JS

José Saramago

José Saramago (1922-2010) wurde in Azinhaga in der portugiesischen Provinz Ribatejo geboren. Er entstammt einer Landarbeiterfamilie und arbeitete als Maschinenschlosser, technischer Zeichner und Angestellter. Später war er Mitarbeiter eines Verlags und Journalist, bevor er Schriftsteller wurde. Während der Salazar-Diktatur gehörte er zur Opposition.1998 erhielt er den Nobelpreis für Literatur..
Andreas Klotsch übersetzt aus dem Spanischen, Portugiesischen und Französischen. Er hat u.a. Romane von José Saramago, Daniel Chavarría und Robert Merle ins Deutsche übertragen. Er lebt in Berlin.

Hoffnung im Alentejo von José Saramago

Zuletzt erschienen

Hoffnung im Alentejo
  • Hoffnung im Alentejo
  • Buch (Taschenbuch)

Die Provinz Alentejo, das Land der Sonne, Olivenhaine und Korkeichen, aber auch das Land der Latifundien, Großgrundbesitzer und Tagelöhner. José Saramago schildert wortmächtig den harten Alltag der Arbeiter, ihr anfängliches Aufbegehren gegen die Allmacht des Patrons bis hin zu den ersten organisierten Streiks. "Hoffnung im Alentejo" ist ein bewegender Tribut an die Männer und Frauen, unter denen Saramago als Kind aufwuchs, und ein faszinierender Einblick in das frühe Werk des Nobelpreisträgers.

Bestseller

Ähnliche Autor*innen

Alles von José Saramago