Thalia.de

Zerrissen

Thriller. Deutsche Erstausgabe

(27)

Muss ich töten, um zu retten, was ich liebe?
»Auf einmal fühlte ich mich wie am höchsten Punkt der Achterbahn, wenn man weiß, dass man jeden Moment in die Tiefe stürzt.« Vielleicht wäre alles anders gelaufen, wenn Dave Evans seine Schicht rechtzeitig beendet hätte. Doch als der renommierte Neurochirurg um Mitternacht nach Hause kommt, ist seine Haushälterin tot - und seine Tochter Julia verschwunden, entführt von einem hochintelligenten Psychopathen. Dieser will aber kein Lösegeld. Die 7-Jährige kommt nur dann frei, wenn Evans' nächster Patient die anstehende OP nicht überlebt. Evans bleiben 55 Stunden, um eine Lösung für das fatale Dilemma zu finden. Auf dem Spiel stehen das Leben seiner kleinen Tochter und das seines berühmten Patienten, des mächtigsten Mannes von Amerika.

Rezension
"Ich habe lange nicht mehr so mitgefiebert bei einem Krimi und das bis zum wirklich letzten Buchstaben."
Ulrike Bieritz, RBB Inforadio 01.06.2015
Portrait

Juan Gómez-Jurado, geboren 1977 in Madrid, ist derzeit einer der erfolgreichsten spanischen Autoren. Bereits der erste Thriller des mehrfach ausgezeichneten Journalisten wurde zu einem internationalen Bestseller und in mehr als 40 Sprachen übersetzt. Seither ziehen seine Romane Millionen Leser weltweit in den Bann. Mit ›Zerrissen‹ legt der sympathische Erfolgsautor und Vater zweier kleiner Kinder seinen neuesten nervenzerreißenden Thriller vor, der mit seinem hoch emotionalen, filmisch erzählten Plot gewiss niemanden kalt lässt.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 01.05.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-21587-9
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 197/125/35 mm
Gewicht 393
Originaltitel 'El Paciente'
Verkaufsrang 83.397
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42435661
    Lügengrab
    von Hendrik Berg
    (6)
    Buch
    9,99
  • 42492151
    Das Flüstern der Stadt
    von Rosa Ribas
    Buch
    9,99
  • 32160079
    Pata Negra
    von Eduard Freundlinger
    (1)
    Buch
    9,99
  • 15102567
    Brennende Kälte / Georg Dengler Bd.4
    von Wolfgang Schorlau
    (3)
    Buch
    9,99
  • 26171538
    Hingabe
    von Esther Verhoef
    (8)
    Buch
    9,99
  • 33790284
    Bis in den Tod hinein / Kommissar Boesherz Bd.1
    von Vincent Kliesch
    (6)
    Buch
    9,99
  • 42473446
    Vor dem Regen kommt der Tod
    von Lieneke Dijkzeul
    (1)
    Buch
    12,50
  • 45243846
    Das letzte Ritual
    von Yrsa Sigurdardóttir
    Buch
    9,99
  • 39214026
    Deine letzte Spur
    von Emily Barr
    (2)
    Buch
    9,99
  • 43857373
    Geheimer Ort
    von Tana French
    (1)
    Buch
    9,99
  • 42381287
    Die Blutlinie/Der Todeskünstler/Das Böse in uns/Ausgelöscht
    von Cody McFadyen
    (1)
    Buch
    29,99
  • 39978390
    Der Schneegänger / Sanela Beara Bd.2
    von Elisabeth Herrmann
    (10)
    Buch
    19,99
  • 40931342
    Heimweh
    von Marc Raabe
    (34)
    Buch
    14,99
  • 40779111
    Die stille Kammer
    von Jenny Blackhurst
    (16)
    Buch
    9,99
  • 38233771
    Tortillas, Tapas und Toxine
    (1)
    Buch
    12,90
  • 44127764
    Wenn du mich tötest
    von Karen Winter
    (30)
    Buch
    9,99
  • 37438046
    Mörderische Schärennächte / Thomas Andreasson Bd.4
    von Viveca Sten
    Buch
    9,99
  • 42419327
    Tu es. Tu es nicht.
    von Steve J. Watson
    (12)
    Buch
    14,99
  • 45228892
    Der nächtliche Besucher
    von Dolores Redondo
    Buch
    11,00
  • 40931381
    Kaninchenherz / Gesine Cordes Bd.1
    von Annette Wieners
    (37)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Hochspannung pur!“

Stefanie Weinzierl, Thalia-Buchhandlung Passau

Was würden Sie tun, wenn Sie sich für das Leben ihrer Tochter aber gegen das des mächtigsten Mannes Amerikas entscheiden müssten? Den Neurochirurge David Evans wurde vor diese Frage gestellt und er hat nur 55 Stunden Zeit sich zu entscheiden.

Super Spannender Thriller. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, man will unbedingt
Was würden Sie tun, wenn Sie sich für das Leben ihrer Tochter aber gegen das des mächtigsten Mannes Amerikas entscheiden müssten? Den Neurochirurge David Evans wurde vor diese Frage gestellt und er hat nur 55 Stunden Zeit sich zu entscheiden.

Super Spannender Thriller. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, man will unbedingt wissen wie es weiter geht und wie er sich entscheidet. Sehr empfehlenswert!

„ Das Buch ist der Hammer! Das legt keiner mehr weg! “

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Das Buch ist einfach nur gut! Ganz lange hat mich nichts mehr so in den Bann gezogen, ich konnte und wollte das Buch nicht weg legen. Ich wollte einfach nur wissen, wie löst David diese Situation. Wenn ich nicht gelesen habe, überlegte ich, wie ich dieses Dilemma lösen würde. Das Buch ist einfach nur gut! Ganz lange hat mich nichts mehr so in den Bann gezogen, ich konnte und wollte das Buch nicht weg legen. Ich wollte einfach nur wissen, wie löst David diese Situation. Wenn ich nicht gelesen habe, überlegte ich, wie ich dieses Dilemma lösen würde.

„55 Stunden - ein Wettlauf mit der Zeit“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Neurochirurg David Evans ist eine Kapazität auf seinem Gebiet, doch das wird ihm jetzt zum Verhängnis - er soll den wichtigsten Mann der USA, nämlich den Präsidenten am Gehirn operieren und auf keinen Fall überleben lassen, auf dem Spiel steht das Leben seiner kleinen Tochter Julia, die entführt und in einer Kiste unter der Erde Neurochirurg David Evans ist eine Kapazität auf seinem Gebiet, doch das wird ihm jetzt zum Verhängnis - er soll den wichtigsten Mann der USA, nämlich den Präsidenten am Gehirn operieren und auf keinen Fall überleben lassen, auf dem Spiel steht das Leben seiner kleinen Tochter Julia, die entführt und in einer Kiste unter der Erde versteckt ist ! Mr. White ist ein knallharter Psychopath und bösartiger Gegenspieler , er scheint immer einen Schritt vor David zu sein - ein rasanter Wettlauf um Leben und Tod beginnt ! Nimmt einen sofort mit und lässt den Leser nicht mehr los ,ist eine tolle Vorlage auch für einen Film , ich sehe den Thriller schon vor meinen Augen ...superspannend bis zum Abspann !

„Um Leben und Tod“

I. Schneider, Thalia-Buchhandlung Mannheim

David Evans ist ein sehr begabter Neurochirurg an einer Privatklinik in Washington, der mit seiner achtjährigen Tochter Julia seit ein paar Monaten alleine lebt, da seine schwer kranke Frau Rachel Selbstmord begangen hat, wofür David sich die Schuld gibt. Als er eines Abends nach einigen Überstunden nach Hause kommt sind sein Kindermädchen David Evans ist ein sehr begabter Neurochirurg an einer Privatklinik in Washington, der mit seiner achtjährigen Tochter Julia seit ein paar Monaten alleine lebt, da seine schwer kranke Frau Rachel Selbstmord begangen hat, wofür David sich die Schuld gibt. Als er eines Abends nach einigen Überstunden nach Hause kommt sind sein Kindermädchen und seine Tochter spurlos verschwunden und er wird überwacht und erpresst von Mister White, einem Psychopathen, der für Julia kein Lösegeld verlangt, sondern einen ganz speziellen Wunsch hat: David soll den Präsidenten von Amerika, der an einem seltenen Gehirntumor leidet, operieren und zwar so, dass er die Operation nicht überlebt. Weigert sich David oder überlebt der berühmte Patient, muss Julia sterben. David ist wütend und verzweifelt und wendet sich an seine Schwägerin Kate, die Special Agent beim Secret Service ist, und die ihm helfen muss Julia zu finden und für das Ganze bleiben den beiden genau noch 53 Stunden übrig. Ein wahnsinnig spannender Thriller, abwechselnd geschrieben aus der Sicht des Neurochirurgen David Evans, seiner Schwägerin Kate und dem gestörten Entführer Mister White.

Angelina Henneberg, Thalia-Buchhandlung Berlin

Klischeehaft? Ja. Schadet es dem Buch? Absolut nicht! Wahnsinnig spannendes Buch, das man nicht mehr weglegen kann! Wie weit würden Sie gehen, um Ihr Kind zu retten? Klischeehaft? Ja. Schadet es dem Buch? Absolut nicht! Wahnsinnig spannendes Buch, das man nicht mehr weglegen kann! Wie weit würden Sie gehen, um Ihr Kind zu retten?

Kim Heidschötter, Thalia-Buchhandlung Köln

Ein packender Psychothriller des spanischen Autors der an die Nieren geht!! Fiebern Sie mit!!! Ein packender Psychothriller des spanischen Autors der an die Nieren geht!! Fiebern Sie mit!!!

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Sehr realistischer Thriller aus dem Medizinbereich! Wunderbar für ungeduldige Leser, da man sofort in der Geschichte gefangen ist! Nervenkitzel pur, und ein Rennen gegen die Zeit! Sehr realistischer Thriller aus dem Medizinbereich! Wunderbar für ungeduldige Leser, da man sofort in der Geschichte gefangen ist! Nervenkitzel pur, und ein Rennen gegen die Zeit!

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wie ist es, wenn plötzlich das Verbrechen in meine Welt eintritt? Ich diesem ausgeliefert bin und niemandem etwas sagen kann?
Sehr, sehr spannend!
Wie ist es, wenn plötzlich das Verbrechen in meine Welt eintritt? Ich diesem ausgeliefert bin und niemandem etwas sagen kann?
Sehr, sehr spannend!

J. Weckmüller, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Thriller, der einem die Nerven flattern lässt. Es fällt einem leicht, mit der Hauptfigur zu fühlen. Spannung bis zur letzten Seite. Thriller, der einem die Nerven flattern lässt. Es fällt einem leicht, mit der Hauptfigur zu fühlen. Spannung bis zur letzten Seite.

Adrijana Tesch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein unglaublich gutes Buch. Ich hab die ganze Nacht durchgelesen, weil ich nicht aufhören konnte. Spannend, actionreich, voller Liebe und Verzweiflung. Einzigartige Kombination! Ein unglaublich gutes Buch. Ich hab die ganze Nacht durchgelesen, weil ich nicht aufhören konnte. Spannend, actionreich, voller Liebe und Verzweiflung. Einzigartige Kombination!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 41789101
    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    von Paula Hawkins
    (55)
    Buch
    12,99
  • 39978390
    Der Schneegänger / Sanela Beara Bd.2
    von Elisabeth Herrmann
    (10)
    Buch
    19,99
  • 45313059
    Heimweh
    von Marc Raabe
    Buch
    9,99
  • 39214026
    Deine letzte Spur
    von Emily Barr
    (2)
    Buch
    9,99
  • 40779111
    Die stille Kammer
    von Jenny Blackhurst
    (16)
    Buch
    9,99
  • 43857373
    Geheimer Ort
    von Tana French
    (1)
    Buch
    9,99
  • 20946344
    Nachtschrei
    von Jeffery Deaver
    (18)
    Buch
    9,99
  • 28852189
    Das Verhängnis
    von Joy Fielding
    (19)
    Buch
    9,99
  • 2856257
    Der Präsident
    von David Baldacci
    (3)
    Buch
    8,99
  • 40779247
    Die letzte Zeugin
    von Glenn Meade
    (2)
    Buch
    9,99
  • 33793723
    Blick in die Angst / Nadine Lavoie Bd. 3
    von Chevy Stevens
    (12)
    Buch
    9,99
  • 33793771
    Tödliche Wut / Kate Burkholder Bd.4
    von Linda Castillo
    (16)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
25
1
1
0
0

Wer hat Angst vor Mr. White?
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 31.08.2016

Was macht ein Vater, um seine geliebte Tochter aus den Händen eines rücksichts- und skrupellosen Psychopathen zu retten? Und vor allem: wie schafft er es, sie zu befreien ohne die Forderung des Erpressers zu erfüllen? Diese Frage stellt sich unweigerlich beim Lesen eines der großartigsten Thriller, die ich je... Was macht ein Vater, um seine geliebte Tochter aus den Händen eines rücksichts- und skrupellosen Psychopathen zu retten? Und vor allem: wie schafft er es, sie zu befreien ohne die Forderung des Erpressers zu erfüllen? Diese Frage stellt sich unweigerlich beim Lesen eines der großartigsten Thriller, die ich je gelesen habe. Naiver weise war es das einzige Buch, welches ich in den Urlaub mitgenommen hatte. Nach einer Woche war ich mit dem Buch durch... Was uns der spanische Bestseller-Autor Juan Gómez-Jurado mit seinem 2015 auf Deutsch erschienenem Thriller “Zerrissen“ hier kredenzt hat, zählt für mich zu den absoluten Lese-Highlights dieses Jahres. Bis auf ein paar Ausnahmen lebt dieser (Psycho-)Thriller nämlich nicht von der Aneinanderreihung textlich bzw. im Sinne des Kopfkinos bildlich dargestellter körperlicher Gewalt, sondern spielt ganz bewusst mehr mit der Psyche und gemäß dem Titel mit der inneren Zerrissenheit (nicht nur) der Haupt-Protagonisten. Hauptsächlich aus der Ich-Perspektive von Neurochirurg Dr. David Evans beschrieben, kommen auch noch seine beim Secret Service arbeitende Schwägerin Kate und sein Erpresser Mr. White (letzterer sogar in einem anderen Schriftbild) zu Wort und genau hier steckt einer der vielen Vorzüge dieses Thrillers, da man die Story so teilweise aus drei verschiedenen Perspektiven verfolgt und man als Leser an mancher Stelle schon mehr weiß als z. B. Dr. Evans. So wird die Spannung bis ins schier unendliche hochgeschraubt und es ist quasi unmöglich, das Buch aus der Hand zu legen. Das Ende ist (anders als es dem Leser der Anfang noch suggerieren will) überraschend, jedoch absolut fesselnd und ein genialer Schachzug des Autors, der es so ganz nebenbei schafft, auch mit der Psyche des Lesers zu spielen. Die knapp 500 Seiten lesen sich trotz des heftigen Plots der Geschichte locker-flockig weg. Ganz großes Kino und definitiv nicht mein letzter Thriller des Autors!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zerrissen
von anyways am 04.05.2016

Der Neurochirurg, Oberarzt Dr. Evans bekommt kurz vor Dienstende einen schwerverletzen Jungen in die Notfallambulanz. Der Junge ist anscheinend Mitglied einer berüchtigten Gang, von oben bis unten tätowiert, noch keine sechzehn und schwerverletzt. So schwer dass er vielleicht querschnittsgelähmt bleibt, sollte er nicht sofort operiert werden. In der teuren... Der Neurochirurg, Oberarzt Dr. Evans bekommt kurz vor Dienstende einen schwerverletzen Jungen in die Notfallambulanz. Der Junge ist anscheinend Mitglied einer berüchtigten Gang, von oben bis unten tätowiert, noch keine sechzehn und schwerverletzt. So schwer dass er vielleicht querschnittsgelähmt bleibt, sollte er nicht sofort operiert werden. In der teuren Privatklinik in der Dr. Evans arbeitet, zählt jedoch der Kostenfaktor und so muss der leitende Oberarzt erst einmal einen kleinen Disput mit der Klinikleiterin ausführen. Zur gleichen Zeit spielen sich in seinem Haus dramatische Szene ab. Sein Kindermädchen Svetlana wird ermordet und seine kleine Tochter Julia wird entführt. Dies wird ihm aber erst viele Stunden später, nach Dienstende, klar. Als Erstes entdeckt er nur das Fehlen seiner Tochter, und da sein Schwiegervater bei seinem letzten Besuch verlangt hat, das seine Enkelin, nach dem Freitod von Julias Mutter bei ihm aufwächst, fährt er dorthin, um seine Tochter wieder abzuholen. Doch dort angekommen, muss er feststellen, dass sein Schwiegervater mit dem rätselhaften Verschwinden nichts zu tun hat. Wenig später meldet sich der Entführer per SMS und unterbreitet Dave ein ungeheuerliches Angebot um seine Tochter wieder zurück zu bekommen. Dave soll den mächtigsten Mann der Welt töten, während einer neurochirurgischen OP. Eine Operation für die Dave erst kürzlich erwählt wurde, und die der Öffentlichkeit gar nicht bekannt sein dürfte. Hilfe erhofft er sich nur noch von seiner Schwägerin, die beim Secret Service tätig ist, aber wie soll er sie kontaktieren? Schon während der ersten Seiten erinnerte mich der recht zynischen Schreibstil an Samuel Shem’s „House of God“. Ähnlich „hart aber herzlich“ schildert der Autor den stressigen Alltag eines Mediziners sehr realistisch. Die geschilderten Schutzmechanismen, von denen ein Patient natürlich nichts hören möchte, gibt es tatsächlich. Dieses rationale Denken und Fühlen, die Distanziertheit zum Patienten und seiner Leiden. Doch während oben erwähntes Buch ein teilweise autobiographischer Roman ist, bringt dieser Autor noch eine gehörige Portion Spannung und Nervenkitzel unter. Auch wenn man schon zu Beginn des Buches weiß das der Neurochirurg aus diesem Alptraum im Gefängnis aufwacht, fiebert man trotzdem von Anfang an mit. Eine klaustrophobisch anmutende Szenerie in der sich der Protagonist befindet. Er wird schon seit einiger Zeit überwacht, in seinem Haus und in der Klinik. Doch von all dem merkt er nichts, erst als die Dinge ihren Lauf nehmen und dann kommt er nur schwerlich raus aus diesem Teufelskreis, weil er seine Tochter abgöttisch liebt. Ein bemerkenswertes Psychospielchen das sich Juan Gómez-Jurado ausgedacht hat und es fesselte mich als Leser ungemein. Einige wenige dramaturgische Schwächen sind mir zwar aufgefallen, sie haben mich jedoch nicht sonderlich gestört. Besonders gut hat mir die Recherche zum Alltagsbild eines Neurochirurgen und das Arbeiten im Krankenhaus sowie die Darstellung der dort erwähnten Protagonisten gefallen. Nicht nur weil diese authentisch geschildert wurden sondern weil es in groben Zügen auch der Wahrheit entspricht. Besonders glaubwürdig sind die Interaktionen des Personals in der fiktiven Privatklinik, so oder so ähnlich spielen sie sich auch Tag für Tag in deutschen Kliniken ab. Diesen Thriller kann ich sehr empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung Pur!
von Kathrin Luys am 25.01.2016

Als eines Abends der Neurochirurg Dave Evans nach Hause kommt ist seine kleine Tochter Julia verschwunden und seine Haushälterin Sveltana tot. Seine geliebte Tochter wurde entführt. Der Entführer verlangt jedoch kein Lösegeld. Seine Tochter wird der renommierte Arzt einer Washingtoner Privatklinik nur wiedersehen wenn der Patient, den Evans in... Als eines Abends der Neurochirurg Dave Evans nach Hause kommt ist seine kleine Tochter Julia verschwunden und seine Haushälterin Sveltana tot. Seine geliebte Tochter wurde entführt. Der Entführer verlangt jedoch kein Lösegeld. Seine Tochter wird der renommierte Arzt einer Washingtoner Privatklinik nur wiedersehen wenn der Patient, den Evans in 63 Stunden operieren soll die OP nicht überlebt. Der Patient ist ausgerechnet der mächtigste Mann der Vereingten Staaten. Wie wird der Arzt sich entscheiden, der vor Jahren den Hippokratischen Eid geleistet hat. Augerechtnet Kate, die Schwester seiner toten Frau, arbeitet beim Secret Service und ist für die Sicherheit des Präsidenten zuständig. Im Prolog wird bereits klar dass Dr. Evans seine Geschichte aus dem Todestrakt erzählt. Die Geschichte ist aus der Ich-Perspektive des Arztes geschrieben. Es gibt kurze Passagen aus dem Gefängnis aber hauptsächlich wird die Geschichte in der Vergangenheit erzählt. Es gibt noch einen weiteren Erzählstrang, welcher aus der einer Erzählerperspektive über Kate erzählt wird. So kommt man nicht durcheinander da die Passagen sich nicht nur durch die Protagonisten unterscheiden sondern schon allein durch die Erzählform. Der Titel "Zerrissen" ist Programm. Man weiß selbst nicht wie man sich entscheiden soll und spürt förmlich die Zerrissenheit von Dave. Man hat das Gefühl es gibt keinen Ausweg aus dieser Situation. Und man wird auch immer wieder daran erinnert dass Dave sich im Todestrakt befindet und man weiß dementsprechend schon dass er was sehr schlimmes getan haben muss. Das find ich sehr außergewöhnlich. Der Autor hat wirklich ein sehr authentisches Horror-Szenario inzeniert. Die Spannung wird permanent aufrecht erhalten und man fiebert bis zum Schluss mit. Eine absolute Leseempfehlung von mir.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zerrissen
von Herbert Mangl aus Wien am 22.01.2016

Dr. Dave Evans ist Neurochirurg und er ist brillant in seinem Fach. Er hat eine glänzenden Karriere hingelegt und sein Leben könnte perfekt sein, doch er konnte seiner eigenen Frau nicht helfen. Sie starb an einem Hirntumor. Nun lebt er alleine mit seiner einzigen Tochter Julia und beide versuchen... Dr. Dave Evans ist Neurochirurg und er ist brillant in seinem Fach. Er hat eine glänzenden Karriere hingelegt und sein Leben könnte perfekt sein, doch er konnte seiner eigenen Frau nicht helfen. Sie starb an einem Hirntumor. Nun lebt er alleine mit seiner einzigen Tochter Julia und beide versuchen verzweifelt, mit dem Verlust fertig zu werden. Als Dave eines Tages nach einer Notoperation spät nach Hause kommt, ist Julia verschwunden – und auch das Kindermädchen. Er findet eine mysteriöse Nachricht auf seinem Handy und bald stellt sich heraus, dass er erpresst wird. Seine Tochter wird gefangen gehalten und er selbst soll in Kürze den amerikanischen Präsidenten operieren, der an einem Gehirntumor leidet. Bedingung ist jedoch, dass der Präsident die Operation nicht überlebt – sonst muß Julia sterben. Dave denkt zuerst, dass er diesen mysteriösten Mr. White locker übertölpeln kann, doch dann stellt sich heraus, dass dieser Dave in jeder Sekunde des Tages überwacht und über jeden seiner Schritte genau Bescheid weiß. Dave sucht Hilfe bei seiner Schwägerin Kate. Kate liebt Julia, doch Dave bringt sie durch seine Bitte in Bedrängnis, denn Kate arbeitet beim Secret Service und sie ist für die Sicherheit der First Lady verantwortlich. Nichts desto trotz beginnt sie mit der Suche nach Julia, während Dave mit den Vorbereitungen für die Operation beginnt. Doch dann wird ihm der Auftrag entzogen. Sein schärfster Konkurrent soll die OP übernehmen. Dieses Buch ist rasant geschrieben und vollkommen unvorhersehbar. Spannend vom Anfang bis zum Ende – viel besser als erwartet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Horrorszenario
von goat am 26.11.2015

Dr. David Evans ist ein angesehener Neurochirurg einer Washingtoner Privatklinik. Seit dem Selbstmord seiner Frau muss er seine siebenjährige Tochter Julia immer häufiger in der Obhut seiner Haushaltshilfe Svetlana lassen – sehr zum Missfallen seines Schweigervaters. Auch an dem tragischen Tag, der sein Leben für immer verändern wird, kommt... Dr. David Evans ist ein angesehener Neurochirurg einer Washingtoner Privatklinik. Seit dem Selbstmord seiner Frau muss er seine siebenjährige Tochter Julia immer häufiger in der Obhut seiner Haushaltshilfe Svetlana lassen – sehr zum Missfallen seines Schweigervaters. Auch an dem tragischen Tag, der sein Leben für immer verändern wird, kommt David nach einer durchgeführten Not-OP erst gegen Mitternacht nach Hause und findet das Haus verlassen vor. Sowohl seiner Tochter als auch Svetlana sind spurlos verschwunden. Sein erster Gedanke, sein Schwiegervater könne Julia zu sich geholt haben, stellt sich als falsch heraus. Die SMS eines ominösen Mr. White offenbart dann die schreckliche Wahrheit … Svetlana wurde ermordet und Julia entführt. An ein Lösegeld ist der Kidnapper allerdings nicht interessiert. Davids nächster Patient auf dem OP-Tisch ist niemand geringerer als der Präsident der Vereinigten Staaten und dieser soll die Operation nicht lebend überstehen. Wie wird sich Dr. Evans, der den Hippokratischen Eid geleistet hat, im Tausch des Lebens seiner Tochter gegen das des Präsidenten entscheiden? Es bleiben ihm nur 55 Stunden … "Zerrissen" – passender hätte der Titel des Thrillers von Juan Gómez-Jurado nicht sein können. Wie entscheidet man als Elternteil und wie als Arzt in so einer Situation? Gibt es überhaupt einen Ausweg? Egal wie die Entscheidung ausfällt, Evans macht sich im Moment der Entscheidung so oder so zum Mörder. Würde er sein Kind opfern, müsste er dafür allerdings nicht ins Gefängnis. Beim Lesen habe ich mich permanent gefragt, wie man einen sauberen Ausweg aus so einer Lage finden kann, und bin zu keinem Ergebnis gekommen. Der Autor konfrontiert den Leser gleich in der Einleitung in Form eines Tagebucheintrages mit der Tatsache, dass Dr. David Evans im Todestrakt des Gefängnisses sitzt. Der Protagonist als Ich-Erzähler lässt die ganze Situation noch realer wirken und die Perspektivwechsel – allem voran die Passagen über den Kidnapper, sorgen für Spannung bis zum Schluss. Der Gewissenskonflikt, in dem David steckt, ließ mich als Leser mitleiden. Es kochen Emotionen hoch und viele Reaktionen von ihm, über die ich sonst den Kopf schütteln würde, sind vor diesem Hintergrund nur allzu verständlich und machen ihn noch sympathischer, noch menschlicher. Ein absolutes Horrorszenario ist dem Autor mit diesem Buch gelungen. Volle Punktzahl gibt es von mir.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zerrissen
von nellsche am 01.09.2015

Als der Neurochirurg Dr. David Evans eines abends nach einer ungeplanten Not-Operation verspätet nach Hause kommt, sind seine Tochter Julia und die Haushälterin Svetlana spurlos verschwunden. Auch sämtlicher Besitz von Svetlana ist verschwunden. Hat sie seine über alles geliebte Tochter entführt? Doch dann wird er von einem Mann kontaktiert,... Als der Neurochirurg Dr. David Evans eines abends nach einer ungeplanten Not-Operation verspätet nach Hause kommt, sind seine Tochter Julia und die Haushälterin Svetlana spurlos verschwunden. Auch sämtlicher Besitz von Svetlana ist verschwunden. Hat sie seine über alles geliebte Tochter entführt? Doch dann wird er von einem Mann kontaktiert, der sich nur Mr. White nennt. Er macht David unmissverständlich klar, dass er seine Tochter Julia in seiner Gewalt hat und auch keine Skrupel hat, sie umzubringen, wenn David seiner Forderung nicht nachkommt oder die Polizei oder andere Personen einschaltet. Und diese Forderung ist klar: Sein Patient, den er am Freitag operieren soll, darf den OP-Saal nicht lebend verlassen. Zuerst kann David das nicht glauben, denn bei dem besagten Patienten handelt es sich um keinen geringeren als den Präsidenten der Vereinigten Staaten. Doch das Video, dass Mr. White David zeigt, macht ihm klar, dass er sich zwischen dem Leben seiner Tochter und dem des Präsidenten entscheiden muss. Ich fand diesen Thriller äußerst spannend geschrieben. Er ist in Form eines Tagebuchs geschrieben, das Dr. Evans im Todestrakt geschrieben hat. Das bedeutet, dass große Teile des Romans aus der Ich-Perspektive von Dr. Evans geschrieben sind. Es liest sich sehr leichtflüssig und verständlich und ich war zu jeder Zeit gefesselt und musste unbedingt weiterlesen. Auch das Ende, dem ich eindeutig entgegen fieberte, fand ich spannend. Ein sehr gelungener, starker Thriller, den ich unbedingt empfehlen kann und dem ich sehr gerne fünf Sterne gebe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zerrissen
von Tamaru am 21.07.2015

Dave Evans ist einer der renommiertesten Neurochirurge der Welt, sein Ruf und sein Können eilen ihm weit voraus. Aber das kann auch ein Fluch sein wie er bald erfahren muss. Als er dazu auserkoren wird den mächtigsten Mann der Welt zu operieren, wird seine Tochter entführt und man gibt... Dave Evans ist einer der renommiertesten Neurochirurge der Welt, sein Ruf und sein Können eilen ihm weit voraus. Aber das kann auch ein Fluch sein wie er bald erfahren muss. Als er dazu auserkoren wird den mächtigsten Mann der Welt zu operieren, wird seine Tochter entführt und man gibt ihm sehr deutlich zu verstehen, dass er sie nur lebend wiedersieht, wenn er den Präsidenten sterben läßt. Um ihm keine Chance zu geben das Vorhaben zu vereiteln oder sogar die Polizei zu verständigen wird alles was er tut überwacht. Sein Handy, sein Zuhause, jeden Schritt den er macht, die Entführer Wissen und sehen alles. Dr. Evans steht vor der schwersten Entscheidung seines Lebens, denn seine Tochter ist alles was er noch hat. Ein mörderischer Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Ein rasanter Thriller der einen gleich von der ersten Seite an packt und nicht mehr loslässt. Man wird mitgerissen von den Ereignissen die so real beschrieben sind dass man sich in Dave hineinversetzen kann und mit ihm um das Leben seiner Tochter bangt. Die Charaktere sind alle sehr sympathisch, aber man baut keine emotionale Beziehung zu Ihnen auf, so dass man sich ganz auf die Story konzentrieren kann. Es wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, so dass man immer über die einzelnen Ereignisse informiert ist und erfährt dabei auch einiges über die Vergangenheit von Dr. Evans und seiner verstorbenen Frau Rachel. Ein Thriller wie ich ihn mag, spannend und fesselnd geschrieben, so dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte. Klare Leseempfehlung für alle Thriller Fans.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer ist Mr. White?
von Susanne am 06.07.2015

Zitat: »Sie glauben, mich zu kennen. Doch Sie täuschen sich. Sie alle, ohne Ausnahme«. So beginnt 'Zerrissen'. Der neue Thriller von Juan Gómez-Jurado erzählt die Geschehnisse aus der Sicht des Tagebuchs, das Dr. Evans rückblickend aus der Todeszelle schreibt. Worum geht es? Der amerikanische Präsident leidet an einem tödlichen Gehirntumor.... Zitat: »Sie glauben, mich zu kennen. Doch Sie täuschen sich. Sie alle, ohne Ausnahme«. So beginnt 'Zerrissen'. Der neue Thriller von Juan Gómez-Jurado erzählt die Geschehnisse aus der Sicht des Tagebuchs, das Dr. Evans rückblickend aus der Todeszelle schreibt. Worum geht es? Der amerikanische Präsident leidet an einem tödlichen Gehirntumor. Eine Operation könnte sein Leben um ein paar Monate verlängern. Der Neurochirurg David Evans soll diesen Eingriff durchführen. Doch wenige Tage vor der OP wird seine Haushaltshilfe Svetlana ermordet und seine kleine Tochter Julia entführt. Nur wenn Dave den Präsidenten sterben lässt, wird er Julia lebend wiedersehen. Was soll Dave tun? Jedenfalls nicht die Polizei einschalten. Denn der skrupellose Entführer und Computer-Hacker, der sich Mr. White nennt, überwacht ihn rund um die Uhr. Seit seine Frau Rachel, eine Anästhesistin, Selbstmord begangen hatte, weil sie ebenfalls an einem bösartigen Hirntumor litt, kümmert sich Dave liebevoll um seine Tochter Julia. Die Geschichte beginnt 63 Stunden vor der Operation und liest sich wie die Chronik eines angekündigten Todes. Dave erhofft sich Hilfe von seiner Schwägerin Kate, der Schwester seiner verstorbenen Frau. Sie arbeitet beim Secret Service, der US-Bundesbehörde, die auch den Präsidenten schützt. Können beide Julia rechtzeitig retten? Eine wilde Achterbahnfahrt der Gefühle beginnt. Als Leser leidet man mit Dave und Kate mit und entwickelt Hass auf den mysteriösen und unberechenbaren Mr. White. 'Zerrissen' hat mich ein wenig an die US-Fernsehserie '24' erinnert. Denn auch hier gibt es einen atemlosen Wettlauf gegen die Zeit. Erzählt wird die Geschichte in der Ich-Perspektive aus Sicht von Dave. Zwischendrin sind aber auch immer wieder Kapitel eingestreut, die mit 'KATE' betitelt sind und ein paar beschreiben die Sicht des Täters. Eiskalte Morde, Psychoterror und überraschende Wendungen halten den Spannungsbogen hoch. Langatmige Rückblenden in die einst glückliche Vergangenheit gehen dagegen zu Lasten der Spannung. Am besten hat mir die geschilderte Operation am offenen Schädel gefallen. Fazit: Fesselnder, dramatischer und hochemotionaler Pageturner. Nichts für zartbesaitete Gemüter!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Entführung und Mord
von anke3006 am 28.06.2015

David Evans ist Neurochirurg. Seine kleine Tochter wird entführt und der Kidnapper verlangt von ihm, seinen prominentesten Patienten bei der OP sterben zu lassen. Juan Gómez-Jurado hat hier einen hochspannenden Thriller hingelegt. Die Spannung hält sich von der ersten bis zu letzten Seite. Es gibt immer wieder überraschende Wendungen... David Evans ist Neurochirurg. Seine kleine Tochter wird entführt und der Kidnapper verlangt von ihm, seinen prominentesten Patienten bei der OP sterben zu lassen. Juan Gómez-Jurado hat hier einen hochspannenden Thriller hingelegt. Die Spannung hält sich von der ersten bis zu letzten Seite. Es gibt immer wieder überraschende Wendungen mit denen man nicht rechnet, die aber absolut schlüssig sind. Der Titel ist sehr gut gewählt "Zerrissen", so fühlt sich auch der Leser. Wie würde man entscheiden, kann man das überhaupt voraussagen? Ein Buch das fesselt und einen auch weiter beschäftigt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wie weit würdest DU gehen, um deine Tochter zu retten?
von Janine2610 am 18.05.2015

War der Spannungsbogen/die Erzählung überzeugend? Und wie der Spannungsbogen überzeugend war! - In rasanter, aber nicht zu schneller Geschwindigkeit, wird hier von Julias Entführung und Rettungsaktion erzählt, die man einfach gebannt verfolgen muss, denn der Schreibstil ist unheimlich flüssig und leicht verständlich, die Geschehnisse waren richtige Pulsbeschleuniger und am Ende... War der Spannungsbogen/die Erzählung überzeugend? Und wie der Spannungsbogen überzeugend war! - In rasanter, aber nicht zu schneller Geschwindigkeit, wird hier von Julias Entführung und Rettungsaktion erzählt, die man einfach gebannt verfolgen muss, denn der Schreibstil ist unheimlich flüssig und leicht verständlich, die Geschehnisse waren richtige Pulsbeschleuniger und am Ende eines jeden Kapitels haben sich oft diese sogenannten Cliffhanger gefunden, wo man am liebsten gar nie aufgehört hätte zu lesen. Was hat überrascht, was war zu erwarten? Hm, zu erwarten war eigentlich fast gar nichts, außer vielleicht, dass es gut endet, aber das verhält sich doch in den meisten Büchern so. ;) Nein, also die Handlung war schon unvorhersehbar, das war auch mit ein Grund, warum ich es so spannend verfolgt habe und an den Seiten geklebt bin, ohne zu merken, dass ich ja schon wieder 20 Seiten weiter bin. Vom Schluss war ich ein wenig überrascht, denn ich bin erst fest davon ausgegangen, dass David Evans im entscheidenden Moment anders reagieren würde. Dennoch: das war fantastisch umgesetzt! Konnte man sich in die Charaktere hineinversetzen? Ja, konnte ich. David Evans als liebender Vater war auf jeden Fall authentisch und obwohl ich keine Kinder habe, bin ich mir ziemlich sicher, dass ich ebenso reagieren würde, wenn meine Tochter entführt worden wäre. Kate, Davids Schwägerin und Julias Tante, ist Agentin beim Secret Service und legt sich vor lauter Sorge in diesem Buch auch ganz schön ins Zeug, um ihre Nichte aus den Fängen ihrer Entführer zu befreien. Ganz so sympathisch wie der Neurochirurg war sie mir allerdings nicht, weil mir bei ihr irgendwie das Menschliche gefehlt hat, weshalb mir die Kapitel, in denen aus Daves Sicht erzählt wurde, eine Spur besser gefallen haben. Ein Satz, der das Buch treffend umschreibt? Die Entführung der kleinen Julia hat nicht nur verheerende Folgen für den mächtigsten Mann der Vereinigten Staaten und raubt den Protagonisten all ihre Nerven, sondern hat mich auch als Leser mitgerissen, wie schon lange nichts mehr!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender geht es nicht
von c-bird am 17.05.2015

„Zerrissen“ beginnt mit einem Tagebucheintrag des Neurochirurgen David Evans, der seit fünf Jahren im Todestrakt des Gefängnisses sitzt. Er erzählt uns seine unglaubliche Geschichte, die er 63 Stunden vor einer OP, die sein Leben entscheidend verändern wird beginnen lässt. David gilt einer der besten Neurochirurgen und arbeitet im St.... „Zerrissen“ beginnt mit einem Tagebucheintrag des Neurochirurgen David Evans, der seit fünf Jahren im Todestrakt des Gefängnisses sitzt. Er erzählt uns seine unglaubliche Geschichte, die er 63 Stunden vor einer OP, die sein Leben entscheidend verändern wird beginnen lässt. David gilt einer der besten Neurochirurgen und arbeitet im St. Claire Krankenhaus in Washington. Seit dem Tod seiner Frau Rachel ist er alleinerziehender Vater. Doch als er von seinem Dienst nach Hause kommt ist seine Tochter Julia spurlos verschwunden, die Haushaltshilfe Svetlana ermordet. Die Forderung des Entführers ist eindeutig: Der nächste Patient Davids darf die OP nicht überleben oder Julia stirbt. Und bei diesem Patienten handelt sich um keinen Geringeren als den Präsidenten der USA. Der Entführer, der sich selbst Mr. White nennt tritt dabei ganz offen an David heran. Mit Schrecken muss David erkennen, dass er schon eine Zeit lang beobachtet wurde. Sein Haus ist verwanzt, die Telefone überwacht. Mr. White scheint alles über David zu wissen. Der gewissenlose Psychopath manipuliert David und zwingt ihn zu seinen Handlungen. In seiner Verzweiflung schafft es David sich an seine Schwägerin Kate zu wenden, die beim Secret Service arbeitet. Rasant und fesselnd beschreibt Gómez-Jurado Davids Bemühungen alles daran zu setzen um seine Tochter zu retten. Besonders die wechselnden Perspektiven haben mir sehr gut gefallen. Den größten Teil nehmen die Ego-Perspektive Davids ein. Dadurch hat man das Gefühl unmittelbar dabei zu sein. Doch nach einem Wechsel zu Kate oder Mr. White (der sogar einen anderen Schrifttyp hat) wird oftmals dieselbe Szene aus einem anderen Blickwinkel beleuchtet. Es ist eine fast unglaubliche Geschichte und dennoch wirken die Figuren durchaus authentisch. Bis zum Schluss grübelt man, ob David tatsächlich den Präsidenten für das Leben seiner Tochter opfern wird. Ein hochdramatisches und äußerst spannendes Leseerlebnis. Spannender geht es nicht. Ganz klare Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr spannend
von Bücherwurm78 am 13.05.2015

Dieses Buch hat mir richtig gut gefallen. Schon der Prolog „Dr. Evans´Tagebuch“ ist ein gelungener Einstieg, welcher den Leser sogleich neugierig auf mehr macht. Auf den ersten Seiten des Buches lernt man den Arzt David Evans kennen. Dieser ist vor allem auch ein Arzt mit Herz und kümmert sich... Dieses Buch hat mir richtig gut gefallen. Schon der Prolog „Dr. Evans´Tagebuch“ ist ein gelungener Einstieg, welcher den Leser sogleich neugierig auf mehr macht. Auf den ersten Seiten des Buches lernt man den Arzt David Evans kennen. Dieser ist vor allem auch ein Arzt mit Herz und kümmert sich nicht darum, ob Patienten, die kein Geld haben, in dem Krankenhaus nicht behandelt werden dürfen, wenn trotz allem aber eine sofortige OP nötig wäre. Juan Gómes-Jurado schafft es bereits in den ersten Seiten, dass Dr. Evans beim Leser sehr sympathisch ankommt. Sowohl als Arzt, wie als auch Privatmensch. Man erfährt bereits kurz, dass wohl seine Frau Rachel tot ist und er nun alleinerziehender Vater seiner siebenjährigen Tochter Julia ist. Die Spannung lies dann auch nicht lange auf sich warten, als nämlich Dr. Evans heimkommt und merkt, dass sein Kindermädchen tot ist und seine Tochter verschwunden ist. Er muss feststellen, dass sein ganzes Haus verwanzt ist und er wohl seit längerer Zeit überwacht wird. Es meldet sich ein „Mr. White“ bei ihm, der ihn vor die Wahl stellt: Entweder lässt er seinen nächsten Patienten (es handelt sich um keinen geringeren als den Präsidenten der USA) sterben oder er wird seine Tochter Julia nie wiedersehen. Der Schreibstil dieses Thrillers hat mir sehr gut gefallen, nicht zu ausschweifend, sehr flüssig, so dass ich dieses auch sehr schnell durchgelesen hatte. Die Inhaltsbeschreibung des Buches klang für mich sehr interessant und das Buch hat dies auch gehalten, es war von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Man wird als Leser an das Buch gefesselt, da man wissen möchte, wie sich Dr. Evans entscheidet, obwohl der Prolog des Buches eine gewisse Richtung vorgegeben hat. Das Ende ist dann aber dennoch etwas anders als erwartet ausgefallen. Fazit: Ein richtig guter Thriller, ich kann dieses Buch nur empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zerrissen
von leseratte1310 am 07.05.2015

Neurochirurg David Evans steht mit seiner Tochter alleine da nachdem seine Frau Selbstmord beging. Er hat immer ein schlechtes Gewissen Julia gegenüber, da er wenig Zeit für sie hat. Als man ihm mitteilt, dass seine Tochter entführt wurde und er sie nur zurückerhält, wenn er den Präsidenten der USA... Neurochirurg David Evans steht mit seiner Tochter alleine da nachdem seine Frau Selbstmord beging. Er hat immer ein schlechtes Gewissen Julia gegenüber, da er wenig Zeit für sie hat. Als man ihm mitteilt, dass seine Tochter entführt wurde und er sie nur zurückerhält, wenn er den Präsidenten der USA bei der Operation sterben lässt, gerät er in einen Gewissenskonflikt. Dabei hat er keine Chance, die Entscheidung zu vermeiden und den Täter auszuschalten, denn er wird überwacht. Der Schreibstil ist flüssig und direkt. Wir lernen die Geschichte aus Davids Sicht kennen, der aus dem Todestrakt eines Gefängnisses berichtet. Dazwischen gibt es Einschübe, die uns von Mr. White dargebracht werden. Rückblicke in die Vergangenheit erlauben einen Einblick in Davids Ehe und wie es zum Selbstmord seiner Frau kam. David Evans ist ein sympathischer und verständnisvoller Mann, der seine Frau und Tochter liebt. Ihn quält, warum er nicht bemerkt hat, was seine Frau plante. Seine Schwägerin Kate liebt ihn heimlich. Aber sie wolle ihrer Schwester nicht in die Quere kommen und ist ihren eigenen Weg gegangen. Da sie beim Secret Service gelandet ist, hat sie gute Möglichkeiten nun zu helfen. Dabei gerät sie selbst in Gefahr. Mr. White hat die Tat geplant und ausgeführt, aber der Drahtzieher ist jemand anderes. Während David kaum eine Chance hat, scheinen die Möglichkeiten von White unendlich. Wer soll sterben – seine Tochter oder sein Patient? Genau diese Frage macht die Geschichte so spannend. Der Gewissenskonflikt, in dem David steckt, ist immer greifbar. Er versucht natürlich mit allen Mitteln, den Moment der Entscheidung zu verhindern. Man möchte nicht in seiner Haut stecken und stellt sich doch immer wieder die Frage: Wie würde ich in der Situation entscheiden? Erst am Ende klärt sich die Frage, warum David im Todestrakt sitzt und was mit Julia geschehen ist. Dadurch ist die Geschichte von Anfang an bis zum Showdown spannend und lässt einen das Buch nicht aus der Hand legen. Ein sehr spannender Thriller!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zerrissen
von leseratte1310 am 07.05.2015

Neurochirurg David Evans steht mit seiner Tochter alleine da nachdem seine Frau Selbstmord beging. Er hat immer ein schlechtes Gewissen Julia gegenüber, da er wenig Zeit für sie hat. Als man ihm mitteilt, dass seine Tochter entführt wurde und er sie nur zurückerhält, wenn er den Präsidenten der USA... Neurochirurg David Evans steht mit seiner Tochter alleine da nachdem seine Frau Selbstmord beging. Er hat immer ein schlechtes Gewissen Julia gegenüber, da er wenig Zeit für sie hat. Als man ihm mitteilt, dass seine Tochter entführt wurde und er sie nur zurückerhält, wenn er den Präsidenten der USA bei der Operation sterben lässt, gerät er in einen Gewissenskonflikt. Dabei hat er keine Chance, die Entscheidung zu vermeiden und den Täter auszuschalten, denn er wird überwacht. Der Schreibstil ist flüssig und direkt. Wir lernen die Geschichte aus Davids Sicht kennen, der aus dem Todestrakt eines Gefängnisses berichtet. Dazwischen gibt es Einschübe, die uns von Mr. White dargebracht werden. Rückblicke in die Vergangenheit erlauben einen Einblick in Davids Ehe und wie es zum Selbstmord seiner Frau kam. David Evans ist ein sympathischer und verständnisvoller Mann, der seine Frau und Tochter liebt. Ihn quält, warum er nicht bemerkt hat, was seine Frau plante. Seine Schwägerin Kate liebt ihn heimlich. Aber sie wolle ihrer Schwester nicht in die Quere kommen und ist ihren eigenen Weg gegangen. Da sie beim Secret Service gelandet ist, hat sie gute Möglichkeiten nun zu helfen. Dabei gerät sie selbst in Gefahr. Mr. White hat die Tat geplant und ausgeführt, aber der Drahtzieher ist jemand anderes. Während David kaum eine Chance hat, scheinen die Möglichkeiten von White unendlich. Wer soll sterben – seine Tochter oder sein Patient? Genau diese Frage macht die Geschichte so spannend. Der Gewissenskonflikt, in dem David steckt, ist immer greifbar. Er versucht natürlich mit allen Mitteln, den Moment der Entscheidung zu verhindern. Man möchte nicht in seiner Haut stecken und stellt sich doch immer wieder die Frage: Wie würde ich in der Situation entscheiden? Erst am Ende klärt sich die Frage, warum David im Todestrakt sitzt und was mit Julia geschehen ist. Dadurch ist die Geschichte von Anfang an bis zum Showdown spannend und lässt einen das Buch nicht aus der Hand legen. Ein sehr spannender Thriller!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
wooooow
von Sweetheart_90 aus Wien am 07.05.2015

Die Geschichte beginnt mit dem im Todestrakt sitzenden Dr. Evans. Er, als einer der allerbesten Neurochirurgen, soll die wohl wichtigste OP, an dem Präsidenten durchführen. Als es kurz vor seinem Feierabend ist, kommt ein Notfall rein, indem er eigenmächtig entscheidet zu operieren, obwohl dies nicht im Budget liegt. Und... Die Geschichte beginnt mit dem im Todestrakt sitzenden Dr. Evans. Er, als einer der allerbesten Neurochirurgen, soll die wohl wichtigste OP, an dem Präsidenten durchführen. Als es kurz vor seinem Feierabend ist, kommt ein Notfall rein, indem er eigenmächtig entscheidet zu operieren, obwohl dies nicht im Budget liegt. Und dadurch kommt er jedoch erst später zu seiner Tochter Jule nach Hause, die von ihrer Kindersitterin beaufsichtigt wird. Als David schließlich zu Hause ankommt, geht er gleich zu Jule ins Zimmer, findet diese jedoch nicht in ihrem Bett vor. Er sucht in seinem Schlafzimmer, da er vermutet Jule könnte sich in das Bett ihrer erst vor kurzem verstorbenen Mutter gelegt haben. Aber auch da ist sie nicht. So bleibt ihm nur noch das Zimmer des Kindermädchens, doch das ist komplett leer und gereinigt, als hätte nie jemand dort gewohnt. David sucht das ganze Haus ab, jedoch findet er keine von beidem. So kommt er auf die Idee, dass vielleicht seine Schwiegereltern die Kleine geholt haben könnten, denn sein Schwiegervater verkündete erst vor kurzem, er wolle Jule zu sich holen. Dort angekommen, fand er seinen Schwiegervater total besoffen vor und musste sich Beschimpfungen anhören, jedoch war Jule auch dort nicht. Plötzlich bekam David unbekannte Nachrichten, dass er sich an keine Polizei wenden solle, nach Hause fahren soll, in den Keller gehen soll - wo er die Leiche von Svetlana dem Kindermädchen fand. Als dann die nächste Nachricht ankam, wo er sich mit einem Mann treffen solle. Es war das Cafe, das er täglich aufsuchte auf dem Weg zur Arbeit. Dort traf er auf einen gewissen Mr. White, der ihm verkündete seine Tochter entführt zu haben, in einer Art Kiste unter der Erde begraben ist und nur solange Sauerstoff hatte, wie David mit dem Ende der OP an dem Präsidenten fertig war und dessen umbringen solle, ansonsten starb seine Tochter. David war hin und hergerissen von seinen Gefühlen und musste schlussendlich einwilligen, denn ansonsten musste seine Tochter dran glauben. Wieder zu Hause, ließ er sich total gehen und besoff sich. Am nächsten Morgen wachte er mit total zerkratzen Armen auf und konnte sich nicht erklären, woher diese stammten. Und wieder traf eine Nachricht von White ein, der genau wusste was David letzte Nacht tat. So wurde ihm klar, dass er beschattet wurde. Einfach alles, sein Telefon, sein Haus, sein Wagen und sein Büro. Überall war White. David konnte mit niemanden reden, sich an keinem wenden, als ihm schließlich die Idee kam, er muss es irgendwie heimlich schaffen, Kontakt zu seiner Schwägerin Kate aufzunehmen, die beim Secret Service arbeitet. Ihnen gelang ein Treffen und so machte Kate sich auf die Suche nach Jule und David musste weiter Whites Spiel spielen. Die Tage vergingen, als es plötzlich hieß, nicht mehr David, sondern Dr. Hockstetter soll die Operation durchführen. Seine Vorgesetzten waren total sauer und glaubten nur er sei daran schuld. Jedoch steckte auch dahinter wieder White und es kam wieder zu einem Treffen, bei dem David nicht mehr so ruhig war und White reizte, woraufhin dieser Jule eine gefährliche Ratte in das Verlies lies, was nur darauf aus ist zu töten. Diese seien sehr selten, jedoch hatte er noch weitere 50 Stück dort und sollte David nicht wieder spuren, würde er diese auch noch auf Jule loslassen. David musste sich einen Plan überlegen, dass schließlich er und nicht Hockstetter die OP führen konnte. So kam ihm nur in den Sinn, sich eine Waffe zu besorgen und Hockstetter zu bedrohen. Er lauerte ihm in der Parkgarage des Krankenhauses in dem dieser arbeitete auf und bedrohte ihn. Dieser gab sich jedoch nicht gleich geschlagen und es kam zu einem Kampf. Gerade noch ging es für David gut aus, denn er konnte die Finger von Hockstetter in der Autotür einklemmen und flüchtete. Ein wenig später kam die Nachricht, dass er die OP führen durfte und zumindest dieses Blatt hat sich zu seinen Gunsten gewendet. Währenddessen hat sie Kate auf die Suche nach Spuren gemacht, die Svetlana irgendwo hinterlassen haben könnte. Sie musste jedoch einen Störsender in Davids Haus anbringen, da White sonst sofort von ihrem Auftauchen wüsste. Sie durchkämmte das komplette Haus, als sie plötzlich ein Auto halten hörte. Somit wusste Kate, White hat das ausfallen des Systems bemerkt und hatte seine Handlanger geschickt. Sie musste schleunigst weg und verschanzte sich gerade noch rechtzeitig in der Scheune. Im Haus konnte sie leider keinen Hinweis auf Svetlanas Vergangenheit finden und im letzten Moment fiel ihr der Müll ein, der nur einmal die Woche geleert würde und so hoffte sie daran hätten die Entführer nicht gedacht. Mit dem Inhalt davon, floh sie und fand schlussendlich eine Tankquittung die niemals von David seien könnte. Sie fuhr dort hin und tatsächlich, Svetlana war dort. Von dort kam sie weiter an ein Grill und bekam von dort die Nummer ihres Freundes, den sie sofort aufsuchte. Dieser versteckte sich nämlich, da Svetlana ihn noch warnen konnte. Doch Kate musste Jules Sicherheit vor die des Freundes stellen und lieferte so ihn den Entführern aus. Nur kurze Zeit später kamen diese auch, brachten ihn um und Kate konnte ihnen in dessen Versteck unbemerkt folgen. Zeitgleich begann bei David die OP, er musste nur noch die vergifteten Implantate im OP anbringen und schließlich lernte er auch die Hirnspezialisten kennen, die bei der OP anwesend sein sollten. Einer davon war natürlich White. Kate schickte David noch eine Nachricht, dass sie Jule hätte und es nicht tun sollte. Als der Moment gekommen war, schmieß er die Implantate weg und stürmte aus dem OP als er White fliehen sah. Zumindest die OP hatte der Präsident gut überstanden. David folgte White der jedoch alle Dateien zerstörte und selbst floh, während Davids Handy und Haus abbrannte. Kate konnte inzwischen Jule retten und David war sofort auf den Weg zu ihnen. Leider konnte er nicht in allen Anklagepunkten freigesprochen werden, da man ihm nicht glaubte das White existiert, jedoch musste er "nur" 5 Jahre im Todestrakt absitzen. Absolut hammer dieses Buch!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Heiße Empfehlung für atemberaubende Lesestunden!
von einer Kundin/einem Kunden am 06.05.2015

David ist eine Koryphäe auf dem Gebiet der Neurochirurgie. Darum obliegt auch nur ihm die nächste Operation eines geheimen Patienten. Doch dieser darf die Operation nicht überleben, sonst verliert David's Tochter ihr Leben. Die kleine Julia wurde entführt, harrt in einem Versteck unter der Erde aus und wird von... David ist eine Koryphäe auf dem Gebiet der Neurochirurgie. Darum obliegt auch nur ihm die nächste Operation eines geheimen Patienten. Doch dieser darf die Operation nicht überleben, sonst verliert David's Tochter ihr Leben. Die kleine Julia wurde entführt, harrt in einem Versteck unter der Erde aus und wird von Ratten gepeinigt. Dies alles geschieht 55 Stunden vor der geplanten Operation, rückblickend erzählt David aus der Gefängniszelle seine Geschichte von einem perfiden Spiel um Leben und Tod. Dieser Thriller hat bei mir für manche schier atemlose Momente gesorgt!! Eine heiße Empfehlung für atemberaubende Lesestunden!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zerrissen
von raschke64 aus Dresden am 06.05.2015

David Evans ist Neurochirurg und lebt nach dem krankheitsbedingten Selbstmord seiner Frau allein mit seiner Tochter Julia. Er hat immer das Gefühl, zu wenig Zeit für seine Tochter zu haben und ist froh, endlich ein gutes Kindermädchen gefunden zu haben. Da kommt ein Mann – Mr. White – auf... David Evans ist Neurochirurg und lebt nach dem krankheitsbedingten Selbstmord seiner Frau allein mit seiner Tochter Julia. Er hat immer das Gefühl, zu wenig Zeit für seine Tochter zu haben und ist froh, endlich ein gutes Kindermädchen gefunden zu haben. Da kommt ein Mann – Mr. White – auf ihn zu und teilt ihm mit, dass er seine Tochter Julia entführt hat und David sie nur wiedersieht, wenn er bei der nächsten Operation den Patienten sterben lässt. Nur ist der Patient der Präsident der USA – und jetzt steht David vor der Entscheidung, ob er seine Tochter sterben lässt oder sein Land und seinen Eid als Arzt verrät … Genau diese Entscheidung zieht sich durch das ganze Buch und macht es sehr spannend. Zum einem ist da die Entscheidung von David für oder gegen seine Tochter. Zum anderen ist da die Spannung, wie das ganze entgegen aller Sicherheitsvorkehrungen funktionieren soll. Und auch David versucht, sich dem perfiden Plan mit allen Mitteln entgegen zu stellen. Alles in allem habe ich das Buch fast in einem Ruck gelesen und konnte nicht aufhören. Immer hatte ich bestimmte Vorstellungen, immer war das ganze wie ein Film (vermutlich wird die Verfilmung auch nicht lange auf sich warten lassen). Aber immer war ich richtig gut unterhalten. Der Stil – sehr direkt und schnörkellos – hat mir gut gefallen. Der Wechsel zwischen der Version von David in (Tage)buchform und den Einfügungen von Mr. White bringt zusätzliche Spannung. Alles in allem – ein Buch, das ich weiterempfehlen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vaterliebe vs. Berufsethos
von Hope22 am 04.05.2015

»Auf einmal fühlte ich mich wie am höchsten Punkt der Achterbahn, wenn man weiß, dass man jeden Moment in die Tiefe stürzt.« Vielleicht wäre alles anders gelaufen, wenn Dave Evans seine Schicht rechtzeitig beendet hätte. Doch als der renommierte Neurochirurg um Mitternacht nach Hause kommt, ist seine Haushälterin tot –... »Auf einmal fühlte ich mich wie am höchsten Punkt der Achterbahn, wenn man weiß, dass man jeden Moment in die Tiefe stürzt.« Vielleicht wäre alles anders gelaufen, wenn Dave Evans seine Schicht rechtzeitig beendet hätte. Doch als der renommierte Neurochirurg um Mitternacht nach Hause kommt, ist seine Haushälterin tot – und seine Tochter Julia verschwunden, entführt von einem hochintelligenten Psychopathen. Dieser will aber kein Lösegeld. Die 7-Jährige kommt nur dann frei, wenn Evans’ nächster Patient die anstehende OP nicht überlebt. Evans bleiben 55 Stunden, um eine Lösung für das fatale Dilemma zu finden. Auf dem Spiel stehen das Leben seiner kleinen Tochter und das seines berühmten Patienten, des mächtigsten Mannes von Amerika. Eigentlich ist mit diesem Klappentext schon alles umrissen, um was es sich in der Story handelt. Doch „wie“ die Story verpackt wurde, ist sensationell! Dave schreibt die schlimmsten Stunden seines Lebens für die Öffentlichkeit auf, um bis ins kleinste Detail aufzuzeigen, was sich in diesen 55 Stunden zugetragen hat. Dabei spricht er zum Teil die Leser direkt an, was ich eine tolle Idee fand, teilweise erzählt er in Rückblenden sein Leben um ihn als Ganzes zu sehen und zu verstehen wie er zu dem berühmten Neurochirurg geworden ist, der er heute ist. Seine Verzweiflung, Ängste, Skrupel hat der Autor so spannend und lebhaft verpackt, das ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte und jede einzelne Situation fast schon körperlich mitfühlen konnte. Die leisen Zwischentöne wurden ebenfalls nicht ausgelassen. Genauso hat er den hochintelligenten aber gefühlskalten Psychopathen in der Story lebendig werden lassen, dass ich ihn bildlich vor mir sah. Juan Gómez-Jurado ist ein toller Thriller gelungen, der zeigt zu was ein Mensch aus Liebe fähig ist und bei einem „guten“ Menschen das Schlechte an die Oberfläche bringen kann. Mich hat das Buch von Anfang bis Ende gefesselt und ich werde diesen Autor auf jeden Fall nicht mehr aus den Augen verlieren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vaterliebe vs. Berufsethos
von Hope am 03.05.2015

»Auf einmal fühlte ich mich wie am höchsten Punkt der Achterbahn, wenn man weiß, dass man jeden Moment in die Tiefe stürzt.« Vielleicht wäre alles anders gelaufen, wenn Dave Evans seine Schicht rechtzeitig beendet hätte. Doch als der renommierte Neurochirurg um Mitternacht nach Hause kommt, ist seine Haushälterin tot –... »Auf einmal fühlte ich mich wie am höchsten Punkt der Achterbahn, wenn man weiß, dass man jeden Moment in die Tiefe stürzt.« Vielleicht wäre alles anders gelaufen, wenn Dave Evans seine Schicht rechtzeitig beendet hätte. Doch als der renommierte Neurochirurg um Mitternacht nach Hause kommt, ist seine Haushälterin tot – und seine Tochter Julia verschwunden, entführt von einem hochintelligenten Psychopathen. Dieser will aber kein Lösegeld. Die 7-Jährige kommt nur dann frei, wenn Evans’ nächster Patient die anstehende OP nicht überlebt. Evans bleiben 55 Stunden, um eine Lösung für das fatale Dilemma zu finden. Auf dem Spiel stehen das Leben seiner kleinen Tochter und das seines berühmten Patienten, des mächtigsten Mannes von Amerika. Eigentlich ist mit diesem Klappentext schon alles umrissen, um was es sich in der Story handelt. Doch „wie“ die Story verpackt wurde, ist sensationell! Dave schreibt die schlimmsten Stunden seines Lebens für die Öffentlichkeit auf, um bis ins kleinste Detail aufzuzeigen, was sich in diesen 55 Stunden zugetragen hat. Dabei spricht er zum Teil die Leser direkt an, was ich eine tolle Idee fand, teilweise erzählt er in Rückblenden sein Leben um ihn als Ganzes zu sehen und zu verstehen wie er zu dem berühmten Neurochirurg geworden ist, der er heute ist. Seine Verzweiflung, Ängste, Skrupel hat der Autor so spannend und lebhaft verpackt, das ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte und jede einzelne Situation fast schon körperlich mitfühlen konnte. Die leisen Zwischentöne wurden ebenfalls nicht ausgelassen. Genauso hat er den hochintelligenten aber gefühlskalten Psychopathen in der Story lebendig werden lassen, dass ich ihn bildlich vor mir sah. Juan Gómez-Jurado ist ein toller Thriller gelungen, der zeigt zu was ein Mensch aus Liebe fähig ist und bei einem „guten“ Menschen das Schlechte an die Oberfläche bringen kann. Mich hat das Buch von Anfang bis Ende gefesselt und ich werde diesen Autor auf jeden Fall nicht mehr aus den Augen verlieren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Thriller
von Igela am 02.05.2015

David Evans ist Neurochirurg....einer der Besten des Landes . Er arbeitet in einer angesehenden und teuren Privatklinik. Nach dem Tod seiner Frau kümmert er sich zusammen mit einer Haushälterin um die 7 jährige Julia. Als er eines abends nach Hause kommt, ist die Haushälterin tot und die kleine... David Evans ist Neurochirurg....einer der Besten des Landes . Er arbeitet in einer angesehenden und teuren Privatklinik. Nach dem Tod seiner Frau kümmert er sich zusammen mit einer Haushälterin um die 7 jährige Julia. Als er eines abends nach Hause kommt, ist die Haushälterin tot und die kleine Tochter verschwunden. Kurz darauf erreicht ihn eine Nachricht mit der verhängnisvollen Aufforderung: Lass deinen nächsten Patienten auf dem OP Tisch sterben, sonst stirbt Deine Tochter. Der nächste Patient ist der Präsident der Vereinigten Staaten.... Mit grosser Vorfreude habe ich dieses Buch in die Hand genommen. Und es nicht mehr aus der Hand legen können, bis ich es gelesen habe. Was der Autor hier dem Leser bietet ist die höchste Kunst der Unterhaltung. Der Spannungsbogen ist von Beginn weg sehr hoch und steigert sich je mehr Seiten man gelesen hat. Längen sucht man hier vergebens. In Ich Perspektive erzählt Dave seine Geschichte und gewährt immer wieder Rückblicke in die Vergangenheit. Besonders pikant ist, dass man schon ganz am Anfang realisiert, dass er im Todestrakt sitzt und für seine Tat bestraft wird. Die Handlung ist durchwegs schlüssig und die einzelnen Stränge werden geschickt miteinander verwoben. Dave war mir als Protagonist sehr sympathisch. Er ist so gut gezeichnet, dass man die Angst, die Sorge um seine Tochter ,sehr gut nachvollziehen kann. Da er als Arzt arbeitet, bekommt man als Leser einiges über Krebs und vor besonders Hirntumore mit. Doch werden diese Informationen so gut rübergebracht, dass auch Laien ohne medizinische Ausbildung folgen können. Leseempfehlung für Leser die packende und mitreissende Thriller lieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Zerrissen

Zerrissen

von Juan Gómez-Jurado

(27)
Buch
9,95
+
=
Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.

Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.

von Paula Hawkins

(55)
Buch
12,99
+
=

für

22,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen