BK

Bernd Kasten

Bernd Kasten, Jahrgang 1964, ist seit 1993 Leiter des Stadtarchivs Schwerin. Er studierte Geschichte und Englisch an der CAU zu Kiel und der Indiana University in
Bloomington, USA. 1990 promovierte Kasten mit einer Arbeit zur deutschen Besatzung Frankreichs im Zweiten Weltkrieg, 1991 bis 1993 war er als Archivreferendar am Landesarchiv Schleswig und an der Archivschule Marburg tätig. Kasten ist Autor zahlreicher Monografien und Aufsätze zur Geschichte Mecklenburgs und der Stadt Schwerin.
Die Großherzöge von Mecklenburg-Schwerin von Bernd Kasten

Zuletzt erschienen

Die Großherzöge von Mecklenburg-Schwerin

Die Großherzöge von Mecklenburg-Schwerin

Buch (Kunststoff-Einband)

ab 16,99€

Mecklenburg-Schwerin im Zentrum europäischer Politik
Mecklenburgs Herrscher nahmen auf dem Wiener Kongress 1815 den Titel eines Großherzogs an und rangierten damit bis 1918 zwischen Herzog und König. Gemeinhin gelten die Großherzöge von Mecklenburg-Schwerin als mindermächtige Regenten: gutwillig zwar, aber einem Zeitalter moderner Weltverwandlung kaum gewachsen und ru¨ckständig wie das Land, das sie regierten.
Die renommierten Landeshistoriker Bernd Kasten, Matthias Manke und René Wiese zeigen, was die Großherzöge der Schweriner Linie des Hauses Mecklenburg aus ihren dynastischen Möglichkeiten gemacht haben, wo sie dabei Bleibendes leisteten, aber auch, womit sie gescheitert sind. Der Band beginnt mit Großherzog Friedrich Franz I., in dessen Regierungszeit der Wiener Kongress fiel. Vier Regenten folgten ihm bis 1918 nach, darunter
Friedrich Franz II., dem das Schweriner Schloss sein heutiges Aussehen verdankt.

Alles von Bernd Kasten

mehr