CM

Catel Muller

Catel Muller wurde in Straßburg geboren, wo sie später Kunst studierte. Seit 1990 arbeitet sie als Illustratorin für Romane und Kinderbücher. Mittlerweile hat sie auch verschiedene Comicstoffe für Erwachsene gezeichnet, auf deutsch erschienen bereits die Graphic Novel-Biografien "Kiki vom Montparnasse" (Carlsen) und "Olympe de Gouges" (Splitter)..
Ulrich Pröfrock: 1955 in Wuppertal geboren1957 - 1965 in Kaufbeuren/Allgäu mit Besuch der Volksschule ab 19611965 - 1974 Paris/Frankreich, Besuch der deutschen Auslandsschule Paris, Abitur 1974Seit 1974 Freiburg im Breisgau, Studium der Volkswirtschaftslehre, Abschluss mit Diplom 1980. Parallel zum Studium regelmäßige Arbeit für das Buchantiquariat Schiller, St. Peter/Schwarzwald1980 - 1985 beschäftigt im Einzelhandel für Philatelie und Numismatik1985 Gründung der Buchhandlung 'X für U' (heute X für U Buchhandlung GmbH) mit Spezialisierung auf Comic, Grafik, Illustration, Design.Seit Anfang der Neunziger Jahre Übersetzungsarbeiten überwiegend im Bereich Comic/Graphic Novel für: avant-verlag, Bries, Brockhau, Carlsen Comics, Cross Cult, Edition 52, Maro, Nona Arte, Reporter, Reprodukt, X für U

Die Geschichte der Goscinnys – Geburt eines Galliers von Catel Muller

Zuletzt erschienen

Die Geschichte der Goscinnys – Geburt eines Galliers
  • Die Geschichte der Goscinnys – Geburt eines Galliers
  • Buch (Gebundene Ausgabe)

Rene Goscinny gilt als einer der ganz großen französichen Humoristen, hat er doch so berühmte Serien wie "Der Kleine Nick", "Lucky Luke" und "Asterix" geschrieben. 1977 stirbt der geniale Szenarist während einer Routineunterschung. Seine Tochter Anne Goscinny begibt sich gemeinsam mit der Zeichnerin Catel auf Spurensuche: Wer war der berühmte Vater und wie kam es dazu, dass er sein Leben den Comics widmete?

Mit vielen Originalskizzen und -dokumenten rekonstruieren Anne Goscinny und die Zeichnerin Catel das Leben eines der bedeutendsten Humoristen des 20. Jahrhunderts und damit gleichzeitig auch die Geburt eines Galliers.

Alles von Catel Muller