Thalia.de

Bewerter

ZeilenZauber aus Hamburg

Gesamte Bewertungen 311 (ansehen)


Über mich:
Lese viel und gern, das spiegelt sich auch auf meinem Blog wider -> http://elenas-zeilenzauber.blogspot.de

Meine Bewertungen

Pures show, don't tell

ZeilenZauber aus Hamburg , am 18.03.2017

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Dieser Band hat es in sich und man muss am Ende erst einmal tief durchatmen.
Nach jeder spannenden Episode, und davon gab es schon einige, dachte ich, noch mehr kann Suchanek die Spannung nicht steigern, doch er hat sich mit diesem Band mal wieder übertroffen. Nicht nur, dass es absolut spannend ist, er bringt Wendungen und Überraschungen, die ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht erträumt habe. Okay, ich gebe zu, in einem Punkt konnte der Autor mich nicht überraschen, aber das liegt nicht daran, dass er schlecht geschrieben hat, sondern weil die Wendung so unwahrscheinlich war, dass sie eintreten musste.
Dabei sind die Figuren so realistisch geschaffen, dass sie nebenan wohnen könnten. Wie gut, dass Alexis Cross garantiert nie neben wohnen würde. Aber ich schweife ab. Die Charaktere bleiben sich selbst treu, doch dies ist weder klischeehaft noch langweilig, denn trotzdem gibt es noch genug Überraschungen. Hinzu kommt, dass die Mischung der unterschiedlichen Figuren gut gelungen ist.
Die unterschiedlichen Handlungsstränge laufen parallel und werden, wenn sie sich treffen, fein verwoben und obwohl der Leser alles aus erster Hand miterlebt, weiß er nicht alles und die Wendungen bringen den Leser immer wieder zur Schnappatmung.
Eins ist klar, Suchanek beherrscht die oberste Regel der Schreiberei „Show don’t tell“ grandios und ich fühlte mich immer mitten im Geschehen und fieberte mit.
Es dürfte klar sein, dass es klare 5 Licht-Sterne gibt.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Alexis Cross hat zum großen Schlag ausgeholt, der bereits zwei Menschenleben kostete. Die Körpertauschmaschine ist aktiv, und nichts scheint mehr zwischen der gnadenlosen Frau und der Verwirklichung ihrer Pläne zu stehen. Gelingt es ihr tatsächlich, die Republik zu übernehmen?
Gleichzeitig hat Commodore Cross das Unfassbare getan, um dem Imperium nicht in die Hände zu fallen. Wie wird die gegnerische Admiralin auf die Tat reagieren?

Heliosphere 2265 - Band 31: ... In das Licht (Science Fiction)
von Andreas Suchanek
(2)
eBook
2,49

Schwangerschaft eines Hypochonders

ZeilenZauber aus Hamburg , am 12.03.2017

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Wer „Die sieben Tode des Max Leif“ gelesen hat, MUSS den Nachfolger einfach lesen, denn es ist fraglich, ob Max sein Hypochonder-Denken wirklich aufgegeben hat und jetzt dieses an Maja auslebt.
Dies hat Käppler ist eine Mischung aus Humor, Sarkasmus und Ironie verpackt, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen will. Ich habe jedenfalls mehrfach herzhaft lachen müssen und dank der bildlichen Beschreibungen der Autorin, wurde mein Kopfkino massiv angekurbelt.
Es ist toll, dass man alte Bekannte, wie zum Beispiel die polnische Putzfrau Jekaterina, wiedertrifft und neue Bekanntschaften, wie Frau Wallbusch-Schabrowski, macht.
Bei Max fällt auf, dass er gereift ist und auch wenn er immer mit dem Schlimmsten rechnet und damit seiner Umwelt auf den Keks geht, geht er mit den Kindern im „Kling-Klang“ locker und vorbildlich um. Das gefällt zwar nicht allen, aber dafür, dass Max nie etwas mit Kindern am Hut hatte, ist es mehr als erstaunlich.
Spannend im herkömmlichen Sinne wie bei einem Krimi, ist das Buch natürlich nicht. Doch es ist interessant, wie Max die Klippen als Schwangerschaftsmanager umschifft und dabei noch den Alltag in den Griff bekommen und auf alle Eventualitäten vorbereitet sein will.
Auch wer den ersten Teil noch nicht gelesen hat, kann locker mit diesem Buch Max und seine „Mischpoke“ kennenlernen.
Ausnahmsweise muss ich mal auf den Aufbau des Buches eingehen. Wie der Untertitel schon verrät, ist es in 9 Monate unterteilt. Dies lässt das Buch noch lebendiger daher kommen, denn man erlebt die Schwangerschaft richtig mit.
Ich wurde locker und lustig unterhalten, doch wenn man es zulässt, kann man sich auch den einen oder anderen Gedanken darüber machen.
Ich vergebe gern 5 schwangere Sterne ohne Nebenwirkungen.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Als Max Leif erfährt, dass seine Maja Zwillinge erwartet, avanciert er zum Schwangerschaftsmanager. Nicht nur vor ungesundem Essen bewahrt er die Frau seines Herzens, sondern auch vor fremdländischen Parasiten und den keimtechnisch riskanten Zuneigungsbeweisen von Hund Hannibal. Selbstverständlich fühlt er auch ihren Ärzten auf den Zahn, unterzieht alle am Markt verfügbaren Babyphone einem Sicherheitscheck und testet die Kurvenlage des Kinderwagens so gründlich wie die der neuen Familienkutsche. Nur eine scheint über seine Hingabe nicht sonderlich glücklich zu sein …

Die Schwangerschaft des Max Leif
von Juliane Käppler
(9)
Buch (Taschenbuch)
14,99

Anschlag auf die Freiheit

ZeilenZauber aus Hamburg , am 05.03.2017

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Sadie und Cassandra arbeiten gut zusammen und müssen es nun bei einem Anschlag mit Saringas beweisen. Als wenn das noch nicht genug wäre, hat Sadie auch noch ein privates Problem, das sie vor Matt zu verheimlichen versucht. Diese Mischung auch Berufs- und Privatleben der Protagonisten ist Dicken mal wieder hervorragend gelungen. Allerdings ging mir manchmal das gegenseitige Verständnis von Sadie und Matt auf den Keks. Sie streiten sich nicht und haben immer Verständnis für die Macken des anderen. Dabei gäbe es genug Anknüpfungspunkte, an denen es mal richtig Krach geben könnte. Aber so sind die beiden nun mal und es ist auch schön zu sehen, dass sie sich darin treu bleiben.
Danias Thema „Anschlag mit Saringas“ ist ein heißes Eisen, welches sie aber hervorragend in Szene setzt. Sie knausert nicht an Opfern und den Beschreibungen ihrer Todeskämpfe, bringt aber das ganze Drama niveauvoll rüber. Es handelt sich nicht um Effekthascherei, sondern es gehört einfach dazu, um die Situation lebendig und realistisch zu präsentieren.
Nicht zu vergessen, dass Dickens Schreibstil bei allem locker-flockig daher kommt und den Leser in seinen Bann zieht.
Von mir gibt es freie 5 Sterne und ich bin gespannt, welche Aufgaben noch auf Sadie warten.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
In Los Angeles erhält Profilerin Sadie seit Kurzem tatkräftige Unterstützung von ihrer früheren FBI-Kollegin Cassandra. Die kann sie auch gut brauchen, denn sie ist gerade wegen einer Zeugenaussage im Gericht in Downtown Los Angeles, als ganz in der Nähe ein schrecklicher Anschlag stattfindet: In einer Metro-Station wurde das hochgiftige Saringas freigesetzt, es gibt viele Tote.
Als Sadie und Cassandra zur Ermittlungseinheit des FBI stoßen, die den Giftgasanschlag auf die Metro untersuchen soll, kommt ihnen bald ein ungeheurer Verdacht: Ein noch viel schlimmerer Anschlag könnte bevorstehen, den sie mit allen Mitteln zu verhindern versuchen. Aber auch privat hat Sadie ein Problem, das sie vor Matt zu verheimlichen versucht …

Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit
von Dania Dicken
(6)
eBook
3,99

Äußere Feinde, innere Feinde - Chaos pur

ZeilenZauber aus Hamburg , am 28.02.2017

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Wow, diese Folge hat es in sich. Die Hyperion ist den Parliden zwar entkommen, aber die Frage ist, wie lange? Hinzu kommt, die Gefolgsleute Sjöbergs versuchen die Hyperion zu übernehmen. Wird Cross mit seinen Vertrauten diesen Gefahren trotzen?
Diese Kämpfe an zwei Fronten wurden lebendig in Szene gesetzt. Dabei hauchen nicht nur die Sprechen den Charakteren Leben ein. Nein, auch die Sound-Effekte und die Musik untermalen die Handlung passend.
Sehr interessant war in diesem Band, dass man mehr über Alpha 365 und Akoskin erfuhr und diese nun noch mehr an Format gewinnen.
Zum Beispiel die Sprecherin von Admiral Santana Pendergast konnte die Facetten der Figur allein mit der Stimme dem Hörer vermitteln - faszinierend. Ich hörte, dass Pendergast müde ist, schwarzen Humor hat und trotz allem ihren Job mit der notwendigen Härte ausführt.
In diesem Band kommt auch etwas Humor mit ins Spiel und manche Kommentare oder Dialoge ließen mich grinsen.
Als i-Tüpfelchen kommt noch der Schreibstil des Autors zum Tragen. Er baut die Spannung sukzessive auf, indem er Überraschungen und unerwartete Wendungen wohlplatziert einbaut.
Ich denke, wer alles gelesen hat, wundert sich nicht, dass ich 5 Entscheidungs-Sterne vergebe.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Noch nie zuvor war die Situation so aussichtslos. Die Parliden machen Jagd auf die HYPERION, um sich für den Anschlag auf ihren Heimatplaneten zu rächen. Captain Cross‘ Schiff hat jedoch mit Antriebsproblemen zu kämpfen und kann nicht entkommen. An Bord herrscht Chaos: Gefolgsleute des neuen Präsidenten Sjöberg versuchen, die Kontrolle über das Schiff zu gewinnen. Cross muss akzeptieren, dass seine Entscheidungen weitreichende Konsequenzen haben werden.

Folge 7 : Die Opfer der Entscheidung
(6)
Hörbuch (CD)
14,99

Morgana - Königin der Illusionen

ZeilenZauber aus Hamburg , am 28.02.2017

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Sobald man die erste Zeile liest, ist man auch schon wieder mittendrin. Die Handlung schließt ohne Pause an den Vorgängerband an und dies hebt die Spannung umgehend.
Die Figuren wurden lebendig geschaffen und haben ihre Ecken und Kanten. Doch sie weisen Entwicklungen auf und wachsen in Extremsituationen über sich hinaus. So lernt Morgana ihre Kräfte immer besser zu beherrschen und probiert sich immer mal wieder aus. Plus Überraschungen und unerwartete Wendungen lässt die Spannung noch mal um ein paar Grad steigen.
Wie der Klappentext schon verrät, ist nicht klar, welcher Charakter sich auf welcher Seite befindet und damit wird die Spannung noch einmal um ein paar Grad gesteigert. Dass die dritte Episode der ersten Staffel mit einer absoluten Überraschung endet, macht auf jeden Fall Lust auf mehr.
Linnhes Schreibstil ist locker-flockig und man fliegt nur so durch die Seiten.
Auch dieser Band hat mich überzeugt und ich vergebe gern 5 Illusions-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Das Netz der Forschungseinrichtung Labryd zieht sich immer enger um Morgana zusammen: Ihr Bruder verschwindet und taucht in ihren Träumen auf - mit einer Botschaft, die sie nicht deuten kann. Zusammen mit ihren Freunden Red und Mory flüchtet sie an den nördlichen Rand der Stadt. Doch schon bald stellt sie fest, dass sie keine andere Wahl hat, als ihren Verfolgern ein letztes Mal gegenüberzutreten.
Aber wie soll man einen Feind besiegen, der den größten Trumpf aus dem Ärmel zieht, den man sich vorstellen kann? Wie soll man ein Spiel gewinnen, dessen Figuren sich im Nebel verbergen - besonders, wenn man nicht weiß, auf welcher Seite sie wirklich stehen?

Morgana (1.3) - Königin der Illusionen
von Stephanie Linnhe
(2)
eBook
2,99

Wer ist die Schattenfrau?

ZeilenZauber aus Hamburg , am 28.02.2017

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Diese Rezension ist schwierig, weil ich nicht zu viel verraten will, denn diese Staffelhalbzeit hat es in sich. Suchanek wartet mit Überraschungen und unerwarteten Wendungen auf, die absolut nicht vorhersehbar waren. Hinzu kam meine Neugier, die vom flüssigen Schreibstil und von genialen Cliffhangern angetrieben wurde. Die Nerven des Lesers werden zum Zerreißen gespannt und netterweise gibt der Autor auch ein paar Puzzleteile preis, die allerdings das Gesamtbild noch nicht mal ansatzweise erahnen lassen.
Die Protagonisten stehen mitten im Geschehen, müssen mit ihren Hoffnungen und den Erwartungen an den fallenden Schleier klar kommen. Dabei weisen sie Entwicklungen auf, die sie lebendig daher kommen lassen.
Jeder muss sich seinen eigenen Geistern und Enthüllungen stellen und welche Auswirkungen dies auf die Charaktere und die weiteren Episoden hat, ist noch nicht abzusehen.
Die 5 Schatten-Sterne vergebe ich gern und warte gespannt auf die nächste Episode.

Das Erbe der Macht - Band 6: Schattenfrau
von Andreas Suchanek
(14)
eBook
2,49

Gemini - Sound Wave

ZeilenZauber aus Hamburg , am 16.02.2017

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Der Übergang vom zweiten zum dritten Teil ist nahtlos und befindet sich der Leser sofort wieder mittendrin.
Da Lisa Amnesie hatte, ist das Zueinanderfinden der Schwestern schwierig und fraglich. Dabei kommen die unterschiedlichen Charaktere, mit ihren Ecken und Kanten, sehr schön zur Geltung und lässt die Mädels umso lebendiger daher kommen. Doch das ist nicht das einzige Problem der Zwillinge. Als i-Tüpfelchen verschweigt ihre Mutter, die ein wenig seltsam und in sich gekehrt ist, die Identität ihres Erzeugers.
Diese Probleme steigern die Spannung nach und nach, wobei das Innehalten und Sortieren der Fakten nicht zu kurz kommt. So kann der Leser die Spannung auch wirklich würdigen und wahrnehmen.
Hinzu kommt der flüssige Schreibstil Bagus’, der den Leser nur so durch die Seite fliegen lässt. Ein paar Fragen werden geklärt, doch es bleibt noch genug Stoff für die 2. Staffel der Aurora-Reihe. Ich vergebe gern 5 Sound-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Lisa taucht wieder auf und scheint sich sehr verändert zu haben. Doch nicht nur Andreas Vorbehalte wegen Lisas Ex-Freund, der zu der Verbrecherorganisation der Thyssens gehört, erschweren es, die Zeit miteinander unbeschwert zu erleben, sondern auch Lisas Amnesie, die Probleme in der Firma von Andreas Freund Nick und das ominöse auftauchen eines sogenannten Geistmeisters gefährden die Leben der Zwillinge mit den besonderen Fähigkeiten. Und zu allem Überfluss verheimlicht ihre gemeinsame Mutter Karin auch noch, wer ihr Vater gewesen ist. Offenbar ist die wilde Jagd noch immer nicht vorbei und zieht größere Kreise, als alle angenommen haben.

Gemini (1.3) - Sound Wave
von Anja Bagus
(2)
eBook
2,99

Ylva Pauer - Fiese Finte

ZeilenZauber aus Hamburg , am 16.02.2017

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Der dritte Teil knüpft nahtlos an den zweiten an und der Leser ist sofort wieder mitten in der Handlung. Die Charaktere kommen realistisch rüber, weil sie auch mal an sich zweifeln, Rückschläge erleiden und sich schon mal auf der falschen Fährte befinden. Dabei bleiben sie sich aber immer treu und verfolgen ihr Ziel.
Die Bösen sind nicht nur böse und es gefällt mir sehr gut, dass nicht nur auf Schwarz-Weiß-Klischees gebaut wird. Dies sorgt für überraschende Wendungen, die man nicht vorhergesehen hat.
Auf dem Weg zum Ziel steigert die Autorin nach und nach die Spannung, wobei sie sich der Überraschungen bedient, die wohl platziert werden. Hinzu kommt, dass es immer mal wieder ein Puzzleteil gibt, dessen Platz ich noch nicht erahnen kann, obwohl sich das Gesamtbild anscheinend bald ergibt. Ich nehme es mal vorweg, dies ist die erste Staffel und nur teilweise bekommt man einen Überblick und es bleibt noch genug zu entdecken und zu erkunden für die zweite Staffel.
Hinzu kommt, dass Baumgärtners Schreibstil den Leser nur so durch die Seiten fliegen lässt.
Von mir gibt der dritte Teil volle 5 Finten-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Obwohl Ylva nie wieder an Aurelius denken wollte, verhilft sie ihm zur Flucht vor dem korrupten Polizeikommissar Bostaurus und dem rachsüchtigen Rocker-Boss Hocker. Einmal mehr gerät sie dadurch zwischen die Fronten und entschlüsselt dabei nicht nur das Erfolgsgeheimnis der wahnsinnigen Wissenschaftlerin Madam Mosella, sondern auch ihre Verbindung zu einer weitaus gefährlicheren Organisation. Doch noch bevor Ylva und ihr La-Kay alle Puzzleteile des Geschehens einander zuordnen und im Ganzen einen Sinn sehen können, kommt ihnen ein Asiate in die Quere. Und der beherrscht neben der Meisterschaft im Kung-Fu noch eine zweite, weitaus zerstörerische Disziplin.

Ylva Pauer (1.3) - Fiese Finte
von Sandra Baumgärtner
(3)
eBook
2,99

Wo sind meine Beruhigungstropfen?

ZeilenZauber aus Hamburg , am 12.02.2017

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Nach diesem Band musste ich erst mal eine Runde um den Block, also an die frische Luft, gehen. Suchanek hat mal wieder alle Register gezogen, um die Nerven des Lesers zum Zerreißen zu spannen. Einerseits platziert er während des Buches die Cliffhanger so wohldosiert, dass man unbedingt weiterlesen will, um zu erfahren, was denn die Bösen vorhaben. Na ja, es ist ja auch interessant zu erfahren, welche Gegenmaßnahmen die Guten ergreifen und ob diese von Erfolg gekrönt sind.
Andererseits beendet er in diesem Band mit Cliffhangern der besonderen Art - jeder Handlungsstrang hängt wohlorchestriert in der Luft und ich bin wie ein Flitzebogen gespannt, wie es im nächsten Band weitergeht und wie der Autor dies alles auflöst. Denn dass er alles auflöst, da bin ich mir sicher.
Wo ich gerade bei den Handlungssträngen bin. Die werden hübsch parallel gewoben und werden an passender Stelle auch geschickt verwoben. Es ist immer ein rundes Bild und auch wenn der Leser allwissend ist, hat er doch keinen Plan, was die Bösen im Schilde führen und wie das alles enden wird.
Die Charaktere agieren ihren Maximen treu, was sie lebendig und realistisch daher kommen lässt. Aber sie sind auch immer für Überraschungen gut, was wiederum für Spannung sorgt.
Suchanek lässt uns mit Enthüllungen zurück, die noch mehr Fragen, vor allem zu den Konsequenzen, aufwerfen, denn Antworten bieten.
Ich vergebe 5 Schatten-Sterne und harre der Auflösungen, die da kommen.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Der HYPERION-Verband sieht sich einer aussichtslosen Lage gegenüber. Ein Kampf gegen eine Übermacht des Imperiums, der nicht gewonnen werden kann. Commodore Cross muss eine Entscheidung treffen, die weitreichende Konsequenzen hat ... und den weiteren Weg einer Hauptfigur für immer verändert.
Gleichzeitig sieht sich die Republik einer inneren Gefahr gegenüber, die sie noch nicht einmal bemerkt hat. CABAL ist überall und hilft der Tochter seines Erschaffers dabei, aus dem Schatten zu treten. Doch was ist das wahre Ziel der Puppenspielerin, die alles für diesen Moment vorbereitet hat?

Heliosphere 2265 - Band 30: Aus dem Schatten ... (Science Fiction)
von Andreas Suchanek
(3)
eBook
2,49

Ghost - Auferstanden

ZeilenZauber aus Hamburg , am 12.02.2017

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Der dritte Teil um Elenora, die sich schlicht und einfach „Ghost“ nennt, setzt genau dort an, wo der zweite aufhörte. Somit ist man sofort mitten in der Handlung und versucht mit gemeinsam mit Elenora und ihren Freunden Rosa zu finden. Interessant und überraschend war auch die Hilfe von unerwarteter Seite. Ob diese aber auch gegen den Kult helfen kann, bleibt abzuwarten.
Die Spannung wurde sukzessive aufgebaut und ich fieberte mit den Charakteren mit. Der Plan wurde nach und nach entwickelt und ich war gespannt, ob er gelingt, welche Überraschungen die Autorin noch für ihre lebendigen Figuren in petto hat und wie sich überhaupt alles findet.
Sehr gut hat mir gefallen, dass die Charaktere Entwicklungen aufwiesen und auch mal krass reagierten - wie man das halt so als Mensch im realen Leben macht, wenn man mit einem Schicksalsschlag konfrontiert wird.
Mittlerweile ist mir klar, dass dies nur die erste Staffel ist und noch weitere Episoden um die Aurora-Superheldinnen folgen werden.
So verwundert mich das teilweise offene Ende nicht mehr und ich vergebe 5 auferstandene Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Der Kampf hat begonnen. Trotz Elenoras unglaublicher Superkräfte ist es keineswegs leicht, dem Kult dem mächtigen Kult die Stirn zu bieten, denn die Wurzeln der Organisation reichen tiefer als erwartet. Endlich findet Elenora eine Spur, die zu ihrer verschwundenen Freundin Rosa führt, doch das ist mit unerwarteten Gefahren verknüpft, und sie kann sich nicht sicher sein, ob Rosa noch lebt. Elenora begegnet einem Mentor, der ihr helfen könnte, ihre Kräfte ganz zu entfalten. Doch er ist nicht das, was er zu sein scheint, und verbirgt selbst ein gefährliches Geheimnis.

Ghost (1.3) - Auferstanden
von Caroline G. Brinkmann
(2)
eBook
2,99

 
zurück