Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Hamburg Rain 2084. Risse im Fundament

Dystopie

(4)
Eine Stadt im ewigen Regen. Eine Stadt mit hierarchisch gegliederten Ebenen. Eine Welt voller Geheimnisse, Träume und Verbrechen: Hamburg Rain 2084 - Die größte dystopische Science Fiction eBook-Serie des 21. Jahrhunderts von Herausgeber Rainer Wekwerth!
Ein schweres Erdbeben erschüttert Hamburg. Menschen und ganze Hochhäuser stürzen in den sich auftuenden Abgrund. Die Ursache liegt tief unter der Stadt vergraben in Ebenen, die seit Jahren kaum jemand betreten hat. Ein mutiger Soldat wagt trotz aller Gefahren dennoch den lebensbedrohlichen Abstieg in die Tiefen Hamburgs um die Ursache des Bebens herauszufinden. Hunderte Meter unter der Erdoberfläche trifft er auf den fliehenden Aussiedler Rasmus. Das Fundament der Stadt droht komplett zu zerfallen. Um zu überleben, müssen die beiden ungleichen Männer widerwillig zusammenarbeiten- denn nur so können sie das vernichtende Schicksal von Hamburg abwenden.
Hamburg Rain - das spannende Future Fiction eSerial in sechs Bänden: V2, Sundown, Rehab, Zerfall, Risse im Fundament, Die Seuche. Alle Bände sind unabhängig voneinander und in beliebiger Reihenfolge lesbar.
Portrait
Stella M. Lieran, 1984 in Stuttgart geboren, liebt das Schreiben und innovative Zukunftstechnologien gleichermaßen. Mit ihren Geschichten fühlt sie sich daher sowohl in realen als auch fantastischen Realitäten zuhause. Die gelernte Ingenieurin arbeitet bei einem Stuttgarter Automobilkonzern.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Herausgeber Rainer Wekwerth
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 140, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.11.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783426437513
Verlag Knaur eBook
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44193339
    Bianca Extra Band 25
    von Amy Woods
    eBook
    5,99
  • 44073776
    Die Legende von Christopher Sim
    von Jack McDevitt
    eBook
    7,99
  • 43099257
    Hamburg Rain 2084. Die komplette erste Staffel
    von Andreas Geist
    (1)
    eBook
    14,99
  • 42742012
    Süßer Ruf des Todes
    von J.D. Robb
    eBook
    8,99
  • 40942299
    Rain – Das tödliche Element
    von Virginia Bergin
    eBook
    9,99
  • 40377212
    Asharas Rückkehr
    von Marion Zimmer Bradley
    eBook
    4,99
  • 44078647
    SOKO Hamburg Hafen II
    von Wolfgang Salzmann
    eBook
    10,99
  • 43647230
    Boulder Lovestories - Amazing Grace
    von Mila Brenner
    eBook
    4,99
  • 44499920
    Neunzehner
    von Mark Lissy
    eBook
    6,49
  • 42655230
    Germany 2064
    von Martin Walker
    eBook
    10,99
  • 45303646
    Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    (33)
    eBook
    12,99
  • 43685923
    101 Hamburg - Reiseführer von Iwanowski
    von Michael Iwanowski
    eBook
    9,99
  • 32398467
    Doppelkopf
    von Richard Lifka
    eBook
    13,99
  • 44401420
    Die drei Sonnen Bd.1
    von Cixin Liu
    (17)
    eBook
    11,99
  • 47171162
    Die Ritter des Vatikan
    von Rick Jones
    eBook
    4,99
  • 29590936
    1984
    von George Orwell
    (62)
    eBook
    9,99
  • 39588418
    Fremde Welten: Science Fiction Abenteuer Paket
    von Alfred Bekker
    eBook
    10,99
  • 47833603
    Die Riesen von Ganymed
    von James P. Hogan
    eBook
    7,99
  • 47833602
    Stern der Riesen
    von James P. Hogan
    (1)
    eBook
    7,99
  • 26794763
    Ein Hauch von Schnee und Asche / Highland-Saga Bd.6
    von Diana Gabaldon
    (56)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

When the world falls down...
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 05.05.2016

Im fünften Band, "Risse im Fundament", läuft die Reihe "Hamburg Rain 2084" zur Höchstform auf. Die Autorin zeichnet ein so düsteres wie bestechendes Bild der Zukunft: die Geschichte einer Stadt, die zum letzten Bollwerk einer sterbenden Welt wurde und nun selbst am Abgrund steht. Der Moloch Hamburg bricht allmählich... Im fünften Band, "Risse im Fundament", läuft die Reihe "Hamburg Rain 2084" zur Höchstform auf. Die Autorin zeichnet ein so düsteres wie bestechendes Bild der Zukunft: die Geschichte einer Stadt, die zum letzten Bollwerk einer sterbenden Welt wurde und nun selbst am Abgrund steht. Der Moloch Hamburg bricht allmählich in sich zusammen, denn schon leichte Erdbeben können die maroden Strukturen ins Wanken bringen - und aus irgendeinem Grund versagen die Stabilisatoren, die solche Beben verhindern sollen... Das sorgt natürlich für einen dramatischen Spannungsbogen, und ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, ohne es ein einziges Mal zur Seite zu legen! Es ist wirklich unheimlich spannend, und es spricht, abgesehen vom drohenden Untergang, noch weitere interessante Themen an. Unter anderem geht es um eine sektenähnliche Gemeinschaft, die sich tief in den Eingeweiden Hamburgs versteckt hält und sich komplett von der restlichen Welt abschottet. Sie nennen sich die "Befreiten", und ihr Refugium soll eine besinnliche, friedliche Welt der Stille sein. Aber auch das Refugium übersteht die Erdbeben nicht unbeschadet, und so wird ein junger Mann quasi als Botschafter ausgesandt. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen vier ganz unterschiedliche Charaktere, die alle nach einer ganz bestimmten Sache suchen, auch wenn es ihnen nicht bewusst ist. Obwohl sie auf den ersten Blick überhaupt nicht zusammenpassen, hält doch jeder quasi den Schlüssel in der Hand, den ein anderer braucht, um sein Ziel zu erreichen. Zum einen ist das besagter Botschafter der "Befreiten": der junge Rufus, der schon lange nach einem Vorwand sucht, endlich mal mehr von der Welt zu sehen. Da er sein ganzes Leben behütet und unwissend verbracht hat, ist er natürlich unglaublich naiv und stolpert mit großen Augen durch die gefährliche Unterwelt Hamburgs. Aber er war mir ungeheuer sympathisch und ich konnte immer mit ihm mitfiebern und mitfühlen! Seine grundlegendste Motivation ist, dass er Menschen finden will, unter denen er sich wirklich heimisch fühlen kann, denn in seiner Sekte kam er sich immer vor wie ein Fremdkörper. Dann gibt es da noch den Soldaten Kor, der eine alte Schuld mit sich herumschleppt, die er unbedingt begleichen will - auch wenn es ihn umbringen sollte. Das macht ihn allerdings blind für alles andere und er stößt auch Menschen, die ihn lieben, von sich, um sie zu schützen... Manchmal hätte ich ihn gerne geschüttelt, denn er kann so blind sein! Aber dennoch mochte ich ihn sehr, denn eigentlich hat er das Herz am rechten Fleck, auch wenn er es nicht oft zeigt. Vor allem betrifft das seine Freundin Noora, die in einem Hospiz arbeitet und schon früh beide Eltern verloren hat. Fatalerweise ist ihr tiefster Herzenswunsch, bedingungslose Liebe zu finden - was nur dazu führt, dass Kor sie umso mehr von sich stößt. An ihr mochte ich besonders, dass sie nicht Däumchen dreht und darauf wartet, dass Kor die Welt rettet, sondern selber loszieht, um ihn zu retten. Für mich ist sie ein starker Charakter! Zuletzt gibt es noch Dok: seines Zeichens Wissenschaftler und Nerd. Am Anfang wirkt er zaghaft und ängstlich, zeigt aber in Laufe der Geschichte große Loyalität und eine Art stillen Mut. Ich fand alle Charaktere gut geschrieben: vielschichtig, überzeugend, mit einer guten Mischung aus Stärken und Schwächen. Die Dialoge sind überzeugend, denn sie klingen authentisch und natürlich. Die Liebe zwischen Kor und Noora ist ein wichtiger, grundlegender Teil ihrer jeweiligen Persönlichkeit und Motivation, steht aber meines Erachtens selten wirklich im Mittelpunkt - was ich aber auch gut so fand, denn zur eher düsteren Geschichte hätte rosarote Zuckerwatte nicht so gut gepasst! Zitat: Kor verharrt einen Moment, als seltene Bilder Hamburg von außen zeigen. In all seiner monströsen, verwachsenen, hässlichen Pracht ragt es wie ein Turm hoch in den aschgrauen Himmel, umgeben von kahlem, moderndem Land zur einen und dem immer näher rückenden Meer zur anderen Seite. Und dem niemals endenden Regen. Vom Schreibstil her ist dieser Band von Hamburg Rain 2084 mein klarer Favorit! In meinen Augen sind die Formulierungen sehr prägnant, und die Sprache hat eine ganz eigene Melodie, die mich sehr anspricht und mühelos eine dichte Atmosphäre aufbaut. Die Autorin setzt verschiedene Stilmittel ein und findet ungewöhnliche, unverbrauchte Bilder - sie erzählt dem Leser nicht nur, was passiert, sie zeigt es ihm, detailliert, einfallsreich und mit wunderbarem Sprachrhythmus. Zitat: Kor steht auf verbogenem Metall, zerknirschten Steinen, Resten von Möbeln und Kleidern. Alles liegt durcheinander, übereinander, ineinander verkeilt. Nichts lässt vermuten, dass hier vor wenigen Stunden noch Wohnung an Wohnung stand. Die Straßen sind fort. Fazit: Im Jahr 2084 hat sich die Stadt Hamburg zu einer Welt in sich entwickelt - zu einem riesenhaften, turmähnlichen Gebilde mit über 100 Stockwerken, und fast ebenso vielen unterirdischen Ebenen. Als die Stabilisatoren versagen, droht dieser Moloch auseinanderzubrechen, und vier ganz normale Menschen ohne Macht oder Einfluss müssen das irgendwie verhindern. Man kann die Bände unabhängig voneinander lesen, und dieser hier ist von allen mein Lieblingsband! Er ist spannend, mit interessanten Charakteren, einem fantastischen Schreibstil und ganz viel Atmosphäre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Für mich eins der Besten der Reihe
von Sandra Budde von BuchZeiten aus Neuss am 24.01.2016

Inhalt: „Risse im Fundament“ ist ein weiterer Teil der Reihe „Hamburg Rain 2084“ – es ist ein eigenständiger Roman und unabhängig von den anderen Teilen! Die Erde bebt und bringt damit ganz Hamburg in große Gefahr. Denn ob oben oder unten, wenn hier etwas einbricht, dann erwischt es arm und reich.... Inhalt: „Risse im Fundament“ ist ein weiterer Teil der Reihe „Hamburg Rain 2084“ – es ist ein eigenständiger Roman und unabhängig von den anderen Teilen! Die Erde bebt und bringt damit ganz Hamburg in große Gefahr. Denn ob oben oder unten, wenn hier etwas einbricht, dann erwischt es arm und reich. In einer der vermeintlich untersten Ebenen weiß man der Gefahr und versucht, die Oberen zu warnen. Dafür wird Rasmus auf die gefährliche Reise von unten nach oben geschickt. Doch auch oben ist längst klar, die Ursache muss unten liegen und so entscheidet der Bürgermeister, dass Kor hinabsteigen soll um die Ursache zu finden. Nicht ganz uneigennützig, denn so hat er freie Bahn bei Kors Freundin. Während sich Rasmus auf die Welt oben freut und versucht die ganzen neuen Eindrücke zu verarbeiten, ist ihm klar, dass sein Aufenthalt nicht von Dauer sein wird. Doch dass die Rückkehr so schnell erfolgen muss, das hat er nicht geahnt - doch er geht nicht allein und wieder ist sein Ziel, jemanden zu finden... Meine Meinung: Mir gefiel dieser Teil ausgesprochen gut, ich habe ihn nahezu inhaliert. Mir gefiel diese Art der zwei Stränge die irgendwann zusammen laufen. Die Fragen, die sich nach und nach klärten. Und ich mochte die Personen. Endlich mal fühlte man sich ihnen nahe, bekam einen Bezug zu ihnen. Eher ungewöhnlich in dieser Reihe und für mich eine willkommene Abwechslung. In diesem Buch liegt das Gewicht - neben der Aufklärung des Bebens - für mich hauptsächlich bei den zwischenmenschlichen Beziehungen. Und das wurde ohne Kitsch oder "Gesülze" hier wirklich gut rüber gebracht. Etwas anderes würde ja auch zur Reihe irgendwie nicht passen. Und dabei geht es bei Weitem nicht nur um die Beziehung zwischen einer Frau und einem Mann, sondern um eine Vielzahl von Beziehungen der unterschiedlichsten Art. Mit 166 Seiten dürfte das Buch eins der kürzesten sein. Das fand ich eher schon schade. Sehr gern hätte ich hier und da noch ausführlicher was gelesen - und das Ende fand ich dann viel zu abrupt - als wäre es das Ende eines ersten Teils, irgendwie sind zwar die Hauptfragen geklärt, keine Frage, aber alles weitere liegt im Dunkeln. Ich mag solche offenen Enden gar nicht, wenn sie auch zur Art der Geschichte passen. Wieder war ich überrascht, wie viel Potential in so einer Reihe liegt. Alles hat irgendwie miteinander zu tun und doch gar nichts. Immer neue Ebenen mit immer neuen Eigenheiten tauchen auf. Wobei ich finde, dass die unteren wesentlich interessanter sind als die oberen Ebenen. Was hier auf den unteren Ebenen geschah, fand ich ziemlich beängstigend, denn ich denke, dass das alles nur noch eine Frage der Zeit ist, bevor so etwas in der Realität geschehen wird. Viel mehr kann man über den Inhalt nicht schreiben, damit nicht zu viel verraten wird. Für mich war es definitiv eins der Besten der Reihe und ich kann es nur empfehlen! Fazit: Für mich eins der Besten der Reihe, da hier ein bisschen mehr zwischenmenschliches hinein kam, ohne direkt kitschig oder rührselig zu werden. Leider auch eins der kürzesten Bücher, ich hätte sehr gern noch weiter gelesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kurze Geschichte mit interessanten Charakteren
von TinyHedgehog am 20.12.2015

Meine Meinung Womit das Buch punkten kann, sind die Charaktere, die zwar sehr unterschiedlich sind, aber alle auf die eine oder andere Weise miteinander zu tun haben. Mit den verschiedenen Perspektiven und Reaktionen der Protagonisten bietet das Buch eine bunte Mischung und langweilt den Leser nicht mit flachen Charakteren. ?Risse... Meine Meinung Womit das Buch punkten kann, sind die Charaktere, die zwar sehr unterschiedlich sind, aber alle auf die eine oder andere Weise miteinander zu tun haben. Mit den verschiedenen Perspektiven und Reaktionen der Protagonisten bietet das Buch eine bunte Mischung und langweilt den Leser nicht mit flachen Charakteren. ?Risse im Fundament? verzichtet komplett auf Schimpfwörter und stellt das Elend der unteren Ebenen, die Gefahr in die die Protagonisten geraten und die ruchlosen Machenschaften der Gangs nur durch Beschreibungen dar. Das Buch hat allerdings nur 140 Seiten. Das ist sogar im Vergleich zu den anderen Büchern der Reihe, die zwar mit 200 Seiten auch recht kurz sind, ziemlich wenig. So bleibt der Autorin nicht viel Spielraum, um Charaktere tiefer zu beschreiben oder zusätzliche Handlungen detailliert einzubringen. Das finde ich schade, da ich gerne mehr von der Geschichte gelesen hätte. Trotzdem ist dies kein direkter Kritikpunkt, da die vorliegende Geschichte trotzdem spannend ist und sich gut lesen lässt. Fazit ?Risse im Fundament? ist ein guter Teil der ?Hamburg Rain 2084?-Serie, der durch angenehmen Schreibstil und eine interessante Geschichte punkten kann. Gerne hätte ich mehr gelesen als die recht knappen 140 Seiten. Eine Empfehlung gibt es für diesen Teil auf jeden Fall. Gerade durch seine Kürze könnte er auch gut für den Einstieg dienen, um sich mit der Welt und dem Konzept der Serie vertraut zu machen. Alle ?Hamburg Rain 2084?-Teile können unabhängig voneinander gelesen werden. Ich habe bisher fünf Teile gelesen und konnte deshalb Personen und Orte wiedererkennen, die bereits in den anderen Büchern erwähnt wurden. Dieses Vorwissen ist aber nicht wichtig um die Handlung zu verstehen sondern liefert sozusagen ?Easter Eggs? für die Leser der Reihe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Risse im Fundament
von meggie aus Mertesheim am 15.12.2015

Erdbeben erschüttern Hamburg, ganze Stadtteile werden ausgelöscht, Häuser stürzen ein, Menschen werden in den Tod gerissen. Kor bekommt von Bürgermeister van Dycken den Auftrag, sich zusammen mit Doktor Eryk Benner, kurz Dok, soll er sich in die unteren Ebenen begeben, um dort nachzuschauen, warum die Erde bebt. Währenddessen macht... Erdbeben erschüttern Hamburg, ganze Stadtteile werden ausgelöscht, Häuser stürzen ein, Menschen werden in den Tod gerissen. Kor bekommt von Bürgermeister van Dycken den Auftrag, sich zusammen mit Doktor Eryk Benner, kurz Dok, soll er sich in die unteren Ebenen begeben, um dort nachzuschauen, warum die Erde bebt. Währenddessen macht sich Rasmus aus Ebene -85 auf den Weg nach oben, um einen Auftrag Professor Wilhelms auszuführen. Je höher er kommt, umso mehr freut er sich darauf, die obere Stadt zu sehen. Dort angekommen, trifft er auf Bürgermeister van Dycken und Noora, Kors Freundin. Bald wird klar, dass alles irgendwie in Verbindung steht. Nur wie? Nach dem etwas schwächeren vierten Teil der Reihe, hatte ich die Hoffnung, dasss die Spannung wieder steigt und weniger technische Dinge ins Spiel gebracht werden. Und diese Hoffnung hat sich zum Glück auch bestätigt. Rasmus und Kor sind so unterschiedlich. Rasmus ist vorsichtig, besonnen und möchte helfen. Kor ist impulsiv, aber schweigsam und behält seine Gedanken lieber für sich. Dieser Gegensatz bringt Schwung in die Geschichte und es war amüsant zu lesen, wie beide sich immer wieder beäugten und abschätzten. Mit Noora, Kors Freundin kommt der Eifersuchtspart ins Spiel, zumindest bei Kor. So kommt auch noch eine kleine Liebesgeschichte mit ins Boot, die sich erst gegen Ende in den Vordergrund drängt. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr zugesagt, da durch kurze Sätze mit viel Inhalt doch einiges erklärt werden konnte. Diesmal blieben die Figuren auch nicht blass, sondern wurden näher vorgestellt, so dass ich mich auch gut in sie hineinversetzen konnte. Auch wenn mich die Story an sich nicht so recht überzeugen konnte, war ich von den Charakteren doch sehr angetan. Durch die geschickte Vermischung von Fiktion, technischen Daten (hier mal nicht so viel, wie in den anderen Teilen) und interessanten Charakteren ergibt sich am Ende ein stimmiges Bild. Auch werden wieder einige Informationen geliefert, wie es denn zu dem Hamburg kam, in dem die Charaktere jetzt leben müssen. Fazit: Risse im Fundament von Hamburg. Ob die Stadt diese Katastrophe abwenden kann?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Hamburg Rain 2084. Risse im Fundament

Hamburg Rain 2084. Risse im Fundament

von Stella M. Lieran

(4)
eBook
2,99
+
=
Befreiung vom Inneren Kritiker

Befreiung vom Inneren Kritiker

von Jay Earley

eBook
15,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen