H

Henry Rider Haggard

Henry Rider Haggard (1856 bis 1925) trat 1875 in den britischen Kolonialdienst in Südafrika. Dort machte er sich mit der Zulu-Kultur vertraut und hatte eine Affäre mit einer afrikanischen Frau; eine tiefe Beziehung, die seine Darstellung von Frauen beeinflusste und später psychoanalytische Interpretationen seiner Romane nach sich zog. 1881 kehrte Haggard nach England zurück, wo er seine juristischen Examina ablegte und weiter für die Regierung tätig war. Seinen Lebensunterhalt aber verdiente er vor allem als produktiver und erfolgreicher Schriftsteller, dessen Abenteuerromane durch seinen Aufenthalt in Afrika sowie sein Interesse an antiken Kulturen und an allem Okkulten nachhaltig geprägt worden sind.

Kleopatra von Henry Rider Haggard

Zuletzt erschienen

Kleopatra
  • Kleopatra
  • eBook (ePUB)

Die Geschichte des Untergangs von Antonius und Kleopatra, geschildert aus der Sicht des Magiers Harmachis, einem der letzten Ägypter von pharaonischem Geblüt. Als ausersehener Nachfolger auf dem Pharaonenthron und Anführer einer Revolte gegen die griechische Fremdherrschaft soll Harmachis die im Volk verhasste Königin Kleopatra töten. Doch das Komplott wird durch Verrat vereitelt. Harmachis erliegt der Verführungskraft der schönen Ägypterin und wird ihr Geliebter, mit der Folge, dass schließlich auch ihn der Fluch der alten Pharaonen ereilt.

Alles von Henry Rider Haggard