AB

Anicius Manlius Torquatus Severinus Boethius

Boethius war mit 30 Jahren am Hofe des Ostgotenkönigs Theoderich zum Konsul ernannt worden. Dort fiel er jedoch in Ungnade und wurde wegen Hochverrats zum Tode verurteilt.
Während der Kerkerhaft schuf er ein Werk, das als eines der schönsten in lateinischer Sprache verfassten Bücher gilt; Prosa wechselt sich ab mit Gedichten unterschiedlichster Formen.

Trost der Philosophie von Anicius Manlius Torquatus Severinus Boethius

Zuletzt erschienen

Trost der Philosophie
  • Trost der Philosophie
  • Buch (Taschenbuch)

Gibt es Gott? Woher das Böse? - Gibt es Gott nicht? Woher das Gute? Gibt es Glück? Und warum ist dasselbe so oft auf der verkehrten Seite zu finden?
Das Buch 'Trost der Philosophie' erörtert zentrale Fragen im Gespräch zwischen dem Autor selbst, Boethius und seiner Gesprächspartnerin, der (personifizierten) Philosophie.
Die Consolatio philosophiae, der Trost der Philosophie ist das Hauptwerk des Boethius. Sie gilt als eines der letzten philosophischen Bücher der Antike und gleichzeitig eines der beliebtesten philosophischen Bücher des Mittelalters.

Alles von Anicius Manlius Torquatus Severinus Boethius