CB

Christina Bergmann

Christina Bergmann ist Pfarrerin und Spiritualin. Sie wurde 1962 als Mann geboren. Sie – damals noch er – studierte evangelische Theologie in Bochum und Bonn und arbeitete als Gemeindepfarrer in verschiedenen Kirchengemeinden Westfalens. 2008 stellte sie sich ihrer Transsexualität und ist den Wandlungsweg vom Mann zur Frau gegangen. Als Grenzgängerin zwischen den Geschlechtern, aber auch zwischen Kirchenreligion und Mystik, Fülle und Leere, innen und außen beschritt sie einen Weg der körperlichen und spirituellen Transformation. Christina Bergmann ist seit 1996 (und immer noch) verheiratet und hat zwei Töchter. Sie arbeitet als Pfarrerin im Sauerland.

Und meine Seele lächelt von Christina Bergmann

Zuletzt erschienen

Und meine Seele lächelt
  • Und meine Seele lächelt
  • Buch (Kunststoff-Einband)

"Oh Gott! Pfarrer wird Frau! "– So lautete die Schlagzeile, unter der eine große Boulevard-Zeitung über den transsexuellen Weg des Pfarrers Christoph Bergmann berichtete. Doch da war der schwierigste Teil des Weges bereits gegangen und die Entscheidung, zu der eigenen Wahrheit zu stehen, bereits gefallen … Aber wie schwer war es, an diesen Punkt zu kommen! ??Im Vorwort schreibt die Autorin: ?'Ich möchte  von meinen Erfahrungen erzählen, von meinem Weg vom Mann zur Frau, den ich unter Gottes Angesicht gegangen bin. Es ist viel mehr und viel tiefer, als nur der transsexuelle Weg, obwohl der allein ja schon das ganze Leben auf den Kopf stellt. Vor allem aber ist es ein spiritueller Weg, ein Weg der Gottesbegegnung und Menschwerdung. Eine Pilgerreise mitten ins Herz.'

Alles von Christina Bergmann