und erwacht im 15. Jahrhundert. Anfangs ist sie noch ungläubig, aber schon bald muss sie sich mit den Umständen zurechtfinden, denn eine Rückkehr in... Als Anna mit ihren Eltern die Sommerferien in Venedig verbringt und mit ihnen zu einer Gondelparade geht, passiert das Unglaubliche: Sie wird ins Wasser gestoßen und erwacht im 15. Jahrhundert. Anfangs ist sie noch ungläubig, aber schon bald muss sie sich mit den Umständen zurechtfinden, denn eine Rückkehr in ihr Jahrhundert ist nicht so einfach. Doch Anna findet sich schnell zurecht, wenn nicht laufend etwas passieren würde....... Ein Roman voller spritziger Ideen, voller Wortwitz, voller Gefühle und voller spannender Momente. Eine Protagonistin, die nicht auf den Mund gefallen ist und mich mit ihrer sympahtischen Art sofort gefesselt hat. Einmal in die Vergangenheit reisen, einmal in eine andere Welt eintauchen, wer möchte das nicht ? Doch die Gefahren, die Anna überstehen muss, die andere Art zu "überleben",, lässt einen doch glücklich sein, im hier und jetzt zu leben und nur in Gedanken mit Anna in die Vergangenheit zu hüpfen. Ein Buch, dass ich kaum aus der Hand legen konnte und bei dem ich froh bin, dass es nun einen Nachfolgeband gibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zauberhafter Zeitenzauber
von Guaggi am 31.01.2013

Eingefangen wurde ich von diesem traumhaft schönen Cover mit dem Mädchen in der roten Gondel und diesem magischen Titel. Gefangen genommen hat mich dann die Geschichte und die Atmosphäre dieses Buches. Ich bin seit Jugendtagen ein Fan von Venedig und dem venezianischen Maskenball. Für mich ist Venedig der Inbegriff von... Eingefangen wurde ich von diesem traumhaft schönen Cover mit dem Mädchen in der roten Gondel und diesem magischen Titel. Gefangen genommen hat mich dann die Geschichte und die Atmosphäre dieses Buches. Ich bin seit Jugendtagen ein Fan von Venedig und dem venezianischen Maskenball. Für mich ist Venedig der Inbegriff von Romantik, Abenteuer und Baukunst. Eva Völler vereint mit "Zeitenzauber" nicht nur diese Punkte, sondern Sie entführt uns mit ihrem Buch in das Venedig von 1499 und begeisterte mich mit einer so anschaulichen Beschreibung der heutigen und damaligen Stadt das ich mich teilweise selbst durch die Gassen spazieren sah und mein Wunsch einmal durch diese traumhafte Stadt zu gondeln verstärkte sich zusehends. Ich konnte mich der Magie und Anziehungskraft dieser Geschichte nicht entziehen und die Seiten flogen nur so dahin, was aber auch an dem schönen und leicht verständlichen Schreibstil der Autorin lag. Die Geschichte über Anna ist hinreizend erzählt und das Mädchen war mir sofort sympathisch mit ihrer kecken und vorlauten Art. Selbst die anderen Charaktere waren faszinierend und für mich sehr gut beschrieben und ausgearbeitet. Ich habe alle gerne bei ihrem Abenteuer im alten Venedig begleitet und mit ihr gelacht, gebangt, geweint und gehofft. "Zeitenzauber" vereint ein spannendes Abenteuer mit einer romantischen Liebesgeschichte die einen so in seinen Bann zieht wie die rote Gondel ihre Passagiere in eine andere Zeit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zeitenzauber
von Alica Hilbig aus Köln am 10.04.2012

Ein Roman voller Spannung, Witz und jugendlichen Charme. Doch auch erwachsenen Lesern kann ich dieses Buch ans Herz legen. Venedig 2009. Die 17 Jahre junge Anna verbringt mit ihren Eltern ihre Sommerferien in Venedig. Eines Tages besucht die Familie eine Bootsparade, bei der Anna unglücklicherweise in den Kanal stürzt und... Ein Roman voller Spannung, Witz und jugendlichen Charme. Doch auch erwachsenen Lesern kann ich dieses Buch ans Herz legen. Venedig 2009. Die 17 Jahre junge Anna verbringt mit ihren Eltern ihre Sommerferien in Venedig. Eines Tages besucht die Familie eine Bootsparade, bei der Anna unglücklicherweise in den Kanal stürzt und von einem gut aussehender Italiener gerettet wird. Noch während Anna versucht, sich auf den Bootssteg zu retten, verschwindet die Welt vor ihren Augen und sie findet sich in einem spannenden Abenteuer wieder, dass ihr Leben verändern soll …

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ähnlich wie Rubinrot, aber gut! ^^
von Teresa Sporrer am 07.04.2012

Eigentlich ist es unfair ein Buch mit einem anderen zu vergleichen, aber hier drängt sich einfach der Vergleich mit der Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier auf. Anna wird wie Gwendolyn unvorbereitet in die Vergangenheit geschickt. Kaum hat sich die Protagonistin von diesem Schock erholt, erwartet sie schon der nächste: Vielleicht kann... Eigentlich ist es unfair ein Buch mit einem anderen zu vergleichen, aber hier drängt sich einfach der Vergleich mit der Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier auf. Anna wird wie Gwendolyn unvorbereitet in die Vergangenheit geschickt. Kaum hat sich die Protagonistin von diesem Schock erholt, erwartet sie schon der nächste: Vielleicht kann sie nie wieder in ihr Jahr zurück! Für mich waren Annas Gefühle immer nachvollziehbar, ich habe ihre Ängste und Sehnsüchte verstanden und geteilt. Ihren Mut fand ich teilweise sehr bewundersnwert, ich glaube, ich wäre nicht soo selbstbewusst wie sie durch Venedig im 15 Jahrhundert geschritten. Der Humor kommt in diesen Buch auch nicht zu kurz :) Ich liebe Annas Sarkasmus und ihre spitzen Wortgefechte mit dem Zeitreisenden Sebastiano. Ja, die Beiden haben mich sehr oft an das Rubinrot-Pärchen Gwendolyn und Gideon erinnert ;) Natürlich entspinnt sich zwischen ihnen auch eine Liebesgeschichte die mich sofort mit einem Grinsen bezaubert hat. Ich bin eben eine hoffnungslose Romantikerin, die Liebe in einem Buch braucht. Was noch zu erwähnen ist, dass man sogar mit dem Buch etwas lernt. Nicht nur etwas über das Leben im 15 Jahrhundert, sondern auch ein paar italienische Begriffe, die mit Sternchen am Ende der Seite erklärt werden (Zum Glück! Ich kann kein italienisch und wollte nicht immer einen Translator verwenden xD) Ein paar Minuspunkte muss ich leider auch vermerken: Die "Sperre", die Leute aus der Zukunft daran hindert, anderen etwas über ihr Jahr zu erzählen fand ich ein wenig nervig... Und auch die anderen Regeln des Zeitreisen ließen mich anfangs mit einem Häää?! zurück. Aber das kommt mir auch von einem anderen Buch her bekannt vor ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zeitreise
von einer Kundin/einem Kunden am 26.01.2012

Annas Ferien in Venedig nehmen schlagartig eine neue Wendung als sie ins Wasser gestoßen wird und ein gut aussehender junger Mann sie rauszieht. Als sie wieder zu sich kommt, ist sie in einer düsteren Gasse – im 15. Jahrhundert. Sie kommt bei einer Kräuterkundigen als Dienstmagd unter und bekommt... Annas Ferien in Venedig nehmen schlagartig eine neue Wendung als sie ins Wasser gestoßen wird und ein gut aussehender junger Mann sie rauszieht. Als sie wieder zu sich kommt, ist sie in einer düsteren Gasse – im 15. Jahrhundert. Sie kommt bei einer Kräuterkundigen als Dienstmagd unter und bekommt so zu sagen hautnah Geschichtsunterricht. Sehr glaubwürdig wird der Alltag zu dieser Zeit beschrieben, Kein fließend Wasser, Plumsklo und die harte Arbeit. Das Ende lässt auf eine Fortsetzung hoffen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Magische Reise
von einer Kundin/einem Kunden aus %3B505031984854217 am 19.12.2011

Eine rote Gondel – Eine seltsame Maske – Ein Reisender zwischen den Zeiten Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird... Eine rote Gondel – Eine seltsame Maske – Ein Reisender zwischen den Zeiten Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen – und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen… Als Anna wieder zu sich kommt ist es finstere Nacht und bei genauerer Betrachtung hat sich in Venedig einiges verändert. Sie ist im Jahr 1499 gelandet. Doch noch bevor Anna diesen Schock verdauen kann, ist sie schon mitten drin im Abenteuer. Sebastiano, der Anna in die Gondel zog ist ein Zeitreisender und zunächst wenig interessiert an Anna’s Problemen und vor allem ihrem drängenden Wunsch – wieder nach hause zu kommen. Schon bald aber stellt sich heraus, dass nicht nur Anna Sebastiano braucht sondern auch Sebastiano auf Anna angewiesen ist. Im finsteren Venedig des 15. Jahrhunderts müssen die beiden so manches gefährliche Abenteuer bestehen und ihre Rückkehr ins Jahr 2009 scheint alles andere als gewiss. Zeitenzauber ist ein Buch, das sich mühelos in einer fernen Vergangenheit bewegt ohne dabei verstaubt oder langweilig zu wirken. Eva Völler haucht allen Charakteren glaubwürdig Leben ein und schon bald tauchen die LeserInnen ganz ein in ein längst vergangenes Venedig. Anna ist ein modernes junges Mädchen, das sich in der Vergangenheit nicht unterkriegen lässt und deren Verstand auch nicht vernebelt wenn sie ein ernstes Wort mit ihrem Herzbuben spricht. Ich habe mich beim Lesen lebhaft an meine beiden Aufenthalte in Venedig erinnert und bin dabei ganz schnell ins Träumen gekommen. Insgesamt ist Zeitenzauber ein schnell gelesenes Buch, dass zum Lachen bringt aber auch spannend und mitreißend ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lust auf eine Zeitreise?
von Michaela Korinth aus Magdeburg am 01.10.2011

Stellen sie sich vor, sie landen plötzlich im Venedig des 15. Jahrhunderts. Genau das passiert der 17-jährigen Anna, die eigentlich mit ihren Eltern Urlaub in Venedig macht, allerdings in unserer Zeit.Ein absolut spannendes Abenteuer beginnt, lassen sie sich verzaubern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Rote Gondel!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 23.09.2011

Anna verbringt die Sommerferien mit ihren Eltern in Venedig. Sie findet die Stadt wunderschön und erforscht sie jeden Tag aufs neue. Sie verbringt einige Urlaubstage mit Matthias den sie in Venedig kennen lernte. Bei einer Entdeckungstour wird sie auf eine rote Gondel aufmerksam, die bei ihr ein merkwürdiges Gefühl... Anna verbringt die Sommerferien mit ihren Eltern in Venedig. Sie findet die Stadt wunderschön und erforscht sie jeden Tag aufs neue. Sie verbringt einige Urlaubstage mit Matthias den sie in Venedig kennen lernte. Bei einer Entdeckungstour wird sie auf eine rote Gondel aufmerksam, die bei ihr ein merkwürdiges Gefühl hervorruft. An Tag der Regata storica hatte Anna wieder dieses merkwürdige Gefühl das sie nicht los wurde. Als sie mit der ganzen Familie am Canale Grande stand tauchte die rote Gondel wieder auf. Als Anna in die Gondel einsteigen will wird sie vom Steg gedrängt und fällt ins Wasser. Als Anna wieder aufwachte fand sie sich im Jahr 1499 wieder. Sie verstand nicht wie das passieren konnte bis ihr ein Fremder namens Bartolomeo erklärt das sie mit der Roten Gondel in die Vergangenheit gereist ist. Als sie dann erfährt das sie die wichtigste Rolle in der Geschichte Venedigs spielt, versucht sie die Geschichte zu verändern. Eine Geschichte mit überschwinglichen Feiern, viel Liebe, Freundschaft und Intrigen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mit der Gondel ins 15. Jahrhundert
von einer Kundin/einem Kunden am 01.09.2011

Anna verbringt ihre Sommerferien mit ihren Eltern, einem Archäologen und einer Physikerin, in Venedig. Gerade noch gelangweilt von den Gesprächsfetzen die sie am Frühstückstisch mitbekommt, wünscht sie sich im nächsten Moment, dass sie bloss besser aufgepasst hätte als ihr Vater vom neuesten Fundstück in seiner Ausgrabungsstätte erzählt... Anna verbringt ihre Sommerferien mit ihren Eltern, einem Archäologen und einer Physikerin, in Venedig. Gerade noch gelangweilt von den Gesprächsfetzen die sie am Frühstückstisch mitbekommt, wünscht sie sich im nächsten Moment, dass sie bloss besser aufgepasst hätte als ihr Vater vom neuesten Fundstück in seiner Ausgrabungsstätte erzählt hat. Anna ist zwar noch an Ort und Stelle, nämlich in Venedig, aber jahrhundertmässig hat sich ganz schön was getan: sie befindet sich nämlich plötzlich im Jahr 1499! Kann man im Venedig des 15. Jahrhunderts überhaupt überleben? Als 17jährige und noch dazu so ganz ohne iPod? Und vor allem stellt sich die Frage: selbst wenn man zwei Wochen ohne Haarlotionen, ipod und richtigen Schuhen überlebt - wie kommt man eigentlich zurück? Anna möchte natürlich sofort wieder nach Hause als sie bemerkt, dass sie tatsächlich im Jahr 1499 gelandet ist und nicht etwas nur schlecht geträumt hat. Zu Beginn hat sie die Hoffnung, dass sie nach zwei Wochen wieder eine Zeitreise nach Hause antreten kann, und die ersten zwei Wochen entdeckt sie vieles im alten Venedig, was ihr buchstäblich stinkt. Erst als die erste Zeitreise misslingt, beginnt sie wirklich zu verzweifeln - daran kann auch ihr Schwarm Sebastiano, der selbst Zeitreisender ist, nichts ändern. "Zeitenzauber" von der deutschen Autorin Eva Völler ist erfrischend anders. Es ist witzig und gibt aber gleichzeitig Einblick in das Alltagsleben der Venezianer anno dazumal und die hatten wahrlich kein leichtes Dasein. Mit viel Wortwitz und Charme erzählt die Autorin Annas Geschichte. Man kann wirklich gut mitfühlen mit dem Hauptcharakter: Plumpsklos, keine Wäsche zum Wechseln, fades Essen und kein fließendes Wasser. Um sich in solch einer Umgebung mies zu fühlen, braucht sonst gar nicht mehr viel Schlimmes passieren! Ich kann das Buch wärmstens empfehlen für junge Mädchen ab 14. Ein bisschen Romantik darf natürlich nicht fehlen, dafür sorgt Latin Lover Sebastiano, allerdings steht die Liebesgeschichte nicht im Vordergrund. "Zeitenzauber" ist ein spannender "historisch-moderner" Krimi, auf 332 Seiten kam kein einziges Mal ein Gefühl der Langeweile auf!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Zeitenzauber 01. Die magische Gondel

Zeitenzauber 01. Die magische Gondel

von Eva Völler

(36)
Buch
14,99
+
=
Zeitenzauber 02. Die goldene Brücke

Zeitenzauber 02. Die goldene Brücke

von Eva Völler

(20)
Buch
14,99
+
=

für

29,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen