BG

Bettina Graue

Die Autorin: Bettina Graue, Jahrgang 1966, studierte Jura in Bremen und war von 1993 bis 1995 wissenschaftliche Mitarbeiterin für öffentliches Recht der Universität Bremen. In dieser Zeit begann die Autorin mit Veröffentlichungen zur Frauenförderung und arbeitsrechtlichen Themen, nahm Lehraufträge und Seminarleitungen bei Gewerkschaften, Volkshochschulen, Universitäten und Fachhochschulen wahr. Sie arbeitete als Justizinspektorin am Amtsgericht und seit 2003 als wissenschaftliche Mitarbeiterin für Arbeitsrecht an der Universität Oldenburg.

Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz von Bettina Graue

Zuletzt erschienen

Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz
  • Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz
  • Buch (Kunststoff-Einband)

Das Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG) regelt die Voraussetzungen für die finanzielle Unterstützung von Erziehungsleistungen. Da im Prinzip alle in Deutschland lebenden Personen mit Kindern Elterngeld in Form von Basiselterngeld oder Elterngeld Plus beanspruchen können, richtet sich dieser Gesetzesabschnitt an genau diese Zielgruppe.
Daneben enthält das BEEG speziell für Arbeitnehmer geltende Vorschriften über die Elternzeit. Gemeint ist hier die unbezahlte Freistellung von der Arbeitsleistung, die Arbeitnehmer zum Zwecke der Kindererziehung einfordern können.
Die Neuauflage berücksichtigt die Rechtsprechung bis Mai 2018 und alle Änderungen, die das Gesetz zur Neuregelung des Mutterschutzrechts auf den Weg gebracht hat.
Die Kernthemen der Neuauflage:
• Mehrarbeitsvergütung als Einkommen aus nichtselbstständiger Arbeit
• Entscheidung für die Inanspruchnahme von Elternzeit ist bindend
• Befristung der Urlaubsansprüche
• Unterbrechungen des Arbeitsverhältnisses bei Elternzeit
Autorinnen:
Dr. Bettina Graue, Juristin und Rechtsberaterin in der Arbeitnehmerkammer, Bremen
Ariane Mandalka, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht in der Kanzlei Schwegler Rechtsanwälte, Frankfurt am Main

Alles von Bettina Graue