SH

Sabine Hennig-Vogel

Sabine Hennig-Vogel, 1962 in Roßlau (Elbe) geboren, studierte nach dem Abitur Geschichte in Krasnodar/Russland. Die erworbene Qualifikation taugte im wiedervereinigten Deutschland nur bedingt zum Broterwerb und so arbeitete sie in verschiedenen Jobs - unter anderem auch als Museumsmitarbeiterin und in der Erwachsenenbildung. Erste Schreibversuche erfolgten während des Studiums, seit einigen Jahren schreibt sie häufiger, ist seit 2006 Mitglied im Wittenberger Literaturclub „Federweise“. Im Frühjahr 2016 erreichte sie das Finale des Meerbuscher Literaturpreises. Kurzprosa und Lyrik wurden bereits in Anthologien veröffentlicht, weitere Projekte stehen kurz vor der Umsetzung. Hennig-Vogel arbeitet außerdem als freie Übersetzerin und lebt in Lutherstadt Wittenberg.

Sagenhaft Böse von Sabine Hennig-Vogel

Zuletzt erschienen

Sagenhaft Böse
  • Sagenhaft Böse
  • Buch (Taschenbuch)

Erinnern Sie sich noch an die Helden und starken Frauen der alten Sagen? Sie prägten unser Gefühl für Gut und Böse und halfen uns das Unfassbare zu verstehen. Die Gestalten aus der nebulösen Vergangenheit können auch heute noch zur Aufklärung eines Verbrechens beitragen oder vor zukünftigem Unheil warnen. Hauptsache, sie geraten nicht in Vergessenheit und wir nutzen ihr Wissen.
Denn was treibt die ’Weiße Frau’ auf den Bahnübergang in Wittenberg? Während ihre Kollegin in Ostfriesland auftaucht …
Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie unsere 20 neuen Kriminalfälle, die zwar – wie gewohnt – böse sind, aber nicht immer tödlich enden.

Alles von Sabine Hennig-Vogel