Thalia.de

Zerfleischt

Thriller

(9)
Der ultimative Thriller! Wenn Lesen zur Mutprobe wird ...
Kannibalismus, Mord, Vergewaltigung – wenn die Zivilisation endet, wird die Erde zur blutbesudelten Hölle. Und der Mensch wird weniger Mensch sein.
Dieser Roman des Amerikaners Tim Curran ist ein Albtraum von epischem Ausmaß – ohne einen Spritzer Mitleid.
Tim Lebbon: »Schockierend und brutal.«
Brian Keene: »Zerfleischt ist Dynamit! Bestialisch, heftig und verstörend!«
Amazon.com: »Der Roman ist so hart, Hostel ist dagegen ein Disney-Film.«
VIRUS: »Zerfleischt ist ein beinhartes Splatter-Gemetzel […] ein finsteres, blutiges und kompromissloses Genre-Highlight.«
Deutsche Erstausgabe. Broschur 19 x 12 cm, Umschlag in Lederoptik.
Portrait
Tim Curran lebt in Michigan und ist Autor zahlreicher Romane und Kurzgeschichten.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 409
Erscheinungsdatum 24.02.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86552-137-8
Verlag Festa Verlag
Maße (L/B/H) 193/123/33 mm
Gewicht 396
Originaltitel The Devil next Door
Auflage 1
Verkaufsrang 74.499
Buch (Taschenbuch)
13,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33171599
    Schänderblut
    von Wrath James White
    (3)
    Buch
    13,95
  • 43755778
    Basar der bösen Träume
    von Stephen King
    (8)
    Buch
    22,99
  • 32018308
    Die Familie
    von Richard Laymon
    (8)
    Buch
    9,99
  • 42221483
    Leberkäsjunkie
    von Rita Falk
    (13)
    Buch
    15,90
  • 14265927
    Das Spiel
    von Richard Laymon
    (49)
    Buch
    9,95
  • 42410804
    Vier nach Mitternacht
    von Stephen King
    Buch
    13,99
  • 29192290
    Das Motel
    von Brett McBean
    (3)
    Buch
    13,95
  • 42435760
    Mr. Mercedes / Bill Hodges Bd.1
    von Stephen King
    (4)
    Buch
    14,99
  • 43741808
    Der letzte Ausbruch
    von Rich Hawkins
    Buch
    13,95
  • 32727624
    Eine Versammlung von Krähen
    von Brian Keene
    (1)
    Buch
    13,95
  • 23623137
    Es
    von Stephen King
    (19)
    Buch
    14,99
  • 45217169
    Muttertag
    von André Mumot
    (24)
    Buch
    22,00
  • 42378903
    Mörderhotel
    von Wolfgang Hohlbein
    (10)
    Buch
    22,00
  • 40974367
    Revival
    von Stephen King
    (13)
    Buch
    22,99
  • 42436448
    Finderlohn / Bill Hodges Bd.2
    von Stephen King
    (8)
    Buch
    22,99
  • 43909871
    Verbotene Bücher
    von Christian Damerow
    Buch
    14,90
  • 42435763
    Das Haus
    von Richard Laymon
    (7)
    Buch
    9,99
  • 42379006
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (24)
    Buch
    19,99
  • 33791116
    Blut - Skeleton Crew
    von Stephen King
    (1)
    Buch
    10,99
  • 26924400
    Wolfen
    von Whitley Strieber
    Buch
    13,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
0
4
1
4
0

Wenn die Zivilisation untergeht
von dark_angel aus Ulm am 14.03.2012

Am Freitag - den Dreizehnten - hört die Welt, wie wir sie bis dahin kannten, auf zu existieren. Mitten im Spätsommer zerfällt die Kleinstadtidylle Greenlawns Stück für Stück. Louis Shears, der sich gerade ein paar saftige Steaks gekauft hat und auf das Wochenende freut, kann seinen eigenen Augen nicht... Am Freitag - den Dreizehnten - hört die Welt, wie wir sie bis dahin kannten, auf zu existieren. Mitten im Spätsommer zerfällt die Kleinstadtidylle Greenlawns Stück für Stück. Louis Shears, der sich gerade ein paar saftige Steaks gekauft hat und auf das Wochenende freut, kann seinen eigenen Augen nicht trauen, als auf offener Strasse der Zeitungsjunge zu Tode geprügelt wird. Niemand scheint etwas gesehen oder bemerkt zu haben. Die Bewohner von Greenlawn mähen weiter ihren Rasen oder waschen ihr Auto in der Einfahrt. Und als schließlich die Polizei auftaucht, zeigt sich, dass man den Männern in Uniform nicht trauen kann. Nur schnell weg von all dem Irrsinn. Doch es gibt kein Entkommen. Die Menschheit verändert sich rapide und das nicht nur in Greenlawn. Wird Louis als Nicht-Veränderter überleben können? Die Menschheit verändert sich in Tim Currans "Zerfleischt". Aber um die Spannung nicht zu zerstören, werde ich nicht auf die genaue Ursache der Veränderung eingehen oder aufklären, woher diese Bedrohung stammt. Tim Curran wird zurecht als neuer Star am Horror-Himmel gefeiert. Denn er versteht es meisterhaft, eine gute (Horror-)Geschichte zu erzählen und dabei gleichzeitig eine ernste Botschaft zu übermitteln. Es geht also nicht nur um die pure Unterhaltung und Brutalität von Mord, Vergewaltigung oder Kannibalismus. Natürlich mangelt es nicht an Gewaltszenen, denn sonst wäre es kein Horror-Thriller. Erfreulicherweise besitzen die Charaktere sogar Glaubwürdigkeit und Tiefe. Sie sind nicht nur Marionetten, die vielleicht auf der nächsten Seite gleich um die Ecke gebracht werden - obwohl man das nicht so genau vorhersehen kann. Es sind normale Menschen, mit denen man bisher Tür an Tür gewohnt hat. Der freundliche Nachbar von nebenan, der sich plötzlich als Monster entpuppt. Und nichts ist mehr so, wie es einmal war. Akkurat, raffiniert und ausführlich schildert Tim Curran den Untergang der Menschheit und lässt den Leser dabei kaum zu Atem kommen. An dieser Stelle möchte ich noch ausdrücklich darauf hinweisen: Es ist keine leichte Kost. Die Gewaltszenen werden von Tim Curran sehr detailliert beschrieben und sind daher nichts für Zartbesaitete. Wer beispielsweise "Beutezeit" von Jack Ketchum bereits heftig fand, sollte von "Zerfleischt" lieber die Finger lassen. Denn hier wird noch mal ein Zahn zugelegt. Wer sich vorher eine Kostprobe von Tim Curran holen möchte, dem schlage ich die Kurzgeschichtensammlung "Kannibalen. Menschenfleisch - sittlich und moralisch tabu" (ISBN 9783865521262) vor. Dort findet sich nämlich die Kurzgeschichte "Maden" des Autors. Bei der Bewertung schwanke ich zwischen 4 und 5 Sternen. "Zerfleischt" ist eine tolle Unterhaltung voller Spannung, Bösartigkeit und Gewalt sowie einer Botschaft, die den Leser sogar zum Nachdenken bringt und auch lange danach nicht loslässt. Einziger Kritikpunkt, der mich dann doch zu 4 Sternen verleitet, ist die Tatsache, dass ich schon fast "übersättigt" war von den zahlreichen Beschreibungen von Gewalt und Brutalität. Ein paar Szenen weniger bzw. dass der Autor eher zum Punkt kommt, hätte ich für eine volle 5-Sterne-Bewertung vorgezogen. Nichtsdestotrotz, lasst euch von der Lektüre nicht abhalten. Es lohnt sich wirklich, dem Autor die Treue zu halten und nach weiteren Werken von ihm Ausschau zu halten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
NUR GEMETZEL!
von Barbara Zahnt aus A-1110 Wien am 10.09.2012

Ich hätte mir von der Story mehr erwartet! Es ist natürlich sehr brutal und nicht für Leute, die einen sensiblen Magen haben! Es wird mit der Zeit langweilig und es kam mir manchmal so vor, als ob ich manche Stellen doppelt und dreifach lesen würde weil es sich ständig... Ich hätte mir von der Story mehr erwartet! Es ist natürlich sehr brutal und nicht für Leute, die einen sensiblen Magen haben! Es wird mit der Zeit langweilig und es kam mir manchmal so vor, als ob ich manche Stellen doppelt und dreifach lesen würde weil es sich ständig wiederholt! Erschreckend fand ich eigentlich nur die Vorstellung, wie Menschen reagieren würden, wenn so etwas wirklich passieren würde und Menschen einfach austicken und willkürlich abschlachten!!! Habe auch den neuen Band "Veseucht" von Curran. Hoffe, dass dieser besser ist, denn es wär schade um das Geld!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Hab mir mehr erhofft
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 21.07.2012

Auch ich bin über diesen Autor eher zufällig gestolpert. Ich bin ein großer King und Koontz Fan und hab fand auch "Der Übergang" von Justin Cronin und die meisten Bücher von Richard Laymon gut. Da es leider aber nicht genug Nachschub, bei meinem Lesetempo gibt, bin ich auf "Zerfleischt" gestoßen. Irgendwie hatte... Auch ich bin über diesen Autor eher zufällig gestolpert. Ich bin ein großer King und Koontz Fan und hab fand auch "Der Übergang" von Justin Cronin und die meisten Bücher von Richard Laymon gut. Da es leider aber nicht genug Nachschub, bei meinem Lesetempo gibt, bin ich auf "Zerfleischt" gestoßen. Irgendwie hatte ich mir mehr erhofft. Vielleicht bin ich auch zu verwöhnt vom Schreibstil von King und Koontz. Aber dieses Buch fand ich recht langweilig. Die ganzen Gewalttaten waren eher runtergeleiert und ich habe eher selten das Gesicht verzogen. Wirklich gegruselt habe ich mich selten. Eher gelangweilt. Ab der Mitte des Buches habe ich mich sogar gequält und dachte mir "Naja...vielleicht reißt das Ende die Geschichte noch raus". Ich wurde enttäuscht. War wohl mein erstes und letztes Buch von ihm. Ich kann es nicht empfehlen. Ist aber wohl einfach Geschmackssache.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Der Titel sagt alles
von Karsten aus Dülmen am 31.05.2012

Ich bin auf den Autor nur durch Zufall gestoßen. Er gilt allerdings als Geheimtipp, was meine zufällige Begegnung erklärt. Kurz und knapp: Am Freitag dem 13. geht die Welt unter. Menschen benehmen sich wie Tiere und gehen entsprechend auf einander los. Zum ersten: Menschen mit einem empfindlichen Magen lassen... Ich bin auf den Autor nur durch Zufall gestoßen. Er gilt allerdings als Geheimtipp, was meine zufällige Begegnung erklärt. Kurz und knapp: Am Freitag dem 13. geht die Welt unter. Menschen benehmen sich wie Tiere und gehen entsprechend auf einander los. Zum ersten: Menschen mit einem empfindlichen Magen lassen bitte die Finger von diesem Buch. Nie hat ein Autor Vergewaltigungen, Gemetzel und sämtliche anderen Ekelhaftigkeiten detailierter geschrieben, als Curran. Hier wird ungeniert über aufgeschlitzte Bäuche und gelynchte Menschen gesprochen, wie andere ihre Einkaufslisten diktieren. Stellenweise sogar etwas arg viel. Ich bin nicht zimperlich, aber diese Beschreibungen gehen streckenweise weit über den guten Geschmack hinaus. Nun, ich bin aber erwachsen und komme mit Blut und Gedärmen klar. Ansonsten ließt sich "Zerfleischt" erstaunlich kurzweilig. Der Schreibstil ist einfach, sicherlich auch auf Grund der einfachen Wortwahl, aber ich musste zu keinem Moment aus Verständnisgründen zurückblättern oder Sätze mehrfach lesen. Warum also die 2 Sterne? Wegen der übertriebenen Gewaltdarstellung? Vielleicht! Wegen dem Schreibstil? Niemals! Warum dann? Der Roman "Zerfleischt" kommt leider nicht auf den Punkt. Irgendwie hat man ab der Mitte des Buches das Gefühl, dass es nur noch darum geht möglichst noch blutiger und noch perverser die Darstellung von Tod und Verderben darzustellen. Curran tritt irgendwann auf der Stelle. Im Grunde bleibt der Roman unaufgeklärt, was nicht immer schlecht ist. Aber leider bleibt dadurch das Buch lediglich eine Aneinanderreihung von Ekeligkeiten, die ihresgleichen suchen. Fazit: wer gerne das Gehirn aus dem Kopf nimmt und sich einfach nur einer etwas morbiden Geschichte hingeben will, ist hier richtig. Alle, die Anspruch erwarten nehmen lieber was anderes. Irgendwas anderes!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Zerfleischt
von einer Kundin/einem Kunden am 28.01.2014

Eine dunkle Macht zieht sich über die Stadt.Die Bessenheit und die Grausamkeit ist erschreckend, sie spiegelt sich in den Augen der Menschen wieder. Pures Verlangen,Hunger den sie stillen müssen treibt sie an. Der blanke Wahnsinn breitet sich aus und das Ende der Welt naht. Die Opfer Menschen, die Jäger Menschen, es wird... Eine dunkle Macht zieht sich über die Stadt.Die Bessenheit und die Grausamkeit ist erschreckend, sie spiegelt sich in den Augen der Menschen wieder. Pures Verlangen,Hunger den sie stillen müssen treibt sie an. Der blanke Wahnsinn breitet sich aus und das Ende der Welt naht. Die Opfer Menschen, die Jäger Menschen, es wird ein Wettlauf um Leben und Tod. Sie kriechen aus ihren Häusern, können das Blut und das rohe Fleisch riechen. Die Leute die in der Gemeinde leben sind keine menschliche Rasse mehr. Ihre Augen sind leere Höhlen, ihre Körper mit Blut bemalt und ihre Poren mit Schweiss gefüllt. Doch wer wird in der blutbesudelten Hölle überleben? Sie müssen ihr Territorium verteidigen,um Nahrung kämpfen wie Tiere. Die Jagd hat begonnen, die gejagten Menschen. Dieses Buch lässt einen den Atem stocken und das Blut in den Adern gefrieren. Hostel ist dagegen ein Disney-Film.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Man oh man!
von einer Kundin/einem Kunden am 10.07.2013

"Zerfleischt" ist ein faszinierender aber auch blutrünstiger Thriller. Ekelhaft, Brutal ud einfach Gnadenlos. Definitiv nichts für schwache Nerven. Ich war begeistert von diesem Buch. Es war fesselnd so das man weiterlesen muss auch wenn es zum fürchten war. Für jeden zu empfehlen der gerne schaurige Horror-Bücher ließt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ekelig gut.
von einer Kundin/einem Kunden aus Porta Westfalica am 09.05.2012

Die Aussage »Der Roman ist so hart, HOSTEL ist dagegen ein Disney-Film.«, würde ich sofort unterschreiben. Ich bin wirklich abgehärtet was Horrorroman angeht. Ich liebe Jack Ketchum, Richard Laymon, Stephen King usw. und habe schon WIRKLICH ekelhafte Bücher gelesen. ZERFLEISCHT toppt wirklich ALLES! Beim Essen konnte ich es wirklich nicht... Die Aussage »Der Roman ist so hart, HOSTEL ist dagegen ein Disney-Film.«, würde ich sofort unterschreiben. Ich bin wirklich abgehärtet was Horrorroman angeht. Ich liebe Jack Ketchum, Richard Laymon, Stephen King usw. und habe schon WIRKLICH ekelhafte Bücher gelesen. ZERFLEISCHT toppt wirklich ALLES! Beim Essen konnte ich es wirklich nicht lesen und zwischendruch musste ich würgen und versuchen mir nicht ALLES!!! explizit vorzustellen. Leider ist das Buch sehr langatmig und weil wirklich fast auf jeder Seite etwas widerliches passiert "stumpft" man schon ein bisschen ab. Am Ende hab ich das Buch oft auch überflogen weil es sich meist in einer "Endloskreislauf des Ekels " dreht und nichts "Neues" passiert. Zuerst war ich sehr irritiert das Curran nicht näher darauf eingeht WIESO soetwas passieren könnte (Viel ihm etwa kein plausibler Grund ein?) Doch am Ende (ich gehe jetzt nicht darauf ein) hat mir der Gedankgengang und Denkanstöße sehr gut gefallen. Da es mein erstes Buch von ihm war kann ich jetzt nicht beurteilen ob es total gut war oder enttäuschend im Vergleich zu anderen Werken von ihm. Aber mir hat es gut gefallen und drei spannende/schockierende Tage beschert. Aber ich würde es nicht an Personen weiterempfehlen die neu im "Horrorgenre" sind ;D

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
mir stehen die Haare zu berge...
von einer Kundin/einem Kunden am 04.05.2012

...furchteinflössend, ekelhaft, gruselig, erschreckend, böse, nichts für schwache Nerven, beängstigend..... Mir fehlen die Worte! Auf jeden Fall nur für echt hartgesottene Horrorleser. Extreme Lektüre!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Es gibt schlechteres
von Succubi am 13.01.2013

Im Prinzip ist der Buchrückseitentext Programm, man sollte sich auf was gefasst machen: "Der ultimative Thriller - wenn lesen zur Mutprobe wird" und "Der Roman ist so hart, Hostel ist dagegen ein Disney Film". Stimmt vollkommen. Beim Festa Verlag erwarte ich auch keine feingeistigen "sauberen" Texte - sondern das... Im Prinzip ist der Buchrückseitentext Programm, man sollte sich auf was gefasst machen: "Der ultimative Thriller - wenn lesen zur Mutprobe wird" und "Der Roman ist so hart, Hostel ist dagegen ein Disney Film". Stimmt vollkommen. Beim Festa Verlag erwarte ich auch keine feingeistigen "sauberen" Texte - sondern das ultimative Grauen, Splatter noch und nöcher. Das Unbeschreibliche kommt über eine kleine Stadt. Die Menschen fangen vermehrt an sich wie ferngesteuerte Bestien zu verhalten. Es werden die Urtriebe ausgelebt. Von Mord, Gewalt, Vergewaltigung, Kanibalismus, Fäkalien verschiedenster Coleur ist alles dabei. Kein Buch für Schöngeister oder sensible Menschen. Hier geht es hart zur Sache. Da sich allerdings so einiges stetig wiederholt, Curran offeriert dass es für urtriebige Tiere -also das, wozu die Menschen im kleinen Städtchen seiner Geschichte geworden sind- "normal" sei ihren Kot kreuz und queer zu verteilen (ist es nicht) und das Ende leicht unbefriedigend nicht erklärend: 2 Sterne. Für Hartgesottene dennoch empfehlenswert - wenn sie mit dem beschriebenen klar kommen und sich nicht so leicht abschrecken lassen, keine nennenswerte Ekelgrenze haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Zurück in die Steinzeit
von Milan Spasovski am 16.05.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Wir schreiben den Freitag den 13ten als die Welt von Louis Shears und der Stadt Greenlawn aus den Fugen gerät. Menschen fallen übereinander her, Urinieren überall hin und es zählt weder Etikette oder Anstandt, dass einzige was zählt ist der Stärkere. Die Menschheit entwickelt sich offenbar in die... Wir schreiben den Freitag den 13ten als die Welt von Louis Shears und der Stadt Greenlawn aus den Fugen gerät. Menschen fallen übereinander her, Urinieren überall hin und es zählt weder Etikette oder Anstandt, dass einzige was zählt ist der Stärkere. Die Menschheit entwickelt sich offenbar in die Steinzeit zurück. Puh. Mein erster "langer" Tim Curran der mir trotz der umschweifenden Beschreibungen von erzwungenen Geschlechtsverkehr, Kannibalismus (auch an Kindern), Gewalt gefallen. Wer über ein schwachen Magen und Nerven oder Beiden verfügt sollte sich nicht an diese Lektüre wagen ohne einen Eimer oder die Telefonnummer des nächsten Psychaters parat zu haben. Was mir doch ein bisschen Sauer aufgestoßen ist, ist der Umstand das sich die Art der Gewalttaten gehäuft wiederholen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Zerfleischt

Zerfleischt

von Tim Curran

(9)
Buch
13,95
+
=
Häkeln für Babys

Häkeln für Babys

von Sam Lavender

Buch
7,99
+
=

für

21,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen