SE

Stefan Egeler

Stefan Egeler ist auf dem Rosenheimer Land aufgewachsen, in einem dunklen Bauernhaus zwischen nebelverhangenen Feldern. Heute lebt er in seiner Wahlheimat München, doch auch dort sucht er das Unheimliche. Der Stadt gibt er in vielen Geschichten Raum. Seine Texte beginnen im Alltag. Nur langsam tröpfelt Phantastisches darauf und löst liebgewonnene Sicherheiten auf. Dabei geht es düster, unheimlich, auch grässlich und immer psychologisch zu.

2016 erschien sein Fantasy-Thriller "Der Traumjäger", in dem alte Sagen über die Herkunft von Albträumen zu einem modernen Krimi über Moral und Wut verschmelzen. Aktuell arbeitet er an einem Märchenroman über falsche Hoffnungen.

Stefan Egeler ist Teil des AutorInnenkollektivs AgAti, das nachdenkliche und harte Texte verfasst. Ihre Bücher sind perfekt für Leser, die das Hintergründige suchen und gern genau hinsehen. Von AgAti ist 2019 der Kurzgeschichtenband "Verloren im Alltag" erschienen. Er enthält dreizehn Kurzgeschichten, die von Orientierungsverlust, defekter Liebe und traumatischen Einschnitten erzählen.

Ben Vogt von Stefan Egeler

Zuletzt erschienen

Ben Vogt

Ben Vogt

Buch (Taschenbuch)

ab 14,00€

Zwischen Horror und Dark Urban Fantasy erhebt sich ein Held mit Blut an den Händen.

»Eingehend und packend geschrieben«
»Dark. Nichts für Zartbesaitete«
»Ich konnte das Buch nicht mehr weglegen«
- Leserstimmen

Albträume martern Ben Vogt schon sein ganzes Leben. Doch nach seinem gewaltsamen Tod lernt er ein Jenseits kennen, das dem Schrecken seiner Nächte ebenbürtig ist.

In einer geisterhaften Zwischenwelt jagen gefräßige Nebel verirrte Seelen wie ihn. Ben sieht und fühlt die Menschen wie durch einen Schleier, aber sie spüren ihn nur noch als einen Beobachter ihrer Träume. Zwischen Angst und Einsamkeit ist er bereit aufzugeben. Bis er die junge, hübsche, kecke Hexe Laura trifft.

Deren jüngere Cousine ist verschwunden und Ben kann helfen. Er kann seine neuen Kräfte, die direkt aus Tod und Albträumen entspringen, für etwas Nobles einsetzen. Zu spät merkt er, welchen Preis seine Umgebung dafür zahlt ...

Folge Ben in eine Welt der Geister und der Hexerei.

»Überrascht durch Originalität und Ausgefeiltheit« - Kelten Buchhandlung Hallein
»Dichte und fast kammerspielartige Atmosphäre« - Melanie Frommholz (Booksection)
»Nimmt den Leser mit in einen Albtraum« - Winfried Brumma (Pressenet)

Achtung: Dieses Buch behandelt Albträume, Tod und Gewalt. In den Worten einer Rezensentin: »Es ist nichts für schwache Seelen!«

»Ben Vogt: Hexenjagd« ist eine Neuauflage des Romans »Der Traumjäger«. Er ist ein in sich abgeschlossener Dark Urban Fantasy Thriller mit einem sympathischen, aber gewalttätigen Antihelden. Ein Kammerspiel mit starken, teilweise plastischen Horrorelementen. Eine hard-boiled Detektivgeschichte tief verwurzelt in der Urban Fantasy, mit außergewöhnlicher Hexenmagie und verstörenden Traumwelten. Oder, wie eine Rezensentin schreibt: »Prickelnd gruselig mit wortgewaltigen Bildern.«

Wirf jetzt einen Blick ins Buch und beginn deine Reise.

Alles von Stefan Egeler