SC

Sigrun Casper

Sigrun Casper, *1939 in Kleinmachnow, Ausbildung als Industrienäherin, ein Jahr Schauspielstudium, Verkäuferin in der Deutschen Bücherstube in Ost-Berlin, Flucht. Pädagogik- und Sonderpädagogikstudium. Deutsch- und Kunstlehrerin an einer Förderschule in Berlin-Wedding (bis 1994). Zahlreiche Buchveröffentlichungen, Romane, Gedichte und Erzählungen. Walter-Serner-Preis. Ihre Jugendbücher wurden für den Österreichischen Kinder- und Jugendliteraturpreis und den Astrid-Lindgren-Preis nominiert.
Zuletzt erschienen: Unterbrochene Schienen. Ost-West-Geschichten (3. Auflage 2022), Wortschätzchen 2.0 (Kurztexte), Der Wortjongleur (Roman).
Der Himmel taugt nicht für das Vierck eines Fensters von Sigrun Casper

Zuletzt erschienen

Der Himmel taugt nicht für das Vierck eines Fensters

Der Himmel taugt nicht für das Vierck eines Fensters

Buch (Kunststoff-Einband)

ab 10,00€

Gedichte quer durch die Zeiten, die Sigun Casper erlebt hat, beginnend mit dem 2. Weltkrieg, Leben in der DDR, im Westen, bis heute. Die in Form und Inhalt sehr unterschiedlichen Gedichte haben eines gemeinsam: Die innere Handschrift, mit der Geschehenes reflektiert festgehalten wird. Gereimt und ungereimt zeigen sich in den Gedichten Kritik, Ärger, Traurigkeit und Lästerei, je nach ihrem aktuellen Auslöser und dem Blickwinkel ihrer Autorin Sigrun Casper. Die Bereitschaft, hinzusehen und auf eigene Art zu antworten zieht sich als roter Faden durch ihre poetische und prosaische Arbeit.
„Ihre sensiblen Beobachtungen kleidet die Autorin in klare schöne Sätze.“ (Tagesspiegel)

Alles von Sigrun Casper