CM

Christian Mönch

Christian Mönch, B.A., wurde 1983 in Neuss geboren. Sein Studium der Sozialarbeit und -pädagogik an der Fachhochschule Düsseldorf schloss der Autor im Jahre 2011 erfolgreich mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts ab. Bereits während des Studiums beschäftigte sich der Autor umfassend mit moralphilosophischen und ethischen Thematiken. Seine wissenschaftliche Tätigkeit und sein Interesse an gesellschaftlichen Zusammenhängen motivierten ihn, sich der Thematik des vorliegenden Buches zu widmen und eine akademische Laufbahn einzuschlagen.

Quo vadis societas socialis? von Christian Mönch

Zuletzt erschienen

Quo vadis societas socialis?
  • Quo vadis societas socialis?
  • Buch (Taschenbuch)

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Bergische Universität Wuppertal, Sprache: Deutsch, Abstract: In Anlehnung an das Seminar "Wohlfahrtsstaat, Sozialpolitik und Soziale Arbeit" befasst sich die vorliegende Arbeit mit der Thematik der ,Ökonomisierung der Sozialen Arbeit'. Die neoliberalen Entwicklungen in der Praxis Sozialer Arbeit machen eine Auseinandersetzung mit der angeführten Thematik notwendig. Nach einer kurzen Annäherung an den Begriff der Ökonomisierung soll versucht werden, die Auswirkungen dieses Prozesses bezüglich der Personalwirtschaft darzulegen und aufzuzeigen. Mögliche Folgen für die Professionellen sollen an den Kategorien der Arbeitszeit und der Entgeltstrukturen aufgezeigt und betrachtet werden. In einem abschließenden Fazit soll ein Bezug geschaffen werden zu einer hypothetischen weiteren Entwicklung der Ökonomisierung.

Alles von Christian Mönch